Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Es ist nicht alles schlecht ... (Skorpion)

Es ist nicht alles schlecht ... (Skorpion)

19. November um 10:44

Hallo,

ich muss mir mal was von der Seele schreiben - vielleicht hält einer durch und kann mir was dazu sagen:

Wir sind in einer größeren Whats App Gruppe über das bestimmte Auto, vor einem Jahr hatte mein Auto schon Probleme, Herr Skorpion bot mir an zu helfen, aber da war das KFZ schon in der Werkstatt und so konnte er mir leider nicht helfen. In der Zeit hatten wir kurz geschrieben, kurz telefoniert und dann ENDE.


Jetzt, ein Jahr später, hatte mein Auto das gleiche Problem, da sich das ganze Problem schon zwei Monate lang bestand, und die Werkstatt auch langsam am Ende war und nur noch die Hardcore Variante Vorschlag, hatte ich mich an den netten Herrn erinnert. Das Auto Problem habe ich in der großen Gruppe natürlich auch kund getan, so war es ihm nicht ganz neu, was da so die letzten zwei Monate war. Ich fragte ihn direkt, ob er mir da helfen kann, ihm dann noch die kurz Variante vom technischem Problem geschickt (geht ja schnell in der Gruppe unter, vor allem wenn es sich ganze 2 Monate lang hinzieht). Er meinte, ja er kann mir helfen, wir schrieben kurz und machten relativ schnell einen Termin aus, wo wir beide können und er kam zu mir. Einfache Strecke 45 km.

Auf Raten meiner Eltern, war mein Vater mit dabei - was ich mir anhören konnte (von den Eltern), der will doch was , wer kommt den einfach und repariert da einfach was ohne Hintergedanke, ihr kennt Euch nicht... Ist ja nicht ganz falsch.

Zwischen dem letzten Schreiben und dem Treffen war eine Woche. In der Zeit, fragte ich nur kurz vorher ob es beim Treffen passt und die Uhrzeit haben wir dann abgestimmt.

Am Tag des Treffens (27.10.18) schrieb er mir, kurz bevor er los fuhr. Das mit dem Auto hat dann tatsächlich so funktioniert wie wir uns das gedacht haben. Während des Treffens waren wir direkt auf einer Wellenlänge, hatten (nicht nur das Auto) einige Gesprächsthemen. Da das ganze Treffen recht harmonisch ablief und keiner vergraben wurde, hat mein Vater uns zum Essen eingeladen. Was ich sehr nett fand und weder erwartet, noch geplant war.

Beim Essen waren wir weiterhin auf der gleichen Wellenlänge, es war keine unangenehme Gesprächspause, es floss einfach weiter. Ich erwähnte noch, dass ich mich mit Minimalismus und Frugalismus beschäftige. Gegen halb Neun hat mein Vater wohl gemeint, die beiden erstechen sich nicht, ich kann die beiden alleine lassen.


Tja, theoretisch hätte Herr Skorpion ja jetzt auch fahren, können nööö... wir unterhielten uns weiter bis 22:30 Uhr am Auto und entdeckten immer mehr Gemeinsamkeiten. Es floss quasi weiter.


Er wollte gerade sagen, so dann fahre ich mal, Verabschiedung mit Umarmung, aber halt wir waren bei Thema XYZ noch nicht fertig, ach das machen noch eben fertig. Wir haben es dann doch noch geschafft und er fuhr los, wieder Umarmung. Wir machten aus, er meldet sich wenn er Zuhause ist.


1,5 Stunden meldete er sich tatsächlich und schrieb auch:


„ Ich fand es eher kalt an den Händen“
„Aber war ein toller Nachmittag und ich würde dich gerne mal besser kennen lernen bist ein sehr interessanter Mensch!“

Von sich aus! So war das, wir haben eine Wellenlänge, nichts einseitiges von mir - oder?

Darauf hin schrieben wir immer mehr, er rief mich auch manchmal aus dem nichts heraus an, wenn er gerade unterwegs war, telefonierten kurz und dann schrieben wir später weiter. Es fliest weiter ...Zwischendurch habe ich heraus gefunden, dass es sich um ein Skorpionöchen handelt und habe ich mit dem SZ etwas beschäftigt.

Es flaute etwas ab, man schrieb noch aber die antworten wurden von ihm kürzer - man war etwas gesättigt (?). Als dann „nur noch“ Smileys zurück kamen, habe ich einen Gang zurück geschaltet und geguckt ob von ihm dann mal mehr kommt oder ob man jetzt ganz gesättigt war und es das jetzt war. Ich wartete nun ab und dann rief er am Mittwoch aus dem nichts während meiner Arbeitszeit an, ich ging nicht ran und wartete bis meine Arbeitszeit um war. Ich rief ihn zurück und dann fragte er mich, da das Wetter ja schön war und das Auto ja jetzt wieder fährt, ob man sich nicht auf der halben Strecke treffen soll und einfach das Wetter nutzen soll. Etwas überrumpelt war ich schon aber, typisch Skorpion dachte ich mir, er der Jäger und Tester. Da ich nichts vor hatte, sagte ich zu und fragte welchen Vorschlag er den hat, Hr. Sk: Ja ich habe ich da was vorbereitet, hier und hier dann kann man da was Essen gehen und dann durch die Stadt gehen. Das ist ja so und so weit von Dir und dann fährste ja da und da her. Zeit ca. 1 Stunde. Es passte, die grobe Richtung wusste ich auch ohne Navi. Seine letzten Worte waren am Telefon: ich freu mich bis gleich - ich gab es zurück.


Das Treffen war dann eigentlich die Fortsetzung vom Ende vom ersten Treffen und man testete sich weiter, wo hat man Gemeinsamkeiten und was hat der andere so für einen Tagesablauf.


Das Thema Minimalismus hatte ich nur kurz am ersten Treffen erwähnt und es nicht auf die Goldwaage gelegt, jetzt beim zweiten Treffen hat er direkt gemeint, ja ich habe ich mich mal mit dem Thema Minimalismus beschäftigt und zählte mir sein „Hab und Gut“ auf o.O - ja so und so viele T-Shirts, Hosen usw habe ich. Dann ER: Ich überlegte, wenn Du schon um 14 Uhr Feierabend hast, wann Du anfängst, und wann stehst Du dann auf - ich sagte ihm die Zeiten und fragte dann das gleiche zurück - bekam dann auch antworten. Er fragte Sachen, ich fragte Sachen und wir hatten weiterhin viele verschiedene Gesprächsthemen. Es floss weiterhin.


Was mich einfach irritiere war, dieses Fragen, wann stehst Du auf, wann musst Du anfangen zu Arbeiten und wie lange hast es zur Arbeit - JETZT schon?! Treffen zwei und schon dieses Interesse? Dieser Wissensdurst? Skorpiönchen halt? Tests?


Nach 2,5 Stunden läuteten wir das Ende ein, beim Abschied machte er direkt Vorschläge was man beim nächsten Mal machen könnte, mehrere Sachen aber ohne festes Datum und Zeit. Jeder wollte, dass der andere sich meldet wenn er Zuhause angekommen ist. Was auch passierte, darauf hin habe ich mich für den schönen Nachmittag bedankt.


Am nächsten Morgen kam von ihm ein weiterer Test (glaube ich) - ich reagierte darauf so wie es für richtig hielt kurz hin und her geschrieben und fump... Rückzug.


Mittwoch war das Treffen, Samstag Nacht schrieb ich ihm eine Mail zu einem Thema was ich am Mittwoch noch ansprechen wollte, etwas ausführlich, so dass eine Mail einfacher war. Am Ende der Mail fragte ich, ob wir Mittwoch wieder treffen.


Auf die Mail kam Samstag Nacht keine Antwort, Sonntag kam nix.


12.09.18:
Montag Mittag schickte ich ihm kurz eine Kaffeetasse über Whats App - mehr nicht. Kein Fragen warum nix kommt nix, nur die Kaffeetasse (als Gif).

Darauf hin von ihm:

Er:„Tut mir Leid dass ich mich nicht gemeldet habe, mein Wochenende war extrem“
Er:„..“
Er: „und wegen Mittwoch eher nicht, sorry“
Ich: „Dann melde Dich einfach wenn du wieder etwas Luft hast
Er: „Ja mach ich definitiv

ENDE

Nun warte ich mal ab wann der Herr wieder Luft hat.

Von mir kam keine weitere Nachricht an ihn, keine SMS, Email, Anruf nix nada.

Nun hoffe ich, dass es kein Strohfeuer ist und es einfach „nur“ Phase 2 ist.

Da mir natürlich immer mal wieder Sachen einfallen, die ich ihn fragen wollen würde oder auch einfach erzählen würde, schreibe ich die mir extra auf und warte weiter...

Strohfeuer? Phase 2?

Vielen Dank fürs lesen.
Liebe Grüße
Schützin91

Mehr lesen

19. November um 13:46

das mit dem minimalismus raff ich nicht...
du hast ihm erzählt was du alles zum anziehen hast?

naja...
irgendwie schleppend...
ob da so wirkliches interesse besteht... !?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diamant
Von: grillfee
neu
16. November um 12:21
Freundschaft zu Stierfra
Von: pinkyx19
neu
15. November um 21:08
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen