Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Frau ist fremdgegangen

Frau ist fremdgegangen

12. Januar 2009 um 9:42 Letzte Antwort: 20. Januar 2009 um 14:09

Hallo!

Seit kurzem weiß ich, dass meine Frau fremdgegangen ist und es offensichtlich immer noch tut. Ich habe auch handfeste Beweise.

Ich kann es auch verstehen, da ich zu dem Zeitpunkt so gar nicht der Ehemann war, der ich sein sollte. Versteht das nicht falsch, ich bin nicht fremdgegangen, aber ich hätte sie anders behandeln und ihr sehr viel mehr Beachtung schenken sollen.

Ich will Sie jetzt darauf ansprechen und mit ihr darüber reden. Ich bin bereit, ihr den Seitensprung zu verzeihen. Ich weiß, was ich falsch gemacht habe, und tue seit einiger Zeit alles, dass so etwas nicht noch einmal vorkommt.

Könnt ihr mir sagen, wie meine Frau (Skorpion) reagieren wird? Ich will sie nicht verlieren. Eigentlich passt die Chemie zwischen uns. Oder sollte ich etwas anderes tun?

Ich bin sehr traurig und weiß mir keinen Rat mehr. Ich will nicht tatenlos zusehen, wie sie mir entgleitet.

Mehr lesen

12. Januar 2009 um 11:08

Kämpfen !
Als Skorpionfrau kann ich Dir nur sagen, kämpf um die Liebe wenn Du meinst das es eine Chance gibt!
Verkauf Dich aber nicht unter Wert ! Vielleicht ist sich Deine Frau ihrer auch zu sicher. Sie hat doch was falsches gemacht, nicht Du !

Alles Gute


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 11:26
In Antwort auf myra_12534025

Kämpfen !
Als Skorpionfrau kann ich Dir nur sagen, kämpf um die Liebe wenn Du meinst das es eine Chance gibt!
Verkauf Dich aber nicht unter Wert ! Vielleicht ist sich Deine Frau ihrer auch zu sicher. Sie hat doch was falsches gemacht, nicht Du !

Alles Gute


Sie sagt mir schon...
...dass sie mich liebt. Wir verstehen uns sehr gut. Wir schreien uns nicht an und werfen uns kein Geschirr an den Kopf. Der Sex könnte zwar öfter sein, aber wenn wir einen miteinander haben, dann ist der (für beide!) wirklich bombastisch!

Zwischendurch habe ich mir auch schon gedacht, dass sie sich den anderen als Abenteuer hält. Kann das sein? Sind Skorpione so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 13:30
In Antwort auf haidar_12093252

Sie sagt mir schon...
...dass sie mich liebt. Wir verstehen uns sehr gut. Wir schreien uns nicht an und werfen uns kein Geschirr an den Kopf. Der Sex könnte zwar öfter sein, aber wenn wir einen miteinander haben, dann ist der (für beide!) wirklich bombastisch!

Zwischendurch habe ich mir auch schon gedacht, dass sie sich den anderen als Abenteuer hält. Kann das sein? Sind Skorpione so?

Es geht doch immer um Grenzen, oder?
Und den Reiz des Verbotenen ! Klar ist es reizvoll ein Abenteuer zu haben, auch grade wenn du als leidenschaftliche Skorpionin deine Grenzen austesten willst. Aber ich liebe nur wenn ich weiss, bis hier in und nicht weiter...Daran wächst und fällt alles.

Ich finde ganz toll das Du immer noch Lust auf Deine Frau hast, das ist das schönste Kompliment !

Viel Erfolg in Deinem Bestreben, manchmal musst Du einer Skorpionfrau ganz eisenhart sagen hör auf, hier ist meine Schmerzensgrenze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 13:40
In Antwort auf myra_12534025

Es geht doch immer um Grenzen, oder?
Und den Reiz des Verbotenen ! Klar ist es reizvoll ein Abenteuer zu haben, auch grade wenn du als leidenschaftliche Skorpionin deine Grenzen austesten willst. Aber ich liebe nur wenn ich weiss, bis hier in und nicht weiter...Daran wächst und fällt alles.

Ich finde ganz toll das Du immer noch Lust auf Deine Frau hast, das ist das schönste Kompliment !

Viel Erfolg in Deinem Bestreben, manchmal musst Du einer Skorpionfrau ganz eisenhart sagen hör auf, hier ist meine Schmerzensgrenze.

Sie ist...
...absolut Alles für mich! Ich könnte mir keine bessere Frau vorstellen.

Vielleicht ist es ja das, was sie so sicher macht.

Ich habe einfach nur Angst, dass sie sich von mir abwendet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 13:50
In Antwort auf haidar_12093252

Sie ist...
...absolut Alles für mich! Ich könnte mir keine bessere Frau vorstellen.

Vielleicht ist es ja das, was sie so sicher macht.

Ich habe einfach nur Angst, dass sie sich von mir abwendet.

Das wird sie nicht machen ! Glaub mir !
Leider sind Skorpione zu absolut. Aber wenn wir spüren das uns jemand wirklich liebt, nee !

Wir verändern us doch alle. Ich habe grade mit meinem Freund Schluss gemacht weil ich gespürt habe das er nicht mehr um unsere Liebe kämpfen will.

Du musst Dir aber im Klaren sein ob Du nicht eine Art von Abhängigkeit am Laufen hast.... Halt mal die Augen auf, es gibt noch ne Menge toller Frauen. Du musst ja nichts machen, aber ein bissel Selbstbewusstsein tanken könnte Dir bestimmt gut tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 14:18
In Antwort auf myra_12534025

Das wird sie nicht machen ! Glaub mir !
Leider sind Skorpione zu absolut. Aber wenn wir spüren das uns jemand wirklich liebt, nee !

Wir verändern us doch alle. Ich habe grade mit meinem Freund Schluss gemacht weil ich gespürt habe das er nicht mehr um unsere Liebe kämpfen will.

Du musst Dir aber im Klaren sein ob Du nicht eine Art von Abhängigkeit am Laufen hast.... Halt mal die Augen auf, es gibt noch ne Menge toller Frauen. Du musst ja nichts machen, aber ein bissel Selbstbewusstsein tanken könnte Dir bestimmt gut tun.


Wie meinst du denn das jetzt?

Meinst du Abhängigkeit meinerseits zu ihr? Naja, ich liebe sie eben über alles, was ich ihr auch regelmäßig sage. Sie freut sich immer sehr darüber.

Natürlich laufen viele tolle Frauen da draußen herum. Aber ich bin absolut treu und das weiß auch meine Frau. Appetit kann man sich schon holen, aber gegessen wird definitiv zuhause!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 14:40
In Antwort auf haidar_12093252


Wie meinst du denn das jetzt?

Meinst du Abhängigkeit meinerseits zu ihr? Naja, ich liebe sie eben über alles, was ich ihr auch regelmäßig sage. Sie freut sich immer sehr darüber.

Natürlich laufen viele tolle Frauen da draußen herum. Aber ich bin absolut treu und das weiß auch meine Frau. Appetit kann man sich schon holen, aber gegessen wird definitiv zuhause!

Liebe über alles...
Sicher freut sie sich wenn Du ihr ständig Deine Liebe beweißt, nur wie oft möchtest Du ihr zur Kreuze kriechen ????

Alles hat seine Grenze , auch die Liebe. In einer Liebe soll auch Respekt vorhanden sein , und sie respektiert Dich nicht , sonst wäre sie nicht bereit mit einem anderem eine Affäre anzufangen und so tun als wäre nichst passiert.

Wenn Du ihr es verzeihst , und eueres Leben so weiter geht wie bisher, gebe ich Dir Brief und Siegel , sie wird es immer wieder tun.... weil sie kein Respekt mehr hat. Es sei denn ihr habt eine " offene " Bezeihung vereinbart , und Du kannst damit leben. Ansonsten wenn Dir die Treue , ein sehr wichtiges Fundamentstein für Eueres Zusammensein , dann pack deine Sachen und geh....

Viel Kraft und LG
ratlose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 14:52
In Antwort auf zelda_12068091

Liebe über alles...
Sicher freut sie sich wenn Du ihr ständig Deine Liebe beweißt, nur wie oft möchtest Du ihr zur Kreuze kriechen ????

Alles hat seine Grenze , auch die Liebe. In einer Liebe soll auch Respekt vorhanden sein , und sie respektiert Dich nicht , sonst wäre sie nicht bereit mit einem anderem eine Affäre anzufangen und so tun als wäre nichst passiert.

Wenn Du ihr es verzeihst , und eueres Leben so weiter geht wie bisher, gebe ich Dir Brief und Siegel , sie wird es immer wieder tun.... weil sie kein Respekt mehr hat. Es sei denn ihr habt eine " offene " Bezeihung vereinbart , und Du kannst damit leben. Ansonsten wenn Dir die Treue , ein sehr wichtiges Fundamentstein für Eueres Zusammensein , dann pack deine Sachen und geh....

Viel Kraft und LG
ratlose

Es ist nicht zu Kreuze kriechen.
Es sind einfach nur Nettigkeiten.

Ich werde nicht vor ihr jammern. Alles hat irgendwann eine Grenze und die hat sie erreicht.

Letztendlich bin ich ja zum größten Teil selbst Schuld daran. Ich könnte mir in den Allerwertesten beißen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 14:57
In Antwort auf haidar_12093252

Es ist nicht zu Kreuze kriechen.
Es sind einfach nur Nettigkeiten.

Ich werde nicht vor ihr jammern. Alles hat irgendwann eine Grenze und die hat sie erreicht.

Letztendlich bin ich ja zum größten Teil selbst Schuld daran. Ich könnte mir in den Allerwertesten beißen!

Schuld bei sich zu suchen ??
In Guten wie in schlechten Tagen .... auch wenn Du Dir selbst die Gewissensbisse einredest, trotzdem ist es keine Entschuldigung dafür...
wie alt seid ihr udn welches sonnenzeichen bist du ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 15:11
In Antwort auf zelda_12068091

Schuld bei sich zu suchen ??
In Guten wie in schlechten Tagen .... auch wenn Du Dir selbst die Gewissensbisse einredest, trotzdem ist es keine Entschuldigung dafür...
wie alt seid ihr udn welches sonnenzeichen bist du ??


Ähm, Sonnenzeichen? Hab schon davon gehört, aber da muss ich echt passen. So ein eingefleischter Astrologe bin ich auch wieder nicht.

Sie ist 39. Ich bin 36 und Zwilling.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 15:17
In Antwort auf haidar_12093252

Es ist nicht zu Kreuze kriechen.
Es sind einfach nur Nettigkeiten.

Ich werde nicht vor ihr jammern. Alles hat irgendwann eine Grenze und die hat sie erreicht.

Letztendlich bin ich ja zum größten Teil selbst Schuld daran. Ich könnte mir in den Allerwertesten beißen!

Ein Junkie
würde auch alles in seiner Macht stehende tun, um an seine Drogen die er zum Leben benötigt heran zu kommen. Nicht anders ist es mit der Liebe und dem Gefühl was du momentan empfindest.
Für dich mag momentan der Zeitpunkt gekommen sein wo du siehst, das deine Ehe in Gefaht ist, das der Mensch den du am liebsten hast, sich immer weiter von dir entfernt. Also versuchst du auf sie zu zugehen um diese Distanz zu überwinden. Nur das Paradoxe ist, obwohl du auf sie zu gehst, verringert sich die Entfernung nicht zu ihr, bis du an einem Punkt angekommen bist, wo du an der Stelle stehen wirst, wo sie einst stand und dennoch wird die Distanz die selbe sein. Nicht ganz, denn du hast ihren Platz eingenommen und sie wird fort sein.
Je mehr ein Mensch bereit ist zu geben, desto weniger wird der andere sich in der Not sehen, dies ebenfalls zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 15:18
In Antwort auf haidar_12093252


Ähm, Sonnenzeichen? Hab schon davon gehört, aber da muss ich echt passen. So ein eingefleischter Astrologe bin ich auch wieder nicht.

Sie ist 39. Ich bin 36 und Zwilling.


Sonnenzeichen= Zeichen in dem Sonne steht = bei dir dann eben Zwiling

Wie lange seid ihr schon zusammen ? Kinder ? gemeinsames Besitz ?
wäre nett wenn Du es beantworten könntest...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 15:22
In Antwort auf haidar_12093252

Es ist nicht zu Kreuze kriechen.
Es sind einfach nur Nettigkeiten.

Ich werde nicht vor ihr jammern. Alles hat irgendwann eine Grenze und die hat sie erreicht.

Letztendlich bin ich ja zum größten Teil selbst Schuld daran. Ich könnte mir in den Allerwertesten beißen!

Irgendwer...
....hier im forum hat mir mal in bezug auf skorpionfrauen mal das prinzip von zuckerbrot und peitsche erklärt.
bei dir ist jetzt eindeutig der zeitpunkt für die peitsche gekommen. mache ihr unmißverständlich klar, daß SIE ihre koffer packen kann, weil du ihr verhalten nicht tolerierst. aber so wie ich es sehe, sitzt eher sie schon auf gepackten koffern, sorry........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 15:48
In Antwort auf zelda_12068091


Sonnenzeichen= Zeichen in dem Sonne steht = bei dir dann eben Zwiling

Wie lange seid ihr schon zusammen ? Kinder ? gemeinsames Besitz ?
wäre nett wenn Du es beantworten könntest...

lg

Zusammen
Wir kennen uns etwas mehr als sechs Jahre. Verheiratet seit dreieinhalb Jahren. Zwei Kinder aus ihrer ersten Ehe, kein gemeinsamer Besitz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 15:50
In Antwort auf tyler_12633883

Irgendwer...
....hier im forum hat mir mal in bezug auf skorpionfrauen mal das prinzip von zuckerbrot und peitsche erklärt.
bei dir ist jetzt eindeutig der zeitpunkt für die peitsche gekommen. mache ihr unmißverständlich klar, daß SIE ihre koffer packen kann, weil du ihr verhalten nicht tolerierst. aber so wie ich es sehe, sitzt eher sie schon auf gepackten koffern, sorry........

Koffer
Packen darf dann wohl ich. Das Haus gehört ihr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 15:54
In Antwort auf haidar_12093252

Zusammen
Wir kennen uns etwas mehr als sechs Jahre. Verheiratet seit dreieinhalb Jahren. Zwei Kinder aus ihrer ersten Ehe, kein gemeinsamer Besitz.

Meine ehrliche Meinung...
sie ist auf dem Sprung, bzw. auf der Suche nach jemandem der Dich ersetzt.
Wie lange geht ihre Affäre schon ? Wie hast Du es herausgefunden ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 16:06
In Antwort auf zelda_12068091

Meine ehrliche Meinung...
sie ist auf dem Sprung, bzw. auf der Suche nach jemandem der Dich ersetzt.
Wie lange geht ihre Affäre schon ? Wie hast Du es herausgefunden ?


Es muss wohl Mitte des letzten Jahres passiert sein. War wohl einmal heftig und dann offensichtlich wieder gar nichts. Durch die Kinder hat sie auch nicht so viele Möglichkeiten.

Es war eine fehlgeleitete Mail.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 16:40
In Antwort auf haidar_12093252


Es muss wohl Mitte des letzten Jahres passiert sein. War wohl einmal heftig und dann offensichtlich wieder gar nichts. Durch die Kinder hat sie auch nicht so viele Möglichkeiten.

Es war eine fehlgeleitete Mail.


Wenn du nur wusstest wie es in ihr brennt auch wenn es nur einmalig war kinder sind da kein hindernis, wenn es sie packt , wird sie solche möglichkeiten finden dass es dir nicht mal im traum kommen könnte wie sie es schaft / geschaft hat ...


fehlgeleitetes mail ? von ihr an ihn ( dich ) oder von ihm an sie und sie war etwas unvorsichtigt ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 16:43
In Antwort auf haidar_12093252


Es muss wohl Mitte des letzten Jahres passiert sein. War wohl einmal heftig und dann offensichtlich wieder gar nichts. Durch die Kinder hat sie auch nicht so viele Möglichkeiten.

Es war eine fehlgeleitete Mail.

Wenn...
....es dem esel zu wohl wird, geht er auf's eis dieser spruch trifft auf deine frau zu. vielleicht hast du es ihr, wie oben mehrmals erwähnt, zu einfach gemacht. stelle dir einfach mal vor was passiert wäre, wenn du einen seitensprung vollzogen hättest
die reaktion deiner frau wäre einem atomaren gegenschlag gleichgekommen
du scheinst ein sehr liebevoller und rücksichtsvoller mensch zu sein. vielleicht des guten zuviel für eine skorpiondame!? kopf hoch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 19:10

Du hast recht...
...ein Seitensprung passiert nicht, wenn alles i.O. ist. Aber er passiert auch nicht, wenn es mal Tiefen gibt, und man sich über Alles liebt, den Partner fürs Leben gefunden hat. Verzeihe ihr nicht. Fange ein Leben ohne sie an. Du scheinst ein toller Mann zu sein und im besten Alter dazu. Du machst dich unglücklich, wirst es sowieso nie vergessen. Denke bitte mal an die Zukunft. Sie macht dich kaputt, du wirst nie wieder so glücklich in einer Beziehung sein, wie du es sein kannst, wenn du nicht jetzt sofort den Schlußstrich ziehst. Sie wird es wieder tun. Es würde dich ewig verfolgen und dich beziehungsgeschädigt machen. Willst du das? Bis an dein Lebensende alleine sein, bloß weil du an der falschen Frau hängst/gehangen hast? NEIN!!! Irgendwann würdest du sowieso gehen, wenn sie es nicht vorher tut, dann bist du alt und nicht mehr bindungsfähig...

Mich macht es traurig und ich kriege das Brechen, wenn ich daran denke, das es wohl doch soviele Menschen gibt, die die Liebe nicht wertschätzen!!!

Ich wünsche dir Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2009 um 7:59
In Antwort auf tyler_12633883

Wenn...
....es dem esel zu wohl wird, geht er auf's eis dieser spruch trifft auf deine frau zu. vielleicht hast du es ihr, wie oben mehrmals erwähnt, zu einfach gemacht. stelle dir einfach mal vor was passiert wäre, wenn du einen seitensprung vollzogen hättest
die reaktion deiner frau wäre einem atomaren gegenschlag gleichgekommen
du scheinst ein sehr liebevoller und rücksichtsvoller mensch zu sein. vielleicht des guten zuviel für eine skorpiondame!? kopf hoch!


Wir hatten gestern Abend eine lange Unterhaltung. Offensichtlich habe ich in dem Mail wohl etwas falsch interpretiert (sagt sie). Sie hat nichts mit einem anderen und "würde sich das momentan auch nicht antun". Sie sagt auch, dass sie das niemals verbergen könnte. Sie sagt, sie empfindet nach wie vor für mich, nur ist eben einiges kaputtgegangen.

Am liebsten wäre ihr, wir könnten uns räumlich distanzieren. Sie möchte damit herausfinden, was sie noch für mich empfindet. In unserer Wohnung wird das recht schwierig. Ich werde mir daher über kurz oder lang etwas anderes überlegen müssen.

Leider haben meine Zuneigungen und Nettigkeiten in den letzten Wochen genau das Gegenteil bewirkt. Ihr hattet mir das ja auch schon geschrieben. Sie ging immer mehr auf Distanz.

Heute Morgen hat sie mir über den Arm gestreichelt. Das tat mir sehr gut. Es gibt das Gefühl, doch noch anerkannt zu sein. Sie hat mir gestern Abend gesagt, dass das Letzte was sie möchte ist, dass wir uns trennen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer. Nur will sie eben herausfinden, was sie noch für mich empfindet. Und das kann sie nur, wenn wir uns eine Zeit lang nicht sehen.

Nachdem ich wohl in letzter Zeit recht geklammert habe und das nur Probleme gebracht hat, werde ich mich jetzt rar machen. Das ist wohl die einzige Lösung. Ich denke, ich werde mir auch eine Zeit lang eine andere Bleibe suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2009 um 8:02
In Antwort auf zelda_12068091


Wenn du nur wusstest wie es in ihr brennt auch wenn es nur einmalig war kinder sind da kein hindernis, wenn es sie packt , wird sie solche möglichkeiten finden dass es dir nicht mal im traum kommen könnte wie sie es schaft / geschaft hat ...


fehlgeleitetes mail ? von ihr an ihn ( dich ) oder von ihm an sie und sie war etwas unvorsichtigt ?

Es ist nicht so.
Sie hat mir beteuert, dass nicht mehr gelaufen ist. Ich habe da wohl was falsch verstanden. Meine Frau war bisher immer ehrlich. Ich glaube ihr das halt jetzt so. Wenn es anders ist, kann ich eh nichts dagegen tun.

Rest siehe Antwort für bockstein1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2009 um 8:05

Danke...
...für deine netten Worte.

Wir hatten gestern eine Unterhaltung. Ich habe weiter unten einiges dazu geschrieben.

Ich mache mich rar. Ist wohl momentan die einzige Lösung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2009 um 8:25

Harte Worte
Hallo!

Das sind ganz schön harte Worte, aber ich denke, dass du Recht hast. Wie du in einigen meiner Antworten von heute Morgen lesen kannst, hatten wir gestern Abend eine Unterhaltung. Sie hat mir beteuert, dass sie viele Dinge an mir sehr schätzt, und sie das auch keinesfalls hergeben will. Auch mit dem Seitensprung habe ich angeblich etwas falsch verstanden. Das lasse ich jetzt einfach mal so im Raum stehen. Sie hat mir versichert, dass sie nichts mit einem anderen hat. Auch das lasse ich im Raum stehen.

Mir kam auch schon der Verdacht, dass ich wohl ein ziemlicher Langweiler bin. Wenn sie was will, kriegt sie es ja auch. Da stimme ich mit dir überein.

Wir hatten in letzter Zeit einige private Rückschläge anderer Art verkraften müssen, die noch sehr an mir zehren. Manchmal komme ich einfach nicht mehr dagegen an. Sie hat Recht, wenn sie sagt, dass ich damit fertig werden muss, da es mich sonst kaputt macht. Ich habe da in den letzten Jahren wohl eine ziemliche Veränderung durchgemacht. Sie sagt, sie will mich so haben, wie ich früher einmal war. Mit selbstbewusstem Auftreten und nicht dieser Trauer als ständigem Begleiter.

Ich werde mich jetzt von ihr distanzieren, mich rar machen. Nur so erfahre ich, ob ihr tatsächlich noch etwas an mir liegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2009 um 16:47
In Antwort auf haidar_12093252


Wir hatten gestern Abend eine lange Unterhaltung. Offensichtlich habe ich in dem Mail wohl etwas falsch interpretiert (sagt sie). Sie hat nichts mit einem anderen und "würde sich das momentan auch nicht antun". Sie sagt auch, dass sie das niemals verbergen könnte. Sie sagt, sie empfindet nach wie vor für mich, nur ist eben einiges kaputtgegangen.

Am liebsten wäre ihr, wir könnten uns räumlich distanzieren. Sie möchte damit herausfinden, was sie noch für mich empfindet. In unserer Wohnung wird das recht schwierig. Ich werde mir daher über kurz oder lang etwas anderes überlegen müssen.

Leider haben meine Zuneigungen und Nettigkeiten in den letzten Wochen genau das Gegenteil bewirkt. Ihr hattet mir das ja auch schon geschrieben. Sie ging immer mehr auf Distanz.

Heute Morgen hat sie mir über den Arm gestreichelt. Das tat mir sehr gut. Es gibt das Gefühl, doch noch anerkannt zu sein. Sie hat mir gestern Abend gesagt, dass das Letzte was sie möchte ist, dass wir uns trennen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer. Nur will sie eben herausfinden, was sie noch für mich empfindet. Und das kann sie nur, wenn wir uns eine Zeit lang nicht sehen.

Nachdem ich wohl in letzter Zeit recht geklammert habe und das nur Probleme gebracht hat, werde ich mich jetzt rar machen. Das ist wohl die einzige Lösung. Ich denke, ich werde mir auch eine Zeit lang eine andere Bleibe suchen.

Mein Rat
an dieser Stelle ist, macht beide eine Paartherapie. Sucht euch professionelle Hilfe. Ich glaube nicht das ihr es alleine schaffen werdet.
Sie mag zwar wohl sagen, das eine Trennung das letzte ist, was sie möchte, nur sprechen ihre Handlungen eine andere Sprache. Wenn ich mich nciht trennen möchte, sollte ich dann nicht versuchen Nähe zu diesem Menschen aufzubauen, der mir da so viel bedeutet? anstatt, die Distanz zu suchen. Denn dieser Schritt mit der räumlichen Distanz ist eh der erste Schritt ins Grab.
Warum will jemand für sich alleine sein? Sucht die Ruhe? Wenn ich von mir ausgehen würde, sicherlich um meine Gedanken zu ordnen, sicherlich auch um zu sehen ob ich den anderen noch vermisse. Nur wenn du dann schonmal aus dem Hause bist, bist du damit auch aus ihrem Leben verschwunden und bist damit auch nicht mehr ein teil dieses. Womit es dann für sie um so einfacher wird, sich dann von dir vollenst zu trennen. Zum einen weil sie fest stellen wird, das es nicht mehr vom Gefühl her reicht und zum anderen weil es dann für sie auch einfacher wird, dir lebe wohl zu sagen und damit einen langwierigen Trennungsschmerz umgehen kann. Sozusagen dir nur noch deine Koffer vor die Türe stellen brauch und dir nicht ins Gesicht sagen muß, das es vorbei ist.
Um eure Ehe zu retten liegt es nicht nur an dir, auf Distanz zu gehen, genauso liegt es auch an ihr, auf Nähe zu gehen. Das wieder Nähe zu lassen kann, deine Nähe. Das sie nicht mehr das Gefühl hat, für dich sorgen zu müssen oder dir mit ihrer Distanz weh zu tun. Sie ist ja im Grunde genommen nichts anderes als nur emotional gehemmt, weil du sie halt mit deiner Nähe erdrückst. Deswegen muß sie für sich wieder lernen frei fühlen zu können und damit auch keinerlei Verpflichtung damit eingeht.
Wie gesagt, sie muß lernen Nähe zulassen zu können und du halt auf Distanz zu gehen und sucht euch Hilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2009 um 10:31

Ist doch ganz einfach!
Wirklich!

Du muß erkennen, daß Du im Leben IMMER AUSWÄHLEN kannst!!!

Rede noch einmal mit Deiner Frau und dann gibt es ja nur 2 Möglichkeiten:

1. Ihr liebt Euch noch BEIDE (nicht nur DU sie, sondern auch sie DICH). Dann fangt nochmal gaaaanz von vorne an.

oder

2. Einer von Euch beiden liebt nicht mehr, dann müßt Ihr Euch wohl oder übel trennen.

Das Leben kann so einfach sein - und das meine ich jetzt weder ironisch noch sarkastisch.

Ich wünsche Dir alles Gute,
Roxy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2009 um 20:05

Selbstliebe und Selbstrespekt ...
Wann immer wir in jenen Bereichen Macht erlangen wollen, wo wir sie ganz sicher nie haben werden, büßen wir unsere ureigenste Kraft ein.

Wenn wir akzeptieren, dass wir keine Macht über andere haben, dann wird uns die Kraft zuteil, uns selbst gut zu behandeln. Wenn wir im besten Sinne besorgt sind, um die eigene Person, werden wir damit beginnen, unser eigenes Leben zu führen und all jene Gaben erhalten, die für uns vorgesehen sind. Wenn wir andere nicht mehr kontrollieren, erkennen wir vertrauensvoll an, dass sie ihr eigenes Leben
führen.

Wogegen also bin ich machtlos? Gegen fast alles was ich kontrollieren will.

wir sind verantwortlich für uns und unsere Angelegenheiten. Die anderen aber sind für sich selbst und ihre eigenen Angelegenheiten verantwortlich - egal ob wir mit ihrem Verhalten einverstanden sind oder nicht. Wir tragen Verantwortung dafür, dass unsere gesamte Energie, in die richtige Richtung gelenkt wird, dass wir ein gesundes und erfülltes Leben führen.. Wenn wir offen sind für diesen Zustand, dann wird er irgendwann eintreten.

Wir tragen Verantwortung dafür, dass unser Schmerz ein Ende nimmt, dass wir uns unsere Ängste bewußt machen und mit ihnen umgehen, dass wir nein sagen lernen, dass wir uns selbst das geben, was wir brauchen, das wir die notwendigen Grenzen ziehen und die grundsätzlichen Entscheidungen treffen, um das eigene Wohlbefinden zu gewährleisten - unter allen Umständen und in jeder Situation.

Wir haben die Kraft nachzudenken, Gefühle zu empfinden, Problem zu lösen, Grenzen zu ziehen, Ziele zu setzen und diese auch zu erreichen, uns selbst zu formen, zu heilen, zu umsorgen - und uns selbst vorbehaltlos zu lieben.



Liebe trägt man in sich , dann ist es egal wen man liebt ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 9:08

Hallo lieber Durchreisender...
Also hör zu, ich hoffe, du hast noch nicht mit deiner Frau geredet. Ich weiss nicht wie sie reagieren wird. Aber da ich meinen Freund ebenfalls schon betrogen habe, gebe ich dir einen Tipp, wie es bei mir wäre:

Also wenn ich meinen Freund betrüge, hat das nur mit Hormonen zu tun, ich lebe meinen Trieb aus und denke erst im nachhinein über die konsequenzen nach. Wenn mein Freund das merken würde, und mich darauf ansprechen (mich fragen) würde, würde ich wohl sehr negativ reagieren.

Weil ich ertappt wäre, würde ich erst mal alles abstreiten (obwohl es das noch schlimmer macht) und wenns dann raus wäre, würde ich mich rechtfertigen usw. Ich könnte es nicht ertragen, dass mein Freund es weiss, dass ich ihn verletzt habe.

ich habe meinen Freund betrogen. Und ich werde es ihm niemals sage, da ich finde dass das einzig schlimme am Sex mit einem anderen Mann eben die Lüge, der Betrug ist und nicht der Sex an sich. (meine Meinung: Monogamie entspricht nicht der natur)

Na ja ich weiss dass sich das doof anhört. Aber wenn du die Beziehung wirklich noch möchtest und ihr ja so oder so verzeihen könntest, dann würde ich dir eher raten, sie nicht direkt darauf anzusprechen, sondern eher in der Richtung "was wäre wenn..." vorzugehen und ihr zu verstehen geben, aber nicht aussprechen, dass du es weisst.

So hätte sie die Wahl, es dir zu beichten oder eben nicht.

Und wenn du wieder der Ehemann bist, den du eigentlich verkörpern möchtest, ihr aufmerksamkeit schenkst, sie viel lobst, stolz auf sie bist usw, dann wird sie dich nicht mehr betrügen. Ausser sie hat sich verliebt.

So. Das wäre mein Tipp, falls sie ein Typ-Frau wie ich ist (nicht kritikfähig...)

Vielleicht kannst du damit was anfangen, lieber durchreisender - und vielleicht hast du auch schon eine andere Entscheidung getroffen. Ich bin sehr gespannt, wie alles ausgeht und würde mich freuen, mehr von dir zu lesen (mal die andere Seite halt...)

Gerne auch in einer PM.

Liebe Grüsse und alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 9:47

Du hast recht....
... die Liebe zu sich selber hatte ich vergessen.

Ist aber enorm wichtig .

Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 10:36
In Antwort auf csilla_12851047

Hallo lieber Durchreisender...
Also hör zu, ich hoffe, du hast noch nicht mit deiner Frau geredet. Ich weiss nicht wie sie reagieren wird. Aber da ich meinen Freund ebenfalls schon betrogen habe, gebe ich dir einen Tipp, wie es bei mir wäre:

Also wenn ich meinen Freund betrüge, hat das nur mit Hormonen zu tun, ich lebe meinen Trieb aus und denke erst im nachhinein über die konsequenzen nach. Wenn mein Freund das merken würde, und mich darauf ansprechen (mich fragen) würde, würde ich wohl sehr negativ reagieren.

Weil ich ertappt wäre, würde ich erst mal alles abstreiten (obwohl es das noch schlimmer macht) und wenns dann raus wäre, würde ich mich rechtfertigen usw. Ich könnte es nicht ertragen, dass mein Freund es weiss, dass ich ihn verletzt habe.

ich habe meinen Freund betrogen. Und ich werde es ihm niemals sage, da ich finde dass das einzig schlimme am Sex mit einem anderen Mann eben die Lüge, der Betrug ist und nicht der Sex an sich. (meine Meinung: Monogamie entspricht nicht der natur)

Na ja ich weiss dass sich das doof anhört. Aber wenn du die Beziehung wirklich noch möchtest und ihr ja so oder so verzeihen könntest, dann würde ich dir eher raten, sie nicht direkt darauf anzusprechen, sondern eher in der Richtung "was wäre wenn..." vorzugehen und ihr zu verstehen geben, aber nicht aussprechen, dass du es weisst.

So hätte sie die Wahl, es dir zu beichten oder eben nicht.

Und wenn du wieder der Ehemann bist, den du eigentlich verkörpern möchtest, ihr aufmerksamkeit schenkst, sie viel lobst, stolz auf sie bist usw, dann wird sie dich nicht mehr betrügen. Ausser sie hat sich verliebt.

So. Das wäre mein Tipp, falls sie ein Typ-Frau wie ich ist (nicht kritikfähig...)

Vielleicht kannst du damit was anfangen, lieber durchreisender - und vielleicht hast du auch schon eine andere Entscheidung getroffen. Ich bin sehr gespannt, wie alles ausgeht und würde mich freuen, mehr von dir zu lesen (mal die andere Seite halt...)

Gerne auch in einer PM.

Liebe Grüsse und alles Gute!

Mal..
...eine ganz kritische frage an dich:
was würde passieren, wenn dein geliebter und gehörnter ehemann dich betrogen hätte?
du würdest ihn sicher mit streicheleinheiten, lobhudelein und anderen liebesbezeugungen überhäufen, damit er wieder rund läuft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 10:52
In Antwort auf tyler_12633883

Mal..
...eine ganz kritische frage an dich:
was würde passieren, wenn dein geliebter und gehörnter ehemann dich betrogen hätte?
du würdest ihn sicher mit streicheleinheiten, lobhudelein und anderen liebesbezeugungen überhäufen, damit er wieder rund läuft

Hallo Bockstein
...gute Frage Ja genau da ist ja das Problem. Ich möchte es gar nicht so genau wissen. D.h. wenn ichs wüsste, würde es mir reichen, dass er sagt er liebt mich, er will sein leben mit mir verbringen und das andere war nicht so bedeutend wie ich es bin.

na ja, ich bin nicht wirklich besitzergreifend und auch nicht eifersüchtig. Nur wenn sowas direkt vor meiner Nase ablaufen würde hätte ich Probleme, dass ist klar.

Meine Meinung zur Treue weicht halt von der Meinung von vielen ab. Für mich hat liebe mit dem Herzen zu tun. Ich kann meine Liebe nicht steuern, einschränken, sonst wäre es nicht mehr liebe sondern eine zweckgemeinschaft. Sex passiert nun mal, ist was schönes, hat viel mit liebe zu tun, auch wenn diese Art von liebe manchmal ganz schnell vorbei sein kann. Schade ist es dann, wenn man sie nicht ausleben konnte.

Das Leben ist zu kurz um auf das schönste Gefühl (erstes Verliebtsein für mich) verzichten muss. Drum verguck ich mich schnell mal ein bisschen und zeige und lebe das auch. Aber NIEMALS vor den Augen meines Freundes - den ich auf keinen Fall verletzen möchte. Aber Sex allein verletzt niemanden. Nur der Betrug. und dass sowas als Betrug gemacht werden muss ist schade. Ich gebe den Männern im meinem Leben sehr klar zu verstehen, dass ich keine Erwartungen habe, ausser einander ein schönes Gefühl zu geben, wenn es sich halt mal ergibt. das kommt übrigens nicht oft vor. Aber halt schon zwei, dreimal in 3 Jahren Beziehung.

Ich liebe meinen Freund über alles. Er ist derjenige der den grössten Platz in meinem Herzen hat und mit dem ich ein perfektes Leben und eine Tolle Beziehung hab. Aber ich kann und will deswegen nicht auf das intensivste und schönste Gefühl dieses Lebens verzichten. Da bin ich dann doch zu egoistisch für... Sorry, ist hart und viele denken jetzt wahrscheinlich, ich sein eine Gefühlslose *Schl...* aber wer mich kennt und wer meine Auffassung von Liebe versteht, wer nicht von den Gesellschaftsnormen sondern vom Herzen und von der Natur des Menschen beeiflusst ist, der wird mich verstehen...

Wäre echt froh, irgendwo auch mal gleichgesinnte zu treffen - bisher kenne ich 2 Menschen, die zugeben, dass sie das auch so sehen.

Ach und mein Freund kennt meine Einstellung übrigens. Es ist sowas wie stillschweigendes wissen und akzeptieren, solange in unserer Beziehung alles gleich bleibt und wir zusammen glücklich sind (Typisch Fisch, würd ich mal sagen...)

So, ein weiterer Roman, sorry...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 11:55
In Antwort auf csilla_12851047

Hallo Bockstein
...gute Frage Ja genau da ist ja das Problem. Ich möchte es gar nicht so genau wissen. D.h. wenn ichs wüsste, würde es mir reichen, dass er sagt er liebt mich, er will sein leben mit mir verbringen und das andere war nicht so bedeutend wie ich es bin.

na ja, ich bin nicht wirklich besitzergreifend und auch nicht eifersüchtig. Nur wenn sowas direkt vor meiner Nase ablaufen würde hätte ich Probleme, dass ist klar.

Meine Meinung zur Treue weicht halt von der Meinung von vielen ab. Für mich hat liebe mit dem Herzen zu tun. Ich kann meine Liebe nicht steuern, einschränken, sonst wäre es nicht mehr liebe sondern eine zweckgemeinschaft. Sex passiert nun mal, ist was schönes, hat viel mit liebe zu tun, auch wenn diese Art von liebe manchmal ganz schnell vorbei sein kann. Schade ist es dann, wenn man sie nicht ausleben konnte.

Das Leben ist zu kurz um auf das schönste Gefühl (erstes Verliebtsein für mich) verzichten muss. Drum verguck ich mich schnell mal ein bisschen und zeige und lebe das auch. Aber NIEMALS vor den Augen meines Freundes - den ich auf keinen Fall verletzen möchte. Aber Sex allein verletzt niemanden. Nur der Betrug. und dass sowas als Betrug gemacht werden muss ist schade. Ich gebe den Männern im meinem Leben sehr klar zu verstehen, dass ich keine Erwartungen habe, ausser einander ein schönes Gefühl zu geben, wenn es sich halt mal ergibt. das kommt übrigens nicht oft vor. Aber halt schon zwei, dreimal in 3 Jahren Beziehung.

Ich liebe meinen Freund über alles. Er ist derjenige der den grössten Platz in meinem Herzen hat und mit dem ich ein perfektes Leben und eine Tolle Beziehung hab. Aber ich kann und will deswegen nicht auf das intensivste und schönste Gefühl dieses Lebens verzichten. Da bin ich dann doch zu egoistisch für... Sorry, ist hart und viele denken jetzt wahrscheinlich, ich sein eine Gefühlslose *Schl...* aber wer mich kennt und wer meine Auffassung von Liebe versteht, wer nicht von den Gesellschaftsnormen sondern vom Herzen und von der Natur des Menschen beeiflusst ist, der wird mich verstehen...

Wäre echt froh, irgendwo auch mal gleichgesinnte zu treffen - bisher kenne ich 2 Menschen, die zugeben, dass sie das auch so sehen.

Ach und mein Freund kennt meine Einstellung übrigens. Es ist sowas wie stillschweigendes wissen und akzeptieren, solange in unserer Beziehung alles gleich bleibt und wir zusammen glücklich sind (Typisch Fisch, würd ich mal sagen...)

So, ein weiterer Roman, sorry...

Nur merkwürdig
das du anscheinend diese Lust und Leidenschaft nicht mit deinem Freund ausleben kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 12:09
In Antwort auf sami_12509986

Nur merkwürdig
das du anscheinend diese Lust und Leidenschaft nicht mit deinem Freund ausleben kannst.

Wie kommst du darauf...?
...dass ich meine Lust nicht mit meinem Freund ausleben kann? Eher das gegenteil ist der Fall. Aber wenn du genauer gelesen hättest, hättest du gemerkt, dass es nicht um Lust geht... Gewisse Sachen kann einem der Partner nach einiger Zeit nicht mehr geben. Wer anderes behauptet lügt. Verliebt noch nach langer Zeit? Ja, aber ohne die natürlichen Hormone, die halt nur bei einem NEUEN potenziellen Mann vorhanden sind...

Bin ich halt Triebgesteuert, wie Freud schon immer behauptete - das ES in mir hat das ICH besiegt - (echt spannend diese Psychoanalytik...)

Na ja. Jedem das seine, aber mir auch das meine...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 12:40
In Antwort auf csilla_12851047

Wie kommst du darauf...?
...dass ich meine Lust nicht mit meinem Freund ausleben kann? Eher das gegenteil ist der Fall. Aber wenn du genauer gelesen hättest, hättest du gemerkt, dass es nicht um Lust geht... Gewisse Sachen kann einem der Partner nach einiger Zeit nicht mehr geben. Wer anderes behauptet lügt. Verliebt noch nach langer Zeit? Ja, aber ohne die natürlichen Hormone, die halt nur bei einem NEUEN potenziellen Mann vorhanden sind...

Bin ich halt Triebgesteuert, wie Freud schon immer behauptete - das ES in mir hat das ICH besiegt - (echt spannend diese Psychoanalytik...)

Na ja. Jedem das seine, aber mir auch das meine...

Das einzige was ich lese
sind Schutzbehauptungen. Wenn ich nicht zu einer Zweisamkeit fähig bin, warum sie dann erst eingehen?
Welche gewissen Sachen sind es denn die ein Partner einem, nach einiger Zeit nicht mehr geben kann? Und über welchen Zeitraum erstreckt sich diese Zeit?
Und wie ich schon so schön aus deinem Text entnehmen kann, "einem neuen potentiellen Mann". Also wirst du dich wohl früher oder später für einen anderen oder auch den neuen entscheiden. Vielleicht auch bei dem alten bleiben, da er dir die nötige Sicherheit gibt, oder sagen wir Dummheit besitzt, dich schalten und Walten zu lassen wie du möchtest. Denn schliesslich ist er ja Fisch und aus Astrologischersicht, würde ich einfach mal behaupten er hat den Kampf mit dir schon vor langer Zeit aufgegeben oder auch verloren, was dir wohl als Skorpion fehlt.
Ob das alles nun auf Freud zu schieben ist? Wäre sicherlich die einfachste Möglichkeit, so schließt man ja eine eigene Schuldfähigkeit aus. Aber auch Freud hat wie alle großen Denker, nicht in allem Recht und auch er vermochte sich zu irren.
Ich kann mich nur da an die Worte meiner Schwägerin erinnern, die zu mir einst meinte, das sie selbst nach 7 Jahren noch immer Eifersüchtig ist. Von daher kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, welche Dinge du meinen magst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 13:49
In Antwort auf csilla_12851047

Wie kommst du darauf...?
...dass ich meine Lust nicht mit meinem Freund ausleben kann? Eher das gegenteil ist der Fall. Aber wenn du genauer gelesen hättest, hättest du gemerkt, dass es nicht um Lust geht... Gewisse Sachen kann einem der Partner nach einiger Zeit nicht mehr geben. Wer anderes behauptet lügt. Verliebt noch nach langer Zeit? Ja, aber ohne die natürlichen Hormone, die halt nur bei einem NEUEN potenziellen Mann vorhanden sind...

Bin ich halt Triebgesteuert, wie Freud schon immer behauptete - das ES in mir hat das ICH besiegt - (echt spannend diese Psychoanalytik...)

Na ja. Jedem das seine, aber mir auch das meine...

Wie sang pippi...
...langstrumpf so schön?
ich mache mir die welt, widdewidde sie mir gefällt
und die entschuldigung ist gleich bei der hand: ich bin halt so, ob es nun dem gegenüber passt, oder nicht. wenn es ihm möglicherweise nicht passt, dann schweige ich lieber, da ich meinen geliebten mann nicht verletzen möchte.
dein mann ist fisch?
ich habe mal gelesen, daß fisch und krebs die besten partner für skorpis sind, da sie so blöde sind, sich unterbuttern zu lassen.
du machst es dir, meiner meinung nach, zu einfach.............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 14:27
In Antwort auf sami_12509986

Das einzige was ich lese
sind Schutzbehauptungen. Wenn ich nicht zu einer Zweisamkeit fähig bin, warum sie dann erst eingehen?
Welche gewissen Sachen sind es denn die ein Partner einem, nach einiger Zeit nicht mehr geben kann? Und über welchen Zeitraum erstreckt sich diese Zeit?
Und wie ich schon so schön aus deinem Text entnehmen kann, "einem neuen potentiellen Mann". Also wirst du dich wohl früher oder später für einen anderen oder auch den neuen entscheiden. Vielleicht auch bei dem alten bleiben, da er dir die nötige Sicherheit gibt, oder sagen wir Dummheit besitzt, dich schalten und Walten zu lassen wie du möchtest. Denn schliesslich ist er ja Fisch und aus Astrologischersicht, würde ich einfach mal behaupten er hat den Kampf mit dir schon vor langer Zeit aufgegeben oder auch verloren, was dir wohl als Skorpion fehlt.
Ob das alles nun auf Freud zu schieben ist? Wäre sicherlich die einfachste Möglichkeit, so schließt man ja eine eigene Schuldfähigkeit aus. Aber auch Freud hat wie alle großen Denker, nicht in allem Recht und auch er vermochte sich zu irren.
Ich kann mich nur da an die Worte meiner Schwägerin erinnern, die zu mir einst meinte, das sie selbst nach 7 Jahren noch immer Eifersüchtig ist. Von daher kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, welche Dinge du meinen magst.

...lalala....
ist spannend zu lesen, dass manche Menschen nicht damit klar kommen, wenn andere halt einfach ihr eigenes Ding durchziehen. Genau, so richtig wie Pippi Langsstrumpf... So leb ich und so schlecht kann es nicht sein, die Welt durch die Augen eines Kindes zu sehen.

Mir ist es sowas von egal, was die Gesellschaft für "Vorgaben" macht usw... Ich lebe mein Leben, ich habe nur eines und das möchte ich geniessen. Die einzige Grenze die ich mir in meinem Leben allgemein setze ist die, dass ich niemandem mit Absicht wehtun möchte. Wie ich das anstelle variiert von Situation zu Situation und machmal ist eine Lüge schonender und sinnvoller als die Wahrheit.

Eben, dass viele das nicht verstehen ist mir schon klar. Viele Menschen sind zu sehr von dieser "So-hat-es-zu-sein" - Gesellschaft manipuliert. Egal.

Dass aber manche hier mich als "nicht fähig zur Zweisamkeit" usw hinstellen möchte ich so nicht auf mir sitzenlassen. Wie schon einmal erwähnt, liebe ich meinen Freund sehr und die Zweisamkeit funktioniert so gut, dass ich mich ja eben nicht trennen möchte - zumindest im Moment nicht. (Was später ist kann und will ich nicht planen. Ich lasse das leben auf mich zukommen...)
Sicherheit, blablabla, das alles gibt er mir, genau! und das ist wunderschön und stimmt so. Mein Freund ist weder unterwürfig noch dumm - sonst wäre ich nicht mit ihm zusammen. Aber wir geben uns gegenseitig genau das was wir in unserem Alltagsleben brauchen - was ist denn so falsch daran?? Das einzige was er mir nicht mehr geben kann ist das "erste Verliebtsein", die "rosarote Brille", die Hormone die man nun mal einfach nur am Anfang hat oder wenn man sich 2 Monate nicht gesehen hat.

Sorry, ist nun mal so und ist auch wissenschaftlich erwiesen. Liebe ist nicht gleich Verliebtsein. Und liebe kann man nicht nur einem Menschen schenken. Ich liebe so viele Menschen, habe so viel zu geben - und genau das tue ich auch - auf die Art wie es mir passt und wie ich es für richtig halte.

Eben, ganz eifach: jeder Mensch muss selber rausfinden welcher Weg für ihn der Richtige ist. Wenn IHR, oder ein Grossteil von euch findet, ihr weg ist der Einzig richtige, dann ist das eigentlich sehr schade. Wer sind wir denn, zu beurteilen was richtig und was falsch ist??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 14:59

Hey Mako...
Ich finde deinen Beitrag klasse und auch passend - aber wie überall kann man's auslegen wie man möchte - oder?

Also entweder sagt man jetzt, genau, wie jeder versuche auch ich nur, mir mein Leben möglichst glatt und problemlos zu gestalten und es mir schönzureden... ODER man sieht es als ausprobieren und experimentieren, Probleme herausfordern an. Wäre ja auch irgendwie passend...? hmm schwierig, aber spannend

ach und wegen meinem Stachel: der kommt erst raus, wenn's rauskommt...

Des mit dem Schatten und Licht hab ich bisher noch nicht gerafft - muss erst mal mein Gehirn wieder auf hochtouren bringen (Mittagsmüdigkeit?)
Na ja, ich versteh den Satz, aber kannst du erklären, was du damit genau sagen möchtest? Wem wessen Schatten und welches Licht?? (oder so ähnlich...)

Danke und lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 15:06
In Antwort auf tyler_12633883

Wie sang pippi...
...langstrumpf so schön?
ich mache mir die welt, widdewidde sie mir gefällt
und die entschuldigung ist gleich bei der hand: ich bin halt so, ob es nun dem gegenüber passt, oder nicht. wenn es ihm möglicherweise nicht passt, dann schweige ich lieber, da ich meinen geliebten mann nicht verletzen möchte.
dein mann ist fisch?
ich habe mal gelesen, daß fisch und krebs die besten partner für skorpis sind, da sie so blöde sind, sich unterbuttern zu lassen.
du machst es dir, meiner meinung nach, zu einfach.............

Bockstein...
man kann sich das leben schwer oder einfach machen, das liegt in der eigenen Hand... Glücklich schätzen kann sich, wer es sich immer leicht machen kann - der geht unbeschwert durchs leben.

Na ja so eifach ist das ganze dann doch nicht. Du hast recht mit deiner Aussage ("und die entschuldigung ist gleich bei der hand: ich bin halt so, ob es nun dem gegenüber passt, oder nicht. wenn es ihm möglicherweise nicht passt, dann schweige ich lieber, da ich meinen geliebten mann nicht verletzen möchte")

Genau so ist es, auch wenns ich weiss, dass das nicht zu 100% korrekt ist. Aber man muss im Leben seine Kompromisse machen. Ich nehm mich soweit zurück wie ich kann (manchmal siegt der Augenblick...) und sitz aufs Maul um ihn nicht zu verletzen.

Also ich bin ja kein Althippie oder so, aber ich finde nun mal die Freie Liebe was tolles. (NICHT freier Sex, sondern freie Liebe...!!)

Ja ich machs mir einfach und bisher hats super geklappt. Ich bin glücklicher und fühle mich freier als je zuvor, seit ich meine Gefühle nicht mehr unterdrücke. Und mein Mann ist absolut glücklich mit mir, auch wenn er vieles weiss und sieht.

Er weiss, ich liebe ihn und möchte mein Leben mit ihm verbringen - egal was kommt. Und wenns ihm zu bunt wird, dann wird er gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 15:12

Und nochmals an Mako...
... zu deiner Antwort weiter oben (gerade erst gesehen) auch noch mein Kommentar...

Ich finde, dass das was ich tue keine Schwäche ist - wie du vielleicht anderen Antworten bereits entnehmen kannst ist es einfach nur mein Weg, mir mein Leben so zu gestalten dass es für mich stimmt.

Genau wie du es sagst "...die Natur lehrt uns auch die Vielfalt..." genau das ist es ja. Warum ist es eine Schwäche, wenn ich etwas anders Lebe, bin, tue als andere? Die Freiheit eben dieser Vielfalt der Natur sollte uns doch keine Grenzen setzen. Ich will niemandem hier sagen, das meine Entscheidung wie ich das Leben, meine Beziehung, lebe richtiger ist als andere - aber für mich stimmts.

Ich hab es einfach satt, dass ich mich nach einer Gesellschaftlichen Norm richten soll/muss. Ich lebe nur für mich alleine - wie jeder andere Mensch auf dieser Welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 15:47
In Antwort auf csilla_12851047

...lalala....
ist spannend zu lesen, dass manche Menschen nicht damit klar kommen, wenn andere halt einfach ihr eigenes Ding durchziehen. Genau, so richtig wie Pippi Langsstrumpf... So leb ich und so schlecht kann es nicht sein, die Welt durch die Augen eines Kindes zu sehen.

Mir ist es sowas von egal, was die Gesellschaft für "Vorgaben" macht usw... Ich lebe mein Leben, ich habe nur eines und das möchte ich geniessen. Die einzige Grenze die ich mir in meinem Leben allgemein setze ist die, dass ich niemandem mit Absicht wehtun möchte. Wie ich das anstelle variiert von Situation zu Situation und machmal ist eine Lüge schonender und sinnvoller als die Wahrheit.

Eben, dass viele das nicht verstehen ist mir schon klar. Viele Menschen sind zu sehr von dieser "So-hat-es-zu-sein" - Gesellschaft manipuliert. Egal.

Dass aber manche hier mich als "nicht fähig zur Zweisamkeit" usw hinstellen möchte ich so nicht auf mir sitzenlassen. Wie schon einmal erwähnt, liebe ich meinen Freund sehr und die Zweisamkeit funktioniert so gut, dass ich mich ja eben nicht trennen möchte - zumindest im Moment nicht. (Was später ist kann und will ich nicht planen. Ich lasse das leben auf mich zukommen...)
Sicherheit, blablabla, das alles gibt er mir, genau! und das ist wunderschön und stimmt so. Mein Freund ist weder unterwürfig noch dumm - sonst wäre ich nicht mit ihm zusammen. Aber wir geben uns gegenseitig genau das was wir in unserem Alltagsleben brauchen - was ist denn so falsch daran?? Das einzige was er mir nicht mehr geben kann ist das "erste Verliebtsein", die "rosarote Brille", die Hormone die man nun mal einfach nur am Anfang hat oder wenn man sich 2 Monate nicht gesehen hat.

Sorry, ist nun mal so und ist auch wissenschaftlich erwiesen. Liebe ist nicht gleich Verliebtsein. Und liebe kann man nicht nur einem Menschen schenken. Ich liebe so viele Menschen, habe so viel zu geben - und genau das tue ich auch - auf die Art wie es mir passt und wie ich es für richtig halte.

Eben, ganz eifach: jeder Mensch muss selber rausfinden welcher Weg für ihn der Richtige ist. Wenn IHR, oder ein Grossteil von euch findet, ihr weg ist der Einzig richtige, dann ist das eigentlich sehr schade. Wer sind wir denn, zu beurteilen was richtig und was falsch ist??

Tja
wenn dein Leben so toll und erfüllt ist, hoffe ich für dich, das du auch ohne ihn leben kannst, falls er sich trennen sollte, nach dem er deinen extravaganten Lebenstil entdeckt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 16:53
In Antwort auf sami_12509986

Tja
wenn dein Leben so toll und erfüllt ist, hoffe ich für dich, das du auch ohne ihn leben kannst, falls er sich trennen sollte, nach dem er deinen extravaganten Lebenstil entdeckt hat.

...yep...
aber klar doch - ich bin ja auch ne skorpilady, hart im nehmen und stehaufmädchen.

Aber eines hast du wohl nicht richtig verstanden: mein Mann weiss genau wie ich ticke, er kennt mich sehr sehr gut und wenn wir zusammen weggehen, flirtet er genau so heftig wie ich. Bei ihm ist es - soweit ich weiss - noch nie darüber hinaus gegangen. Und wenn doch, will ichs nicht genauer wissen. Er weiss wie ich ticke und ich vermute, er weiss auch, dass ich ihm nicht immer treu bin.

Wenns ihm zu wild oder falls es jemals zu offensichtlich wird, dann trennt er sich, da bin ich mir sicher. Ich würde ihn und mein leben mit ihm wahnsinnig vermissen, aber ich würde es akzeptieren und verstehen und mein Leben würde weitergehen.

Niemals werde ich so sein, dass ich nicht mehr leben wollte, nur weil ich einen bestimmten Menschen verliere - dazu hab ich zu viel Lebenswille und zu viel Freude an jedem schönen Augenblick.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 17:21
In Antwort auf csilla_12851047

...yep...
aber klar doch - ich bin ja auch ne skorpilady, hart im nehmen und stehaufmädchen.

Aber eines hast du wohl nicht richtig verstanden: mein Mann weiss genau wie ich ticke, er kennt mich sehr sehr gut und wenn wir zusammen weggehen, flirtet er genau so heftig wie ich. Bei ihm ist es - soweit ich weiss - noch nie darüber hinaus gegangen. Und wenn doch, will ichs nicht genauer wissen. Er weiss wie ich ticke und ich vermute, er weiss auch, dass ich ihm nicht immer treu bin.

Wenns ihm zu wild oder falls es jemals zu offensichtlich wird, dann trennt er sich, da bin ich mir sicher. Ich würde ihn und mein leben mit ihm wahnsinnig vermissen, aber ich würde es akzeptieren und verstehen und mein Leben würde weitergehen.

Niemals werde ich so sein, dass ich nicht mehr leben wollte, nur weil ich einen bestimmten Menschen verliere - dazu hab ich zu viel Lebenswille und zu viel Freude an jedem schönen Augenblick.

Wenn ich
gemein wäre, würde ich sagen, Machs doch, geh hin zu deinem Mann und beichte ihm das du nicht nur einmal fremdgegangen bist. das du den Respekt nicht nur vor dir selber, sondern auch vor ihm verloren hast und das die ganze Beziehung so wie er es die ganze Zeit dachte, nichts weiteres als eine Scheinwelt für ihn ist.
Aber genau da liegt ja auch das Problem, da du dir nicht 100% sicher bist, wie er darauf reagiert. Du nimmst ja nur an, das er dich so gut kennt, bzw das er damit einverstanden wäre. Denn dann hättest du es ihm sicherlich auch schon längst erzählt, aber da gerade diese 100% Gewissheit dir fehlen, redest du dir lieber ein, das es für ihn schon in Ordnung wäre. Zwar magst du ihn nicht verletzen wollen, aber dennoch tust du es mit jedem neuen Kerl immer und immer wieder.
Wenn du selber soviel Lebenswille und viel Freude an jedem schönen Augenblick hast, dann wäre es eventuell sogar das beste das du dich von ihm trennst, somit kannst du immer noch dein Gesicht vor ihm wahren. Ansonsten lebt ihr beide nichts anderes als eine Lüge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 17:55
In Antwort auf csilla_12851047

...yep...
aber klar doch - ich bin ja auch ne skorpilady, hart im nehmen und stehaufmädchen.

Aber eines hast du wohl nicht richtig verstanden: mein Mann weiss genau wie ich ticke, er kennt mich sehr sehr gut und wenn wir zusammen weggehen, flirtet er genau so heftig wie ich. Bei ihm ist es - soweit ich weiss - noch nie darüber hinaus gegangen. Und wenn doch, will ichs nicht genauer wissen. Er weiss wie ich ticke und ich vermute, er weiss auch, dass ich ihm nicht immer treu bin.

Wenns ihm zu wild oder falls es jemals zu offensichtlich wird, dann trennt er sich, da bin ich mir sicher. Ich würde ihn und mein leben mit ihm wahnsinnig vermissen, aber ich würde es akzeptieren und verstehen und mein Leben würde weitergehen.

Niemals werde ich so sein, dass ich nicht mehr leben wollte, nur weil ich einen bestimmten Menschen verliere - dazu hab ich zu viel Lebenswille und zu viel Freude an jedem schönen Augenblick.

Du..
..weißt ganz genau, daß er dich nicht sitzenlassen würde. darum "riskierst" du auch relativ wenig
kann es sein, daß du dir in jüngeren jahren diese einstellung angeeignet hast, nur damit du nicht mehr verletzt wirst wie möglicherweise schon einmal geschehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2009 um 8:46

Ja genau....
....sowas von Psychologisch talentiert... GRATULIERE!!!

Nur weil das bei DIR und aus DEINER SICHT mit

"Lust, Egoismus, Oberflächlichkeit, Leidenschaft, Sorglosigkeit, Bequemlichkeit, Berechnung und wahrscheinlich auch mit gestörtem Verhältnis zum eigenem Körper, der Seele und dem Gefühlsleben"

zu tun hat, heisst das noch lange nicht, dass das bei mir so ist.... ICH BIN ANDERS ALS DU, DU BIST ANDERS ALS ICH - JEDER MENSCH IST UNTERSCHIEDLICH!!

Egoismus, Sorglosigkeit, klar aber Oberflächlichkeit?!?!? Ich sags ganz ehrlich ich finde es verdammt frech von dir, sowas zu behaupten, denn wenn ich eins nicht bin, dann ist es oberflächlich....!!!

Und sag schon, WAS IST DENN DIE LIEBE? Das endültige aneinaderketten von zwei menschen, damit sie nicht alleine sind?? das "es einem anderen Recht machen"? Abhängigkeit, sich zurücknehmen, sein Leben nicht geniessen?

Für mich ist Liebe ein Gefühl - das kann ich nicht steuern, will ich nicht steuern, will ich nicht einschränken und empfinde ich vielen Menschen (auch einfach nur guten Freunden) gegenüber. Und es gibt nichts schöneres, als dieses Gefühl (dieses Geschenk) empfinden zu können. (MEINE ANSICHT)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2009 um 8:52

Aha, Klatschrose,
... Du bist ja sowas von allwissend, moralisch korrekt, perfekt.... Klatschrose...

Ja genau liebe/geben, blabla. Was ich gebe und wie ich liebe, weisst du nicht. Was Liebe ist, kann man nicht in Worte fassen, wie du es versuchst. Aber klar, die Gesellschaft hat dir eine Antwort auf alles bereitgelegt... Schade dass du keine eigenen Antworten in dir findest...!!

"alles was unecht ist, verliert seinen Reiz" super Aussage, toll... woher weisst du denn, wer was als echt oder unecht empfindet? und wie kommst du auf die idee, zwischen Echten und Unechten Gefühlen gäbe es einen Unterschied? Gefühl ist Gefühl - für die Person die es empfindet ist es immer sehr real...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2009 um 8:57

Manno, klatschrose... zum dritten...

"Ich persönlich liebe Menschen, die ihr eigenes Ding durchziehen, solange es nicht auf Kosten anderer geht und tatsächlich authentisch ist. Und authentisch kan es nur sein, wenn ein Mensch sich selbst reflektieren kann. Und was den meinen Blickwinkel betrifft, so entdecke ich täglich Menschen wie dich. Tatsächlich ist deine Einstellung sehr üblich, auch die Rechtfertigungen und das Scheinleben gegen aussen."

Rechtfertigen würde ich mich, wenn ich behaupten würde, dass ich mit mir nicht klarkomme und total deprimiert sei und mir Vorwürfe machen würde.

Genau das ist es ja, Rechtfertigen muss ich mich eigentlich nicht, aber die Diskussion und die Reaktionen sind sehr spannend. Ich vertrete nur meine Meinung - die ist Felsenfest.

...auf Kosten anderer Menschen? Auf wessen Kosten denn? Mein Freund ist glücklich, obwohl er weiss, wie ich ticke. Unglücklich wäre es, wenn meine Art zu leben unsere Beziehung belasten oder ins negative wenden würde. Das tuts nicht - im Gegenteil. ALSO, Wo ist denn das Problem??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2009 um 17:04

Ich finds heftig...
dass du so krass viel in sachen hinein interpretierst. Du weisst ja eben nicht, wie meine Gefühle genau sind, aus welchen gründen ich auch immer was tue. ich kann es dir scheinbar auch nicht erklären.

Oder du bist nicht bereit, deine Sicht der Dinge für einen moment wegzulegen, und dir zu überlegen, ob es nicht vielleich so sein KÖNNTE, dass auch eine andere Art der Liebe existiert als die, die du emfpindest. Dass es auch andere Wege gibt als den, der für dich stimmt.

Klar, du hast recht, in gewisser weise ist die Beziehung die wir leben (ich und mein Freund) oberflächlich, eingesessen, alltag. Aber wir geben uns genau das was wir brauchen, sind füreinander da und beide sind glücklich und geniessen das zusammenleben. Was ist daran so falsch? Wenn man einen perfekten Partner zum "leben teilen" gefunden hat, muss dass nicht heissen, dass es in gewissen Punkten nicht noch was besseres gibt. Genau so wie andere sich zum reden eine Beste freundin "anschaffen" (sorry hört sich doof an) kann man für andere Dinge andere Menschen haben, die ein Bedürfnis einfach besser befriedigen.

Es ist echt schwer und kompliziert sowas in einem Forum darzulegen und es ist auch schwer, dir zu erklären, weshalb ich diese Einstellung habe, warum ich diesen Weg für den richtigeren halte. Es steckt auf jeden Fall mehr dahinter, als ich hier auch öffentlich sagen möchte.

Natürlich regt es mich auf, auf so viel Kontra zu stossen. Ich bin nun mal so, dass ich meine Meinung vertrete und gerne auch mal heftig diskutiere. Möchte niemanden damit angreifen und auch keine andere Meinung verurteilen.

Du kannst mir gern ne PN schicken, wenn du weiterdiskutieren möchtest - der Ort hier ist nicht der Richtige.

Lieber Gruss, StS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2009 um 12:40

Komisch
bin auch skorpionin,
und sehe meinen freund in letzter zeit auch nicht so oft.
kommen mir dann gedanken ans Fremdgehen
mitnichten, denn fremdgehen ist immer eine verschobene reaktion.

man möchte es eigentlich vom original partner und bekommt es nicht,
also sucht man sich einen ersatz.

wenn ich fremdgehen würde, wüsste ich, dass etwas elementares in
der beziehung kaputt ist. UNWIEDERBRINGLICH KAPUTT.

und männer reagieren auf untreue noch krasser als frauen.

@durchreisender:
warst du vielleicht zu "lieb". ich meine du schreibst "ich würde alles machen um sie nicht
zu verlieren" du hast sie aber schon verloren, und indem du ihr nicht endlich mal
auf augenhöhe begegnest, macht es das alles nur noch schlimmer

immer nur kuschen lieb sein, und alles schlucken ist auch nicht das wahre.
biete ihr mal paroli. wie es ausgehen wird?
was denkst du `?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2009 um 14:00
In Antwort auf tyler_12633883

Du..
..weißt ganz genau, daß er dich nicht sitzenlassen würde. darum "riskierst" du auch relativ wenig
kann es sein, daß du dir in jüngeren jahren diese einstellung angeeignet hast, nur damit du nicht mehr verletzt wirst wie möglicherweise schon einmal geschehen

@bockstein


"Du..weißt ganz genau, daß er dich nicht sitzenlassen würde. darum "riskierst" du auch relativ wenig" 100 Punkte


"kann es sein, daß du dir in jüngeren jahren diese einstellung angeeignet hast, nur damit du nicht mehr verletzt wirst wie möglicherweise schon einmal geschehen"

ja, ich wurde verletzt, aber nicht durch Betrug, sondern dadurch, dass derjenige mich einfach nur noch scheisse behandelt hat und dazu auch noch ALLES gepoppt hat was zwei beine hatte... Ich habe diese Einstellung erst, seit ich mich selber sehr gut kennengelernt habe. Sie hat sich während meiner Beziehung zum jetzigen Freund entwickelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club