Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Fischemann braucht Euren Rat.Verliebt in eine Steinbockfrau

Fischemann braucht Euren Rat.Verliebt in eine Steinbockfrau

6. April 2010 um 20:31

Hilfe habe mich in eine Steinbockfrau verliebt.

Hallo ich brauch mal euren Rat bzw. Hilfe. Bin Fischemann und kenne mich jetzt nicht mehr aus, bin absolut Ratlos und weis nicht was ich davon halten soll. Ich kenne diese Frau schon seit ca. 2Jahre wir hatten uns immer super verstanden bis es auf einmal gefunkt hat.Hat wirklich sehr lange gedauert,keiner hat sich so richtig getraut den Anfang zu machen.Ich kann euch sagen,es war dauernd so ein knistern zwischen uns.Ihr wisst bestimmt was ich meine.Wie gesagt,es ist passiert wir lagen uns in den Armen haben uns geküsst wir waren glücklich. Ja ich war glücklich, denn das ganze hatte nur 7 Tage gedauert dann war wieder Schluss. Ich muss aber jetzt noch dazu sagen,dass Sie in dieser Zeit noch leiert war mit einen Widder. Mit dieser Partnerschaft war Sie überhaupt nicht glücklich.Ich fragte Sie darauf immer wieder ,warum Sie diese Beziehung nicht beende.Darauf antworte Sie immer mit, ich weiß es nicht .Na ja,nach den besagten sieben Tagen war Sie wie gewechselt, kein Wort mit mir geredet, lies mich einfach links stehen.Ich kann Euch sagen,dass mich das ganz schön mitnahm..Ich hielt es aber dann nicht mehr aus,und fragte Sie ob es Ihr denn nicht gut gehe,oder ob es wegen uns wäre ,oder ob Sie stress Zuhause hätte. Erst nach dieser letzten Frage fing Sie an zu lächeln und sagte ach zuhause geht es bestens Booom das war eine Ohrfeige,ich konnte es gar nicht fassen .Könnt ihr Euch vorstellen wie ich geschluckt habe. Sie sagte dann ob ich ihr denn Böse sei,worauf ich natürlich mit nein Antwortete.Mann, ich Liebe doch diese Frau so sehr. Ich konnte ihr einfach nicht böse sein.Nun gut nach einigen Tagen fing es wie ganz am Anfang wieder an.Sie suchte immer wieder meine Nähe, wir redeten hatten Spass,ich merkte wieder das gemeinsame Kribbeln in uns.Wir schrieben uns per Email und SMS es wurde immer heftiger, ich konnte meine Emotionen nicht mehr im Zaum halten und schrieb Ihr einen sehr schönen Liebesbrief in dem ich meine Gefühle ihr mitteilte. Als ich ihn wegschickte hatte ich ganz schön Bammel ,was kommt zurück ?
Sie schrieb mir aber auch dann ,in dem Sie mir mitteilte,dass auch Sie mich sehr sehr gerne hätte, mehr als Ihr momentan lieb ist,aber sie Sie könnte mir das momentan nicht geben was ich brauche..und,dass Sie nicht weiss was Sie eigentlich will.Ich sagte ihr,dass ich dass verstehe (eigentlich aber auch nicht),aber ich werde Sie trotzdem Lieben.Sie gab mir danach immer Hoffnung,dann aber wieder Missachtung wieder Hoffnung, ein ewiges rauf und runter mit ihren Gefühlen.Das war so stressig,das ich Ihr kurzerhand noch mal eine Email geschickt habe die ich euch jetzt nicht vorenthalten will.

Ich schrieb



Es fällt mir jetzt sehr schwer Dir zu schreiben,aber ich grüble schon den ganzen Tag,und mach mir viele Gedanken über Dich.Ich muss mir das jetzt von der Seele reden,weil sonst zerbreche ich an dieser momentanen Situation.
Ich habe jetzt auch sehr Angst,dass du mich jetzt wieder so verletzt wie vor drei oder vier Wochen.Tu mir bitte das nicht mehr an.Ich habe Dir ja gesagt,dass ich Dir nicht böse bin,aber es hat doch sehr sehr weh getan,deshalb war ich zwei Tage nicht in der Arbeit um das alles zu verkraften.Ich konnte mit dieser Art und Weise wie Du mir das vermittelst hast überhaupt nichts anfangen.Das war kalt.sehr kalt..Und das alles nach einer sehr schönen Vorwoche.

Du warst so lieb zu mir,wir haben uns umarmt und geküsst haben uns gegenseitig Komplimente zugesprochen,waren einfach glücklich,und dann auf einmal Zack..aus und vorbei.
Warum ???

Du bist momentan so extrem in deinen Gefühlen. Mal hoch, dann von einen Tag auf den anderen wieder unten..

Warum hast Du mir jetzt wieder Hoffnung gemacht.Ja,ich weiß,ich habe eigentlich jetzt wieder angefangen,und Dir meine Gefühle schriftlich zukommen lassen.War vielleicht ein Fehler,aber ich hab Dich doch so gerne.Wollte einfach nicht bergreifen und war haben,dass dies jetzt alles vorbei sein soll.


Und dann hast Du mir dann Deine Situation dargelegt,worauf ich Dir dann diesbezüglich wieder geschrieben habe, dass ich das alles verstehe,und Du nur wissen solltest welche Gefühle in mir zu Dir brodeln.

Jetzt habe ich die Vermutung,dass sich dieses wiederholt... bitte nicht ,ich halt das nicht mehr aus.Ich habe dich in der Arbeit so oft gefragt was Dir fehlt was du hast...es kam immer nur "nichts,Passt schon"

Nein ,nein das glaube ich dir nicht ,sonst währst Du nicht so zurückhaltend zu mir.

Was ist denn mit Dir los,hast Du Zweifel? Angst? warum bestrafst Du mich eigentlich jetzt so,und ignorierst mich einfach.Ich habe Dir doch gar nichts getan.Bin ich Dir vielleicht zu aufdringlich?

Du gabst mir in letzter Zeit immer das Gefühl das du was für mich empfindest,und das du mich Liebst.Natürlich nicht in der Form wie "Ich liebe Dich" sondern ich hab dich Lieb,oder ich hab Dich sehr sehr gern, mehr als mir momentan Lieb ist. Das ist für mich ein begriff von Liebe.

Du bist momentan sehr wechselhaft in deinen Gefühlen zu mir.Es tut mir sehr weh,wenn Du so mit mir umgehst.Ich glaube das habe ich wirklich nicht verdient.Du sagst heute zu mir,und Du hast das auch mir geschrieben das Du ein ehrlicher und aufrichtiger Mensch bist.

Dann bitte sei auch ehrlich zu mir und sag mir was Dich bedrückt.
Kommst Du mit der Gesammtsitiuation noch nicht richtig klar.??? Ach sag es mir doch einfach.....Ich verstehe alles,aber Rede bitte mit mir...und lass mich bitte nicht so links stehen.


Und bevor Du mir antwortest,lass es erst mal sacken,und sag was Dich bedrückt,lass deine Gefühle freien Lauf..Bitte...

ich bin Traurig.

Trotzdem habe ich Dich immer noch Lieb.
Ich werde Dich immer Lieben,egal was kommt.


Darauf kam diese Antwort zurück

erstmal möchte ich mich bei dir entschuldigen das ich dir wehgetan habe und warscheinlicht wieder wehtun werde.

ich mag dich wirklich gern. aber nicht mehr als einen guten freund mit dem man über alles reden kann.

ich will keine beziehung. es tut mir leid das ich dir hoffnungen gemacht habe.das hast du wirklich nicht verdient. du bist ein sehr netter kerl, aber nichts für mich.

ich fühl mich sehr mies das ich so gemein zu dir war.

aber ich hab dir schon mal geschrieben das ich dir leider nicht geben kann was du willst oder brauchst.

tut mir wirklich leid

Muss ich mich jetzt wirklich damit zufrieden geben.Ich kann es einfach noch nicht glauben.
Ich glaube,nein ich Spüre sogar deutlich das Sie nicht die Wahrheit sagt.

Ich spüre Sie kämpft gegen irgendetwas an, aber Sie öffnet sich mir gegenüber auch nicht.
Irgendetwas hat Sie,ich merke das Sie irgendwie leidet.

Soll ich kämpfen, oder soll ich Sie in Ruhe lassen.
Bitte helft mir,ich weis nicht weiter...Gibt mir einen Rat.



Mehr lesen

9. April 2010 um 15:00

Geduld braucht man bei Steinböcken
hallo

hab dir eine "PN" geschickt!


LG
Gelberose

Gefällt mir

9. April 2010 um 16:40
In Antwort auf gelberose7

Geduld braucht man bei Steinböcken
hallo

hab dir eine "PN" geschickt!


LG
Gelberose

Danke
Hallo Gelberose, Danke für die "PN" hat mir sehr geholfen,

hab Dir auch eine "PN" zukommen lassen.

LG
Wolfsman

Gefällt mir

19. April 2010 um 19:11
In Antwort auf wolfsman

Danke
Hallo Gelberose, Danke für die "PN" hat mir sehr geholfen,

hab Dir auch eine "PN" zukommen lassen.

LG
Wolfsman

Sorry
tut mir leid für die späte antwort - hab dir eine "pn" geschrieben

lg

Gefällt mir

15. Mai 2012 um 19:32

In Steinbock Frau verliebt...
Hallo wolfsman,

koenntest du mir vielleicht sagen, was in den "PNs" stand, was dir geholfen hat? Ich habe eine aehnliche Situation gerade hinter mir und weiss nicht weiter...

Wenn du magst, schicke ich dir meine Story!

Danke fuer deine Antwort!

Gruss

Gefällt mir

15. Mai 2012 um 20:08

In Steinbock Frau verliebt...
Hallo zusammen,

Hoffe, wenn ihr alle meine Story liest, ist mir irgendwie geholfen...

Habe etwas aehnliches erlebt. Ich selbst habe den Aszendenten Fische und vor 3Monaten eine Steinbock-Frau verknallt...
Nur, bin ich mir ziemlich sicher, dass sie keinen Freund hat - wir haben uns auch schon in der Oeffentlichkeit gekuesst und ich war mehrmals bei ihr.
Dennoch verhielt sie sich fast genauso, wie deine Steinbock-Dame.
Wir lernten uns kennen und es war von Anfang eine gewisse Anziehung bei beiden. Sie suchte auch recht oft meine koerperlich Naehe (Beruehrungen) und schaute mich innig an.
Bei mir war es genauso, obwohl ich mich auch etwas zurueckhielt.
Das Problem ist bei uns, dass wir mehr als 400KM voneinander entfernt wohnen.
Dennoch habe ich stets versucht, sie mind. 1x in 7 Tagen zu sehen - sie kam noch nie zu mir...kann aber auch an der Vorsicht beim Steinbock liegen.
Jedenfalls, sind wir uns beim 1.Date bereits naeher gekommen...lange in die Augen geschaut, sie hat mir auch gesagt, dass ich ihr richtig gut tue..sie sich wohlfuehlt.
Den Abend darauf (haben wir ebenfalls zusammen verbracht) war sie etwas distanziert und den Tag darauf schrieb sie auch schon ihre Nachrichten eher emotionslos - waehrend die Nachrichten zuvor noch mit Kuesschen endeten.
Und so war es immer: haben wir den Abend zusammenverbracht, war der naechste Tag noch mit suessen Nachrichten versehen - aber danach kam nur noch selten etwas von ihr. Nachdem sie sich 3 Tage nicht gemeldet hat, wollte ich wissen welche Rolle ich fuer sie spielen wuerde, daraufhin kam "ich kann dir nicht geben, was du suchst!'
Zwischendurch machte ich ihr sogar das Angebot, dass ich sie fuer 2-3 Tage besuchen koennte (ich wuerde sogar im Hotel schlafen), um uns besser kennenzulernen - daraufhin druckste sie herum und versteckte sich hinter ausreden - und meinte, es tue ihr leid, dass es nicht das ist, was ich hoeren wollte! Super - wohl war!
Na ja, aber man gibt ja nicht auf...es kamen dann noch 2 Absagen...und ich machte weiter. Schliesslich bedeutet sie mir was.

Wie ich mittlerweile von ihr weiss, ging ich ihr nach dem 1.Treffen auch nicht aus dem Kopf. Und sie meinte, dass sie mich mehr als nur mag. Sie sich jedes Mal freut, von mir zu hoeren, mich zu kuessen.
Und dann wieder diese Distanz - ey echt, ich ging fast kaputt an sowas. Also habe ich sie mal wieder gefragt, was los sei. Daraufhin sagte sie, es sei doch alles gut, wie es ist und dass sie wegen ihrer Gesundheit nicht mehr koennte - wollte mich aber nicht sagen, was da ist. Von Anfang an versteckte sie sich dahinter.
Ich ueberlege, ob ich ihr vielleicht zuviel Druck gemacht habe...bin ja auch ungeduldig, aber wenn es so ein hin und her ist und man nicht weiss woran man ist, dann muss man halt auch mal etwas Druck machen. Und einfach so die Sache ruhen zu lassen?!...nein, dafuer bedeutet sie mir zuviel.
Nun war es gegen Ende so - als ich wieder bei ihr war - dass sie meinte, sie koenne das alles so nicht. Sie sei ein Mensch, der normalerweise viel tut, aber irgendwie kann sie das alles so nicht. Irgendwie war ich auch froh, dass sie das sagte - ich war ja auch nicht wirklich gluecklich wie es lief. Deshalb habe ich ihr gesagt, dass ich mich zurueckziehe. Ich wollte ihr meinen Druck nehmen und mich selbst etwas davon befreien, staendig etwas von ihr zu erwarten.
Dies war im Nachhinein unser schoenster (und letzter) Abend: wir haben richtig viel gelacht, gekuschelt und noch mehr...(was vorher auch schon war, nur nicht so intensiv und von ihr so gefuehvoll). Ich sagte ihr auch, dass ich mich in sie verliebt habe.
Als ich mehrmals gehen wollte, hielt sie mich am Arm fest, wollte mein T-Shirt behalten...das war schon hart, dann zu gehen.
Am naechsten Tag schrieb sie mir, ich haette ihr den Kopf vedreht - etwas was sie eigentlich vermeiden wollte..! Habe mich natuerlich darueber gefreut, um ihr die Angst zu nehmen, sie zu bekraeftigen habe ich ihr Mut und Zuversicht zugesprochen.
Es kam nichts zurueck...ausser am naechsten Morgen ein kurzes "Schoenen Tag"!
Irgendwie hat mich das alles nicht gluecklich gemacht...dies ganze hin und her! Ich war 2 Tage danach kurz bei ihr, um ihr zu sagen, dass ich mich definitiv zurueckziehe - ich wollte mich nicht so feige einfach gar nicht mehr melden, sondern es ihr sagen, da es anscheinend irgendwie bei uns beiden nicht so richtig ins rollen kam. Sie war schon traurig, lief mir im Treppenhaus noch nach...oh mann, ich hatte die Tage danach richtig Zweifel, ob ich das Richtige getan habe...aber anders ging es ja auch nicht.

Wir hatten dann in den letzten 3 Wochen kaum Kontakt. Wenn, dann schrieb ich und von ihr kam eine kurze Antwort "alles gut, mir geht es gut". Sie geht mir keinen Tag aus dem Kopf, so dass ich sie gefragt habe, ob wir uns mal wieder sehen koennen. Solange kein hin und her entsteht wuerde sie sich freuen, hatte sie mir geantwortet und ich sollte mich melden, wenn ich wieder mal da bin. Als ich mich verabreden wollte, blockte sie ab - keine Zeit..einige Tage spaeter wieder das gleiche; keine Zeit. Das ging noch ein paar Tage so, bis ich mir echt bloed vorkam.
Ich machte ihr ein kleines Geschenk (ein Buch eines Autors, den sie liest) und einen Brief dazu.
Ein kurzer Brief, in dem ich ihr sage,dass ich durch das ganze hin und her verwirrt bin. Was sie mir bedeutet und ich mir sogar eine Beziehung vorstellen koennte. Aber auch, dass ich ihre gesundheitliche Situation respektiere und ihr den Freiraum lasse, denn hinterherlaufen oder nur auf Abruf da zu sein will ich nicht. Wenn sie zur Ruhe gekommen ist und weiss, was sie will, wuerde ich mich freuen von ihr zu hoeren.
Einen Tag spaeter kam die Antwort: vielen Dank fuer das Geschenk - sie hat sich sehr gefreut. Aber der Brief haette ihr gezeigt, dass sie sich haette deutlicher ausdruecken muessen. Es liege nicht, wie sie dachte, an ihrer Gesundheit. Sie mag mich sehr, koenne sich aber keine Beziehung vorstellen. Bis bald, alles Liebe...!

Einerseits ist jetzt alles klar, andererseits glaube ich ihr das alles nicht. Ich denke, dass sie sich hinter irgendetwas versteckt und das laesst mich nicht in Ruhe.
Ich habe sie wirklich sehr gern und denke stets daran, wie es bei ihr mit ihr war...nur, wie sollte ich jetzt reagieren!?!

Ich danke euch fuers Feedback!

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 15:57

Ich als steinbock frau...
...hätte den brief an dich genauso geschrieben. aus anstand und respekt dir als gutem freund gegenüber. du bist ihr in jedem fall nicht egal!
hoffnungen würde ich mir keine machen- wenn ich so eine ansage mache, dann habe ich mir viele gedanken gemacht- und meine das dann auch genauso wie ich es schreibe.
ich bin grad in einer ähnlichen situation- mein bester freund ist in mich verliebt- der ist mega toll und zuverlässig- auch sehr anttraktiv- wir haben super viel spaß und tiefe gespräche miteinander....nach den letzten ... nummern von anderen männern habe ich mich ernsthaft gefragt, warum ich nicht etwas mit meinem besten freund anfange- es geht einfach nicht- so sehr ich es mir auch wünschen würde- gar keine chance!

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 16:45
In Antwort auf chickpea2

Ich als steinbock frau...
...hätte den brief an dich genauso geschrieben. aus anstand und respekt dir als gutem freund gegenüber. du bist ihr in jedem fall nicht egal!
hoffnungen würde ich mir keine machen- wenn ich so eine ansage mache, dann habe ich mir viele gedanken gemacht- und meine das dann auch genauso wie ich es schreibe.
ich bin grad in einer ähnlichen situation- mein bester freund ist in mich verliebt- der ist mega toll und zuverlässig- auch sehr anttraktiv- wir haben super viel spaß und tiefe gespräche miteinander....nach den letzten ... nummern von anderen männern habe ich mich ernsthaft gefragt, warum ich nicht etwas mit meinem besten freund anfange- es geht einfach nicht- so sehr ich es mir auch wünschen würde- gar keine chance!

Danke für die Antwort...
Habe dir eine "PN" geschickt...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen