Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Sternzeichen: Fische / Fischemann - Verhalten?

Fischemann - Verhalten?

19. April 2011 um 9:21 Letzte Antwort: 7. Mai 2011 um 7:24

Hallo,

mein Fischmann (28). (Zu der Zeit waren wir beide Single).
Ein Kollege von mir stellte mir den Fischemann an einem Abend auf einem Weihnachtsmark (Ende Nov) vor und wir freundeten uns an.

Ich dachte, dass da immer mehr sein könnte (von meiner Seite aus war mehr Interesse. Bei ihm... keine Ahnung, er war so undurchschaubar). Ich habe ihn als zurückhaltend, freundlich, tendenziell eher schüchtern kennengelernt.

Wir hatten keinen Körperkontakt bis auf Umarmung zum Abschied. (ich hab hin und wieder weiteren Körperkontakt gesucht, er nie).

Letztlich war es kurz vor Weihnachten so, dass ich mit ihm alleine auf einem Weihnachtsmarkt war. Wir hatten uns zum Abschied bereits umarmt.
Anschließend trotzdem noch ein paar Minuten geredet.
Dann wolte ich sozusagen als 2. Verabschiedung ihm ein Bussi auf die Wange geben (hatten wir vorher noch nie gemacht).

Da hat er dann aber total dicht gemacht, seinen Kopf weggedreht und gefragt was ich da mache. Ich hab keine Ahnung, ob er vielleicht dachte dass ich ihn auf dem Mund küssen möchte (ich bin nur mit meinem Gesicht näher gekommen und er ist sofort einen Schritt zurück).

Ich hab dann nur gesagt ich wollte mich verabschieden.
Da hat er nichts mehr weiter darauf gesagt. Ich auch nicht.
Ich war von seiner "Abwehr" ziemlich geschockt, weil bei einem Wangenbussi wäre doch nichts dabei, dass mach ich auch bei guten weiblichen und auch männlichen platonischen Freunden.
Wir haben uns dann sehr "kalt" mit Worten (und 1,5 Meter Abstand zwischen uns) voneinander verabschiedet.

Seitdem war dann Funkstille. Wir sind jeweils nach Hause
Ich habe mich nicht mehr bei ihm gemeldet, er sich nicht bei mir.

Weiter in der Geschichte:
Ein paar Tage nach diesen "Zwischenfall" kam es unvorhergesehen zu Stress im Betrieb mit dem Ergebnis, dass der FM und noch 2 andere Kollegen ein viertel Jahr arbeitsbedingt ins Ausland mussten.
Er war dann also plötzlich weg.

Dadurch war auch ein klärendes Gespräch, was das zwischen uns war (platonisch oder mehr) und wie es mit uns weiterginge, nicht möglich.


Jetzt:
4 Monate sind vorbei. Nächsten Montag kommt er zurück aus dem Ausland.
Mir geht es sehr gut (ich hatte Kummer im Januar, aber das hab ich mit den Wochen verarbeitet).


Meine Frage:
Ist es für einen FM möglich, nach 4 Monaten sozusagen so zu tun, als wäre nichts gewesen?
Von meiner Seite habe ich unser letztes Treffen abgehakt. Mittlerweile kann ich echt darüber lachen und würde eher auf amüsierte Art und Weise mit ihm darüber reden wollen, was an dem Abend eigentlich schief gelaufen ist

D.h. ist es möglich, dass wir wieder eine Freundschaft aufbauen könnten? Einen Neustart? So tun, als wäre nichts gewesen?

Oder ist der Zug abgefahren und der FM wird aufgrund dieses Weihnachtsmark-Bussi-Versuchs ewig auf Abstand mit mir gehen?
Sozusagen: Hat sich der FM einmal gegen dich entschieden, dann für immer?


[Gestern habe ich zufällig aufgeschnappt, dass der FM noch single ist. Ich auch).]




Mehr lesen

7. Mai 2011 um 7:24


also er hat ja deutlich kein interesse an dir. es scheint viel mehr so als würde er sich für eine adere interessieren. außerdem hab ich gelernt das fische sehr vorssichtig sind...aber wenn sie dich ins herz geschloßen haben, dann wehe dem der gegen dich etwas sagt.
aber er sorry aber er scheint dich zu akzeptieren und höflich zu sein...fertig

Gefällt mir
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest