Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Große Liebe Fische-Mann & Wassermann-Frau?

Große Liebe Fische-Mann & Wassermann-Frau?

18. Dezember 2017 um 8:44

Guten Morgen, 

ich habe mich schon in unzähligen Beiträgen zu dem Thema durchgelesen. Aber es ging immer um solche Klischees, die eben auch viel mit der Erfahrung zu tun haben. 

Es geht darum, dass ich einen Fische-Mann seit 18 Jahren kenne, sind zusammen in die 5. Klasse gegangen, bis ich wegzog. 
Mehr verliebte sich damals in mich. Wir hatten danach keinen Kontakt mehr. Vor ca. 15/16 Monaten kam der Kontakt wieder zustande. Wir hatten mal sporadisch über Facebook Kontakt gehabt, so das typische „Wie geht es dir?“. Ich habe dann auf einem seiner Beiträge reagiert und so hatten wir wieder Kontakt. Er gab zu, dass er sich nicht getraut hatte, mich in der Zeit anzuschreiben. 

Jedenfalls trank er ziemlich oft und oft war er angetrunken oder etwas mehr. Da gestand er mir eines Abends, dass er mich noch immer liebt. Er konnte das nur mit genug Alkohol schreiben und später bei Skype auch sagen (wohnten zu weit weg). 
Jetzt holen wir zusammen das Abi nach, drücken nochmal gemeinsam die Schulbank. Er sagt, dass ich die Richtige für ihn bin und er noch nie jemanden so geliebt hat. Ich sei ihm das Wichtigste auf der Welt. Er sieht mich an, beobachtet mich, muss dann lächeln usw. Wir sind seitdem jeden Tag zusammen, auch intim und wohnen quasi zusammen (hat seine Wohnung jetzt gekündigt). Es ist noch keine richtige Beziehung, da ich aus Erfahrung mit meinen Eltern (lange geschieden wegen Fremdgehen meines Vaters - Waage - meine Mutter ist Wassermann wie ich) eben so eine Angst habe. Verlustangst. 
Er weiß davon und wir haben uns eigentlich alles aus dem Leben erzählt. 

Es heißt ja immer, dass Fische-Männer nicht gerne über Persönliches reden. Das kann ich so jetzt nicht bestätigen. Ernste Themen mag er jetzt nicht unbedingt, er denkt dann auch nach. Aber manchmal plappert er unüberlegt. 

Es ging aber letztens darum, dass er eine Kindheitsfreundin hat, wo er zuerst meinte, dass er damals in sie verliebt gewesen sei. Das Thema kam mal erneut auf und da meinte er, dass er so nach Überlegung nicht in sie verliebt gewesen sei. Dass er einfach gerne mit ihr was gemacht hat, erster Kuss damals auch. Hatte meinen ersten Kuss ja auch mit jemand anderem gehabt. 
Aber er wäre neugierig, wie sie heute aussieht und was in der Zeit so ihr widerfahren ist, was sie beruflich macht usw. Diese Neugierde hat er aber auch bei anderen (männlichen) Kindheitsfreunden. 

Natürlich fürchte ich, dass er sich in sie verlieben könnte. Er meinte, dass er nicht daran glaubt. Weil er in z.B den 18 Jahren an mich und nicht an sie gedacht hat. Er ist extra 700km zu mir hierher gezogen. Das hat er bei seinen anderen beiden Beziehungen nie getan. Er wurde darüber hinaus einmal betrogen von seiner Ex und hat Angst, dass ihm das abermals passiert. Seine Eltern waren am Anfang nicht wirklich für ihn da. 

Er hat gerne Körperkontakt zu mir, würde mich sogar heiraten wollen, was er bei keiner seiner beiden Beziehungen je tun wollte und nie bei beiden daran gedacht hatte. Obwohl seine erste Beziehung eher noch als Teenager war mit 16. Seine erste Beziehung als Erwachsener war vor 3 oder 4 Jahren. (Er sagte damals sogar, dass er drei Beziehungen hatte, aber eine habe er erfunden, aus Angst, ich lache, da er so wenig Erfahrung hat) 
One-Night-Stands hatte er keine, da er nicht der Typ für sowas ist. Ich habe deutlich mehr Erfahrung als er und er will mich nur für sich, so seine Worte einige Male. Er ist auch eifersüchtig und so. 

Aber irgendwie habe ich dennoch Verlustängstd, z.B wegen dieser Kindheitsfreundin. Er hat gar keinen Kontakt, seit sie damals umgezogen ist. Und ihn interessiert es auch nicht wirklich. Er hat nie nach ihr gefragt, selbst dann nicht, als ihre Mutter seine Mutter mal angerufen hatte vor 7 Jahren. 

Ich sei die Erste für ihn, mit der er sich alles vorstellen kann. Mit der er Kinder haben will, Heirat, etc. Er hat sogar in seiner letzten (und einzigen Beziehung als Erwachsener) Beziehung an mich gedacht (und nie mit seiner Ex zusammengewohnt), jetzt will er unbedingt ganz mit mir zusammenleben. 

Natürlich findet er auch mal eine andere Frau attraktiv so wie ich einen anderen Mann mal attraktiv finde. Aber er sagte schon mehrmals, dass ich für ihn die Attraktivste bin und er noch nie für jemanden so viel empfunden hat wie für mich. Habe mir sowas immer gewünscht, dass es DIE wahre Liebe mit einem alten Schulfreund gibt. Wir haben uns damals immer super verstanden. Er war ja, wie gesagt, in mich verliebt seitdem und hat seinen ersten und letzten Liebesbrief mir geschrieben damals. Sein Bauchgefühl sage ihm, dass wir füreinander bestimmt seien, Schicksal. Wir beenden manchmal die Sätze des Anderen, haben schon einige Male dasselbe im selben Moment gesagt, im gleichen Moment genauso gelacht wie der Andere (selber Tonfall, genauso lang/kurz, war schon unheimlich), der Eine denkt dass, was der Andere gerade ausspricht (passiert oft bei uns). 

Es klingt dumm. Aber das ist eben das Problem der Verlustangst. Muss ich mir Sorgen wegen der Möglichkeit machen, dass wenn er sich mal mit der Kindheitsfreundin in Kontakt setzt und sich beide super verstehen und er sie womöglich attraktiv findet, dass er sich dann verliebt? 

Ich möchte einfach nur eure Meinung hören. Bin ja gewiss nicht die Einzige mit Verlustängsten. Vielleicht kann mich ja jemand etwas verstehen. 

Mehr lesen

18. Dezember 2017 um 8:46

Verdammt! Stand immer „An Error Occurred“ und ich habe noch etwas hinzugefügt und abermals abgeschickt. Tut mir leid, dass der Beitrag nun drei Mal existiert! Heute ist echt nicht mein Tag ... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Löwe-Mann Trennung
Von: shivana55
neu
14. Dezember 2017 um 7:17
Steinbock Mann
Von: zwilling188
neu
13. Dezember 2017 um 18:59
Beraterin Lexi
Von: thewinner5
neu
8. Dezember 2017 um 11:32
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen