Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Engel und ihre Bedeutung

Engel und ihre Bedeutung

20. Januar 2012 um 22:49 Letzte Antwort: 25. Januar 2012 um 20:19

Zur Zeit kommen immer mehr Lichtwesen auf die Erde um die Energie der Erde in eine höhere Frequenz zu heben. Viele Menschen erkennen in dieser Zeit die Anwesenheit der Engel (Lichtwesen) und machen wunderschöne Erfahrungen.
Engel zeigen sich den Menschen auf unterschiedliche Weise. Es kann sein, dass ihr plötzlich eine frische kühle Brise im Gesicht spürt obwohl ihr alle Fenster geschlossen habt. Diese Brise hält einige Sekunden bis einige Minuten an.
Es kann auch sein, dass sich Engel in Form von Lichtblitzen an der Wand zeigen.

Ich habe meine ersten Erfahrungen mit Engeln vor vielen Jahren gemacht und seitdem sind diese wunderbaren Lichtwesen aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken.
Zu Beginn nahm ich sie einfach wahr aber sie waren dennoch nicht wirklich wichtig für mich und ich machte noch viele unnötige und schmerzhafte Erfahrungen im Leben. Erst später erkannte ich die Möglichkeiten mit den Engeln zu arbeiten und mich einfach auf die innere Führung zu verlassen und zu wissen, dass ich jederzeit auf meine innere Stimme zählen kann. Das heisst nicht, dass ich eine immergrinsende dem Weltelend gegenüber blinde Person bin - aber ich lernte mit der Engelenergie zum Beispiel tiefe Liebe zu empfinden, für andere da zu sein und innerhalb von Mediationen Energie in die Welt hinaus zu senden.
Engel suchen zur Zeit den Kontakt zu uns Menschen und versuchen uns zu unserem Herzen zurück zu führen.
Erkennen wir den wahren Wert von uns selber und bekommen eine leise Ahnung um was es hier auf der Welt geht, kann Heilung eintreffen. Diese Heilung erfährt man zuerst in einem Prozess an sich selber....irgendwann wird man gelassener und diese Unsicherheiten im Leben verschwinden. Vertrauen in sich selber wächst.
Wer von euch hat auch schon Erfahrungen mit Engeln machen dürfen und wie hat es euch verändert?


Mehr lesen

21. Januar 2012 um 1:35

Schönes Spiel
Engel warten nur drauf, helfen zu können. Wenn man gedanklich drum bittet (nur Engel, die ausschließlich dem Licht und der Liebe dienen) dann helfen sie. Viele Situationen werden dadurch leichter. Oft passieren dann auch "Zufälle", man trifft jemand oder wird innerlich rechtzeitig angestupst, bevor das Essen anbrennt.
Wenn man sich drauf einstellt, spürt man auch manchmal eine liebevolle Energie.

LG

Gefällt mir
21. Januar 2012 um 12:49

Ich würd gerne richtig an Engel glauben
Hallo silverrain77
Ich wollte nur mal fragen, wie du die Engel spürst oder was dir die Sicherheit gibt, dass Engel wircklich existieren?

Mir geht es im Moment richtig schlecht (um es mal schön auszudrücken ) Ich würde so gerne richtig an Engel glauben können. Denn ich weiss, wenn ich mehr glauben könnte, würde mir das helfen.
Vielleicht kannst du mir ein paar Beispiele nennen, die dir die Existenz von Engeln bestätigt?

Lg

Gefällt mir
21. Januar 2012 um 16:02
In Antwort auf sherry_12269048

Ich würd gerne richtig an Engel glauben
Hallo silverrain77
Ich wollte nur mal fragen, wie du die Engel spürst oder was dir die Sicherheit gibt, dass Engel wircklich existieren?

Mir geht es im Moment richtig schlecht (um es mal schön auszudrücken ) Ich würde so gerne richtig an Engel glauben können. Denn ich weiss, wenn ich mehr glauben könnte, würde mir das helfen.
Vielleicht kannst du mir ein paar Beispiele nennen, die dir die Existenz von Engeln bestätigt?

Lg

Ich traf die Engel auf meinem Weg...
Hallo Traumzeit

Ich fand Engel schon als kleines Mädchen faszinierend, sie zogen mich einfach an. Mehr aber auch nicht. Dann verlor ich lange Zeit (über viele Jahre) den Glauben an irgendwas und lebte ein oberflächliches Leben. Ich hatte aber auch während den Jahren immer das Gefühl, dass irgendwas besonderes in meinem Leben fehlte das ich nicht zuliess. Nur hatte ich es einfach nie beachtet.

Als ich Mitte 20 war öffente sich mein Interesse an Heilkunde. Ich meditierte mit 26 Jahren das erste mal, danach hatte ich Albträume und ich schwor mir, nie mehr in meinem Leben zu meditieren. Dennoch liess mich das ganze Thema nicht in Ruhe und ich versuchte wieder zu meditieren, irgendwann meditierte ich täglich und irgendwann passierte es, dass ich während der Meditation immer einen kalten frischen Wind im Gesicht spürte (ich war aber in einem geschlossenen Raum). Das passierte immer öfters und es kam vor, dass ich bläuliche oder weisse Lichtblitze an der Wand sah. Zuerst meinte ich, ich hätte ein Problem mit meinen Augen .
Immer mehr spürte ich eine grosse Liebe zu Engel, wann immer ich Engelfiguren sah und dann kaufte ich mir Bücher.
In diesen Büchern standen auch genau diese Art von Begegnungen mit Engeln wie ich sie hatte.
Später fing ich an mit Engeln zu meditieren. Manchmal klappte das, und mein Schutzengel nahm mich auf eine Meditationsreise (das läuft dann wie ein innerer Film). Manchmal klappte das auch nicht. Engel nehmen mich oft spontan während einer Meditation auf eine Reise - aber nie wenn ich will. Dann kann ich mir das noch so vorstellen wollen, es klappt nicht. Und irgendwann konnte ich meinen Schutzengel hören. Das passierte erstmals immer abends in der Phase zwischen Einschlafen und Schlafen.
Später auch am Tag. Aber ich konnte ihn nie hören wenn ich mit ihm sprechen wollte. Ich fand heraus, dass es nicht funktioniere, wenn ich einen Beweis dafür wollte und mein Ego vorderhand nahm.
Seit gut einem Jahr kann ich mit den Engeln jederzeit Kontakt aufnehmen (ich brauche keinen Beweis mehr und bin im Herzen viel offener) und mich auf sie einstimmen und hören was sie mir sagen...vor allem meinen Schutzengel.
Vor gut einem Jahr führten mich die Engel auch zurück zu Jesus. Jesus war mir seit meiner Kindheit, wie auch die Bibel selbst, ein rotes Tuch. Ich hatte etwas gegen einen Gott und dessen Sohn. Gegen Gott, weil er in der Bibel als bestrafender Vater beschrieben wird und gegen Jesus....keine Ahnung. Wahrscheinlich ist es meine Abneigung der Kirche gegenüber, welche die Menschen zu Demut zwingen will und ihnen sagen will, sie seien in Sünde. Durch die Engel konnte ich mich mit diesen Gefühlen versöhnen indem sie mir zeigten, dass Gott kein rachesüchtiger ist und wir Jesus nichts schuldig sind weil er für unsere "Sünden" starb. Sie lehrten mich, dass wir nicht hier sind um für Sünden zu bezahlen, das will uns nur die Kirche weissmachen, dass wir "schuldig" sind. Durch die Engel lernte ich, dss jeder Mensch in seiner Einzigartigkeit wunderbar und wunderschön ist. Diese Versönnung hätte kein Mensch bei mir zustande gebracht. Ich war zu weit weg und zu verschlossen (aber die Bibel sagt mir heute noch weniger als früher).
Engel dienen auch im Alltag. Wie oft kam es vor, dass ich um einen Parkplatz bat weil ich einen wichtigen Termin hatte und als ich an den überfüllten Parkplatz fuhr wurde immer einer frei. Ich hatte und habe nie mehr Probleme Parkplätze zu finden - nur, wenn ich es vergesse. Dann muss ich nach Parkplätzen suchen. Auch schon war ich sehr müde und musste mich beim Fahren konzentrieren können. Ich bat die Engel um Hilfe und kurze Zeit später war ich hellwach und konnte ohne Probleme nach Hause fahren.
Ich bitte die Engel um Schutz, frage sie um Hilfe und bekomme meistens eine Antwort. Dank dem ich auf meine Engel gehört habe, fogle ich dem Herzensweg und bilde mich auch in Reiki aus. Seit langem haben sie mich angestossen in diese Richtung eine Ausbildung zu machen. Ich irgnorierte es immer und sagtge "kein Geld für sowas, ich will in Urlaub im Sommer und basta." Aber sie lassen einen nicht in Ruhe dringen immer und immer wieder liebevoll an einen und erinnern einen an die Lebensaufgabe....und irgendwann habe ich es getan. Und ich bin so glücklich habe ich es getan denn bei meiner Arbeit blühe ich auf wie eine Seerose wenn ich den Menschen helfe. Ja...ohne ihr Zutun hätte ich es wohl nicht gemacht.
Nur einer gbit mir ein Gefühl von Scham ihn direkt anzusprechen..... Erzengel Michael. Dieser Engel kommt mir so mächtig vor, dass ich mich fast immer verneige wenn ich ihn anspreche . Dort habe ich noch zu arbeiten an mir

Gefällt mir
21. Januar 2012 um 17:41
In Antwort auf louise_11946057

Ich traf die Engel auf meinem Weg...
Hallo Traumzeit

Ich fand Engel schon als kleines Mädchen faszinierend, sie zogen mich einfach an. Mehr aber auch nicht. Dann verlor ich lange Zeit (über viele Jahre) den Glauben an irgendwas und lebte ein oberflächliches Leben. Ich hatte aber auch während den Jahren immer das Gefühl, dass irgendwas besonderes in meinem Leben fehlte das ich nicht zuliess. Nur hatte ich es einfach nie beachtet.

Als ich Mitte 20 war öffente sich mein Interesse an Heilkunde. Ich meditierte mit 26 Jahren das erste mal, danach hatte ich Albträume und ich schwor mir, nie mehr in meinem Leben zu meditieren. Dennoch liess mich das ganze Thema nicht in Ruhe und ich versuchte wieder zu meditieren, irgendwann meditierte ich täglich und irgendwann passierte es, dass ich während der Meditation immer einen kalten frischen Wind im Gesicht spürte (ich war aber in einem geschlossenen Raum). Das passierte immer öfters und es kam vor, dass ich bläuliche oder weisse Lichtblitze an der Wand sah. Zuerst meinte ich, ich hätte ein Problem mit meinen Augen .
Immer mehr spürte ich eine grosse Liebe zu Engel, wann immer ich Engelfiguren sah und dann kaufte ich mir Bücher.
In diesen Büchern standen auch genau diese Art von Begegnungen mit Engeln wie ich sie hatte.
Später fing ich an mit Engeln zu meditieren. Manchmal klappte das, und mein Schutzengel nahm mich auf eine Meditationsreise (das läuft dann wie ein innerer Film). Manchmal klappte das auch nicht. Engel nehmen mich oft spontan während einer Meditation auf eine Reise - aber nie wenn ich will. Dann kann ich mir das noch so vorstellen wollen, es klappt nicht. Und irgendwann konnte ich meinen Schutzengel hören. Das passierte erstmals immer abends in der Phase zwischen Einschlafen und Schlafen.
Später auch am Tag. Aber ich konnte ihn nie hören wenn ich mit ihm sprechen wollte. Ich fand heraus, dass es nicht funktioniere, wenn ich einen Beweis dafür wollte und mein Ego vorderhand nahm.
Seit gut einem Jahr kann ich mit den Engeln jederzeit Kontakt aufnehmen (ich brauche keinen Beweis mehr und bin im Herzen viel offener) und mich auf sie einstimmen und hören was sie mir sagen...vor allem meinen Schutzengel.
Vor gut einem Jahr führten mich die Engel auch zurück zu Jesus. Jesus war mir seit meiner Kindheit, wie auch die Bibel selbst, ein rotes Tuch. Ich hatte etwas gegen einen Gott und dessen Sohn. Gegen Gott, weil er in der Bibel als bestrafender Vater beschrieben wird und gegen Jesus....keine Ahnung. Wahrscheinlich ist es meine Abneigung der Kirche gegenüber, welche die Menschen zu Demut zwingen will und ihnen sagen will, sie seien in Sünde. Durch die Engel konnte ich mich mit diesen Gefühlen versöhnen indem sie mir zeigten, dass Gott kein rachesüchtiger ist und wir Jesus nichts schuldig sind weil er für unsere "Sünden" starb. Sie lehrten mich, dass wir nicht hier sind um für Sünden zu bezahlen, das will uns nur die Kirche weissmachen, dass wir "schuldig" sind. Durch die Engel lernte ich, dss jeder Mensch in seiner Einzigartigkeit wunderbar und wunderschön ist. Diese Versönnung hätte kein Mensch bei mir zustande gebracht. Ich war zu weit weg und zu verschlossen (aber die Bibel sagt mir heute noch weniger als früher).
Engel dienen auch im Alltag. Wie oft kam es vor, dass ich um einen Parkplatz bat weil ich einen wichtigen Termin hatte und als ich an den überfüllten Parkplatz fuhr wurde immer einer frei. Ich hatte und habe nie mehr Probleme Parkplätze zu finden - nur, wenn ich es vergesse. Dann muss ich nach Parkplätzen suchen. Auch schon war ich sehr müde und musste mich beim Fahren konzentrieren können. Ich bat die Engel um Hilfe und kurze Zeit später war ich hellwach und konnte ohne Probleme nach Hause fahren.
Ich bitte die Engel um Schutz, frage sie um Hilfe und bekomme meistens eine Antwort. Dank dem ich auf meine Engel gehört habe, fogle ich dem Herzensweg und bilde mich auch in Reiki aus. Seit langem haben sie mich angestossen in diese Richtung eine Ausbildung zu machen. Ich irgnorierte es immer und sagtge "kein Geld für sowas, ich will in Urlaub im Sommer und basta." Aber sie lassen einen nicht in Ruhe dringen immer und immer wieder liebevoll an einen und erinnern einen an die Lebensaufgabe....und irgendwann habe ich es getan. Und ich bin so glücklich habe ich es getan denn bei meiner Arbeit blühe ich auf wie eine Seerose wenn ich den Menschen helfe. Ja...ohne ihr Zutun hätte ich es wohl nicht gemacht.
Nur einer gbit mir ein Gefühl von Scham ihn direkt anzusprechen..... Erzengel Michael. Dieser Engel kommt mir so mächtig vor, dass ich mich fast immer verneige wenn ich ihn anspreche . Dort habe ich noch zu arbeiten an mir

Faszinierend
Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Das alles finde ich sehr faszinierend und doch ist in mir eine gewisse Skepsis. Obwohl ich sagen muss, dass in meinem Leben einige Situationen gab, wo ich dachte, dass mir jemand geholfen hat. Als ich jünger war, hatte ich oft Probleme mit den Nieren, In der Zeit habe ich oft gebetet und hatte ein kleines Fläschchen mit Weihwasser. Ich hab nicht unbedingt nur für mich gebetet. Und in dieser Zeit hat sich das Problem praktisch aufgelöst. Klar hatte ich gute Ärzte, aber es war genau in dieser Zeit und ich bin überzeugt, dass mir mein Glaube geholfen hat.

Wollte dich noch fragen, wie das mit der Meditation genau läuft? Vielleicht hast du Zeit mir das noch kurz zu beantworten. Denn irgendwie gibt mir dein Glaube Kraft, weiss nicht warum. Und es tut gut mit jemandem zu reden (ich habe zwar genug Leute um mich, mit denen ich reden könnte )

Gefällt mir
21. Januar 2012 um 21:48
In Antwort auf sherry_12269048

Faszinierend
Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Das alles finde ich sehr faszinierend und doch ist in mir eine gewisse Skepsis. Obwohl ich sagen muss, dass in meinem Leben einige Situationen gab, wo ich dachte, dass mir jemand geholfen hat. Als ich jünger war, hatte ich oft Probleme mit den Nieren, In der Zeit habe ich oft gebetet und hatte ein kleines Fläschchen mit Weihwasser. Ich hab nicht unbedingt nur für mich gebetet. Und in dieser Zeit hat sich das Problem praktisch aufgelöst. Klar hatte ich gute Ärzte, aber es war genau in dieser Zeit und ich bin überzeugt, dass mir mein Glaube geholfen hat.

Wollte dich noch fragen, wie das mit der Meditation genau läuft? Vielleicht hast du Zeit mir das noch kurz zu beantworten. Denn irgendwie gibt mir dein Glaube Kraft, weiss nicht warum. Und es tut gut mit jemandem zu reden (ich habe zwar genug Leute um mich, mit denen ich reden könnte )

Meditieren
Hallo Traumzeit

Wenn du noch nie meditiert hast, dann ist es am besten du beginnst mal langsam. Damit meine ich, leg dir eine schöne CD zu und schau, dass du dich wohl fühlst im Raum. Du kannst auch gerne eine weisse Kerze anzünden wenn du magst. Du kannst deinen Schutzengel mal ansprechen, sagen was du ihm sagen möchtest.Werde dir einmal bewusst, dass du niemals alleine bist und du einen persönlichen Schutzengel bei dir hast der dich durch das ganze Leben begleitet und dich nie verlässt - nie. Frag doch mal deinen Schutzengel nach seinem Namen . Vieleicht geschieht es, dass dir in den nächsten Wochen immer wieder ein und derselbe Name irgendwo begegnet - oder du träumst vom Namen oder er sagt ihn dir gleich in dem Moment wo du fragst. Versuch es doch einfach einmal. Zum Beispiel sagst du auch, dass du gerne medieren würdest und du ihn bittest dich auf der Meditation zu begleiten, dich auch zu schützen. Dann schliesst du die Augen und achtest auf deinen Atem, du kannst auch eine Hand auf deinen Bauch legen und deinen Atmen so spüren. Warte, bis du entspannt bist. Dabei werden dir viele Gedanken durch den Kopf gehen wie zum Beispiel was du noch alles einkaufen musst, wie dein Arbeitstag war und dass du eigendlich noch dieses oder jenes machen müsstest. Und diese Gedanken sind OK, ärgere dich nicht an diesen Gedanken, lasse sie einfach vorbei gehen.
Vieleicht siehst du nichts und es ist einfach eine schöne Entspannung... vieleicht findest du dich in einem schönen Garten wieder....vieleicht bist du an einem See oder vieleicht nimmt dich auch ein Engel an die Hand. Lass dich einfach führen, erzwinge nichts. Und wenn nichts kommt, dann ist das absolut in Ordnung. Auch ich habe viele Meditationen wo ich einfach nur in meine Mitte gehe. Was heisst das: stell dir vor, dass du ein weisses strahlendes Licht in dein Herz strömen lässt und stell dir vor wie sich dein Herz immer mehr und mehr öffnet - vieleich hast du dann auch Angst dich so zu öffnen und du fühlst dich unwohl. Das ist in Ordnung, wehre dich nicht gegen solche Gefühle. Du kannst auch eine Hand auf dein Herzchakra legen und dir vorstellen wie schönes helles Licht hinein strömt in dein Herz.
Nach einigen Meditationen wirst du merken, dass du immer ruhiger wirst im Alltag und dir diese Auszeiten einfach sehr gut tun.
Am Ende einer Meditation bitte Erzengel Michael dich in sein blaues schützendes Licht zu hüllen .
Du wirst vielleicht noch einige Male an Engeln zweifeln, immer dann, wenn es im Leben schief geht. Dann gebe ich dir den Rat mit deinem Engel zu sprechen und einfach mal zu glauben und abzuwarten. Engel können am besten mir dir in Kontakt treten wenn du offen bist dafür. Durch eine harte Mauer können sie leider nicht dringen. Veileicht redet er nicht in Worten, aber es fällt dir plötzlich ein Buch in die Hand und der Titel enthält die Antwort die du suchst. Oder du stellst den Fernseher ein und es läuft ein Film oder eine Sendung die dir genau in deinem Thema eine Antwort geben kann. Engel suchen viele Möglichkeiten mit uns zu kommunizieren. Geh einfach offen durch die Welt, du wirst auf jede deiner Fragen auf die eine oder andere Weise eine Antwort bekommen.
Ich kann dir übrigens die Bücher von Diana Cooper empfehlen. Ein sehr gutes für Engel-Anfänger ist das Buch "Engel deine Freunde". Ich habe Diana Cooper übrigens persönliche getroffen in Zürich an einem 2-tägigen Seminar von ihr. Sie ist eine wunderbare, ehrliche und sehr bodenstänige Person.

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 12:39
In Antwort auf louise_11946057

Meditieren
Hallo Traumzeit

Wenn du noch nie meditiert hast, dann ist es am besten du beginnst mal langsam. Damit meine ich, leg dir eine schöne CD zu und schau, dass du dich wohl fühlst im Raum. Du kannst auch gerne eine weisse Kerze anzünden wenn du magst. Du kannst deinen Schutzengel mal ansprechen, sagen was du ihm sagen möchtest.Werde dir einmal bewusst, dass du niemals alleine bist und du einen persönlichen Schutzengel bei dir hast der dich durch das ganze Leben begleitet und dich nie verlässt - nie. Frag doch mal deinen Schutzengel nach seinem Namen . Vieleicht geschieht es, dass dir in den nächsten Wochen immer wieder ein und derselbe Name irgendwo begegnet - oder du träumst vom Namen oder er sagt ihn dir gleich in dem Moment wo du fragst. Versuch es doch einfach einmal. Zum Beispiel sagst du auch, dass du gerne medieren würdest und du ihn bittest dich auf der Meditation zu begleiten, dich auch zu schützen. Dann schliesst du die Augen und achtest auf deinen Atem, du kannst auch eine Hand auf deinen Bauch legen und deinen Atmen so spüren. Warte, bis du entspannt bist. Dabei werden dir viele Gedanken durch den Kopf gehen wie zum Beispiel was du noch alles einkaufen musst, wie dein Arbeitstag war und dass du eigendlich noch dieses oder jenes machen müsstest. Und diese Gedanken sind OK, ärgere dich nicht an diesen Gedanken, lasse sie einfach vorbei gehen.
Vieleicht siehst du nichts und es ist einfach eine schöne Entspannung... vieleicht findest du dich in einem schönen Garten wieder....vieleicht bist du an einem See oder vieleicht nimmt dich auch ein Engel an die Hand. Lass dich einfach führen, erzwinge nichts. Und wenn nichts kommt, dann ist das absolut in Ordnung. Auch ich habe viele Meditationen wo ich einfach nur in meine Mitte gehe. Was heisst das: stell dir vor, dass du ein weisses strahlendes Licht in dein Herz strömen lässt und stell dir vor wie sich dein Herz immer mehr und mehr öffnet - vieleich hast du dann auch Angst dich so zu öffnen und du fühlst dich unwohl. Das ist in Ordnung, wehre dich nicht gegen solche Gefühle. Du kannst auch eine Hand auf dein Herzchakra legen und dir vorstellen wie schönes helles Licht hinein strömt in dein Herz.
Nach einigen Meditationen wirst du merken, dass du immer ruhiger wirst im Alltag und dir diese Auszeiten einfach sehr gut tun.
Am Ende einer Meditation bitte Erzengel Michael dich in sein blaues schützendes Licht zu hüllen .
Du wirst vielleicht noch einige Male an Engeln zweifeln, immer dann, wenn es im Leben schief geht. Dann gebe ich dir den Rat mit deinem Engel zu sprechen und einfach mal zu glauben und abzuwarten. Engel können am besten mir dir in Kontakt treten wenn du offen bist dafür. Durch eine harte Mauer können sie leider nicht dringen. Veileicht redet er nicht in Worten, aber es fällt dir plötzlich ein Buch in die Hand und der Titel enthält die Antwort die du suchst. Oder du stellst den Fernseher ein und es läuft ein Film oder eine Sendung die dir genau in deinem Thema eine Antwort geben kann. Engel suchen viele Möglichkeiten mit uns zu kommunizieren. Geh einfach offen durch die Welt, du wirst auf jede deiner Fragen auf die eine oder andere Weise eine Antwort bekommen.
Ich kann dir übrigens die Bücher von Diana Cooper empfehlen. Ein sehr gutes für Engel-Anfänger ist das Buch "Engel deine Freunde". Ich habe Diana Cooper übrigens persönliche getroffen in Zürich an einem 2-tägigen Seminar von ihr. Sie ist eine wunderbare, ehrliche und sehr bodenstänige Person.

Schutzengel
Hallo silverrain77

Also ich hab deinen Rat befolgt und hab gestern meditiert. Eine Kerze habe ich nicht angezündet, weil es ziemlich spät war und Angst hatte, dass ich einschlafe und die Kerze vergesse.

Ich hab mich auf mein Bett gelegt und klassische Musik (Klavier) gehört. Am Anfang kamen mir Gedanken wie zum Beispiel: warum mach mach ich das? und andere skeptische Fragen. Diese wollte ich verdrängen, doch ich hab an deine Worte gedacht und hab einfach alle Gedanken zugelassen.
Nach einiger Zeit habe ich meinen Schutzengel angesprochen (nicht laut, nur in Gedanken). Ihn für die vielen Male gedankt, in denen er mir geholfen hat. Wie bereits erwähnt, war es spät und ich bin kurz eingenickt. Und in dieser Minute habe ich geträumt, dass mich jemand umarmt hat. Dann hatte ich so ein kommisches Gefühl in der Bust. Weisst du wenn du aufgeregt bist, aber auf positive Art und Weise. Zum Beispiel weil du jemanden triffst, den du magst oder so. Genau so ein Gefühl hatte ich dann als ich wieder wach war. Ich weiss nicht, wie ich das Gefühl am besten beschreibe, aber es war schön. Zum Schluss habe noch nach seinem Namen gefragt und bevor ich die Frage zu Ende gedacht habe, hatte ich plötzlich einen Namen im Kopf. Der war auf einmal da.

Glaubst du, dass das alles Einbildung ist? Denn ich hab mich ja noch nicht lange mit Engeln befasst, da kann es doch gar nicht sein, dass alles so gut klappen kann. oder? Aber irgendwie füle ich mich heute ruhiger als die letzten Tage.

Liebe Grüsse

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 15:40

....
erfahrungen mit *engeln* im sinne wie du sie beschreibst hatte ich leider noch nicht....aaaaaaber ich bin überzeugt davon das uns irgendjemand/ irgendetwas im leben begleitet. ich persönlich bin überzeugt davon das jemand/ etwas auf mich aufpasst. in zeiten in denen es mir richtig mies ging, wurden mir immer die richtigen menschen - und jaaaa auch tiere - in mein leben geschickt um mir zu helfen und mich aufzubauen. dafür bin ich unheimlich dankbar.

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 16:28

Schön das du das auch so siehst
...ich werde oft belächelt aufgrund meiner ansichten. aber ich glaube ganz fest daran.

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 16:51


genau, auch wenns niemand zugeben will. glauben tut jeder mensch - egal an was.

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 20:44
In Antwort auf sherry_12269048

Schutzengel
Hallo silverrain77

Also ich hab deinen Rat befolgt und hab gestern meditiert. Eine Kerze habe ich nicht angezündet, weil es ziemlich spät war und Angst hatte, dass ich einschlafe und die Kerze vergesse.

Ich hab mich auf mein Bett gelegt und klassische Musik (Klavier) gehört. Am Anfang kamen mir Gedanken wie zum Beispiel: warum mach mach ich das? und andere skeptische Fragen. Diese wollte ich verdrängen, doch ich hab an deine Worte gedacht und hab einfach alle Gedanken zugelassen.
Nach einiger Zeit habe ich meinen Schutzengel angesprochen (nicht laut, nur in Gedanken). Ihn für die vielen Male gedankt, in denen er mir geholfen hat. Wie bereits erwähnt, war es spät und ich bin kurz eingenickt. Und in dieser Minute habe ich geträumt, dass mich jemand umarmt hat. Dann hatte ich so ein kommisches Gefühl in der Bust. Weisst du wenn du aufgeregt bist, aber auf positive Art und Weise. Zum Beispiel weil du jemanden triffst, den du magst oder so. Genau so ein Gefühl hatte ich dann als ich wieder wach war. Ich weiss nicht, wie ich das Gefühl am besten beschreibe, aber es war schön. Zum Schluss habe noch nach seinem Namen gefragt und bevor ich die Frage zu Ende gedacht habe, hatte ich plötzlich einen Namen im Kopf. Der war auf einmal da.

Glaubst du, dass das alles Einbildung ist? Denn ich hab mich ja noch nicht lange mit Engeln befasst, da kann es doch gar nicht sein, dass alles so gut klappen kann. oder? Aber irgendwie füle ich mich heute ruhiger als die letzten Tage.

Liebe Grüsse

Traumzeit
Hallo Traumzeit

Wow - das ist ja echt schön, dass du es schon gestern Abend versucht hast und ohne kitschig zu wirken scheinst du bei deinem 1. Mal mehr Erfolg gehabt zu haben als ich damals und ich brauchte etwas länger. Es ist schön für mich so etwas zu lesen und freue mich auch unglaublich für dich, dass du dein Herz so öffnen konntest. Ich wünsche dir, falls du das auch möchtest und es dir dabei wohl ist, dass du noch viele solcher Momente ab jetzt und in Zukunft erleben darfst und dich dem Fluss des Lebens vertrauensvoll hingeben kannst - du bist nicht allein.

Dass du geschrieben hast, dass du dich danach gut gefühlt hast zeigt dir, dass es richtig war so wie du es gemacht und auch was du erlebt hast.

Ich bin immer wieder gerne für dich da wenn du Fragen oder Zweifel hast oder einfach um zu lesen, dass du etwas schönes erleben durftest. Schön, wenn immer mehr Menschen den Herzensweg gehen - auch wenn dieser nicht immer so einfach sein mag.

Was den Namen deines Schutzengels anbelangt....wenn sich dieser Name für dich tief innen als der richtige anfühlt, oder wenn du deinen Schutzengel mit diesem Namen ansprichst und es fühlt sich für dich richtig an, ja, dann ist der richtige,
Siehst du, die Antworten die du erhälst sind dann richtig, wenn du fühlst dass es in Einklang mit deinem Herzen ist - niemand kann dir sagen ob dieser Name nun wirklich der richtige ist oder einfach ein Gedanke. Und das ist der wichtigste Hintergrund in Zusammenhang mit der geistigen Welt...nur jemand kann dir sagen was richtig ist oder falsch, dein Herz, dass immer in Verbindung mit der geistlichen Welt is, unterliegt keinem Zwang oder sollte von jemandem fremdinterpretiert werden. Die Übung in Sachen Meditation wird dir sehr helfen immer mehr auf dein Inneres zu hören und dur wirst automatisch Botschaften vernehmen. Das sind meist Gedanken, di dir einfach die Lösung mitteilen, das braucht etwas Übung um zu unterscheiden was ist Wunsch und was ist wirklich so. Mach einfach weiter so, falls du Lust dazu hast deine Engel in dein Leben ganz zu integrieren. Absolute Zufriedenheit kommt nicht von heute auf morgen sondern kommt langsam und zur richtigen Zeit, es kommt immer auf deine Bereitschaft darauf an - aber auch hier, dränge dich nicht zu etwas. Lass dir Zeit, medietiere und öffne dein Herz, dann passiert alles zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort. Und....es ist in Sachen Engel noch kein Meister vom Himmel gefallen. Vertraue einfach. Es gibt keinen Menschen der besser in Engelsdingen ist als ein anderer. Wir haben alle die gleichen Fähigkeiten, es liegt nur an der Bereitschaft und daran, dass gewisse Muster und Ansichten die man Jahre lang mit sich herum getragen hat erstmal abgebaut werden müssen, so werden Blockaden und alte Denkweisen die einen nicht gut tun abgebaut. Auch hier helfen dir die Engel noch so gerne.
Ich habe länger gebraucht als du bis ich einen Namen bekam....und ich bin ganz ehrlich sehr berührt über dein Erlebnis letzte Nacht und v.a., dass du deinen Schutzengel in dein Leben gelassen hast und glaube mir, dein Schutzengel wird sich unglaublich gefreut haben und ist noch so gerne jederzeit für dich da....

Gefällt mir
25. Januar 2012 um 10:51
In Antwort auf louise_11946057

Traumzeit
Hallo Traumzeit

Wow - das ist ja echt schön, dass du es schon gestern Abend versucht hast und ohne kitschig zu wirken scheinst du bei deinem 1. Mal mehr Erfolg gehabt zu haben als ich damals und ich brauchte etwas länger. Es ist schön für mich so etwas zu lesen und freue mich auch unglaublich für dich, dass du dein Herz so öffnen konntest. Ich wünsche dir, falls du das auch möchtest und es dir dabei wohl ist, dass du noch viele solcher Momente ab jetzt und in Zukunft erleben darfst und dich dem Fluss des Lebens vertrauensvoll hingeben kannst - du bist nicht allein.

Dass du geschrieben hast, dass du dich danach gut gefühlt hast zeigt dir, dass es richtig war so wie du es gemacht und auch was du erlebt hast.

Ich bin immer wieder gerne für dich da wenn du Fragen oder Zweifel hast oder einfach um zu lesen, dass du etwas schönes erleben durftest. Schön, wenn immer mehr Menschen den Herzensweg gehen - auch wenn dieser nicht immer so einfach sein mag.

Was den Namen deines Schutzengels anbelangt....wenn sich dieser Name für dich tief innen als der richtige anfühlt, oder wenn du deinen Schutzengel mit diesem Namen ansprichst und es fühlt sich für dich richtig an, ja, dann ist der richtige,
Siehst du, die Antworten die du erhälst sind dann richtig, wenn du fühlst dass es in Einklang mit deinem Herzen ist - niemand kann dir sagen ob dieser Name nun wirklich der richtige ist oder einfach ein Gedanke. Und das ist der wichtigste Hintergrund in Zusammenhang mit der geistigen Welt...nur jemand kann dir sagen was richtig ist oder falsch, dein Herz, dass immer in Verbindung mit der geistlichen Welt is, unterliegt keinem Zwang oder sollte von jemandem fremdinterpretiert werden. Die Übung in Sachen Meditation wird dir sehr helfen immer mehr auf dein Inneres zu hören und dur wirst automatisch Botschaften vernehmen. Das sind meist Gedanken, di dir einfach die Lösung mitteilen, das braucht etwas Übung um zu unterscheiden was ist Wunsch und was ist wirklich so. Mach einfach weiter so, falls du Lust dazu hast deine Engel in dein Leben ganz zu integrieren. Absolute Zufriedenheit kommt nicht von heute auf morgen sondern kommt langsam und zur richtigen Zeit, es kommt immer auf deine Bereitschaft darauf an - aber auch hier, dränge dich nicht zu etwas. Lass dir Zeit, medietiere und öffne dein Herz, dann passiert alles zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort. Und....es ist in Sachen Engel noch kein Meister vom Himmel gefallen. Vertraue einfach. Es gibt keinen Menschen der besser in Engelsdingen ist als ein anderer. Wir haben alle die gleichen Fähigkeiten, es liegt nur an der Bereitschaft und daran, dass gewisse Muster und Ansichten die man Jahre lang mit sich herum getragen hat erstmal abgebaut werden müssen, so werden Blockaden und alte Denkweisen die einen nicht gut tun abgebaut. Auch hier helfen dir die Engel noch so gerne.
Ich habe länger gebraucht als du bis ich einen Namen bekam....und ich bin ganz ehrlich sehr berührt über dein Erlebnis letzte Nacht und v.a., dass du deinen Schutzengel in dein Leben gelassen hast und glaube mir, dein Schutzengel wird sich unglaublich gefreut haben und ist noch so gerne jederzeit für dich da....

Diana Cooper - Engel deine Freunde
Hallo silverrain77

Vielen Dank, dass ich dir auc weiterhin Fragen stellen darf.

Ich habe mir das Buch "Engel deine Freunde" gekauft und bin bereits auf S. 123. Es ist schön, verwirrt mich aber auch ein bisschen. z.B.: Sie hat gesagt, dass ein Geistlicher nicht an Engel glaube, doch er wünsche sich, dass auf seiner Reise alle Ampeln grün leuchten (die Engel sollen dafür sorgen, falls es welche gibt) Sie hat ihren Engel darum gebeten und es ist passiert (so wie sie erzählt). Aber oft heisst es, man soll sein Problem schildern und der Engel findet die perfekte Lösung für dich. Aber ihr Wunsch war doch genau definiert?!

Und: Es heisst, dass manches vorgeschrieben ist und auch ein Engel nichts machen kann. Und wenn es jetzt in meiner Situation so vorgeschrieben ist, dass ich die falsche Entscheidung getroffen habe und jetzt eine schwere Zeit vor mir liegt? Dann kann mir mein Engel ja gar nicht helfen.

Und: Ich verstehe, dass ein Engel mir erst helfen darf, wenn ich darum bitte. Aber wenn z. B. jemand nicht an Engel glaubt oder sich nicht befasst hat, erhält er dann keine Hilfe?

Sry, wenn ich dir vielleicht so blöde Fragen stelle, aber das sind Gedanken, die mich beschäftigen, wenn ich das Buch lese. Aber danke für den Tipp, es ist sehr gut geschrieben. Hast du auch die Engelkarten?

liebe Grüsse

Gefällt mir
25. Januar 2012 um 20:19
In Antwort auf sherry_12269048

Diana Cooper - Engel deine Freunde
Hallo silverrain77

Vielen Dank, dass ich dir auc weiterhin Fragen stellen darf.

Ich habe mir das Buch "Engel deine Freunde" gekauft und bin bereits auf S. 123. Es ist schön, verwirrt mich aber auch ein bisschen. z.B.: Sie hat gesagt, dass ein Geistlicher nicht an Engel glaube, doch er wünsche sich, dass auf seiner Reise alle Ampeln grün leuchten (die Engel sollen dafür sorgen, falls es welche gibt) Sie hat ihren Engel darum gebeten und es ist passiert (so wie sie erzählt). Aber oft heisst es, man soll sein Problem schildern und der Engel findet die perfekte Lösung für dich. Aber ihr Wunsch war doch genau definiert?!

Und: Es heisst, dass manches vorgeschrieben ist und auch ein Engel nichts machen kann. Und wenn es jetzt in meiner Situation so vorgeschrieben ist, dass ich die falsche Entscheidung getroffen habe und jetzt eine schwere Zeit vor mir liegt? Dann kann mir mein Engel ja gar nicht helfen.

Und: Ich verstehe, dass ein Engel mir erst helfen darf, wenn ich darum bitte. Aber wenn z. B. jemand nicht an Engel glaubt oder sich nicht befasst hat, erhält er dann keine Hilfe?

Sry, wenn ich dir vielleicht so blöde Fragen stelle, aber das sind Gedanken, die mich beschäftigen, wenn ich das Buch lese. Aber danke für den Tipp, es ist sehr gut geschrieben. Hast du auch die Engelkarten?

liebe Grüsse

Antworten zum Buch
Liebe Traumzeit

Schön von dir zu lesen . Da bist du aber schon ziemlich weit mit lesen. Ich finde es ein schönes Anfangsbuch...

Ich beantworte dir zuerst die letzte Frage, warum Engel ohne unsere Bitte oder Aufforderung nicht helfen dürfen. Engel dürfen nur dann unaufgefordert eingreifen, wenn es um Leben und Tod geht und unsere Zeit noch nicht gekommen ist. Ein Gesetzt der geistlichen Welt ist, dass wir Menschen einen freien Willen haben. Das heisst, ohne Bitte um Hilfe oder anders gesagt ohne einen Auftrag dürfen sie nicht helfen. Dazu musst du aber nicht erst darauf kommen, dass es Engel gibt bzw. eine geistige Welt. Sobald du ein Gebet aussprichst oder eine Bitte wie zum Beispiel "wenn es einen Gott gibt dann bitte hilf..." oder "falls es irgendwas gibt da draussen bitte hilf.." oder "Liebe Engel, ich weiss nicht ob es euch gibt aber..." oder "Lieber Jesus..." oder auch einfach "Liebes Universum"...oder auch einfach "ich kann nicht mehr....hilfe."......Sobald du auf irgend eine Weise nach Hilfe rufst sind sie da und das sofort, nicht erst in einer Stunde. Ein Gedanke reicht. Du hast das auf eine Art sicher schon gespürt in der Vergangenheit, z.B. wenn du plötzlich innerlich ruhig wurdest....

Aber dein Engel ist nicht einfach still an deiner Seite und wartet bis du ihn entdeckst und macht einfach nichst. Dein ganzes Leben lang hat dein Schutzengel mit dir Kontakt aufgenommen. Zum Beispiel eine plötzliche Eingebung die dich vor etwas gewarnt hat. Oder ein immer wiederkehrendes Gefühl, dass jemand oder etwas für dich nicht gut ist...und so gibt es sehr viele solcher Beispiele wo das passiert ist. Versuch dich mal daran zu erinnern und du wirst es merken. Dein Engel versucht dich immer auf deinen Weg aufmerksam zu machen und lässt dich nicht im Stich...was mich zu deiner anderen Frage führt. Die geistige Welt hilft dir immer, auch wenn sich das jetzt widersprüchlich anhört. Sie helfen dir immer zu deinem höchsten Wohl und zum höchsten Wohl aller Beteiligten. Ich gebe dir ein Beispiel. Vor einigen Jahren hatte ich plötzlich unglaubliche Rückenschmerzen. Ich konnte kaum mehr aufstehen und die Ärzte fanden nichts, auf Medikamente begann ich allergisch zu reagieren. Alles Bitten an die Engel, die Schmerzen mögen doch aufhören und die Allergien auch halfen nichts. Nach einigen Wochen auf und ab fühlte ich mich von der geistigen Welt direkt gesagt mehr als "verkhohlt" und ich kam in Zwiespalt. Keine Behandlung, ob Physio oder Massagen halfen - nichts, alles wurde schlimmer. Ich meditierte, betete . aber nein, keine Hilfe - dachte ich...aber so war es nicht. Denn während dieser gesamten Zeit der Schmerzen und der Qualen überhörte ich immer eine innere leise Stimme die mir sagte "du musst dein Leben ändern". Ich änderte nichts. Der Schmerz blieb letztendlich so lange, bis ich die Stimme endlich ernst nahm und mich beruflich begann auf einen anderen Weg zu machen. Aber damit gingen die Schmerzen noch nicht ganz weg. Erst, als ich anfing auf meine eigenen Bedürfnisse zu achten und mir "freie Minuten" einräumte im Tag (kurze Meditation, ein liebevoller Gedanke zum Tag usw) fing es an besser zu werden und nun ist das Leiden weg. Und auch die Medikamentenallergie (ich habe noch nicht wieder alle Medikamente versucht) ist Geschichte.
Was ich dir damit sagen will: wenn dir scheinbar ein Leiden nicht erspart wird, dann nur deshalb, weil du etwas zur lernen hast. Sie wollen dich auf etwas in deinem Leben aufmerksam machen was aus den Bahnen läuft.
Ich bin überzeugt, dass es teils drastische Massnahmen wie bei mir brauchte. Denn allein auf die innere Stimme, und die hauchte mir schon viele Jahre vorher in Form von einem Gefühl ein "du bist auf dem falschen Dampfer in deinem Leben" hört man in der Regel nicht und ignoriert es. Es mag alles klingen wie ein schlechter Witz aber nach Jahren mit den Engeln und der geistigen Welt kann ich dir mit Sicherheit sagen, dass dir die Engel immer helfen. Und wenn du leidest, dann weisst du auch meist genau warum oder wenn du die Engel danach fragst was du machen kannst, bekommst du auch immer eine Antwort, auf die eine oder andere Art.
..Und warum das ganze: wir sind hier auf der Erde um uns weiterzuentwickeln und jeder und jede hat eine Lebensaufgbe und dein Engel und die geistige Welt sind da um dich zu begleiten. Wenn es dir im Moment nicht gut geht, so kann dir Erzengeln Michael helfen - bitte einfach um Schutz, es geschieht dann automatisch das richtige.

Herzliche Grüsse

Gefällt mir