Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Einen Raum spirituell reinigen

Letzte Nachricht: 30. September 2005 um 20:21
A
an0N_1198633599z
21.09.05 um 20:44

Hallo Leute

Ich bin neu hier im Forum und ziemlich begeistert, euch gefunden zu haben. Und schon habe ich eine erste Frage.

Ein Bekannter von mir ist in eine Wohnung gezogen, in der jemand verstorben ist. Jetzt spukt es ziemlich. Ich habe es mit eigenen Augen gesehen. Echt grauslig. Ich glaube ich habe mal gehört, man kann einen Raum spirituell reinigen. Hat jemand von euch eine Ahnung davon?

Danke für eure Antwort.
Jambaloo



Mehr lesen

M
mokosh_12717167
21.09.05 um 22:33

@jambaloo
hab Dir pn geschickt.
LG Nebelmond

Gefällt mir

L
lin_12541006
21.09.05 um 22:51

Es spukt?
Warum beschreibst du nicht wie sich das äussert?
Vielleicht besteht für die Wohnung nur ein Renovierungsstau von mehreren Jahren. Ist es ein Altbau?

Wer ist in dem Raum gestorben. Wie?

Monatelanges Siechtum - Selbstmord ?

Ohne Angaben hierzu kannst du keine vernünftigen Antworten erwarten.

In den meisten Fällen reicht es mit dem Verstorbenen ein "vertrauliches" Gespräch zu führen.

Gefällt mir

A
an0N_1198633599z
25.09.05 um 18:37
In Antwort auf lin_12541006

Es spukt?
Warum beschreibst du nicht wie sich das äussert?
Vielleicht besteht für die Wohnung nur ein Renovierungsstau von mehreren Jahren. Ist es ein Altbau?

Wer ist in dem Raum gestorben. Wie?

Monatelanges Siechtum - Selbstmord ?

Ohne Angaben hierzu kannst du keine vernünftigen Antworten erwarten.

In den meisten Fällen reicht es mit dem Verstorbenen ein "vertrauliches" Gespräch zu führen.

Danke für Eure Antworten
Du hast recht. Das war zuwenig Info meinerseits. Das Haus ist ziemlich alt und die Person, die dort drin starb war ein arbeitsloser Asylant, er lag 10 Tag lang tot in der Wohnung bevor man ihn fand. Wieso er starb weiss ich nicht. Aber ermordet wurde er jedenfalls nicht. Der Spuk äussert sich so, dass oft Besteck vom Tisch oder von der Spülablage fällt (vorallem Nachts)und mein Bekannter hat oft das Gefühl, wenn er im Bett liegt, hat er plötzlich ein Gewicht auf sich, dass er kaum noch atmen kann. Und er hört Fusstritte und das Sofa knarrt so, wie es tönt wenn sich jemand setzt. Diese beiden Dinge habe ich übrigens mit eigenen Ohren gehört. Es war ziemlich beängstigend. Man hat das Gefühl, der will immernoch dort wohnen und nicht dahin gehen, wo Tote hingehören. Er hat seinen Tod nicht akzeptiert. Kann das sein?

Das mit dem Räucherwerk werde ich mal ausprobieren. Wenns nicht klappt, werde ich weiterschauen.

Liebe Grüsse und danke nochmals
Jambaloo

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1198633599z
27.09.05 um 20:49

Ich werde Euch auf jeden
Fall berichten wie es lief. Der Vorschlag von Wision finde ich für mich persönlich beängstigend. Ich würde mich da nicht so wohl fühlen. Obwohl ich weiss, dass die Geisterwelt etwas völlig natürliches ist, und vorallem, dass ich persönlich auch mal dazugehören werde, rede ich lieber nicht mit denen. Irgendwie tut er mir ja schon leid und ich wünschte ich hätte den Nerv mit ihm Kontakt aufzunehmen, aber das geht über meine Kräfte. Ich glaube ich versuche es mit Räucherwerk und sonst werde ich schauen, ob ich in meiner Gegend jemand finde, die/der sich damit auskennt und für uns das in die Hand nehmen kann.

Danke für Eure Anteilnahme.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
trish_11933326
28.09.05 um 16:28

Echte Wahrsager?!?
Hallo Aisira!
vielleicht kannst Du Dir mal meinen Beitrag "Persönliche Beratung gesucht" vom 28.09.05 14.05 Uhr durchlesen.
Hast Du vielleicht einen Tip für mich?
Ich möchte wirklich weiter daran glauben, das es auch ehrliche Wahrsager gibt, die wissen, was sie sagen, habe aber leider bald die Hoffnung verloren.
Vielleicht kannst Du mich ja doch noch vom Gegenteil überzeugen....
LG

Gefällt mir

A
an0N_1198633599z
28.09.05 um 21:16

Hallo Moorhexe, hallo Wision
Na ja, reizen würde es mich schon. Ich glaube schon, dass ich mir das falsch vorstelle. Man hört und vorallem sieht im TV wie so eine Sitzung abläuft. Aber natürlich ist das Hollywood und nicht Realität. Aber ich müsste wirklich jemanden dazuziehen. Ich glaube auch schon jemanden zu kennen, die schon mal mit ihrem verstorbenen Onkel versuchte Kontakt aufzunehmen. Sie machte das mit einem Kochbuch. Kennt Ihr das? Man legt eine Schere in die Mitte der Kochbuches, so dass der Griff knapp rausschaut, dann bindet man das Kochbuch mit einer Schnur überkreuz ganz fest zusammen. Nun müssen 2 sich gegenüber setzen und je mit einem Finger auf jeder Seite der Schere unterhalb des Griffen das Buch hochheben. Dann kann man einen Toten herbeirufen, den man etwas fragen möchte. Man macht dann mit dem noch die Richtung der Drehung aus (rechts für ja, links für nein). Der Tote beantwortet die Fragen dann per Drehung des Buches. Bei ihr hat das angeblich super geklappt. Ich glaube ich werde sie fragen, ob sie mir hilft. Sie hat auch überhaupt keine Berührungsängste, blödelt aber nicht rum damit, sondern nimmt es ernst. Danke, dass Ihr mir Mut gemacht habt.
Liebe Grüsse
(bin übrigens eine sie)

Gefällt mir

Anzeige
X
xuan_12092274
29.09.05 um 9:08

Jambaloo
ich an deiner Stelle würde es profesionell machen lassen, je nach Glaube gehe in die Kirche und besprich es mit dem Pfarer, lade Ihn ein dein Haus / Wohnung zu segnen und du wirst deine Ruhe haben.
Ich selbst würde gar keine Experimente machen.

Gefällt mir

A
an0N_1198633599z
30.09.05 um 20:21

Hallo Ihr lieben
In 2 Wochen ist es soweit. Dann werden mein Bekannter und ich mal versuchen, Euren Vorschlag umzusetzen. Im Moment ist er noch in Urlaub aber ich konnte ihn überreden, es mal zu versuchen damit er seine Wohnung endlich für sich alleine hat - ohne nächtliche Besuche . Wir werden es wie Ihr gesagt habt total unspektakulär und ruhig angehen. Ich bin gespannt und werde Euch das Resultat wissen lassen.
Ein schönes Weekend wünsche ich Euch

Gefällt mir

Anzeige