Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ex Freund - eifersüchtig

Ex Freund - eifersüchtig

30. Juni 2015 um 11:33 Letzte Antwort: 1. Juli 2015 um 21:16

Hallo ihr,

ich bin total durcheinander und das ist jetzt auch bestimmt schon mein zweiter Post hier.
Kurzer Hintergrund, für die, die es noch nicht gelesen haben: Mein Ex Freund (Wassermann) hat sich vor nem Monat nach 2 Jahren von mir getrennt 1,5 Jahre davon haben wir zusammen gewohnt. Er hat keine Gefühle mehr für mich, er liebt mich nicht mehr. Meines Erachtens habe auch ich tlw. zu sehr geklammert und mein Leben auf ihn fixiert. Ich hatte allerdings nie erwartet, dass er Schluss macht, es kam unvorhergesehen.

Jetzt haben wir uns gestern nochmal in der Wohnung getroffen wegen Organisatorischem. Ich wollte es per Mail klären, aber er meinte, ob wir es nicht mal zusammen durchgehen können. Als es dann um die Bettdecken ging hab ich gemeint, dass er die zwei mitnehmen könne, ich brauche keine zwei. Er hat dann nur so unterschwellig gemeint vielleicht ja doch. In dem Moment wusste ich, dass er weiß, dass ich mich bei Tinder angemeldet habe. Habe das vor 2 Wochen gemacht keine Ahnung wieso, wollte Ablenkung und Bestätigung. Zum Schluss meinte er dann noch, ob ich noch 10 Minuten habe. Wir haben uns kurz rausgesetzt. Er meinte, dass er den Brief (den ich ihm vor ca. 1 Woche gegeben hatte) gelesen habe mehrmals sogar. Und dass das schon stimmt, was ich so schreibe und dass auch er Fehler gemacht hat. (Ich hab in den Brief keine Vorwürfe geschrieben oder dass er etwas falsch gemacht hat. Lediglich etwas selbstreflektierend reingeschrieben, dass auch ich die letzten Monate nicht mehr die war, die er kennen und lieben gelernt hat. Ich war nicht mehr die aktive, lustige Frau wie früher und hab mich eher zurück gezogen). Und dann hat er nochmal gesagt, dass er es mir sagen wird, wenn da eine neue Frau ist (darum hatte ich ihm in dem Brief gebeten). Und er auch möchte dass ich ehrlich bin. Und dann hat er Tinder angesprochen und gemeint, dass es schon krass war von seinem besten Freund zu erfahren, dass seine Ex auf Tinder ist. Und dass er darüber mit ner Arbeitskollegin gesprochen hatte und die zu ihm meinte, dass ich machen könne, was ich wolle. Hab ich ihm dann auch gesagt und gemeint, dass ich nicht 5 Monate trauern werde, weil mich jmd. Nicht mehr liebt. Und ich mein Leben jetzt weiterleben muss und einfach Ablenkung gesucht hat. Er meinte dann nur nochmal, dass er zu seiner Entscheidung steht, aber er es krass fand. Er wollte mich dann auch noch zu meiner jetzigen Wohnung begleiten (er dachte ich wohne bei einer Freundin, aber hab mir nun doch ne WG genommen). Ich meinte daraufhin nur, dass ich ncht bei Freundin x wohne. Ihm ist echt die Kinnlade runtergestürzt und er meinte:
wo wohnst du?
Ich: in ner WG
Er mit wem??
Ich mit drei Jungs, aber ab Mitte Juli mit nem Mädel

Keine Ahnung, ich war total verwirrt. Er hat mich zum Abschied noch drei Mal absolut herzlichst umarmt, gemeint, dass ich auf mich aufpassen soll und mich doch ab und zu melden soll (äh, nein).

Ich habe noch nie Schluss gemacht. Aber ich verstehe es nicht. Wieso kann er sich z.b. nicht freuen, dass ich so schnell wieder anfange mein Leben zu leben (vlt. auch inkl. Tinder), wo er doch keine Gefühle mehr für mich hat. Ist Eifersucht kein Gefühl, indiziert das nicht, dass da vlt. doch noch etwas ist? Ich finde das alles so unglaublich traurig und nach wie vor unfassbar

Mach ich mir unnötig einen kleinen funken Hoffnung oder kann es sein, dass ein Wassermann irgendwann bereut, so schnell gehandelt zu haben?

Danke euch fürs Zuhören

Mehr lesen

30. Juni 2015 um 11:41

Kleine Ergänzung
übrigens noch: Ich bin nicht mehr in unserer gemeinsamen Wohnung und hab sie ihm nun überlassen. Er schläft allerdings auch nicht drin, sondern übernachtet bei einem Kumpel. Wieso macht ihm das dann wohl doch soviel aus?! ICH habe auch die letzten Wochen dort geschlafen, auch wenn es mir schwer fiel. Aber ER müsste doch stärker sein, weil er das alles nicht mehr will...

Gefällt mir
30. Juni 2015 um 14:07
In Antwort auf an0N_1234084399z

Kleine Ergänzung
übrigens noch: Ich bin nicht mehr in unserer gemeinsamen Wohnung und hab sie ihm nun überlassen. Er schläft allerdings auch nicht drin, sondern übernachtet bei einem Kumpel. Wieso macht ihm das dann wohl doch soviel aus?! ICH habe auch die letzten Wochen dort geschlafen, auch wenn es mir schwer fiel. Aber ER müsste doch stärker sein, weil er das alles nicht mehr will...

Eines muss Dir bewusst sein.
Normalerweise machen Wassermänner nicht von sich aus Schluss, ohne dass etwas wirklich für sie Schlimmes vorgefallen ist. Es kann jedoch sein, dass sein Aszendent und/ oder Mond hier einen ungünstigen Einfluss ausübt.
Neben der Astrologie spielen natürlich auch gemachte Erfahrungen (Lebenserfahrungen) eine Rolle, auch die Gene, und die konkreten Lebensumstände, die Situation, in der man steckt.

Wenn ich Dich richtig verstehe, willst Du ihn doch immer noch. Am einfachsten wäre es, wenn Du ihn direkt fragst, ob er es sich vorstellen könnte, es noch einmal mit Dir zu probieren. Vielleicht ist er bereit, es unter gewissen Voraussetzungen doch noch einmal zu versuchen. Frag ihn einfach direkt, was, seiner Meinung nach, zum Scheitern geführt hat. Vielleicht ist es Dir möglich, ihm soweit entgegen zu kommen wie es für ihn wichtig ist, dass er sich mit Dir wohlfühlt. Vielleicht ist es auch nur ein Missverständnis.
Rechne jedoch damit, bereite Dich darauf vor, dass er Dir keine weitere Chance mehr geben möchte. In dem Fall hättest Du aber zumindest Gewissheit und bräuchtest Dich nicht länger mit solchen Fragen zu quälen.

Eines muss Dir bewusst sein. Wenn Du mit einem anderen Mann jetzt etwas anfängst, gibt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu Deinem Wassermann kein Zurück mehr.

Ein ehemaliger Arbeitskollege (Wassermann) hat seine heutige Frau und Mutter seiner Kinder von Anfang an geliebt. Es gab jedoch eine Trennung. Er hat mir immer gesagt, wenn sie in der Zeit einen anderen gehabt hätte, wären sie heute nicht glücklich verheiratet. Und auch Dein Wassermann scheint die selbe Empfindlichkeit zu haben.

Vielleicht hat er durch den Brief Schuldgefühle bekommen und verstanden, dass zum Scheitern einer Beziehung meistens jeder seinen guten Anteil beiträgt. Vielleicht gibt es noch eine Chance, wenn Ihr beide bereit seid an Euren Fehlern zu arbeiten. Viel habt Ihr doch nicht zu verlieren. Entweder es klappt, oder es klappt halt wieder nicht, dann seid Ihr da, wo Ihr jetzt seid und könnt mit dem guten Gefühl, wirklich alles probiert zu haben auseinander gehen. Ich denke, man sollte immer alles geben/ probieren. Wenn man dann in den Spiegel schaut und sieht man hat sein Bestes gegeben und es hat trotzdem nicht gereicht, dann ist es halt so. Es ist leichter, mit solchen Niederlagen zu leben, als mit voreiligen Aufgaben.

Gefällt mir
30. Juni 2015 um 14:22
In Antwort auf shawnkempdeserveshalloffame

Eines muss Dir bewusst sein.
Normalerweise machen Wassermänner nicht von sich aus Schluss, ohne dass etwas wirklich für sie Schlimmes vorgefallen ist. Es kann jedoch sein, dass sein Aszendent und/ oder Mond hier einen ungünstigen Einfluss ausübt.
Neben der Astrologie spielen natürlich auch gemachte Erfahrungen (Lebenserfahrungen) eine Rolle, auch die Gene, und die konkreten Lebensumstände, die Situation, in der man steckt.

Wenn ich Dich richtig verstehe, willst Du ihn doch immer noch. Am einfachsten wäre es, wenn Du ihn direkt fragst, ob er es sich vorstellen könnte, es noch einmal mit Dir zu probieren. Vielleicht ist er bereit, es unter gewissen Voraussetzungen doch noch einmal zu versuchen. Frag ihn einfach direkt, was, seiner Meinung nach, zum Scheitern geführt hat. Vielleicht ist es Dir möglich, ihm soweit entgegen zu kommen wie es für ihn wichtig ist, dass er sich mit Dir wohlfühlt. Vielleicht ist es auch nur ein Missverständnis.
Rechne jedoch damit, bereite Dich darauf vor, dass er Dir keine weitere Chance mehr geben möchte. In dem Fall hättest Du aber zumindest Gewissheit und bräuchtest Dich nicht länger mit solchen Fragen zu quälen.

Eines muss Dir bewusst sein. Wenn Du mit einem anderen Mann jetzt etwas anfängst, gibt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu Deinem Wassermann kein Zurück mehr.

Ein ehemaliger Arbeitskollege (Wassermann) hat seine heutige Frau und Mutter seiner Kinder von Anfang an geliebt. Es gab jedoch eine Trennung. Er hat mir immer gesagt, wenn sie in der Zeit einen anderen gehabt hätte, wären sie heute nicht glücklich verheiratet. Und auch Dein Wassermann scheint die selbe Empfindlichkeit zu haben.

Vielleicht hat er durch den Brief Schuldgefühle bekommen und verstanden, dass zum Scheitern einer Beziehung meistens jeder seinen guten Anteil beiträgt. Vielleicht gibt es noch eine Chance, wenn Ihr beide bereit seid an Euren Fehlern zu arbeiten. Viel habt Ihr doch nicht zu verlieren. Entweder es klappt, oder es klappt halt wieder nicht, dann seid Ihr da, wo Ihr jetzt seid und könnt mit dem guten Gefühl, wirklich alles probiert zu haben auseinander gehen. Ich denke, man sollte immer alles geben/ probieren. Wenn man dann in den Spiegel schaut und sieht man hat sein Bestes gegeben und es hat trotzdem nicht gereicht, dann ist es halt so. Es ist leichter, mit solchen Niederlagen zu leben, als mit voreiligen Aufgaben.

Danke...
für deine tolle Antwort!
Im prinzip wird es jetzt keinen Grund mehr geben, dass ich ihn nochmal sehe. Außer auf der Arbeit - wir arbeiten leider im selben Unternehmen. Ich weiß nicht, ob ich im jetzigen Moment nochmal auf ihn zugehen könnte, um zu fragen, ob er es sich nochmal vorstellen könnte - wenn auch nicht jetzt gleich. Ich habe ihm einen Brief geschrieben und auch dort nochmal reingeschrieben, dass die Beziehung für mich noch längst nicht am Ende war und er mir nach wie vor wichtig ist. Ich werde jetzt auch nichts mit anderen Männern haben, es tut mir nur einfach gut, ein bisschen Ablenkung zu haben und tlw. auch etwas Bestätigung durch solche Apps, wie Tinder zu bekommen.
Ich dachte mir, ob es vlt. nur verletzter Männerstolz ist, dass ich mich da so "schnell" angemeldet habe und nicht noch trauere.
Kann ich von einem Wassermann erwarten, dass er von sich aus wieder auf mich zu kommt? Ich möchte nicht betteln und immer diejenige sein, die das wieder thematisiert und dadurch, dass er meinte "ich stehe hinter meiner Entscheidung" hat er mich jetzt nicht ermutigt es nochmal anzusprechen und drum zu kämpfen.
Zumal er sich vor der Trennung eine Woche Bedenkzeit hat geben lassen. Und innerhalb der Zeit habe ich ihm nach 6 Tagen auch noch eine Nachricht geschrieben, dass ich ihn nicht verlieren und ihn aufgeben möchte und er uns noch eine Chance geben soll. Das hat er aber nicht gemacht ...

Wird es ihm vlt. bewusster, wenn ich ihm noch etwas Zeit gebe und lasse, dass er vlt. selbst merkt, dass ich ihm fehle und dass das doch was Richtiges war, oder wird er sich gedanklich immer mehr von mir entfernen? (Wenn man das grundsätzlich so pauschalisieren kann) Ich hab nur mal den Spruch gehört, dass Männer den Wert der Frau oft erst erkennen, wenn sie nicht mehr da ist ...

Gefällt mir
30. Juni 2015 um 14:41

Kurze Ergänzung nochmals ..
Was zum Scheitern der Beziehung geführt hat sind wohl seine Gefühle, die nicht mehr da sind. Er liebt mich nicht mehr. So seine Aussage vor 3/4 Wochen. Mehr konnte er dazu nicht sagen. Er meinte auch, dass es nichts in der Beziehung gegeben hat, das ihn genervt hat, etc.
Deswegen für mich auch so unverständlich ... Ich glaube es war einfach der fehlende Reiz bei mir. Ich war immer da, hab mein Leben eher nach ihm ausgerichtet. Ich war wohl nicht mehr begehrenswert - vermute ich zumindest.

Gefällt mir
1. Juli 2015 um 16:42
In Antwort auf an0N_1234084399z

Danke...
für deine tolle Antwort!
Im prinzip wird es jetzt keinen Grund mehr geben, dass ich ihn nochmal sehe. Außer auf der Arbeit - wir arbeiten leider im selben Unternehmen. Ich weiß nicht, ob ich im jetzigen Moment nochmal auf ihn zugehen könnte, um zu fragen, ob er es sich nochmal vorstellen könnte - wenn auch nicht jetzt gleich. Ich habe ihm einen Brief geschrieben und auch dort nochmal reingeschrieben, dass die Beziehung für mich noch längst nicht am Ende war und er mir nach wie vor wichtig ist. Ich werde jetzt auch nichts mit anderen Männern haben, es tut mir nur einfach gut, ein bisschen Ablenkung zu haben und tlw. auch etwas Bestätigung durch solche Apps, wie Tinder zu bekommen.
Ich dachte mir, ob es vlt. nur verletzter Männerstolz ist, dass ich mich da so "schnell" angemeldet habe und nicht noch trauere.
Kann ich von einem Wassermann erwarten, dass er von sich aus wieder auf mich zu kommt? Ich möchte nicht betteln und immer diejenige sein, die das wieder thematisiert und dadurch, dass er meinte "ich stehe hinter meiner Entscheidung" hat er mich jetzt nicht ermutigt es nochmal anzusprechen und drum zu kämpfen.
Zumal er sich vor der Trennung eine Woche Bedenkzeit hat geben lassen. Und innerhalb der Zeit habe ich ihm nach 6 Tagen auch noch eine Nachricht geschrieben, dass ich ihn nicht verlieren und ihn aufgeben möchte und er uns noch eine Chance geben soll. Das hat er aber nicht gemacht ...

Wird es ihm vlt. bewusster, wenn ich ihm noch etwas Zeit gebe und lasse, dass er vlt. selbst merkt, dass ich ihm fehle und dass das doch was Richtiges war, oder wird er sich gedanklich immer mehr von mir entfernen? (Wenn man das grundsätzlich so pauschalisieren kann) Ich hab nur mal den Spruch gehört, dass Männer den Wert der Frau oft erst erkennen, wenn sie nicht mehr da ist ...

Ich helfe immer gerne
"ür deine tolle Antwort!"

Bitte. Ich helfe immer gerne, und für Lob und Schmeicheleien bin ich auch empfänglich haha.

"Im prinzip wird es jetzt keinen Grund mehr geben, dass ich ihn nochmal sehe. Außer auf der Arbeit - wir arbeiten leider im selben Unternehmen."

Weißt, ich verstehe Dich nicht. Warum leider? Entweder Du willst ihn, oder Du willst ihn nicht. Kläre das für Dich, anstatt im Kopf eine Endlosschleife abzukreiseln.


"Ich weiß nicht, ob ich im jetzigen Moment nochmal auf ihn zugehen könnte, um zu fragen, ob er es sich nochmal vorstellen könnte - wenn auch nicht jetzt gleich. Ich habe ihm einen Brief geschrieben und auch dort nochmal reingeschrieben, dass die Beziehung für mich noch längst nicht am Ende war und er mir nach wie vor wichtig ist. Ich werde jetzt auch nichts mit anderen Männern haben, es tut mir nur einfach gut, ein bisschen Ablenkung zu haben und tlw. auch etwas Bestätigung durch solche Apps, wie Tinder zu bekommen."

Yo, das ist ja auch verständlich und völlig legitim.
Wenn es mir emotional schlecht geht, habe ich Sex, obwohl ich One Night Stands hasse. Ich kann einfach nicht anders.
Wollte Dir halt nur bewusst machen die Konsequenzen nicht aus dem Auge zu verlieren.


"Ich dachte mir, ob es vlt. nur verletzter Männerstolz ist, dass ich mich da so "schnell" angemeldet habe und nicht noch trauere."

Ich denke er kam sich vielleicht betrogen oder auch verarscht von Dir vor? Erst schreibst ihm einen Brief wie wichtig er Dir ist etc., flirtest aber gleichzeitig mit anderen.
Wassermänner hassen Lügen und Spielchen.

"Kann ich von einem Wassermann erwarten, dass er von sich aus wieder auf mich zu kommt?"

Wenn er so ist wie ich, dann rechne nicht damit.

"Ich möchte nicht betteln und immer diejenige sein, die das wieder thematisiert und dadurch, dass er meinte "ich stehe hinter meiner Entscheidung" hat er mich jetzt nicht ermutigt es nochmal anzusprechen und drum zu kämpfen.
Zumal er sich vor der Trennung eine Woche Bedenkzeit hat geben lassen. Und innerhalb der Zeit habe ich ihm nach 6 Tagen auch noch eine Nachricht geschrieben, dass ich ihn nicht verlieren und ihn aufgeben möchte und er uns noch eine Chance geben soll. Das hat er aber nicht gemacht ..."

Wenn ich Du wäre, würde ich dies tun: All meinen Mut zusammen nehmen und ihn fragen, ob wir nochmal in Ruhe reden können. Wenn er sagt, nein, es gibt nichts mehr zu reden, hast Du Deine Antwort.
Wenn er sagt ja okay, dann würde ich ihm sagen, dass ich ihn immer noch liebe und bereit dazu bin, an mir zu arbeiten, wenn er mir nur noch eine Chance geben kann.
Wenn er sagt nein, hast Du Deine Antwort.
Wenn er sagt ja, dieses oder jenes muss sich ändern, dann überlege für Dich, ob es Dir das wert ist. Wenn nein, vergiss ihn, und sei offen für was Neues. Wenn ja, dann halte Dich peinlich genau an Deine Zusagen. Eine weitere Chance wirst Du nämlich sehr wahrscheinlich nicht mehr bekommen.


"Wird es ihm vlt. bewusster, wenn ich ihm noch etwas Zeit gebe und lasse, dass er vlt. selbst merkt, dass ich ihm fehle und dass das doch was Richtiges war, oder wird er sich gedanklich immer mehr von mir entfernen? (Wenn man das grundsätzlich so pauschalisieren kann) Ich hab nur mal den Spruch gehört, dass Männer den Wert der Frau oft erst erkennen, wenn sie nicht mehr da ist ..."

Na ja klar. Sicher denkt ein Mann immer mal wieder an seine Exfreundinnen, und natürlich vermisst man auch die Frau, es kann ja nicht alles nur schlecht gewesen sein, sonst wäre man ja überhaupt nicht erst solange zusammen gewesen.
Ich persönlich habe mal einer Ex zum Geburtstag eine Geburtstags-Karte geschrieben. Darauf rief sie bei meinen Eltern an und sagte ihnen sie sollen ihren kranken Stalker-Sohn zur Vernunft bringen oder sie würde die Polizei rufen.
Seit dieser Erfahrung würde ich niemals wieder auf eine Ex nur den kleinsten Schritt zugehen. Ich würde noch nicht mal als erster Hallo sagen, wenn wir uns zufällig begegnen. Wassermänner können sehr stur sein in ihrem Stolz und neigen leider auch dazu, negative Erfahrungen mit einer Frau auf alle anderen Frauen zu transferieren.

Woher soll er wissen, dass Du ihn noch willst? Du flirtest mit anderen Männern.................

Gefällt mir
1. Juli 2015 um 17:34
In Antwort auf shawnkempdeserveshalloffame

Ich helfe immer gerne
"ür deine tolle Antwort!"

Bitte. Ich helfe immer gerne, und für Lob und Schmeicheleien bin ich auch empfänglich haha.

"Im prinzip wird es jetzt keinen Grund mehr geben, dass ich ihn nochmal sehe. Außer auf der Arbeit - wir arbeiten leider im selben Unternehmen."

Weißt, ich verstehe Dich nicht. Warum leider? Entweder Du willst ihn, oder Du willst ihn nicht. Kläre das für Dich, anstatt im Kopf eine Endlosschleife abzukreiseln.


"Ich weiß nicht, ob ich im jetzigen Moment nochmal auf ihn zugehen könnte, um zu fragen, ob er es sich nochmal vorstellen könnte - wenn auch nicht jetzt gleich. Ich habe ihm einen Brief geschrieben und auch dort nochmal reingeschrieben, dass die Beziehung für mich noch längst nicht am Ende war und er mir nach wie vor wichtig ist. Ich werde jetzt auch nichts mit anderen Männern haben, es tut mir nur einfach gut, ein bisschen Ablenkung zu haben und tlw. auch etwas Bestätigung durch solche Apps, wie Tinder zu bekommen."

Yo, das ist ja auch verständlich und völlig legitim.
Wenn es mir emotional schlecht geht, habe ich Sex, obwohl ich One Night Stands hasse. Ich kann einfach nicht anders.
Wollte Dir halt nur bewusst machen die Konsequenzen nicht aus dem Auge zu verlieren.


"Ich dachte mir, ob es vlt. nur verletzter Männerstolz ist, dass ich mich da so "schnell" angemeldet habe und nicht noch trauere."

Ich denke er kam sich vielleicht betrogen oder auch verarscht von Dir vor? Erst schreibst ihm einen Brief wie wichtig er Dir ist etc., flirtest aber gleichzeitig mit anderen.
Wassermänner hassen Lügen und Spielchen.

"Kann ich von einem Wassermann erwarten, dass er von sich aus wieder auf mich zu kommt?"

Wenn er so ist wie ich, dann rechne nicht damit.

"Ich möchte nicht betteln und immer diejenige sein, die das wieder thematisiert und dadurch, dass er meinte "ich stehe hinter meiner Entscheidung" hat er mich jetzt nicht ermutigt es nochmal anzusprechen und drum zu kämpfen.
Zumal er sich vor der Trennung eine Woche Bedenkzeit hat geben lassen. Und innerhalb der Zeit habe ich ihm nach 6 Tagen auch noch eine Nachricht geschrieben, dass ich ihn nicht verlieren und ihn aufgeben möchte und er uns noch eine Chance geben soll. Das hat er aber nicht gemacht ..."

Wenn ich Du wäre, würde ich dies tun: All meinen Mut zusammen nehmen und ihn fragen, ob wir nochmal in Ruhe reden können. Wenn er sagt, nein, es gibt nichts mehr zu reden, hast Du Deine Antwort.
Wenn er sagt ja okay, dann würde ich ihm sagen, dass ich ihn immer noch liebe und bereit dazu bin, an mir zu arbeiten, wenn er mir nur noch eine Chance geben kann.
Wenn er sagt nein, hast Du Deine Antwort.
Wenn er sagt ja, dieses oder jenes muss sich ändern, dann überlege für Dich, ob es Dir das wert ist. Wenn nein, vergiss ihn, und sei offen für was Neues. Wenn ja, dann halte Dich peinlich genau an Deine Zusagen. Eine weitere Chance wirst Du nämlich sehr wahrscheinlich nicht mehr bekommen.


"Wird es ihm vlt. bewusster, wenn ich ihm noch etwas Zeit gebe und lasse, dass er vlt. selbst merkt, dass ich ihm fehle und dass das doch was Richtiges war, oder wird er sich gedanklich immer mehr von mir entfernen? (Wenn man das grundsätzlich so pauschalisieren kann) Ich hab nur mal den Spruch gehört, dass Männer den Wert der Frau oft erst erkennen, wenn sie nicht mehr da ist ..."

Na ja klar. Sicher denkt ein Mann immer mal wieder an seine Exfreundinnen, und natürlich vermisst man auch die Frau, es kann ja nicht alles nur schlecht gewesen sein, sonst wäre man ja überhaupt nicht erst solange zusammen gewesen.
Ich persönlich habe mal einer Ex zum Geburtstag eine Geburtstags-Karte geschrieben. Darauf rief sie bei meinen Eltern an und sagte ihnen sie sollen ihren kranken Stalker-Sohn zur Vernunft bringen oder sie würde die Polizei rufen.
Seit dieser Erfahrung würde ich niemals wieder auf eine Ex nur den kleinsten Schritt zugehen. Ich würde noch nicht mal als erster Hallo sagen, wenn wir uns zufällig begegnen. Wassermänner können sehr stur sein in ihrem Stolz und neigen leider auch dazu, negative Erfahrungen mit einer Frau auf alle anderen Frauen zu transferieren.

Woher soll er wissen, dass Du ihn noch willst? Du flirtest mit anderen Männern.................

Danke dir ..
Naja, woher er es wissen soll? Ich hab ihm in dem Brief geschrieben, dass er mich sehr wichtig ist und ich unsere Beziehung noch längst nicht als am Ende gesehen habe. Mit meinem Brief habe ich mich ja schon offenbart, dass ich ihn gerne wieder zurück möchte. Und auch als er am Anfang seine Woche Bedenkzeit hatte habe ich ihm eine SMS geschrieben und gemeint, dass ich drum kämpfen möchte und es nicht einfach so aufgeben möchte. Dadurch habe ich ihm jetzt schon zwei Mal bewiesen, dass ich aber WILL. Ok, diese Dating App ich meinte es sei Abwechslung. Und es ist ja auch nichts Ernstes und ich würde mich mit niemandem treffen ..soweit bin ich noch nicht.

Ich habe in einer Woche Geburtstag wahrscheinlich wird es sich da ja melden.

Viel an mir zu arbeiten gibt es ja wohl gar nicht .. außer dass ich mein eigenes Leben wieder hätte leben sollen. Er meinte ja, dass es nichts an mir gäbe, dass es kaputt gemacht hat oder ich nicht falsch gemacht habe. Seine Gefühle seien einfach weg. Was es für mich ja noch viel schwieriger macht es zu verstehen oder ihm etwas sagen zu können, dass ich an etwas arbeite. Ich kann ja nicht an seinen Gefühlen arbeiten.

Aber vlt. lasse ich ihm jetzt noch einige Zeit. Soll er sich seine neue Wohnung einrichten und in dieses Leben zurückkommen, dass er vor mir hatte. Vlt. tut es gut, wenn ich mich erst in 1-2 Monaten nochmal melde, wenn ER sich vlt. auch eher bewusst ist, was er mag.

Mich verwirrt es nur, dass er sich sonst nicht meldet. Würde er sich nicht manchmal mit belanglosem melden, wenn er noch an mir hängen würde?

Gefällt mir
1. Juli 2015 um 17:39

Und was...
mich noch verwirrt. Er sagt, dass er zu seiner Entscheidung steht. Steht er also dazu und möchte mich nicht mehr oder kann das Stolz sein oder ist es einfach so, wie er es sagt? Ich finde die Formulierung seltsam ... er hat keine Gefühle mehr, trennt sich und "steht zu seiner ENtscheidung"

Gefällt mir
1. Juli 2015 um 17:42
In Antwort auf an0N_1234084399z

Danke dir ..
Naja, woher er es wissen soll? Ich hab ihm in dem Brief geschrieben, dass er mich sehr wichtig ist und ich unsere Beziehung noch längst nicht als am Ende gesehen habe. Mit meinem Brief habe ich mich ja schon offenbart, dass ich ihn gerne wieder zurück möchte. Und auch als er am Anfang seine Woche Bedenkzeit hatte habe ich ihm eine SMS geschrieben und gemeint, dass ich drum kämpfen möchte und es nicht einfach so aufgeben möchte. Dadurch habe ich ihm jetzt schon zwei Mal bewiesen, dass ich aber WILL. Ok, diese Dating App ich meinte es sei Abwechslung. Und es ist ja auch nichts Ernstes und ich würde mich mit niemandem treffen ..soweit bin ich noch nicht.

Ich habe in einer Woche Geburtstag wahrscheinlich wird es sich da ja melden.

Viel an mir zu arbeiten gibt es ja wohl gar nicht .. außer dass ich mein eigenes Leben wieder hätte leben sollen. Er meinte ja, dass es nichts an mir gäbe, dass es kaputt gemacht hat oder ich nicht falsch gemacht habe. Seine Gefühle seien einfach weg. Was es für mich ja noch viel schwieriger macht es zu verstehen oder ihm etwas sagen zu können, dass ich an etwas arbeite. Ich kann ja nicht an seinen Gefühlen arbeiten.

Aber vlt. lasse ich ihm jetzt noch einige Zeit. Soll er sich seine neue Wohnung einrichten und in dieses Leben zurückkommen, dass er vor mir hatte. Vlt. tut es gut, wenn ich mich erst in 1-2 Monaten nochmal melde, wenn ER sich vlt. auch eher bewusst ist, was er mag.

Mich verwirrt es nur, dass er sich sonst nicht meldet. Würde er sich nicht manchmal mit belanglosem melden, wenn er noch an mir hängen würde?

Was mich noch ...
verwirrt. Er sagt, dass er zu seiner Entscheidung steht. Steht er also dazu und möchte mich nicht mehr oder kann das Stolz sein oder ist es einfach so, wie er es sagt? Ich finde die Formulierung seltsam ... er hat keine Gefühle mehr, trennt sich und "steht zu seiner ENtscheidung"

Gefällt mir
1. Juli 2015 um 21:16
In Antwort auf an0N_1234084399z

Was mich noch ...
verwirrt. Er sagt, dass er zu seiner Entscheidung steht. Steht er also dazu und möchte mich nicht mehr oder kann das Stolz sein oder ist es einfach so, wie er es sagt? Ich finde die Formulierung seltsam ... er hat keine Gefühle mehr, trennt sich und "steht zu seiner ENtscheidung"

Sehr seltsam
Nicht alles ist immer auf das Sonnenzeichen zurückzuführen.

Ich finde es sehr seltsam, dass ein Wassermann von sich aus Schluss macht und dann auch noch sagt, er hätte keine Gefühle mehr. Das ist doch dummes Frauen-Geschwafel. Hätte ich nicht geglaubt, dass das ein Wassermann sagen könnte.
Sein Mondzeichen und Aszendenten kannst Du bei astro com ausrechnen. Vielleicht hast Du dann Klarheit.

So habe ich auch keine Ahnung was sein Problem ist.

Wahrscheinlich wäre es das Beste, wenn Du Dich einfach doch mit anderen Männern triffst. Brauchst ja nicht mit denen ins Bett zu gehen. Aber Deinem Selbstwertgefühl würde es wahrscheinlich gut tun, umworben zu werden, und vielleicht ist ja auch der Richtige bei.

Viel Glück!

Gefällt mir