Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Es war einmal vor langer langer Zeit...

Es war einmal vor langer langer Zeit...

27. Juni 2008 um 20:12

da habe ich hier schon mal gepostest. Dass ich einen Skorpion-Mann kennengelernt habe. Ich hatte geschrieben, dass er Amerikaner ist. Inzwischen ist er in Afghanistan, aber dazu später mehr.

Wir haben uns in 1 1/2 Monaten gerade mal 5mal gesehen. Bei ihm war es das gleiche wie beu euch, dass er sich schon gemeldet hat, aber eben nicht so oft. Er hat mir nach kurzer Zeit gesagt, dass er eine Zukunft mit mir möchte. Und hat mir auch am Telefon offenbart, dass er sich nach einem Haus umgucken will. Das bekommen Amerikaner in Deutschland nur zur Verfügung gestellt, wenn sie verheiratet sind.

Dann ist es gekommen, dass er Mitte Februar nach Bulgarien musste für angeblich 4 Monate. Irgendwie habe ich ihm nie so richtig abgenommen, dass er wirklich an mir interessiert ist. Als Sternzeichen Krebs Aszendent Skorpion brauch ich eben unheimlich viel Zuwendung und Beweise, dass derjenige mich wirklich will. Ich konnte ihn schon gewissermaßen durchschauen, aber so ganz auch nicht. Eine Unsicherheit blieb und so hab ich ihm einige Sachen hingeknallt. Danach wollte ich mit ihm zusammen sein. Aber er meinte, wenn ich ihm nicht vertraue, dann braucht er es auch nicht zu versuchen. Das ganze ging noch 2 Monate so weiter und wir haben beide "Ich liebe dich" zueinander gesagt. Ende April hab ich ihm eine letzte Email geschrieben in der Stand, dass es meine letzte Email sein wird und dass ich eine starke Persönlichkeit bin, gut aussehe und es zu was bringen möchte im Leben und mich nicht weiter von ihm für dumm verkaufen lassen müsse. Er hat dann noch eine fiese Email zurückgeschrieben und gemeint, wenn es nun wirklich meine letzte Email sein wird. Er wünscht mir alles Gute - mit Fragezeichen dahinter. So als hätte er mich noch nicht aufgegeben. Ich hab nicht mehr reagiert.

Als ich im messenger online war, ist er auch plötzlich online gegangen. Hat dann auch drin stehen gehabt, dass er in Afghanistan ist. Und dann hat er irgendwann mal eine Rundnachricht an alle aus seinem Messenger geschrieben, in der stand, dass er angeschossen wurde und es ihm wieder einigermaßen geht und er noch nicht alle Leute aus der Liste löschen konnte, mit denen er nichts mehr zu tun hatte. Ich hab natürlich nicht drauf reagiert und ihn links liegen gelassen.

So jetzt kommts: Vor einem Monat hat er mir in meinem Messenger hinterlassen, dass er mich noch immer liebt und mich nicht vergessen kann. Dann hab ich ihm immer geantwortet. Er hat mir ganz viele Bilder von sich aus Afghanistan gesendet und meinte, ich solle ihm meine Adresse hinterlassen. Er wolle mir was senden. Wir haben immer hin und her geschrieben und ich hab ihm zu verstehen gegeben, dass ich ihn liebe und nie aufgehört habe zu lieben. Aber dass ich mit meinen Gefühlen nicht mehr so leichtfertig umgehe und er mir erst beweisen muss, was er für mich empfindet und was er in mir sieht. Er meinte daraufhin, dass wir ja schon unsere Gefühle offenbart hätten und dass wir keinen Schritt mehr zurückgehen können.Er meinte auch, dass sein Leben dort nichts wäre, wenn wir nicht zusammen wären und dass ich nicht wissen wolle, was passiert, wenn er zurück kommt. Er meinte auch, dass er sich vorher von mir nicht gewollt gefühlt hatte, weil ich kein Vertrauen zu ihm hatte und deshalb keine Beziehung zu mir eingehen konnte. Ich habe ihm geschrieben, dass ich in meinem Leben erst 2mal so wirklich geliebt habe, meinen Ex und ihn.

Ich habe ihn in einer Email gefragt, was er damit meinte, dass ich nicht wissen wolle, was passiert, wenn er wieder zurück ist. Er hat mir von seiner Situation erzählt und was ihn in nächster Zeit erwartet und ich solle für ihn beten, wenn er jetzt für 2 Wochen in den Kampf zieht. Danach würde er mich wissen lassen, dass es ihm gut geht. Ohne groß auf meine Frage einzugehen waren seine letzten Worte...Yours truly, Your Future Husband Jermaine.

Ich hab ihm gleich geantwortet, dass wir uns kaum persönlich kennen und er schon von heiraten spricht. Wie das ginge...

Sorry, ist jetzt ziemlich lang geworden. Aber brauch mal eure Einschätzungen, wie ihr das seht. Ich weiß nämlich nicht, wie ich es weiter handhaben soll. Natürlich will ich ihm auch das Gefühl geben, dass er um mich kämpfen muss. Achja, er hatte auch geschrieben, dass ich das beste wäre, was ihm seit Deutschland passiert ist und in Deutschland ist er schon lange Zeit.

LG dinnchen

Mehr lesen

27. Juni 2008 um 20:46

Eine ziemlich verwirrende story...
....ist das.

Ok, dein Skorpi ist also Soldat, Amerikaner mit Auslandsverwendung... zu seinen Gefühlen für dich etwas zu sagen, ist natürlich schwer möglich, darüber solltest du lieber dein Herz befragen und nicht das Forum. Ich kann nur versuchen, etwas faktisches beizutragen... Soldaten brauchen einen festen Bezugspunkt, eine Art "Heimathafen", zu dem sie zurückkehren können, die Sicherheit einer stabilen Beziehung und Vertrauen. Amerikaner heiraten sehr viel schneller als wir beispielsweise aus dem einfachen Grund, weil ihnen ein Zusammenleben wie wir es kennen, relativ fremd ist - es gibt nicht einmal ein englisches Wort für "Lebensgefährte". Wenn man diese beiden Punkte zusammen nimmt und davon ausgeht, dass dein Skorpi Gefühle für dich hat, kann man davon ausgehen, dass er ernst meint, was er sagt. Eine Gewähr dafür gibt es natürlich nicht, aber gerade du als Krebs mit Asz. Skorpion solltest sehr intuitiv sein und spüren, ob er es ernst meint oder nicht.

Bella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen