Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Fischefrau und fischemann......help

Fischefrau und fischemann......help

23. Juli 2007 um 15:35

hallöchen, auch ich habe mich welch wunder,in einen fischemann verguckt...ich habe am 11.03. geburtstag er am 18.03, also beide märz fischleins. meine frage nun kann das gutgehn? ich weiss wie ich ticke und würde ihn am liebsten tag und nacht um mich haben, ihn meine liebe fühlen und spüren lassen für ihn da sein und mit ihm reden... er mitunter auch schon aber er zeigt mir das nicht so offensichtlich wie ich es ihm, ich muss mich doch nicht zurückhalten ? oder?auch mit der eifersucht versteh ich nicht so, einmal sagt er, er wäre nicht eifersüchtig und das nächste mal hält er mir vor, du hast den aber lange angeguckt mhhh....auch was das sexuelle angeht, wir haben beide eine grosse phantasie und leben die auch gemeinsam mit uns aus, aber er sagte mir gestern er denkt während dem sex auch an andere ohne gesicht und namen...das solle aber nichts heissen,nicht das ich denke ,er liebe mich nicht mehr,er brauche diese vorstellung, er finde die geil dieses kopfkino...hmmm ok wenn ers brauch dacht ich mir, mache mir aber jetzt im nachhinein schon gedanken....auch sagte er letztens er möge mit mir zusammen ziehen um immer in meiner nähe zu sein...und im nächsten moment sagte er och neee ich bleib erst mal noch alleine wohnen... was jetzt ? ich weiss wir fischleins sind mitunter schwer zu verstehn und kompliziert im denken aber ich für meinen teil, spreche die dinge meist direkt an, was mich stört oder was moch bewegt und er macht zu wenn ich ihn auf dinge anspreche die uns betreffen, macht im nächsten moment nen spass und die sache scheint vergessen. auch denke ich oft er hört mir gar nicht zu soo geistesabwesend er als ist.. ich träume auch mit offenen augen aber das was ich sage hat hand und fuss und man kann sich auf mich verlassen. so nun hoffe ich auf eure hilfe, denn ich möchte mit meinem fischlein noch lange zusammen sein und ihn besser verstehn können....liebe grüsse das fischlein 1963

Mehr lesen

23. Juli 2007 um 20:56

Hi fischlein1963
schwer zu sagen. Hier wär der Rat eines Mannes glaub ich angebrachter.
Sorry.
Fischbock, was meinst Du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 13:55

Hallo fischlein1963,
jeder ist nicht nur körperlich verschieden. Für mich gilt, den anderen so zu akzeptieren, wie er ist und nicht wie er sein sollte. Das macht doch unter anderem das aus, was ich an meiner Partnerin liebe.

Seine Unentschlossenheit hat mit Angst zu tun. Heute so und morgen gestern.

Die Gedanken sind frei, auch beim Sex, ganz klar. Bevor ich meiner Partnerin erzählen würde, daß ich beim Sex nicht bei ihr und bei der Sache bin, sondern in meiner Phantasiewelt verweile, würde ich es mir verkneifen, davon zu erzählen.
Sowas fände ich verletzend, Offenheit hin oder her.
Wenn ich die Augen schließe sehe ich meine Liebste und nicht ein Phantom.
Vielleicht sollte er im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnen (beim Sex) und sich an seiner Liebsten erfreuen, statt sich in wilden Phantasien zu schwelgen.
Reden, reden, reden ist ein guter Ansatz.
Viel Glück!


PS: annig2: kaum hier, schon da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 19:30
In Antwort auf honori_12939578

Hallo fischlein1963,
jeder ist nicht nur körperlich verschieden. Für mich gilt, den anderen so zu akzeptieren, wie er ist und nicht wie er sein sollte. Das macht doch unter anderem das aus, was ich an meiner Partnerin liebe.

Seine Unentschlossenheit hat mit Angst zu tun. Heute so und morgen gestern.

Die Gedanken sind frei, auch beim Sex, ganz klar. Bevor ich meiner Partnerin erzählen würde, daß ich beim Sex nicht bei ihr und bei der Sache bin, sondern in meiner Phantasiewelt verweile, würde ich es mir verkneifen, davon zu erzählen.
Sowas fände ich verletzend, Offenheit hin oder her.
Wenn ich die Augen schließe sehe ich meine Liebste und nicht ein Phantom.
Vielleicht sollte er im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnen (beim Sex) und sich an seiner Liebsten erfreuen, statt sich in wilden Phantasien zu schwelgen.
Reden, reden, reden ist ein guter Ansatz.
Viel Glück!


PS: annig2: kaum hier, schon da

Freu ich mich doch...
Ein Mann auf den Verlass ist und der auch bereit ist, mit Worten und Taten zu unterstützen - selbst, wenns um Gefühle geht.
Wusste schon immer, das gibt es
Nicht, dass du der Einzige bist, kenne auch andere Männer, bei denen das der Fall ist, aber ich finds immer wieder schön, weitere "Exemplare" kennen zu lernen)
Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 14:17
In Antwort auf monday_12158364

Freu ich mich doch...
Ein Mann auf den Verlass ist und der auch bereit ist, mit Worten und Taten zu unterstützen - selbst, wenns um Gefühle geht.
Wusste schon immer, das gibt es
Nicht, dass du der Einzige bist, kenne auch andere Männer, bei denen das der Fall ist, aber ich finds immer wieder schön, weitere "Exemplare" kennen zu lernen)
Danke!

Was
dachtest du denn? Ich möchte doch meinem Sternzeichen alle Ehre bereiten....


Nee, mal im Ernst. Ich kann besser über meine Gefühle schreiben, als reden (was ich natürlich auch mache). Über andere zu reden ist überhaupt kein Problem (dürfte wohl auch ein jeder besser, als über sich selbst zu reden) Hat bei mir auch mit Distanz zu tun, die ich unwillkürlich habe, wobei ich nicht mehr den Kopf in den Sand stecke oder das Weite suche, sondern mich der Situation stelle.


Du scheinst, so Männleins wie mich, zu mögen. Freut mich, das es dich freut.
Einer außergewöhnlichen Spezies scheinst du aber auch anzugehören....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 14:42
In Antwort auf honori_12939578

Was
dachtest du denn? Ich möchte doch meinem Sternzeichen alle Ehre bereiten....


Nee, mal im Ernst. Ich kann besser über meine Gefühle schreiben, als reden (was ich natürlich auch mache). Über andere zu reden ist überhaupt kein Problem (dürfte wohl auch ein jeder besser, als über sich selbst zu reden) Hat bei mir auch mit Distanz zu tun, die ich unwillkürlich habe, wobei ich nicht mehr den Kopf in den Sand stecke oder das Weite suche, sondern mich der Situation stelle.


Du scheinst, so Männleins wie mich, zu mögen. Freut mich, das es dich freut.
Einer außergewöhnlichen Spezies scheinst du aber auch anzugehören....

Erstaunlich
hier zeigt sich mal wieder, wie sich die charakterzüge der fische doch eigentlich ähneln. ich selbst habe auch feststellen müssen, und lese es vielfach in diesem forum, dass wir fische eher kühl wirken, unsere gefühle nicht zeigen, geschweige denn aussprechen können, dafür aber darüber schreiben. mir ist es bei mir gerade in letzter zeit, in der ich wieder frisch verliebt bin, aufgefallen. ich schreibe die nettesten sms und mails. aber sagen, aussprechen, weder aug in aug noch per telefon, kann ich nicht. das macht mich verrückt. ich trage es mit mir herum, ich kann es nicht loswerden. muss das so sein? würde mir die zunge abfallen, wenn ich es ausspreche? nein, doch ich traue mich dennoch nicht.
aber, habt ihr auch die erfahrung gemacht, dass wenn einmal der erste stein ins rollen gebracht wurde auch die gefühle eurerseits leichter geäußert werden können? bei mir ist das jedenfalls so....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 22:14
In Antwort auf honori_12939578

Was
dachtest du denn? Ich möchte doch meinem Sternzeichen alle Ehre bereiten....


Nee, mal im Ernst. Ich kann besser über meine Gefühle schreiben, als reden (was ich natürlich auch mache). Über andere zu reden ist überhaupt kein Problem (dürfte wohl auch ein jeder besser, als über sich selbst zu reden) Hat bei mir auch mit Distanz zu tun, die ich unwillkürlich habe, wobei ich nicht mehr den Kopf in den Sand stecke oder das Weite suche, sondern mich der Situation stelle.


Du scheinst, so Männleins wie mich, zu mögen. Freut mich, das es dich freut.
Einer außergewöhnlichen Spezies scheinst du aber auch anzugehören....

Außergewöhnliche Spezies....
muss ich doch glatt mal schauen, ob ich meine grüne Farbe auch gut überschminkt hab und meine Antennen am Kopf gut unter den Haaren versteckt - hm.

Ach ja, schreiben könnt ich ganze Romane. Reden auch - über meine Gefühle wirds aber wahrscheinlich eher nur nen "Kurzvortrag". Aber ich tu es und lern grad, daraus zumindest ne längere "Präsentation" zu machen. Und das sogar inzwischen manchmal ohne Aufforderung, ganz von mir selbst aus *freuvorstolz*
Ich wirke auf andere wohl auch öfter kühl und doch scheint auch gleichzeitig eine gewisse Wärme und Herzlichkeit rüberzukommen. Dieser Widerspruch muss für viele ganz schön verwirrend sein. Ich selbst krieg das ja nicht so mit und bin dann immer ganz überrascht, wenn man (oder frau) mir das sagt.

Sagt mal Ihr beiden, Fischbock, Pisces, habt Ihr noch ne Idee bzw. nen Rat an die Verfasserin des Threads? Hab nämlich grad nen schlechtes Gewissen, dass wir ihren Thread für unseren Austausch nutzen. Obwohl ich das superschön finde.

Und Fischbock: Ja, ich mag solch Männleins wie Dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2007 um 13:38
In Antwort auf lida_12666655

Erstaunlich
hier zeigt sich mal wieder, wie sich die charakterzüge der fische doch eigentlich ähneln. ich selbst habe auch feststellen müssen, und lese es vielfach in diesem forum, dass wir fische eher kühl wirken, unsere gefühle nicht zeigen, geschweige denn aussprechen können, dafür aber darüber schreiben. mir ist es bei mir gerade in letzter zeit, in der ich wieder frisch verliebt bin, aufgefallen. ich schreibe die nettesten sms und mails. aber sagen, aussprechen, weder aug in aug noch per telefon, kann ich nicht. das macht mich verrückt. ich trage es mit mir herum, ich kann es nicht loswerden. muss das so sein? würde mir die zunge abfallen, wenn ich es ausspreche? nein, doch ich traue mich dennoch nicht.
aber, habt ihr auch die erfahrung gemacht, dass wenn einmal der erste stein ins rollen gebracht wurde auch die gefühle eurerseits leichter geäußert werden können? bei mir ist das jedenfalls so....

Hallo pisces07,
wir alle haben den Nagel getroffen, zielsicher und präzise.
Das mit dem Aussprechen ist so eine Sache für sich. Einerseits möchte ich meiner Partnerin (ich mache es auch, aber verhältnismäßig wenig) sagen, wie sehr ich sie liebe. Auf der anderen Seite sehe ich darin auch eine gewisse Gefahr der Abnutzung, wenn's täglich mehrmals rüber käme. So ist mein Denken und Handeln.
Die "richtige" Dosierung weiß ich nicht. Vieles mache ich auch von den momentanen Aktivitäten/Situationen abhängig. Es muss entsprechend der Situation passen und nicht, weil es sich der andere wünscht/ersehnt. Wenn Druck auftritt, werde ich bockig (deshalb auch fischbock, is klar, nee). Eine Automatik mit konstanter Wiederholfunktion gibt's bei mir nicht. Das finde ich albern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2007 um 13:45
In Antwort auf monday_12158364

Außergewöhnliche Spezies....
muss ich doch glatt mal schauen, ob ich meine grüne Farbe auch gut überschminkt hab und meine Antennen am Kopf gut unter den Haaren versteckt - hm.

Ach ja, schreiben könnt ich ganze Romane. Reden auch - über meine Gefühle wirds aber wahrscheinlich eher nur nen "Kurzvortrag". Aber ich tu es und lern grad, daraus zumindest ne längere "Präsentation" zu machen. Und das sogar inzwischen manchmal ohne Aufforderung, ganz von mir selbst aus *freuvorstolz*
Ich wirke auf andere wohl auch öfter kühl und doch scheint auch gleichzeitig eine gewisse Wärme und Herzlichkeit rüberzukommen. Dieser Widerspruch muss für viele ganz schön verwirrend sein. Ich selbst krieg das ja nicht so mit und bin dann immer ganz überrascht, wenn man (oder frau) mir das sagt.

Sagt mal Ihr beiden, Fischbock, Pisces, habt Ihr noch ne Idee bzw. nen Rat an die Verfasserin des Threads? Hab nämlich grad nen schlechtes Gewissen, dass wir ihren Thread für unseren Austausch nutzen. Obwohl ich das superschön finde.

Und Fischbock: Ja, ich mag solch Männleins wie Dich

Grüne Fräuleins....
gibt's doch nur auf dem *weissnichtwo* - die Hautfarbe ist mir übrigens egal
Die Antennen, sofern nicht einfahrbar, stören unter Umständen beim ...... ))

Ein schlechtes Gewissen habe ich nicht, weil ich zu dem Thread alles gesagt habe, obwohl ich auch darüber nachgedacht hatte, etwas offtopic (neudeutsch) zu sein.
Es gefällt mir aber trotzdem, so wie es ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2007 um 16:08
In Antwort auf honori_12939578

Hallo pisces07,
wir alle haben den Nagel getroffen, zielsicher und präzise.
Das mit dem Aussprechen ist so eine Sache für sich. Einerseits möchte ich meiner Partnerin (ich mache es auch, aber verhältnismäßig wenig) sagen, wie sehr ich sie liebe. Auf der anderen Seite sehe ich darin auch eine gewisse Gefahr der Abnutzung, wenn's täglich mehrmals rüber käme. So ist mein Denken und Handeln.
Die "richtige" Dosierung weiß ich nicht. Vieles mache ich auch von den momentanen Aktivitäten/Situationen abhängig. Es muss entsprechend der Situation passen und nicht, weil es sich der andere wünscht/ersehnt. Wenn Druck auftritt, werde ich bockig (deshalb auch fischbock, is klar, nee). Eine Automatik mit konstanter Wiederholfunktion gibt's bei mir nicht. Das finde ich albern.

Das kann
glaube ich niemand, auf kommando seine gefühle offenbaren. ich für mich fänd es allerdings schöner, wenn ich meine gefühle, die ja da sind und fast überkochen, rauslassen könnte. das geht wirklich nur in ganz wenigen, besonderen momenten, was ich eigentlich sehr schade finde, denn der partner sollte schon öfters gesagt bekommen, was einem an ihm liegt, oder? natürlich muss auch hier das maß der dinge gewahrt bleiben, zuviel ist auch schädlich und nutzt sich ab, aber es will raus, kann aber nicht, oder nur begrenzt. wie kann ich mich mehr öffnen? habt ihr einen tipp, eine lösung, einen weg?
PS.: bockig bin ich übrigens auch sehr gerne (az. Steinbock!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2007 um 17:15
In Antwort auf lida_12666655

Das kann
glaube ich niemand, auf kommando seine gefühle offenbaren. ich für mich fänd es allerdings schöner, wenn ich meine gefühle, die ja da sind und fast überkochen, rauslassen könnte. das geht wirklich nur in ganz wenigen, besonderen momenten, was ich eigentlich sehr schade finde, denn der partner sollte schon öfters gesagt bekommen, was einem an ihm liegt, oder? natürlich muss auch hier das maß der dinge gewahrt bleiben, zuviel ist auch schädlich und nutzt sich ab, aber es will raus, kann aber nicht, oder nur begrenzt. wie kann ich mich mehr öffnen? habt ihr einen tipp, eine lösung, einen weg?
PS.: bockig bin ich übrigens auch sehr gerne (az. Steinbock!)

Dann
bin ich ja beruhigt, wenn niemand auf Kommando seine Gefühle offenbaren kann.
Die Schwierigkeit liegt sicherlich in der Dosierbarkeit. Woher soll meine Partnerin auch wissen, wie sehr ich sie liebe (weils mein Gefühl ist), wenn ich es nicht bekunde?
Reagieren viele Fische-Menschen immer passiv? Es gibt immer was zu lernen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2007 um 17:30

Ach trinchen
immer wieder das drumherum um den fisch. ich dachte, du hättest dich doch schon verabschiedet. wenn er dich betrogen hat, die sitzen läßt, dich versauern läßt, sich nicht um deine gefüghle kümmert und keine zeit für dich hat, da willst du ihn immer noch?
ich glaube nicht, dass es bei ihm das problem ist, seine gefühle richtig auszudrücken. abstand haben wollen bedeutet für mich als fisch, dass ich mich langsam abseilen möchte, weil es DAS nicht ist. wir können aber auch schlecht nein sagen und auch nicht gut schluss machen, deshalb vielleicht das rumgeeiere.
ich glaube, du solltest dich auf dich konzentrieren und fisch fisch sein lassen.
PS
Jetzt haben wir den thread tatsächlich kaputt gemacht und sind vom thema weg. es tut mir leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 0:24
In Antwort auf lida_12666655

Das kann
glaube ich niemand, auf kommando seine gefühle offenbaren. ich für mich fänd es allerdings schöner, wenn ich meine gefühle, die ja da sind und fast überkochen, rauslassen könnte. das geht wirklich nur in ganz wenigen, besonderen momenten, was ich eigentlich sehr schade finde, denn der partner sollte schon öfters gesagt bekommen, was einem an ihm liegt, oder? natürlich muss auch hier das maß der dinge gewahrt bleiben, zuviel ist auch schädlich und nutzt sich ab, aber es will raus, kann aber nicht, oder nur begrenzt. wie kann ich mich mehr öffnen? habt ihr einen tipp, eine lösung, einen weg?
PS.: bockig bin ich übrigens auch sehr gerne (az. Steinbock!)

Auch ich bin bockig
mein ASZ ist ebenfalls Steinbock
häufiger meine Gefühle offenbaren - hmm, damit der andere dann wegrennt? Denn WENN ich sie offenbare, dann richtig und in voller Heftigkeit. Bin mir nicht sicher, ob MANN mehr verkraftet. Weißt Du Pisces, warum dem anderen immer sagen, was ich fühle. Er/Sie müßte das eigentlich fühlen, gerade in ganz besonderen Momenten, wenn die Welt um uns herum versinkt. Etwas intensiveres und vor allem deutlicheres gibt es doch gar nicht, oder? Einen Tipp, wie du Dich mehr öffnen kannst - muss ich nochmal drüber nachdenken, schick ich Dir dann per PN.
Eine Automatik mit Wiederholfunktion - interessante Idee, Fischbock. Hab ich auch nicht. Aber nen "Knopf". Und wenn ER den drückt, dann "wehe wenn sie losgelassen" . Glücklicherweise hat den noch keiner so richtig entdeckt, nur zufällig gedrückt und sich dann gewundert. Denn da gibts dann keinerlei Dosierung mehr. Aber ich reagiere zeitweise auch von mir aus aktiv - wenn die Situation es zulässt und ich wirklich grad so fühle.
Und ich hoff, das hat jetzt überhaupt jemand von Euch verstanden, was ich hier grad zusammenschwafel. Denn das alles entspringt eher einem inneren Gefühl und es ist schwer in Worte zu fassen.
Und die kleinen grünen Fräuleins gibts da, wo eigentlich die Männer herkommen sollen, wenn cih einem Buch glauben soll. Hmm, hab ich den Planeten verfehlt? (*kratz amkopf* ). Aber ich hab ja schon mal gesagt, so ganz ohne männlichen Anteil wär ich nicht ich....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 11:00
In Antwort auf monday_12158364

Auch ich bin bockig
mein ASZ ist ebenfalls Steinbock
häufiger meine Gefühle offenbaren - hmm, damit der andere dann wegrennt? Denn WENN ich sie offenbare, dann richtig und in voller Heftigkeit. Bin mir nicht sicher, ob MANN mehr verkraftet. Weißt Du Pisces, warum dem anderen immer sagen, was ich fühle. Er/Sie müßte das eigentlich fühlen, gerade in ganz besonderen Momenten, wenn die Welt um uns herum versinkt. Etwas intensiveres und vor allem deutlicheres gibt es doch gar nicht, oder? Einen Tipp, wie du Dich mehr öffnen kannst - muss ich nochmal drüber nachdenken, schick ich Dir dann per PN.
Eine Automatik mit Wiederholfunktion - interessante Idee, Fischbock. Hab ich auch nicht. Aber nen "Knopf". Und wenn ER den drückt, dann "wehe wenn sie losgelassen" . Glücklicherweise hat den noch keiner so richtig entdeckt, nur zufällig gedrückt und sich dann gewundert. Denn da gibts dann keinerlei Dosierung mehr. Aber ich reagiere zeitweise auch von mir aus aktiv - wenn die Situation es zulässt und ich wirklich grad so fühle.
Und ich hoff, das hat jetzt überhaupt jemand von Euch verstanden, was ich hier grad zusammenschwafel. Denn das alles entspringt eher einem inneren Gefühl und es ist schwer in Worte zu fassen.
Und die kleinen grünen Fräuleins gibts da, wo eigentlich die Männer herkommen sollen, wenn cih einem Buch glauben soll. Hmm, hab ich den Planeten verfehlt? (*kratz amkopf* ). Aber ich hab ja schon mal gesagt, so ganz ohne männlichen Anteil wär ich nicht ich....

Das ist der trugschluss
dem wir fische leider unterliegen. der andere muss doch merken, was wir empfinden, was wir fühlen. dies ist jedoch gar nicht so einfach zu ergründen. tatsächlich, bei manchen menschen merkt man es direkt und man kann aus ihnen lesen. seitdem ich nun wieder einen jfm an der angel habe, habe ich gemerkt, dass es doch nicht so einfach ist, die gefühle des anderen tatsächlich immer zu sehen. vielleicht zu spüren, aber welcher mann (sorry männer!) macht sich schon die mühe in die verworrene gedanken- und gefühlswelt der frauen abzutauchen und spüren zu wollen?!
anyway, was haben wir eigentlich zu verlieren, wir sollten alle viel mehr aus uns rausgehen und unsere emotionen mitteilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 12:59
In Antwort auf monday_12158364

Auch ich bin bockig
mein ASZ ist ebenfalls Steinbock
häufiger meine Gefühle offenbaren - hmm, damit der andere dann wegrennt? Denn WENN ich sie offenbare, dann richtig und in voller Heftigkeit. Bin mir nicht sicher, ob MANN mehr verkraftet. Weißt Du Pisces, warum dem anderen immer sagen, was ich fühle. Er/Sie müßte das eigentlich fühlen, gerade in ganz besonderen Momenten, wenn die Welt um uns herum versinkt. Etwas intensiveres und vor allem deutlicheres gibt es doch gar nicht, oder? Einen Tipp, wie du Dich mehr öffnen kannst - muss ich nochmal drüber nachdenken, schick ich Dir dann per PN.
Eine Automatik mit Wiederholfunktion - interessante Idee, Fischbock. Hab ich auch nicht. Aber nen "Knopf". Und wenn ER den drückt, dann "wehe wenn sie losgelassen" . Glücklicherweise hat den noch keiner so richtig entdeckt, nur zufällig gedrückt und sich dann gewundert. Denn da gibts dann keinerlei Dosierung mehr. Aber ich reagiere zeitweise auch von mir aus aktiv - wenn die Situation es zulässt und ich wirklich grad so fühle.
Und ich hoff, das hat jetzt überhaupt jemand von Euch verstanden, was ich hier grad zusammenschwafel. Denn das alles entspringt eher einem inneren Gefühl und es ist schwer in Worte zu fassen.
Und die kleinen grünen Fräuleins gibts da, wo eigentlich die Männer herkommen sollen, wenn cih einem Buch glauben soll. Hmm, hab ich den Planeten verfehlt? (*kratz amkopf* ). Aber ich hab ja schon mal gesagt, so ganz ohne männlichen Anteil wär ich nicht ich....

Bei einigen
dürfte vieles im Kopf ablaufen, so wie: "jetzt habe ich schon seit Stunden meiner Liebsten nicht gesagt, wie sehr ich sie liebe" oder sie stellen den Handy-Wecker, daran erinnert zu werden.
Bei mir hat es mit meinem Gefühl zu tun, dazu dann auch die passenden Momente, wo ich meine Liebe durch Worte bekunde, zu anderen Zeiten eben durch mein Denken, wollen, fühlen und handeln. In zwei vergangenen Beziehungen zu Wassermann-Frauen (hihi, ziemlich widersinnig, gell) stellte sich bei mir nicht das Gefühl ein, diesen Frauen sagen zu wollen, das ich sie liebe. Im Nachgang war es auch gut so, auch für mich.

Es macht meines Erachtens nach keinen Sinn, wenn der Partner z. B. Stress hat, ihr/ihm zu sagen "ich liebe dich", weil so eine Botschaft in dem Moment nicht vollständig angenommen wird, weil es einfach zur falschen Zeit/am falschen Ort stattgefunden hat.

In mir brodelt mehr, als die meisten anderen denken können, was mein Gefühlsleben angeht. Aber das ist mein Ding und nur ein ausgesuchter Kreis von Menschen bekommt etwas davon zu sehen und zu spüren.

annig2: ich weiss was du meinst und es ist kein Zusammengeschwafel.
Bist du immer so früh unterwegs?
Schönes Wochenende und alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 13:07
In Antwort auf lida_12666655

Das ist der trugschluss
dem wir fische leider unterliegen. der andere muss doch merken, was wir empfinden, was wir fühlen. dies ist jedoch gar nicht so einfach zu ergründen. tatsächlich, bei manchen menschen merkt man es direkt und man kann aus ihnen lesen. seitdem ich nun wieder einen jfm an der angel habe, habe ich gemerkt, dass es doch nicht so einfach ist, die gefühle des anderen tatsächlich immer zu sehen. vielleicht zu spüren, aber welcher mann (sorry männer!) macht sich schon die mühe in die verworrene gedanken- und gefühlswelt der frauen abzutauchen und spüren zu wollen?!
anyway, was haben wir eigentlich zu verlieren, wir sollten alle viel mehr aus uns rausgehen und unsere emotionen mitteilen.

Zu verlieren
haben wir nichts, das stimmt wohl. Aber: ich zweifel an der Glaubwürdigkeit einer fortwährenden Liebesbekundung. So nach dem Motto: ich habe dir heute schon 27 Mal gesagt, das ich dich liebe und deshalb liebe ich dich. "Was nützt die Liebe in Gedanken" (ist ein Filmtitel, leider nicht von mir). Dieser Satz bürgt Bände in sich.
Natürlich kann keiner Gedankenlesen und wissen, wie es dem anderen geht. Es gibt Sprache (verbal und nonverbal), dennoch dosiert, damit es keine "Automatik" wird, so wie "Mahlzeit".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 15:54
In Antwort auf honori_12939578

Bei einigen
dürfte vieles im Kopf ablaufen, so wie: "jetzt habe ich schon seit Stunden meiner Liebsten nicht gesagt, wie sehr ich sie liebe" oder sie stellen den Handy-Wecker, daran erinnert zu werden.
Bei mir hat es mit meinem Gefühl zu tun, dazu dann auch die passenden Momente, wo ich meine Liebe durch Worte bekunde, zu anderen Zeiten eben durch mein Denken, wollen, fühlen und handeln. In zwei vergangenen Beziehungen zu Wassermann-Frauen (hihi, ziemlich widersinnig, gell) stellte sich bei mir nicht das Gefühl ein, diesen Frauen sagen zu wollen, das ich sie liebe. Im Nachgang war es auch gut so, auch für mich.

Es macht meines Erachtens nach keinen Sinn, wenn der Partner z. B. Stress hat, ihr/ihm zu sagen "ich liebe dich", weil so eine Botschaft in dem Moment nicht vollständig angenommen wird, weil es einfach zur falschen Zeit/am falschen Ort stattgefunden hat.

In mir brodelt mehr, als die meisten anderen denken können, was mein Gefühlsleben angeht. Aber das ist mein Ding und nur ein ausgesuchter Kreis von Menschen bekommt etwas davon zu sehen und zu spüren.

annig2: ich weiss was du meinst und es ist kein Zusammengeschwafel.
Bist du immer so früh unterwegs?
Schönes Wochenende und alles Liebe

So früh oder so spät?
ganz wie mans nimmt. Ist oftmals meine "Feierabendzeit" als Selbständige - wenn ich grad allein bin (soviel zum Thema Zeitplanung ). Schön dass Du ess verstehst was ich mein. Ich mach mir selten Gedanken, ob mein Ggü. jetzt HÖREN will, dass ich ihn liebe. Er sollte dann doch so erwachsen sein und mit mir drüber reden können, wenn er es aus seiner Sicht zu selten hört. Und er muss schon verstehen, wenn ich dann trotz allem selbst entscheide, ob ich seinem Wunsch nachkomm. Er hat ja auch bei all dem die Wahl, was ich mir wünsche, ob er dem nachkommen will oder nicht. Und "ich liebe Dich" nach Handyklingeln? Grausame Vorstellung.
Das mit dem ausgesuchten Kreis kenn ich. Manchmal frag ich mich allerdings, ob ich selbst wohl zu meinem ausgesuchten Kreis dazu gehör.... (hihi, für alle die grad nicht wissen was ich mein: wenn ich mal wieder selbst nicht weiß, was in mir vorgeht).
Sag mal Fischbock: Wassermann-Frauen? Also nichts gegen Wassermänner allgemein, die sind lieb und nett als Freunde. Aber ne Beziehung? Ging bei mir bisher GAR NICHT. Ist schon im ersten Keim erstickt. Aber ich will ja nicht alle über einen Kamm scheren, vielleicht hab ich einfach "die Falschen" erwischt?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 15:59
In Antwort auf lida_12666655

Das ist der trugschluss
dem wir fische leider unterliegen. der andere muss doch merken, was wir empfinden, was wir fühlen. dies ist jedoch gar nicht so einfach zu ergründen. tatsächlich, bei manchen menschen merkt man es direkt und man kann aus ihnen lesen. seitdem ich nun wieder einen jfm an der angel habe, habe ich gemerkt, dass es doch nicht so einfach ist, die gefühle des anderen tatsächlich immer zu sehen. vielleicht zu spüren, aber welcher mann (sorry männer!) macht sich schon die mühe in die verworrene gedanken- und gefühlswelt der frauen abzutauchen und spüren zu wollen?!
anyway, was haben wir eigentlich zu verlieren, wir sollten alle viel mehr aus uns rausgehen und unsere emotionen mitteilen.

Hi Pisces
aber son bißchen "geheimnisvoll" ist doch auch für den Mann ganz toll
Und ein bißchen anstrengen sollte er sich doch auch - dafür ist der Preis dann heiß, die VOLLE Dosis (hihi)
Aber mal ernsthaft. Ich tu, was ich kann in Sachen Gefühle mitteilen. Ich bin durchaus bereit, auch in diesem Sinne zu geben. Aber ich will eben nicht immer.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 16:30
In Antwort auf monday_12158364

So früh oder so spät?
ganz wie mans nimmt. Ist oftmals meine "Feierabendzeit" als Selbständige - wenn ich grad allein bin (soviel zum Thema Zeitplanung ). Schön dass Du ess verstehst was ich mein. Ich mach mir selten Gedanken, ob mein Ggü. jetzt HÖREN will, dass ich ihn liebe. Er sollte dann doch so erwachsen sein und mit mir drüber reden können, wenn er es aus seiner Sicht zu selten hört. Und er muss schon verstehen, wenn ich dann trotz allem selbst entscheide, ob ich seinem Wunsch nachkomm. Er hat ja auch bei all dem die Wahl, was ich mir wünsche, ob er dem nachkommen will oder nicht. Und "ich liebe Dich" nach Handyklingeln? Grausame Vorstellung.
Das mit dem ausgesuchten Kreis kenn ich. Manchmal frag ich mich allerdings, ob ich selbst wohl zu meinem ausgesuchten Kreis dazu gehör.... (hihi, für alle die grad nicht wissen was ich mein: wenn ich mal wieder selbst nicht weiß, was in mir vorgeht).
Sag mal Fischbock: Wassermann-Frauen? Also nichts gegen Wassermänner allgemein, die sind lieb und nett als Freunde. Aber ne Beziehung? Ging bei mir bisher GAR NICHT. Ist schon im ersten Keim erstickt. Aber ich will ja nicht alle über einen Kamm scheren, vielleicht hab ich einfach "die Falschen" erwischt?
LG

Tja,
ich hab's versucht, mit den Wassermann-Frauen, es klappte nicht. Wenn es etwas konkreter wurde, ab dafür, schön ein-igeln. Es waren eben die "Falschen", vielleicht sogar wegen der Konstellation der Sternzeichen.

Den Ansatz "er sollte dann doch so erwachsen sein und mit mir drüber reden können..." ist in Ordnung, jedoch sieht es dann so aus, als würde mich meine Partnerin bedrängen, was ich ja nun überhaupt nicht ab kann. Es verhält sich in den meisten Situationen so ähnlich wie küssen oder berühren (darüber mache ich mir wenig Gedanken), aber doch immer situativ abhängig.
Wenn meine Parterin Nöte hat, werde ich darauf eingehen und versuchen zu helfen oder sie in Ruhe lassen. Da sind aber andere Worte und Handlungen angebracht, als zu sagen "ich liebe dich" - so gedankenverloren bin ich nicht und du sicherlich auch nicht

zu Thema "so früh oder so spät?"
Besser früh, als spät
und besser spät, als garnicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 16:56
In Antwort auf honori_12939578

Tja,
ich hab's versucht, mit den Wassermann-Frauen, es klappte nicht. Wenn es etwas konkreter wurde, ab dafür, schön ein-igeln. Es waren eben die "Falschen", vielleicht sogar wegen der Konstellation der Sternzeichen.

Den Ansatz "er sollte dann doch so erwachsen sein und mit mir drüber reden können..." ist in Ordnung, jedoch sieht es dann so aus, als würde mich meine Partnerin bedrängen, was ich ja nun überhaupt nicht ab kann. Es verhält sich in den meisten Situationen so ähnlich wie küssen oder berühren (darüber mache ich mir wenig Gedanken), aber doch immer situativ abhängig.
Wenn meine Parterin Nöte hat, werde ich darauf eingehen und versuchen zu helfen oder sie in Ruhe lassen. Da sind aber andere Worte und Handlungen angebracht, als zu sagen "ich liebe dich" - so gedankenverloren bin ich nicht und du sicherlich auch nicht

zu Thema "so früh oder so spät?"
Besser früh, als spät
und besser spät, als garnicht.

Bedrängen
würd mich mein Partner nur, wenn er fordert. Sagt er, dass er es sich häufiger wünscht, nehme ich es als Wunsch, bei dem ICH sehen kann, ob ich dem nachkommen will. Fängt er dann an zu drängeln, dann hat er Pech, dann zieh ich mich zurück, weil ich mich bedrängt fühl. Ich glaub, manchmal sind nur die Worte, die er wählt und wie ers dann rüberbringt, ob ich mich bedrängt fühl oder nicht. Ich brauch einfach das Gefühl, ICH kann entscheiden und er lebt dann damit. Dann find ich durchaus auch Kompromisse.
Is schon komisch: fordert jemand was, kriegt er genau das Gegenteil. Hab ich das Gefühl, ich kann, muss aber nicht, kriegt er oft, was er will, wenn auch situationsabhängig.
"Wenn meine Parterin Nöte hat, werde ich darauf eingehen und versuchen zu helfen oder sie in Ruhe lassen. Da sind aber andere Worte und Handlungen angebracht, als zu sagen "ich liebe dich" " - ganz genau!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2007 um 11:44
In Antwort auf honori_12939578

Was
dachtest du denn? Ich möchte doch meinem Sternzeichen alle Ehre bereiten....


Nee, mal im Ernst. Ich kann besser über meine Gefühle schreiben, als reden (was ich natürlich auch mache). Über andere zu reden ist überhaupt kein Problem (dürfte wohl auch ein jeder besser, als über sich selbst zu reden) Hat bei mir auch mit Distanz zu tun, die ich unwillkürlich habe, wobei ich nicht mehr den Kopf in den Sand stecke oder das Weite suche, sondern mich der Situation stelle.


Du scheinst, so Männleins wie mich, zu mögen. Freut mich, das es dich freut.
Einer außergewöhnlichen Spezies scheinst du aber auch anzugehören....

Hallo Fischbock,
heißt das, daß Du lieber hier im Forum mit fremden Menschen schreibst als mit Deiner Partnerin zu reden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen