Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Er braucht Zeit zum Nachdenken ......... wie lange soll ich Ihm Zeit geben ?

Er braucht Zeit zum Nachdenken ......... wie lange soll ich Ihm Zeit geben ?

15. Juli 2012 um 12:20

Brauche mal ein paar Meinungen zu meinem Problem
Ich bin jetzt 5 Monate mit meinem SK Mann zusammen und muss sagen er ist nicht einfach für mich zu verstehen.
Erstmal ist es eine Wochend Beziehung ( 60 km )
Ich bin ein sehr emotionaler Mensch nicht in Worten sondern eher im körperlichen Ausdruck ( kuschel gerne usw. ) er ist sehr diztaziert was mich am Anfang verwirrt hat , habe jedoch er jetzt akzepiert .
Jetzt ist es so das wir auf Grund von einigen Kommenikations Problemen immer häufiger Streit bekammen und es jetzt so ist das er sich Zeit zum Nachdenken wünscht ,was ich auch verstehen . Wir haben uns nur 2 Wochen nicht mehr gesehen .In der ersten Woche haben wir uns SMS geschickt wo er mir am Do gesagt hat er braucht Zeit zum Nachdenken habe mich dann bis vergangen Di nicht gemeldet.
Am Di habe ich Ihn geschrieben das ich gerne wissen möchte wie lange er noch Nachdenken möchte und ich mich ziemlich in der Luft hängen gelassen fühle ......kam nicht zurück...habe dann Do geschrieben das ich meine Sachen abholen möchte .....keine Antwort worauf ich dann bei Ihm angerufen habe .
Er sagte das er die nächsten 2 Wochenden arbeiten müsste und er noch zu keinen Entschluss gekommen ist nur das er keine Beziehung möchte wo es immer nur Streit gib , kann ich verstehen mir geht es genauso.
Dann fragte er mich ob ich Ihm Fr anrufe wo ich gesagt habe er solle anrufen was er auch Fr. gemacht hat .

Was meint Ihr bin ziemlich ratlos ,werde jetzt erstmal mich nicht mehr melden......jedoch da ich seine Wohnungsschlüssel habe und einige Sachen von mir noch bei Ihm sind muss ja es noch einmal zu einen Kontakt kommen .

Übrigens ich bin vom Sternzeichen Schütze mit As. Krebs

Mehr lesen

16. Juli 2012 um 10:38


Oje, also mein Ex-Freund (wir beide sind Skorpione) brauchte immer wieder diese "Zeit zum nachdenken". Anfangs dauerte das 1-2 Wochen, wenn ich mich dann nicht mehr gemeldet habe, schrieb er mir herzzereissende Liebesbriefe oder schickte mir Blumen und bekundete somit seine Liebe und dass ich ihn doch zurück nehmen solle.

Später wurde diese Zeit immer länger, 4, 5, sogar bis zu 8 !! Wochen. Anfangs war ich immer sehr traurig, irgendwann wurde es mir egal, weil ich ja wusste, dass er eh zurück kommt wenn er Zeit für sich hatte.

Beim letzten Mal habe ich ihm gesagt, dass dies das letzte Mal sei, er solle es sich gut überlegen. Er ging trotzdem. Und sihe da, nach 5 Wochen kam er wieder an, hatte sich auch diesmal wieder etwas sehr romantisches und süßes überlegt, aber ich stehe nach wie vor zu meinem Wort. Ich nehme ihn nicht mehr zurück. Irgendwann ist gut.

Warum ich dir das erzähle ?!

Weil ich befürchte, dass es bei dir genauso laufen wird. Er wird auf jeden Fall wieder ankommen, aber dann wird sich dort eine gewisse regelmäßigkeit einschleichen und er wird immer wieder untertauchen. Also langfristig gesehen ist das nichts, worauf man eine feste Bindung aufbauen kann. Man wächst als Paar einfach nicht und jeder führt sogesehen sein eigenes Leben, ab und zu trifft man sich mal in der Mitte, aber dann geht jeder wieder in sein Leben zurück.

Wenn ich dir einen Tipp geben darf, melde dich vorerst nicht mehr, warte bis er es tut. Und dann redest du Klartext mit ihm, dass du dir zwar keine Beziehung wünschst, in der es dauernd Streitigkeiten gibt, aber auch keine, in der er einfach hin und wieder abtaucht wenn es ihm zu viel wird. Und wenn dies nochmal der Fall sein sollte, du deine Konsequenzen daraus ziehst. Natürlich nur unter dem Aspekt, dass du es dann auch wirklich durchziehst, denn leere Drohungen sind eher kontraproduktiv.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2012 um 12:53
In Antwort auf chicitabanana


Oje, also mein Ex-Freund (wir beide sind Skorpione) brauchte immer wieder diese "Zeit zum nachdenken". Anfangs dauerte das 1-2 Wochen, wenn ich mich dann nicht mehr gemeldet habe, schrieb er mir herzzereissende Liebesbriefe oder schickte mir Blumen und bekundete somit seine Liebe und dass ich ihn doch zurück nehmen solle.

Später wurde diese Zeit immer länger, 4, 5, sogar bis zu 8 !! Wochen. Anfangs war ich immer sehr traurig, irgendwann wurde es mir egal, weil ich ja wusste, dass er eh zurück kommt wenn er Zeit für sich hatte.

Beim letzten Mal habe ich ihm gesagt, dass dies das letzte Mal sei, er solle es sich gut überlegen. Er ging trotzdem. Und sihe da, nach 5 Wochen kam er wieder an, hatte sich auch diesmal wieder etwas sehr romantisches und süßes überlegt, aber ich stehe nach wie vor zu meinem Wort. Ich nehme ihn nicht mehr zurück. Irgendwann ist gut.

Warum ich dir das erzähle ?!

Weil ich befürchte, dass es bei dir genauso laufen wird. Er wird auf jeden Fall wieder ankommen, aber dann wird sich dort eine gewisse regelmäßigkeit einschleichen und er wird immer wieder untertauchen. Also langfristig gesehen ist das nichts, worauf man eine feste Bindung aufbauen kann. Man wächst als Paar einfach nicht und jeder führt sogesehen sein eigenes Leben, ab und zu trifft man sich mal in der Mitte, aber dann geht jeder wieder in sein Leben zurück.

Wenn ich dir einen Tipp geben darf, melde dich vorerst nicht mehr, warte bis er es tut. Und dann redest du Klartext mit ihm, dass du dir zwar keine Beziehung wünschst, in der es dauernd Streitigkeiten gibt, aber auch keine, in der er einfach hin und wieder abtaucht wenn es ihm zu viel wird. Und wenn dies nochmal der Fall sein sollte, du deine Konsequenzen daraus ziehst. Natürlich nur unter dem Aspekt, dass du es dann auch wirklich durchziehst, denn leere Drohungen sind eher kontraproduktiv.

Danke
für deinen Beitrag.
Das werde ich auch so machen , habe mich seit Fr. nicht mehr gemeldet.
Leider muss ich sagen das ich es nicht verstehe ,wenn man einen sagt man liebt Ihn und dann es aushalten kann denjenigen 2 Wochen nicht zu sehen, mir fällt das sehr schwer im wohl nicht....
Darf ich dich mal was fragen : Ist es wirklich so das SK es schwer fällt seine Gefühle zu äussern .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2012 um 11:46
In Antwort auf lica_12535967

Danke
für deinen Beitrag.
Das werde ich auch so machen , habe mich seit Fr. nicht mehr gemeldet.
Leider muss ich sagen das ich es nicht verstehe ,wenn man einen sagt man liebt Ihn und dann es aushalten kann denjenigen 2 Wochen nicht zu sehen, mir fällt das sehr schwer im wohl nicht....
Darf ich dich mal was fragen : Ist es wirklich so das SK es schwer fällt seine Gefühle zu äussern .

.
verstanden habe ich das auch nicht, gerade am anfang. obwohl ich sagen muss, dass ich mich das erste mal getrennt hatte, weil ich wirklich viel um die ohren hatte und selbs nicht wusste, was ich will. damals hat er alles mögliche versucht, mich zurück zu bekommen und damit alles nur noch schlimmer gemacht. nachdem er locker gelassen hatte bin ich wieder zurück gekommen. und ein paar monate später fing es dann an, dass er immer wieder abgetaucht ist.

am anfang konnte ich das auch gar nicht verstehen, ein abtauchen meinerseits gab es nämlich nur das eine mal. aber irgendwann wurde es wie gesagt zur gewohnheit, anfangs habe ich ihn noch vermisst und irgendwann war es mir egal.

ich habe ihn natürlich auch dazu befragt, was es damit auf sich hat und er meinte, dass er anfangs immer froh sei, mal für sich alleine zu sein und tuen und lassen zu können, was er will, aber nach ein paar tagen (später wochen ) anfangen würe mich schrecklich zu vermissen. also das genaue gegenteil.

zu deiner frage würde ich ganz klar JEIN sagen. also bei mir ist es wirklich situationsbedingt. im großen und ganzen haben wir schon unsere schwierigkeiten, vorallem, wenn wir uns über die gefühle des anderen nicht im klaren sind. ich denke, dass hat auch etwas mit dem stolz zu tuen und außerdem, wenn man seine gefühle offenbart ist man seinem gegenüber ja auch irgendwie "ausgeliefert", bzw bietet sogesehen ja auch eine angriffsfläche. skorpione kommen oft total unterkühlt rüber, dabei sind wir wirklich sehr emotionale menschen. nur können wir das leider nicht so raushängen lassen. wenn wir lieben, lassen wir es den partner allerdings wissen. vorausgesetzt, wir sind uns sicher, dass der partner das selbe fühlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2012 um 17:45

Sowas
nennt man im Fachjargon auch "rumeiern"!

Wie alt seid Ihr, wenn ich fragen darf, dass 60 km solch ein Hindernis darstellen? Ich fahre jeden Tag 60 km zur Arbeit ( 1 Weg wohlgemerkt )

Du, der ist nicht so zu 100% bei Dir, bzw. verliebt fürchte ich. Den Grund dafür kann ich erst mal nicht erkennen, obs der viele Streit war, wage ich zu bezweifeln, das kannst Du besser beurteilen.

Sollte das mit den 60 km aus irgendwelchen Gründen tatsächlich nur aufs WE beschränkbar gewesen sein, so bitte betrachte meine Meinung als gegenstandslos.
Aber für mich siehts eher so aus, als hätte man, also er, Dich direkt zu Anfang an immer auf Abstand bzw. in der Schwebe gehalten, denn diese Beschränkung aufs WE finde ich schon komisch bei solch kurzer Entfernung irgendwie......

Ich würde mich da erst mal gar nicht mehr melden und mal noch gucken, was da noch so kommt. Laß den Dich ruhig auch mal vermissen, wenn das überhaupt geht, so wenig Zeit, die Ihr miteinander verbracht habt.

Das mit seinem Schlüssel hat keine Eile, der wird schon mucken, wenn er ihn wiederhaben möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2012 um 17:52
In Antwort auf chicitabanana


Oje, also mein Ex-Freund (wir beide sind Skorpione) brauchte immer wieder diese "Zeit zum nachdenken". Anfangs dauerte das 1-2 Wochen, wenn ich mich dann nicht mehr gemeldet habe, schrieb er mir herzzereissende Liebesbriefe oder schickte mir Blumen und bekundete somit seine Liebe und dass ich ihn doch zurück nehmen solle.

Später wurde diese Zeit immer länger, 4, 5, sogar bis zu 8 !! Wochen. Anfangs war ich immer sehr traurig, irgendwann wurde es mir egal, weil ich ja wusste, dass er eh zurück kommt wenn er Zeit für sich hatte.

Beim letzten Mal habe ich ihm gesagt, dass dies das letzte Mal sei, er solle es sich gut überlegen. Er ging trotzdem. Und sihe da, nach 5 Wochen kam er wieder an, hatte sich auch diesmal wieder etwas sehr romantisches und süßes überlegt, aber ich stehe nach wie vor zu meinem Wort. Ich nehme ihn nicht mehr zurück. Irgendwann ist gut.

Warum ich dir das erzähle ?!

Weil ich befürchte, dass es bei dir genauso laufen wird. Er wird auf jeden Fall wieder ankommen, aber dann wird sich dort eine gewisse regelmäßigkeit einschleichen und er wird immer wieder untertauchen. Also langfristig gesehen ist das nichts, worauf man eine feste Bindung aufbauen kann. Man wächst als Paar einfach nicht und jeder führt sogesehen sein eigenes Leben, ab und zu trifft man sich mal in der Mitte, aber dann geht jeder wieder in sein Leben zurück.

Wenn ich dir einen Tipp geben darf, melde dich vorerst nicht mehr, warte bis er es tut. Und dann redest du Klartext mit ihm, dass du dir zwar keine Beziehung wünschst, in der es dauernd Streitigkeiten gibt, aber auch keine, in der er einfach hin und wieder abtaucht wenn es ihm zu viel wird. Und wenn dies nochmal der Fall sein sollte, du deine Konsequenzen daraus ziehst. Natürlich nur unter dem Aspekt, dass du es dann auch wirklich durchziehst, denn leere Drohungen sind eher kontraproduktiv.

Bis zu 8
Wochen?????

Grausam! Da wär ich vermutlich futti gegangen! Heißts nicht immer, der Skorpion wäre so ungeduldig?
Das ist dann wohl das, was man so als klassische"on-off" Beziehung bezeichnet?

Na da brauchts ja wirklich Nerven wie Drahtseile......

Ich finds super, dass Du so konsequent bist und die Spirenzien da nicht mehr mit machst. Das muss man sich ja mal wirklich von nem Kerl nicht geben lassen.

Viel Erfolg weiterhin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2012 um 18:54
In Antwort auf janet_12704215

Sowas
nennt man im Fachjargon auch "rumeiern"!

Wie alt seid Ihr, wenn ich fragen darf, dass 60 km solch ein Hindernis darstellen? Ich fahre jeden Tag 60 km zur Arbeit ( 1 Weg wohlgemerkt )

Du, der ist nicht so zu 100% bei Dir, bzw. verliebt fürchte ich. Den Grund dafür kann ich erst mal nicht erkennen, obs der viele Streit war, wage ich zu bezweifeln, das kannst Du besser beurteilen.

Sollte das mit den 60 km aus irgendwelchen Gründen tatsächlich nur aufs WE beschränkbar gewesen sein, so bitte betrachte meine Meinung als gegenstandslos.
Aber für mich siehts eher so aus, als hätte man, also er, Dich direkt zu Anfang an immer auf Abstand bzw. in der Schwebe gehalten, denn diese Beschränkung aufs WE finde ich schon komisch bei solch kurzer Entfernung irgendwie......

Ich würde mich da erst mal gar nicht mehr melden und mal noch gucken, was da noch so kommt. Laß den Dich ruhig auch mal vermissen, wenn das überhaupt geht, so wenig Zeit, die Ihr miteinander verbracht habt.

Das mit seinem Schlüssel hat keine Eile, der wird schon mucken, wenn er ihn wiederhaben möchte.

Das
mit dem Woende hat sich daraus ergeben das er seit dem 13 April arbeitslos ist und jetzt abends Pizza Taxi fährt um Geld dazu zu verdienen und ich arbeite halbe Tage am Vormittag. Ist ja nicht so das er nie unter der woche zu mir gekommen ist musste halt mit den Arbeitzeiten passen.
Und ich war eher die jenige die am Anfang nicht wuste ob ich diese Beziehung will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2012 um 19:02
In Antwort auf janet_12704215

Bis zu 8
Wochen?????

Grausam! Da wär ich vermutlich futti gegangen! Heißts nicht immer, der Skorpion wäre so ungeduldig?
Das ist dann wohl das, was man so als klassische"on-off" Beziehung bezeichnet?

Na da brauchts ja wirklich Nerven wie Drahtseile......

Ich finds super, dass Du so konsequent bist und die Spirenzien da nicht mehr mit machst. Das muss man sich ja mal wirklich von nem Kerl nicht geben lassen.

Viel Erfolg weiterhin!

Jaaa
on/off-beziehung trifft es ^^ aber er hat mich ja sooo geliebt hab's lange mitgemacht, weil ich immer wusste, er kommt wieder, aber wenn ich sage, dass es das letzte mal ist, meine ich das auch so.. das ging über 3 jahre so übrigens so, furchtbar ! war allerdings auch seine erste feste beziehung, aber trotzdem, muss man sich als frau nicht geben

ein wirklich toller typ ansonsten, schade, dass er nicht standhaft ist bzw war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 12:09
In Antwort auf lica_12535967

Das
mit dem Woende hat sich daraus ergeben das er seit dem 13 April arbeitslos ist und jetzt abends Pizza Taxi fährt um Geld dazu zu verdienen und ich arbeite halbe Tage am Vormittag. Ist ja nicht so das er nie unter der woche zu mir gekommen ist musste halt mit den Arbeitzeiten passen.
Und ich war eher die jenige die am Anfang nicht wuste ob ich diese Beziehung will

Oke
das klingt einleuchtend, da war ich auf dem falschen Weg....

Aber Du weißt schon, dass es für einen Mann manches Mal sehr schlimm sein kann, eine Arbeitslosigkeit? Für einen Mann hat die Arbeit meist einen wesentlich höheren Stellenwert, als für uns Frauen.

Vielleicht ist auch einfach das nur das der Grund gewesen, wieso er sich ein bisschen zurück zog und nun setzt die Freundin ihn noch zusätzlich unter Druck..... Das ist nicht so gut......

Ich habe noch einen interessanten Artikel, den sende ich Dir mal per PN, ich finde, das passt so ein bisschen auf Deine Situation.

Lass ihn einfach mal verschnaufen und wart mal ab, was da noch kommt....

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 12:19
In Antwort auf chicitabanana

Jaaa
on/off-beziehung trifft es ^^ aber er hat mich ja sooo geliebt hab's lange mitgemacht, weil ich immer wusste, er kommt wieder, aber wenn ich sage, dass es das letzte mal ist, meine ich das auch so.. das ging über 3 jahre so übrigens so, furchtbar ! war allerdings auch seine erste feste beziehung, aber trotzdem, muss man sich als frau nicht geben

ein wirklich toller typ ansonsten, schade, dass er nicht standhaft ist bzw war

Ich finds
super, dass Du da irgendwann so konsequent warst und diese Schleife unterbrochen hast!

Ich habe schon von Storys gehört, wos weit über 10 Jahre so ging. Schade für diese verplemperte Zeit eigentlich, denn wer weiß, was einem da alles tolles über den Weg gelaufen ist in der Zwischenzeit, nur man hats leider nicht bemerkt, weil man sich immer nur auf die falsche Person konzentriert hat....

Wie ging noch dieser Spruch?
"mit Nichts kann man mehr jemanden an sich binden, als mit Unverbindlichkeit"

Da ist was wahres dran.....

Viel Glück weiterhin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 11:32

Unverbindlich....
"mit Nichts kann man mehr jemanden an sich binden, als mit Unverbindlichkeit"

Sehr guter Spruch kannte ich bisher noch nicht.Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis mit einem Doppelskorpion (bin ja nur Aszendentin). Subtil,unverbindlich ....ich hab dann MIR zu LIEBE die Reißleine gezogen und den Kontakt abgebrochen. Von ihm kam dann außer das Er gekränkt war, nichts mehr.Man kann sich sowas ja alles mal ne Weile gefallen lassen,aber dann sag ich mir auch:was bin ich mir wert? Ich will nicht der Hund sein,den man herbeipfeifft und wegschickt,wann es dem Anderen passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 13:22
In Antwort auf waageacskorpion

Unverbindlich....
"mit Nichts kann man mehr jemanden an sich binden, als mit Unverbindlichkeit"

Sehr guter Spruch kannte ich bisher noch nicht.Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis mit einem Doppelskorpion (bin ja nur Aszendentin). Subtil,unverbindlich ....ich hab dann MIR zu LIEBE die Reißleine gezogen und den Kontakt abgebrochen. Von ihm kam dann außer das Er gekränkt war, nichts mehr.Man kann sich sowas ja alles mal ne Weile gefallen lassen,aber dann sag ich mir auch:was bin ich mir wert? Ich will nicht der Hund sein,den man herbeipfeifft und wegschickt,wann es dem Anderen passt.

Gell,
ich fand den Spruch auch super, bin mir allerdings nicht sicher, ob ich ihn ganz korrekt wiedergegeben habe, aber so ähnlich ging der....

Ich denke, ein jeder hat schon man eine solche Erfahrung in der Liebe gemacht.

Schon komisch eigentlich, denn irgendwie möchte der Mensch ja auch immer gerne am liebsten das, was er nicht oder nicht so leicht bekommen kann, von daher klappt das Prinzip mit der "künstlichen Verknappung" ja auch in allen anderen Bereichen so gut....

Nur irgendwann muss man auch einfach mal der Realität ins Auge schauen und der Sache ein Ende setzen, sonst geht das ja womöglich bis zum St. Nimmerleinstag so weiter. Wie schade um die verschwendete Zeit.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 20:15
In Antwort auf waageacskorpion

Unverbindlich....
"mit Nichts kann man mehr jemanden an sich binden, als mit Unverbindlichkeit"

Sehr guter Spruch kannte ich bisher noch nicht.Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis mit einem Doppelskorpion (bin ja nur Aszendentin). Subtil,unverbindlich ....ich hab dann MIR zu LIEBE die Reißleine gezogen und den Kontakt abgebrochen. Von ihm kam dann außer das Er gekränkt war, nichts mehr.Man kann sich sowas ja alles mal ne Weile gefallen lassen,aber dann sag ich mir auch:was bin ich mir wert? Ich will nicht der Hund sein,den man herbeipfeifft und wegschickt,wann es dem Anderen passt.

Nur mal
eben , ich habe gestern diese Beziehung beendet , werde meine Sachen abhohlen und die Schlüssel zurückbringen ....und das war es dann für mich ......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 22:26
In Antwort auf lica_12535967

Nur mal
eben , ich habe gestern diese Beziehung beendet , werde meine Sachen abhohlen und die Schlüssel zurückbringen ....und das war es dann für mich ......


auch wenns hart war, wars die richtige Entscheidung-nämlich für dich als Mensch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2012 um 8:15
In Antwort auf lica_12535967

Nur mal
eben , ich habe gestern diese Beziehung beendet , werde meine Sachen abhohlen und die Schlüssel zurückbringen ....und das war es dann für mich ......


Langfristig gesehen wird es das Beste sein - für dich !
Klar, das sagt sich einfacher als es dann tatsächlich ist, ich glaube das wissen wir alle. Aber mit der Zeit wirst du darüber hinwegkommen und jemanden finden, der dich wirklich zu schätzen weiß und nicht so hinhalten möchte.

Ich wünsche dirganz viel positive Energie und alles Gute für deine Zukunft !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2012 um 13:02
In Antwort auf lica_12535967

Nur mal
eben , ich habe gestern diese Beziehung beendet , werde meine Sachen abhohlen und die Schlüssel zurückbringen ....und das war es dann für mich ......

Oh,
das tut mir leid

Und was gab jetzt im Endeffekt den Ausschlag? Ich dachte die Tage noch, vielleicht wirds ja doch noch was, nachdem ich Deine PN erhalten habe.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2012 um 13:25
In Antwort auf janet_12704215

Oh,
das tut mir leid

Und was gab jetzt im Endeffekt den Ausschlag? Ich dachte die Tage noch, vielleicht wirds ja doch noch was, nachdem ich Deine PN erhalten habe.

LG

Ein Gesprach
am Do .
Erstens weiß er nicht ob er noch Gefühle hat und zweitens hat er nichts dagegen das ich mich mit anderen Männer treffe
ich glaube das sagt alles .
Also habe ich Schluss gemacht .......da er es nicht konnte ......und mir geht es garnicht so schlecht dabei.....ein wenig da ich Ihn ja liebe jedoch das geht auch vorbei .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2012 um 13:15

Und jetzt kommt er wieder nach 3 Monaten
brauche mal ein wenig Rat ,habe bei meinen SK Mann am 29.07.12 meine Sachen geholt und damit einen Schlussstrich gezogen. Danach jemaden kennengelernt mit dem ich jetzt zusammen bin. Der Kontakt zu meinen Sk Mann ist nie ganz abgebrochen er wusste auch das ich eine neue Beziehung habe ,dann habe wir uns geeinigt das wir in einem freundschaftlichen Kontakt bleiben.
Darauf hin haben wir uns am 08.10.12 auf einen Kaffee getroffen am abend kam dann ein Anruf von Ihm es würde Ihm alles so leid tun und er würde mich noch immer lieben und wenn ich nicht schluss gemacht hätte wären wir immer noch zusammen . Was soll ich tun ? Würde Ihr Ihm glauben ich muss dazu sagen er hat sich wirklich verändert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen