Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Fisch-mann hat mich verlassen - keine gefühle mehr

Fisch-mann hat mich verlassen - keine gefühle mehr

2. Januar 2017 um 14:40

Hallo zusammen,

in Kurzfassung:

mein Ex hat mich nach 6 Jahren verlassen, obwohl wir dieses Jahr heiraten wollten. Von gestern auf heute hat er keine Gefühle mehr, weil die Streitereien ihn überwältigt haben.

Kommt er wieder zurück? Ich habe gelesen, dass Fische ziemlich kalt sein können und nicht zurück kommen oft.

In längerer Version:

Hallo zusammen!

Seit fast 6 jahren waren ich (25) mit ihm (26) zusammen. Er ist meine erste Liebe und es ist eine Fernbeziehung. Er wohnt in Berlin und ich in Köln. Wir sind auch Bekannte gewesen, unsere Mütter sind Freundinnen.

Vorab muss ich sagen, er liebt mich vom ganzen Herzen und tut das immer noch. Ich liebe ihn und vertraue ihn ziemlich viel. Er weiß das.

Er hat sich vor 3 Jahren getrennt (auch kurz vor Weihnachten), weil wir uns ziemlich oft gestritten haben wegen Kleinigkeiten.

Z.B. Er sagt, lass uns dein Kleid zusammen kaufen für die Feier in Berlin und ich hatte Zeit und hab es schon in Köln gekauft. Er war sauer, weil ich nicht auf ihn gehört hab und nicht zusammen shoppen gegangen sind. Ich dachte, ich kauf das lieber schon, dann sparen wir Zeit und haben mehr Zeit für uns und können andere Dinge vornehmen. Aber es gab Stress.

Nach einem halben Jahr KS hat er sich gemeldet und alles war schön. Wir haben uns weniger gestritten als früher,
haben uns verlobt und wollten nächstes Jahr
heiraten.

Vor 2 Wochen hat er wieder Schluss gemacht, weil wir uns gestritten hatten. Er war "enttäuscht", da ich seine Mama 2 Wochen lang nicht angerufen habe und er hat mir geschrieben, dass ich seine Mutter bitte anrufen soll demnächst.

Hintergrund: Ich rufe fast nie sie an, sondern sie mich wöchentlich und seit zwei Wochen hat sie es nicht getan. Ich habe mich gewundert und dachte ich ruf sie nächstes Wochende an in Ruhe.

Da ich meine Nummer geändert habe und sie meine Nummer natürlich auch bekommen hat, hatte sie mich in Whatsapp nicht. Sie ging zu ihrem Sohn und meinte mit einem traurigen Gesichtsausdruck: "Kannst du bitte gucken, wieso ich sie nicht habe in Whatsapp. Die Nachrichten kommen nicht an" (sie kennt sich wenig aus)

Mein Ex-Verlobter meinte dann wie lange wir nicht telefoniert hätten (weil sie traurig war) und sie sagte 2 Wochen. Dann hat er mir geschrieben.

Ich habe dann ok gesagt und ihn angerufen und erklärt, dass es Routine ist, dass Sie mich immer anruft und ich versteh es nicht wieso er traurig ist.

Er wird schnell gereizt und hat keine starke Nerven. Er hat zu mir oft gesagt, wenn er zu mir sagt, lass mich in Ruhe, dass ich es auch befolgen soll.

Ich aber habe jedes Mal den Drang mit ihm zu reden, ich wollte nicht, dass er enttäuscht von mir ist.

Er meinte bitte lass mich in Ruhe, ich möchte schlafen. Ich habe nicht aufgegeben und hab ihm ununterbrochen erklärt. -> Er war genervt und war außer sich. Er hat geschrien und schwarz gesehen. Seine Mutter kam ins Zimmer und hat ihn gebeten aufzulegen.

Am nächsten schreibe ich ihn an, er sagt lass mich in Ruhe. Am 2. Tag rufe ich ihn an und erfahre, dass er sich trennen will, weil ich falsch sei und den Umgang mit seiner Mutter nicht kenne. Wenn ich jetzt sie nicht anrufe, dann würde ich später um sie auch nicht kümmern. Es ist aus und er hat auf seine Mama geschworen, dass er die Trennung durchziehen wird.

Er hat meine Familie auch über die Trennung informiert. Seit 2 Wochen reden wir nicht und seine Mutter meinte, er weint die ganze Nacht und ihm geht es nicht gut. Mir geht es nicht anders.

Ich bin in einem tiefen Loch gefallen und weiß nicht weiter. Wir wollten nächstes Jahr heiraten und waren gemeinsam im Urlaub gewesen. Wir haben so viele gute Erinnerungen.

Er meinte die Streitereien häufen sich und er kann nicht mehr diese hören.

Ich will ihn zurück, weil er meine erste Liebe ist und ich ihn einfach zu sehr liebe. Ich weiß, er zieht die Trennung durch, weil er aus Wut auf seine Mama geschworen hat.

Ich habe natürlich den Fehler gemacht, dass ich nicht auf ihn gehört hab, sondern in dem Moment wollte, dass er nichts falsches denkt von mir.


Ich kann mir kein Leben ohne ihn vorstellen, er hat mir gezeigt wie man leben soll.

Er fühlt sich klein, weil ich in der Finanzbranche arbeite und nebenbei abends studiere. Er arbeitet bei seinem besten Freund in einer Speditionsfirma.

Was kann ich tun um ihn zu bekommen? Er hat gerade zu viel Stolz und lässt uns beide leiden. Ich wusste nicht, dass ich ihm das letzte Mal sehen würde, als ich im Zug einstieg.

Ich bin so traurig!!!!

Der Text ist leider zu lang geworden

Ich hoffe, dass ihr mir Ratschläge geben könnt.. ich liebe ihn über alles

Mehr lesen

2. Januar 2017 um 14:40

Hallo zusammen,

in Kurzfassung:

mein Ex hat mich nach 6 Jahren verlassen, obwohl wir dieses Jahr heiraten wollten. Von gestern auf heute hat er keine Gefühle mehr, weil die Streitereien ihn überwältigt haben.

Kommt er wieder zurück? Ich habe gelesen, dass Fische ziemlich kalt sein können und nicht zurück kommen oft.

In längerer Version:

Hallo zusammen!

Seit fast 6 jahren waren ich (25) mit ihm (26) zusammen. Er ist meine erste Liebe und es ist eine Fernbeziehung. Er wohnt in Berlin und ich in Köln. Wir sind auch Bekannte gewesen, unsere Mütter sind Freundinnen.

Vorab muss ich sagen, er liebt mich vom ganzen Herzen und tut das immer noch. Ich liebe ihn und vertraue ihn ziemlich viel. Er weiß das.

Er hat sich vor 3 Jahren getrennt (auch kurz vor Weihnachten), weil wir uns ziemlich oft gestritten haben wegen Kleinigkeiten.

Z.B. Er sagt, lass uns dein Kleid zusammen kaufen für die Feier in Berlin und ich hatte Zeit und hab es schon in Köln gekauft. Er war sauer, weil ich nicht auf ihn gehört hab und nicht zusammen shoppen gegangen sind. Ich dachte, ich kauf das lieber schon, dann sparen wir Zeit und haben mehr Zeit für uns und können andere Dinge vornehmen. Aber es gab Stress.

Nach einem halben Jahr KS hat er sich gemeldet und alles war schön. Wir haben uns weniger gestritten als früher,
haben uns verlobt und wollten nächstes Jahr
heiraten.

Vor 2 Wochen hat er wieder Schluss gemacht, weil wir uns gestritten hatten. Er war "enttäuscht", da ich seine Mama 2 Wochen lang nicht angerufen habe und er hat mir geschrieben, dass ich seine Mutter bitte anrufen soll demnächst.

Hintergrund: Ich rufe fast nie sie an, sondern sie mich wöchentlich und seit zwei Wochen hat sie es nicht getan. Ich habe mich gewundert und dachte ich ruf sie nächstes Wochende an in Ruhe.

Da ich meine Nummer geändert habe und sie meine Nummer natürlich auch bekommen hat, hatte sie mich in Whatsapp nicht. Sie ging zu ihrem Sohn und meinte mit einem traurigen Gesichtsausdruck: "Kannst du bitte gucken, wieso ich sie nicht habe in Whatsapp. Die Nachrichten kommen nicht an" (sie kennt sich wenig aus)

Mein Ex-Verlobter meinte dann wie lange wir nicht telefoniert hätten (weil sie traurig war) und sie sagte 2 Wochen. Dann hat er mir geschrieben.

Ich habe dann ok gesagt und ihn angerufen und erklärt, dass es Routine ist, dass Sie mich immer anruft und ich versteh es nicht wieso er traurig ist.

Er wird schnell gereizt und hat keine starke Nerven. Er hat zu mir oft gesagt, wenn er zu mir sagt, lass mich in Ruhe, dass ich es auch befolgen soll.

Ich aber habe jedes Mal den Drang mit ihm zu reden, ich wollte nicht, dass er enttäuscht von mir ist.

Er meinte bitte lass mich in Ruhe, ich möchte schlafen. Ich habe nicht aufgegeben und hab ihm ununterbrochen erklärt. -> Er war genervt und war außer sich. Er hat geschrien und schwarz gesehen. Seine Mutter kam ins Zimmer und hat ihn gebeten aufzulegen.

Am nächsten schreibe ich ihn an, er sagt lass mich in Ruhe. Am 2. Tag rufe ich ihn an und erfahre, dass er sich trennen will, weil ich falsch sei und den Umgang mit seiner Mutter nicht kenne. Wenn ich jetzt sie nicht anrufe, dann würde ich später um sie auch nicht kümmern. Es ist aus und er hat auf seine Mama geschworen, dass er die Trennung durchziehen wird.

Er hat meine Familie auch über die Trennung informiert. Seit 2 Wochen reden wir nicht und seine Mutter meinte, er weint die ganze Nacht und ihm geht es nicht gut. Mir geht es nicht anders.

Ich bin in einem tiefen Loch gefallen und weiß nicht weiter. Wir wollten nächstes Jahr heiraten und waren gemeinsam im Urlaub gewesen. Wir haben so viele gute Erinnerungen.

Er meinte die Streitereien häufen sich und er kann nicht mehr diese hören.

Ich will ihn zurück, weil er meine erste Liebe ist und ich ihn einfach zu sehr liebe. Ich weiß, er zieht die Trennung durch, weil er aus Wut auf seine Mama geschworen hat.

Ich habe natürlich den Fehler gemacht, dass ich nicht auf ihn gehört hab, sondern in dem Moment wollte, dass er nichts falsches denkt von mir.


Ich kann mir kein Leben ohne ihn vorstellen, er hat mir gezeigt wie man leben soll.

Er fühlt sich klein, weil ich in der Finanzbranche arbeite und nebenbei abends studiere. Er arbeitet bei seinem besten Freund in einer Speditionsfirma.

Was kann ich tun um ihn zu bekommen? Er hat gerade zu viel Stolz und lässt uns beide leiden. Ich wusste nicht, dass ich ihm das letzte Mal sehen würde, als ich im Zug einstieg.

Ich bin so traurig!!!!

Der Text ist leider zu lang geworden

Ich hoffe, dass ihr mir Ratschläge geben könnt.. ich liebe ihn über alles

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 22:09

Na ja, was soll ich als Fische-Mann zu Deiner Meinung sagen? Alles gut? 
Ich denke schon, denn sicherlich haben wir Fische auch positve Eigenschaften, und so lange die Positiven und die negativen Dinge mit dem Partner funktionieren, solange ist doch alles gut, oder?

Ich glaube, dass in diesem Fall der Weg zurück zum Fisch nur über die Mutter führt. Du selber wirst bei Deinem Fisch nichts machen können, aber, die Mutter könnte ihm die Augen öffnen. Es kommt halt nur noch auf das Verhältnis an, was Du nit der Mutter hattest. 

Fische canceln nicht von heute auf morgen eine Beziehung, dafür sind sie zu konservativ. Also muss sich im Laufe der Zeit so einiges angesammelt haben, was ihm zu denken gab. Klar, seine Entscheidung kommt für Dich wie aus heiterem Himmel, denn der Fisch spricht eher selten über seinen Frust. 

Wenn ein Fisch mal eine Entscheidung trifft, dann steht er auch dazu, denn er ist sich dann sicher, dass dieses der richtige Weg ist. Nehmen wir z.B. mal den Kauf des Kleides.... Klar, alleine kannst Du das auch, aber, vielleicht hatte er auf diesem Weg sich eine kleine Überraschung ausgedacht, die Du nun versaut hast... (sorry). 

Der Kontakt zur Mutter.... hmmm Ich will das jetzt nicht überbewerten, aber, vielleicht hat er sich auf Dich verlassen, weil er selber keine Zeit für seine Mutter hatte.... ich kann da nur raten. 

Stolz? Hat ein Fisch nicht! Aber, er wird doch hier und da mal enttäuscht, und jeder Fisch reagiert darauf anders. Stolz könnte Dir aber gut stehen, denn das mag der Fisch bei einer Frau (Nicht mit Überheblichkeit verwechseln!)

Das Du beruflich etwas "besseres" machst, spornt ihn höchstens zu mehr Leistung an. Wenn Deine Wünsche, Träume oder Ziele auf seinen Level sind, dann ist das kein Problem.

Trotzdem, mein Tipp: Lasse ihn in Ruhe und kümmere Dich ein wenig um seine Mutter, also, hier und da mal ein Anruf, und wenn es passt, einen Besuch. Aber nicht übertreiben!

Bis danni

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2017 um 12:33
In Antwort auf chepheus

Na ja, was soll ich als Fische-Mann zu Deiner Meinung sagen? Alles gut? 
Ich denke schon, denn sicherlich haben wir Fische auch positve Eigenschaften, und so lange die Positiven und die negativen Dinge mit dem Partner funktionieren, solange ist doch alles gut, oder?

Ich glaube, dass in diesem Fall der Weg zurück zum Fisch nur über die Mutter führt. Du selber wirst bei Deinem Fisch nichts machen können, aber, die Mutter könnte ihm die Augen öffnen. Es kommt halt nur noch auf das Verhältnis an, was Du nit der Mutter hattest. 

Fische canceln nicht von heute auf morgen eine Beziehung, dafür sind sie zu konservativ. Also muss sich im Laufe der Zeit so einiges angesammelt haben, was ihm zu denken gab. Klar, seine Entscheidung kommt für Dich wie aus heiterem Himmel, denn der Fisch spricht eher selten über seinen Frust. 

Wenn ein Fisch mal eine Entscheidung trifft, dann steht er auch dazu, denn er ist sich dann sicher, dass dieses der richtige Weg ist. Nehmen wir z.B. mal den Kauf des Kleides.... Klar, alleine kannst Du das auch, aber, vielleicht hatte er auf diesem Weg sich eine kleine Überraschung ausgedacht, die Du nun versaut hast... (sorry). 

Der Kontakt zur Mutter.... hmmm Ich will das jetzt nicht überbewerten, aber, vielleicht hat er sich auf Dich verlassen, weil er selber keine Zeit für seine Mutter hatte.... ich kann da nur raten. 

Stolz? Hat ein Fisch nicht! Aber, er wird doch hier und da mal enttäuscht, und jeder Fisch reagiert darauf anders. Stolz könnte Dir aber gut stehen, denn das mag der Fisch bei einer Frau (Nicht mit Überheblichkeit verwechseln!)

Das Du beruflich etwas "besseres" machst, spornt ihn höchstens zu mehr Leistung an. Wenn Deine Wünsche, Träume oder Ziele auf seinen Level sind, dann ist das kein Problem.

Trotzdem, mein Tipp: Lasse ihn in Ruhe und kümmere Dich ein wenig um seine Mutter, also, hier und da mal ein Anruf, und wenn es passt, einen Besuch. Aber nicht übertreiben!

Bis danni

Verstehe..
Also soll ich nach der Trennung seine Mama trotzdem anrufen?

Ja, ich hätte einfach auf ihn hören sollen, aber trotzdem hab ich ihm gesagt er soll auch sein Stress mit mir teilen, damit es sich nicht ansammelt.

Im Gegensatz zu ihm höre ich immer zu und versuche das umzusetzen, aber einfach mal so Schluss machen, das ist kaltherzig

Seine Mama mag mich nicht, ich glaube sie freut sich sogar, wenn die Beziehung kaputt geht.

Seine Schwester versucht immer wieder mit ihm zu reden, aber er bleibt bei seiner Entscheidung wie du sagtest, obwohl er mich vermisst, meinte sie..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Trennung - Fischmann
Von: n0909
neu
2. Januar 2017 um 14:23
Diskussionen dieses Nutzers
Trennung - Fischmann
Von: n0909
neu
2. Januar 2017 um 14:23
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen