Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ein verliebter JFM oder in der Prüfungsphase??

Ein verliebter JFM oder in der Prüfungsphase??

30. Januar 2011 um 18:25


Hallo Zusammen.

Wie ihr bereits meinem Namen entnehmen könnt, bin ich eine Widderfrau (Asz. Jungfrau). Ich bin leider auch eine von den JFM- Geschädigten Frauen ..

Also ich hab mich hier im JF-Forum durchgelesen und habe ziemlich oft gelesen, dass ein JFM lange prüft. Doch bei mir ist es irgendwie anders, wir kennen uns jetzt erst 2 Monate und ich habe ihn durch einen Ex-Freund von einer ehemaligen Kollegin kennengelernt.

Aber wie merkt man eigentlich, dass JFM wirklich verliebt ist? (Ich weiss, diese Frage wurde hier schon oft gestellt) Hier mal ein paar grobe Beispiele wie mein JFM sich so verhält:

-ER schreibt MIR immer (jeden Tag, gab noch keinen Tag, als ich Online war, wo er mich nicht angeschrieben hat)

-Wenn wir telefonieren, dann ist er der, der fragt, ob wir telefonieren wollen. (Wir telefonieren vielleicht einmal pro Woche miteinander)

-Er schreibt nur mir Kommentare unter Fotos (Als wir angefangen haben zu schreiben, war das noch anders)

-Immer wenn mir ein anderer Typ etwas an die Pinnwand postet, dann spricht er mich am Telefon drauf an,
wer das ist ect.

-Er fragt mich auch oft wegen Treffen und was wir noch alles zusammen machen werden ect.

Ich denke das sollte reichen, was haltet ihr davon??
Meint er es wirklich ernst mit mir? .. Er sagt mir immer, dass ich sehr kalt und abweisend bin, aber er liebt es, mit mir rumzualbern. Wir können wirklich fast über alles miteinander reden und natürlich alles hinterfragen..

Wir haben uns bis jetzt 4 mal getroffen (Dates) und 3 mal mit Übernachtung (2 mal bei ihm und 1 mal bei mir). Aber es ist nie mehr passiert als küssen ect. Es ist leider noch nicht zu mehr Treffen gekommen, da wir uns nur jedes Wochenende sehen können, da er 1'en halb Stunden von mir entfernt wohnt. Aber bis jetzt, haben wir jedes Wochenende etwas zusammen gemacht.

Wie ich bereits oben erwähnt habe, können wir fast über alles reden..und wenn ich fast sage, dann meine ich dass wir fast nie über unsere Gefühle reden.. Aber wenn wir darüber reden, dann ist es meistens so, dass wir zu keinem richtigem Schluss kommen, von wegen wir sind noch im "On Date -Status" aber trotzdem verbietet er mir, dass ich mich mit anderen Männern treffe.
Aber ich sage ihm dann immer wieder, dass ich das sowieso nicht tun würde, aber ich mache ihm keine Verpflichtungen.

Einmal da haben wir gesagt wir sind jetzt offiziell zusammen, aber dann habe ich einen Rückzieher gemacht und gesagt, dass ich das noch nicht offiziell machen will (was ein grosser Fehler war)..Es gab auch einen Zeitpunkt da habe ich ihm gesagt, ich möchte den Kontakt abbrechen, wegen seiner Ex-Freundin, mit der er jetzt mehr als 3 Monate auseinander ist..(Sie waren 9 Monate zusammen

Es ist wirklich ziemlich kompliziert im Moment und ich weiss echt nicht was ich tun soll, meine Freundinnen sagen mir alle, dass so wie er tut, er mich sicherlich ernsthaft möchte, (Er sagt mir dies auch immer wieder) aber was ich hier so lese über JFM lässt mir zu denken übrig.. und ist es normal, dass ein JFM die Worte : "Ich Liebe Dich" nicht sagen kann? Als ich ihm meine Gefühle gebeichtet habe, hat er nur gesagt: " Bei mir ist es nicht anders, aber ich möchte dich noch ein bisschen besser kennenlernen" heisst das nun er liebt mich auch??

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig Weiterhelfen Ich kann jeden Rat gebrauchen und kann auch mit Kritik umgehen, wenn ich euer Meinung nach was falsch gemacht habe

Liebe Grüsse


Mehr lesen

30. Januar 2011 um 19:13

Also schneeflocke...
ich glaub die einzige die hier kompliziert ist bist du

nicht böse gemeint, aber was erwartest du von ihm denn noch?

wie alt seid ihr 2 beiden denn???
könnte das was ich jetzt sage etwas relativieren, aber eigentlich auch nur wenn ihr beide weit unter 20 sein sollte...

sein verhalten dir gegenüber zeigt meiner meinung nach auf jeden fall interesse!!!

wow, 3 mal übernachten ohne sex... beeindruckend... und ich denke mal ein gutes zeichen.... i.S. als affäre sieht er dich wohl kaum

das ein jungfraumann (oder eigentlich jeder mensch ) nach 4 dates nicht gleich "ich liebe dich" sagt halte ich für durchaus einen gesunden umgang mit diesen doch bedeutungsschweren worten ... also ich brauch dafür MONATE !!! (bin übrigens jff).
und das er nicht gleich panisch aus dem fenster gesprungen ist als du ihm das hingknallt hast (hast du doch, oder versteh ich das falsch?), seh ich auch als gutes zeichen... (also ich hätte die flucht ergriffen). der muss dich echt mögen...

warum hast du eine rückzieher gemacht als er es offiziell machen wollte?
und was ist dein problem mit der ex?

also ich würd mal sagen: werd dir klar was du willst und dann einfach laufen lassen. etwas sparsamer mit großen worten sein und auf taten setzen...

Gefällt mir

30. Januar 2011 um 19:41
In Antwort auf maravillamapola

Also schneeflocke...
ich glaub die einzige die hier kompliziert ist bist du

nicht böse gemeint, aber was erwartest du von ihm denn noch?

wie alt seid ihr 2 beiden denn???
könnte das was ich jetzt sage etwas relativieren, aber eigentlich auch nur wenn ihr beide weit unter 20 sein sollte...

sein verhalten dir gegenüber zeigt meiner meinung nach auf jeden fall interesse!!!

wow, 3 mal übernachten ohne sex... beeindruckend... und ich denke mal ein gutes zeichen.... i.S. als affäre sieht er dich wohl kaum

das ein jungfraumann (oder eigentlich jeder mensch ) nach 4 dates nicht gleich "ich liebe dich" sagt halte ich für durchaus einen gesunden umgang mit diesen doch bedeutungsschweren worten ... also ich brauch dafür MONATE !!! (bin übrigens jff).
und das er nicht gleich panisch aus dem fenster gesprungen ist als du ihm das hingknallt hast (hast du doch, oder versteh ich das falsch?), seh ich auch als gutes zeichen... (also ich hätte die flucht ergriffen). der muss dich echt mögen...

warum hast du eine rückzieher gemacht als er es offiziell machen wollte?
und was ist dein problem mit der ex?

also ich würd mal sagen: werd dir klar was du willst und dann einfach laufen lassen. etwas sparsamer mit großen worten sein und auf taten setzen...

Guten Abend
Danke für deine schnelle und direkte Antwort

Also meine Freundinnen fragen mich das gleiche: "Was willst du eigentlich noch mehr?"

Haha willst du das wirklich wissen? Also er ist 18 und ich bald 17 Ja, ich bin noch ein unerfahrer junger Teenager
Ich sollte ja eigentlich auch im Forum für Young (Unter 20 Jahren) reinschreiben, aber ich interessiere mich halt sehr für Astrologie und habe gedacht, hier bin ich vielleicht besser aufgehoben mit meinem Problem

Ja es ist ja nicht so, als wollte er nicht. Aber ich warte damit immer sehr lange, bis ich mich endgültig auf jemanden einlasse, was dies betrifft...(bin ja noch jung )

Naja.. ich habe ihm auch nur gesagt, : "Ich denke ich habe Gefühle für dich und könnte mir eine Beziehung mit dir Vorstellen" und da hat er eigentlich nicht grosse Augen gemacht, ich denke es war ihm durchaus bewusst, dass ich mehr von ihm möchte und er hatte auch schon viele Anzeichen gemacht von seiner Seite her.

Also das mit dem Rückzieher war, weil ich Angst hatte, das er mich nur braucht, um seine Ex eifersüchtig zu machen, weil der, der uns zwei miteinander bekannt gemacht hat, hat mir ab und zu geschrieben und gestern z.Bsp hat er mich angerufen und er sagt mir immer wieder, ich sollte aufpassen mit ihm und mich nicht zu schnell auf ihn einlassen, da er noch eine gewisse Zeit (jetzt nicht mehr) mit seiner Ex geschrieben hat, also Sie ihm aber er denkt auch, dass er (JFM) mich wirklich möchte. Ich habe meinem JFM auch schon gesagt, ob er sich das mit seiner Ex nicht nochmal überlegen möchte ect.

Ja, die anderen raten mir auch davon ab, mich ein wenig mehr auf ihn einzulassen und ihm einigermassen zu vertrauen.

Gefällt mir

30. Januar 2011 um 21:50

Ein ganz anderer Typ JFM,als ich erwartet hätte
Ich liebe einen JFM seit über 3.Jahren und weiß nicht,was er
eigendlich von mir will-wo er mich doch gar nicht liebt???
In deinem Fall kann man wohl noch nicht von Liebe sprechen,
dafür kennt ihr euch viel zu kurz.Liebe muss wachsen und es
kann lange dauern.Dein JFM unterscheidet sich total von dem
JFM,den ich liebe-sie sind Grundverschieden,ausser,dass sie beide zu Eifersucht neigen.Lauf ihm niemals hinterher,sondern
warte erst mal ab,wenn er Gefühle für dich hat,wird er sich definitiv unaufgefordert bei dir melden.Du solltest ihn auch nie
mit Gefühlen überhäufen,denn das mag der JFM gar nicht.Sei
einfach DU SELBST und gib dich IHM nicht zu schnell hin-er
könnte sonst sein Interesse an dir verlieren.Ich wünsche dir
aber trotzdem alles Gute und viel Glück.
brigitte045

Gefällt mir

31. Januar 2011 um 12:20

Also
eines verstehe ich nicht, wobei da noch einiges mehr ist was ich nicht verstehe.

Vorallem dieses Frauentypische , wenn es darum geht das bisher nach unzähligen Dates noch nichts gelaufen ist.
Für mich verhalten sich Frauen nur so, wenn sie mit ihrer Sexualität nicht im Reinen sind, bzw sie sich und ihrer Umwelt beweisen müssen, das sie keine Schlampen sind.
Wobei halt dies auch die eigene Sichtweise wieder spiegelt und wie man sich selber sieht. Entweder sehe ich mich als Schlampe oder als sexuell aufgeschlossene Frau.
Mit Schlampen will Mann nichts zu tun haben, mit Nicht-Schlampen noch viel weniger, mit sexuell aufgeschlossenen Frauen jederzeit.

Wenn du mit ihm über alles reden kannst? Dann doch sicherlich auch über Sex? Weiß er was du bevorzugst und du was er bevorzgt? Ich denke eher nicht. Mehr als eine reine Kindergartenfreundschaft lässt sich für mich hier nicht erkennen und wenn ich mir so die noch folgen könnenden Tendenzen überlege, bekomme ich das gruseln.

Zudem würdest du für mich irgendwie langweilig wirken, mal abgesehen von den Nicht-Schlampen Motiven die dich quälen, ich mit dir ebend nicht über alles reden könnte und ebenso auch eine die macht und tut was ich ihr vorschreibe. Viel mehr als ein dressiertes Haustier wärst du da nicht für mich. Jedoch niemand den es wirklich ernst zunehmen gilt.

Das du natürlich ein Problem damit hast zu dir selber zu stehen und ebenfalls auch zu ihm zu stehen, macht die ganze Situation nicht unbedingt entspannter.
Zum einen revidierst du aus einer Verlustangstlaune heraus euren Beziehungsstatuts und andererseits kommst du nicht damit klar, das er schon andere Frauen vor dir kannte bzw auch im späteren Verlauf seines Lebens weitere Frauen kennen lernen wird.
Er scheint da das selbe Problem mit dir zu haben und indem ihr beide glaubt euch genau dies versprechen zu müssen, keinen anderen anzuschauen in eurer "Beziehung" belügt ihr euch beide gegenseitig nur um eure Minderwertigkeitskomplexe zu befriedigen.
Es zeigt mir bestenfalls das du ein gewalltiges Selbstbewusstseinsproblem hasst.
Was dann auch wieder dazu führte das du weder zu ihm noch zu dir stehen kannst.

Wenn du an Märchen glauben willst, wie das ein JFM nicht die drei Worte Ich liebe dich sagen kann, dann glaube daran. Wobei ich halt denke das auch hier deine eigene Unsicherheit eine grosse Rolle spielt und du für dich ersteinmal wissen musst wie der andere über dich denkt und findet bevor du dich auf unbekanntes Terrain wagst.

Was euren "Beziehungsstatus" anbelangt, würde ich nie mit einer Frau eine tiefere Beziehung eingehen bzw auch anstreben mit der ich nicht vorher zumindest einmal im Bett war. Die Zeiten wo Mann erst nach der Hochzeit bzw in der Hochzeitsnacht Sex hat, sind schon lange vorbei.
Wenn du dies mit dir nicht vereinbaren kannst, würde ich dir vorschlagen ins Kloster zu gehen.

Gefällt mir

31. Januar 2011 um 12:25
In Antwort auf brigitte045

Ein ganz anderer Typ JFM,als ich erwartet hätte
Ich liebe einen JFM seit über 3.Jahren und weiß nicht,was er
eigendlich von mir will-wo er mich doch gar nicht liebt???
In deinem Fall kann man wohl noch nicht von Liebe sprechen,
dafür kennt ihr euch viel zu kurz.Liebe muss wachsen und es
kann lange dauern.Dein JFM unterscheidet sich total von dem
JFM,den ich liebe-sie sind Grundverschieden,ausser,dass sie beide zu Eifersucht neigen.Lauf ihm niemals hinterher,sondern
warte erst mal ab,wenn er Gefühle für dich hat,wird er sich definitiv unaufgefordert bei dir melden.Du solltest ihn auch nie
mit Gefühlen überhäufen,denn das mag der JFM gar nicht.Sei
einfach DU SELBST und gib dich IHM nicht zu schnell hin-er
könnte sonst sein Interesse an dir verlieren.Ich wünsche dir
aber trotzdem alles Gute und viel Glück.
brigitte045

Wenn
ich solch ein Anhängsel wie dich hätte, würde mir dies auch total gegen den Strich gehen. Vorallem ständig irgend welche Liebesbekundungen zu hören.
Kann nur für diesen Mann hoffen er ist nicht schon traumatisiert.

Ein JFM ist sehr wohl in der Lage die Worte, Ich liebe dich zu sagen, Zuneigung zu empfangen und auch zu schenken und das mehr als sich so manch eine Frau hier vorstellen kann.

Falls dies nicht der Fall sein sollte und er obendrein schon einem sagt er liebe einen nicht und ich es als Frau dann noch immer nicht gebacken bekomme, da ich an meinem Irrwahnsinn festhalte, weil sich sonst keine Existenzgrundlage in meinem Leben mehr erkennen lässt, ja dann ist es eh schon viel zu spät um mich bestellt.

Gefällt mir

31. Januar 2011 um 12:29
In Antwort auf ariessnowflake

Guten Abend
Danke für deine schnelle und direkte Antwort

Also meine Freundinnen fragen mich das gleiche: "Was willst du eigentlich noch mehr?"

Haha willst du das wirklich wissen? Also er ist 18 und ich bald 17 Ja, ich bin noch ein unerfahrer junger Teenager
Ich sollte ja eigentlich auch im Forum für Young (Unter 20 Jahren) reinschreiben, aber ich interessiere mich halt sehr für Astrologie und habe gedacht, hier bin ich vielleicht besser aufgehoben mit meinem Problem

Ja es ist ja nicht so, als wollte er nicht. Aber ich warte damit immer sehr lange, bis ich mich endgültig auf jemanden einlasse, was dies betrifft...(bin ja noch jung )

Naja.. ich habe ihm auch nur gesagt, : "Ich denke ich habe Gefühle für dich und könnte mir eine Beziehung mit dir Vorstellen" und da hat er eigentlich nicht grosse Augen gemacht, ich denke es war ihm durchaus bewusst, dass ich mehr von ihm möchte und er hatte auch schon viele Anzeichen gemacht von seiner Seite her.

Also das mit dem Rückzieher war, weil ich Angst hatte, das er mich nur braucht, um seine Ex eifersüchtig zu machen, weil der, der uns zwei miteinander bekannt gemacht hat, hat mir ab und zu geschrieben und gestern z.Bsp hat er mich angerufen und er sagt mir immer wieder, ich sollte aufpassen mit ihm und mich nicht zu schnell auf ihn einlassen, da er noch eine gewisse Zeit (jetzt nicht mehr) mit seiner Ex geschrieben hat, also Sie ihm aber er denkt auch, dass er (JFM) mich wirklich möchte. Ich habe meinem JFM auch schon gesagt, ob er sich das mit seiner Ex nicht nochmal überlegen möchte ect.

Ja, die anderen raten mir auch davon ab, mich ein wenig mehr auf ihn einzulassen und ihm einigermassen zu vertrauen.

Ich
glaube bei der ist echt Hopfen und Malz verloren...

alles was mir dazu noch einfällt ist

Gefällt mir

31. Januar 2011 um 20:34
In Antwort auf endlessperdition

Ich
glaube bei der ist echt Hopfen und Malz verloren...

alles was mir dazu noch einfällt ist

Mich würde Interessieren,
Wieso du so denkst?
Ich weiss, dass ich viele Fehler gemacht habe, jedoch stehe ich auch dazu und ich würde ja auch nicht hier rein schreiben, wenn ich mein Problem nicht lösen möchte oder?

Gefällt mir

31. Januar 2011 um 20:57
In Antwort auf ariessnowflake

Mich würde Interessieren,
Wieso du so denkst?
Ich weiss, dass ich viele Fehler gemacht habe, jedoch stehe ich auch dazu und ich würde ja auch nicht hier rein schreiben, wenn ich mein Problem nicht lösen möchte oder?

Weil
soweit ich das deuten kann, dir Mara versucht den Rücken zu stärken und das einzige was ich aus deinen Zeilen entnehmen kann ist, ach meine Freundinen meinen auch ich sollte mich weniger auf ihn einlassen.

Wobei der Satz an sich im Moment so gar keinen Sinn, in dem Kontext von dir ergibt.
Ausserdem diese ganzen schwammigen Aussagen, könnte, würde, wollen, hätte, auch da muss ich Mara beipflichten, werd dir ersteinmal im Klaren was du selber möchtest. Danach kannste dann auch die ganze Sache zielgerichteter angehen. Sonst wird es immer wieder zu solch Kurzschlussreaktionen kommen wie mit dir und seiner Ex.

Zudem derartige Versprechen zu machen, ich bin dir treu oder auch ich schaue schon keine anderen Männer mehr an, damit belügst nicht nur du ihn sondern dich noch gleich mit. Zudem sollte er und du ebenso für sich lernen zu aktzeptieren das ihr nicht die einzigen Menschen im Leben des anderen sein werdet. Es durchaus Situationen geben wird, in denen ihr Zweifelsohne mit dem anderen Geschlecht in Kontakt stehen werdet. Daraus jedoch dann jedesmal eine Staatsaffaire zu machen weil der die und du den angeschaut hast...vielleicht doch noch zu viel verliebt, romantische Teenagerliebe .

Gefällt mir

31. Januar 2011 um 21:08
In Antwort auf endlessperdition

Also
eines verstehe ich nicht, wobei da noch einiges mehr ist was ich nicht verstehe.

Vorallem dieses Frauentypische , wenn es darum geht das bisher nach unzähligen Dates noch nichts gelaufen ist.
Für mich verhalten sich Frauen nur so, wenn sie mit ihrer Sexualität nicht im Reinen sind, bzw sie sich und ihrer Umwelt beweisen müssen, das sie keine Schlampen sind.
Wobei halt dies auch die eigene Sichtweise wieder spiegelt und wie man sich selber sieht. Entweder sehe ich mich als Schlampe oder als sexuell aufgeschlossene Frau.
Mit Schlampen will Mann nichts zu tun haben, mit Nicht-Schlampen noch viel weniger, mit sexuell aufgeschlossenen Frauen jederzeit.

Wenn du mit ihm über alles reden kannst? Dann doch sicherlich auch über Sex? Weiß er was du bevorzugst und du was er bevorzgt? Ich denke eher nicht. Mehr als eine reine Kindergartenfreundschaft lässt sich für mich hier nicht erkennen und wenn ich mir so die noch folgen könnenden Tendenzen überlege, bekomme ich das gruseln.

Zudem würdest du für mich irgendwie langweilig wirken, mal abgesehen von den Nicht-Schlampen Motiven die dich quälen, ich mit dir ebend nicht über alles reden könnte und ebenso auch eine die macht und tut was ich ihr vorschreibe. Viel mehr als ein dressiertes Haustier wärst du da nicht für mich. Jedoch niemand den es wirklich ernst zunehmen gilt.

Das du natürlich ein Problem damit hast zu dir selber zu stehen und ebenfalls auch zu ihm zu stehen, macht die ganze Situation nicht unbedingt entspannter.
Zum einen revidierst du aus einer Verlustangstlaune heraus euren Beziehungsstatuts und andererseits kommst du nicht damit klar, das er schon andere Frauen vor dir kannte bzw auch im späteren Verlauf seines Lebens weitere Frauen kennen lernen wird.
Er scheint da das selbe Problem mit dir zu haben und indem ihr beide glaubt euch genau dies versprechen zu müssen, keinen anderen anzuschauen in eurer "Beziehung" belügt ihr euch beide gegenseitig nur um eure Minderwertigkeitskomplexe zu befriedigen.
Es zeigt mir bestenfalls das du ein gewalltiges Selbstbewusstseinsproblem hasst.
Was dann auch wieder dazu führte das du weder zu ihm noch zu dir stehen kannst.

Wenn du an Märchen glauben willst, wie das ein JFM nicht die drei Worte Ich liebe dich sagen kann, dann glaube daran. Wobei ich halt denke das auch hier deine eigene Unsicherheit eine grosse Rolle spielt und du für dich ersteinmal wissen musst wie der andere über dich denkt und findet bevor du dich auf unbekanntes Terrain wagst.

Was euren "Beziehungsstatus" anbelangt, würde ich nie mit einer Frau eine tiefere Beziehung eingehen bzw auch anstreben mit der ich nicht vorher zumindest einmal im Bett war. Die Zeiten wo Mann erst nach der Hochzeit bzw in der Hochzeitsnacht Sex hat, sind schon lange vorbei.
Wenn du dies mit dir nicht vereinbaren kannst, würde ich dir vorschlagen ins Kloster zu gehen.

Mhh..
Was verstehst du denn genau nicht?

Also du meinst ich solle mich ihm hingeben? Dann wäre ich ja wirklich dann das dressierte Haustier von ihm. Was würdest du an meiner Stelle tun? Vielleicht kannst du mir ja einen Tipp geben?

Wie meinst du das, mit dem "Tun was du mir vorschreibst"?

Nein, das mit seinen vorherigen Frauen interessiert mich nicht, wir leben ja nicht in der Vergangenheit oder? Für mich ist das mit seiner Ex nur ein Thema, weil ein Freund von mir, mir gesagt hat, ich solle aufpassen wegen ihr, da er sie vielleicht immernoch lieben könnte und da sie auch noch zusammen geschrieben haben..

Ja, das hast du richtig erkannt, ich bin sehr unsicher, was dieses Thema anbelangt
Aber genau deswegen unterhalte ich mich hier ja gerade mit dir oder irre ich mich da?

Du musst dabei bedenken, dass du hier gerade einer 16 Jährigen empfiehlst sich einem 18 jährigen Typen hinzugeben, der ja vielleicht so wie ca. 2/3 der jungen Männer, nur auf das hinaus ist. Würdest du deiner Tochter (falls du eine hast, oder mal haben wirst) das auch so anraten? ...

Gefällt mir

31. Januar 2011 um 21:13
In Antwort auf endlessperdition

Weil
soweit ich das deuten kann, dir Mara versucht den Rücken zu stärken und das einzige was ich aus deinen Zeilen entnehmen kann ist, ach meine Freundinen meinen auch ich sollte mich weniger auf ihn einlassen.

Wobei der Satz an sich im Moment so gar keinen Sinn, in dem Kontext von dir ergibt.
Ausserdem diese ganzen schwammigen Aussagen, könnte, würde, wollen, hätte, auch da muss ich Mara beipflichten, werd dir ersteinmal im Klaren was du selber möchtest. Danach kannste dann auch die ganze Sache zielgerichteter angehen. Sonst wird es immer wieder zu solch Kurzschlussreaktionen kommen wie mit dir und seiner Ex.

Zudem derartige Versprechen zu machen, ich bin dir treu oder auch ich schaue schon keine anderen Männer mehr an, damit belügst nicht nur du ihn sondern dich noch gleich mit. Zudem sollte er und du ebenso für sich lernen zu aktzeptieren das ihr nicht die einzigen Menschen im Leben des anderen sein werdet. Es durchaus Situationen geben wird, in denen ihr Zweifelsohne mit dem anderen Geschlecht in Kontakt stehen werdet. Daraus jedoch dann jedesmal eine Staatsaffaire zu machen weil der die und du den angeschaut hast...vielleicht doch noch zu viel verliebt, romantische Teenagerliebe .

Upps..
da waren wohl meine Finger zu schnell.. Ich wollte eigentlich schreiben, dass meine Freundinnen mir auch empfehlen, mich mehr auf ihn einzulassen und ihm zu vertrauen

Also das mit diesen Verpflichtungen kam von seiner Seite her, da er bemerkt hatte, dass mir noch andere Typen schreiben und das ihm nicht passte. Dann hat er mir eben am Telefon gesagt, er möchte nicht, dass ich mit anderen Typen etwas am Laufen habe, er würde dies ja auch nicht tun, aber von wegen anschauen ect. war nie die Rede

Gefällt mir

31. Januar 2011 um 21:24
In Antwort auf endlessperdition

Weil
soweit ich das deuten kann, dir Mara versucht den Rücken zu stärken und das einzige was ich aus deinen Zeilen entnehmen kann ist, ach meine Freundinen meinen auch ich sollte mich weniger auf ihn einlassen.

Wobei der Satz an sich im Moment so gar keinen Sinn, in dem Kontext von dir ergibt.
Ausserdem diese ganzen schwammigen Aussagen, könnte, würde, wollen, hätte, auch da muss ich Mara beipflichten, werd dir ersteinmal im Klaren was du selber möchtest. Danach kannste dann auch die ganze Sache zielgerichteter angehen. Sonst wird es immer wieder zu solch Kurzschlussreaktionen kommen wie mit dir und seiner Ex.

Zudem derartige Versprechen zu machen, ich bin dir treu oder auch ich schaue schon keine anderen Männer mehr an, damit belügst nicht nur du ihn sondern dich noch gleich mit. Zudem sollte er und du ebenso für sich lernen zu aktzeptieren das ihr nicht die einzigen Menschen im Leben des anderen sein werdet. Es durchaus Situationen geben wird, in denen ihr Zweifelsohne mit dem anderen Geschlecht in Kontakt stehen werdet. Daraus jedoch dann jedesmal eine Staatsaffaire zu machen weil der die und du den angeschaut hast...vielleicht doch noch zu viel verliebt, romantische Teenagerliebe .

Also...
erstmal @endless: klingt ja schon etwas versöhnlicher... wollte gerade etwas ausfällig werden ... ...
aber ein, zwei sachen muss ich schon loswerden:
hast du gelesen wie alt sie ist? bzw. wie alt er ist?!?!?
ob die entscheidung mit jemandem nach wenigen dates was damit zu tun hat ob man mit seiner sexualität im reinen ist, ist ne andere diskussion, das fass will ich hier jetzt nicht aufmachen.
aber einer 17jährigen an den kopf zu knallen sie sei mit ihrer sexualität nicht im reinen!?!? HALLO?!?!? also ich hab die mit 17 so langsam angefangen zu entdecken... hatte zwar nie das gefühl mit "ihr" im unreinen zu sein aber wenn ich so zurückblicke wird mir klar wieviel sich beim thema sex in den letzten 7 jahren bei mir verändert hat... weßhalb ich auch glaube da kommt noch einiges auf mich zu

außerdem wird der typ mit seinen 18 jahren sicher auch nicht sooooooooo viel sicherheit in dem bereich haben klar will der, aber wenn es dann soweit ist
hab mich neulich auf nen ONS mit nem 21jährigen eingelassen... eigentlich der absolute weiberheld... aber meine fresse war der unsicher!!!
was ich damit sagen will: mach dem mädel hier mal keine angst! insgeheim ist der typ vermutlich froh über die situation

So, und jetzt nochmal schneeflöckchen :
Lass dir hier nicht einreden, dass du einen an der klatsche hast! alles gut!
aber wie schonmal gesagt: werd dir klar was du willst. und dann, und hier schließe ich mich endless an, musst du dich wohl oder übel einfach trauen.
ne garantie, dass er dich auch haben mag kann dir niemand geben... aber es klingt wirklich verdammt danach.

nur, wenn du weiter so rumeierst kann es schon sein, dass er die flucht ergreift... ich glaub das ist ne typische jungfrau-sache: leute die nicht wissen was sie wollen und wie ein fähnchen im wind die richtung ändern treiben mich in den wahnsinn!!! und zwar nicht positiv (um hier missverständnissen vorzubeugen^^), sondern im sinne: geh weg!!! du nervst!!!

und hey: vergiss die ex. vermutlich so ziemlich jeder mann den du in deinem zukünftigen leben kennenlernen wirst hat irgendwo ein paar ex-freundinnen rumfahren.... wenn man sich darüber immer gedanken machen würde... puhhhh.
solange sie nicht bei ihm wohnt oder sie jeden tag telefonieren: es hat schon einen grund warum sie die EX ist
und sporadischer kontakt spricht zumindest dafür, dass das ende nicht hässlich war. und das, finde ich, spricht für den charakter der beteiligten.

grüßli!




Gefällt mir

31. Januar 2011 um 21:25
In Antwort auf ariessnowflake

Mhh..
Was verstehst du denn genau nicht?

Also du meinst ich solle mich ihm hingeben? Dann wäre ich ja wirklich dann das dressierte Haustier von ihm. Was würdest du an meiner Stelle tun? Vielleicht kannst du mir ja einen Tipp geben?

Wie meinst du das, mit dem "Tun was du mir vorschreibst"?

Nein, das mit seinen vorherigen Frauen interessiert mich nicht, wir leben ja nicht in der Vergangenheit oder? Für mich ist das mit seiner Ex nur ein Thema, weil ein Freund von mir, mir gesagt hat, ich solle aufpassen wegen ihr, da er sie vielleicht immernoch lieben könnte und da sie auch noch zusammen geschrieben haben..

Ja, das hast du richtig erkannt, ich bin sehr unsicher, was dieses Thema anbelangt
Aber genau deswegen unterhalte ich mich hier ja gerade mit dir oder irre ich mich da?

Du musst dabei bedenken, dass du hier gerade einer 16 Jährigen empfiehlst sich einem 18 jährigen Typen hinzugeben, der ja vielleicht so wie ca. 2/3 der jungen Männer, nur auf das hinaus ist. Würdest du deiner Tochter (falls du eine hast, oder mal haben wirst) das auch so anraten? ...

Was
ich an deiner Stelle tun würde?
Zu meinem Glück bin ich ja nicht an deiner Stelle . Von daher kann ich dir da nur raten, finde heraus was du selber für dich möchtest und handel danach auch.
Ich kann dir hier noch soviel Ratschläge geben, umsetzen und grade dafür stehen wirst Schlussendlich du dafür dürfen .

Was den besagten Freund betrifft, ist dir vielleicht mal in den Sinn gekommen, das er ebenfalls auf dich stehen könnte? und somit einfach nur seinen Freund versucht bei dir schlecht zu reden?
Mal abgesehen das ich mich als Freund dann einfach mal fragen müsste, welche Art von Freundschaft ich da zu ihm führe bzw er zu mir, das er mir derart in den Rücken fällt.

Worauf sind denn deiner Meinung nach 2/3 aller Männer hinaus? Auf Sex? Und warum sollte daran etwas schlechtes sein, Sex zu haben?
Auch da kommt es nicht darauf an wie ich dazu stehe oder was andere über dich denken mögen. Die denken eh was sie wollen und siehst ja am Beispiel des Freundes.

Es ist dabei viel wichtiger wie du selber damit umgehst, wie du selber über dich denkst und du dich selber siehst. Ob du für dich bereit bist und es auch geniessen kannst, gleich welche Erfahrungen du zum Schluss für dich mitnehmen wirst.

Du selbst als Frau, bist doch gar nicht so unbegabt in den Zwischentönen zu lesen und wenn es sich für dich gut und richtig anfühlt, dann solltest du auch danach handeln, je nach dem was sich da für dich gut und richtig sich anfühlt.

Menschen müssen ihre Erfahrungen machen, ob diese gut oder weniger gut sind, liegt im eigenen Ermessen, im eigenen Denkverhalten und nicht in dem was andere darüber denken mögen.

Was ich später einmal meiner eigenen Tochter raten würde, wäre ebend genau dies.
Sie ebenfalls ihr eigenes Leben lassen. So wie sie es für richtig hält. weil ich für mich weiß, das wir sie als Eltern, anständig erzogen haben und gelehrt haben, eigene Entscheidungen zu treffen und ebenso auch auf diese vertrauen zu können.

Gefällt mir

31. Januar 2011 um 21:27

Guten Abend..

Ja, geht nicht mehr lange, dann ist schon wieder Sommer und ich muss mir einen neuen Namen suchen

Ich habe wirklich schreckliche Angst davor, dass er mich nur ausnutzen könnte..
Meine letzte Beziehung (11 Monate), endete so, dass ich durch seinen besten Freund mitbekommen habe, dass er nebst mir noch eine Freundin hatte, seitdem bin ich einfach zu vorsichtig..und denke zu pessimistisch..

Gefällt mir

31. Januar 2011 um 21:35
In Antwort auf maravillamapola

Also...
erstmal @endless: klingt ja schon etwas versöhnlicher... wollte gerade etwas ausfällig werden ... ...
aber ein, zwei sachen muss ich schon loswerden:
hast du gelesen wie alt sie ist? bzw. wie alt er ist?!?!?
ob die entscheidung mit jemandem nach wenigen dates was damit zu tun hat ob man mit seiner sexualität im reinen ist, ist ne andere diskussion, das fass will ich hier jetzt nicht aufmachen.
aber einer 17jährigen an den kopf zu knallen sie sei mit ihrer sexualität nicht im reinen!?!? HALLO?!?!? also ich hab die mit 17 so langsam angefangen zu entdecken... hatte zwar nie das gefühl mit "ihr" im unreinen zu sein aber wenn ich so zurückblicke wird mir klar wieviel sich beim thema sex in den letzten 7 jahren bei mir verändert hat... weßhalb ich auch glaube da kommt noch einiges auf mich zu

außerdem wird der typ mit seinen 18 jahren sicher auch nicht sooooooooo viel sicherheit in dem bereich haben klar will der, aber wenn es dann soweit ist
hab mich neulich auf nen ONS mit nem 21jährigen eingelassen... eigentlich der absolute weiberheld... aber meine fresse war der unsicher!!!
was ich damit sagen will: mach dem mädel hier mal keine angst! insgeheim ist der typ vermutlich froh über die situation

So, und jetzt nochmal schneeflöckchen :
Lass dir hier nicht einreden, dass du einen an der klatsche hast! alles gut!
aber wie schonmal gesagt: werd dir klar was du willst. und dann, und hier schließe ich mich endless an, musst du dich wohl oder übel einfach trauen.
ne garantie, dass er dich auch haben mag kann dir niemand geben... aber es klingt wirklich verdammt danach.

nur, wenn du weiter so rumeierst kann es schon sein, dass er die flucht ergreift... ich glaub das ist ne typische jungfrau-sache: leute die nicht wissen was sie wollen und wie ein fähnchen im wind die richtung ändern treiben mich in den wahnsinn!!! und zwar nicht positiv (um hier missverständnissen vorzubeugen^^), sondern im sinne: geh weg!!! du nervst!!!

und hey: vergiss die ex. vermutlich so ziemlich jeder mann den du in deinem zukünftigen leben kennenlernen wirst hat irgendwo ein paar ex-freundinnen rumfahren.... wenn man sich darüber immer gedanken machen würde... puhhhh.
solange sie nicht bei ihm wohnt oder sie jeden tag telefonieren: es hat schon einen grund warum sie die EX ist
und sporadischer kontakt spricht zumindest dafür, dass das ende nicht hässlich war. und das, finde ich, spricht für den charakter der beteiligten.

grüßli!





Nein, als ich den obrigen Text verfasste wusste ich noch nicht wie alt sie war bzw ist.
Das sie als Zweitmöglichkeit noch recht jung sein könnte, war wie ebend gesagt erst der zweite Gedanke .

Ich denke auch das Rückzugsverhalten anderer eher hinderlich für einen sind. Einem da die nötige Konsistenz, Stabilität, Bestätigung und auch die gezielte Richtung mir heutzutage fehlen würden. Oder um es einfacher zu sagen, mir mein Gegenüber einfach zu schwammig rüber kommen würde.
Mit derlei Menschen möchte ich nichts zu tun haben, die einfach nicht wissen was sie wollen.

Was deinen 21 jährigen Bengel betrifft, ja die Sorte kenne ich auch. Jedoch weiß ich nciht ob dieses Verhalten oder auch Sichtweise nur Schau ist, um seine eigene Unsicherheit zu verbergen.
Jedoch, versucht er ja damit seine Unsicherheit anzugehen und für sich sicherer zu werden. Das kann Mann halt nur mit den nötigen Erfahrungen.

Gibt natürlich auch die Sorte von Männern, die nichts anbrennen lassen, es nicht bringen und immer noch denken sie wären die grössten .

Gefällt mir

31. Januar 2011 um 21:37
In Antwort auf maravillamapola

Also...
erstmal @endless: klingt ja schon etwas versöhnlicher... wollte gerade etwas ausfällig werden ... ...
aber ein, zwei sachen muss ich schon loswerden:
hast du gelesen wie alt sie ist? bzw. wie alt er ist?!?!?
ob die entscheidung mit jemandem nach wenigen dates was damit zu tun hat ob man mit seiner sexualität im reinen ist, ist ne andere diskussion, das fass will ich hier jetzt nicht aufmachen.
aber einer 17jährigen an den kopf zu knallen sie sei mit ihrer sexualität nicht im reinen!?!? HALLO?!?!? also ich hab die mit 17 so langsam angefangen zu entdecken... hatte zwar nie das gefühl mit "ihr" im unreinen zu sein aber wenn ich so zurückblicke wird mir klar wieviel sich beim thema sex in den letzten 7 jahren bei mir verändert hat... weßhalb ich auch glaube da kommt noch einiges auf mich zu

außerdem wird der typ mit seinen 18 jahren sicher auch nicht sooooooooo viel sicherheit in dem bereich haben klar will der, aber wenn es dann soweit ist
hab mich neulich auf nen ONS mit nem 21jährigen eingelassen... eigentlich der absolute weiberheld... aber meine fresse war der unsicher!!!
was ich damit sagen will: mach dem mädel hier mal keine angst! insgeheim ist der typ vermutlich froh über die situation

So, und jetzt nochmal schneeflöckchen :
Lass dir hier nicht einreden, dass du einen an der klatsche hast! alles gut!
aber wie schonmal gesagt: werd dir klar was du willst. und dann, und hier schließe ich mich endless an, musst du dich wohl oder übel einfach trauen.
ne garantie, dass er dich auch haben mag kann dir niemand geben... aber es klingt wirklich verdammt danach.

nur, wenn du weiter so rumeierst kann es schon sein, dass er die flucht ergreift... ich glaub das ist ne typische jungfrau-sache: leute die nicht wissen was sie wollen und wie ein fähnchen im wind die richtung ändern treiben mich in den wahnsinn!!! und zwar nicht positiv (um hier missverständnissen vorzubeugen^^), sondern im sinne: geh weg!!! du nervst!!!

und hey: vergiss die ex. vermutlich so ziemlich jeder mann den du in deinem zukünftigen leben kennenlernen wirst hat irgendwo ein paar ex-freundinnen rumfahren.... wenn man sich darüber immer gedanken machen würde... puhhhh.
solange sie nicht bei ihm wohnt oder sie jeden tag telefonieren: es hat schon einen grund warum sie die EX ist
und sporadischer kontakt spricht zumindest dafür, dass das ende nicht hässlich war. und das, finde ich, spricht für den charakter der beteiligten.

grüßli!




..
Also ich bin über jede Kritik dankbar, da ich dann selber sehe, was ich verbessern könnte..
Und so wie ich bis jetzt im Forum so mitbekommen habe, scheint mir Endless sehr direkt und realistisch zu sein. klar, das mit dem sex in meinem Alter und vor der Beziehung ist vielleicht ein klein bisschen Übertrieben..

Ja, du hast recht, ich sollte mir wirklich mal klar werden was ich will..ich weiss jedenfalls, dass ich ihn noch besser kennenlernen möchte und die Zeit, die ich mit ihm verbringen darf, sehr geniesse

Mhh also das schreckt euch am Meisten ab? Eine Person die nicht weiss, was sie will?

Ja, ich denke ich sollte mir wirklich keine Gedanken mehr wegen ihr machen, sie lebt ja jetzt wieder ihr eigenes Leben

Gefällt mir

31. Januar 2011 um 22:07
In Antwort auf endlessperdition

Was
ich an deiner Stelle tun würde?
Zu meinem Glück bin ich ja nicht an deiner Stelle . Von daher kann ich dir da nur raten, finde heraus was du selber für dich möchtest und handel danach auch.
Ich kann dir hier noch soviel Ratschläge geben, umsetzen und grade dafür stehen wirst Schlussendlich du dafür dürfen .

Was den besagten Freund betrifft, ist dir vielleicht mal in den Sinn gekommen, das er ebenfalls auf dich stehen könnte? und somit einfach nur seinen Freund versucht bei dir schlecht zu reden?
Mal abgesehen das ich mich als Freund dann einfach mal fragen müsste, welche Art von Freundschaft ich da zu ihm führe bzw er zu mir, das er mir derart in den Rücken fällt.

Worauf sind denn deiner Meinung nach 2/3 aller Männer hinaus? Auf Sex? Und warum sollte daran etwas schlechtes sein, Sex zu haben?
Auch da kommt es nicht darauf an wie ich dazu stehe oder was andere über dich denken mögen. Die denken eh was sie wollen und siehst ja am Beispiel des Freundes.

Es ist dabei viel wichtiger wie du selber damit umgehst, wie du selber über dich denkst und du dich selber siehst. Ob du für dich bereit bist und es auch geniessen kannst, gleich welche Erfahrungen du zum Schluss für dich mitnehmen wirst.

Du selbst als Frau, bist doch gar nicht so unbegabt in den Zwischentönen zu lesen und wenn es sich für dich gut und richtig anfühlt, dann solltest du auch danach handeln, je nach dem was sich da für dich gut und richtig sich anfühlt.

Menschen müssen ihre Erfahrungen machen, ob diese gut oder weniger gut sind, liegt im eigenen Ermessen, im eigenen Denkverhalten und nicht in dem was andere darüber denken mögen.

Was ich später einmal meiner eigenen Tochter raten würde, wäre ebend genau dies.
Sie ebenfalls ihr eigenes Leben lassen. So wie sie es für richtig hält. weil ich für mich weiß, das wir sie als Eltern, anständig erzogen haben und gelehrt haben, eigene Entscheidungen zu treffen und ebenso auch auf diese vertrauen zu können.

Du Glückspilz
Ich wäre lieber auch an anderer Stelle..
Mhh Ja, ich werde mir mal darüber im Klaren werden, das wäre wohl das Beste..

Ja, also mein Bruder hat mich auch schon darauf Aufmerksam gemacht, dass dies vielleicht der Fall sein könnte, da er mir schon ein paar Mal gesagt hat, dass ich total sein Typ wäre ect...
Aber dies beruht nicht auf Gegenseitigkeit Ja, das ist ja das, was mich zweifeln lässt, normalerweise hatten die ein gutes Verhältnis, jetzt geht mein (JFM) ihn nicht mal mehr Grüssen, wenn er ihn sieht Ich kann mir einfach nicht Vorstellen, dass wegen einer Frau, eine solche Freundschaft in die Brüche gehen kann..

Ja also ich finde Sex gehört zu einer Beziehung, das ist völlig normal, aber es kommt immer drauf an, wie die jeweiligen beiden(oder mehreren) Personen dazu stehen, wenn es von Anfang an klar ist, dass es Unverbindlich ist, finde ich das auch gut, aber es kommt immer wieder zu Misverständnissen deswegen Welches Beispiel des Freundes?

korrekt Ich sollte wirklich nach dem Handeln, was ich als richtig empfinde und mich nicht immer selbst daran hindern..Mein 2. Gedanke übertrifft immer meinen 1. und der erste wäre wahrscheinlich meistens der Richtige

Bevor sie dies aber tun kann, kommen noch viele Pampers auf dich zu

Gefällt mir

31. Januar 2011 um 22:20
In Antwort auf ariessnowflake

Du Glückspilz
Ich wäre lieber auch an anderer Stelle..
Mhh Ja, ich werde mir mal darüber im Klaren werden, das wäre wohl das Beste..

Ja, also mein Bruder hat mich auch schon darauf Aufmerksam gemacht, dass dies vielleicht der Fall sein könnte, da er mir schon ein paar Mal gesagt hat, dass ich total sein Typ wäre ect...
Aber dies beruht nicht auf Gegenseitigkeit Ja, das ist ja das, was mich zweifeln lässt, normalerweise hatten die ein gutes Verhältnis, jetzt geht mein (JFM) ihn nicht mal mehr Grüssen, wenn er ihn sieht Ich kann mir einfach nicht Vorstellen, dass wegen einer Frau, eine solche Freundschaft in die Brüche gehen kann..

Ja also ich finde Sex gehört zu einer Beziehung, das ist völlig normal, aber es kommt immer drauf an, wie die jeweiligen beiden(oder mehreren) Personen dazu stehen, wenn es von Anfang an klar ist, dass es Unverbindlich ist, finde ich das auch gut, aber es kommt immer wieder zu Misverständnissen deswegen Welches Beispiel des Freundes?

korrekt Ich sollte wirklich nach dem Handeln, was ich als richtig empfinde und mich nicht immer selbst daran hindern..Mein 2. Gedanke übertrifft immer meinen 1. und der erste wäre wahrscheinlich meistens der Richtige

Bevor sie dies aber tun kann, kommen noch viele Pampers auf dich zu


Ich glaube nicht das du gerne an meiner Stelle gewesen wärst, vielleicht im Moment ja, denn auch ich hatte derartige Entscheidungen für mich zu treffen und kann nicht behaupten das ich es je bereut hätte.

So darfst du durchaus hier auch deine eigenen Erfahrungen machen .

Ja es ist schade das Männerfreundschaften durch soetwas in die Brüche gehen können, wobei ich mal in einer ähnlichen Situation war und mir die Freundschaft zu meinem Kumpel viel wichtiger war als die Frau. Es geht auch anders .

Das Beispiel mit seinem Freund meinte ich, das er sich ebenso seine eigene Meinung bildet und dies völlig unabhängig davon wie nun du über den JFM oder er über dich denken mag. Geschweige denn wie er zu euch beiden steht.
Freunde die es nötig haben andere Menschen und insbesondere ihre eigenen Freunde derart zu verraten, gehört auch rigeros die freundschaft gekündigt.
Egal ob dies nun stimmen mag oder auch nicht. Es ist jedem sein eigenes Leben was er führt und jeder muss für sich selber entscheiden wie er dieses führen will.
Zudem ist nicht gesagt das jemand der Fremdgeht auch beim nächsten partner wieder fremdgehen wird.
Von daher lohnt es sich auch dort nicht, jeden Menschen in die selbe Schublade zu schieben. So kann sich sein Verhalten dir gegenüber ganz anders äussern als es sich zuvor bei all seinen "angeblichen" vorangegangenen Eroberungen gehandelt hat.

Nö, für Windeln wechseln gibts ja Frauen .

Gefällt mir

1. Februar 2011 um 17:26

Es ist genau so..
wie du sagst, ich ziehe mich genau aus diesem Grund auch immer so zurück..
Okay, also er hat mich vorgestern am Telefon gefragt, ob wir dieses Wochenende wieder etwas zusammen machen, jetzt haben wir fix geplant für Freitag Und er hat mich auch eingeladen für übernächstes Wochenende an eine Party, die er und seine Freunde jedes Jahr besuchen

Okay, ich vergesse einfach die ganze Sache mit dem Freund, der mir das wegen seiner Ex erzählt hat, vielleicht ist er wirklich nur eifersüchtig

Gefällt mir

1. Februar 2011 um 17:27

Ja so kann man das
auch ansehen

Der ist Widder

Gefällt mir

1. Februar 2011 um 17:50
In Antwort auf endlessperdition


Ich glaube nicht das du gerne an meiner Stelle gewesen wärst, vielleicht im Moment ja, denn auch ich hatte derartige Entscheidungen für mich zu treffen und kann nicht behaupten das ich es je bereut hätte.

So darfst du durchaus hier auch deine eigenen Erfahrungen machen .

Ja es ist schade das Männerfreundschaften durch soetwas in die Brüche gehen können, wobei ich mal in einer ähnlichen Situation war und mir die Freundschaft zu meinem Kumpel viel wichtiger war als die Frau. Es geht auch anders .

Das Beispiel mit seinem Freund meinte ich, das er sich ebenso seine eigene Meinung bildet und dies völlig unabhängig davon wie nun du über den JFM oder er über dich denken mag. Geschweige denn wie er zu euch beiden steht.
Freunde die es nötig haben andere Menschen und insbesondere ihre eigenen Freunde derart zu verraten, gehört auch rigeros die freundschaft gekündigt.
Egal ob dies nun stimmen mag oder auch nicht. Es ist jedem sein eigenes Leben was er führt und jeder muss für sich selber entscheiden wie er dieses führen will.
Zudem ist nicht gesagt das jemand der Fremdgeht auch beim nächsten partner wieder fremdgehen wird.
Von daher lohnt es sich auch dort nicht, jeden Menschen in die selbe Schublade zu schieben. So kann sich sein Verhalten dir gegenüber ganz anders äussern als es sich zuvor bei all seinen "angeblichen" vorangegangenen Eroberungen gehandelt hat.

Nö, für Windeln wechseln gibts ja Frauen .

Huch..
Mhh..Bin ich froh, dass ich nicht die Einzige bin, die dadurch muss/te

*Klatsch in die Hände* Ich finde sowieso im allgemeinen, setzt man eine Freundschaft über die Liebe, da eine Freundschaft meistens länger geht.. Na wenn man noch mit einbezieht, dass er der Ex-Freund ist von meiner ehemaligen Besten Freundin..

Ja, aber wir wissen ja nicht, was in ihm vorgeht? Leider.. vielleicht wollte er mich auch nur beschützen? Vorher hatten die beiden ein ziemlich gutes Verhältnis zueinander..und auf eine gewisse Art, fühle ich mich schuldig..Ja, er hätte das ganze wirklich nicht machen sollen, er hätte mir vielleicht nur nen Tipp geben können, von wegen, pass ein wenig auf!" oder dergleichen..Ich habe auch Angst vor der Konversation, wenn wir 3 uns alle wieder sehen.. (vllt. übernächstes Wochenende) Da könnte es einen heftigen Streit geben, oder, dass wir einander aus dem Weg gehen..
Mhm, man kann sich ändern und aus seinen Fehler lernen, aber nur wenn der Wille auch da ist

Wenn sie dann mal nicht Zuhause ist, wird es für dich eine böse Überraschung geben

Gefällt mir

6. Februar 2011 um 16:24

Update..
Also am Freitag bin ich zu ihm gefahren, wie gesagt, jedenfalls wir waren im Kino und es war alles super, bis ich ihn dann gefragt habe: "Was ist jetzt das zwischen uns?, Ich will nicht mehr, dass ich in dieser Unsicherheit leben muss..!" und dann hat er gesagt:" Ja, ich habe dir ja auch gesagt, das ich mehr möchte!" Dann hab ich gesagt :"Ja, aber das zwischen uns ist ja inoffiziell und wir gelten beide als single" (Er hat am nächsten Morgen seinem Vater auch am Telefon gesagt er wäre mit einer Kollegin draussen.. ) Er hat dann gesagt:" Mhm, Wir schauen das noch zusammen an, okay?" und ich denke das ist Beweis genug für mich, dass er keine Beziehung möchte im Moment..Am nächsten Morgen (Samstag) hat er dann erfahren, dass seine Ex-Freundin schon wieder in einer nächsten Beziehung ist und er hat sich auf eine Art drüber lustig gemacht und auf die andere war er geschockt.. Jedenfalls beim Tschüss sagen, hat er mir gesagt, ich solle ihm dann schreiben wenn ich Zuhause angekommen sei, was ich aber dann erst 2 Stunden später tat, da ich noch mit der Freundin telefoniert habe. Naja er hat dann zurück geschrieben, aber wir haben dann nicht wirklich viel mehr noch geschrieben. Heute Morgen hat er mir dann noch ne Sms geschrieben, da ich meine Ohrringe vergessen habe, dann hab ich zurück geschrieben und dann hat er wieder geschrieben, aber ich hab nix mehr zurück geschrieben. Jedenfalls hab ich heute noch vom Cousin vom Freund von ihm erfahren, dass er eine andere schon lange umbedingt treffen möchte..

Was denkt ihr nun? Soll ich es jetzt endgültig sein lassen?

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 18:33

Ja..
genau das habe ich auch gedacht ...
Kehrseite? Was meinst du damit?
Wenn du meinst, ich soll das machen, dann mach ich das jetzt ...
mal schauen, ob er dann für mich kämpft..

Also noch ein kleines Update..vielleicht hilft dir das ja, einzuschätzen was er möchte..oder was er für ein Problem hat:

Ich habe ihm Gestern Abend einfach nicht zurück geschrieben, als er mich angeschrieben hatte und dann hatte er fast die Kriese gekriegt, da hat mir dann sogar mein Bruder (Der, der alles immr Negativ sieht) angeraten, ich soll ihm zurückschreiben..Ich hab ihm dann zurückgeschrieben, dass ich nicht ewig auf ihn warte und er sich dessen bewusst sein werden muss. Er hat mir gleich darauf gesagt, dass er das auch nicht möchte und er einfach Angst hat, dass wenn er mit mir zusammen ist, dass er mich dann wegen irgendwas verlieren könnte (Streit z.Bsp) und dass er das nicht möchte. Eine Beziehung würde seiner Meinung nach alles kaputt machen und das will er nicht.. Jetzt wird er sich entscheiden müssen, nach diesem Wochenende, will ich eine endgültige Entscheidung, wenn er dann nicht möchte und sich nicht sicher ist, werde ich ihn in die Wüste schicken...Das wäre ca. so mein Plan gewesen

Achja übrigends, danke für deine Hilfe

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 20:21


"ganz ehrlich schneeflöckchen,du bist echt ein bildhübsches mädel....wenn es dein foto ist "

Jepp die im Hintergrund

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 20:28

Ich
halte nicht viel von solchen Ausschnittsfotos, da kann es recht schnell das böse erwachen für den Mann geben

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 20:35

Was
nützt es denn bitte schön Mann, wenn sie eine schöne Leber hat

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 20:45

Och
wegtrinken kann sie es ruhig, dann läuft sie halt nochmal

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 20:54

Dann
schleppt sie halt am nächsten Tag zwei Kästen mit Bier nach Hause und schläft die nacht über auf dem Balkon. Da kann sie sich dann ja schonmal warme Gedanken machen und sich überlegen was so am tage schief lief und warum sie auf den Balkon geschickt wurde

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 21:17

Tja da
dürfte er dann wohl noch mal Glück gehabt haben. Jemanden der einem die Bude vollsaut mit leeren Bierflaschen nur auf dessen Kosten lebt und meint keinen Finger krum machen zu müssen...jaor...der fliegt tatsächlich dann aus meiner Wohnung hinaus.
Ausserdem stehe ich nicht so sehr auf Biertrinkende Frauen. Ist für mich ein Touch zu sehr Maskulin.

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 21:32

Was
für Rollen? Klopapierrollen wohl .
Und mit was für Stielen? Besenstielen?

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 21:33


bin ja auch ein Flaschenkind

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 21:41

Zu
meinem Glück habe ich dafür noch mehr als genug Gelegenheiten, um dies nachzuholen .

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 21:42

Meine
Haare habe ich noch alle auf dem Kopf, von daher brauche ich kein Toupet .

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 21:51

Tja
auf was für "Männer" du dich sonst so einlässt, möchte ich gar nicht wissen

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 21:52

Na
so wichtig sind nun Frauen in meinem Leben auch nicht für mich, als das ich es nötig hätte mir deswegen die Haare zuraufen .

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 22:11

Dann
such dir mal nen echten MANN

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 22:25

Dann
hoffe ich für dich das er auch zu schätzen weiß, was er für eine tolle Frau an dir hat

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 22:54

Mhm..
hast wohl recht, ich werde mich jetzt wieder ein wenig zurückhalten
Oder soll ich gar nicht mehr zurückschreiben? Weil da ist er wirklich fast durchgedreht ..
Mhh vielleicht realisiert er ja dann, was er an mir hat? oder aber, er lässt es sein, aber so oder so, habe ich dann eine Art von Antwort

Auch wieder wahr! .. Es würde dann eine schlechte Beziehung geben... Ach herrje..ich möchte doch nur Gewissenheit..

Ach wegen dem Foto, dass habe ich im Internet gefunden Aber Danke für das Kompliment , Nene, das bin wirklich ich, also die im Vordergrund, die hinten ist meine beste Freundin ..sie sieht da ein wenig komisch aus du denkst ich soll mich nach einem Neuen umsehen? vielleicht keine so schlechte Idee..Hat bestimmt noch genügend Mütter mit schönen Söhnen


Gefällt mir

9. Februar 2011 um 23:12

Es
kommt zwar selten vor, aber ab und zu mache auch ich mal das ein oder andere Kompliment .

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 23:33

Ja ja
was Frauen wollen und was sie wirklich brauchen

Gefällt mir

17. Februar 2011 um 9:29

Ach..
Also mich stört das nicht

Also ich habe ihm letzten Donnerstag Tschüss gesagt und ihm noch ein schönes Leben gewünscht, er hatte zwar dann ein riesen Theater gemacht, aber mir geht es jetzt wieder viel besser! Am Anfang war ich mir noch unsicher, ob ich das richtige gemacht habe, jedoch weiss ich nun, dass ich ihm nicht wirklich etwas bedeutet habe

Danke allen noch für die Hilfe

Glg Schneeflöckchen

Gefällt mir

23. Februar 2011 um 14:07

Nur mal so..
dass das auch mal gesagt ist..

Ich bin ein JFM (auch im Aszendent) und bei mir ist genau das Gegenteil der Fall. Ich verliebe mich immer viiiiel zu schnell...

Gefällt mir

23. Februar 2011 um 16:01
In Antwort auf hienli

Nur mal so..
dass das auch mal gesagt ist..

Ich bin ein JFM (auch im Aszendent) und bei mir ist genau das Gegenteil der Fall. Ich verliebe mich immer viiiiel zu schnell...

Mit
solchen Aussagen schiesst du dich selber ins Aus. Irgendwann einmal sollte Mann sich nciht mehr verlieben wie ein kleiner unreifer Teenager. Wobei ich dies eher als Schwärmerei abtun würde, als das ich es als Liebe bzw echten Gefühle für mich wahrnehmen könnte.

Gefällt mir

23. Februar 2011 um 16:20
In Antwort auf endlessperdition

Mit
solchen Aussagen schiesst du dich selber ins Aus. Irgendwann einmal sollte Mann sich nciht mehr verlieben wie ein kleiner unreifer Teenager. Wobei ich dies eher als Schwärmerei abtun würde, als das ich es als Liebe bzw echten Gefühle für mich wahrnehmen könnte.

Nur für dich...Endless...
aus dem Buch was ich gerade lese
"Die Liebe - Psychologie eines Phänomens"
von Peter Lauster...jemand der Eins-Sein kennt, mit sich und allem sollte dieses Buch lesen...

>>Die eine große Liebe gibt es nicht, es wäre sinnlos, danach zu suchen zu wollen, und noch sinnloser, auf sie zu warten. Wenn ein Mensch LIEBESFÄHIG ist und Bereitschaft zur Liebe besitzt, dann kann er sich leicht verlieben, und jede Verliebtheit hat zunächst die gleiche Qualität. Hier machen sich die meisten auch keinen Bewertungsunteschied. Das Stadium der Verliebtheit ist immer schön, himmlisch...<<

Anderer Absatz

>>Ein Mensch, der LIEBESFÄHIG ist, also dafür aufgeschlossen ist, andere zu lieben, für den gibt es keine Grenzen irgendwelcher Art. die Liebe überwindet alle Barrieren der Tradition, denn die selbst bringt das Geheimnis der Erfüllung und des Lebensglücks, alles andere verblaßt dagegen und wird unwichtig, selbstverständlich auch das Tugendprinzip der Treue. Ein LIEBESFÄHIGER Mensch legt, um zu lieben, und er fragt nicht nach der großen Liebe, es gibt da keine Unterschiede. Unterschiede liegen zwar in der Individualität der verschiedenen Menschen, die er liebt, aber er liebt die Unterschiede nicht mit unterschiedlicher Intensität, er liebt diese Individuelle und jenes Individuelle, aber beides ist ihm gleich wichtig, es gibt keine "große" Liebe mehr, keine Fixierung, sondern nur noch den Fluss des Lebens, die Wechselhaftigkeit alles Lebendigen.<<

@hienli das ist ok so...Frei sein und unbeschwert sein...nur so! Und ich verliebe mich auch ständig...und mein Hormonhaushalt ist ausgeglichen...
Viele denken das dies unreif ist...besonders rationale Menschen...





Gefällt mir

23. Februar 2011 um 17:28
In Antwort auf dasmeine

Nur für dich...Endless...
aus dem Buch was ich gerade lese
"Die Liebe - Psychologie eines Phänomens"
von Peter Lauster...jemand der Eins-Sein kennt, mit sich und allem sollte dieses Buch lesen...

>>Die eine große Liebe gibt es nicht, es wäre sinnlos, danach zu suchen zu wollen, und noch sinnloser, auf sie zu warten. Wenn ein Mensch LIEBESFÄHIG ist und Bereitschaft zur Liebe besitzt, dann kann er sich leicht verlieben, und jede Verliebtheit hat zunächst die gleiche Qualität. Hier machen sich die meisten auch keinen Bewertungsunteschied. Das Stadium der Verliebtheit ist immer schön, himmlisch...<<

Anderer Absatz

>>Ein Mensch, der LIEBESFÄHIG ist, also dafür aufgeschlossen ist, andere zu lieben, für den gibt es keine Grenzen irgendwelcher Art. die Liebe überwindet alle Barrieren der Tradition, denn die selbst bringt das Geheimnis der Erfüllung und des Lebensglücks, alles andere verblaßt dagegen und wird unwichtig, selbstverständlich auch das Tugendprinzip der Treue. Ein LIEBESFÄHIGER Mensch legt, um zu lieben, und er fragt nicht nach der großen Liebe, es gibt da keine Unterschiede. Unterschiede liegen zwar in der Individualität der verschiedenen Menschen, die er liebt, aber er liebt die Unterschiede nicht mit unterschiedlicher Intensität, er liebt diese Individuelle und jenes Individuelle, aber beides ist ihm gleich wichtig, es gibt keine "große" Liebe mehr, keine Fixierung, sondern nur noch den Fluss des Lebens, die Wechselhaftigkeit alles Lebendigen.<<

@hienli das ist ok so...Frei sein und unbeschwert sein...nur so! Und ich verliebe mich auch ständig...und mein Hormonhaushalt ist ausgeglichen...
Viele denken das dies unreif ist...besonders rationale Menschen...





Ich
weiß was du meinst und ich weiß auch was bei ihm dahinter steckt.
Jedoch weiß ich aus eigener Erfahrung das gerade dieses schnell verlieben und immer wieder sich in jemand neues zu verlieben wenn Mann merkt das es mit der einen gerade nicht geklappt hat, nichts weiteres als ein schwacher Versuch ist, eigene Defizite und Fehler in der eigenen Persönlichkeit zu überdecken ist.

In solchen Fällen sucht Mann und dafür halte ich ihn auch, einfach seine Erfüllung in einer Beziehung, sein ganz persönliches Glück. Nur eine erfüllende und glückliche Beziehung kann ich nicht führen, wenn ich es selber nicht bin. Meine Partnerin ist nicht dafür verantwortlich meinem Leben einen Sinn zu geben bzw auch mich glücklich zu machen. Das ist meine Aufgabe, für mich den Sinn in meinem Leben zu finde, glücklich zu sein, unabhängig zu sein und dementsprechend suche ich mir auf diesem Level auch eine Frau. Ebend eine Frau die selber ihr eigenes Leben liebt und leben kann. Die nicht von mir abhängig ist, nicht glaubt ihre Gefühlswelt ständig auf die Aussenwelt übertragen zu müssen und einfach mit sich im Reinen ist.
Insofern es für keinen von beiden eine Art Abhängigkeitsverhalten entsteht.

Das was er beschreibt, ist jedoch genau das. Dieses schnell verlieben, ständig die nächst beste an sich binden zu wollen. Eine Beziehung in der Mann mehr gibt als Mann zurück bekommt bis irgendwann einmal zur totalen Auflösung der eigenen Existenz und auch Persönlichkeit.

Ich habe absolut nichts dagegen wenn sich jemand verliebt oder auch dies öfters als einmal im Leben geschieht, jedoch wenn ich für mich weiß in wen ich mich da verliebe, kann ich ebend genau solchen Umständen wie die der totalen Persönlichkeitsauflösung entgegenwirken.
Niemand gibt gerne mehr als er zurück bekommt, zumindest nicht auf längere Zeit. Und es ist auch für keinen von beiden von Vorteil noch auf Dauer befriedigend.

Und das hat für mich auch nichts mit LIEBESFÄHIG zu tun oder rational, sondern einfach das ein jeder sich seiner Taten und auch Verantwortung dem anderen gegenüber bewusst ist und ihm seinen Respekt schuldig bleibt.
Wir alle wollen respektiert und geliebt werden, nur dann sollte ich auch bei mir selber anfangen mir solch ein Verhalten anzueignen weil sich zwangsläufig dies sich auch auf mein Umfeld ausbreiten wird und ich Menschen begegnen werde die in selber Art und Weise sich dann mir so gegenüber verhalten werden.

Verliebe ich mich jedoch immer wieder schnell in Menschen die ich nicht einmal kenne, projeziere ich nichts weiteres als meine Wünsche, Träume und Hoffnungen auf diese und brauche mich dann nicht zu wundern das ich enttäuscht werde und ebend diese Träume, Hoffnungen und Wünsche sich abermals für mich nicht erfüllt haben.
Dies kann ich jedoch für mich erreichen in dem ich lerne los zu lassen. Menschen beginne so zu sehen wie sie sind und es damit auch schaffe sie dann so anzunehmen wie sie sind und nicht wie ich sie gerne hätte.


Man führt eine Beziehung, indem man diese gleichsam wie ein Feuer pflegt, auf das beide Holz nachlegen und das dafür auch beide wärmt. - Das ist meine Philosophie von Beziehung.



Gefällt mir

23. Februar 2011 um 17:45
In Antwort auf endlessperdition

Ich
weiß was du meinst und ich weiß auch was bei ihm dahinter steckt.
Jedoch weiß ich aus eigener Erfahrung das gerade dieses schnell verlieben und immer wieder sich in jemand neues zu verlieben wenn Mann merkt das es mit der einen gerade nicht geklappt hat, nichts weiteres als ein schwacher Versuch ist, eigene Defizite und Fehler in der eigenen Persönlichkeit zu überdecken ist.

In solchen Fällen sucht Mann und dafür halte ich ihn auch, einfach seine Erfüllung in einer Beziehung, sein ganz persönliches Glück. Nur eine erfüllende und glückliche Beziehung kann ich nicht führen, wenn ich es selber nicht bin. Meine Partnerin ist nicht dafür verantwortlich meinem Leben einen Sinn zu geben bzw auch mich glücklich zu machen. Das ist meine Aufgabe, für mich den Sinn in meinem Leben zu finde, glücklich zu sein, unabhängig zu sein und dementsprechend suche ich mir auf diesem Level auch eine Frau. Ebend eine Frau die selber ihr eigenes Leben liebt und leben kann. Die nicht von mir abhängig ist, nicht glaubt ihre Gefühlswelt ständig auf die Aussenwelt übertragen zu müssen und einfach mit sich im Reinen ist.
Insofern es für keinen von beiden eine Art Abhängigkeitsverhalten entsteht.

Das was er beschreibt, ist jedoch genau das. Dieses schnell verlieben, ständig die nächst beste an sich binden zu wollen. Eine Beziehung in der Mann mehr gibt als Mann zurück bekommt bis irgendwann einmal zur totalen Auflösung der eigenen Existenz und auch Persönlichkeit.

Ich habe absolut nichts dagegen wenn sich jemand verliebt oder auch dies öfters als einmal im Leben geschieht, jedoch wenn ich für mich weiß in wen ich mich da verliebe, kann ich ebend genau solchen Umständen wie die der totalen Persönlichkeitsauflösung entgegenwirken.
Niemand gibt gerne mehr als er zurück bekommt, zumindest nicht auf längere Zeit. Und es ist auch für keinen von beiden von Vorteil noch auf Dauer befriedigend.

Und das hat für mich auch nichts mit LIEBESFÄHIG zu tun oder rational, sondern einfach das ein jeder sich seiner Taten und auch Verantwortung dem anderen gegenüber bewusst ist und ihm seinen Respekt schuldig bleibt.
Wir alle wollen respektiert und geliebt werden, nur dann sollte ich auch bei mir selber anfangen mir solch ein Verhalten anzueignen weil sich zwangsläufig dies sich auch auf mein Umfeld ausbreiten wird und ich Menschen begegnen werde die in selber Art und Weise sich dann mir so gegenüber verhalten werden.

Verliebe ich mich jedoch immer wieder schnell in Menschen die ich nicht einmal kenne, projeziere ich nichts weiteres als meine Wünsche, Träume und Hoffnungen auf diese und brauche mich dann nicht zu wundern das ich enttäuscht werde und ebend diese Träume, Hoffnungen und Wünsche sich abermals für mich nicht erfüllt haben.
Dies kann ich jedoch für mich erreichen in dem ich lerne los zu lassen. Menschen beginne so zu sehen wie sie sind und es damit auch schaffe sie dann so anzunehmen wie sie sind und nicht wie ich sie gerne hätte.


Man führt eine Beziehung, indem man diese gleichsam wie ein Feuer pflegt, auf das beide Holz nachlegen und das dafür auch beide wärmt. - Das ist meine Philosophie von Beziehung.



Ein weiterer
Absatz aus diesem Buch:

>>In Beziehung zu treten, ist für einen neurotischen Menschen immer mit Hoffnung, Erwartungen, Plänen, Zielen, Regeln, Ideologien und Egostärkung oder -schwächungen verbunden. Der psychisch gesunde Mensch wird dagegen den anderen in seiner Individualität respektieren und belassen, weil er seine eigene Individualität als etwas Positives und Unantastbares erlebt.<<



Das Buch mag ich!

Gefällt mir

23. Februar 2011 um 17:52
In Antwort auf dasmeine

Ein weiterer
Absatz aus diesem Buch:

>>In Beziehung zu treten, ist für einen neurotischen Menschen immer mit Hoffnung, Erwartungen, Plänen, Zielen, Regeln, Ideologien und Egostärkung oder -schwächungen verbunden. Der psychisch gesunde Mensch wird dagegen den anderen in seiner Individualität respektieren und belassen, weil er seine eigene Individualität als etwas Positives und Unantastbares erlebt.<<



Das Buch mag ich!


Ich finds ja ganz süß, das du ganze Absätze aus Büchern zitieren kannst, nur wie schaut es da mit der eigenen Erkenntniss aus bzw damit dies auch für sich zu leben .

Gefällt mir

23. Februar 2011 um 18:07
In Antwort auf endlessperdition


Ich finds ja ganz süß, das du ganze Absätze aus Büchern zitieren kannst, nur wie schaut es da mit der eigenen Erkenntniss aus bzw damit dies auch für sich zu leben .

Stell dir vor...
ich so in meinen Gedanken, Philosophien etc. entdecke dieses Buch in meinem Regal...beginne es zu lesen und staune...staune über mich...wie weit ich doch bin...wer kann das schon sehen - weil (Zitat aus dem Buch):

>>Worte sind nur ein grauer Schatten, ihnen fehlt der Glanz, weil sie aus dem Denken kommen und nicht aus dem Fühlen und Erleben.<<

Ich bin frei...und ich bin glücklich zu leben, die Welt zu sehen und hier eine kunterbunte Mischung von Persönlichkeiten zu entdecken...
Doch ich bin jung und lerne...und fühle...lebe meine Sinneswahrnehmung sehr gerne aus...sehr sinnlich veranlagt bin ich...

Magst noch ein Absatz?

>>Die Liebe kann als ein Energiephänomen (natürlich nicht im physikalischen Sinne) angesehen werden. Wenn ich nur Energie abgebe und keine Energie empfange, werde ich nach einiger Zeit an einem Energiedefizit seelisch erkranken.<<

Und noch einer:

>>Wir empfangen sehr viel, wenn wir uns sensitiv verhalten, die sinnliche Offenheit bietet uns eine Fülle von sinnlichen Genüssen und Vergnügen, wenn wir bereit sind zu sehen, zu hören, zu riechen und zu schmecken. Die Liebe zur Natur ist ein Beispiel dafür.<<

Deshalb bin ich glücklich, ich gebe ohne zu messen, denn ich hole es mir aus der Natur...
Ich erwarte von keinem Menschen etwas...

Gefällt mir

23. Februar 2011 um 22:35

Da gab es so eine Kiste
mit alten Büchern, wo drauf stand zu verschenken...dort habe ich das Buch her...
Meine Auflage ist von 1982!
Melde dich, wenn du magst und es durch hast...würde gerne mich mit jemanden darüber unterhalten, austauschen...

Gefällt mir

24. Februar 2011 um 8:02
In Antwort auf endlessperdition

Ich
weiß was du meinst und ich weiß auch was bei ihm dahinter steckt.
Jedoch weiß ich aus eigener Erfahrung das gerade dieses schnell verlieben und immer wieder sich in jemand neues zu verlieben wenn Mann merkt das es mit der einen gerade nicht geklappt hat, nichts weiteres als ein schwacher Versuch ist, eigene Defizite und Fehler in der eigenen Persönlichkeit zu überdecken ist.

In solchen Fällen sucht Mann und dafür halte ich ihn auch, einfach seine Erfüllung in einer Beziehung, sein ganz persönliches Glück. Nur eine erfüllende und glückliche Beziehung kann ich nicht führen, wenn ich es selber nicht bin. Meine Partnerin ist nicht dafür verantwortlich meinem Leben einen Sinn zu geben bzw auch mich glücklich zu machen. Das ist meine Aufgabe, für mich den Sinn in meinem Leben zu finde, glücklich zu sein, unabhängig zu sein und dementsprechend suche ich mir auf diesem Level auch eine Frau. Ebend eine Frau die selber ihr eigenes Leben liebt und leben kann. Die nicht von mir abhängig ist, nicht glaubt ihre Gefühlswelt ständig auf die Aussenwelt übertragen zu müssen und einfach mit sich im Reinen ist.
Insofern es für keinen von beiden eine Art Abhängigkeitsverhalten entsteht.

Das was er beschreibt, ist jedoch genau das. Dieses schnell verlieben, ständig die nächst beste an sich binden zu wollen. Eine Beziehung in der Mann mehr gibt als Mann zurück bekommt bis irgendwann einmal zur totalen Auflösung der eigenen Existenz und auch Persönlichkeit.

Ich habe absolut nichts dagegen wenn sich jemand verliebt oder auch dies öfters als einmal im Leben geschieht, jedoch wenn ich für mich weiß in wen ich mich da verliebe, kann ich ebend genau solchen Umständen wie die der totalen Persönlichkeitsauflösung entgegenwirken.
Niemand gibt gerne mehr als er zurück bekommt, zumindest nicht auf längere Zeit. Und es ist auch für keinen von beiden von Vorteil noch auf Dauer befriedigend.

Und das hat für mich auch nichts mit LIEBESFÄHIG zu tun oder rational, sondern einfach das ein jeder sich seiner Taten und auch Verantwortung dem anderen gegenüber bewusst ist und ihm seinen Respekt schuldig bleibt.
Wir alle wollen respektiert und geliebt werden, nur dann sollte ich auch bei mir selber anfangen mir solch ein Verhalten anzueignen weil sich zwangsläufig dies sich auch auf mein Umfeld ausbreiten wird und ich Menschen begegnen werde die in selber Art und Weise sich dann mir so gegenüber verhalten werden.

Verliebe ich mich jedoch immer wieder schnell in Menschen die ich nicht einmal kenne, projeziere ich nichts weiteres als meine Wünsche, Träume und Hoffnungen auf diese und brauche mich dann nicht zu wundern das ich enttäuscht werde und ebend diese Träume, Hoffnungen und Wünsche sich abermals für mich nicht erfüllt haben.
Dies kann ich jedoch für mich erreichen in dem ich lerne los zu lassen. Menschen beginne so zu sehen wie sie sind und es damit auch schaffe sie dann so anzunehmen wie sie sind und nicht wie ich sie gerne hätte.


Man führt eine Beziehung, indem man diese gleichsam wie ein Feuer pflegt, auf das beide Holz nachlegen und das dafür auch beide wärmt. - Das ist meine Philosophie von Beziehung.



...
Als "Fehler" in der Persönlichkeit würde ich es jetzt nicht bezeichnen, eher als fehlenden Lerneffekt aus den bisherigen Erfahrungen in früheren Beziehungen. Ein Defizit, ja.

Ja, vermutlich suche ich viel zu fixiert meine Erfüllung in einer Beziehung. Das ist ja eigentlich au ok so, nur nimmt es bei mir eben (noch) ungesunde Masse an. Man könnte meinen ich würde bei einer Frau zu fest aufs Äussere schauen, aber mitnichten, dem ist nicht so. Meine letzte Freundin hatte eine ziemlich markante Narbe im Gesicht.
Ich habe einen relativ grossen Freundeskreis, viele Hobbies, welche ich seit Jahren pflege (Sport/Musik), kann mich sehr gut selber beschäftigen und meine freie Zeit, in der ich auch einmal einen Abend alleine bin, für mich nutzen. Trotz alledem bin ich nicht gerne alleine und das ist vermutlich der Grund, weshalb ich immer wieder an die "falschen" heranrenne. Ich lasse mir keine Zeit, die für mich passende Partnerin zu finden. Man kann hier und das sieht Endless eben absolut korrekt nicht wirklich von Liebe sprechen, da habe ich mich falsch ausgedrückt.

Bei mir fehlt und auch da hat er Recht, die innere Zufriedenheit, welche Basis für eine glückliche Beziehung ist. Weshalb das so ist? Hauptgrund ist sicherlich, dass ich meine universitäre Ausbildung noch nicht abgeschlossen habe und diese ewige Unsicherheit im Spiel ist, dass dies auch "jemals" der Fall sein wird. (Habe nur noch Abschlussprüfungen vor mir, sollte also klappen). Eigentlich wäre es für mich also sinnvoll, mich voll auf den Abschluss zu konzentrieren und keine zwischenmenschlichen Gefühle aufkommen zu lassen (gut, man weiss ja nie wann es funkt, aber trotzdem), die mich davon ablenken könnten. Aber trotzdem tu ich es immer wieder.
Die Erkenntnis, dass es für mich persönlich besser wäre, alleine zu bleiben, ist also da. Es ist dieses Spannungsverhältnis zwischen dieser Erkenntnis und einem emotionalen Rückhalt, den ich GLAUBE zu brauchen, um "motiviert" genug zu sein. Aber das ist natürlich absoluter NONSENS, denn das kann mir keine Partnerin geben. Das ist mir niemand "schuldig".
Es ist eine Art Abhängigkeit, die mir nicht gut tut. Deshalb meine Unzufriedenheit, welche natürlich wiederum dazu führt, dass ich gar nie eine glückliche Beziehung führen kann. Auf jeden Fall nicht in diesem Zustand.
Ich weiss, dass, sobald ich meine Ausbildung abgeschlossen habe, sich alles einstellen wird, ich diese solide Basis habe, unter welche ich nicht zurückfallen kann. (v.a. finanziell natürlich)

Einblick in mein Seelenleben..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen