Forum / Astrologie & Esoterik

Fische Mann distanziert sich, ist sehr launisch und will nicht reden

13. November um 10:33

Hallo zusammen,

Ich bin seit 2,5 Jahren mit meinem Freund (Fische Mann) zusammen und wir wohnen auch schon zusammen. Wir hatten immer eine super Beziehung. Wir haben viel Spaß zusammen, lachen, gemmeln miteinander herum, kuscheln viel zusammen und sind einfach fröhlich wenn man den Partner sieht. Klar gab es zeiscbe durch mal kleine Tiefen, wo er sehr launisch und zickig war weil ich ihn angeblich nerve obwohl ich nichts gemacht habe. Aber es hat sich immer wieder alles gelegt und war wieder super zwischen uns. Ende September waren wir bei meinem Opa zum Hecke schneiden. Dazu muss ich sagen das meine Mutter Alkoholkrank ist. Als wir mit der Hecle fertig waren gab es noch Kaffee und Kuchen, wo meine Mutter dann komplett ausgerastet ist und meinen Freund beleidigt hat und seinen verstorbenen Vater das mit rein gezogen hat. Diese Aktion fand mein Freund natürlich nicht gut und seitdem will er von meiner Mutter nichts mehr wissen und er kommt auch nicht mehr mit meine Familie zu Besuchen. Es hat sich alles auch wieder ein wenig gelegt und war okay. Als er dann ein Wochenende später mit seinem besten Kumpel Angeln gegangen ist, haben sie auch über meine Mutter gesprochen und das er Angst hat das ich auch so werden könnte und er sich so eine Zulunft nicht vorstellen kann. Weitere Bedenken waren von ihm das ich ein bisschen zu viel klammer und er mehr seinen Freiraum benötigt. Ich würde aber in allen anderen Punkten seiner "Traumfrau" entsprechen. In der neuen Woche hat er mir dann gesagt das es mit uns keinen Sinn mehr machen würde da sich sowieso nichts ändert und er so langsam die Hoffnung aufgibt. Es war zwischen uns drei Wochen quasi Funkstille. Es wurde nur noch das nötigste miteinander geredet, wir haben trotzdem zusammen in einem Bett geschlafen und haben uns das Bad geteilt beim Duschen gehen. Nach drei Wochen haben wir uns dann aussprechen können und er gibt uns noch eine Chance weil er sieht das ich was ändere (mit dem klammern) und wenn es so bleibt dann wäre er zufrieden und es wäre alles super. Es war auch erst alles super. Wir fingen wieder an herumzualbern, zu lachen und zu kuscheln doch nach zwei Wochen hat er wieder angefangen zu zweifeln und wurde wieder sehr launisch. Er sprach mit seinem Onkel und auch mit seinem besten Kumpel....bei beiden fing er an über das Thema Hochzeit zu sprechen und das ich ja eine größere möchte und er nicht. Hat er Bindungsangst? Er sagte auch das er sich sehr unsicher ist. Er verhält sich seitdem sehr zurückhaltend, ist sehr auf Abstand zu mir, bekomme nicht viele Küsse mehr, will nicht mehr mit mir richtig kuscheln...er schreibt mir jedoch jeden Tag in seinen Pausen und morgens auch das er mich liebt und mit Smileys. Jedoch schreibt er nicht so fröhlich wie es mal war. Ich habe ihn auch schon darauf angesprochen, aber er meinte es wäre doch alles gut und ich mache mir zu viele Gedanken. Sobald ich das Thema anspreche warum er so auf Abstand ist und von ihm nicht mehr so viel kommt reagiert er direkt genervt und wird wieder launisch. Ich verstehe dieses Verhalten nicht. Er will über seine Probleme nicht mit mir reden. So langsam verzweifel ich wirklich daran. Warum zieht er sich so zurück? So kenne ich diesen Menschen nicht. Klar kam es auch mal vor das er genervt war und dann war aber nach sehr kurzer Zeit wieder alles gut und nun hält es ja schon länger so an. Vielleicht hat hier ja jemand ein paar Tipps für mich.

Mehr lesen