Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Gefühlskälte

Gefühlskälte

2. Dezember 2008 um 23:35

Woher kommt diese zeitweilige Gefühlskälte bei Skorpionen? Vor allem, wenn man doch eigentlich total nett ist ... also eigentlich eher das Gegenteil erwartet als Reaktion, ... ist das ein Rückzugsgefecht, wenn man nicht zeigen will, wie berührt man ist? Ich verstehe es nicht ...

Mehr lesen

3. Dezember 2008 um 8:10

Meine Erfahrung damit...
Skorpione ziehen sich gerade dann zurück, wenn sie vorher aus sich raus gegangen sind, wenn sie sich zu den wirklich sehr seltenen Gefühlsäußerungen haben hinreißen lassen. Macht den Eindruck als würden sie bereuen, mehr von sich preisgegeben zu haben als sie wollten und verfallen dann schnell wieder in ihre kühle, unnahbare Art. Für mich wirkt das wie ein Schutzpanzer.

Liege ich da falsch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 9:49

Gebe beiden...
...vorrednern recht.

1. habe ich das gefühl, zu viel von mir preisgegeben zu haben, fühle ich mich verletzlich. um diese blöße irgendwie zu bedecken, ziehe ich mich zurück - auf die sichere seite, um wieder distanz zu schaffen und kontrolle über meine gefühle und die situation zu erlangen (im idealfall gelingt da auch ganz gut).

2. wenn mich etwas beschäftigt, habe ich gerne meine ruhe. löchernde partner, partner, die aufmerksamkeit fordern (alleine durch ihre bloße anwesenheit) irritieren und nerven. ja, sie machen geradezu aggressiv (speziell an bestimmten frauentagen )

ich würde den rückzug vorerst nicht persönlich nehmen. erst wenn er in dauerzustand übergeht, würde ich anfangen, mir gedanken zu machen. lass deinen skorpi nicht ganz aus den augen, lebe aber dein leben, mache es nicht von den befindlichkeiten deines partners abhängig. behalte ihn einfach im auge und tu nicht beleidigt rum

so eine behandlung wünsche ich mir jedenfalls an meinen mürrischen tagen







Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 10:10
In Antwort auf bilhah_12477419

Gebe beiden...
...vorrednern recht.

1. habe ich das gefühl, zu viel von mir preisgegeben zu haben, fühle ich mich verletzlich. um diese blöße irgendwie zu bedecken, ziehe ich mich zurück - auf die sichere seite, um wieder distanz zu schaffen und kontrolle über meine gefühle und die situation zu erlangen (im idealfall gelingt da auch ganz gut).

2. wenn mich etwas beschäftigt, habe ich gerne meine ruhe. löchernde partner, partner, die aufmerksamkeit fordern (alleine durch ihre bloße anwesenheit) irritieren und nerven. ja, sie machen geradezu aggressiv (speziell an bestimmten frauentagen )

ich würde den rückzug vorerst nicht persönlich nehmen. erst wenn er in dauerzustand übergeht, würde ich anfangen, mir gedanken zu machen. lass deinen skorpi nicht ganz aus den augen, lebe aber dein leben, mache es nicht von den befindlichkeiten deines partners abhängig. behalte ihn einfach im auge und tu nicht beleidigt rum

so eine behandlung wünsche ich mir jedenfalls an meinen mürrischen tagen







Kann es überhaupt jemals passieren...
dass ein Skorpion sich irgendwann mal dauerhaft fallen lassen kann? Dass er dann nicht mehr versucht, die Situation und seine Gefühle unter permanenter Kontrolle zu haben? So ein klares "JA" zur Liebe. Ich fürchte, darauf wird man wohl zeitlebens vergeblich warten... Aber irgendwie ist es gerade das was so fasziniert, dieses Nicht-wissen-woran-man-ist Hätte nie gedacht dass ich mal so was schreibe, aber ich merke, dass ich zwar einerseits extrem unter der Skorpi-Art leide, aber irgendwie auch gern leide, leiden muss und leiden will. Ich glaube, ich bin schon manipuliert und der Skorpion-Macht erlegen... wie macht Ihr das bloß?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 10:21
In Antwort auf kenya_12491386

Kann es überhaupt jemals passieren...
dass ein Skorpion sich irgendwann mal dauerhaft fallen lassen kann? Dass er dann nicht mehr versucht, die Situation und seine Gefühle unter permanenter Kontrolle zu haben? So ein klares "JA" zur Liebe. Ich fürchte, darauf wird man wohl zeitlebens vergeblich warten... Aber irgendwie ist es gerade das was so fasziniert, dieses Nicht-wissen-woran-man-ist Hätte nie gedacht dass ich mal so was schreibe, aber ich merke, dass ich zwar einerseits extrem unter der Skorpi-Art leide, aber irgendwie auch gern leide, leiden muss und leiden will. Ich glaube, ich bin schon manipuliert und der Skorpion-Macht erlegen... wie macht Ihr das bloß?

Tststs...
zuckerbrot und peitsche ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 10:25
In Antwort auf bilhah_12477419

Tststs...
zuckerbrot und peitsche ?

So in etwa...
kann man das beschreiben, aber eher subtil, niemals eindeutig und klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 13:08
In Antwort auf kenya_12491386

So in etwa...
kann man das beschreiben, aber eher subtil, niemals eindeutig und klar.

Genau...
als skorpion und in einen skorpion verschossen kann ich von subtil und vage ein lied singen aber ich unterstelle jetzt natürlich nicht manipulative absicht. nicht allen und nicht unbedingt bewusst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 13:56
In Antwort auf bilhah_12477419

Genau...
als skorpion und in einen skorpion verschossen kann ich von subtil und vage ein lied singen aber ich unterstelle jetzt natürlich nicht manipulative absicht. nicht allen und nicht unbedingt bewusst.

Ob bewusste oder unbewusste Manipulation...
da tappe ich noch im Dunkeln. Das Ergebnis ist das Gleiche, eine Art Magie, die ich für mich nicht definieren kann - und damit kommt man entweder klar und wird dadurch stärker - oder man geht unter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 22:11
In Antwort auf kenya_12491386

Ob bewusste oder unbewusste Manipulation...
da tappe ich noch im Dunkeln. Das Ergebnis ist das Gleiche, eine Art Magie, die ich für mich nicht definieren kann - und damit kommt man entweder klar und wird dadurch stärker - oder man geht unter.

Ist natürlich ne schwierige Sache ....
mit der "Manipulation" - eindeutige Sachen können ja auch sooo fad sein, ich glaube, ich habe die Gefühlskälte hauptsächlich dahingehend interpretiert, dass ich ihm zu nahe getreten bin, ohne es zu wollen.
Ob einen Skorpion so etwas stört, weiß ich ja nicht, aber ich kann so was überhaupt nicht leiden und bin dann schnell irritiert.
Hatte allerdings schon eher den Eindruck, es war ein Rückzugsgefecht, weil er zuvor relativ viel von sich erzählt hat und bissl viel Glück in den Augen hatte - war schon ganz weich. Ich war eh schon ganz verwundert, was mit dem Skorpi los ist, dass er gar so streichelweich ist ... Nun ja, die Retourkutsche hat halt nicht lang auf sich warten lassen - dann war ich über das Pokerface doch irritiert ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 22:30

......
.. ein winterliches Sternzeichen .... Steinbock

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 22:48
In Antwort auf bilhah_12477419

Gebe beiden...
...vorrednern recht.

1. habe ich das gefühl, zu viel von mir preisgegeben zu haben, fühle ich mich verletzlich. um diese blöße irgendwie zu bedecken, ziehe ich mich zurück - auf die sichere seite, um wieder distanz zu schaffen und kontrolle über meine gefühle und die situation zu erlangen (im idealfall gelingt da auch ganz gut).

2. wenn mich etwas beschäftigt, habe ich gerne meine ruhe. löchernde partner, partner, die aufmerksamkeit fordern (alleine durch ihre bloße anwesenheit) irritieren und nerven. ja, sie machen geradezu aggressiv (speziell an bestimmten frauentagen )

ich würde den rückzug vorerst nicht persönlich nehmen. erst wenn er in dauerzustand übergeht, würde ich anfangen, mir gedanken zu machen. lass deinen skorpi nicht ganz aus den augen, lebe aber dein leben, mache es nicht von den befindlichkeiten deines partners abhängig. behalte ihn einfach im auge und tu nicht beleidigt rum

so eine behandlung wünsche ich mir jedenfalls an meinen mürrischen tagen







Was ist für Dich denn ein angemessener Zeitraum?
Wann fängt der Dauerzustand (Desinteresse) an?
Und welche Zeitspanne liegt im Rahmen der Normalität?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram