Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Gibt es wirklich Flüche?

Gibt es wirklich Flüche?

12. Oktober 2005 um 23:51

Kann es sein, dass ein Fluch auf mir lastet? Weil ich Pech habe in meinem Leben? So richtig Pech? Oder hat das nur mit mir selbst zu tun, mit meiner Lebenseinstellung, die aber eigenlich ganz gut funktioniert? kann es sein, dass ein Fluch auf mir lastet? Dass es das ist? Dieses beklemmende Gefühl? Oder ist das alles Humbuk? Bin so verzweifelt, dass ich nur noch glauben kann, es lastet ein Fluch auf mir...

Krieg ich Antworten? Für jede bin ich dankbar.

Mehr lesen

13. Oktober 2005 um 0:03

Bemitleidender
Das glaub ich auch. Bleib nur hier im Forum. Dein Input ist gut. Manchmal ist man aber so verzwiefelt, dass man beginnt, daran zu glauben. Schlimm, gell? Will gar nicht erst abrutschen.

Sag mir was.... Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2005 um 0:16

Du agierst männlich-logisch.
Finde ich gut! Ich glaub nicht an "höhere Mächte", sondern an die Macht in mir selbst. Wenn andere "Magier", "Beziehungszurückführer" oder sonstiges sind, warum sollte das nicht jeder Mensch in sich haben durch seine eigene psychologische Kraft. Mein Beitrag war ein Versuch zu sehen, was man in diesem Bereich für Inputs bringt. Stimme voll mit Dir überein.

Marie

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2005 um 12:23

Liebe Marie,
meine antwort wird nicht das sein, was du jetzt erwartest, aber ich bitte dich trotzdem, sie durchzulesen. es ist so: ich nehme dein problem durchaus ernst, aber wir... nennen wir es mal so.... hexen.. denken in anderen kategorien, die ich dir in dem zusammenhang gerne näherbringen möchte, weil ich weiss, dass dir das helfen kann.

es ist so: ja, es gibt flüche. aber, was ist das denn eigentlich? ich weiss nicht, welche vorstellung du davon hast und es sei dir gesagt, ein fluch ist nicht das, was du vielleicht mal bei charmed gesehen hast. aber wovon reden wir denn da, wenn wir von einem fluch sprechen? bei einem fluch sendet jemand etwas aus und ein anderer empfängt dies. ein fluch ist eine beeinflussung durch eine andere person.
und wie das bei beeinflussungen so ist, brauchen diese zum leben und wirken vor allem eines: den glauben anderer an sie - und auch die angst vor ihnen.
es braucht hierfür also immer zwei: einer, der einen fluch aussendet, und ein opfer, der diesen fluch empfängt. wenn aber das opfer genügend selbstsicherhiet hat, um über diesen fluch zu lachen, dann kann der andere noch so viele flüche aussenden wie er will, sie werden das opfer nicht finden.

hat aber das opfer diese innere festigkeit nicht, sondern duckt sich vielmehr ängstlich, werden diese flüche ihr ziel erreichen. weil: derjenige, der einen fluch aussendet hat dabei sogar leichtes spiel und muss nichtmal viel dafür tun: das opfer macht sich eigentlich nur selbst fertig.
so ein opfer wird überzeugt sein, dass ihm nichts mehr gelingt und deshalb wird ihm auch nichts mehr gelingen.
und verstrickt sich hierbei auch nur selbst mehr und mehr in fesseln.

es ist ganz einfach: wer glaubt, mit einem fluch belegt zu sein, prophezeit sich selber alles mögliche unheil und verderben. und da er überzeugt ist, dass er gegen den fluch machtlos ist, öffnet er dem unheil und verderben tür und tor, weil er sich - bewusst oder unbewusst - gar nicht dagegen wehrt. (-*hat doch sowieso keinen sinn, mir passiert sowieso nur schlechtes und unheilvolles, ich bin ja verflucht*).

wie führt der weg hier raus?
ganz egal, ob du verflucht bist oder nicht. der weg da raus ist ziemlich einfach, auch wenn du das jetzt möglicherweise aus deiner sichtweise betrachtet als schwierig ansiehst.

du musst den glauben an deine fähigkeiten, an dein leben wiederfinden. denke jeden tag, bei allem, was dir begegnet, immer nur eines: über mein leben bestimme ich allein und sonst niemand. denke jeden tag daran: wenn ich negativ und angstvoll denke, kann nichts gutes dabei herauskommen. wenn ich hingegen positiv und zuversichtlich denke, gebe ich mir dadurch die kraft, die ich brauche, um mit jedem unheil der welt fertig zu werden.

all das sind grundgesetze der magie. und auch das ist eines: man kann sich selbst jederzeit ändern, jemand anderen jedoch nicht. man kann einen anderen nur verfluchen, wenn dieser das auch zulässt.

wenn du einen bezug zu diesen dingen hast, kannst du, wenn du magst ein amulett tragen, welches du dir zum schutz ausgesucht hast.
ich persönlich trage - wenn ich mich schwach fühle - ja, auch cosmicgirl schwächelt mal *fg* auch ein amulett. es ist die keltische triade. das ist ein symbol, welches aufzeigt, dass sich im leben immer alles dreht und wendet, und dennoch die mitte immer in balance bleibt.

wenn du magst, schreibe einfach hier ins forum, was dich so sehr belastet und wir schauen es gemeinsam an? )
mein rat an dich ist in jedem fall: leb einfach dein leben und sieh, was es schönes für dich bereit hält. schiebe deine befürchtungen beiseit und denke positiv.

möge die göttin dich schützen und segnen.

alles liebe,
cosmic.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 22:48

Bist du noch da

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zigeunerkarten Große Tafel
Von: romy0074
neu
25. Juni 2017 um 10:34
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram