Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Frage an Euch

Frage an Euch

20. September 2009 um 10:54

Da sich Skorpione immer wie der gern zurückziehen habe ich eine Frage an Euch
Sagen Sie wenn es vorbei ist oder hört man einfach nichts mehr von Ihnen..
Sind Sie so ehrlich ?
Wann weiß ich das es kein bloßer Rückzug ist.
Nur kurz damit ihr meine Frage versteht es war alles in ordnung und nun habe ich seit einer Woche nichts von ihm gehört.

Lg Mondschein

Mehr lesen

20. September 2009 um 12:19

Mensch Leute...
... Sonntag und so viel Gewalt in Worten...aua

Im Ernst :

Ich hasse ja diesen 'lass den Vogel frei, wenn er zurückkommt ist gut, wenn nicht dann nicht' Vergleich...aber so ist es nun mal.
Im Herzen weiß jeder Mensch und das hat mit Skorpionen überhaupt gar nix am Hut, wo er hingehört und wenn man da GERNE hingehört, dann kommt man auch dorthin zurück.
Eine Woche nichts voneinander hören..wäre für mich kein Beinbruch. Weil ich selber sehr aktiv bin, viel mache, lernen will etc. Ich konzentriere mich nicht auf jede einzelne Stunde, in der er sich nicht meldet.

Weil ich weiß : Wenn er sich meldet, dann aus Überzeugung und auch dermaßen 'weich', dass ich spüre, er hat mich auch in der Zeit in der man sich nicht gesprochen hat 'vermisst'.

VErtraut doch mal in den Anderen. Was soll das denn sonst überhaupt geben ?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 13:19


Wieso in aller Welt fragst du ihn nicht einfach?

In der Regel sind Skorpione ehrlich und sagen, wenn es vorbei ist und zwar klar und deutlich. Aber natürlich gibt es immer auch die Hinterhältigen, die sich denken: na, die wird schon selber merken, dass ich nicht mehr will.

Ich kenne "deinen" Skorpion nicht, darum kann ich es dir nicht sagen. Das kann nur er.

Was mir in letzter Zeit aber immer und immer wieder auffällt, sind diese Art von Fragen. Und mir stellt sich dabei auch eine, nämlich wieso ihr nicht miteinander redet? So kann eine Beziehung nicht funktionieren. Wären die Menschen einfach mal offen und ehrlich zu einander und würde nicht immer wieder rumgespielt und rumgezickt und so bescheurte Sachen veranstaltet wie: vorm 3. Tag rufe ich den aber nicht an ...... und wieso hat er nicht angerufen? - dann wäre das Leben und auch die Liebe um Längen entspannter.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 13:27

Rückzug
ISt nun mal : Ruhe haben wollen, in sich gehen wollen, grübeln wollen ohne sich rechtfertigen zu müssen vor jemandem, der ständig bohrt 'was ist denn ?!', Spaß haben und darüber die Zeit vergessen (das dann als Rückzug fehlinterpretiert wird), Schnauze voll haben und einfach nichts mehr sagen wollen..was auch immer. Jeder hat da wohl seine Art, wann er Zeit für sich braucht und wie lange er das für sich in Anspruch nimmt und ich bin der festen Überzeugung, dass das auch verdammt nochmal jedem zusteht. Wer mir das oder anderen oder sich selbst nicht zugesteht, wird früher oder später echte Probleme bekommen und wenn es mich wirklich dermaßen bealstet, dass jemand immer wieder in seine Höhle zurückkriecht und nichts von sich hören lässt, dann muss ich mich fragen, ob ich damit klarkommen kann/will. Wenn nicht lauft, wenn doch akzeptiert es und fragt an der richtigen Stelle, nämlich bei dem, der sich zurückzieht. Oft sind die Beweggründe in weniger als 5 Minuten abgefrühstückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 15:56
In Antwort auf nirupama


Wieso in aller Welt fragst du ihn nicht einfach?

In der Regel sind Skorpione ehrlich und sagen, wenn es vorbei ist und zwar klar und deutlich. Aber natürlich gibt es immer auch die Hinterhältigen, die sich denken: na, die wird schon selber merken, dass ich nicht mehr will.

Ich kenne "deinen" Skorpion nicht, darum kann ich es dir nicht sagen. Das kann nur er.

Was mir in letzter Zeit aber immer und immer wieder auffällt, sind diese Art von Fragen. Und mir stellt sich dabei auch eine, nämlich wieso ihr nicht miteinander redet? So kann eine Beziehung nicht funktionieren. Wären die Menschen einfach mal offen und ehrlich zu einander und würde nicht immer wieder rumgespielt und rumgezickt und so bescheurte Sachen veranstaltet wie: vorm 3. Tag rufe ich den aber nicht an ...... und wieso hat er nicht angerufen? - dann wäre das Leben und auch die Liebe um Längen entspannter.


Eigentlich
weiß ich das er sehr ehrlich ist.Du hast recht ich könnte ihn einfach fragen.Es ist nur so das ich nach zwei tagen versucht habe ihn an zurufen aber ist nicht an Tel.
Ich weiß auch das es ihm im Moment nicht sehr gut geht und vielleicht braucht er nur seine ruhe.
Oder es ist wie du sagst und er denkt sich die wird schon merken das ich nicht mehr will. Was ich mir zwar nicht vorstellen könnte.Da zu kenne wir uns schon zulange.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 16:17


...oh jeee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 16:17


Wie meinst du das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 16:21
In Antwort auf nirupama


Wieso in aller Welt fragst du ihn nicht einfach?

In der Regel sind Skorpione ehrlich und sagen, wenn es vorbei ist und zwar klar und deutlich. Aber natürlich gibt es immer auch die Hinterhältigen, die sich denken: na, die wird schon selber merken, dass ich nicht mehr will.

Ich kenne "deinen" Skorpion nicht, darum kann ich es dir nicht sagen. Das kann nur er.

Was mir in letzter Zeit aber immer und immer wieder auffällt, sind diese Art von Fragen. Und mir stellt sich dabei auch eine, nämlich wieso ihr nicht miteinander redet? So kann eine Beziehung nicht funktionieren. Wären die Menschen einfach mal offen und ehrlich zu einander und würde nicht immer wieder rumgespielt und rumgezickt und so bescheurte Sachen veranstaltet wie: vorm 3. Tag rufe ich den aber nicht an ...... und wieso hat er nicht angerufen? - dann wäre das Leben und auch die Liebe um Längen entspannter.


Sooo
ganz pauschal kann man das nie sagen. man kann sie direkt fragen, aber wenn keine antwort kommt...tja was dann.
deswegen kann ich TS verstehen das sie sich hier ans forum wendet.
denn der eine sagt...gebe ihm zeit, damit du ihn nicht nervst und der andere sagt halt wieder...frage ihn! na was denn nun...???
ihr seit euch aber auch nicht immer einig hier im forum.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 16:27
In Antwort auf dona_12081758

Sooo
ganz pauschal kann man das nie sagen. man kann sie direkt fragen, aber wenn keine antwort kommt...tja was dann.
deswegen kann ich TS verstehen das sie sich hier ans forum wendet.
denn der eine sagt...gebe ihm zeit, damit du ihn nicht nervst und der andere sagt halt wieder...frage ihn! na was denn nun...???
ihr seit euch aber auch nicht immer einig hier im forum.

lg

Es
ist so schwierig einerseits will ich ihn nicht nerven andererseits wüste ich schon gern was los ist. Soll ich warten abschließen so einfach ist das nicht. Wir hatten kein Streit nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 16:38
In Antwort auf mondschein70

Es
ist so schwierig einerseits will ich ihn nicht nerven andererseits wüste ich schon gern was los ist. Soll ich warten abschließen so einfach ist das nicht. Wir hatten kein Streit nichts.

Jooo
das kenne ich auch...am freitag war es genau eine woche her wo wir den letzten kontakt hatten..habe ihn gefragt was denn los sei..aber nichts. und nun nichts als warten...wenn du fragst, dann wirst du ja sehen was kommt. es kommt eh was kommen wird, man muss nur mit allem zu recht kommen.
versuche es oder verzage weiterhin...eins von beiden kannst du machen.
ich denke, frage einfach mal vorsichtig nach...was hast du denn zu verlieren??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 16:43

Fragen, fragen...nichts als fragen
das haut doch alles nicht hin...woher soll ich mir denn diese ganzen fragen selber beantworten???? und woher will ich den unterschied bei denen erkennen????
ich vertraue mir und glaube mal..meine feuerwalze ist wieder erwacht!
es ist vielleicht für dich einfach, aber wenn man mal selbst so in der klemme gesessen hat würde man auch anders darüber spekulieren....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 16:44
In Antwort auf dona_12081758

Jooo
das kenne ich auch...am freitag war es genau eine woche her wo wir den letzten kontakt hatten..habe ihn gefragt was denn los sei..aber nichts. und nun nichts als warten...wenn du fragst, dann wirst du ja sehen was kommt. es kommt eh was kommen wird, man muss nur mit allem zu recht kommen.
versuche es oder verzage weiterhin...eins von beiden kannst du machen.
ich denke, frage einfach mal vorsichtig nach...was hast du denn zu verlieren??

Ja
ich habe mir auch schon überlegt mal eine sms zuschreiben um einfach mal nach zu fragen was los ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 16:47

Also...
ist meine schlussfolgerung daraus...das die meisten dann immer nur oberflächlich sind, weil sie angst vor ihren gefühlen haben! und nicht zu dem stehen was sie sagen, also bin ich der stärkere und weiß das sie, die oberflächlichen, die schwachen sind....weil sie sich total unsicher fühlen!!!
und davor haben die angst, weil sie denken man hat sie durschaut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 16:48
In Antwort auf mondschein70

Ja
ich habe mir auch schon überlegt mal eine sms zuschreiben um einfach mal nach zu fragen was los ist.

Nachtrag
andererseits will ich ihm aber auch nicht nachlaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 16:52
In Antwort auf dona_12081758

Also...
ist meine schlussfolgerung daraus...das die meisten dann immer nur oberflächlich sind, weil sie angst vor ihren gefühlen haben! und nicht zu dem stehen was sie sagen, also bin ich der stärkere und weiß das sie, die oberflächlichen, die schwachen sind....weil sie sich total unsicher fühlen!!!
und davor haben die angst, weil sie denken man hat sie durschaut!

Nachtrag
deswegen immer rückzug in ihre höhle...weil sie sich selbst nicht mehr zutrauen oder trauen.
das ist nicht auf alle gemeint oder bezogen!
sie sind einfach nur unsicher.
und was hat das immer mit grenzen zu tun??? ganz einfach, man sollte sich tolerieren und akzeptieren...denn grenzen sind für mich da, um sie zu übertreten!
kann auch ein ziemlicher grenzgänger sein..und deswegen sollte man repekt und toleranz bzw. akzeptanz walten lassen und nicht grenzen stecken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 16:54
In Antwort auf mondschein70

Nachtrag
andererseits will ich ihm aber auch nicht nachlaufen.

Was
hat das mit nachlaufen zu tun? nur weil du mal fragst...??
nein so sehe ich das nicht,mir zeigt es nur das du an der person interessiert bist.aber nach nachlaufen sieht das nicht aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 17:06

@Mondlicht
zieht sich dein Sk auch zurück und wie gehst du damit um.Meldest du dich bei ihm.Oder wielange wartest du wenn es so ist? Es ist für mich so schwierig weil er sich schonlange nicht mehr zurückgezogen hatte.Zu mindestens nicht mehr so lange

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 17:10


ich weiß nicht ob man das wirklich zusammen sein nennen kann aber wenn ja dann ein Jahr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 17:11

Doch mondlicht
ich verfolge deine beiträge sehr genau, denn ich mag deine beiträge

aber es sind alles immer nur spekulationen, deswegen kann ich die TS sehr gut verstehen. ich meine...ich habe euch hier auch viel zu verdanken, es hat mich um eine erfahrung weitergebracht. ich weiß das ich mich momentan an einer grenze befinde, aber ich muss damit zurecht kommen. weil ich ich mich gerade selber analysiere...wo mein problem liegt!

mach weiter so...ich empfinde dich als eine bereicherung...ich hoffe du nimmst die blumen an

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 17:17
In Antwort auf mondschein70


ich weiß nicht ob man das wirklich zusammen sein nennen kann aber wenn ja dann ein Jahr


ein jahr???und du weißt nicht ob ihr zusammen seit???oh das muss aber was daneben gegangen sein oder wie sollte man das verstehen?
ich meine habt ihr denn noch nicht einmal darüber gesprochen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 17:39
In Antwort auf mondschein70

Ja
ich habe mir auch schon überlegt mal eine sms zuschreiben um einfach mal nach zu fragen was los ist.

Genau das...
ist das Problem :

Es wird immer davon ausgegangen, dass 'irgendwas los ist'.

WENN was 'los ist', dann wird er seine Gründe haben, warum er sich dafür zurückzieht und es gibt nichts schlimmeres als Druck von außen. Wenn ich reden möchte, dann tue ich das. Wenn ich Hilfe brauche, erfrage ich sie (auch subtil).
Wenn dann SMS oder Anrufe oder beides reintrudeln macht mich persönlich das wahnsinnig.

Du sagst, er habe sich schon länger nicht mehr zurückgezogen.
Demnach kennst Du das doch schon, oder ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 17:57
In Antwort auf mondschein70

@Mondlicht
zieht sich dein Sk auch zurück und wie gehst du damit um.Meldest du dich bei ihm.Oder wielange wartest du wenn es so ist? Es ist für mich so schwierig weil er sich schonlange nicht mehr zurückgezogen hatte.Zu mindestens nicht mehr so lange

Weißt Du,
es gibt warten und es gibt warten :

Warten a)

Rumgrübeln, sich bekloppt machen, auf ein Zeichen warten, ungeduldig werden, die Situation verfluchen, ihn verfluchen, letztlich dann doch eine SMS oder ein Anruf mit ' was ist denn los' o.Ä., und damit eigentlich nichts erreichen als sich weiter im Kreis zu drehen

Warten b)

Darum wissen, dass er nun mal so ist, sein Leben weiterleben, ihn immer wieder mal daran teilhaben lassen in dem man sich vielleicht meldet mit 'heute das und das erlebt, hoffe Du hast eine gute Zeit', evtl. eine Antwort erhalten oder auch nicht, im Dreieick springen, wenn sich dann die Stimme aus dem off meldet und 'wie immer' ist.

Ich glaube, dass einfach zu viele ihre Zufriedenheit von Anderen abhängig machen.
Ich verstehe wie keine Andere, dass es manchmal hart sein kann, wir z.B. werden uns bald für mind. 3 Monate nicht 'direkt' haben, da er im Ausland unterwegs ist und ich drehe trotzdem nicht am Rad, weil ich 1. auch noch meinen Kopf und meine Nerven für Anderes benötige und ich 2. damit kein Stück weiterkomme, außer vielleicht ihn darin zu bestätigen, dass ich mit seinem Lebensrythmus nicht klarkomme und man es besser bleiben lässt.

Ich weiß nicht, ich will nicht sagen, dass ich was seine Rückzüge betrifft 'abgebrüht' worden bin, abgeklärt..aber ich akzeptiere es. Vielleicht, weil ich in vielerlei Hinsicht genauso ticke und man von mir nur ein Kopfschütteln bekäme, würde man sich so verrückt machen.

Ich habe ihm einmal gesagt:

Du kannst jederzeit auf mich zählen. Egal was ist, um was es geht oder wen es betrifft. Jederzeit.

Ich denke, dass hat schon gewirkt. Er spricht deutlich schneller mit mir über Dinge, die ihn belasten, er nimmt mich öfter 'in Anspruch', weil er weiß, dass es helfen kann.
Ab und an haben wir noch unsere Holperer..wenn z.B. nachts um 3 das Handy klingelt und er schreibt, dass er sich morgen melden wird, weil ich jetzt sicher schon schliefe (klar, da macht ja auch eine SMS so viel SInn ). Dann schreibe ich zurück und sage ihm, dass ich in einer 1/2 Stunde da bin und es gibt nichts berührenderes, als DIESER Blick, wenn man ungeschminkt vor seiner Tür steht und sagt : Da bin ich. Erzähl.

Manchmal muss man durchgreifen. Aber eben mit Taten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 18:47

Nein
ich bin ein Zwilling.
Wie lange seit ihr den schon zusammen?
Bei uns gibt es auch keine Regel wann wer sich meldet.Nur denke ich da auch wie du ich liebes auch wenn er Sehnsucht hat.
Vielleicht mache ich mich auch zu sehr verrückt.Es gibt Zeiten da vergeht kein Tag ohne das wir uns hören.Und wir sehen uns dauernd.Und danach kommt so was und ich weiß nicht was ich denken soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 19:00
In Antwort auf cande_12926008

Weißt Du,
es gibt warten und es gibt warten :

Warten a)

Rumgrübeln, sich bekloppt machen, auf ein Zeichen warten, ungeduldig werden, die Situation verfluchen, ihn verfluchen, letztlich dann doch eine SMS oder ein Anruf mit ' was ist denn los' o.Ä., und damit eigentlich nichts erreichen als sich weiter im Kreis zu drehen

Warten b)

Darum wissen, dass er nun mal so ist, sein Leben weiterleben, ihn immer wieder mal daran teilhaben lassen in dem man sich vielleicht meldet mit 'heute das und das erlebt, hoffe Du hast eine gute Zeit', evtl. eine Antwort erhalten oder auch nicht, im Dreieick springen, wenn sich dann die Stimme aus dem off meldet und 'wie immer' ist.

Ich glaube, dass einfach zu viele ihre Zufriedenheit von Anderen abhängig machen.
Ich verstehe wie keine Andere, dass es manchmal hart sein kann, wir z.B. werden uns bald für mind. 3 Monate nicht 'direkt' haben, da er im Ausland unterwegs ist und ich drehe trotzdem nicht am Rad, weil ich 1. auch noch meinen Kopf und meine Nerven für Anderes benötige und ich 2. damit kein Stück weiterkomme, außer vielleicht ihn darin zu bestätigen, dass ich mit seinem Lebensrythmus nicht klarkomme und man es besser bleiben lässt.

Ich weiß nicht, ich will nicht sagen, dass ich was seine Rückzüge betrifft 'abgebrüht' worden bin, abgeklärt..aber ich akzeptiere es. Vielleicht, weil ich in vielerlei Hinsicht genauso ticke und man von mir nur ein Kopfschütteln bekäme, würde man sich so verrückt machen.

Ich habe ihm einmal gesagt:

Du kannst jederzeit auf mich zählen. Egal was ist, um was es geht oder wen es betrifft. Jederzeit.

Ich denke, dass hat schon gewirkt. Er spricht deutlich schneller mit mir über Dinge, die ihn belasten, er nimmt mich öfter 'in Anspruch', weil er weiß, dass es helfen kann.
Ab und an haben wir noch unsere Holperer..wenn z.B. nachts um 3 das Handy klingelt und er schreibt, dass er sich morgen melden wird, weil ich jetzt sicher schon schliefe (klar, da macht ja auch eine SMS so viel SInn ). Dann schreibe ich zurück und sage ihm, dass ich in einer 1/2 Stunde da bin und es gibt nichts berührenderes, als DIESER Blick, wenn man ungeschminkt vor seiner Tür steht und sagt : Da bin ich. Erzähl.

Manchmal muss man durchgreifen. Aber eben mit Taten.

Also
ich denke ich gehöre leider zu warten A obwohl ich weiß das B besser wäre. Auch ich habe ihm gesagt das er immer auf mich zählen kann und mir jeder Zeit alles erzählen kann.Und so wie du habe ich gemerkt das er viel schneller dinge erzählt.Und das ist auch der Grund dafür das ich jetzt nicht weiß wie ich mich verhalten soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 19:10

Gut
es gab auch schon Zeiten in denn er sich mal eine Woche oder auch länger nicht gemeldet hat.Aber nicht in der letzten Zeit.
Du hast es genau richtig erfasst ich schreibe nicht denn wenn er nicht antwortet geht es mir noch schlechter. Aber was mache ich wenn er nicht ans Telefon geht. Dann geht es mir auch schlecht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 19:17
In Antwort auf mondschein70

Also
ich denke ich gehöre leider zu warten A obwohl ich weiß das B besser wäre. Auch ich habe ihm gesagt das er immer auf mich zählen kann und mir jeder Zeit alles erzählen kann.Und so wie du habe ich gemerkt das er viel schneller dinge erzählt.Und das ist auch der Grund dafür das ich jetzt nicht weiß wie ich mich verhalten soll.

Schraub..
mal ein wenig die Erwartungshaltung runter. Das klingt jetzt schnippischer als es gemeint ist, aber es gab (und zur not gibt es auch wieder) ein Leben vor dem 'Partner'.
Wenn Du schon diese Veränderung mit 'öfter sprechen' bemerkt hast, dann ist das doch schon einiges..

Auch mal Gelegenheit zum 'kommen' lassen.
Das braucht jeder.
Ich möchte auch keinen Partner, bei dem ich weiß, er kommt ohnehin 'angesch.....'.

Jeder hat sein Tempo und auch seine Probleme oder Ungereimtheiten, die er mit sich ausmachen möchte. Vertrauen ist wichtig und auch ganz klar die Überlegung :

Kann ich das so (er)tragen ?
Denn eines kann ich versprechen : Mit 'ich will aber' erreicht man DA gar nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 19:23
In Antwort auf cande_12926008

Schraub..
mal ein wenig die Erwartungshaltung runter. Das klingt jetzt schnippischer als es gemeint ist, aber es gab (und zur not gibt es auch wieder) ein Leben vor dem 'Partner'.
Wenn Du schon diese Veränderung mit 'öfter sprechen' bemerkt hast, dann ist das doch schon einiges..

Auch mal Gelegenheit zum 'kommen' lassen.
Das braucht jeder.
Ich möchte auch keinen Partner, bei dem ich weiß, er kommt ohnehin 'angesch.....'.

Jeder hat sein Tempo und auch seine Probleme oder Ungereimtheiten, die er mit sich ausmachen möchte. Vertrauen ist wichtig und auch ganz klar die Überlegung :

Kann ich das so (er)tragen ?
Denn eines kann ich versprechen : Mit 'ich will aber' erreicht man DA gar nichts.

Das klingt
nicht schnippisch.
Du meinst ich soll ihn kommenlassen ohne immer gleich angeschießen zukommen.
Ja und Probleme hat er im Moment wirklich sogar sehr große.Aber ist es denn nicht verständlich das ich für ihn da sein möchte und das ich mir sorgen mache.Andererseits weiß ich auch das er jemand ist der viel mit sich selber auchmachen möchte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 19:28

Er
kann so sein. Ich habe es ja nach zwei Tagen schon versucht.

Ich mag solche Sonntag überhaupt nicht und vielleicht hast du ja recht und er ruft an wenn ich es am wenigsten erwarte.
Ich hoffe nur das es ihm gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2009 um 21:57

Also
der Sonntag war wirklich lang. Und heute hatte ich sehr viel zu tun aber gemeldet hat er sich immer noch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook