Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Gibt es karma seelenverwndschaft?

Gibt es karma seelenverwndschaft?

11. März 2011 um 11:35

mir sagte man
mein paartner ist mit mir verbunden
mit karma?

was genau heisst das?

Mehr lesen

11. März 2011 um 11:57

In 99 % der Fälle
heißt dies - meiner bescheidenen Erfahrung nach - dass dein Kartenleger / deine Kartenlegerin (Hellseher, Wahrsager etc.) schlicht keine Ahnung hat, wie er/sie dir die Situation noch weiter schön reden kann.

Lass also einmal diesen ganzen Karma- und Seelenpartnerkram weg und schau dir deine Sitution so rational wie möglich an.
Kann es sein, dass es einfach nicht passt oder er einfach nicht will?

Es mag Seelenpartner geben, aber die haben eine gänzlich andere Bedeutung und sind nicht die Traumpartner für die sie uns gern verkauft werden.

Wie geschrieben, ist nur meine Erfahrung und Meinung.

Gefällt mir

11. März 2011 um 12:14
In Antwort auf nirupama

In 99 % der Fälle
heißt dies - meiner bescheidenen Erfahrung nach - dass dein Kartenleger / deine Kartenlegerin (Hellseher, Wahrsager etc.) schlicht keine Ahnung hat, wie er/sie dir die Situation noch weiter schön reden kann.

Lass also einmal diesen ganzen Karma- und Seelenpartnerkram weg und schau dir deine Sitution so rational wie möglich an.
Kann es sein, dass es einfach nicht passt oder er einfach nicht will?

Es mag Seelenpartner geben, aber die haben eine gänzlich andere Bedeutung und sind nicht die Traumpartner für die sie uns gern verkauft werden.

Wie geschrieben, ist nur meine Erfahrung und Meinung.


Gefällt mir

11. März 2011 um 12:18
In Antwort auf mam616


Versteh nicht
mein mann ist da
und ich habe anscheinend eine karmische beziehung

wir hatten in der vergangenheit
kummer
schwierigkeiten
nun ist sie gelöst

ich wollte nur wissen
warum
ist karma
eine lernaufgabe gewesen für uns

Gefällt mir

11. März 2011 um 12:24
In Antwort auf mam616


Aua!
Ich habe mir gerade selber die Ohren langgezogen. Da habe ich nicht richtig gelesen, du schriebst ja von deinem Partner. Entschuldige bitte.

Was aber für mich Fakt bleibt ist: Karma und Seelenpartnergedöns sind Unsinn.

Die Antwort auf deine Frage lautet also nach meiner Erfahrung: es bedeutet nix.

Ist aber auch nicht schlimm, genieße dich einfach und freu dich.

Gefällt mir

17. März 2011 um 0:13

Seelenverwandtschaft gibt es doch ist
Keine gentechnisch koerperliche, sondern eine transzendentale, seelische, Aura-Verwandtschaft. Warum soll es das nicht geben. Bei Liebespartnern ebenso wie bei Freunden.

Es ist eine andere Beziehung - ich weiß einfach, was sie denkt und fühlt ohne dass sie es mir groß erklären muss.

Ich muss auch nicht dauernd mit ihm in Kontakt stehen.
Sie ist es - ich spüre es.

Gefällt mir

17. März 2011 um 6:34

Ein Thread
wird also dadurch "kapurtt gemacht", dass man anderer Ansicht ist?

Na, die Aussage ist ja mal cool

@Cari: ich habe nichts dagegen, wenn jemand an Dinge wie Seelenpartnerschaft und dergleichen glaubt, nur ich tue es halt (nicht) mehr.
Und entgegen deiner Annahme (und vermutlich auch Überzeugung) weiß ich "Frustweib" tatsächlich was Liebe ist.

Gefällt mir

17. März 2011 um 13:33

Es ist nicht nötig, sorry zu sagen
für mich ist das völlig ok.
Ich habe mal geglaubt, dass ich diese Seelenpartnerschaft gefunden habe. Dieses verstehen ohne Worte, diese Vertrautheit, obwohl man sich gar nicht kannte, dieser unsichtbare Draht zueinander, dieses Fühlen, was der andere fühlt. Ich sage mal salopp: das volle Programm.
Aber heute weiß ich, es war keine Seelenverwandtschaft.

Aber selbst wenn ich deiner Meinung nach nicht mitreden kann, so verstand ich den Eingangsthread eher so, dass die TE eine grundsätzliche Frage stellte und dazu gehört für mich auch die Ansicht, dass nichts dahinter steckt.

Ein Thread lebt von der Diskussion und dazu gehört pro und contra. Wenn das alles auf einer sachlichen Ebene abläuft, kann das sehr produktiv sein.

Gefällt mir

17. März 2011 um 13:59

Ich habe lediglich
meine Meinung, meine Erfahrung kundgetan. Mir ist schon so oft erzählt worden, diese Verbindung wäre karmisch, er wäre mein Seelenpartner und und und. Es ist schlicht nicht die Wahrheit gewesen.
Es ist aber lediglich meine Erfahrung, meine Meinung und ich erhebe sicherlich keinen Anspruch darauf, dass es deswegen ein Evangelium ist.
Natürlich hat Liebe mit Emotionen und nicht mit Ratio zu tun, keine Frage. Aber ein Hauen und Stechen und unschöne Dinge über andere schreiben, bringt einen halt nicht weiter und ist unproduktiv.
Ich kann für mich akzeptieren, dass du an Seelenpartnerschaft glaubst, das ist dein gutes Recht. Ich tue es nicht.
Und jeder sollte da für sich selbst sein eigenes Urteil bilden und das kann man halt nur, wenn man beide Seiten kennt.

Gefällt mir

19. März 2011 um 12:52

JA DAS GIBT ES
MAN KANN ALL AUF DEN SEITEN LESEN DAS GIBT ES
DA
lustigerweise ist uns so Einiges parallel voneinander passiert IN DER PAARTNERSCHAFT

Ich sehe genau, was er gerade macht, wie er dabei schaut und weiß auch, ob es ihm gefällt.

Als eine Seelenverwandtschaft bezeichnet man eine seelische und geistige Beziehung zwischen zwei Menschen, die sich dadurch auszeichnet, dass beide Personen ähnlich empfinden und denken.

Man unterscheidet zwischen Seelenpartner und Dualseele ;
Die Dualseele ist eine Einheit aus Körper, Geist und Seele.

Gefällt mir

14. April 2011 um 15:53

Karma
ist einer der am meisten verbogensten und missinterpretierten begriffe in der westlichen esoterikszene.
ein sehr guter artikel - wenn auch lang - was karma jetzt genau ist, findet sich hier - http://www.hexennetz.de/rip/karma.htm

Gefällt mir

18. April 2011 um 13:16

Jaja
Karma hat nichts mit Seelenverwandtschaft zu tun.

Karma ist, was Du anderen antust, kommt zu Dir zurück.
Karma sagt man auch nach, dass man eine gemeinsame Lernaufgabe hat, wenn man auf jemanden trifft, wo es nicht paßt, man sich aber zueinander hingezogen fühlt.

Seelenverwandtschaft ist nichts anderes als dass man auf Borderliner reinfällt und sich immer sofort mit denen verbunden fühlt.

Gefällt mir

18. April 2011 um 13:28
In Antwort auf nirupama

In 99 % der Fälle
heißt dies - meiner bescheidenen Erfahrung nach - dass dein Kartenleger / deine Kartenlegerin (Hellseher, Wahrsager etc.) schlicht keine Ahnung hat, wie er/sie dir die Situation noch weiter schön reden kann.

Lass also einmal diesen ganzen Karma- und Seelenpartnerkram weg und schau dir deine Sitution so rational wie möglich an.
Kann es sein, dass es einfach nicht passt oder er einfach nicht will?

Es mag Seelenpartner geben, aber die haben eine gänzlich andere Bedeutung und sind nicht die Traumpartner für die sie uns gern verkauft werden.

Wie geschrieben, ist nur meine Erfahrung und Meinung.

Richtig
Wenn es nicht paßt, wird von den Kartenlegern alles schön geredet und alle meine vermeintlichen Seelenpartner oder Karma-Gefährten waren nichts anderes als Borderliner und es konnte nicht passen, weil die ständig Streit provoziert, alles verdreht und sie sich immer wieder zurückgezogen und nie mit einem geredet haben.
Man sollte auf seine Intuition hören, die sagt einem alles und doch verfallen wir immer wieder dem Glauben, dass alles gut wird, denn man greift ja auf Kartenleger zurück, wenn man nicht mehr weiter weiß und die erzählen einem was von karmischer Verbindung.
Borderliner haben auch so eine Anziehung auf andere, also sollte man mal den ganzen Esoterikmist in die Realität holen und überarbeiten.

Gefällt mir

18. April 2011 um 13:33
In Antwort auf mam616

Versteh nicht
mein mann ist da
und ich habe anscheinend eine karmische beziehung

wir hatten in der vergangenheit
kummer
schwierigkeiten
nun ist sie gelöst

ich wollte nur wissen
warum
ist karma
eine lernaufgabe gewesen für uns

Lernaufgaben
sind dazu da, um was zu lernen, sagt doch schon das Wort.
Man muss irgendwas begreifen, was man bis dahin noch nicht gesehen geschweige begriffen hat.

Bei meinen Begegnungen habe ich auch imme Kummer, aber das liegt daran, dass ich die trotzdem nehme, obwohl ich die nicht will.
Vielleicht treffe ich deswegen immer auf den gleichen Typen, damit endlich ml Nein sage und mich nicht durch die arme und beschissene Kindheit, die die hatten, einlullen lasse und sie aus Mitleid nehme.
Die Kartenleger erzählen immer, man soll Geduld lernen. Totaler Schwachsinn! Aber egal. ich weiß es jetzt, aber ob ich irgendwas beim nächsten Mal umsetzen werde, weiß ich nicht.

Gefällt mir

18. April 2011 um 13:36

Jaja Cari
Du strotzt nicht vor lauter Frust, wa.
Karma gibt es, aber anders als man immer behauptet. Wie ich schon oben geschrieben habe, Karma ist, wenn ich einem was Böses tu, dann kommt es zu mir zurück.

Seele.... und dann noch Partnerschaft... haha, sage ich nur... kann man zusammen fassen, dass beide Partner an psychischen Krankheiten leiden...
das Band spüren auch Menschen mit der Persönlichkeitsstörung Borderline.

Gefällt mir

18. April 2011 um 13:38

Oweia
Du bist echt gefrustet und projizierst Deinen Wahn auf andere.
Man kann sich alles schönreden, wenn man keine eigene Meinung hat.

Gefällt mir

20. April 2011 um 12:38

Wunderbar....
@Cari011,

ganz wunderbar in Worte gefasst ... Du sprichst mir aus der Seele...kann Dir nur zustimmen in jeder Aussage.

Nur wer es gelebt, erlebt hat weiß was eine Seelenpartnerschaft ist......

Gefällt mir

20. April 2011 um 12:52

Ein sehr interessantes Thema
Moin,

es gibt natürlich unglaublich viel darüber zu lesen, sehr viele Bücher die das erklären. Z.B. Ramtha intensiv...usw.

Wenn zwei Menschen aus der gleichen Seelenfamilie aufeinander treffen, dann ist das schon etwas besonderes, weil beide unglaubliche Anziehung haben. Es ist schon viel mehr als das was man normale Verliebtheit nennt.

Sicher wird man immer auf Gegner treffen die eine andere Meinung haben, das ist auch gut so. Denn jeder hat seine Ansichten, Erfahrungen und Erlebnisse damit.
Jeder muss für sich herausfinden, was er akzeptieren kann und was nicht. man bekommt ja auch einen Partner an die Seite gestellt mit de man seine Lernaufgaben erfüllen kann. Beide sind dann diese Verbindung eingegangen, um sich gemeinsam zu erfüllen. Ein sehr komplexes Thema das man nicht oberflächlich abhandeln sollte, mit makabren Sprüchen schon gar nicht...

Gefällt mir

20. April 2011 um 12:58
In Antwort auf mam616

Versteh nicht
mein mann ist da
und ich habe anscheinend eine karmische beziehung

wir hatten in der vergangenheit
kummer
schwierigkeiten
nun ist sie gelöst

ich wollte nur wissen
warum
ist karma
eine lernaufgabe gewesen für uns

Einfach erklärt....
..man ist ja, wenn man stirbt auf der sogenannten anderen Seite! Dort stellt man dann fest, es gibt noch vieles was man lernen muss um vollkommen zu werden.
Dazu sucht man sich auf dieser anderen Ebene die Personen aus, die einem dann helfen das Nichtwissen zu lernen.
So treffen dann Menschen aufeinander die aufgrund des Karma gemeinsam eine Lernaufgabe bewältigen.

Nur mal so im groben erklärt....

Gefällt mir

27. April 2011 um 21:26

Cari011
Bei diesem Thema kann man wirklich nur mitreden, wenn man es selber erfahren hat. Das ist wirklich nicht mit einer normalen Liebe zu vergleichen! Und da können andere noch so darüber spotten oder es belächeln...

Gefällt mir

10. Mai 2011 um 9:03

Ich habe mich kundig gemacht
"Karma" kommt aus dem Sanskrit und bedeutet "Rad" - das Karma zwingt uns, immer und immer wieder zu inkarnieren, um die Probleme, die wir uns selbst geschaffen haben, endlich alle aufzulösen

Unter Karma versteht man also eine Art "Kosmisches Konto", d.h. die Summe aller noch nicht bewältigten Ursachen, die ihre Wirkung in jeder Existenz neu entfalten, um uns mit der Nase darauf zu Dazu ist es jedoch erforderlich, erst einmal LIEBEN zu lernen, und das ist für die Menschen wohl das Schwerste überhaupt. Sie haben sich so in die materielle Weltsicht verstrickt, dass sie den Kopf nicht mehr heben und das LICHT nicht mehr sehen können. Sie nehmen das, was die physischen Augen sehen können, als das einzig Wahre an und verfolgten, belächeln oder diffamieren Andersdenkende.

So sind Glück und Pech auch karmische Auswirkungen und kommen keinesfalls unverhofft. Nach dem Kosmischen Gesetz von Ursache und Wirkung gibt es eben immer einen Grund für diese "Zufälle". Sie fallen uns niemals zu - es gibt keinen Zufall!

Die Lernaufgabe lautet immer:
LIEBEN lernen - VERGEBEN lernen.

Gefällt mir

10. Mai 2011 um 11:25
In Antwort auf alf303

Ich habe mich kundig gemacht
"Karma" kommt aus dem Sanskrit und bedeutet "Rad" - das Karma zwingt uns, immer und immer wieder zu inkarnieren, um die Probleme, die wir uns selbst geschaffen haben, endlich alle aufzulösen

Unter Karma versteht man also eine Art "Kosmisches Konto", d.h. die Summe aller noch nicht bewältigten Ursachen, die ihre Wirkung in jeder Existenz neu entfalten, um uns mit der Nase darauf zu Dazu ist es jedoch erforderlich, erst einmal LIEBEN zu lernen, und das ist für die Menschen wohl das Schwerste überhaupt. Sie haben sich so in die materielle Weltsicht verstrickt, dass sie den Kopf nicht mehr heben und das LICHT nicht mehr sehen können. Sie nehmen das, was die physischen Augen sehen können, als das einzig Wahre an und verfolgten, belächeln oder diffamieren Andersdenkende.

So sind Glück und Pech auch karmische Auswirkungen und kommen keinesfalls unverhofft. Nach dem Kosmischen Gesetz von Ursache und Wirkung gibt es eben immer einen Grund für diese "Zufälle". Sie fallen uns niemals zu - es gibt keinen Zufall!

Die Lernaufgabe lautet immer:
LIEBEN lernen - VERGEBEN lernen.

Karma, ein unverstandener begriff in der westlichen welt.
auszug aus dem artikel über karma, den ein buddhistischer lehrer extra für esoteriker geschrieben hat:
"Einer der am meisten missverstandenen Begriffe auf dem esoterischen Markt im allgemeinen und in esoterischen Kulten im besonderen ist der Begriff Karma. Üblicherweise gibt er Anlass zu allerlei oberflächlichem Geschwätz mit simplen Vorstellungen von metaphysischen Bankkonten - sicherlich kein Zufall in kapitalistisch-materialistischen Gesellschaften. Mir geht es gut - tja, is gutes Karma. Jeder hat sein eigenes Konto mit viel, wenig oder gar keinem Guthaben. "
den ganzen artikel findet man hier - http://www.hexennetz.de/rip/karma.htm

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen