Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Fische-Mann... besser nicht drauf einlassen?

Fische-Mann... besser nicht drauf einlassen?

21. September 2007 um 10:04 Letzte Antwort: 23. September 2007 um 0:27

Guten Morgen Ihr lieben,
wie vielleicht einige schon wissen umgarnt mich schon seit Silvester (!!) ein Fische-Mann. Er macht sich mal rar und dann wieder möchte er am liebsten sofort mit mir was unternehmen. Ich (Widder-Frau) stecke jedoch momentan in einer Beziehung, zwar mehr unglücklich mit einem Zwilling momentan, aber Beziehung halt.
Nun hab ich so viel "schlechtes" über Fische gelesen... ich bin hin und her gerissen. Einerseits juckt er mich, andererseits weis ich schon, dass ich nicht mit ihm klar kommen werde, bzw dass es nicht lange friedlich sein wird und mir dann wieder langweilig und dann,tja...
Ich weis wirklich nicht was ich tun soll. Letztenendes läuft alles was ich über Fische lese aufs selbe hinaus...
Weis jemand Rat?

Mehr lesen

21. September 2007 um 10:06

Wenn du unglücklich
mit zwilling bist, dann trenn dich erstmal von ihm. unabhängig vom fisch. ich würde dir nicht raten, von einer beziehung in die nächste zu gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2007 um 10:10
In Antwort auf lida_12666655

Wenn du unglücklich
mit zwilling bist, dann trenn dich erstmal von ihm. unabhängig vom fisch. ich würde dir nicht raten, von einer beziehung in die nächste zu gehen.

...
naja was heisst unglücklich... wenn ich daran denke, dass ich mich von ihm trenne, dann will ich das nicht, aber einerseits lässt mich auch der fische-mann gedanklich nicht mehr los... ich treffe mich mit ihm evtl sonntag zum kaffee trinken, ich weis dass er schon für fische-verhältnisse große andeutungen gemacht hat, aber irgendwie ist da dann in meinem hinterkopf mein zwilling, an dem mir doch noch so viel liegt... buhuu,.... ach ich glaub ich durchleb grad midlife-crisis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2007 um 13:23

"Einen Schritt nach dem anderen..."
Hallo...

also ich würde Dir raten, erstmal einen Schritt nach dem anderen zu machen!

Mache Dir erstmal Gedanken über Deine noch bestehende Beziehung...; solltest Du in dieser keinen Sinn mehr sehen, dann beende Sie!

Wenn dies geschehen ist und Du "offen" für eine neue Beziehung bist, dann kannst Du die Angel nach dem "Fisch" auswerfen...; eher würde ich Dir raten, die Finger davon zu lassen!

Und...nicht alles - was über die Fische - geschrieben wird, stimmt überein! Es gibt solche und solche...es sind lange nicht alle gleich!

Also...viel Glück bei Deinem Gefühlschaos und drücke Dir die Daumen für die richtige "Entscheidung"

Gruss...Suse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2007 um 18:14
In Antwort auf an0N_1236040499z

...
naja was heisst unglücklich... wenn ich daran denke, dass ich mich von ihm trenne, dann will ich das nicht, aber einerseits lässt mich auch der fische-mann gedanklich nicht mehr los... ich treffe mich mit ihm evtl sonntag zum kaffee trinken, ich weis dass er schon für fische-verhältnisse große andeutungen gemacht hat, aber irgendwie ist da dann in meinem hinterkopf mein zwilling, an dem mir doch noch so viel liegt... buhuu,.... ach ich glaub ich durchleb grad midlife-crisis

Meine Meinung
Mal abgesehen von deinem Freund, klar, wenn du in der Beziehung unglücklich bist, würd ich sie beenden. Denn das hat ja sonst keinen Sinn. Und sich nach was anderem während die Beziehung noch läuft, umzuschauen, ist mehr als unfair.

Jetzt zu dem Fischemann: Du als Widderfrau bist doch geradezu prädestiniert dazu, deinen Fisch einzufangen Widder lieben Spielchen.. ich weiß das aus Erfahrung, bin nämlich ebenfalls Widderfrau und leidenschaftliche Verfechterin von Spielchen und Taktiken! Noch dazu hab ich auch nen Fischmann an der Angel, der anfangs genauso "widersprüchlich" war... durch Rarmachen, Hinhalten, Flirten etc. hab ich ihn aber schon soweit bekommen, dass er angebissen hat. Les mal das Buch "Warum die netten Männer die schrecklichsten Frauen haben" das öffnet dir die Augen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2007 um 8:41

Spielchen...
...sind nur dazu da die Grenzen des anderen zu erkennen. Mein Fischlein (seit 5 Monaten) wollte sich am Anfang nicht verlieben, zu sehr war er in seiner letzten Beziehung verletzt wurden. Völlig in den Bann gezogen hat ihn meine Unberechenbarkeit. Ich bin immer direkt und ehrlich. Wenn er mir eine Verabredung abgesagt hat, war ich zwar traurig, habe aber werder Vorwürfe gemacht noch ihn umzustimmen versucht...fiel nicht immer leicht. Meine Zuneigung habe ich immer klar gezeigt, aber auch meine Unzufriedenheit über dieses hin und her. Ich habe deutlich das Gefühl so ein Fisch braucht ne Weile bis er sicher ist und ein paar Tests, ob frau es ernst meint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2007 um 11:01

Beide Seiten brauchen...
...Sicherheit, trinchen - vollkommen klar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2007 um 15:40

Spielchen
Also nochmal zum Thema "Spielchen".

Ich seh das folgendermaßen: Mit den Spielchen täusche ich quasi vor, dass ich zwar ein gewisses Interesse vorhanden ist, aber wenn nicht, ist auch gut. Jemand, der sich unsicher ist, ob er eine bestimmte Person als Partner haben möchte, macht eher einen Schritt nach vorne, wenn er glaubt, das Interesse des anderen ist noch nicht so groß. Denn dann kann man immer noch nen Schritt nach hinten machen, wenn man feststellt, dass war es doch noch nicht. Und keiner wird dabei verletzt und man ist zu nichts verpflichtet.

Weiß ich aber genau, mein Gegenüber will mich unbedingt und ist total verliebt, überleg ich mir 3mal, ob ich ne Beziehung eingeh. Denn ich selbst bin mir ja noch nicht sicher und einen Schritt zurück machen ist schwierig, weil ich dem anderen ja erst Hoffnungen gemacht hab und mir es dann doch anders überleg!

Im Übrigens hat das nichts mit "Verstellen" zu tun. Lies mal das Buch "Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben", da geht dir ein Licht auf. Es geht darum, dass man sich selbst an 1. Stelle setzt, dass man nicht kurzfristig Verabredungen absagt, nur weil ER plötzlich Zeit hat, dass man Grenzen aufzeigt, dass man nicht zu schnell jemandem vertraut, der sich noch nicht bewiesen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2007 um 0:27
In Antwort auf sander_12890681

Beide Seiten brauchen...
...Sicherheit, trinchen - vollkommen klar

Also...
wenn Du unglücklich mit deinem Partner bist, dann trenne dich von ihm. Denn niemand hat es verdient-"warm" gehalten zu werden.Was deine Gefühle für den Fischemann angeht-naja..sagen wir mal so-Du bist einfach offen für neues-weil deine Gefühle frei und ungebunden schweben. Vor allen Dingen "Neues" ist immer interessant. Dennoch- der Alltag muss sich bewähren. Aber wenn ihr zusammengehört, dann wird auch das Schicksal Euch zusammenführen! Vertrau darauf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen