Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Es ist ein graus....

Es ist ein graus....

20. März 2012 um 20:40 Letzte Antwort: 21. März 2012 um 21:28

Es ist ein Graus wie das Forum hier voll mit Themen zugepflastert ist, die nicht ansatzweise mit Spiritualität etwas am Hut haben! Es ist traurig wie Menschen die Spiritualität für ihre eigenen egoistischen Zwecke versuchen zu benutzen und nicht den Pieps einer Ahnung haben was Spiritualität und Esoterik wirklich sind.

Mehr lesen

20. März 2012 um 20:42

Ich meinte den titel ohne den grinsenden smiley sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2012 um 8:44

Nun, dann nutzen wir doch jetzt mal die Gelegenheit
.. und jeder kann mal schreiben, was er oder sie unter Spiritualität und/oder Esoterik versteht.
(Und bitte nicht Wikipedia kopieren, sondern die ganz persönliche Sichtweise tippseln; das fände ich total interessant).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2012 um 20:03
In Antwort auf nirupama

Nun, dann nutzen wir doch jetzt mal die Gelegenheit
.. und jeder kann mal schreiben, was er oder sie unter Spiritualität und/oder Esoterik versteht.
(Und bitte nicht Wikipedia kopieren, sondern die ganz persönliche Sichtweise tippseln; das fände ich total interessant).

Über esoterik und spiritualität
habe ich schon hier vor einiger zeit geschrieben.

ergänzend, kann ich hinzuhinfügen, dass sich bei esoterik um eine bestimmte sichtweise handelt.

für esoteriker ist das schicksal mitsamt den leid und krankheit ein fatum, er nimmt, dass was ihn *vorbestimmt* ist an.

manche esoteriker meinen, sie sind die* fortgeschrittenen *esoteirker und versuchen den begriff der esoterik zu dehnen ........
aber esoterik ist eine bestimmte glaubensgesetzmäßigkeit und sie bestimmt das leben.

wie oben, so unten, das ist die prämisse, wonach alle geschehnisse in unserem leben unterliegen.

gruß, anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2012 um 21:28

Es geht um den eigenen Seelenweg
Es ist nicht im Sinne der geistigen Welt (Spiritualität, oder wie ihr es für euch nennen wollt), sich oder andere Menschen zu manipulieren.

In diesem Forum bewegt man sich vom Thema der Partnerrückführungen bis hin zur verzweifelten Suche nach Kartenleger(innen) aber leider niemals um das eigentliche Thema: das Auseinandersetzen mit sich selber.
Anstatt sich auf den eigenen Seelenweg zu machen um dabei sich selber kennenzulernen, nämlich das Höhere Selbst, folgt man lieber dem dominierenden Ego. Das ist verständlich, denn es macht weniger Angst - aber auch genau so wenig Sinn.
So viele Menschen nutzen Magie um verlorene Partner zurück gewinnen zu wollen und sind sich der Auswirkung dessen was sie machen, gar nicht bewusst. Sie gehen lieber diesen Weg de Manipulation und entscheiden über den Kopf eines anderen Menschen hinweg.Ich kann verstehen, dass man dies aus Angst macht. Man geht viele Wege aus Angst, aber selten den wirklich richtigen.

Ich bin in Fernbehandlungen ausgebildet und wer darin seriös ausgebildet worden ist, weiss, dass Fernbehandlungen (egal welcher Art) nicht ohne Einverständnis dieser Person geschehen sollen. Licht und Liebe darf man jedem immer senden, aber an einer fremden Seele ungefragt zu arbeiten, sich dazu noch das Recht rauszuholen zu wissen dass dies gut sein soll, ist für mich ein klarer Übergriff. Ich lange schliesselich auch nicht x-beliebigen Menschen zwischen die Beine!

Karten legen ist eine gute Sache für all jene, die sich davon nicht abhängig machen. Und für all jene, die dies nicht benötigen um zu wissen "was ein anderer für einen fühlt oder nicht fühlt". Hier wird die Magie des Kartenlegens meines Erachtens missbraucht. Es ist nicht das Ziel der geistigen Welt Menschen in irgend einer Form abhängig zu machen. Aber genau das passiert hier, und warum? Weil wir Ego-gesteuert sind. Unser Ego sagt uns, dass wir die Macht der Magie für dies und jenes nutzen können aber instinktiv wissen wir genau, dass es falsch isch.

In der geistigen Welt geht es um Liebe und diese Liebe hat nichts, aber auch gar nichts mit Besitz, Macht oder Fremdentscheidungen zu tun. Wir sind hier um zu lernen, wir sind hier um unseren Herzensweg zu gehen.

Jeder und jede die sich schon mal 100% in der eigenen Mitte befand (sei es durch Meditation oder wie auch immer), wird mir bestätigen, dass dieser Augenblick jener war, an dem an sich selber am nächsten fühlte. Das ist eurer wahres Ich und in diesem Moment gibt es keinen Wunsch nach Macht. Es gibt keinen Wunsch nach einer PRF, weil das einfach nicht mehr wichtig ist. Jegliche Art von egogesteuertem Verhalten, meist ausgelöst duch Ängste, ist schlichtweg inexistent.

In der Esoterik bzw. der Spirtualität geht es um den Herzensweg - um euren Weg den viele nicht kennen, aber jeder die Chance hat diesen Weg kennenzulernen.
Hat man das mal begriffen, wendet man sich entweder von der Esoterik ab weil man begreift, dass es nur um einen selber geht und nicht darum andere für sich zu gewinnen und somit nichts mit anderen zu tun hat (Exen usw) oder man begibt sich auf den Weg - seinen wahren Weg.

Letztes wünsche ich euch.











Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest