Home / Forum / Astrologie & Esoterik / ,.......emotionale affäre mit meinem Krebsmann,..........

,.......emotionale affäre mit meinem Krebsmann,..........

9. Juni 2011 um 11:49

,......gibt es sowas?

ich brauche eure Hilfe, bevor ich glaube innerlich zu zerfallen.

Zu meiner Geschichte.
Ich habe vor 8 Monaten eine Internetbekanntschaft mit einem verheirateten Krebsmann angefangen. Ich bin selbst auch verheiratet.
Es ist eine Plattform, wo jeder jeden kennt und eigentlich auch nicht dazu gedacht ist, Affären zu beginnen.

Nun gut,.........er war auf meiner Seite,....zwei Tage später wieder,......mir fiel er erst nicht auf,.....bis ich dieses Profilfoto mal näher betrachtete und die "Allianzarena" entdeckte,......ah dachte ich, .....Fussballer schon mal dieselben Interessen.

Ich als Schütze bin ja total,..neugierig und wollte natürlich wissen, was sich hinter diesem Foto verbarg.
Ich schaute seine Seite an und zwei Tage später hatte ich einen lieben Gruß auf meiner GL.
Ich schrieb freundlicherweise auch zurück und bedankte mich für seinen Eintrag.
Zu diesem Zeitpunkt merkte ich, dass irgendetwas ins Rollen geriet,...

von ihm kam zwei Tage wieder nichts,.......am dritten Tag, schickte er mir eine Freundschaftsanfrage. Ich nahm sie an, weil ich mich mit ihm austauschen wollte,....er mich sehr interessierte.
Von da an schrieben wir uns regelmäßig und merkten beide, dass wir in allem diesselbe Ansicht und Meinung hatten.
Bis er mir (für mich total überraschend) schrieb, dass er mich "liebt".
Ich schrieb ihm, dass ich es nicht so gut finde, sich so zu offenbaren und er doch bitte überlegen soll, ob der Zeitpunkt recht sei.
Wenn er es nicht so empfinden würde, würde er es auch nicht schreiben, bzw sagen, weil wir uns auch telefonisch unterhielten.
Das Ganze ging nun 8 Monate mit schreiben und telefonieren, mit sms und Fotos schicken,.....kurz, wir wussten beide,.....wer wann auf die Toilette ging.
In der Zeit haben wir uns intensiv ausgetauscht, auch mit dem Gedanken uns zu sehen.
Schützen sind bekannterweise ja idealistisch, was meinem Krebs sowieso gut gefiel.

Ich plante einen Urlaub mit meiner Familie dort, wo er wohnte.
Sehr schöne Gegend, ideal für Kinder,.....ein Bauernhof wie im Bilderbuch.
Das Ziel näherte sich, ich konnte kaum abwarten ihn wenigstens "real" zu sehen, was uns auch gelang.
Wir konnten uns nicht unterhalten ,weil eben meine Familie mit war.
Jeder weiß, dass sms zu schreiben, keine Kunst ist,...wohl aber das Handy auf lautlos zu stellen.
Es kam raus, weil es klingelte!
Ich wusste in diesem Augenblick, dass mein "Traum" zu Ende ist,.......weil ich meinem Mann die Lüge die ich schon 8 Monate mit mir rumschleppte nicht noch länger andichten wollte.
Ich wusste aber auch, dass ich meine "Seelenhälfte" verlieren würde,...
ich hab meinem Mann alles geschildert,....und ihm versprochen, aus dieser Plattform auszutreten,.......

Das hab ich nun vor zwei Tagen auch getan,......hab meinem Seelenpartner einen Brief geschrieben, indem ich ihm mitteilte, dass mein Mann von unserer Geschichte erfuhr und ich mich nun abmelden würde.
Auch er hat sich heute abgemeldet, allerdings nicht wie ich komplett, sondern hat sich nicht ganz gelöscht!
Er lässt sich diese Option offen, um wahrscheinlich später wieder, die ganze Seite zu nutzen und neu einzurichten.

Ich warte seit drei Tagen auf eine Antwort,.....ich möchte hören,.....lesen, dass ich ihm fehle.
Es kommt nichts.
Ich weiß von mir selber und auch von ihm, dass wir "uns zurückziehen",.zumindest ein paar Tage, wenn wir verletzt werden.
Ich bin sehr ungeduldig,......ich möchte einfach nur zum letzten Mal hören, lesen,.....wie er sich fühlt!
Ist es denn so schwer?
Ich möchte nicht einfach so etwas beenden, ich hab mich schriftlicherweise von ihm verabschiedet,....hoffe, dass er es auch noch tut,.......mein Gefühl sagt mir aber, dass er sich komplett zurückzieht und die Sache als "abgehakt" ansieht!

Wie sieht ihr es?

Danke für euer Verständnis,..........
lg,....


Mehr lesen

9. Juni 2011 um 15:14

Verrat...
Zumindest habe ich das noch nicht oder sehr sehr selten aus dem Munde eines Feuer- oder Erdzeichens gehört. Meine Mutter (Erdzeichen/JF) schaut immer etwas irritiert und verleiert wohl innerlich die Augen, wenn ich jemanden als Verräter bezeichne. Mein Bruder (Luftzeichen/Waage) wiegt den Kopf hin und her und sagt meist, daß ihm das zuweit ginge. Feuerzeichen sagen es wohl in der Wut, aber ob sie das so meinen? Jedenfalls wissen zumindest Krebs und Skorpion, daß "Verräter" nur eins verdienen: Ignoranz...zumindest den emotionalen "Tod"

1 LikesGefällt mir

9. Juni 2011 um 17:07

,.ja klar,.
,.

schütze sonne,......furchtbar ungeduldig,......eine eigenschaft, die ihm als erstes auffiel,.....und mir seine unglaubliche Geduld,.......ich mag es,.....sein Zuspruch und mag seine Seele,....sein Herz,......seine Sensibilität.

lg,......

Gefällt mir

9. Juni 2011 um 17:23

,......und genau deine Antwort, amorgana,.......
könnte aus dem Mund meines Krebsmannes stammen.
"Schatz,......geh erst eine Runde spazieren und dann,......",....
natürlich hat er Recht,..............

es fällt mir so schwer, nicht sofort auf meine Fragen eine Antwort
zu bekommen,.....er weiß es und nimmt Rücksicht bis jetzt war die Zeitspanne 3-4 Tage,...es macht ihn aber auch sicher, weil ich ihm das Gefühl gebe, besonders "wichtig" zu sein,....was ja stimmt. Er weiß, wenn ich ungeduldig bin, ist mir seine Antwort heilig,....


lg,.........

Gefällt mir

9. Juni 2011 um 17:32

,........amorgana,.......
ich habe Post zeitgleich von ihm erhalten, als ich meinen Kummer "hier" schrieb,..........

das positive daran ist,.....dass ich mich bei ihm fallen lassen kann,.....ihm schildern, was mir "fehlt", wenn er nicht mehr "da" ist,.....ich ihn brauche,....selbst, wenn wir uns nur schreiben und telefonieren.

Ich selbst habe nicht mehr damit gerechnet, dass er mir antwortet,.....er weiß aber auch, dass ich nicht etwas beendet habe,.....( es auch immer noch nicht kann) was mein Gefühl anbelangt.
Es geht um das tiefe Verständnis,........weil ich seine Ratschläge annehme und ich seine Geduld schätze,.....seine Fürsorge und liebevollen Gesten.
Mich macht das sehr glücklich,....ich schreibe und sage es auch oft,.......war ihn wiederum zufrieden macht.

Eine Enttäuschung wäre es,.......wenn ich ihm das Gefühl geben täte,....es nicht ernst gemeint zu haben,...tue,....er weiß wie wichtig er für mich ist,...

lg,.......

Gefällt mir

9. Juni 2011 um 17:36

,....pantera,......
er hat AC Waage und Mond Wassermann,.........
ist also vom "ganzen" her schon sehr luftig!!


lg,.......

Gefällt mir

9. Juni 2011 um 18:41

,.....auch schütze und jedes andere
sternzeichen fühlt sich verraten,........auch ich habe
erleben müssen, dass er "mich" verleugnete nachdem
er seiner Frau( sie sah sms von mir), etwas erzählte,
was nicht der Wahrheit entsprach.

Deshalb, mach ich es nicht vom SZ abhängig, sondern von der Situation und den Umständen.


lg,..........


Gefällt mir

9. Juni 2011 um 20:55

Ich muß ehrlich zugeben....
ich habe den ganzen Beitrag erst jetzt gelesen

Heftig!!! Das werde ich an Schützen NIE begreifen. Du nennst ihn deinen "Seelenpartner", fährst hin, um ihn mal zu sehen, sagst deinem Mann die Wahrheit, Hern Krebs servierst du ab (auch noch schriftlich ) und erwartest, daß er sich dir vor die Füße wirft und dir sein Herz ausschüttet und dir Bestätigung gibt???

Sei mir bitte bitte nicht böse für die harten Worte! Aber wenn du von dem noch was hörst/liest, ist ihm selber nicht zu helfen. Ich kenne einen Krebs mit AC Waage und Mond Wassermann. Bei dem geht das ratz-fatz, da sind Nummer und Bilder gelöscht. Du bist sicher noch eine Weile in seinem Kopf und Herz, aber daran leidet er eher. Krebsmänner idealisieren ihre "Herzensdame" gern, bis die brutale Wirklichkeit nicht mehr zu leugnen ist. Und die hast du ihm gezeigt. VERRAT!...an seinen Träumen und Phantasien.

Meiner Meinung nach brauchen es Schützen, angehimmelt zu werden....vergöttlicht zu werden. Wenn andere leiden, helfen sie gönnerhaft. Wenn andere stark sind, machen sie sie klein um wieder helfen zu können Das kannst du von einem Krebs, den du gnadenlos abserviert und in seinen Augen verraten hast, nicht erwarten. Ich erzähle das aus der Sicht eines Skorpions, die in solchen Situationen ähnlich empfinden wie Krebse. Reagieren tun wir unterschiedlich.

Um ihn nicht noch mehr zu quälen: Laß ihn in Ruhe diese Sache verdauen. Du willst ja doch nicht deine Zukunft mit ihm verbringen. Wozu dann noch nen Seelen-Striptease von ihm verlangen? Deine Entscheidung steht und dem Krebs tut jedes weitere Wort nur weh.

Gefällt mir

9. Juni 2011 um 23:28

Verrat
ich musste jetzt ganz ehrlich mal drüber nachdenken und nein ich zähle das Wort nicht zu meinem Grundwortschatz. Nee wirklich nicht. Bei mir wäre das ausgelegt ehr so etwas wie "Ausgenutzt worden sein", damit einhergehende Respektlosigkeit mir gegenüber.

Gezielt:

Verrat an unserer Liebe <----- was ist das?????

Verrat laut Wiki = besonders schwerer Vertrauensbruch

Das Wort "Bruch" alleine würd ich nicht nutzen, ehr Missbrauch meines Vertrauens. Also Vertrauensmissbrauch. Das spielt so in meinem Wortschatz durchaus eine Rolle. Aber ich würd jetzt nie zu jemanden sagen "Du hast mich verraten" ich würd sagen "du hast mein Vertrauen missbraucht/enttäuscht".

Vertrauensmissbrauch hat im Übrigen für mich unterschiedliche Konsequenzen. Absurderweise mache ich das aber nicht fest, WAS für ein Vertrauensmissbrauch es war, sondern einzig mit der Person, die diesen begangen hat. "Böse" werden würd ich aber auf jeden Fall.

Gefällt mir

9. Juni 2011 um 23:33
In Antwort auf widdergirl85

Verrat
ich musste jetzt ganz ehrlich mal drüber nachdenken und nein ich zähle das Wort nicht zu meinem Grundwortschatz. Nee wirklich nicht. Bei mir wäre das ausgelegt ehr so etwas wie "Ausgenutzt worden sein", damit einhergehende Respektlosigkeit mir gegenüber.

Gezielt:

Verrat an unserer Liebe <----- was ist das?????

Verrat laut Wiki = besonders schwerer Vertrauensbruch

Das Wort "Bruch" alleine würd ich nicht nutzen, ehr Missbrauch meines Vertrauens. Also Vertrauensmissbrauch. Das spielt so in meinem Wortschatz durchaus eine Rolle. Aber ich würd jetzt nie zu jemanden sagen "Du hast mich verraten" ich würd sagen "du hast mein Vertrauen missbraucht/enttäuscht".

Vertrauensmissbrauch hat im Übrigen für mich unterschiedliche Konsequenzen. Absurderweise mache ich das aber nicht fest, WAS für ein Vertrauensmissbrauch es war, sondern einzig mit der Person, die diesen begangen hat. "Böse" werden würd ich aber auf jeden Fall.

Ps:
Sowas wie "Du hast mich hintergangen" wäre noch ehr sowas, als Verrat.

Wenn man mal vom Gefühl eines nunja "Verrates" ausgeht, nunja ich als Feuerzeichen sage "Mich kann man nicht verraten", sondern mir nur meine Dummheit vor Augen führen, dir zu vertrauen. Womt wir wieder beim Vertrauensmissbrauch wären.

Ähm ja und wenn man den Wortstamm ansieht "verraten" nur im Sinne von Scherz hört man das mal von mir und dann auch nur "Du Petze...."

Gefällt mir

9. Juni 2011 um 23:35
In Antwort auf widdergirl85

Ps:
Sowas wie "Du hast mich hintergangen" wäre noch ehr sowas, als Verrat.

Wenn man mal vom Gefühl eines nunja "Verrates" ausgeht, nunja ich als Feuerzeichen sage "Mich kann man nicht verraten", sondern mir nur meine Dummheit vor Augen führen, dir zu vertrauen. Womt wir wieder beim Vertrauensmissbrauch wären.

Ähm ja und wenn man den Wortstamm ansieht "verraten" nur im Sinne von Scherz hört man das mal von mir und dann auch nur "Du Petze...."

Ey ich sollte langsamer Enter drücken...
mein Krebs kennt das Wort Verrat jedoch schon, er verpackts nur anders mit:

"Äh, kannst du mir mal bitte das Messer wieder aus dem Rücken ziehen."

standard hör ich laufend, wenn ich ihn vor allen aufgezogen habe....

Gefällt mir

10. Juni 2011 um 6:41

,.....guten Morgen alle zusammen,......
,.........ich hab erstmal den Hammerschlag den ich hier erwartete verdaut,...zwar noch nicht richtig, aber ich werde versuchen, mich so zu artikulieren, dass man mich einigermaßen versteht,....

auf das "erste Lesen",....sieht es so aus, als ob ich meinen Krebsmann dermaßen verletzt und benutzt habe, dass ich es nicht mehr wert bin, mir noch in irgendeinerweise zu antworten.

Das stimmt nicht. Gerade weil ich ihm so viel bedeute, hat er mir gestern weiterhin seine Freundschaft angeboten, weil er weiß, dass ich ihn trotz allem sehr sehr gern habe. Wir können uns auf verbaler Ebene sehr viel geben.
Er ist nicht ratz-fatz mit mir fertig, weil er meine Art und mein Benehmen zu schätzen weiß! Es ist mir wichtig zu wissen wie es ihm geht und wie er sich fühlt,.......das hat in meinem Fall nichts mit Bestätigung oder Egoismus oder sonstwas zu tun.
Weil ich weiß und nachempfinden kann wie es ist, einfach "loszulassen" wie ich es getan habe. Ich kann seinen Schmerz sehr wohl verstehen,...

Zudem möchte ich noch sagen, dass mir es sehr sehr schwer fällt über meine eigenen Gefühle zu reden bzw. zu schreiben. Wenn ich auch gern quassele und den Anschein gebe, das Leben ziemlich leicht zu nehmen.


Ich selber beschäftige mich viel mit Psychologie und habe mich bewusst hier dem Forum anvertraut, um meinem "Tun" das ich nicht aus einer Laune heraus getätigt habe, also meine emotionale Affäre, sondern meinem Verhalten, "WARUM ICH ES NÖTIG HABE MICH EINEM ANDEREN MANN EMOTIONAL SO ZU ÖFFNEN!
Mir ist klar, dass ich etwas "suche" was ich geglaubt habe zu finden. Gelaubt deshalb, weil ich den Mann übers Internet und übers telefonieren kennengelernt habe. die Realtiät sieht anders aus,. und an diesem PUNKT sind wir anbelangt. Er, genau wie ich. Denn hätte seine Frau es erfahren,....(seine Affäre mit mir) gänge es mir genauso wie ihm. Wir haben von Anfang an klargemacht, dass wir unsere Siherheit brauchen und uns nicht in ein Abenteuer stürzen, dessen Ausgang wir nicht bestimmen können. Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir uns weiter schreiben,...weil wir uns beide sehr gut tun,....wir wussten, wir haben unsere Familie und wir haben UNS! Wir kamen klar damit,........bis jetzt!

Diese Affäre hat mir sehr viel Einsicht in mein Innerstes gegeben, sodass ich "JETZT" ganz genau weiß, was mir gut tut und was ich jahrelang gesucht habe.
Mir ist ebenso bewusst, dass auch er nicht anders gehandelt hätte,....er sich nicht einfach von seiner Frau trennt,.....deshalb versteht er mich.

Zu der Frage was ich möchte.
Ich möchte diesen Kontakt nicht abrechen weil er mir "Stärke gibt",..insoweit, dass ich mich auf einer Ebene befinde, die mich mit meinem Krebs auf einer sehr intensive Art kommunizieren lässt. Über sämtliche Lebensbereiche.
Es ist im Leben nicht alles vorauschaubar,.....schon gar nicht eine Liebe die einen erwarten könnte.
Darüber sind wir uns klar,.......beide. Vor allem er hat immer wieder den "berühmten Optimismus" was eigentlich dem Schützen gebürt zum Vorschein gebracht,....weswegen er MICH eigentlich dazu brachte, das Leben aus einer anderen Sichtweise zu verstehen. Mich den SCHÜTZEN!
Ich, der total klammert und Angst hat etwas zu verlieren.
Er, der Zuversicht hat, in die "ungewisse Zukunft" ein Wassermann eben, wenn auch nur im Mond!
Wir ergänzen uns in jeder Lebensweise,.....schriftlich, meine ich,......

für die Zukunft bedeutet das,.......wir werden uns nicht ganz aus den Augen bzw aus dem Internet, bzw aus der privaten Postbox verlieren.
Wir hängen aneinander das wissen wir,..


lg,.........

Gefällt mir

10. Juni 2011 um 7:43

,.......ich habe es,......
am eigenen Leib gespürt,..........als seine Frau eine sms von mir sah,......er ihr KEINE Antwort darauf gab!!
Er,...nach seiner eigenen Schilderung mir versuchte!!!!!! zu erklären,.....dass er ihr am liebsten gesagt hätte, es ihm auf der Zunge lag,..........ich sei seine neuen Freundin!
Warum hat er es nicht getan????

Mich hat es getroffen, weil ich in diesem Moment wahrnahm, dass er nicht in der Lage ist,...zu seinem "fühlen" zu stehen.
Ich dagegen habe meinem Mann, als das Handy klingelte und er es öffnete,.....ich es ihm gestattete,.....weil ich mein Lügen nicht länger ertragen konnte,......alles erklärt.
Habe jede kleinste Einzelheit mitgeteilt,..warum, weshalb, wieso,....

Ich nenne Verrat, weil mein Krebs außerstande war in "DIESEM " Moment richt zu reagiert zu haben,...zu seiner Tat zu stehen.


lg,

Gefällt mir

10. Juni 2011 um 18:43

Hello zusammen,
Oh glaube nicht dass er wenn er das sagt verletzt von mir fühlte. Diese "Redensart" oder Floskel benutzt er vor allem häufig gegenüber seinem besten Freund oder sagen wir mal männlichen Freundeskreis, wenn ein Spruch auf seine Kosten gemacht wird. Ich wollte damit auch nur ausdrücken, dass in dieser Redensart das kleine Wörtchen Verrat irgendwo drin steht, nicht das er das als Verrat sieht. Wo er mal echt richtig stinkig war und sich verraten fühlte, war als mein Krebsi krankgeschrieben war, er am WE mit seinen Freunden aus war. Ein Kumpel hat sich ausversehen verplappert bei einem Arbeitskollegen von ihm. Fand er gar nicht toll und war stinkig ohne Ende.

@pantera:

Man merkt, dass du noch nie von einem Feuerzeichen so richtig geliebt worden bist. Ein Feuerzeichen auch noch nicht richtig lieben hast sehen. Ich habe absolut nichts wässriges in meiner Konstellation. Hab die Sonne im Widder, Asz. im Löwen und Mond im Steinbock.

Hier die genauen Daten:

SonneWidderHaus 9
MondSteinbockHaus 5/6
MerkurWidderHaus 9
VenusWidderHaus 9
MarsStierHaus 10
JupiterWassermannHaus 6/7
SaturnSkorpionHaus 4
UranusSchützeHaus 5
NeptunSteinbockHaus 5
PlutoSkorpionHaus 4
MondknotenStierHaus 10
ChironZwillingeHaus 10/11
PholusWidderHaus 9/10
Lilith WidderHaus 9
AszendentLöwe
MCStier

Und doch ist es bei mir persönlich so dass diese bedingungslose Liebe sich erst entwickelt. Es ist aber etwas, dass kommt nicht einfach so. Ein Feuerzeichen zu erobern, damit es wirklich auch bleiben will und sich gar nichts mehr anderes vorstellen kann, explizit einen Widdern ist ein Drahtseilakt. Es ist die Facettenreiche mit dem ein Widder aufwartet. Es gilt viel anzusprechen und meines Erachtens neigt kein Sternzeichen mehr zur Vollkommenheit, Perfektionismus bei Partner wie der Widder.

Ich meine nicht dass der Mensch perfekt sein muss, er muss perfekt für uns sein. Und dann kommt ganz von alleine diese Tiefe. Mit dieser Facettenreiche mein ich, dass ein Widder sind ständig neu erfindet, sich entwickelt und immer wieder neue Ziele setzt. Phasen hat er ohne Ende.

Das kann von totaler Einhänglichkeit und Gemütlichkeit, zu Leidenschaft ausleben, Party machen, Veränderungen wünschen und herbeiführen über einfach alles führen. So wirkt der Widder immer als führe er keine gerade Linie. Das tun wir durchaus, nur ist es unser Linie, unser Weg, den wir gehen. Deswegen sucht der Widder auch vorrangig einen gleichberechtigten Partner.

Einen Menschen der fähig und ja kompetent genug ist all unsere Eigenschaften anzusprechen und das noch mit einer Leichtigkeit, dass wir ihn bewundern können. Stolz drauf sein können so jemand tolles an unserer Seite zu wissen.

Ich predige es deshalb immer wieder im Widderforum. Mit einem Widder lernt man nicht umzugehen. Man hats im Blut. Ist einfach so passend im seinem Charakter ohne das man sich verändern oder verbiegen müsste.

Wer so eine Liebe, die man dann entwickelt nicht kennt, kann sich kein Bild machen. Es ist nämlich etwas ganz anderes, als zu dem was man gemeinhin dem Widder nachsagt. Es ist eine andere, tiefere Liebe, als was der Widder am Anfang einer Beziehung an den Tag legt, wo man annehmen müsste, man wird hier mit Haut und Haaren gefressen und geradezu überrannt .

Wo man synonym dann denkt, wie kann ein Mensch nach so kurzer Zeit soviel Elan, Kraft, Liebe, Leidenschaft und Begierde zeigen. Meint er das auch wirklich ernst??? Das ist wohl die häufigste Frage im Widderforum.

Es hat den Anschein, dass ein Widder mit Leidenschaft liebt und nicht mehr dem Herzen, der Seele.

Das ist aber falsch. Es ist unsere Entwicklung einer Beziehung. Wenn du ganz arg Glück hast wird das Feuerzeichen sich dir dann irgendwann komplett öffnen. Du wirst vom Geliebten, zum Partner. Es entwickelt sich eine tiefe Bindung. Und DANN ist der Widder schon verloren. Denn dann gilt auch hier das Prinzip:

Alles hingeben, alles verlieren, alles gewinnen.

Dann hast du dir das Feuer eingefangen. Wärmend, wenn dir kalt ist, leuchtend wenn du keinen Weg mehr siehst und zerstörerisch, wenns ums Ausmerzen von Problemen geht.

Der Widder wird dann deine Bedürfnisse über die Seinen stellen. Wird sich Sorgen und WILL sorgen.

Er braucht dann kein Netz mehr. Er selber empfindet sich als ein Netz und die Beziehung ist der Hanf aus dem es geflochten ist.
Die einzige Bedingung die der Widder dann noch stellt ist: Bleib du selbst, bleib der Mensch in den er sich so verliebt hat. Hab vertrauen in ihn und die gemeinsame Liebe.

Dann geht er echt mit dir durch dick und dünn. Hast du einen Widder mal so weit, wird er nicht mehr gehen.

Du siehst also der Widder und der Krebs oder Feuer und Wasser lieben nicht unterschiedlich. Nur ist der Weg bis zur Liebe ein anderer...

Gefällt mir

11. Juni 2011 um 18:13

Nee ehrlich gesagt nicht...
hab mich damit noch nicht wirklich befasst. Wo hast du das alles gut nachgelesen? Hab zwar ein Astrobuch da bin aber definitiv etwas zu faul das alles mühsam zusammenzufassen lol

Gefällt mir

11. Juni 2011 um 22:05

Um als erdzeichen

mit erdiger sonne, erdigem aszendenten und luftigem waagemond hier mal meinen senf dazuzugeben... für meinen fall hätte amorgana gar nicht mal so unrecht...

beim ersten lesen der geschichte von waagekrebs dachte ich so..."joa..." und wenn ich die position des krebses einnahm, hätte ich mich nicht verraten gefühlt. Ich wäre traurig gewesen, enttäuscht und hätte versucht die hintergründe zu ergründen...

auch wenn ich die ganze geschichte etwas verrückt/dreist finde (sorry) mit der familie bei der affäre urlaub zu machen... kann ich es doch auch irgendwie nachvollziehen, gab es doch meinem leben dinge, die ich tun musste, einfach für mich und nicht sehen konnte, dass ich andere damit verletze und auch nicht erklären konnte, warum ich es tat. es war für mein seelisches überleben notwendig.

und erst beim lesen der kommentare dachte ich so .... "ups" und "aaargh"...

Die geschichte und die kommentare geben mir seit tagen zu denken...

denn ich habe mal einen krebs auf ähnliche art und weise verletzt. aber es war keine böse absicht und ich war mir dessen keineswegs bewusst... habe ihn nicht absichtlich "abgezogen" und nicht mal an seine position gedacht, ich war zusehr mit ihm und seinem merkwürdigen verhalten beschäftigt, als dass ich sehen konnte, was ich ihm angetan hatte...

ja und um direkt zum thema verrat zu kommen... verrat in dem sinne, dass mich jemand für dumm verkauft, um daraus seinen vorteil zu ziehen, mich belügt oder hintergeht, am schlimmsten, wenn im vertrauen erzählte dinge gegen mich verwendet werden ... dann ist derjenige auch für mich gestorben. das ist für mich unverzeihlich. ich breche solche kontakte ab, weil ich auch nicht scheinheilig auch nur freundlich sein kann oder will.

der springende punkt liegt für mich also hierbei darin, ob sich der andere des verrats bewusst ist und ob er es vorsätzlich tut.




Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen