Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Fische-Mann und Löwe-Frau - gibt es noch eine Chance?

Fische-Mann und Löwe-Frau - gibt es noch eine Chance?

8. Juni 2011 um 20:03 Letzte Antwort: 15. Dezember 2011 um 23:04

Hallo ihr Lieben,

ich (Fische-Mann) habe vor 5 Monanten meine (Ex-) Löwe-Dame kennengernt, die auch 26 ist. Wir haben uns auf dem ersten Blick verliebt und sind ziemlich schnell zusammen gekommen und waren uns beide einig, dass es ein noch nie da gewesendes Gefühl zwischen uns ist. Wir haben viele Pläne zusammen für das ganze Jahr gemacht. Die ersten zwei Monate waren einfach zauberhaft. Leider haben wir auch festgestellt, dass wir relativ verschieden in unseren Interessen und Einstellungen sind, jedoch nicht was die Wünsche unserer Beziehung angeht. Die unterschiedlichen Interessen und Geschmäcker und meine mangelnde Pünktlichkeit und Akzeptanz sowie ihr Mangel an Tiefgründigkeit führten immer öfter zu Streitereien, meistens nur wegen scheinbaren Kleinigkeiten. Wir waren uns aber trotzdem sehr sicher, dass wir das hinbekommen werden. Der Sex ist einfach überirdisch, zärtlich, romantisch, einfach traumhaft. Immer wenn sie abens alleine mit Freunden weggeht, hat sie mir erzählt wohin und mit wem, was man ja eigentlich in einer Beziehung so macht. Doch irgendwann nach drei Monaten hat sie mir es nicht mehr erzählt und ich hatte ein komische Gefühl dabei, da bin ich eifersüchtig geworden und wollte von ihr wissen mit wem sie weggeht. Meine Eifersucht war dann wohl der Anlass dafür, dass sie auf einmal Zeit zum Nachdenken eingefordert hat, um mich mal wieder zu vermissen, um sich ihren Gefühlen klar zu werden.

Eine Woche später hat sie sich wieder gemeldet und die ersten Tage waren wieder sehr schön, doch dann fingen die Streitereien wieder an, oft nur wegen Missverständnissen. Zum Beispiel ist sie gleich sauer geworden und hat behauptet ich wolle sie kontrollieren, wenn ich nur gefragt habe was sie gestern gemacht hatte. Einen Monat später brauchte sie dann erneut Zeit für sich und noch eine Woche später ist sie dann erneut zurück gekommen. In dieser Zeit bin ich immer mehr auf sie zugekommen, ich war immer pünktlich und wir haben oft gemacht was sie wollte. Sie ist eine typsiche Löwin und geht nur ungern Kompromisse ein, vieles muss nach ihrem Geschmack laufen. Aber wenn man sich drauf einlässt, ist es auch sehr schön und ich habe ihre Spontantät und Ideenreichtum und ihre besondere Art alltägliche Dinge zu verzaubern sehr zu schätzen gelernt, vielleicht zu spät. In unserer dritten Phase wollte immer weniger mit mir unternehmen und lieber mit Freunden ausgehen. Ich habe versucht sie nicht zu bedrängen, was mir leider nicht immer gelungen ist.

Nun hat sie vor 3 Wochen gesagt, sie will zwar aber kann nicht mehr, sie meinte sie hätte zwar noch Gefühle für mich (was auch offensichtlich war), aber das Gefühl dass wir irgendwie nicht zusammen passen gehe einfach nicht weg. Sie hat wieder Zeit ohne Ansprüche eingefordert, die ich ihr gegeben habe. Dieses letzte Treffen war insgesamt noch sehr warmherzig. In den kommenden 1,5 Wochen kam nichts von ihr, weshalb ich mich dann bei ihr gemeldet habe. Aber sie hat meinen Anruf und meine SMS ignoriert. Vor ein paar Tagen habe ich durch Zufall erfahren, dass sie angeblich schon seit 4 Wochen in einer glücklichen Beziehung steckt. Das hat mich wie ein Blitzschlag getroffen und ich weiss immer noch nicht wie ich damit umgehen soll. Ich habe am nächsten Tag bei ihr angeklingelt und sie hatte angeboten etwas mit mir quatschen. Und sie antwortete, es würde mich nichts angehen ob sie eine Neuen hat, da doch Schluss sei. Sie könne sich angeblich nicht erinnern, dass sie unsere Situation vor 3 Wochen noch offen gelassen hat. Ich kann mir einfach nicht vostellen, dass sie das alles plötzlich so kalt lässt!?! Ich müsste eigentlich ziemlich sauer auf sie sein, aber das kann ich nicht, ich habe ihr sogar angeboten mit ihr Kontakt zu halten, was sie bejat hat. Sie hat gesagt ich hätte noch eine Jacke von ihr, die sie wieder haben möchte. Gestern wollte ich sie vorbei bringen, da meinte sie aber es wäre kein günstier Tag, sie wäre sehr müde es würde ja auch nicht eilen. Ich kann sie einfach nicht vergessen, da ich sie immer noch sehr vermisse. Soll ich versuchen den Kontakt aufrecht zu erhalten und vielleicht einen Vorschlag machen, etwas mit ihr zu unternehmen? Oder soll/muss ich versuchen sie zu vergessen? Was haltet ihr von der ganzen Sache?

Mehr lesen

8. Juni 2011 um 20:29

Den
Kampf gegen sie hast du eindeutig verloren.

Es gibt da diese sehr zutreffende Bezeichnung, du bist einfach nur zu nett.
Nicht mehr und nicht weniger.

In den Momenten wo sie von dir Grenzen eingefordert hatte, kam nichts. Anstatt ihr diese zu setzen, dein leben zu ordnen und wieder Selbständig zu werden, war es wohl für dich nur eine Zeit des Wartens bis sie sich wieder bei dir meldete.

In all dieser Zeit, der "Unsicherheit" gabst du ihr die Möglichkeit sich stetig und immer mehr von dir zu lösen und damit auch den Weg in ihr neues Leben zu ebnen.

Das ist weder fies noch ungerecht, sondern einfach nur menschlich. Niemand möchte mit jemand ihm nicht ebenbürtigem auf längere Dauer zu sammen sein.


In den Zeiten wo sie für sich einen wahren Mann gebraucht hätte, kamen von deiner Seite aus nur Zugeständnisse bis sie dann irgendwann endlich einen wahren Mann für sich gefunden hatte.

Das was du jetzt für dich machen kannst ist, die Sache abhaken und dein eigenes Leben wieder auf die Reihe bekommen. Und vorallem dich selber in zukünftigen Beziehungen nicht mehr vernachlässigen und auch zu dem stehen was dir selber wichtig ist.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2011 um 22:07
In Antwort auf sami_12509986

Den
Kampf gegen sie hast du eindeutig verloren.

Es gibt da diese sehr zutreffende Bezeichnung, du bist einfach nur zu nett.
Nicht mehr und nicht weniger.

In den Momenten wo sie von dir Grenzen eingefordert hatte, kam nichts. Anstatt ihr diese zu setzen, dein leben zu ordnen und wieder Selbständig zu werden, war es wohl für dich nur eine Zeit des Wartens bis sie sich wieder bei dir meldete.

In all dieser Zeit, der "Unsicherheit" gabst du ihr die Möglichkeit sich stetig und immer mehr von dir zu lösen und damit auch den Weg in ihr neues Leben zu ebnen.

Das ist weder fies noch ungerecht, sondern einfach nur menschlich. Niemand möchte mit jemand ihm nicht ebenbürtigem auf längere Dauer zu sammen sein.


In den Zeiten wo sie für sich einen wahren Mann gebraucht hätte, kamen von deiner Seite aus nur Zugeständnisse bis sie dann irgendwann endlich einen wahren Mann für sich gefunden hatte.

Das was du jetzt für dich machen kannst ist, die Sache abhaken und dein eigenes Leben wieder auf die Reihe bekommen. Und vorallem dich selber in zukünftigen Beziehungen nicht mehr vernachlässigen und auch zu dem stehen was dir selber wichtig ist.

Leider hat Endlessperdition recht....
Fische sind einfach zu sensibel und kompromissbereit für uns Löwen. Wir Löwen sind einfach zu dominant und verlieren schnell den Respekt wenn wir denken, dass wir Narrenfreiheit haben. Widder wäre auch gift für Dich. Es hat keinen Sinn hinterher zu laufen. Wenn sie jetzt glücklich verliebt ist hast Du überhaupt keine Chancen mehr. Als gute Freundin bzw. Bekannte kannst Du sie ebenfalls nicht behalten. Sie will sich voll und ganz an die neue Partnerschaft konzentrieren und wenn sie schon während eure Partnerschaft, gerne alleine mit Freunden ohne Dich unterwegs war dann wird sie jetzt erst recht nichts mit Dir unternehmen wollen.

Sorry, diese Frau ist Vergangenheit. Schau lieber nach vorne.

Liebe Grüße

Leonina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juni 2011 um 1:52
In Antwort auf sami_12509986

Den
Kampf gegen sie hast du eindeutig verloren.

Es gibt da diese sehr zutreffende Bezeichnung, du bist einfach nur zu nett.
Nicht mehr und nicht weniger.

In den Momenten wo sie von dir Grenzen eingefordert hatte, kam nichts. Anstatt ihr diese zu setzen, dein leben zu ordnen und wieder Selbständig zu werden, war es wohl für dich nur eine Zeit des Wartens bis sie sich wieder bei dir meldete.

In all dieser Zeit, der "Unsicherheit" gabst du ihr die Möglichkeit sich stetig und immer mehr von dir zu lösen und damit auch den Weg in ihr neues Leben zu ebnen.

Das ist weder fies noch ungerecht, sondern einfach nur menschlich. Niemand möchte mit jemand ihm nicht ebenbürtigem auf längere Dauer zu sammen sein.


In den Zeiten wo sie für sich einen wahren Mann gebraucht hätte, kamen von deiner Seite aus nur Zugeständnisse bis sie dann irgendwann endlich einen wahren Mann für sich gefunden hatte.

Das was du jetzt für dich machen kannst ist, die Sache abhaken und dein eigenes Leben wieder auf die Reihe bekommen. Und vorallem dich selber in zukünftigen Beziehungen nicht mehr vernachlässigen und auch zu dem stehen was dir selber wichtig ist.

Hmhm
@ endless: Das hört sich nach einer vorbildlichen Pauschalantwort an. Ein paar Worte gelesen und dann in eine Schublade gepackt. Ok vielleicht reichen ein paar Sätze nicht aus, um die Situation zu erklären..

Der Grund, dass sie Zeit zum Nachdenken brauchte, war sichlich nicht, dass ich mein Leben nach ihr ausgerichtet habe, sondern im Gegenteil, dass ich immer (bis zu der unsicheren Zeit) mein Ding durchgezogen habe, so wie ich es schon immer gemacht habe. Ich bin selten Kompromisse eingegangen, war unpünktlich, habe sie öfters kritisiert (aber immer respektiert) und habe immer meine Meinung verfochten. Ich bin, so wie sie, ziemlich egozentrisch (beide Aszendent Löwe), was neben den Meinungsverschiedenheiten die Streits gefördert hat. Erst als sie Zeit für sich eingefordert hatte, bin ich auf sie zugekommen. Ich habe auf sie gewartet, aber mein Leben ganz normal weiter gelebt.

Welche und vor allem zu welchem Zeitpunkt hätte ich ihr Grenzen setzten sollen, wo doch gerade meine und ihre Kompromisslosigkeit unter anderem (ein wenig Eifersucht spielte vll auch eine Rolle) zu den Streits und damit zu der unsicheren Zeit geführt haben?

Wie gesagt die Zugeständnisse kamen erst, als ich es fast zu spät war, als ich realisiert habe, was für eine Schatz ich verlieren würde, wenn ich mich nicht etwas zusammen reisse. Wie definierst du einen wahren Mann und zu welchem Zeitpunkt hätte sie deiner Meinung nach einen gebraucht?

Dass sie jetzt glücklich verliebt ist glaube ich nicht ganz, das alles kann sie nicht so kalt lassen. Natürlich schaue ich nach vorn und setze einen Haken drunter. Aber sich zu reflektieren könnte vielleicht hilfreich sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juni 2011 um 15:02

Meiner Ansicht nach..
war sie irgendwo tief verletzt, weshalb sie immer wieder Auszeiten nehmen wollte. Man kann das nicht so einfach auf einen Machtkampf zwischen euch beiden reduzieren. Und Löwinnen sind viel tiefgründiger als es den Anschein hat.
Was auch immer du getan hast, irgendwann hast du einen Nerv getroffen, welcher bei ihr irreparable Schäden hinterlassen hat. In deinem Text stellst du dich als Opfer da, ich denke eher ihr beide seid Opfer. Du solltest ihr ihr neues Glück gönnen und versuchen selbst glücklich zu werden.

Meiner Meinung nach ist eure Geschichte entgültig vorbei, kann mich den anderen Posts in dem Fall nur anschließen.

glg
loewschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juni 2011 um 18:09
In Antwort auf ryley_12177454

Hmhm
@ endless: Das hört sich nach einer vorbildlichen Pauschalantwort an. Ein paar Worte gelesen und dann in eine Schublade gepackt. Ok vielleicht reichen ein paar Sätze nicht aus, um die Situation zu erklären..

Der Grund, dass sie Zeit zum Nachdenken brauchte, war sichlich nicht, dass ich mein Leben nach ihr ausgerichtet habe, sondern im Gegenteil, dass ich immer (bis zu der unsicheren Zeit) mein Ding durchgezogen habe, so wie ich es schon immer gemacht habe. Ich bin selten Kompromisse eingegangen, war unpünktlich, habe sie öfters kritisiert (aber immer respektiert) und habe immer meine Meinung verfochten. Ich bin, so wie sie, ziemlich egozentrisch (beide Aszendent Löwe), was neben den Meinungsverschiedenheiten die Streits gefördert hat. Erst als sie Zeit für sich eingefordert hatte, bin ich auf sie zugekommen. Ich habe auf sie gewartet, aber mein Leben ganz normal weiter gelebt.

Welche und vor allem zu welchem Zeitpunkt hätte ich ihr Grenzen setzten sollen, wo doch gerade meine und ihre Kompromisslosigkeit unter anderem (ein wenig Eifersucht spielte vll auch eine Rolle) zu den Streits und damit zu der unsicheren Zeit geführt haben?

Wie gesagt die Zugeständnisse kamen erst, als ich es fast zu spät war, als ich realisiert habe, was für eine Schatz ich verlieren würde, wenn ich mich nicht etwas zusammen reisse. Wie definierst du einen wahren Mann und zu welchem Zeitpunkt hätte sie deiner Meinung nach einen gebraucht?

Dass sie jetzt glücklich verliebt ist glaube ich nicht ganz, das alles kann sie nicht so kalt lassen. Natürlich schaue ich nach vorn und setze einen Haken drunter. Aber sich zu reflektieren könnte vielleicht hilfreich sein.

Eigene Erfahrung
ein Fisch hatte mal mein Herz erobert. Eine tolle Freundschaft und sehr viel Liebe. Doch er war auch so, wie Du Dich beschreibst. Irgendwann war ich durch diese Unzuvelässigkeit so traurig, dass ich in eine andere Beziehung geflüchtet bin. Nicht ohne Vorwahrnung. Chancen hatte der Fisch genug. Er hat mich nur nicht Ernst genommen. Und weg war ich. Er tat mir danach sehr leid, und als er mich fragte,ob ich ihn denn nicht mehr liebe, konnte ich nicht ehrlich antworten. Ich hab ihn auch immer vertröstet. Aber eigentlich war für mich alles vorbei.
Und noch was: Diese Aussage mit dem kontrolliere, kommt auch gern von meiner Seite. Dann, wenn ich mich schon neu orientiert habe und entäuscht bin von der Person.
In einer glücklichen Beziehung verheimliche ich absolut nichts und erzähle alles.

Schönes Wochenende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2011 um 19:56

Fische Mann und Löwe Frau
Es ist schwer miteinander, aber noch viel schwerer ohne den anderen, ich kann dir nicht raten Fische Mann.
glg Löwe Frau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2011 um 23:04


Na..naa..ich bin Löwe..und wir sind definitiv tiefgründig..also zumindest kenne ich mich am besten.
Also mich persönlich lassen Fische total kalt. Es passt null. Ich lerne auch nie Fisch-Männer kennen, ich glaube, ich rieche schon von der Ferne die Antipathie, ohne dir böses zu wollen. Aber komplett anders. würde mal behaupten, viel zu schwach für eine löwe dame, ganz ehrlich. bisschen soft. Und wenn sie ihr herz an jemanden verschenkt, dann möchte sie auch nur ihn. Da ist es egal, ob es jemand anderen gab, Löwefrauen können da ziemlich abrupt sein.
Ich denke, sie genießt deine Aufmerksamkeit, dein werben um Sie, allerdings tangiert es Sie nciht wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club