Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Einen schönen guten Morgen und herrlichen Sonntag an alle!

Einen schönen guten Morgen und herrlichen Sonntag an alle!

22. Juli 2007 um 3:07

Ein kleiner Auszug aus dem Buch "Handbuch für den gewitzten Stadtkrieger"
Autor: Der Barfussdoktor

Zentrieren
Das Chi folgt dem Lauf der Gedanken

Das Zentrieren, das Ausrichten auf die Mitte, ist eine psychophysische Methode, um das Chi einzig durch "Hindenken" um einen einzigen Punkt herum zu konzentrieren, der etwa zwei Fingerbreit unter dem Bauchnabel liegt. Sobald es sich dort gesammelt hat, bekommt Ihr Chi eine einheitliche Form, es wird zur Mittelachse, um die sich die Außenwelt dreht wie die Felge eines Rades. Auf diese Weise in der Mitte alles Geschehens zentriert, wird Ihr Denken klar, so dass Sie sichere Entscheidungen treffen können, und Ihre Energie wird gesammelt zur Verfügung stehen, um das, wofür Sie sich entschieden haben, auszuführen.
Ihr Mittelpunkt schlummert so lange untätig in Ihnen, bis Sie ihn durch die Kraft Ihres Denkens zum Leben erwecken. Das gelingt Ihnen, wenn Sie sich einfach vorstellen, dass es so ist, und nicht nachlassen, sich vorzustellen, dass es so ist, bis es schließlich wirklich so ist. Also dann...

Denken Sie sich Ihr Chi als einen Haufen außerordentlich kostbarer Goldstücke, die im Supermarkt vor Ihnen auf dem Boden verstreut sind, und Ihre Mitte (den Punkt unterhalb des Nabels) als Topf. Sie müssen nun all die Münzen einsammeln und möglichst schnell und gründlich im Topf verstauen, bevor andere Supermarktkunden Ihre Glückssträhne wittern und zuerst zugreifen. Und Sie müssen es ohne großes Aufhebens tun, um nicht unnötig Auferksamkeit auf die Goldmünzen zu lenken. Wenn Sie alle Münzen im Topf haben, dürfen Sie sich zurücklehnen und sich gratulieren: Jetzt sind Sie reich!

Wenn Ihr Chi ebenso zerstreut ist wie die erwähnten Goldstücke, werden Sie nicht voll und ganz bei dem sein können, was Sie gerade tun. Das heißt, Ihr Chi läuft aus, was in etwa so ist, als würden Sie Ihr Leben auspinkeln, und das sollten Sie unter allen Umständen vermeiden. Das Ausrichten auf Ihre Mitte stärkt Sie, während die Zerstreutheit Ihre Kraft nutzlos vergeudet. So einfach ist das. Außerdem werden Sie, sobald Ihnen die Konzentration auf die eigene Mitte durch widerholtes Üben leicht gelingt, gleichzeitig Zugang zu Ihrem unsterblichen Geistkörper erlangen und in eine spirituelle Dimension eintreten, um dort einer Portion jener Gnade teilhaftig zu werden, nach der Sie sich immer gesehnt haben und die Sie aufmuntert wie eine heiße Brühe am Abend eines nasskalten Tages.

Wenn Ihnen also nächstes Mal irgendein Klugscheißer rät, Ihre "Mitte zu finden", wissen Sie - im Gegensatz zu ihm selber -, was das bedeutet.


Anmerkung von mir: Verzeihung! Diese Ausdrücke stammen natürlich nicht von mir. Der Barfussdoktor ist ein sehr humoriger und direkter Mensch.

Mehr lesen

22. Juli 2007 um 7:44

Auch von mir...
hallo katzologin,

dies ist der erste beitrag den ich heute lese und habe gelächelt.

einfach herrlich, mal wieder einen von den wenigen beiträgen, die niemanden angreifen...

lg rattenengel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2007 um 9:10

Morsche
aus....und einen schönen Sonntagmorgen euch allen.
Ja kalt ist es geworden in Deutschland, aber die Sonne scheint....

Einen schönen Text hast du verfasst liebe Katzologin...weiter so...

lichtvolle Grüße

Seance

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2007 um 12:29
In Antwort auf aris_12038600

Morsche
aus....und einen schönen Sonntagmorgen euch allen.
Ja kalt ist es geworden in Deutschland, aber die Sonne scheint....

Einen schönen Text hast du verfasst liebe Katzologin...weiter so...

lichtvolle Grüße

Seance

Guten Mittag ihr Lieben,
bei uns ist alles Grau in Grau.
Aber ich bin aus dem Partykoma wieder erwacht und vielleicht strahlt ja auch bei uns wieder irgendwann die Sonne vom Himmel.

Und danke für den wunderschönen Text Kätzchen.
Bossi Sims

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club