Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Fische in einer Beziehung - Katastrophe?

Fische in einer Beziehung - Katastrophe?

9. Oktober 2008 um 0:52

ich bin selber Fisch (mit AZ Skorpion) und ich frage mich in letzter Zeit, ob es irgendwie an meinem Sternzeichen liegt, dass ich beziehungstechnisch nie voran komme. Ich würde gern klar erkennen, was mir da ständig im weg steht.

ich bin 26 jahre alt und hab schon viele beziehungen geführt. viele sehr kurz und einige richtig lange und sehr tiefe. aber letztendlich hats nie funktioniert. die männer, die mich anziehen, die mich vor liebe beinah verrückt machen, die ich am liebsten für immer behalten möchte, das sind alles männer, die sehr unkonventionell sind. verrückte typen, starke und selbstbewusste charakte mit vielseitigen interessen. typen mit denen es immer action gibt, die mich fordern und leider auch typen die letztendlich betrügen, rumlügen und mir am ende das herz brechen. und die männer, die ich verlasse sind meisten die, von denen man eigentlich denkt, dass sich jede frau so einen mann wünschen würde. ruhige, normale männer, die aufmerksam sind und treu. die nicht lügen, nicht geizig sind - sprich die der traum jeder schwiegermutter wären. leider wirds mir in solchen beziehungen so schnell langweilig, dass ich bisher immer die flucht ergriffen hab. akutelles beispiel ist meine beziehung zu einem skorpion die kurz vor dem aus steht, weil mir die kommunikation und das gemeinsame lachen fehlt und weil er so ruhig und gediegen ist und unsere beziehung einfach so vor sich hin plätschert und er trotz vielen versuchen meinerseits das zu ändern überhaupt nicht auf veränderungen eingeht.

maaan was mach ich falsch? is das bei fischen öfters so oder bin einfach nur ich so verkorkst?

Mehr lesen
9. Oktober 2008 um 1:43

Salut
Ich halte dich überhaupt nicht für verkorkst. Ich (Fisch/AZ Krebs) habe in meinem Leben auch die Erfahrung gemacht, dass mich manche Charaktere, mit denen man eigentlich im Leben glücklich werden könnte, nach einer gewissen Zeit langweilen. Vielleicht, weil man sich zu sicher ist, weil man das Gefühl hat, in der Einbahnstraße gelandet zu sein, weil man Angst hat, "einzuschlafen"....oder...weil man denkt, dass es Spannderes, "mehr Lebendes" gibt.
Da kann es dann leicht passieren, dass man in einer Beziehung sitzt, die eigentlich harmonisch verläuft, die aber einen nicht erfüllt - und das sind dann die Momente, in denen man plötzlich ein Auge auf andere werfen könnte. Klingt nicht schön, ist aber ehrlich.

Ich habe mich auch oft gefragt, ob ich nicht einfach beziehungsunfähig bin. Glücklicherweise habe ich einen sehr hartnäckigen Partner an meiner Seite, der sich sehr um mich bemüht. Aber ich brauchte auch eine Weile, um diesen zu finden.

Ich weiß nicht, ob das alles typisch Fische ist. Vielleicht hast du den Richtigen einfach noch nicht gefunden. Immerhin hast du dein Schema ja gut durchschauen können. Liebst du denn deinen aktuellen Partner noch?

Gefällt mir

9. Oktober 2008 um 1:51
In Antwort auf kreuzstern

Salut
Ich halte dich überhaupt nicht für verkorkst. Ich (Fisch/AZ Krebs) habe in meinem Leben auch die Erfahrung gemacht, dass mich manche Charaktere, mit denen man eigentlich im Leben glücklich werden könnte, nach einer gewissen Zeit langweilen. Vielleicht, weil man sich zu sicher ist, weil man das Gefühl hat, in der Einbahnstraße gelandet zu sein, weil man Angst hat, "einzuschlafen"....oder...weil man denkt, dass es Spannderes, "mehr Lebendes" gibt.
Da kann es dann leicht passieren, dass man in einer Beziehung sitzt, die eigentlich harmonisch verläuft, die aber einen nicht erfüllt - und das sind dann die Momente, in denen man plötzlich ein Auge auf andere werfen könnte. Klingt nicht schön, ist aber ehrlich.

Ich habe mich auch oft gefragt, ob ich nicht einfach beziehungsunfähig bin. Glücklicherweise habe ich einen sehr hartnäckigen Partner an meiner Seite, der sich sehr um mich bemüht. Aber ich brauchte auch eine Weile, um diesen zu finden.

Ich weiß nicht, ob das alles typisch Fische ist. Vielleicht hast du den Richtigen einfach noch nicht gefunden. Immerhin hast du dein Schema ja gut durchschauen können. Liebst du denn deinen aktuellen Partner noch?

Nein ich denke
dass ich meinen aktuellen partner nicht mehr liebe. er ist skorpion und sehr kompliziert. wie gesagt, sehr verschlossen, sparsam damit zuneigung zu zeigen, sehr ruhig und gemütlich, unfähig zu streiten oder zu diskutieren, sehr desinteressiert an fast allem, eingefahren in seinem alltag und seinen verpflichtungen in verschiedenen vereinen und hat sehr hohe erwartungen davon, wie ich mich zu verhalten habe was das zeitmanagement innerhalb der beziehung angeht (es geht eigentlich immer nur darum, wann er zeit hat und dann muss ich auch zeit haben - sprich, ich plane meine gesamte freie zeit danach, wann er mal zeit für mich hat) und ich kann mit ihm nicht reden. gespräche finden nur sehr oberflächlich statt und meisten schweigen wir uns an. ich habe ihm das heute alles gesagt, besser gesagt, als email geschrieben, weil er heute mal wieder keine zeit hat (schützenverein geht natürlich vor). er hats gelesen, das weiss ich, weil ich ne lesebestätigung mitgeschickt hab, aber er hat sich nicht geäussert dazu. auch nicht dazu, dass ich ihn aufgefordert hab, genau darüber nachzudenken, ob es nicht besser wäre, wenn wir uns trennen. naja mal abwarten ob da morgen was kommt oder ob er weiter jeglicher konfrontation ausm weg gehen will.

ich hänge zudem irgendwie noch verdammt an meinem ex, der mich anfang des jahres aus ominösen gründen, die er angeblich selber nicht verstand (ich weiss momentan nicht was ich will... blablabla) verlassen hat. gestern hab ich ihn erst zufällig wieder gesehen und mir butet immer noch das herz. ne zeitlang ging es sogar ganz gut, als er ne neue freundin hatte. seit er aber wieder single ist, is es wieder schlimmer geworden. ich hätte ihn so gern zurück. vergleich jeden mann der nach ihm kam mit ihm und keiner kam bisher auch nur ansatzweise an ihn ran. mir is auch klar, dass ich wahrscheinlich nie wieder mit ihm zusammen sein werde, aber diese beziehung mit diesem mann, das war genau das wie ich mir alles vorgestellt hätte.

Gefällt mir

9. Oktober 2008 um 1:59
In Antwort auf sunny12382

Nein ich denke
dass ich meinen aktuellen partner nicht mehr liebe. er ist skorpion und sehr kompliziert. wie gesagt, sehr verschlossen, sparsam damit zuneigung zu zeigen, sehr ruhig und gemütlich, unfähig zu streiten oder zu diskutieren, sehr desinteressiert an fast allem, eingefahren in seinem alltag und seinen verpflichtungen in verschiedenen vereinen und hat sehr hohe erwartungen davon, wie ich mich zu verhalten habe was das zeitmanagement innerhalb der beziehung angeht (es geht eigentlich immer nur darum, wann er zeit hat und dann muss ich auch zeit haben - sprich, ich plane meine gesamte freie zeit danach, wann er mal zeit für mich hat) und ich kann mit ihm nicht reden. gespräche finden nur sehr oberflächlich statt und meisten schweigen wir uns an. ich habe ihm das heute alles gesagt, besser gesagt, als email geschrieben, weil er heute mal wieder keine zeit hat (schützenverein geht natürlich vor). er hats gelesen, das weiss ich, weil ich ne lesebestätigung mitgeschickt hab, aber er hat sich nicht geäussert dazu. auch nicht dazu, dass ich ihn aufgefordert hab, genau darüber nachzudenken, ob es nicht besser wäre, wenn wir uns trennen. naja mal abwarten ob da morgen was kommt oder ob er weiter jeglicher konfrontation ausm weg gehen will.

ich hänge zudem irgendwie noch verdammt an meinem ex, der mich anfang des jahres aus ominösen gründen, die er angeblich selber nicht verstand (ich weiss momentan nicht was ich will... blablabla) verlassen hat. gestern hab ich ihn erst zufällig wieder gesehen und mir butet immer noch das herz. ne zeitlang ging es sogar ganz gut, als er ne neue freundin hatte. seit er aber wieder single ist, is es wieder schlimmer geworden. ich hätte ihn so gern zurück. vergleich jeden mann der nach ihm kam mit ihm und keiner kam bisher auch nur ansatzweise an ihn ran. mir is auch klar, dass ich wahrscheinlich nie wieder mit ihm zusammen sein werde, aber diese beziehung mit diesem mann, das war genau das wie ich mir alles vorgestellt hätte.

Mmh..
Deine Skorpion-Erfahrung ähnelt sehr meiner. Mein Ex war Skorpion und er war so durchorganisiert und trocken, dass ich es am Ende nicht mehr ausgehalten habe. Soviel zur Traumbeziehung Fisch/Skorpion..

Du schreibst, dass du deinen aktuellen Partner nicht mehr liebst - damit hast du dir doch wohl schon selbst die Antwort gegeben. Oder hast du Angst vor einer tatsächlichen Entscheidung? Wie ist die Vorstellung für dich, ohne ihn zu leben?

Kannst du denn richtig für dich erklären, warum du noch "irgendwie" an deinem Ex hängst? Ist es Liebe? Oder intensiviert diese Unmöglichkeit des Zusammenseins deine Gefühle? So ein Paradox habe ich auch schon einige Male in meinem 28jährigen Dasein erlebt...

Gefällt mir

9. Oktober 2008 um 2:07
In Antwort auf kreuzstern

Mmh..
Deine Skorpion-Erfahrung ähnelt sehr meiner. Mein Ex war Skorpion und er war so durchorganisiert und trocken, dass ich es am Ende nicht mehr ausgehalten habe. Soviel zur Traumbeziehung Fisch/Skorpion..

Du schreibst, dass du deinen aktuellen Partner nicht mehr liebst - damit hast du dir doch wohl schon selbst die Antwort gegeben. Oder hast du Angst vor einer tatsächlichen Entscheidung? Wie ist die Vorstellung für dich, ohne ihn zu leben?

Kannst du denn richtig für dich erklären, warum du noch "irgendwie" an deinem Ex hängst? Ist es Liebe? Oder intensiviert diese Unmöglichkeit des Zusammenseins deine Gefühle? So ein Paradox habe ich auch schon einige Male in meinem 28jährigen Dasein erlebt...

Ich habe
in der tat irgendwie bei meinem aktuellen freund angst vor der tatsächlichen entscheidung. ich kenne ihn seit 8 jahren. seit der berufschule. wir waren damals sehr gut befreundet, hatten uns dann leider paar jahre aus den augen verloren und im März diesen jahres wieder getroffen. das war ziemlich genau 2 wochen nachdem mein ex mich verlassen hatte. ich bin dann schon im april mit meinem jetzigen zusammen gekommen und ich bin mir mittlerweile nichtmal mehr sicher, ob mir damals bewusst war, dass vielleicht nicht passen könnte. ich denke ich war viel zu tief darin verstrickt, meinen ex zu vergessen und ihm auch deutlich zu zeigen, dass ich ohne ihn leben kann. mag sein dass ich die beziehung mit meinem jetzigen freund daher viel zu schnell und zu unüberlegt eingegangen bin. ich hab mir halt eingeredet, wenn man sich so lange kennt, die selbe musik mag, in der freizeit gern die selben dinge macht (konzerte, festivals und co) dann wird das schon funktionieren. ich hab gar nicht damit gerechnet, dass er in ner beziehung so "trantütig" sein könnte.
wenn ich meinen ex jetzt sehe, dann fehlen die üblichen schmetterlinge, die anzeigen dass man tierisch verliebt ist. aber ich sehne mich jedesmal zurück zu ihm. gestern war ich mit meinem derzeitigen freund auf nem konzert. dort war halt mein ex auch. mich hats schon tierisch gestört, dass er mit ner frau da war und hab die ganze zeit zu ihm rüber gucken müssen um raus zu finden, ob die beiden was miteinander haben oder nicht. ich hab mir teilweise gewünscht, lieber neben ihm zu sitzen als neben meinem freund. und als ich gesehen hab wie er mit der anderen frau angeregt geredet hat und gelacht hat und sichtlich spass hatte, da gabs mir nen richtigen stich ins herz weil mein freund mal wieder wie so n holzklotz neben mir sass und keinen mucks von sich gegeben hat. krieg da auch jedesmal n schlechtes gewissen wenn ich so denke, aber weiter gehen kanns so ja auch nicht

Gefällt mir

9. Oktober 2008 um 2:19
In Antwort auf sunny12382

Ich habe
in der tat irgendwie bei meinem aktuellen freund angst vor der tatsächlichen entscheidung. ich kenne ihn seit 8 jahren. seit der berufschule. wir waren damals sehr gut befreundet, hatten uns dann leider paar jahre aus den augen verloren und im März diesen jahres wieder getroffen. das war ziemlich genau 2 wochen nachdem mein ex mich verlassen hatte. ich bin dann schon im april mit meinem jetzigen zusammen gekommen und ich bin mir mittlerweile nichtmal mehr sicher, ob mir damals bewusst war, dass vielleicht nicht passen könnte. ich denke ich war viel zu tief darin verstrickt, meinen ex zu vergessen und ihm auch deutlich zu zeigen, dass ich ohne ihn leben kann. mag sein dass ich die beziehung mit meinem jetzigen freund daher viel zu schnell und zu unüberlegt eingegangen bin. ich hab mir halt eingeredet, wenn man sich so lange kennt, die selbe musik mag, in der freizeit gern die selben dinge macht (konzerte, festivals und co) dann wird das schon funktionieren. ich hab gar nicht damit gerechnet, dass er in ner beziehung so "trantütig" sein könnte.
wenn ich meinen ex jetzt sehe, dann fehlen die üblichen schmetterlinge, die anzeigen dass man tierisch verliebt ist. aber ich sehne mich jedesmal zurück zu ihm. gestern war ich mit meinem derzeitigen freund auf nem konzert. dort war halt mein ex auch. mich hats schon tierisch gestört, dass er mit ner frau da war und hab die ganze zeit zu ihm rüber gucken müssen um raus zu finden, ob die beiden was miteinander haben oder nicht. ich hab mir teilweise gewünscht, lieber neben ihm zu sitzen als neben meinem freund. und als ich gesehen hab wie er mit der anderen frau angeregt geredet hat und gelacht hat und sichtlich spass hatte, da gabs mir nen richtigen stich ins herz weil mein freund mal wieder wie so n holzklotz neben mir sass und keinen mucks von sich gegeben hat. krieg da auch jedesmal n schlechtes gewissen wenn ich so denke, aber weiter gehen kanns so ja auch nicht

Naja
..das hört sich nicht unbedingt nach Liebe an
Du musst dir selbst überlegen, ob du jetzt den Mut aufbringen kannst, die aktuelle Beziehung zu beenden. Und wenn du das momentan nicht schaffst, dann warte halt noch ein wenig ab. Für diesen Ratschlag würden mich wohl einige steinigen, aber du musst dich ja nicht zu einer Entscheidung zwingen.
Dein Freund weiß ja nun zumindest, wie du denkst. Es wird also sicherlich zu einer Aussprache kommen (zumindest hoffe ich das auch für dich). Wenn du das Gefühl haben solltest, dass es "nicht mehr geht", musst du für dich entscheiden, ob du dem Ganzen ein Ende setzen möchtest.
Ich kann aber auch verstehen, wenn du jetzt nicht alleine sein möchtest - trotz der unterkühlten Beziehung. Schließlich beendet man eine Beziehung nicht nur aus reiner Freude..


Was für ein Sternzeichen ist eigentlich dein Ex? Wie lange wart ihr zusammen? Und könntest du mit ihm kein klärendes Gespräch führen?

Gefällt mir

9. Oktober 2008 um 8:43
In Antwort auf kreuzstern

Naja
..das hört sich nicht unbedingt nach Liebe an
Du musst dir selbst überlegen, ob du jetzt den Mut aufbringen kannst, die aktuelle Beziehung zu beenden. Und wenn du das momentan nicht schaffst, dann warte halt noch ein wenig ab. Für diesen Ratschlag würden mich wohl einige steinigen, aber du musst dich ja nicht zu einer Entscheidung zwingen.
Dein Freund weiß ja nun zumindest, wie du denkst. Es wird also sicherlich zu einer Aussprache kommen (zumindest hoffe ich das auch für dich). Wenn du das Gefühl haben solltest, dass es "nicht mehr geht", musst du für dich entscheiden, ob du dem Ganzen ein Ende setzen möchtest.
Ich kann aber auch verstehen, wenn du jetzt nicht alleine sein möchtest - trotz der unterkühlten Beziehung. Schließlich beendet man eine Beziehung nicht nur aus reiner Freude..


Was für ein Sternzeichen ist eigentlich dein Ex? Wie lange wart ihr zusammen? Und könntest du mit ihm kein klärendes Gespräch führen?

Oh ja
man beendet eine beziehung nicht mal eben so aus spass. ich hab heut auch die halbe nacht wach gelegen und überlegt ob es richtig war, ihm überhaupt zu sagen, dass er mal drüber nachdenken soll ob ne trennung nicht besser wäre. er hat inzwischen auf meine email immer noch nicht geantwortet. obwohl er heut morgen um 6 uhr schon online war. sehr merkwürdig. dass er bisher gar nichts dazu sagt, macht mich echt fertig.

mein ex war jungrau vom sternzeichen. klärendes gespräch hatten wir so halbwegs. er kam bei mir vorbei abends, nachdem wir mittags einen heftigen streit hatten und ich darauhin heim gefahren bin. dachte jetzt wär alles wieder in butter, statt dessen meinte er, er überlegt schluss zu machen, weil er mich wohl nimmer liebt und in mir eher ne gute freundin sieht und er grad selber nicht weiss was er will. er meinte dann ich soll ihm par tage zeit geben sich über alles klar zu werden. ich hab leider nur 3 tage ausgehalten und mich dan bei ihm gemeldet und ihn blöderweise unter druck gesetzt ob er schon zu nem ergebnis gekommen ist. und daraufhin hat er komplett schluss gemacht. hab ihn dieses jahr aufm summerbreeze getroffen und nachdem wir alle einiges getrunken hatten, hat er an meinen jetzigen freund rangelabert, dass er so froh sein kann, so ne tolle unkomplizierte frau wie mich zu haben und dass er ja nie den fehler machen soll, mich gehen zu lassen. hatte da fast den eindruck, dass es ihm doch leid tut. kann ich mir aber auch einreden

Gefällt mir

9. Oktober 2008 um 21:24

Liegt das echt am "fisch"
ich bin heute das erste mal in diesem forum, bin eher nicht der typ, der soooo viel auf astrologie gibt (sich aber sehr wohl dafür interessiert). bin auch fisch (asz. schütze).
Ich habe die gleiche erfahrung gemacht. bin seit fast 14 jahren verheiratet mit einem waage-mann. absolut zuverlässig. wir können miteinander reden, haben freude an unseren kindern, gehen fair miteinander um....
seit 9 jahren liebe ich einen widder-mann. zweimal geschieden, absolut schwierig, egoistisch, sparsam gestrickt, aber wir können miteinandre lachen, reden, üben eine enorme sexuelle anziehungskraft aufeinander aus. wir sehen uns selten, aber auch abstand nützt wenig.
ich glaube dass ich genau die richtige frau für diesen widder-mann bin. dass ich ihn zähmen könnte. Wage es aber auch nicht, dem zuverlässigen waage-mann einen laufpass zu geben. Keine sehr sympatische eigenschaft?!
Liegt es am naturell des fisches sich menschenfür eine beziehung zu wünschen, mit denen sonst keiner klar kommt?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen