Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Einblicke in den WM - für uns eine Erklärung Mädels??

Einblicke in den WM - für uns eine Erklärung Mädels??

16. Oktober 2008 um 9:46

Hi Ihr lieben,

das ist meine Lieblingsbeschreibung eines Wassermann-Mannes
Sagt mal Eure Meinung dazu..

Der Wassermann-Mann

Der erste Kontakt muß sich auf geistigem Gebiet ergeben. Er muß die Frau erst als Menschen achten können, bevor er für ihre weiblichen Reize empfänglich ist. Erst wenn er geistig angeregt ist, wird er auch fürs Körperliche zugänglich. Ohne geistige (Übereinstimmung kann er nicht zu sexueller Erfüllung gelangen.

Der Wassermann ist entschieden kein Einzelgänger. Er ist großzügig, aufgeschlossen, interessiert sich stark für andere Menschen. Eigentlich ist er nur glücklich, wenn er ins Leben anderer verwickelt wird. Er hat viele Freunde und kann frisch und munter eine ganze Nacht die Probleme eines Freundes diskutieren. Er sucht immer nach einer Lösung, nach der Wahrheit. Er ist ein ausgesprochener Analytiker. Am besten weckt man sein Interesse, wenn man ihm ein persönliches Problem unterbreitet. Er ist stets neugierig, erfindungsreich, hilfsbereit.

Scheu und passiv von Natur, wartet er gewöhnlich, bis die Frau den ersten Schritt tut. Sie muß die Initiative ergreifen, wenn sie mit ihm eine Verabredung treffen will. Das heißt jedoch nicht, daß er gleichgültig ist. Für ihn ist Leidenschaft mit Freundschaft verquickt, und Freundschaft entsteht nicht über Nacht.

Er wird nicht gerade von Starkstrom angetrieben. Auch nicht im Beruf. Er ist ein schöpferischer, aber kein harter Arbeiter. Man muß ihn von Zeit zu Zeit aufpulvern, aber sehr taktvoll, denn der Wassermann lehnt sich gegen Beherrschung auf. Er mag keine langen Erklärungen abgeben, und ein kleines Mißverständnis kann ihn in sein Schneckenhaus treiben. Äußerlich zwar kühl, ist er doch sehr gefühlsbetont.

Konformismus darf man nicht von ihm verlangen. Mit Tradition befaßt er sich nur insoweit, als er sie bricht. Nur so gibt es seiner Meinung nach Fortschritt. Wie ein Wassermann einmal gesagt hat: "Man kann die ganze Welt bereisen, und man wird kein Denkmal für einen Menschen finden, der den Status quo begünstigt hat. Niemand errichtet einem Konservativen ein Denkmal."

Es ist reine Zeitverschwendung, ihn festnageln zu wollen. Er muß frei und unabhängig sein. Natürlich reist er gern. Seine Unabhängigkeit hat öfters die unselige Folge, daß er trotz großem Bekanntenkreis keine wirklich tiefe Freundschaft entwickeln kann. Er scheut die Bande, die fesseln, auch wenn es die Bande der Freundschaft sind.

In Gesellschaft gibt er sich liebenswürdig und scheint entzückt zu sein, neue Menschen kennenzulernen, doch früher oder später merken diese, daß eigentlich kein wirklicher Kontakt besteht. Wassermänner entschlüpfen einem wie Quecksilber aus der Hand. Er fühlt sich schnell gelangweilt und wendet sich dann anderen Menschen, anderen Jagdgründen zu.

Einer Herausforderung tritt er direkt entgegen, sowohl im Beruf als auch beim Sport. Er haßt das Anwärmen, viel lieber würde er sich sofort in den Wettbewerb stürzen. Im Zeichen des Wassermanns geborene Schauspieler sind bekannt dafür, daß sie ihren Text sehr schnell lernen und ihre Rolle schon bei der Stellprobe auswendig können. Der Wassermann ist für die Bühne begabt und ein vorzüglicher Redner; er hat eine ungewöhnliche Gabe, andere zu überzeugen.

In der Liebe reagiert der Wassermann auf subtile Annäherung und zeichnet sich durch Zärtlichkeit aus. Er ist in sexueller Hinsicht phantasievoll - eine frigide Frau bleibt bei diesem Liebhaber nicht lange frigid. Leider verliert er sich oft lieber im Träumen als im Tun und verschwendet seine Sexenergien an erotische Phantastereien und Selbstbefriedigung.

Er ist ruhelos und ewig auf der Suche nach der vollkommenen Gefährtin. Er verliebt sich leicht, zögert aber, zu heiraten. Wer ihn sich schließlich angelt, wird feststellen, daß ihm ein großartiger Fang geglückt ist. Er ist scharfsichtig, gütig, expressiv, lebhaft und ein guter Menschenkenner. Er liebt die Menschen wirklich und ist bei ihnen beliebt. Mag er auch äußerlich kühl erscheinen, in seinem Innern schwelt es.

Überdies: Obwohl er sich stets zum Neuen und Ungewöhnlichen hingezogen fühlt (Uranus, der Planet des Unerwarteten, ist sein Herrscher), ist er im Grunde treu. Wenn er gelegentlich flirtet, geschieht es nur, weil das Unbekannte ihn neugierig macht. Man lasse ihm den Zügel locker, und er wird brav wieder heimkommen. Er kann sehr unterhaltend und anregend sein - für die richtige Frau.

Mehr lesen

16. Oktober 2008 um 11:17

Ich kenne...
...diese Beschreibung auch und finde, dass sie den WM zu sehr als Luftikus und Leichtfuß ohne Verantwortungsgefühl beschreibt. Man hat gerade in Bezug auf das Thema "Liebe" das Gefühl, hier wird ausschließlich sein Verhalten bei Flirts und Liebeleien portraitiert.
Steht ein WM aber vor der Frage, ob er sich wirklich und ernsthaft - also eigentlich für immer - binden will, so stimmt das alles da oben nicht. Dann nämlich lässt er sich nicht "verführen", wenn die Frau den ersten Schritt macht. Dann geht es nach seinem Tempo und Fahrplan. Und angeln zum Heiraten kann man ihn aus eigenem Antrieb schon gar nicht. Vor allem nicht, wenn man zu einem seiner temporären Verliebtheitskandidatinnen zählt. So war zumindest meine Erfahrung mit den beiden WM, die ich "näher" kenne.
Dass zu ihm bei Freundschaften "kein wirklicher Kontakt besteht", kann ich auch nicht unterschreiben. Klar kann er charmant oberflächlich mit vielen ins Gespräch kommen, aber Freunde hat er wenige, doch sehr gute. Allerdings ist der WM auch in Freundschaften ängstlich und gibt erst nach einer Weile viel von sich preis. Er tastet sich langsam vor und testet aus, ob er bei jemandem so sein kann, wie er wirklich ist und ob derjenige ihn auch mag, wenn er sich mal gründlich daneben benimmt und auf die Kacke haut. Wenn das klar ist, hat man plötzlich einen ganz anderen Menschen vor sich, der sehr wohl zu tiefer Freundschaft als auch zu inniger Bindung in Sachen Lebenspartner fähig ist. Allerdings ist der sexuelle Aspekt da weniger dominant als die Beschreibung es uns glauben machen will.

DIe Charakterisierung kommt mir so vor, als hätte sie jemand geschrieben, der den WM immer nur von außen betrachten durfte. Das, was sich hinter der Fassade abspielt, ist aber in vielen Punkten das genaue Gegenteil.
Bin gespannt auf WM-Statements.
LG
Elli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2008 um 11:25
In Antwort auf hella_12104126

Ich kenne...
...diese Beschreibung auch und finde, dass sie den WM zu sehr als Luftikus und Leichtfuß ohne Verantwortungsgefühl beschreibt. Man hat gerade in Bezug auf das Thema "Liebe" das Gefühl, hier wird ausschließlich sein Verhalten bei Flirts und Liebeleien portraitiert.
Steht ein WM aber vor der Frage, ob er sich wirklich und ernsthaft - also eigentlich für immer - binden will, so stimmt das alles da oben nicht. Dann nämlich lässt er sich nicht "verführen", wenn die Frau den ersten Schritt macht. Dann geht es nach seinem Tempo und Fahrplan. Und angeln zum Heiraten kann man ihn aus eigenem Antrieb schon gar nicht. Vor allem nicht, wenn man zu einem seiner temporären Verliebtheitskandidatinnen zählt. So war zumindest meine Erfahrung mit den beiden WM, die ich "näher" kenne.
Dass zu ihm bei Freundschaften "kein wirklicher Kontakt besteht", kann ich auch nicht unterschreiben. Klar kann er charmant oberflächlich mit vielen ins Gespräch kommen, aber Freunde hat er wenige, doch sehr gute. Allerdings ist der WM auch in Freundschaften ängstlich und gibt erst nach einer Weile viel von sich preis. Er tastet sich langsam vor und testet aus, ob er bei jemandem so sein kann, wie er wirklich ist und ob derjenige ihn auch mag, wenn er sich mal gründlich daneben benimmt und auf die Kacke haut. Wenn das klar ist, hat man plötzlich einen ganz anderen Menschen vor sich, der sehr wohl zu tiefer Freundschaft als auch zu inniger Bindung in Sachen Lebenspartner fähig ist. Allerdings ist der sexuelle Aspekt da weniger dominant als die Beschreibung es uns glauben machen will.

DIe Charakterisierung kommt mir so vor, als hätte sie jemand geschrieben, der den WM immer nur von außen betrachten durfte. Das, was sich hinter der Fassade abspielt, ist aber in vielen Punkten das genaue Gegenteil.
Bin gespannt auf WM-Statements.
LG
Elli

Find ich gut...
...das Du das so siehst Elli...

Natürlich ist das immer eine Verallgemeinerung, das ist klar. Jedoch trifft es meiner Meinung nach zu, dass sich der Kontakt auf der geistigen Ebene ergeben muss, bevor er für etwas anderes empfänglich ist.
Das finde ich eine wunderschöne Eigenschaft und fasziniert auch viele beim WM, denke ich.
Der WM ist von Grund auf ehrlich und schließt wenig wirklich gute Freundschaften, doch ich glaube diese überdauern sehr viel...das stimmt...
Das mit dem Austesten kenne ich fängt bei mir grad so an und da ich als Schützin seeeehr tolerant bin, kann er mich damit gar nicht auf die Palme bringen...auch sowas findet der Mr. WM ganz toll...

Ich kenne meinen WM ja auch von "innen" und das kombiniert mit "außen" ist wirklich toll

P.S. ich erwähne das bestimmt schon zum zehnten mal..."mein" WM und ich sind (noch) kein Paar, aber alle Anzeichen arbeiten darauf hin Und ich sag Euch, wenns klappt wäre das ein großer Triumph und wunderschön....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2008 um 13:07

Oho
Nich missverstehen Leute..dieser Text ist

a) NICHT vom mir.., nur eine "Allgemeinbeschreibung" für den WM-Mann
b) es lässt sich natürlich kein Mensch in eine Schublade stecken
c) es gibt ja schließlich nicht nur 12 Charaktäre auf der Welt??
d) Mein Ziel war es einfach, ein bisschen was zum Lesen reinzustellen...also...trotzde m viel Spaß dabei

LG
Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2008 um 13:54

Habe ich schon mal erwähnt??
...dass ich Euch WM einfach nur toll finde??


Im Ernst, natürlich ist die Meinung frei und es ist immer wieder wunderschön dies zu teilen.
Habe übrigens den Text über Frau WM auch gelesen und finde diesen auch wirklich detailgetreuer als den des Mannes, geb ich Dir recht
Leider kenne ich sehr wenige Wassermänner/frauen und habe daher wenig Vergleichsmöglichkeit, habe aber festgestellt dass Schütze u. Wassermann wohl wirklich so ziemlich auf einer Wellenlänge sind..find ich sehr schön

Jedenfalls...bin gespannt auf den nächsten Eintrag

LG
Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2008 um 17:28

Und ich dacht immer...
nur jungfrauen sind so kompliziert.

da habe ich mich wohl getäuscht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2008 um 21:42

Also
mein bruder ist wassermann und mein freund ebenfalls.
man sagt irgendwie immer wassermänner seien so aufgeschlossen und so menschenverliebt. lieben freundschaften und neue bekanntschaften knüpfen ei ihnen wichtig.

mein bruder und leider gottes mein freund ebenfalls, sind so kleine eigenbrödler, redefaul wenn es um ihre eigenen gefühle geht und rennen vor ihren problemen davon.

also was stimmt denn nun? und wie bekomme ich meinen freund zu einem anregenden gespräch über unsere gedankenwelt??

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook