Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Eine Ergaenzung zu meinem Thread..wenn dies ein spirituelles Forum sein soll

Eine Ergaenzung zu meinem Thread..wenn dies ein spirituelles Forum sein soll

29. November 2009 um 18:10

Es kamen doch recht schnell Resonanzen...danke dafuer. Ich moechte Euch auch erklaeren, warum ich diesen Thread reingestellt habe. Ich war sieben Jahre Beraterin und ich habe das auch wirklich von Herzen und mit dem guten Willen gemacht, Menschen zu helfen. Dass ich dafuer Geld nehmen musste ist ja wohl klar, denn auch ich lebe nicht von Licht und Liebe. Je laenger ich Beraterin war, desto mehr wurde mir bewusst, dass es hier ja gar nicht um Hellsicht geht oder um Kartenlegen. Es geht oder ging einfach nur darum,. Menschen in Krisensituationen aufzufangen, Mut zu geben, aufzubauen. Es ist nicht schwer, ueber die Stimme eines Menschen seine jeweilige Verfassung zu erspueren... Wobei ich nicht abstreiten moechte, dass ich ueber bestimmte Faehigkeiten verfuege, die aber niemals mehr einsetzen wuerde um Geld zu verdienen. Meine Einstellung hierzu hat sich wirklich veraendert.
Was ich hier mit diesem Schreiben erreichen moechte ist, dass Ihr darueber nachdenkt wie ihr eigentlich Entscheidungen getroffen habt, als es noch nicht diese Schwemme der Hellseher und Kartenleger gab. Da musstes Ihr noch selbst entscheiden...
Fangt wieder an, selbst zu denken. das ist mein credo als Lebensberaterin a.D.
b

Mehr lesen

29. November 2009 um 19:42

Jepp..
ich kam irgendwann zu einer ähnlichen erkenntnis..
jedoch auch, daß viele, die meisten, die berater konsultieren einfach blos eine lösung nach ihren wünschen haben wollen..
bzw. hören wollen, daß alles gut wird und sie genau auf dem richigen weg sind..
die erkenntnis, daß sie die antworten auf ihre fragen im innern finden, können nur sehr wenige annehmen..
grad kartenlegen und hellsehen wird dadurch zur profanen wahrsagerei..
die konsequenz die ich daraus gezogen hab, war die, das kartenlegen sein zu lassen, mich mehr darauf zu konzentrieren, den menschen zu helfen, sich selbst zu "heilen".. wieder fähig zu werden auf ihre innere wahrheit zu hören und ihr zu folgen..
das klientel der kartenleger/hellseher ist dazu leider meist nicht bereit..

grüßle.. zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2009 um 19:54
In Antwort auf diezora

Jepp..
ich kam irgendwann zu einer ähnlichen erkenntnis..
jedoch auch, daß viele, die meisten, die berater konsultieren einfach blos eine lösung nach ihren wünschen haben wollen..
bzw. hören wollen, daß alles gut wird und sie genau auf dem richigen weg sind..
die erkenntnis, daß sie die antworten auf ihre fragen im innern finden, können nur sehr wenige annehmen..
grad kartenlegen und hellsehen wird dadurch zur profanen wahrsagerei..
die konsequenz die ich daraus gezogen hab, war die, das kartenlegen sein zu lassen, mich mehr darauf zu konzentrieren, den menschen zu helfen, sich selbst zu "heilen".. wieder fähig zu werden auf ihre innere wahrheit zu hören und ihr zu folgen..
das klientel der kartenleger/hellseher ist dazu leider meist nicht bereit..

grüßle.. zora

Ach ja..
das mit den kostenpflichtig tätig sein, sehe ich n büschn anders..
es kommt wohl immer drauf an, ob man auch dazu berufen ist, sein geld mit dieser tätigkeit zu verdienen..
nicht jeder der handwerklich begabt ist und sich gut mit autos auskennt, ist dazu berufen eine autowerkstatt zu eröffnen oder einen ratgeber für hobbyhandwerker zu schreiben..
ist wohl mit jeder tätigkeit so..
insofern ist es auch nicht die berufung eines jeden, der hellsichtig ist, oder heilende hände hat, deswegen gleich eine "praxis" zu eröffnen..
ein "heilauftrag" oder eine berufung kann viele facetten haben..
und manchmal, kann man diese begabungen auch ganz gut in "weltliche" berufe mit einbringen.. hier sogar besser wirken, als wenn man sein geld mit diesen fähigkeiten direkt verdient..

grüßle.. zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen