Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Freundschaft / Freunschaftsschiene bei Stieren

Freundschaft / Freunschaftsschiene bei Stieren

12. März 2009 um 15:05

Hallo zusammen,

da bin ich mal wieder Und ich lebe noch. Seit meinen letzten Einträgen ist ja doch einige Zeit vergangen und ich würde gerne mehr erfahren über die Freundschaften der Stiere.

Seit unserem Disput im Dezember (mein letzter Thread) weiter unten - hatten wir uns ja auf Freundschaft geeinigt. Er war dann vor Weihnachten kurz bei uns und hat uns selbstgebackene Plätzchen mitgebracht...sonst treffen wir uns ab und an zur gegenseitigen Nacken-Massage. Der Kontakt war sonst erst mal etwas langsamer...auch von meiner SEite...mittlerweile ist es schon wieder besser - die Wochenenden sind allerdings idr kontaktfrei - ob er eine Freundin hat, weiß ich nicht...über sowas reden wir nicht.

Jetzt bin ich schon recht überrascht, was so eine Freundschaft in sich birgt. Er hat sogar die Tage meine Tochter, die ihn sehr mag und umgekehrt, von der Kita abgeholt und sie für ein paar Stunden gehütet, da ich beruflich unterwegs war und sonst keine Möglichkeit zur Betreuung bestand (da hat er sich sogar am WE gemeldet als ich ihn per mail gefragt habe). Als ich dann zurück war, fragte er, wann ich wieder mal wegmüsse und er hätte es gerne gemacht...drückte mich ganz fest und ließ mich ins Bett gehen nach dem langen Tag. Er kümmert sich um mein Laptop und vieles mehr.

Er meinte neulich mal im Gespräch, daß er manchmal (so wohl bei mir) auch Dinge ohne Hintergedanken machen würde. Und daß aus uns nix geworden sei nicht an mir gelegen hätte...ich wäre ok so wie ich bin...Da habe ich auch nicht weiter nachgefragt...habe ihm in dem Zusammenhang dann gesagt, daß ich recht überrascht bin, daß er noch "da" ist...denn ich hatte damit gerechnet, daß er sich vielleicht noch 2-3 mal trifft und das dann im Sande verlaufen läßt...er meinte dann, daß es ja auch mal mich irgendwann nicht mehr so interessieren könnte und ich keine Lust mehr hätte...er sagte auch damals, daß er eben nicht wolle, daß ich die Freundschaft hinwerfe, wenn ich eine Partnerschaft hätte...Hat er soviel Angst um diese Freundschaft?

Wie sind Stiere als Freunde? Geben sie grundsätzlich sehr gerne? I

ch denke manchmal, wenn er 5 solche Freundschaften hat, dann hat er ganz schön viel zu tun...Und ich überlege natürlich, was er von mir erwartet...ich höre ihm zu - gut...aber was erwartet ein Stier noch von einer Freundschaft? Ich will nicht, daß er irgendwann denkt, ich würde ihn ausnutzen.

lg Schoko










Mehr lesen

12. März 2009 um 15:12

Ich selber
unterscheide zwischen freunden und freunden ..



nein im ernst ..also ich selber bin ein extrem gerne gebender mensch .. ich liebe es zu sehen wie andre sich freuen .. davor ists natürlich klasse durch läden und sonstwo lang zu streifen und mir gedanken zu machen wie genau ich jetzt eine kleine freude machen kann -- meist ists aber so das ich für mich was kaufen will und zack seh ich was für x ..und zipp da is was für y .. -- geschenke ergeben sich einfach so beim rumstreifen (weils halt auch meist eher was kleines ist .. mal ein tolles feuerzeug oder sonstwas halt .. )

für mich gehört das einfach dazu .. so spontan halt einfach was schenken .. erwarten tu ich das von andren nicht (hart gesagt: die wenigsten können das auch ... ich bekomm eher selten was geschenkt .. oder das sich die leute soo gut wie ich zb merken was andre mögen .. da bin ich wohl einfach aufmerksamer scheints ..)

hintergedanken hab ich dabei auch keine .. solang ich nicht ausgenutzt werde geb ich gern mein letztes hemd .. für alle die ich für meine freunde halte

und so stiere sind ja auch familien menschen .. da is für ihn sicherlich toll mit der kleinen maus zu spielen, grad wenn er selber keine eigenen kinder hat ..

aber mal ehrlich .. hand aufs herz: interessiert dich wirklich nur die freundschafts schiene oder macht sich da grad wieder der stachel "hoffnung" breit?

wie genau stehst du denn jetzt zu ihm?

der kerl geht dir aber auch nich wirklich ausm kopf oder?

sonst könnte es dir doch egal sein wie er 5 freunde unter einen hut bringt

er schaffts wohl offensichtlich und gut ist oder etwa nich

benutzt du ihn denn oder lässt du viel machen ohne das er was zurück kriegt? (die gedanken mit dem ausnutzen müssen ja wo entstanden sein ..drum die fragen halt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2009 um 15:55
In Antwort auf duncan79

Ich selber
unterscheide zwischen freunden und freunden ..



nein im ernst ..also ich selber bin ein extrem gerne gebender mensch .. ich liebe es zu sehen wie andre sich freuen .. davor ists natürlich klasse durch läden und sonstwo lang zu streifen und mir gedanken zu machen wie genau ich jetzt eine kleine freude machen kann -- meist ists aber so das ich für mich was kaufen will und zack seh ich was für x ..und zipp da is was für y .. -- geschenke ergeben sich einfach so beim rumstreifen (weils halt auch meist eher was kleines ist .. mal ein tolles feuerzeug oder sonstwas halt .. )

für mich gehört das einfach dazu .. so spontan halt einfach was schenken .. erwarten tu ich das von andren nicht (hart gesagt: die wenigsten können das auch ... ich bekomm eher selten was geschenkt .. oder das sich die leute soo gut wie ich zb merken was andre mögen .. da bin ich wohl einfach aufmerksamer scheints ..)

hintergedanken hab ich dabei auch keine .. solang ich nicht ausgenutzt werde geb ich gern mein letztes hemd .. für alle die ich für meine freunde halte

und so stiere sind ja auch familien menschen .. da is für ihn sicherlich toll mit der kleinen maus zu spielen, grad wenn er selber keine eigenen kinder hat ..

aber mal ehrlich .. hand aufs herz: interessiert dich wirklich nur die freundschafts schiene oder macht sich da grad wieder der stachel "hoffnung" breit?

wie genau stehst du denn jetzt zu ihm?

der kerl geht dir aber auch nich wirklich ausm kopf oder?

sonst könnte es dir doch egal sein wie er 5 freunde unter einen hut bringt

er schaffts wohl offensichtlich und gut ist oder etwa nich

benutzt du ihn denn oder lässt du viel machen ohne das er was zurück kriegt? (die gedanken mit dem ausnutzen müssen ja wo entstanden sein ..drum die fragen halt

Hallo Duncan
Naja, ich frage mich das schon, denn ich persönlich gebe schon auch gerne, aber bei ihm ist das schon viel mehr...er bringt auch immer was für meine Tochter mit, wenn er weiß, daß sie noch auf ist usw. Da er wohl recht oft um einen Gefallen oder Hilfe gefragt wird, hat er auch mal gemeint, daß viele sowas dann häufiger machen und er sich dann angwöhnt hätte, dafür auch eine (wenn auch geringe) Gegenleistung zu verlangen...einfach damit es nicht selbstverständlich wird...sonst reißt das ein...und er findet es immer gut, einen Gefallen bei Leuten gut zu haben. Umgekehrt sagt er ja immer, daß er vorsichtig wird, wenn jemand grundlos sehr nett zu ihm ist.

Klar ist es seine Sache, ob und wie er es schafft...aber ich nehme sowas sicher nicht als selbstverständlich hin...denn ich würde umgekehrt wohl nicht so freiherzig soviel geben, wenn ich nicht jemanden schon sehr lange und sehr gut kenne, ohne mich ausgenutzt zu fühlen...da schließe ich eben von mir auf ihn. Und Freundschaften zu Männern sind bei mir eh ganz speziell...wenn da mal so eine Situation war, in der ER mehr von mir wollte und ich nicht, bin ich idr nicht für eine Freundschaft zu begeistern, da ich immer denke, daß ER sich dann Hoffnungen machen würde...kurzum: solche Kontakte breche ich dann idr ab...das hatte ich ja eigentlich auch von ihm erwartet...ich dachte nur, er würde den schleichenden Weg nehmen...

Nein, ich benutze ihn nicht...ich weiß nur nicht, was ich ihm zurückgeben könnte...Aber er sagte auch mal, daß er einfach gerne teilt, wenn er genug hat...

Wie ich zu ihm stehe? Da sind keine Schmetterlinge oder so...trotzdem fühle ich mich sehr wohl bei ihm und verbringe gerne Zeit mit ihm...kann ihn aber auch ohne Probleme und Erwartungen gehenlassen...wenn ich ne mail von ihm sehe, ist es kein Freundensprung mehr...

Aber trotzdem habe ich mich aufgrund der letzten Zeit dann doch gefragt, ob das so "normal" ist, denn im Grunde ist er jetzt nicht sooooviel anders als vorher. Ich persönlich war die ersten male sicher viel zurückgezogener und darauf bedacht, keinen falschen Eindruck zu erwecken...

Andere Kontakte habe ich derzeit aber kaum welche, was aber nicht an ihm liegt...ich habe da gerade keine große Lust zu...habe mich auch von der Singel-Seite abgemeldet, bei der er auch war oder noch ist...und mich interessiert nicht, ob und wie oft er dort online ist etc. Ich habe mir erst mal vorgenommen, das Leben für mich und meine Tochter angenehmer zu machen...möchte gerne eine andere Wohnung...Urlaub...endlich wieder ein Fahrrad und natürlich Klamotten für mich kaufen, da das alles nach der Scheidung und mit einem Teilzeitjob etwas kurz gekommen ist...Zufällig hat es sich auch ergeben, daß ich jetzt schon öfter raus war mit Freundinnen und das hat mir sehr gutgetan...

Es ist sicher noch nicht ganz wie eine von Anfang an "normale" Freundschaft...dazu ist die Vorgeschichte eben einfach passiert.

lg Schoko

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2009 um 16:31
In Antwort auf orpah_987741

Hallo Duncan
Naja, ich frage mich das schon, denn ich persönlich gebe schon auch gerne, aber bei ihm ist das schon viel mehr...er bringt auch immer was für meine Tochter mit, wenn er weiß, daß sie noch auf ist usw. Da er wohl recht oft um einen Gefallen oder Hilfe gefragt wird, hat er auch mal gemeint, daß viele sowas dann häufiger machen und er sich dann angwöhnt hätte, dafür auch eine (wenn auch geringe) Gegenleistung zu verlangen...einfach damit es nicht selbstverständlich wird...sonst reißt das ein...und er findet es immer gut, einen Gefallen bei Leuten gut zu haben. Umgekehrt sagt er ja immer, daß er vorsichtig wird, wenn jemand grundlos sehr nett zu ihm ist.

Klar ist es seine Sache, ob und wie er es schafft...aber ich nehme sowas sicher nicht als selbstverständlich hin...denn ich würde umgekehrt wohl nicht so freiherzig soviel geben, wenn ich nicht jemanden schon sehr lange und sehr gut kenne, ohne mich ausgenutzt zu fühlen...da schließe ich eben von mir auf ihn. Und Freundschaften zu Männern sind bei mir eh ganz speziell...wenn da mal so eine Situation war, in der ER mehr von mir wollte und ich nicht, bin ich idr nicht für eine Freundschaft zu begeistern, da ich immer denke, daß ER sich dann Hoffnungen machen würde...kurzum: solche Kontakte breche ich dann idr ab...das hatte ich ja eigentlich auch von ihm erwartet...ich dachte nur, er würde den schleichenden Weg nehmen...

Nein, ich benutze ihn nicht...ich weiß nur nicht, was ich ihm zurückgeben könnte...Aber er sagte auch mal, daß er einfach gerne teilt, wenn er genug hat...

Wie ich zu ihm stehe? Da sind keine Schmetterlinge oder so...trotzdem fühle ich mich sehr wohl bei ihm und verbringe gerne Zeit mit ihm...kann ihn aber auch ohne Probleme und Erwartungen gehenlassen...wenn ich ne mail von ihm sehe, ist es kein Freundensprung mehr...

Aber trotzdem habe ich mich aufgrund der letzten Zeit dann doch gefragt, ob das so "normal" ist, denn im Grunde ist er jetzt nicht sooooviel anders als vorher. Ich persönlich war die ersten male sicher viel zurückgezogener und darauf bedacht, keinen falschen Eindruck zu erwecken...

Andere Kontakte habe ich derzeit aber kaum welche, was aber nicht an ihm liegt...ich habe da gerade keine große Lust zu...habe mich auch von der Singel-Seite abgemeldet, bei der er auch war oder noch ist...und mich interessiert nicht, ob und wie oft er dort online ist etc. Ich habe mir erst mal vorgenommen, das Leben für mich und meine Tochter angenehmer zu machen...möchte gerne eine andere Wohnung...Urlaub...endlich wieder ein Fahrrad und natürlich Klamotten für mich kaufen, da das alles nach der Scheidung und mit einem Teilzeitjob etwas kurz gekommen ist...Zufällig hat es sich auch ergeben, daß ich jetzt schon öfter raus war mit Freundinnen und das hat mir sehr gutgetan...

Es ist sicher noch nicht ganz wie eine von Anfang an "normale" Freundschaft...dazu ist die Vorgeschichte eben einfach passiert.

lg Schoko

Antwort
Hi Schoko,

ich glaube das er einfach weiß und fühlt das du dich selber sowas fragst .. er sieht auch an deinen reaktionen an ob du ein schmarotzer bist oder obs dir voll peinlich ist deine hilfe anzunehmen ..

und nachdem er anscheinend emotional und material trennen kann -- entweder er tut gefallen damits ihm guttut (emo) oder aber er möchte was dafür (mat) denke ich das er deine reaktionen insgesamt auch schon studiert hat und sich eben ein bild gemacht hat

denke mal er war von anfang an nicht verliebt in dich aber hat einfach was für dich übrig so als mensch ..

und jetzt scheint wohl auch von deiner seite aus eine sicherheit auszugehen das du weißt das zwischen euch nichts mehr sein wird .. also kann er sein wie er ist .. ein mann der sehr gerne gibt und sich an der freude der andren freut

er bekommt doch auch was .. er hat einen menschen an seiner seite der sich ehrlich freut, ihn nicht benutzt, eine kleine pflege-tochter zeitweilig, dein vollstes vertrauen die kleine zu hüten wenn du grad nicht da bist .. -- kurz eine echte freundschaft halt !

was willst du ihm denn mehr geben? -- ich stierle find du gibst schon echt viel (siehe liste oben drüber, das sind sachen wo ich wert drauf lege .. bei dir kann ich alles fröhlich haken als juhu posten auf meiner emo freu liste

ich kann extrem viel geben .. und hab lächerlich niedrige erwartungen ans leben sozusagen

ich könnte zb wen auf nen 4 tage urlaub einladen und mich selber aber scheckig freuen über nen kino besuch im gegenzug (damit du mal siehst wie die werte stellung so ungefähr aussieht)

denke das er halt auch zu dieser gattung gehört -- tausche haus am meer gegen ne milch schnitte so quasi - -einfach weil ich es grad hab und bock dazu hab

also wenns dich absolut belastet dann frag ihn doch einfach mal ..und sonst .. mei du weißt doch sicherlich was er gerne mag oder? .. koch doch einfach mal überraschend was schönes .. oder mach ne lecker nachspeise ..oder mal ne kleine schokolade oder sowas

aber ich finde geschenke dürfen nicht mit geschenken bedankt werden ..ich schenk nicht um was zu kriegen .. sondern weil mir danach ist

freu dich einfach das er so ist ..und mach dir kein schlechtes gewissen

am wichtigsten bei euch beiden ist einfach das ihr beide immer klar wisst das aus euch kein paar wird -- weil dann werdet ihr nicht komisch zunander und dann werdet ihr auch eure freundschaft ausbauen können --- die übrigens auf nem guten weg ist

und nööö ich denke nicht das er nochmal was wollen würde .. da war eh nie wirklich was von ihm da an gefühlen .. außer halt sympathie und freundschaft aber das wohl nicht zu wenig wie er grad zeigt

und wenn stiere wen mögen dann bemühen die sich echt voll drum .. und mir scheint du hast mit deiner kleinen schon echt voll einen platz in seinem herzen ..

genieß das einfach und sei einfach du selber -- um deinetwillen mag er dich -- nicht wg geschenke

und wenns gar zuviel wird .. dann stopps einfach !! .. das geht doch auch .. stopp du magst nix mehr und gut ist oder

und hmm .. was ist eigentlich eine normale freundschaft? -- grad auf umwegen entstehen die guten Freundschaften oder sonstige bindungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2009 um 12:51
In Antwort auf duncan79

Antwort
Hi Schoko,

ich glaube das er einfach weiß und fühlt das du dich selber sowas fragst .. er sieht auch an deinen reaktionen an ob du ein schmarotzer bist oder obs dir voll peinlich ist deine hilfe anzunehmen ..

und nachdem er anscheinend emotional und material trennen kann -- entweder er tut gefallen damits ihm guttut (emo) oder aber er möchte was dafür (mat) denke ich das er deine reaktionen insgesamt auch schon studiert hat und sich eben ein bild gemacht hat

denke mal er war von anfang an nicht verliebt in dich aber hat einfach was für dich übrig so als mensch ..

und jetzt scheint wohl auch von deiner seite aus eine sicherheit auszugehen das du weißt das zwischen euch nichts mehr sein wird .. also kann er sein wie er ist .. ein mann der sehr gerne gibt und sich an der freude der andren freut

er bekommt doch auch was .. er hat einen menschen an seiner seite der sich ehrlich freut, ihn nicht benutzt, eine kleine pflege-tochter zeitweilig, dein vollstes vertrauen die kleine zu hüten wenn du grad nicht da bist .. -- kurz eine echte freundschaft halt !

was willst du ihm denn mehr geben? -- ich stierle find du gibst schon echt viel (siehe liste oben drüber, das sind sachen wo ich wert drauf lege .. bei dir kann ich alles fröhlich haken als juhu posten auf meiner emo freu liste

ich kann extrem viel geben .. und hab lächerlich niedrige erwartungen ans leben sozusagen

ich könnte zb wen auf nen 4 tage urlaub einladen und mich selber aber scheckig freuen über nen kino besuch im gegenzug (damit du mal siehst wie die werte stellung so ungefähr aussieht)

denke das er halt auch zu dieser gattung gehört -- tausche haus am meer gegen ne milch schnitte so quasi - -einfach weil ich es grad hab und bock dazu hab

also wenns dich absolut belastet dann frag ihn doch einfach mal ..und sonst .. mei du weißt doch sicherlich was er gerne mag oder? .. koch doch einfach mal überraschend was schönes .. oder mach ne lecker nachspeise ..oder mal ne kleine schokolade oder sowas

aber ich finde geschenke dürfen nicht mit geschenken bedankt werden ..ich schenk nicht um was zu kriegen .. sondern weil mir danach ist

freu dich einfach das er so ist ..und mach dir kein schlechtes gewissen

am wichtigsten bei euch beiden ist einfach das ihr beide immer klar wisst das aus euch kein paar wird -- weil dann werdet ihr nicht komisch zunander und dann werdet ihr auch eure freundschaft ausbauen können --- die übrigens auf nem guten weg ist

und nööö ich denke nicht das er nochmal was wollen würde .. da war eh nie wirklich was von ihm da an gefühlen .. außer halt sympathie und freundschaft aber das wohl nicht zu wenig wie er grad zeigt

und wenn stiere wen mögen dann bemühen die sich echt voll drum .. und mir scheint du hast mit deiner kleinen schon echt voll einen platz in seinem herzen ..

genieß das einfach und sei einfach du selber -- um deinetwillen mag er dich -- nicht wg geschenke

und wenns gar zuviel wird .. dann stopps einfach !! .. das geht doch auch .. stopp du magst nix mehr und gut ist oder

und hmm .. was ist eigentlich eine normale freundschaft? -- grad auf umwegen entstehen die guten Freundschaften oder sonstige bindungen

Hallo Duncan
Vielen Dank für die lange Antwort

Na ich denke, da merkt man meinen AC Jungfrau...ich denk oft über viele Dinge nach...grübel und möchte es einfach verstehen - für mich schlüssig haben.

Du hast schon recht...bei den ersten Dingen, die er mal einfach mitbrachte, weil er sah, daß es nicht in meiner Handwerkskiste war und er es doppelt hatte, meinte er schon mal, wenn er genug hätte, dann würde er auch gerne teilen...Irgendwie paßt(e) das nicht so ganz in mein Gesamtbild...beruflich hoch angesiedelt und privat auch einiges investiert...das sind selten Menschen, die dann freiwillig was verschenken...verstehst Du, was ich meine? *lach*...wie kommt man denn dahin, wenn man so großzügig verschenkt...neulich als er meine Tochter gehütet hat und das Essen warmmmachen wollte, meinte er hinterher: "als ich mich gefragt habe, wo denn die Mikrowelle ist, fiel mir ein, daß die ja noch bei mir steht..." - vor vielen Wochen kamen wir mal auf das Thema, daß ich evtl. mal ne Mikrowelle anschaffen möchte...und daß er eine neue möchte und mir seine alte geben wollte...aber ich würde da auch niiiiiiiiie nachfragen oder so...

Komischerweise habe ich sonst auch ein Problem mit dem Annehmen...also das kann ich nicht von jedem *lach*...und ich bin mir sehr sicher, daß er an der Art, wie ich mich bedanke wenn ich ihn zum Abschied drücke, natürlich merkt, wies gemeint ist

Weißt Du, was mich immer so irritiert hat oder dies vielleicht auch noch tut: er hatte ja anfangs und auch zwischendrin immer wieder gesagt, daß er mit seinen langen Beziehungen vorher lange gut befreundet war, bevor sich bei ihm überhaupt der Gedanke an mehr meldete...und wir wäre ja gerade erst dabei, eine Freundschaft aufzubauen usw.

Er war am Montag Abend hier und es war nach langer Zeit für mich irgendwie komisch...ich war eh nicht so gut drauf...und er hat wie beim letzten Mal eine komische Andeutung gemacht...auf der ich darauf schließen könnte, daß er eine Freundin hat oder jemand kennengelernt hat, mit der er sich öfter trifft...seit Wochen sehe und höre ich ja nur unter der Woche von ihm...ist mir natürlich aufgefallen, da wir vorher ja eben sehr regen Kontakt hatten und natürlich auch am WE mails geschrieben haben oder uns spontan gesehen haben etc. Ich habe aber nicht sehr nachgefragt...vor ein paar Wochen habe ich ihn ziemlich direkt gefragt, aber keine deutliche Antwort bekommen...Würde er mir sowas sagen und tuts nicht, weil er denkt, daß ich da ein Problem mit habe oder wie deute ich sowas? Ich weiß da echt nicht, ob ich da nachfragen soll...Interesse zeigen oder ob ich es lieber ausklammere...?!? Es wäre sicher jetzt nicht ganz einfach, aber andererseits will ich ja schon wissen, wie es ihm geht...

Naja, dann bekam ich noch einen Anruf von meinem Ex und danach hatte ich ein paar mal Tränen in den Augen...da das mit dem Lappi länger dauerte, habe ich ihm auch gesagt, er soll es lassen...bringt nichts...usw. Hat er natürlich nicht...hat mich noch einmal angepiekt...was los wäre usw. Da ich darüber noch nicht reden wollte, habe ich es auch nicht getan...es hing ja auch ein wenig mit ihm zusammen...er saß da, wirkte recht entspannt...erzählte von einem Mädel, das ihm Einkäufe bringen würde oder sowas...und auch, daß nicht alles (wieder) gut wird, aber besser oder so...ist wohl ein Liedbezug...er bezog es aufs Leben allgemein...

Irgendwann saß ich ziemlich weit weg (was bei meinem kleinen Sofa schon schwierig ist)...sehr distanziert und sehnte mich danach, daß er mich in den Arm nimmt...er saß da auch eher reserviert...*g*...aber ich faßte mir dann ein Herz und fragte ihn einfach...und ich mußte ja fast lachen, weil er gleich fast erleichtert meinte, daß er das schon die ganze Zeit wollte, aber nicht aufdringlich wirken wollte...und dann saßen wir da ne ganze Weile so auf dem Sofa...er mich fest in seinem Arm...und haben viel gelacht und uns unterhalten...mir tat das sehr gut...er bleib dann auch noch, obwohl er vorher sagte, daß er gleich gehen würde...da nur noch Updates liefen...dabei ließ er dann auch noch ganz diskret einfließen, wo denn der Kuchen dafür wäre...also ist das mit der Gegenleistung auch geklärt...

Allein an der Art, wie er mich im Arm hielt und mir immer wieder ganz leib über den Arm strich, habe ich gemerkt, wie sehr er mich mögen muß...wenn ich noch daran denke, wie lange es gedauert hat, bis er mich zum ersten Mal zur Begrüßung und zum Abschied umarmte...usw. dann weiß ich das schon sehr zu schätzen!!!

lg Schoko





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 0:10

Hallo Widdi
Ich sehe das schon auch so...Dann wähle ich "er steht einfach nicht auf mich" als logische Variante und kann das halt irgendwie nicht ganz schlüssig nachvollziehen...frage mich, warum behält er den körperlichen Kontakt bei...massiert mich stundenlang und hält mich im Arm...das müßte für ihn dann ja irgendwie nicht sehr angenehm sein...da er ja auch bei dem Kuß-Versuch die Flucht gewählt hat...und es war definitiv seine Idee, das so zu lassen...und stand er von vornherein nicht auf mich, hätte er das erst gar nicht angefangen...wenn ich überlege, wie lange er gebraucht hat, bis er mich zum Abschied / zur Begrüßung umarmt hat...oder zählt das zu Gutmütigkeit?!

Ich hätte ja schwören können, daß sein Freundschaftsangebot der schleichende Ausstieg für ihn ist...daß er den Kontakt nicht wirklich lange aufrecht hält und bin einmal mehr von ihm überrascht.

Vor ca. 3-4 Wochen habe ich von ihm geträumt...er kam auf mich zu, nahm meine Hand und wir gingen so zusammen...kann man ja als den Beginn einer freundschaftlichen Verbindung deuten...ab da wußte ich irgendwie, daß er "bleiben" würde...

lg Schoko






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 15:40

Ein zeitloser Thread
Also ich muss für mich sagen, dass sich in den letzten Wochen einiges gewandelt hat. Gegeben habe ich bisher immer gern, auch wenn einige vielleicht das Gegenteil behaupten mögen. Was sich geändert hat, ist, dass ich keine Gegenleistung mehr erwarte, zumindest versuche ich das. Ob ich das in der Form durchhalten kann (im privaten Umfeld) kann ich nicht sagen.
Überhaupt lebt es sich viel angenehmer, wenn man keine Bedingungen an das eigene Glücklichsein mit Erwartungen an andere verknüpft. Plötzlich tun sich einem nämlich unglaubliche Möglichkeiten auf. Dies gilt insbesondere für Freundschaften aber letztlich auch für Beziehungen, wobei hier in der Regel die Erwartungshaltung nicht ganz ausgeschlossen werden kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen