Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Erwartungen an WM

Erwartungen an WM

13. Mai 2008 um 10:36

Hallo Ihr,

ich weiß nie so recht, ob ich lieber unter "Liebe" oder hier schreiben soll.. versuch's jetzt mal hier.

Ich bin Waage, mein Freund WM. In unseren zwei Jahren hatten wir schon einige ups and downs. Immer wenn ich denke, jetzt ist es wieder gut, "passiert" wieder was. (Er sieht das aus umgekehrter Perspektive genauso).

Die letzten Tage waren okay. Gestern Morgen hatten wir relativ früh einen Termin, weswegen ich auch (freudig) aufgeregt war. Ich war früh wach, er ließ sich Zeit und trödelte auch etwas herum, obwohl er selbst auch hinwollte.

Als ich dann sagte, "um acht gehen wir, ja?" fing er an, rumzuschimpfen, ich solle nicht so einen Stress machen. Dann von mir die typische Frauenfrage: "Wie seh ich aus?" - Seine Antwort "Die Schuhe find ich nicht so gut". Naja. Den Termin verbrachten wir dann halt so là là.

Abends zu Hause hatte er noch kurz was am PC zu machen, ich fragte ihn anschließend, ob es geklappt hätte. Daraufhin maulte er mich wieder an, völlig unverständlich für mich. (Er hatte mich akkustisch falsch verstanden und es dann so interpretiert, dass die Frage ein Seitenhieb oder eine "Spitze" sein sollte, so war es aber gar nicht gemeint, ich wollte einfach nachfragen. Auch nachdem ich das erklärt hatte, war er noch sauer.) Ich fragte ihn dann, ob er meinetwegen oder aus anderen Gründen schlecht drauf sei. - Angeblich nicht meinetwegen. Ich sagte dann, dann könne er doch auch freundlich mit mir reden. Er explodierte schon wieder, er lasse sich nicht vorschreiben, wie er zu reden habe.

Für mich ist das unverständlich. Ich verstehe ja halbwegs, wenn einer mal muffelig ist, aber er ist demnach nicht (nur) pampig zu mir, weil er gerade mies drauf ist, sondern (auch) um mir zu demonstrieren, dass ich keine Ewartungen an ihn richten darf, von wegen freundlich oder so.

Dass er keinen Druck mag etc. habe ich ja mittlerweile kapiert, aber ist das schon wieder zu viel erwartet, dass er einfach normal mit mir redet??

Er sagte dann gar nichts mehr zu mir, außer, dass ich keinen Streit provozieren solle (!!), ich ging dann ins Bett. Echt toll. Immer wieder passiert so etwas, für mich völlig aus dem Nichts heraus, aber dennoch gibt er mir die Schuld daran! Ich weiß wirklich nicht, was ich gestern falsch gemacht haben soll.

Wie seht ihr das?

Danke schon mal..

M

Mehr lesen

13. Mai 2008 um 10:58

HI "M"
das hört sich für mich wie ein Kommunikationsproblem an. Ich glaube ganz ehrlich, dass da nur "Ruhe geben" hilft, wenn jemand schlecht drauf ist und an einem anderen Tag in einer guten Situation nochmal klären, dass Du Dich in dem Moment ungerecht behandelt gefühlt hast oder dass es Dich verletzt, wenn er aus dem Nichts heraus schlecht gelaunt ist und das an Dir auslässt. Ob er das Verhalten dann ändert? Launen sind schwer in den Griff zu kriegen. Ich kenne genau die Situation von mir (bin Krebs) und manchmal WILL ich einfach nicht reden oder "belabert" werden und ich WILL dann auch nicht mehr freundlich sein, ich will keinen Druck, einfach so, es beuteln mich meine Launen... entweder kommt der Partner damit klar oder nicht. Mist, oder? Tut mir oft selber leid. Deswegen - am besten in einer ruhigen Minute später nochmal drauf ansprechen, da klärt sich vieles einfacher. In der Situation selbst hilft nur Deeskalation in Form von Rückzug...

LG Sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 11:22
In Antwort auf tuva_12469385

HI "M"
das hört sich für mich wie ein Kommunikationsproblem an. Ich glaube ganz ehrlich, dass da nur "Ruhe geben" hilft, wenn jemand schlecht drauf ist und an einem anderen Tag in einer guten Situation nochmal klären, dass Du Dich in dem Moment ungerecht behandelt gefühlt hast oder dass es Dich verletzt, wenn er aus dem Nichts heraus schlecht gelaunt ist und das an Dir auslässt. Ob er das Verhalten dann ändert? Launen sind schwer in den Griff zu kriegen. Ich kenne genau die Situation von mir (bin Krebs) und manchmal WILL ich einfach nicht reden oder "belabert" werden und ich WILL dann auch nicht mehr freundlich sein, ich will keinen Druck, einfach so, es beuteln mich meine Launen... entweder kommt der Partner damit klar oder nicht. Mist, oder? Tut mir oft selber leid. Deswegen - am besten in einer ruhigen Minute später nochmal drauf ansprechen, da klärt sich vieles einfacher. In der Situation selbst hilft nur Deeskalation in Form von Rückzug...

LG Sonne

Hallo Sonne
hm, das Ruhe geben fällt mir schwer. Ich muss sagen, ich selbst bin eigentlich nicht launisch, zwar mal lebhafter und mal stiller oder so, aber mies drauf im von andere einfach anpampen bin ich nicht. Daher kann ich das auch nicht ganz akzeptieren, wenn Jemand so ist.

Ich kann dann die Klappe auch nicht halten, wenn er pampt, ich will das dann nicht auf mir sitzen lassen, vor allem, weil er sagt, dass ich Schuld sei!
Ich nehme mir auch erst vor, einfach zu gehen, also ins andere Zimmer, weil ich eigentlich weiß, dass das am gescheitesten wäre. Aber ich sehe dann irgendwie nicht ein, warum ich flüchten muss und mich macht das ehrlich gesagt richtig fertig, wenn er so ist, ich kann da gar nicht drüberstehen und sagen "egal, hat nix mit mir zu tun", ich wühlt das total auf. (Any Tipps, wie das nicht so ist?)

Und was das am nächsten Tag noch mal ansprechen angeht, fürchte ich, dass es dann halt das gleiche Theater gäbe, wie wenn ich es gleich sagen würde. Obwohl, vielleicht würde es so funktionieren. Ach, ich weiß auch nicht. Ich will es dann immer gleich geklärt haben, aber das klappt halt nicht.

Wie verhält sich denn dein Partner, wenn du gerade so bist?? und wie findest du sein Verhalten während deine Laune und dann im Nachhinein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 11:36
In Antwort auf sue_12076407

Hallo Sonne
hm, das Ruhe geben fällt mir schwer. Ich muss sagen, ich selbst bin eigentlich nicht launisch, zwar mal lebhafter und mal stiller oder so, aber mies drauf im von andere einfach anpampen bin ich nicht. Daher kann ich das auch nicht ganz akzeptieren, wenn Jemand so ist.

Ich kann dann die Klappe auch nicht halten, wenn er pampt, ich will das dann nicht auf mir sitzen lassen, vor allem, weil er sagt, dass ich Schuld sei!
Ich nehme mir auch erst vor, einfach zu gehen, also ins andere Zimmer, weil ich eigentlich weiß, dass das am gescheitesten wäre. Aber ich sehe dann irgendwie nicht ein, warum ich flüchten muss und mich macht das ehrlich gesagt richtig fertig, wenn er so ist, ich kann da gar nicht drüberstehen und sagen "egal, hat nix mit mir zu tun", ich wühlt das total auf. (Any Tipps, wie das nicht so ist?)

Und was das am nächsten Tag noch mal ansprechen angeht, fürchte ich, dass es dann halt das gleiche Theater gäbe, wie wenn ich es gleich sagen würde. Obwohl, vielleicht würde es so funktionieren. Ach, ich weiß auch nicht. Ich will es dann immer gleich geklärt haben, aber das klappt halt nicht.

Wie verhält sich denn dein Partner, wenn du gerade so bist?? und wie findest du sein Verhalten während deine Laune und dann im Nachhinein?

Hi "M"
Doch, funktioniert in einer ruhigen Minute besser. Dann können wir beide drüber lachen und er nennt mich mal "Drachen" oder was weiß ich, im Spaß und er WEISS, dass ich mich selber nicht gut fühle in der Situation! Er ist aber auch sehr tolerant und:
Mein Partner kennt mich 10 Jahre! Das ist einfach die Erfahrung, die einen lehrt, wie man damit umgehen muss. Genau das: es hat nichts mit Dir zu tun! Bohre nicht darin herum, sonst HAT es irgendwas mit DIR zu tun und das hat mein Partner schon gelernt
Ich bin ihm sehr dankbar dafür, dass er mich in der Hinsicht "erträgt" und gebe mir größte Mühe, nicht so eklig zu sein. Je weniger er bohrt und "sich wehrt" desto schneller ist es vorbei und desto mehr Mühe gebe ich mir beim nächsten Mal ...
LG Sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 12:07
In Antwort auf tuva_12469385

Hi "M"
Doch, funktioniert in einer ruhigen Minute besser. Dann können wir beide drüber lachen und er nennt mich mal "Drachen" oder was weiß ich, im Spaß und er WEISS, dass ich mich selber nicht gut fühle in der Situation! Er ist aber auch sehr tolerant und:
Mein Partner kennt mich 10 Jahre! Das ist einfach die Erfahrung, die einen lehrt, wie man damit umgehen muss. Genau das: es hat nichts mit Dir zu tun! Bohre nicht darin herum, sonst HAT es irgendwas mit DIR zu tun und das hat mein Partner schon gelernt
Ich bin ihm sehr dankbar dafür, dass er mich in der Hinsicht "erträgt" und gebe mir größte Mühe, nicht so eklig zu sein. Je weniger er bohrt und "sich wehrt" desto schneller ist es vorbei und desto mehr Mühe gebe ich mir beim nächsten Mal ...
LG Sonne

Danke fürs Erklären
Da hast du mit deinem toleranten Partner mehr Glück als er mit mir...

"sich wehren", genau richtig. Ich habe das Gefühl, mich wehren zu müssen, aber weiß gar nicht, warum überhaupt.

Oh ja, den Satz "Aber gleich hat es was mit dir zu tun" kenne ich. Halt mich für blöd, aber ich raffe diese Denkweise oder dieses Verhalten einfach nicht.

Redet ihr dann eigentlich noch darüber, warum du so mies drauf warst, also über den Auslöser, oder ist das dann letztlich eher unwichtig?

Stört dich dein Freund in diesen Situationen, bist du dann lieber alleine? Oder bist du dennoch gern mit zusammen, solange er die Klappe hält?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 12:19
In Antwort auf sue_12076407

Danke fürs Erklären
Da hast du mit deinem toleranten Partner mehr Glück als er mit mir...

"sich wehren", genau richtig. Ich habe das Gefühl, mich wehren zu müssen, aber weiß gar nicht, warum überhaupt.

Oh ja, den Satz "Aber gleich hat es was mit dir zu tun" kenne ich. Halt mich für blöd, aber ich raffe diese Denkweise oder dieses Verhalten einfach nicht.

Redet ihr dann eigentlich noch darüber, warum du so mies drauf warst, also über den Auslöser, oder ist das dann letztlich eher unwichtig?

Stört dich dein Freund in diesen Situationen, bist du dann lieber alleine? Oder bist du dennoch gern mit zusammen, solange er die Klappe hält?

Kommt mir sehr bekannt vor...
wie aus dem Nichts, gerade war es noch superschoen und "BUMM" alles wie weggeblasen.
Man/Frau nimmt Ruecksicht, nimmt hin, distanziert sich...alles moegliche schon ausprobiert,
entweder haben wir da dieselbe Sorte Mann,
oder Wassermaenner sind doch spezieller...*g*
Alles Gute!
Und Bitte! Zweifel nicht an Dir selbst!
Bleib` Dir weiterhin treu und lass Dich nicht verkasper,
Wassermann hin oder her, nicht, oder doch...!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 12:23
In Antwort auf sue_12076407

Danke fürs Erklären
Da hast du mit deinem toleranten Partner mehr Glück als er mit mir...

"sich wehren", genau richtig. Ich habe das Gefühl, mich wehren zu müssen, aber weiß gar nicht, warum überhaupt.

Oh ja, den Satz "Aber gleich hat es was mit dir zu tun" kenne ich. Halt mich für blöd, aber ich raffe diese Denkweise oder dieses Verhalten einfach nicht.

Redet ihr dann eigentlich noch darüber, warum du so mies drauf warst, also über den Auslöser, oder ist das dann letztlich eher unwichtig?

Stört dich dein Freund in diesen Situationen, bist du dann lieber alleine? Oder bist du dennoch gern mit zusammen, solange er die Klappe hält?

Huhu
Ich raffe das auch nicht. Ich möchte dann einfach nur meine Ruhe haben, eine Sache zuende machen oder zuende denken, nicht gestört werden in dem, was ich tue, reagiere dann (zu) abweisend, dann ist er beleidigt oder sauer, weil ich mich im Ton vergriffen habe, dann wird's zum Thema, wird also noch viel schlimmer, als wenn er einfach die Klappe hält Deswegen "gleich HAT es was mit DIR zu tun!"

Es kommt z.B. zu dieser Situation, wenn ich hier sitze und konzentriert arbeite. Dann kommt er reingeschossen, war die ganze Zeit nicht da, es war Ruhe, dann *blablablabla* und - noch schlimmer - *willst du dies und das? soll ich Dir was bringen?* und ich bin gezwungen zu reagieren, v.a., weil er es ja nur NETT meint und mich sogar noch bedienen will ... und das will ich in der Situation nicht. Ich will dann nicht darüber nachdenken müssen, ob ich jetzt ein Wasser oder einen Wein will ... Ja, es IST bekloppt, wenn man es so liest. Aber so isses.

Nein, er muss nicht gehen. Einfach nur die Klappe halten. Ich WEISS, dass es ein ganz schlechter Charakterzug ist. Und mittlerweile kennt er das. Und ich meine es wirklich nicht böse! Das passiert ja auch nicht oft oder dauernd oder so. Aber wenn, ist es besser, die Zeichen zu erkennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 12:25
In Antwort auf charly777

Kommt mir sehr bekannt vor...
wie aus dem Nichts, gerade war es noch superschoen und "BUMM" alles wie weggeblasen.
Man/Frau nimmt Ruecksicht, nimmt hin, distanziert sich...alles moegliche schon ausprobiert,
entweder haben wir da dieselbe Sorte Mann,
oder Wassermaenner sind doch spezieller...*g*
Alles Gute!
Und Bitte! Zweifel nicht an Dir selbst!
Bleib` Dir weiterhin treu und lass Dich nicht verkasper,
Wassermann hin oder her, nicht, oder doch...!!!!!

HARHAR
.. ich bin Krebs und eine Frau.
Es gibt echt Dinge, die sind sternzeichenunabhängig. Vielleicht häufen sie sich ja bei den WMs und ich bin die Ausnahme, kann auch sein. Glaub ich aber nicht. Im Ernst - das hat was mit Überforderung zu tun! Man reagiert gestresst, wenn man überfordert ist! Das ist die Erklärung bei mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 12:45
In Antwort auf tuva_12469385

HARHAR
.. ich bin Krebs und eine Frau.
Es gibt echt Dinge, die sind sternzeichenunabhängig. Vielleicht häufen sie sich ja bei den WMs und ich bin die Ausnahme, kann auch sein. Glaub ich aber nicht. Im Ernst - das hat was mit Überforderung zu tun! Man reagiert gestresst, wenn man überfordert ist! Das ist die Erklärung bei mir.

@sonne
ja, wenn du es so schreibst, verstehe ich das ja auch irgendwie. Das komische ist, ich habe eine sehr gute Freundin, die meinem Freund sehr ähnlich ist. Bei ihr kann ich das alles gut verstehen, akzeptieren, was mir bei meinem Freund so gar nicht gelingt. Naja, ist halt doch was anderes.

Ich denke auch, dass das nicht unbedingt sternzeichenbezogen ist. Dennoch fällt mir gerade hier in dem Forum schon auf, wie viele Wassermänner sich doch ähneln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 12:48
In Antwort auf charly777

Kommt mir sehr bekannt vor...
wie aus dem Nichts, gerade war es noch superschoen und "BUMM" alles wie weggeblasen.
Man/Frau nimmt Ruecksicht, nimmt hin, distanziert sich...alles moegliche schon ausprobiert,
entweder haben wir da dieselbe Sorte Mann,
oder Wassermaenner sind doch spezieller...*g*
Alles Gute!
Und Bitte! Zweifel nicht an Dir selbst!
Bleib` Dir weiterhin treu und lass Dich nicht verkasper,
Wassermann hin oder her, nicht, oder doch...!!!!!

@charley
Hallo, danke für deine Antwort.

es ist wirklich komisch, gell? Das kenne ich so auch noch aus keiner anderen Beziehung. Wie schon geschrieben, ob das alles so am Sternzeichen hängt, kann ich nicht sagen. Aber zumindest scheinen die WM-Partner zu solchen Fragen immer was zu sagen zu haben...

Zweifel nicht an dir selbst - leicht gesagt. Ich neige halt auch dazu, die Schuld im Zweifel erst mal bei anderen zu suchen, daher muss ich schon hin und wieder prüfen, ob ich nicht ungerecht bin. Aber bei meinem Freund bin ich wirklich auffallend oft unsicher und kann überhaupt nicht abschätzen, wer oder was richtig oder falsch ist.

Wie ist das bei dir, weißt du, warum dein Freund auch plötzlich "anders" ist? Wie reagierst du, immer verständnisvoll? Wie kriegst du das hin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 13:26

Hör auf
dir soviele Gedanken zu machen, warum er jetzt muffig ist und ob du daran schuld bist. Ich kann dir sagen: das ist nicht so.
Ich (Widder) bin auch seit zwei Jahren mit einem WM zusammen und die von dir beschriebenen Dialoge kenne ich 1:1 aus den Anfängen unserer Beziehung. Hat sich jetzt aber gelegt, da ich nicht mehr bohre und schon gar nicht auf mich beziehe (sollte das der Fall sein, sagt er es dir schon). Vermittle ihm das Gefühl, dass du für ihn da bist, wenn er ein Problem hat und dich braucht, aber dringe nicht in ihn. So ähnlich wie: ok Schatz, sag mir wenn ich dir helfen kann und dann kümmere dich um deinen eigenen Kram. Eventuell möchte er vielleicht mal mit dir ein Problem besprechen, aber sicher nicht gerade deinen Seelenzustand.
Versuche wirklich, da emotionslos drüber zu stehen und es auch manchmal mit Humor zu nehmen (ich meine, dieses Rumzicken ist ja auch albern; du bist die Souveräne in dem Fall, weil er ist kindisch). Wenn das glaubwürdig rüber kommt, wird er sich sogar für sein Verhalten entschuldigen. Die Aussage aber gleich hat es was mit dir zu tun ist ja ein alter Hut, aber da müsste ich ja schon wieder lachen, finde ich nämlich gut.
Was mich mehr stört, ist nicht das eklig sein sondern eher die Kälte und Distanziertheit, die dabei mitschwingt. Damit hab ich echte Probleme gehabt.
LG, Betty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 14:48
In Antwort auf scilla_11939817

Hör auf
dir soviele Gedanken zu machen, warum er jetzt muffig ist und ob du daran schuld bist. Ich kann dir sagen: das ist nicht so.
Ich (Widder) bin auch seit zwei Jahren mit einem WM zusammen und die von dir beschriebenen Dialoge kenne ich 1:1 aus den Anfängen unserer Beziehung. Hat sich jetzt aber gelegt, da ich nicht mehr bohre und schon gar nicht auf mich beziehe (sollte das der Fall sein, sagt er es dir schon). Vermittle ihm das Gefühl, dass du für ihn da bist, wenn er ein Problem hat und dich braucht, aber dringe nicht in ihn. So ähnlich wie: ok Schatz, sag mir wenn ich dir helfen kann und dann kümmere dich um deinen eigenen Kram. Eventuell möchte er vielleicht mal mit dir ein Problem besprechen, aber sicher nicht gerade deinen Seelenzustand.
Versuche wirklich, da emotionslos drüber zu stehen und es auch manchmal mit Humor zu nehmen (ich meine, dieses Rumzicken ist ja auch albern; du bist die Souveräne in dem Fall, weil er ist kindisch). Wenn das glaubwürdig rüber kommt, wird er sich sogar für sein Verhalten entschuldigen. Die Aussage aber gleich hat es was mit dir zu tun ist ja ein alter Hut, aber da müsste ich ja schon wieder lachen, finde ich nämlich gut.
Was mich mehr stört, ist nicht das eklig sein sondern eher die Kälte und Distanziertheit, die dabei mitschwingt. Damit hab ich echte Probleme gehabt.
LG, Betty

@Betty
Hi Betty,

das ist es ja, diese Kälte und Distanziertheit! Wenn ich das Gefühl hätte, er ist einfach wegen der Arbeit oder sonstwas mies drauf und muffelig, okay, bin ja nicht blöd, dass ich so was Eindeutiges auf mich beziehen würde oder ihm das vorwerfen würde. Aber er bringt das halt so eiskalt rüber, als würde er sich gerade von mir trennen wollen! Das macht es ja so unerträglich.

Wenn ich schreibe, dass ich Angst um meine Beziehung habe, weil mein Freund sich gerade über xy ärgert, klingt das so lächerlich. Aber es fühlt sich so schlimm an, weil er so extrem fremd und distanziert wirkt. Und so kontrolliert irgendwie.

"Eventuell möchte er vielleicht mal mit dir ein Problem besprechen, aber sicher nicht gerade deinen Seelenzustand."

Ja... das stimmt natürlich, das habe ich wohl ein ein bißchen übersehen...

Wie hast du es gepackt, anders damit umzugehen? Woher nimmst du die Ruhe?

Ganz ganz selten habe ich es Humor auch schon gepackt, das war für uns beide ganz okay, denke ich. Aber das hat nur funktioniert, als er mich nur ein wenig angepflaumt hat, wenn es so extrem ist wie gestern klappt das nicht mehr bzw. traue ich mich das nicht mehr. Ich bin dann einerseits total aufmüpfig-nervig, aber auch gleichzeitig so duckmäuserig.

Wenn ich es so machen würde, wie du es geschrieben hast, hätte ich wahrscheinlich sogar ein wenig Respekt von ihm dafür.

Also, was ist dein Geheimrezept? Wie distanzierst du dich selbst davon?

LG, M


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 17:34
In Antwort auf sue_12076407

@sonne
ja, wenn du es so schreibst, verstehe ich das ja auch irgendwie. Das komische ist, ich habe eine sehr gute Freundin, die meinem Freund sehr ähnlich ist. Bei ihr kann ich das alles gut verstehen, akzeptieren, was mir bei meinem Freund so gar nicht gelingt. Naja, ist halt doch was anderes.

Ich denke auch, dass das nicht unbedingt sternzeichenbezogen ist. Dennoch fällt mir gerade hier in dem Forum schon auf, wie viele Wassermänner sich doch ähneln.

Hallo,
aus deinem Post kann ich rauslesen, dass ihr zusammenwohnt? Womöglich in einer relativ kleinen Wohnung? Das ist mit einem Wassermann immer schwierig.

Er braucht Raum um sich rum, räumlich und mental. Während andere sich miteinander einrichten können und es auch noch super romantisch finden, kann es für einen WM der reine Graus sein, immer auf so engem Raum auf den Partner "reagieren" zu müssen. Das ist so wie Sonnenfrauchen schreibt ...

Warst du schon mal im Zoo und hast Löwen oder Tiger gesehen, die in einen Käfig gesperrt waren, weil ihr Außenbereich gerade sauber gemacht oder repariert wurde? Das ist ein ziemliches Fauchen. Draußen, wo jeder sein Plätzchen hat, verstehen sie sich gut, aber auf engem Raum...Und für den WM gibt es keine Kompromisse.

Partnerschaft bedeutet für ihn nicht, ständig aufeinander rumzuhängen und ich glaube, wenn es nicht die große Liebe ist (auch von seiner Seite), würde ich auch niemandem raten, mit einem WM zusammenzuziehen...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 22:34

Das Rezept
heißt Liebe und ein gesunder Egoismus (ich!).
Ich weiß, dass er mich über alles liebt und auch ziemlich an mir hängt (das beruht aber auf Gegenseitigkeit). Und: er kann das mittlerweile auch zugeben ohne die Panik zu kriegen, dass damit ein Stück Freiheit verloren geht. Das ist bei uns sicher auch einer der Gründe, warum ein gesunder Streit möglich ist. Die Angst fällt weg.
Mit Egoismus meine ich, dass ich mir selbst so wichtig bin, um ein andauerndes Unwohlsein in einer Beziehung nicht ertragen zu müssen. Das weiß er und nimmt mich nicht als selbstverständlich.
Versuche wirklich in Diskussionen wenig Emotionen zu zeigen (dafür gibt es andere Gelegenheiten) und bleibe sachlich. Das fällt mir auch oft schwer, aber ich komme leichter ans Ziel.
Was die Kälte anbelangt: Nachdem ich gemerkt habe, dass er manchmal seine Mutter oder seinen besten Freund auch so anblafft, habe ich es schon weitaus lockerer gesehen.Du schreibst es ja selbst: er wirkt kontrolliert. Er hat Angst, dass er die Kontrolle über seine Gefühle verliert. Insgeheim macht er sich ja doch seine Gedanken und wie auch noch.
Wirklich distanzieren von alldem tu ich mich ja nicht. Wenn er vermeintlich grundlos herummotzt (Gründe dafür gibt es immer, aber ich möchte sie gar nicht alle wissen), dann könnte ich ihn auch an die Wand klatschen. Das stelle ich mir dann gedanklich vor und es geht mir schon besser.
Schreib doch mal, warum du gerne mit ihm zusammen bist, was dich anzieht an ihm. Du bist ja nicht nur mal so mit ihm zusammen gezogen.
LG, Betty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2008 um 2:17
In Antwort auf jaya_12827572

Hallo,
aus deinem Post kann ich rauslesen, dass ihr zusammenwohnt? Womöglich in einer relativ kleinen Wohnung? Das ist mit einem Wassermann immer schwierig.

Er braucht Raum um sich rum, räumlich und mental. Während andere sich miteinander einrichten können und es auch noch super romantisch finden, kann es für einen WM der reine Graus sein, immer auf so engem Raum auf den Partner "reagieren" zu müssen. Das ist so wie Sonnenfrauchen schreibt ...

Warst du schon mal im Zoo und hast Löwen oder Tiger gesehen, die in einen Käfig gesperrt waren, weil ihr Außenbereich gerade sauber gemacht oder repariert wurde? Das ist ein ziemliches Fauchen. Draußen, wo jeder sein Plätzchen hat, verstehen sie sich gut, aber auf engem Raum...Und für den WM gibt es keine Kompromisse.

Partnerschaft bedeutet für ihn nicht, ständig aufeinander rumzuhängen und ich glaube, wenn es nicht die große Liebe ist (auch von seiner Seite), würde ich auch niemandem raten, mit einem WM zusammenzuziehen...



Kann schon sein...
wir wohnen derzeit auch "etwas" beengt,
zuvor hatten wir ein Haus mit 40m2 Wohnzimmer,
doch er war trotzdem gerne und oft unterwegs.
Wie ich es haendele?? Ich war und bin verzweifelt, habe genauso Schwierigkeiten wie Du.
Nun war ich am Dienstag bei einer Counsellorin und am 27. kommt er mit! Ich hoffe, dass wir mit Hilfe einer Paartherapie uns naeher kommen.....
Diese 8 Jahre mit meinem WM, ich war noch nie so unsicher geworden. Es ist ein Teufelskreis irgendwie.
Ich finde schon, dass er sehr manipulativ ist und ja, ich finde meinen Mann hier auch wieder, ob er nun Wassermann ist oder nicht. Alle Maenner aehneln sich doch irgendwie, oder? Ich mach das jetzt auch nicht absolut Sternzeichen abhaengig...von jedem ein bisschen und natuerlich das Beste fuer mich *fg*.
Es zeigt mir doch auf, dass, ich nicht ganz so falsch liege.
Bin einfach auf der Suche nach Erklaerungen, ich moechte das alles verstehen.....und bei ihm (nunmal ein WM) ist es so verdammt schwer.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2008 um 8:51
In Antwort auf jaya_12827572

Hallo,
aus deinem Post kann ich rauslesen, dass ihr zusammenwohnt? Womöglich in einer relativ kleinen Wohnung? Das ist mit einem Wassermann immer schwierig.

Er braucht Raum um sich rum, räumlich und mental. Während andere sich miteinander einrichten können und es auch noch super romantisch finden, kann es für einen WM der reine Graus sein, immer auf so engem Raum auf den Partner "reagieren" zu müssen. Das ist so wie Sonnenfrauchen schreibt ...

Warst du schon mal im Zoo und hast Löwen oder Tiger gesehen, die in einen Käfig gesperrt waren, weil ihr Außenbereich gerade sauber gemacht oder repariert wurde? Das ist ein ziemliches Fauchen. Draußen, wo jeder sein Plätzchen hat, verstehen sie sich gut, aber auf engem Raum...Und für den WM gibt es keine Kompromisse.

Partnerschaft bedeutet für ihn nicht, ständig aufeinander rumzuhängen und ich glaube, wenn es nicht die große Liebe ist (auch von seiner Seite), würde ich auch niemandem raten, mit einem WM zusammenzuziehen...



@fisch2000
Hallo Fisch

Wir wohnen zusammen, aber in einer sehr großen Wohnung! 120 qm für zwei (Rate mal, wer unbedingt eine so große Wohnung haben wollte, lach..).

"immer auf den Partner reagieren müssen" - ja, ich glaube, das ist wirklich ein Problem für ihn. Also insgesamt muss ich sagen, dass er sich schon viel Zeit für mich nimmt, und auch keinen eingeengten Eindruck macht. Aber wie gesagt, manchmal dann...

Vielleicht sollte ich mich einfach freuen, dass er überhaupt mit mir zusammen wohnen will, oder?

Liebe Grüße, M

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2008 um 9:03
In Antwort auf scilla_11939817

Das Rezept
heißt Liebe und ein gesunder Egoismus (ich!).
Ich weiß, dass er mich über alles liebt und auch ziemlich an mir hängt (das beruht aber auf Gegenseitigkeit). Und: er kann das mittlerweile auch zugeben ohne die Panik zu kriegen, dass damit ein Stück Freiheit verloren geht. Das ist bei uns sicher auch einer der Gründe, warum ein gesunder Streit möglich ist. Die Angst fällt weg.
Mit Egoismus meine ich, dass ich mir selbst so wichtig bin, um ein andauerndes Unwohlsein in einer Beziehung nicht ertragen zu müssen. Das weiß er und nimmt mich nicht als selbstverständlich.
Versuche wirklich in Diskussionen wenig Emotionen zu zeigen (dafür gibt es andere Gelegenheiten) und bleibe sachlich. Das fällt mir auch oft schwer, aber ich komme leichter ans Ziel.
Was die Kälte anbelangt: Nachdem ich gemerkt habe, dass er manchmal seine Mutter oder seinen besten Freund auch so anblafft, habe ich es schon weitaus lockerer gesehen.Du schreibst es ja selbst: er wirkt kontrolliert. Er hat Angst, dass er die Kontrolle über seine Gefühle verliert. Insgeheim macht er sich ja doch seine Gedanken und wie auch noch.
Wirklich distanzieren von alldem tu ich mich ja nicht. Wenn er vermeintlich grundlos herummotzt (Gründe dafür gibt es immer, aber ich möchte sie gar nicht alle wissen), dann könnte ich ihn auch an die Wand klatschen. Das stelle ich mir dann gedanklich vor und es geht mir schon besser.
Schreib doch mal, warum du gerne mit ihm zusammen bist, was dich anzieht an ihm. Du bist ja nicht nur mal so mit ihm zusammen gezogen.
LG, Betty

@Betty,
Hi..

Dein Posting finde ich sehr interessant und hilfreich! Diesen gesunden Egoismus habe ich nicht, ich bin zwar manchmal egoistisch, aber dann auf die falsche Art. Aber das liegt halt auch daran, dass ich mich nicht so sicher fühle wie du.

Du hast ja Recht, ich müsste auch sehr sachlich bleiben, dann würde es gut passen / wären Diskussionen weniger heftig. Ich nehme mir das auch immer wieder vor, aber dann - zack bumm. Ich versuche in der nächsten Situation, an deine Worte zu denken.

"Er hat Angst, dass er die Kontrolle über seine Gefühle verliert."

Meinst du?

Was mich an ihm anzieht, willst du wissen. Okay.. Sein Esprit, seine Cleverness, sein Witz, seine Hilfsbereitschaft, seine Antilangweiligkeit (gibt's dafür auch ein richtiges Wort?), sein Liebreiz, wenn er denn möchte, seine Optik, seine Art im Bett, seine Ungezwungenheit. Könnte gut sein, dass ich gerade was vergessen habe


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2008 um 20:14
In Antwort auf sue_12076407

@Betty,
Hi..

Dein Posting finde ich sehr interessant und hilfreich! Diesen gesunden Egoismus habe ich nicht, ich bin zwar manchmal egoistisch, aber dann auf die falsche Art. Aber das liegt halt auch daran, dass ich mich nicht so sicher fühle wie du.

Du hast ja Recht, ich müsste auch sehr sachlich bleiben, dann würde es gut passen / wären Diskussionen weniger heftig. Ich nehme mir das auch immer wieder vor, aber dann - zack bumm. Ich versuche in der nächsten Situation, an deine Worte zu denken.

"Er hat Angst, dass er die Kontrolle über seine Gefühle verliert."

Meinst du?

Was mich an ihm anzieht, willst du wissen. Okay.. Sein Esprit, seine Cleverness, sein Witz, seine Hilfsbereitschaft, seine Antilangweiligkeit (gibt's dafür auch ein richtiges Wort?), sein Liebreiz, wenn er denn möchte, seine Optik, seine Art im Bett, seine Ungezwungenheit. Könnte gut sein, dass ich gerade was vergessen habe


Hi 123minuit
Ist jetzt wieder alles ok bei euch?
Ich finde, dein Freund hat ja eine Menge netter Eigenschaften. Wenn das alles in eurer Beziehung überwiegt, solltest du dir wirklich nicht mehr ganz so viele Gedanken machen. (ohne gehts nicht, das ist mir klar)
LG, Betty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2008 um 12:49

Keine erwartungen von weinem wasserman
bitte schraube deine recherchen zurück du erdrückst den wassermann wenn du ihn jedes mal fragst was los ist oder was er denkt oder fühlt das ist nicht gut dann kommt er sich wie ein kleines kind vor das kannst du besser sein lassen lass ihn eine weile in ruhe er kommt sxchon wieder von selbst an vertraue ihm er weis ganz genau was er tut
du verstehst das falsch mit der schuld er sitzt mit einem problem macht es euich zu hause gemütlich überrasche ihn mit etwas netten und dann ist es bestimmt gut, kritisiere ihn nicht das mögen wassermänner nicht wassermänner mögen lieber das man nach sich selbvst schaut und manche bekommen garneiocht mit wie falsch sie sind ......
ich begreife deinen mann vielleicht kannst du mal von einer magischen seit ekommen verkleide dich überrasche ihn -----------

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2008 um 22:15

Schwieriger wassermann
was hat er nur das er so reagiert<? ist was passiert zwischen euch , was will er mit diesem streit bezwecken?????werde nicht schlau aus deinem wassermann und was ist schuld oder worüber wolt ihr reden???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper