Home / Forum / Astrologie & Esoterik / GEDULD - bitte um Rat

GEDULD - bitte um Rat

6. März 2012 um 15:40 Letzte Antwort: 9. März 2012 um 10:15

gegeben ist ein skorpionmann -- ein ganz zarter,sensibler, labiler, einsamer , hochbegabter verschlossener und armer mensch und NATÜRLICH (wie wohl alle skorpione) schwer von seiner ex (widder) verletzt, jahrelang ver*rscht, besch*ssen und misshandelt.
und ich - eine krebsin, auch eine schwere lebensgeschichte hinter mir, und sehr in ihn verliebt.
er weiß über meine gefühle bescheid.
ich habe von ihm schon früher gehört - ich will mich nicht mehr mit einer frau einlassen, meine arbeit ist das wichtigste und wenn ich irgendwann sex will, nehme ich eine, die ich nur einmal sehe, alles andere werde ich mich auf abstand halten. und damit ich dir nicht noch mehr weh tu, ist es besser, wenn wir uns nicht sehen.
immer wieder spricht er von allen bösen frauen, wie sie immer irgendwo schuldige suchen, und und und..

seit ca einem halben jahr läuft es so, dass wir uns ca 1-2 mal im monat treffen (die treffen gehen immer von ihm aus). da gibt es alles, außer richtigen körperlicher nähe.(also sehr offene und tiefgründige gespräche, ein paar zarte worte und streicheleien am rücken). und ich bin sehr sensibel und gut zu ihm.

also, ich bringe unheimlich viel geduld auf.
ich rufe ihn nie an, schreibe nie, rede nie von meinen gefühlen und wünschen und gehe auch weg, wenn ich merke dass es jetzt die zeit wird.
mit jedem treffen wird er mir immer ein bisschen offener. (lässt mich mehr in sein leben hinein).

DIE FRAGE --
BRINGT DIESE GROßE GEDULD ETWAS ???

liebe grüße,
claudia

Mehr lesen

6. März 2012 um 22:47


Natürlich - Geduld bringt immer etwas. Es könnte nur sein, dass etwas anderes dabei herauskommt, als Du es Dir vorstellst. Was möchtest Du denn, dass passiert?

Ganz krebstypisch opferst Du Dich für Deine Bekanntschaft auf und hoffst, ihn dadurch für Dich zu gewinnen. Du schreibst, wie arm er dran wäre und wie schrecklich er gelitten hätte. Du bemutterst ihn und nimmst Rücksicht und stellst Dich selbst komplett hintenan. Da stellt sich mir dann schon die Frage, ob Du eine Beziehung suchst mit einem erwachsenen Mann oder ob Du eher seine Therapeutin sein möchtest.

Weisst Du, in Deiner Geschichte lese ich nur, was Du alles für IHN tust. Wo aber bleibst Du? Natürlich kannst Du jetzt noch monatelang der seelische Mülleimer für ihn sein, aber glaubst Du allen Ernstes, dass er eines Tages plötzlich aus heiterem Himmel beschließt, Dir all das zurück zu geben?

Es spricht nichts dagegen, für jemanden da zu sein und ihn zu unterstützen. Wenn das aber komplett einseitig bleibt, dann wirst Du ausgenutzt. Du bist verliebt in ihn und hast die Erwartung, dass Dein Tun irgendwann Früchte tragen wird. Das wird aber nicht passieren. Weißt Du warum? Weil er dazu überhaupt keine Veranlassung hat. Du hast Wunschträume, die genau das auch bleiben werden. Er hat Dir nichts versprochen, er macht Dir keine Hoffnungen - er hat Dir sogar gesagt, dass Du von ihm fernbleiben sollst. Genau das solltest Du auch tun.

Gefällt mir
6. März 2012 um 23:07

@shunya80
ich möchte, dass meine geduld zu folge hat, dass wir uns ganz nahe kommen und dass es sich vielleicht eine beziehung entwickelt. wir sind uns ja in wirklichkeit sehr ähnlich.
dass es mir nicht darum geht, was mit MIR ist, ist einfach so, dass ich da nicht viel rolle spiele - es geht ja um ihn und solange ich mit ihm zu tun haben will, schaue ich, wie ich ihm näher komme.
ja, er sagte, er würde sich mit mir nicht treffen - und tut es danach immer und immer wieder, und das von sich aus. ....
immerhin, mit jedem treffen kommen wir uns immer näher und näher & dadurch bekomme ich eine illusion, dass wir uns einmal ganz nahe sein werden.
ob das wirklich nur illusion ist? das weiß nicht nicht..

Gefällt mir
7. März 2012 um 0:42

@amorgana
ich würde Dich als "krebskollegin" gerne fragen - was würdest Du an meiner stelle tun?

Gefällt mir
7. März 2012 um 0:47

@wolmin
mir gehts nichts gut.
sonst würde ich nicht im forum rat und hilfe suchen...

Gefällt mir
7. März 2012 um 6:22


@amorgana
Irgendwie schon. Hab das schon öfter mitbekommen, dass manche Krebsfreunde sich bis zur Selbstaufgabe um jemanden gekümmert haben und auch bei der Wahl ihrer Partner oft der Begriff "Helfersyndrom" zum Tragen kam. In jüngeren Jahren kam das bei mir durchaus auch vor. Vielleicht kommt da auch nur das Bemutternde von Krebsen zum Vorschein.

Gefällt mir
7. März 2012 um 8:34
In Antwort auf selene_12567740

@shunya80
ich möchte, dass meine geduld zu folge hat, dass wir uns ganz nahe kommen und dass es sich vielleicht eine beziehung entwickelt. wir sind uns ja in wirklichkeit sehr ähnlich.
dass es mir nicht darum geht, was mit MIR ist, ist einfach so, dass ich da nicht viel rolle spiele - es geht ja um ihn und solange ich mit ihm zu tun haben will, schaue ich, wie ich ihm näher komme.
ja, er sagte, er würde sich mit mir nicht treffen - und tut es danach immer und immer wieder, und das von sich aus. ....
immerhin, mit jedem treffen kommen wir uns immer näher und näher & dadurch bekomme ich eine illusion, dass wir uns einmal ganz nahe sein werden.
ob das wirklich nur illusion ist? das weiß nicht nicht..

Falscher Weg
@yellowsubmarineee
.."ich möchte, dass meine geduld zu folge hat, dass wir uns ganz nahe kommen und dass es sich vielleicht eine beziehung entwickelt."..

Das wäre natürlich schön, wenn das so funktionieren wurde. Aber dann musst Du auch damit rechnen, dass Du evtl. bis zum St. Nimmerleinstag wartest und trotzdem leer ausgehst. Versteh mich nicht falsch, eine Garantie gibt es nie - aber Dich komplett zurückzuschrauben und auf ihn zu warten, ergibt wenig Sinn. Eine Beziehung kann sich entwickeln, wenn beide so sein können, wie sie sind. Sich aufeinander verlassen können, füreinander da sind, sich gegenseitig Halt geben und auf die Bedürfnisse des anderen eingehen. Zumindest eine glückliche und von gegenseitigem Respekt geprägte Beziehung sieht so aus. So etwas möchtest Du doch oder nicht?

.."dass es mir nicht darum geht, was mit MIR ist, ist einfach so, dass ich da nicht viel rolle spiele - es geht ja um ihn und solange ich mit ihm zu tun haben will, schaue ich, wie ich ihm näher komme."..

Siehst Du - DAS ist doch schonmal so eine Aussage, bei der sich mir sämtliche Nackenhaare aufstellen. Natürlich spielst Du eine Rolle - denn bist DU die Hauptperson in Deinem Leben! Wenn Du nicht auf Dich aufpasst, wer soll es sonst tun? Es ist die eine Sache, auf jemanden Rücksicht zu nehmen, aber DICH SELBST solltest Du niemals aus den Augen verlieren. Es geht nicht darum, als rücksichtsloser Egoist durchs Leben zu gehen. Aber Selbstschutz hat immer Vorrang! Man gibt sich nicht auf, nur damit man eine evtl. Beziehung mit jemanden eingehen kann. Was hast Du denn dann von der Beziehung? Gar nix!

.."ob das wirklich nur illusion ist? das weiß nicht nicht.. "..

Tatasache ist, dass Du Dich schlecht dabei fühlst. Das hast Du schon gemerkt. Du wünschst Dir, dass es klappt, aber im Grunde weisst Du, dass es Dir nicht gut tut. Jetzt musst Du es nur irgendwie akzeptieren. Ich weiß, dass das schwer ist. Man macht sich Hoffnungen, baut sich auch eine kleine Traumwelt auf. Aber solange Du weißt, dass es nicht Realität ist, ist es in Ordnung. Setz nur nicht Deine ganze Hoffnung und Dein Herzblut in eine Sache, die Dich kaputt macht.

Gefällt mir
7. März 2012 um 9:55
In Antwort auf shunya80


@amorgana
Irgendwie schon. Hab das schon öfter mitbekommen, dass manche Krebsfreunde sich bis zur Selbstaufgabe um jemanden gekümmert haben und auch bei der Wahl ihrer Partner oft der Begriff "Helfersyndrom" zum Tragen kam. In jüngeren Jahren kam das bei mir durchaus auch vor. Vielleicht kommt da auch nur das Bemutternde von Krebsen zum Vorschein.


Ist das nur bei den Krebs-Frauen so oder haben die Krebs-Männer auch ein Helfersyndrom?

Gefällt mir
7. März 2012 um 10:30
In Antwort auf an0N_1263190999z


Ist das nur bei den Krebs-Frauen so oder haben die Krebs-Männer auch ein Helfersyndrom?

Hm
Mein Ex ist ebenfalls Krebs und ich hab ihn immer als sehr mitfühlend und sozial engagiert erlebt. Als aufopfernd oder bemutternd würde ich ihn jetzt aber nicht beschreiben.

Ich weiß nicht, aber auch die anderen Krebsmänner, die ich kenne, sind eher egoistisch in einem gesunden Ausmaß. Manchmal auch etwas mehr.

Gefällt mir
7. März 2012 um 11:18


Auch bei den männlichen Fischen? Ich finde Helfersyndrom ist so weiblich. Leider noch keinen Mann mit Helfersyndrom kennen gelernt.

Gefällt mir
7. März 2012 um 11:40


@amorgana
Kann natürlich sein, dass ich einfach nur aufgrund meiner Erfahrungen Krebse als "aufopfernd" einsortiere. Fische kenne ich jetzt vergleichstechnisch zu wenige, um da eine Aussage zu treffen.

Von mir selber weiß ich, dass ich früher oft zu sehr auf andere geachtet habe und erst zuletzt an mich selbst. Bin Krebs mit Aszendenten Skorpion.

Gefällt mir
7. März 2012 um 13:49

@amorgana
Ich kenne auch einige Fische die Krankenschwestern bzw. Krankenpfleger sind, dass ist mir vorher noch gar nicht so aufgefallen , jetzt wo du das sagst, mit dem Helfersyndrom .Dann müsste man ja nur "sterbender Schwan" spielen und schon hätte man einen Fisch an der Angel . Na ja ich glaube so einfach ist das nicht.

Gefällt mir
7. März 2012 um 16:06

@amorgana
das habe ich ihm schon mal gesagt, dass mir das nicht gut tut und daher wünsche ich ihm alles gute und gehe. das war im sommer. nach ein paar monaten habe ich ihn wieder kontaktiert... dazwischen war ich einfach krank vor liebeskummer und habe es dann nicht ausgehalten, den gedanken, ihn nicht mehr zu sehen ( ich bin leider in wirklichkeit sehr klammernd und anänglich).

ich habe Stier AC und Skorpion-Mond.

Gefällt mir
7. März 2012 um 16:28
In Antwort auf selene_12567740

@amorgana
das habe ich ihm schon mal gesagt, dass mir das nicht gut tut und daher wünsche ich ihm alles gute und gehe. das war im sommer. nach ein paar monaten habe ich ihn wieder kontaktiert... dazwischen war ich einfach krank vor liebeskummer und habe es dann nicht ausgehalten, den gedanken, ihn nicht mehr zu sehen ( ich bin leider in wirklichkeit sehr klammernd und anänglich).

ich habe Stier AC und Skorpion-Mond.

Ich muss
in ganzer vorsichtigkeit ständig meine "wahren" gedanken und gefühle verstecken und zurückhalten. in wirklichkeit habe ich genug "wildes zeug" drauf und ein bisschen kennt er mich auch so (sonst würde er mit mir wahrscheinlich nicht zu tun haben, er mag eben nur "verrückte" menschen, anderes hält er für "langweilig") , aber ich bemühe mich ständig, für ihn pflegeleicht zu sein. wobei ich nicht unbedingt persönlichkeit verliere - ich bin dann einfach nur eben "pflegeleicht"... wenn es mir recht schlecht wird oder wenn ich es nicht aushalte, gehe ich weg und leide im eck - wo andere frau sicher schwierigkeiten machen würde.

mit der ex hat er eine lange beziehung gehabt (7 jahre oder so), und nach seinen langen erzählungen habe ich gemerkt, dass je schlechter , unfairer sie mit ihm umgegangen war, desto mehr hat er sie gebraucht und geliebt. wenn sie aber gut war und kinder wollte und keine szenen und stress machte, war sie "dran" und hat dann unter ihn gelitten.

angeblich soll er ihr im herbst im streit eine ohrfeige gegeben haben (ich weiß nicht ob das stimmt, es kann auch sein dass er nur "cool" sein will und lügt) , und seitdem ignoriert sie konsequent alle seine kontakt-versuche. sein fast einem halben jahr hört er nichts von ihr und weiß über den freundeskreis, dass sie einen neuen freund hat, und zwar (mir mehrmals unter tränen von ihm berichtet) - "einen jungeren, einen reicheren und einen normalen".

also, damit meine ich, dass ich schon verstehe, dass wenn ich überhaupt was mit ihm möchte, ist meine "strategie" ganz falsch, das einzige , was ich mir so "erkämpfen" kann ist vielleicht nur die "mutterrolle", bis er mit einer anderen wilden und unbequemen frau auf urlaub fliegt...

weiß aber nicht, wie ich diese meine seite bei ihm einsetzen soll.
eines kann ich noch sagen - als wir uns vor 1 jahr kennenlernten, war ich an dem abend voll "verrückt", außer sich und wild, und da hat er interesse bekommen und ist auf mich zugegangen und wollte sich mit mir unbedingt treffen.

Gefällt mir
7. März 2012 um 17:06
In Antwort auf shunya80

Falscher Weg
@yellowsubmarineee
.."ich möchte, dass meine geduld zu folge hat, dass wir uns ganz nahe kommen und dass es sich vielleicht eine beziehung entwickelt."..

Das wäre natürlich schön, wenn das so funktionieren wurde. Aber dann musst Du auch damit rechnen, dass Du evtl. bis zum St. Nimmerleinstag wartest und trotzdem leer ausgehst. Versteh mich nicht falsch, eine Garantie gibt es nie - aber Dich komplett zurückzuschrauben und auf ihn zu warten, ergibt wenig Sinn. Eine Beziehung kann sich entwickeln, wenn beide so sein können, wie sie sind. Sich aufeinander verlassen können, füreinander da sind, sich gegenseitig Halt geben und auf die Bedürfnisse des anderen eingehen. Zumindest eine glückliche und von gegenseitigem Respekt geprägte Beziehung sieht so aus. So etwas möchtest Du doch oder nicht?

.."dass es mir nicht darum geht, was mit MIR ist, ist einfach so, dass ich da nicht viel rolle spiele - es geht ja um ihn und solange ich mit ihm zu tun haben will, schaue ich, wie ich ihm näher komme."..

Siehst Du - DAS ist doch schonmal so eine Aussage, bei der sich mir sämtliche Nackenhaare aufstellen. Natürlich spielst Du eine Rolle - denn bist DU die Hauptperson in Deinem Leben! Wenn Du nicht auf Dich aufpasst, wer soll es sonst tun? Es ist die eine Sache, auf jemanden Rücksicht zu nehmen, aber DICH SELBST solltest Du niemals aus den Augen verlieren. Es geht nicht darum, als rücksichtsloser Egoist durchs Leben zu gehen. Aber Selbstschutz hat immer Vorrang! Man gibt sich nicht auf, nur damit man eine evtl. Beziehung mit jemanden eingehen kann. Was hast Du denn dann von der Beziehung? Gar nix!

.."ob das wirklich nur illusion ist? das weiß nicht nicht.. "..

Tatasache ist, dass Du Dich schlecht dabei fühlst. Das hast Du schon gemerkt. Du wünschst Dir, dass es klappt, aber im Grunde weisst Du, dass es Dir nicht gut tut. Jetzt musst Du es nur irgendwie akzeptieren. Ich weiß, dass das schwer ist. Man macht sich Hoffnungen, baut sich auch eine kleine Traumwelt auf. Aber solange Du weißt, dass es nicht Realität ist, ist es in Ordnung. Setz nur nicht Deine ganze Hoffnung und Dein Herzblut in eine Sache, die Dich kaputt macht.

...
ich kann mir lange kaum mehr vorstellen (nicht einmal in wunschträumen), dass es so werden könnte, wie ich es gern hätte.

seine kontaktaufnahmen (auch wenn nicht jeden tag und nicht einmal jede woche) geben mir immer wieder "hoffnung", dass er einfach nur "zeit braucht, sich zu öffnen" und "vertrauen wiederaufnbauen muss" , aber ich denke, dass ist alles ein reines bla-bla, um sich weitere illusionen zu bauen.

Gefällt mir
7. März 2012 um 17:07
In Antwort auf shunya80

Hm
Mein Ex ist ebenfalls Krebs und ich hab ihn immer als sehr mitfühlend und sozial engagiert erlebt. Als aufopfernd oder bemutternd würde ich ihn jetzt aber nicht beschreiben.

Ich weiß nicht, aber auch die anderen Krebsmänner, die ich kenne, sind eher egoistisch in einem gesunden Ausmaß. Manchmal auch etwas mehr.

Ich war 2 jahre mit einem krebs-mann zusammen
es war der egoistischste mann, denn ich je kannte.

Gefällt mir
8. März 2012 um 11:01

Guten Morgen Claudia,
habe ganzes Thread durchgelesen, daher möchte ich dir paar Sätze schreiben.

deine Kernfrage war => Bringt diese große Geduld etwas ?

aus meiner Sicht, werde ich sagen, du handelst nach dem stier Prinzip => bekomme ich die Belohnung, etwas dafür das ich mich so verhalte?

sicherlich bringt dir etwas Geduld zu haben, auch wenn es die zeit ist, in der du nachdenkst und dich selbst überprüfst.

du möchtest eine Beziehung irgendwann mit ihm haben. haben wollen ist etwas was man noch nicht hat, aber du tust erforderliche schritte in diese Richtung, nicht wissend ob sie dich auch dort hinbringen, wohin du willst. du bringst Geduld auf, du harrst es aus,. an sich ist geduld => warten. nur warten bringen niemanden dort wohin man möchte, man sollte auch sich bewegen in der richtung. bei dir sehe ich viel wasser im dir, ( krebs und skorpion gepaart mit stier ) machen dich recht unbeweglich. astrologisch betrachtend, alle eigenschaften die eher warten das etwas geschieht statt in das geschehehn einzugreifen. skorpion mond ist für mich bei dir stark ausgeprägt, leidend, in sich verschloßen, verletzlich. skorpion natur braucht die stärke, ich weiß nicht ob du es ihm geben kannst.

du sagts selbst, die rolle als mutter oder nur geliebte ist nicht genug für dich, sollte es auch nicht ausschließlich sein. irgendwo geht deine rolle als frau verloren. in einer Beziehung spielen alle diese rolle zusammen.
sagst selbst du warst mit einem männlichen krebs zusammen, zwei jahre. wenn du diese beziehung in dir analysierst wirst du wissen , warum dein skorpion anteil mit seinen krebs eingenschaften nicht zurecht kam.

du beschreibst ihn als .... und armer mensch. möchte nur wissen warum ist er für dich arm? finanziell? oder eher?

lg

Gefällt mir
8. März 2012 um 18:24
In Antwort auf zelda_12068091

Guten Morgen Claudia,
habe ganzes Thread durchgelesen, daher möchte ich dir paar Sätze schreiben.

deine Kernfrage war => Bringt diese große Geduld etwas ?

aus meiner Sicht, werde ich sagen, du handelst nach dem stier Prinzip => bekomme ich die Belohnung, etwas dafür das ich mich so verhalte?

sicherlich bringt dir etwas Geduld zu haben, auch wenn es die zeit ist, in der du nachdenkst und dich selbst überprüfst.

du möchtest eine Beziehung irgendwann mit ihm haben. haben wollen ist etwas was man noch nicht hat, aber du tust erforderliche schritte in diese Richtung, nicht wissend ob sie dich auch dort hinbringen, wohin du willst. du bringst Geduld auf, du harrst es aus,. an sich ist geduld => warten. nur warten bringen niemanden dort wohin man möchte, man sollte auch sich bewegen in der richtung. bei dir sehe ich viel wasser im dir, ( krebs und skorpion gepaart mit stier ) machen dich recht unbeweglich. astrologisch betrachtend, alle eigenschaften die eher warten das etwas geschieht statt in das geschehehn einzugreifen. skorpion mond ist für mich bei dir stark ausgeprägt, leidend, in sich verschloßen, verletzlich. skorpion natur braucht die stärke, ich weiß nicht ob du es ihm geben kannst.

du sagts selbst, die rolle als mutter oder nur geliebte ist nicht genug für dich, sollte es auch nicht ausschließlich sein. irgendwo geht deine rolle als frau verloren. in einer Beziehung spielen alle diese rolle zusammen.
sagst selbst du warst mit einem männlichen krebs zusammen, zwei jahre. wenn du diese beziehung in dir analysierst wirst du wissen , warum dein skorpion anteil mit seinen krebs eingenschaften nicht zurecht kam.

du beschreibst ihn als .... und armer mensch. möchte nur wissen warum ist er für dich arm? finanziell? oder eher?

lg

@ratlose11
danke für Deine antwort, danke für Deine anteilnahme!

ich habe die mutterrolle ganz gern und geliebte rolle auch, nur habe ich keine davon, da ich ihn nicht oft treffe, nur 1-2 mal im monat (selten öfter).
frau-rolle oder beziehungspartnerin sein - davon erlaube ich mir nicht einmal zu träumen mit ihm. im hinterkopf habe ich das sicherlich als ziel....

mein ex-freund (krebs) gehörte zu einer religiosen sekte udbn war eigentlich ganz wahnsinnig, es ging darum, ich sei "böse" usw.... er hatte auch eine andere geschichte hinter sich und war extrem verwöhnt, wie ein kleines verwöhntes kind. da freue ich mich, wenn ich mit ihm doch nichts gemeinsam habe, außer sternzeichen!

von "meinem" geliebten skorpi weiß ich, dass er einen steinbock - aszendenten hat.

wenn ich sage dass er ein armer mensch ist, meine ich, dass er psychisch völlig am boden zerstört und ruiniert ist, er ist krank. na ja und fixen job hat er auch keinen.

Gefällt mir
8. März 2012 um 18:44
In Antwort auf selene_12567740

@ratlose11
danke für Deine antwort, danke für Deine anteilnahme!

ich habe die mutterrolle ganz gern und geliebte rolle auch, nur habe ich keine davon, da ich ihn nicht oft treffe, nur 1-2 mal im monat (selten öfter).
frau-rolle oder beziehungspartnerin sein - davon erlaube ich mir nicht einmal zu träumen mit ihm. im hinterkopf habe ich das sicherlich als ziel....

mein ex-freund (krebs) gehörte zu einer religiosen sekte udbn war eigentlich ganz wahnsinnig, es ging darum, ich sei "böse" usw.... er hatte auch eine andere geschichte hinter sich und war extrem verwöhnt, wie ein kleines verwöhntes kind. da freue ich mich, wenn ich mit ihm doch nichts gemeinsam habe, außer sternzeichen!

von "meinem" geliebten skorpi weiß ich, dass er einen steinbock - aszendenten hat.

wenn ich sage dass er ein armer mensch ist, meine ich, dass er psychisch völlig am boden zerstört und ruiniert ist, er ist krank. na ja und fixen job hat er auch keinen.



nimm das bitte nicht persönlich... aber auch du bist krank!

ich meine, ich kann ja nur beurteilen was ich lese, bzw du schreibst aber das was du tust, und dein ziel welches du vor augen hast - ist auch krank...

ich verstehe dein handeln, weil ich mal in einer ähnlichen situation war... aber ich habe mich selber mehr reflektiert und mein eigenes handeln erkannt. bei mit war es irgendwann so schlimm, die selbstaufgabe - von der du ja glaube ich geschrieben hast, dass du dich eben NICHT selber aufgibst, dass ich wirklich überlegt habe mich in psychologische behanldung zu geben, weil ich diesen mann - um den es damals bei mir ging, einfach nicht loslassen konnte...

diese nicht loslassen bedeutet ja auf eine gewisse art und weise das man selber der meinung ist, das man NIE wieder im leben so einem mann findet aber auch, dass ER NIE wieder so eine tolle frau wie einen selber findet.... man ist der meinung man past perfekt zusammen.. .und all diese denken ist krank!

ich habe mich damals, um es anderen zu erklären, so beschrieben... wie ein hamster in einem laufrad... man läuft und läuft und läuft... aber das ziel hat man weder vor augen noch wird man es jemals erreichen, weil ein hamsterrad hat kein ziel!

ich habe es nach sieben jahren, lass dir diese zahl auf er zunge zergehen... nach sieben jahren geschafft heraus zu springen... dann bin ich in eine unendliche leere gefallen und habe auch das erstemal erkannt wie bescheuert ich eigentlich war...

naja, lange rede kruzer sinn... ich denke dass du in die falsche richtung denkst. du solltest nicht fragen ob deine geduld belohnt wir, sondern wir du es schaffst aus diesem kreislauf auszubrechen, weil selbst wenn deine geduld belohnt wird - willst du einen mann für den du immer den seelischen mülleimer spielst?

guck mal woher das kommt, dass du soooo um liebe eines menschen bemüht bist... und wenn du das erkennst dann hast du vielleicht die möglichkeit dich daraus zu befreien...

ich wünsche dir viel glück!

auch wenn du das nicht hören willst, aber dadurch dass du so verbissen auf diesen mann fixiert bist, könnte dein traumman an dir vorbei laufen, dir wahrscheinlich sogar auf die füsse treten, aber du würdest ihn gar nicht bemerken...

viel glück!

Gefällt mir
9. März 2012 um 10:15
In Antwort auf selene_12567740

@ratlose11
danke für Deine antwort, danke für Deine anteilnahme!

ich habe die mutterrolle ganz gern und geliebte rolle auch, nur habe ich keine davon, da ich ihn nicht oft treffe, nur 1-2 mal im monat (selten öfter).
frau-rolle oder beziehungspartnerin sein - davon erlaube ich mir nicht einmal zu träumen mit ihm. im hinterkopf habe ich das sicherlich als ziel....

mein ex-freund (krebs) gehörte zu einer religiosen sekte udbn war eigentlich ganz wahnsinnig, es ging darum, ich sei "böse" usw.... er hatte auch eine andere geschichte hinter sich und war extrem verwöhnt, wie ein kleines verwöhntes kind. da freue ich mich, wenn ich mit ihm doch nichts gemeinsam habe, außer sternzeichen!

von "meinem" geliebten skorpi weiß ich, dass er einen steinbock - aszendenten hat.

wenn ich sage dass er ein armer mensch ist, meine ich, dass er psychisch völlig am boden zerstört und ruiniert ist, er ist krank. na ja und fixen job hat er auch keinen.

Hallo Claudia,
ich habe die erfahrung gemacht, wenn sich menschen hier an forum wenden, sind sie meistens an einem punkt in ihrem leben angelangt, wo es einfach nicht mehr geht. sich hilfe zu holen, ist an sich nicht schlecht, jeder braucht im leben stützen, auf denen er sein leben aufbaut. kein einziger mensch ist allerdings ohne kraft und überlebenswille, auch wenn man am boden ist, ist diese kraft in einem und schlummert, wartet darauf das sie sich entfalten kann.
jeder mensch macht solche phasen im leben, er kommt an einem wendepunkt und wo er gezwungen wird sich neu zu orientieren.

skorpione an sich haben unheimliche kraft in sich, sie brauchen hin und wieder das leiden als eine art heilmittel um dann nach vorne zu kommen.
so wie ich einschätzen kann, ist dein angebeteter , grad in so eine phase. er häutet sich, so zusagen. in dieser zeit, wirst du dich auch ändern, unausweichlich, ob du es möchtest oder nicht.

du scheinst, menschen anzuziehen oder nur mit solchen, eine beziehung anfangen zu wollen, wenn sie einen schweren charakter haben. wie schon geschrieben ist, du solltest erstmal in dir schauen, warum du mit solchen menschen leben möchtest ?

psychologie an sich hat die würzel in der astrologie. du solltest dich erstmal kennen lernen .wie du bist, was macht dich aus, warum du so reagierst wie du reagierst. wenn du alle diese und viele andere fragen, die dann noch dazu kommen, beantwortet hast , wirst du an einem punkt ankommen, wo dein jetziger angebeteter keine rolle mehr in deinem leben spielt.

lg

Gefällt mir