Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Habe erfahren, es gibt berater, wenn man...

Letzte Nachricht: 27. Oktober 2006 um 10:34
A
an0N_1226254199z
25.10.06 um 23:33

... nachhakt nach einiger zeit, und informiert, wie es einem geht, dass man dann angeschrieben wird: LASS MICH ENDLICH IN RUHE. ist wohl nicht die feine art eines echten lebenshelfers, hm? die müssen aber damit rechnen, dass kunden aufwachen und ihnen die meinung geigen. schlimm!

Mehr lesen

A
an0N_1226254199z
25.10.06 um 23:41

Meinst, die kriegen wirklich eine auf den deckel??
na ich weiß net...
aber man muss es hoffen, den kunden verlieren kann sich oder will sich kein berater wirklich leisten, oder?

Gefällt mir

C
cerys_11919015
25.10.06 um 23:43

Also
ich habe einige Male solche Berater angerufen und mich hinterher immer geärgert übers rausgeworfene Geld! Einige bei Q waren sogar superunhöflich-haben gar nicht richtig hingehört und das Gespräch schnell beendet.Dann hatte ich den Eindruck, als waren die gerade auf dem Weg zum Klo als ich anrief

Gefällt mir

A
an0N_1206197699z
26.10.06 um 0:00
In Antwort auf an0N_1226254199z

Meinst, die kriegen wirklich eine auf den deckel??
na ich weiß net...
aber man muss es hoffen, den kunden verlieren kann sich oder will sich kein berater wirklich leisten, oder?

Also
meine kartenlegerin schreibt mich öfter an wie es mir geht.finde das eigentlich gut es gibt auch kartenleger den kannst du gar nicht schreiben weil die schon für emails geld haben wollen.
lg kaya

Gefällt mir

Anzeige
C
cerys_11919015
26.10.06 um 0:07

Bei Q
ist es denen,glaube ich,bratwurt ob sie einen Kunden weniger haben oder mehr.Die Line ist so groß-da rufen genügend an

Gefällt mir

engel5055
engel5055
26.10.06 um 0:11

Leider
hab ich die erfahrung gemacht, dass es "nix auf den deckel gibt", habe mich früher nach telefongesprächen, wo ich angebrüllt wurde, die eigentlich keine gespräche waren, nie einen cent zurückerstattet bekam. obwohl es mir versichert wurde. denk mir halt, irgendwann kriegen sie ihre quittung von oben. denn wie manche mit ihren kunden umspringen, die gehören echt weg. habe noch nicht lange internet. eine sagte im sommer, wenn ich ihr ne gute bewertung abgebe per mail, dann schickt sie mir auch paar gratisminuten. ist doch erpressung, oder? und wieviel seiten sie schon hat. am liebsten hätte ich gesagt, eigenlob stinkt. natürlich ist auch, wie immer, nix eingetreten. von wegen, im sommer hab ich eine feste beziehung. ach so, fällt mir grad ein, ich sollte sie ja anrufen, wenn er da ist. soll ich lachen oder weinen? sorry leute, mein gehirn muss sich ausruhen, ist wahrscheinl. schon qu.-geschädigt. LG engel

Gefällt mir

A
ariane_12152624
26.10.06 um 0:17
In Antwort auf cerys_11919015

Bei Q
ist es denen,glaube ich,bratwurt ob sie einen Kunden weniger haben oder mehr.Die Line ist so groß-da rufen genügend an

Also das sehe ich anders
.... zumindest wenn ein Berater seinen Job ernstnimmt, dann ist ihm jeder einzelne Kunde wichtig. Die berater sind doch selbständig, müssen sich selber versichern, Steuern löhnen, jeder einzelne Kunde ist wichtig, ein unzufriedener Kunde ist so schlecht wie kein Kunde.... alte Kaufmannsregel.... Der Berater, dem ein Kunde wurscht ist, hat meines Erachtens den falschen Job.....

noname

Gefällt mir

Anzeige
M
mimi_12763439
26.10.06 um 7:13
In Antwort auf engel5055

Leider
hab ich die erfahrung gemacht, dass es "nix auf den deckel gibt", habe mich früher nach telefongesprächen, wo ich angebrüllt wurde, die eigentlich keine gespräche waren, nie einen cent zurückerstattet bekam. obwohl es mir versichert wurde. denk mir halt, irgendwann kriegen sie ihre quittung von oben. denn wie manche mit ihren kunden umspringen, die gehören echt weg. habe noch nicht lange internet. eine sagte im sommer, wenn ich ihr ne gute bewertung abgebe per mail, dann schickt sie mir auch paar gratisminuten. ist doch erpressung, oder? und wieviel seiten sie schon hat. am liebsten hätte ich gesagt, eigenlob stinkt. natürlich ist auch, wie immer, nix eingetreten. von wegen, im sommer hab ich eine feste beziehung. ach so, fällt mir grad ein, ich sollte sie ja anrufen, wenn er da ist. soll ich lachen oder weinen? sorry leute, mein gehirn muss sich ausruhen, ist wahrscheinl. schon qu.-geschädigt. LG engel

Wer war das?
Wer war das denn der/die dir die Freiminuten vesprochen hat? Als Erpressung sehe ich das nicht an, denn du kannst ja dankend ablehnen ohne mit schwerwiegenden Folgen rechnen zu muessen.

Oder du schreibst das naechste mal zurueck "Ich verzichte dankend auf die Freiminuten, da deine Prognosen eh nicht eintreffen, wuerde aber fuer eine gute Bewertung meinerseits einen Einkaufsgutschein bei Douglas in Hoehe von 5,00 Euro aktezptieren. *grins*

Gefällt mir

E
elain_12379178
26.10.06 um 8:29

Da passiert nada!
hatte auch schon mal angeschrieben: wegen einem berater, der dort unter falschen namen arbeitet und seine 'heiße luft' plus zig fehlern angemerkt.
kam ein dankeschön zurück - aber passiert ist nix. so sieht's aus!

Gefällt mir

Anzeige
G
gytha_12650464
26.10.06 um 10:30

Ich habe erfahren, es gibt...
... Mitarbeiter auf Sozial- und Arbeitsämtern, die beleidigen diejenigen, die dort Hilfe suchen nur grob, statt ihnen zu helfen. Schlimm!

... Ärzte, die mit den Unterlagen ihrer Patienten Abrechnungsbetrug begehen, so dass die am Ende noch in Verdacht geraten. Außerdem völlig unnötige Mediakamente mit allen Nebenwirkungen verschreiben oder sinnlose Therapien anorden. Oft jahrelang falsch behandeln. Schlimm! Schlimm! Schlimm!

... Psychologen, die Patienten als geheilt entlassen, obwohl die es ganz und gar nicht sind und dann auf Nachfragen nie mehr reagieren. Schlimm!

... Anscheind nicht wenige ach so geschulte und top ausgebildetet Mitarbeiter der Telefonseelsorge, die ihre Ratsuchenden nicht ernst nehmen und beleidigen, statt zu helfen. Schlimm!

... jedes Jahr mehrere Tausend Menschen, die allein in unserem Land sterben, weil sie sich im Krankenhaus mit gefährlichen Infektionen angesteckt haben. Die Zahl der Infizierten ist natürlich ungleich höher. Man könnte die Quote um 30% (!) senken, wenn nur geltende Hygienevorschriften konesquent eingehalten würden. Wirklich schlimm!

... Personal in Krankenhäusern, das oft alles andere als liebevoll mit Patienten umgeht. Schlimm!

... immer und überall Menschen, die die Sorgen anderer nicht ernst nehmen und finanzielle, seelische o.ä. Notlagen oder einfach Leichtgläubigkeit ausnutzen. Schlimm!

Nun bin ich gespannt auf den Tag, wo das Land brennt, weil all die Kunden von Sozialamt, Arbeitsamt, Ärzten & psychologisch tätigen Ärzten, Krankenhäusern, Telefonseelsorge und anderen "Sozialberufen", ... , ... , ... mal "aufwachen und ihnen die Meinung gegeigen"
Oder es wäre das beste, wenn keiner mehr zu einem Arzt, ins Krankenhaus, zu einem Amt, ... geht. Außerdem wißt ihr, wie gern und wie sehr beispielsweise KfZ-Werkstätten gerade Frauen besch***? Das kann doch jeder SELBST! Die kochen schließlich auch nur mit Wasser! Die können nix, was ihr nicht auch lernen könnt! Helft Euch selbst! Geht vom gesparten Geld dann mit Eurer Freundin einen Kaffee trinken!

Hast Du 2 Semester Polemik belegt und freust Dich jetzt, endlich Dein Wissen anwenden zu können?

nyx

Gefällt mir

X
xenia_12145776
26.10.06 um 10:40
In Antwort auf gytha_12650464

Ich habe erfahren, es gibt...
... Mitarbeiter auf Sozial- und Arbeitsämtern, die beleidigen diejenigen, die dort Hilfe suchen nur grob, statt ihnen zu helfen. Schlimm!

... Ärzte, die mit den Unterlagen ihrer Patienten Abrechnungsbetrug begehen, so dass die am Ende noch in Verdacht geraten. Außerdem völlig unnötige Mediakamente mit allen Nebenwirkungen verschreiben oder sinnlose Therapien anorden. Oft jahrelang falsch behandeln. Schlimm! Schlimm! Schlimm!

... Psychologen, die Patienten als geheilt entlassen, obwohl die es ganz und gar nicht sind und dann auf Nachfragen nie mehr reagieren. Schlimm!

... Anscheind nicht wenige ach so geschulte und top ausgebildetet Mitarbeiter der Telefonseelsorge, die ihre Ratsuchenden nicht ernst nehmen und beleidigen, statt zu helfen. Schlimm!

... jedes Jahr mehrere Tausend Menschen, die allein in unserem Land sterben, weil sie sich im Krankenhaus mit gefährlichen Infektionen angesteckt haben. Die Zahl der Infizierten ist natürlich ungleich höher. Man könnte die Quote um 30% (!) senken, wenn nur geltende Hygienevorschriften konesquent eingehalten würden. Wirklich schlimm!

... Personal in Krankenhäusern, das oft alles andere als liebevoll mit Patienten umgeht. Schlimm!

... immer und überall Menschen, die die Sorgen anderer nicht ernst nehmen und finanzielle, seelische o.ä. Notlagen oder einfach Leichtgläubigkeit ausnutzen. Schlimm!

Nun bin ich gespannt auf den Tag, wo das Land brennt, weil all die Kunden von Sozialamt, Arbeitsamt, Ärzten & psychologisch tätigen Ärzten, Krankenhäusern, Telefonseelsorge und anderen "Sozialberufen", ... , ... , ... mal "aufwachen und ihnen die Meinung gegeigen"
Oder es wäre das beste, wenn keiner mehr zu einem Arzt, ins Krankenhaus, zu einem Amt, ... geht. Außerdem wißt ihr, wie gern und wie sehr beispielsweise KfZ-Werkstätten gerade Frauen besch***? Das kann doch jeder SELBST! Die kochen schließlich auch nur mit Wasser! Die können nix, was ihr nicht auch lernen könnt! Helft Euch selbst! Geht vom gesparten Geld dann mit Eurer Freundin einen Kaffee trinken!

Hast Du 2 Semester Polemik belegt und freust Dich jetzt, endlich Dein Wissen anwenden zu können?

nyx

@ nyx
ein fernkurs in "sektieren für anfänger" war sicherlich auch dabei

liebe grüsse

riannah (die sich vor deinen beiträgen einfach nur verneigen muss)

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1226254199z
26.10.06 um 11:58
In Antwort auf gytha_12650464

Ich habe erfahren, es gibt...
... Mitarbeiter auf Sozial- und Arbeitsämtern, die beleidigen diejenigen, die dort Hilfe suchen nur grob, statt ihnen zu helfen. Schlimm!

... Ärzte, die mit den Unterlagen ihrer Patienten Abrechnungsbetrug begehen, so dass die am Ende noch in Verdacht geraten. Außerdem völlig unnötige Mediakamente mit allen Nebenwirkungen verschreiben oder sinnlose Therapien anorden. Oft jahrelang falsch behandeln. Schlimm! Schlimm! Schlimm!

... Psychologen, die Patienten als geheilt entlassen, obwohl die es ganz und gar nicht sind und dann auf Nachfragen nie mehr reagieren. Schlimm!

... Anscheind nicht wenige ach so geschulte und top ausgebildetet Mitarbeiter der Telefonseelsorge, die ihre Ratsuchenden nicht ernst nehmen und beleidigen, statt zu helfen. Schlimm!

... jedes Jahr mehrere Tausend Menschen, die allein in unserem Land sterben, weil sie sich im Krankenhaus mit gefährlichen Infektionen angesteckt haben. Die Zahl der Infizierten ist natürlich ungleich höher. Man könnte die Quote um 30% (!) senken, wenn nur geltende Hygienevorschriften konesquent eingehalten würden. Wirklich schlimm!

... Personal in Krankenhäusern, das oft alles andere als liebevoll mit Patienten umgeht. Schlimm!

... immer und überall Menschen, die die Sorgen anderer nicht ernst nehmen und finanzielle, seelische o.ä. Notlagen oder einfach Leichtgläubigkeit ausnutzen. Schlimm!

Nun bin ich gespannt auf den Tag, wo das Land brennt, weil all die Kunden von Sozialamt, Arbeitsamt, Ärzten & psychologisch tätigen Ärzten, Krankenhäusern, Telefonseelsorge und anderen "Sozialberufen", ... , ... , ... mal "aufwachen und ihnen die Meinung gegeigen"
Oder es wäre das beste, wenn keiner mehr zu einem Arzt, ins Krankenhaus, zu einem Amt, ... geht. Außerdem wißt ihr, wie gern und wie sehr beispielsweise KfZ-Werkstätten gerade Frauen besch***? Das kann doch jeder SELBST! Die kochen schließlich auch nur mit Wasser! Die können nix, was ihr nicht auch lernen könnt! Helft Euch selbst! Geht vom gesparten Geld dann mit Eurer Freundin einen Kaffee trinken!

Hast Du 2 Semester Polemik belegt und freust Dich jetzt, endlich Dein Wissen anwenden zu können?

nyx

Somit bestätigst du mir,
dass viele lebenshelfer nur arbeiten, um geld zu verdienen. sie haben sich disqualifiziert...

Gefällt mir

X
xenia_12145776
26.10.06 um 12:04
In Antwort auf an0N_1226254199z

Somit bestätigst du mir,
dass viele lebenshelfer nur arbeiten, um geld zu verdienen. sie haben sich disqualifiziert...

@lebenslustige
wer geld verdient mit lebenshilfe disqualifiziert sich??

wer qualifiziert sich denn dann? lebenshelfer die unter der brücke schlafen?

ich für meinen teil hab mein hobby zum beruf gemacht, wer kann das schon von sich behaupten? ich liebe meinen beruf und übe ihn mit liebe aus! und ich verdiene meinen lebensunterhalt damit. sicherlich muss ich für meine geplante weltreise und den porsche noch 180 jahre arbeiten, aber ich machs gerne

riannah

Gefällt mir

Anzeige
G
gytha_12650464
26.10.06 um 12:05
In Antwort auf an0N_1226254199z

Somit bestätigst du mir,
dass viele lebenshelfer nur arbeiten, um geld zu verdienen. sie haben sich disqualifiziert...

Ach wirklich?
wo in meinem Text liest Du das?

Warum disqualifiziert man sich, wenn man mit dem, womit man einen großen Teil seiner Zeit verbringt, auch seinen Lebensunterhalt verdient?

Warum disqualifiziert man sich überhaupt, wenn man mit einer Tätigkeit, die anderen hilft (wie auch medizinische / pflegerische Tätigkeiten, Sozialberufe, im Prinzip aber auch Anwalt, Handwerker, ...) Geld verdient?

nyx

Gefällt mir

A
an0N_1226254199z
26.10.06 um 12:57
In Antwort auf gytha_12650464

Ach wirklich?
wo in meinem Text liest Du das?

Warum disqualifiziert man sich, wenn man mit dem, womit man einen großen Teil seiner Zeit verbringt, auch seinen Lebensunterhalt verdient?

Warum disqualifiziert man sich überhaupt, wenn man mit einer Tätigkeit, die anderen hilft (wie auch medizinische / pflegerische Tätigkeiten, Sozialberufe, im Prinzip aber auch Anwalt, Handwerker, ...) Geld verdient?

nyx

Karten die die zukunft sagen, ist nicht BEWIESEN;
DAS IST KEINE ECHTE LEBENSHILFE, das ist geldzieherei. dabei bleibe ich. kann man nicht mit ärzten vergleichen, der vergleich hinkt aber gewaltig, leute!

Gefällt mir

Anzeige
E
elain_12379178
26.10.06 um 13:07
In Antwort auf gytha_12650464

Ich habe erfahren, es gibt...
... Mitarbeiter auf Sozial- und Arbeitsämtern, die beleidigen diejenigen, die dort Hilfe suchen nur grob, statt ihnen zu helfen. Schlimm!

... Ärzte, die mit den Unterlagen ihrer Patienten Abrechnungsbetrug begehen, so dass die am Ende noch in Verdacht geraten. Außerdem völlig unnötige Mediakamente mit allen Nebenwirkungen verschreiben oder sinnlose Therapien anorden. Oft jahrelang falsch behandeln. Schlimm! Schlimm! Schlimm!

... Psychologen, die Patienten als geheilt entlassen, obwohl die es ganz und gar nicht sind und dann auf Nachfragen nie mehr reagieren. Schlimm!

... Anscheind nicht wenige ach so geschulte und top ausgebildetet Mitarbeiter der Telefonseelsorge, die ihre Ratsuchenden nicht ernst nehmen und beleidigen, statt zu helfen. Schlimm!

... jedes Jahr mehrere Tausend Menschen, die allein in unserem Land sterben, weil sie sich im Krankenhaus mit gefährlichen Infektionen angesteckt haben. Die Zahl der Infizierten ist natürlich ungleich höher. Man könnte die Quote um 30% (!) senken, wenn nur geltende Hygienevorschriften konesquent eingehalten würden. Wirklich schlimm!

... Personal in Krankenhäusern, das oft alles andere als liebevoll mit Patienten umgeht. Schlimm!

... immer und überall Menschen, die die Sorgen anderer nicht ernst nehmen und finanzielle, seelische o.ä. Notlagen oder einfach Leichtgläubigkeit ausnutzen. Schlimm!

Nun bin ich gespannt auf den Tag, wo das Land brennt, weil all die Kunden von Sozialamt, Arbeitsamt, Ärzten & psychologisch tätigen Ärzten, Krankenhäusern, Telefonseelsorge und anderen "Sozialberufen", ... , ... , ... mal "aufwachen und ihnen die Meinung gegeigen"
Oder es wäre das beste, wenn keiner mehr zu einem Arzt, ins Krankenhaus, zu einem Amt, ... geht. Außerdem wißt ihr, wie gern und wie sehr beispielsweise KfZ-Werkstätten gerade Frauen besch***? Das kann doch jeder SELBST! Die kochen schließlich auch nur mit Wasser! Die können nix, was ihr nicht auch lernen könnt! Helft Euch selbst! Geht vom gesparten Geld dann mit Eurer Freundin einen Kaffee trinken!

Hast Du 2 Semester Polemik belegt und freust Dich jetzt, endlich Dein Wissen anwenden zu können?

nyx

Das passiert wohl schneller, als du denkst
du, die wachen schneller auf, als dir und allen anderen das lieb ist!(s. frankreich, ostdeutschland)
deine vergleiche hinken mächtig... es greift dich keiner an, weil du damit geld verdienst... aber die, die leichtfertig irgendwas sagen und denen es piep-egal ist, was sie damit machen, denen wird hier die meinung gesagt!was du machst, ist den alltäglichen beschiss als was ganz normales hinstellen... das mag für dich so sein, weil du kapituiliert hast, dir deine bequeme nische gesucht hast... aber für die dame mit dem thread bleibt es das, was es ist: ein verhalten, dem man einen riegel vorschieben muss!

Gefällt mir

engel5055
engel5055
26.10.06 um 13:13
In Antwort auf gytha_12650464

Ich habe erfahren, es gibt...
... Mitarbeiter auf Sozial- und Arbeitsämtern, die beleidigen diejenigen, die dort Hilfe suchen nur grob, statt ihnen zu helfen. Schlimm!

... Ärzte, die mit den Unterlagen ihrer Patienten Abrechnungsbetrug begehen, so dass die am Ende noch in Verdacht geraten. Außerdem völlig unnötige Mediakamente mit allen Nebenwirkungen verschreiben oder sinnlose Therapien anorden. Oft jahrelang falsch behandeln. Schlimm! Schlimm! Schlimm!

... Psychologen, die Patienten als geheilt entlassen, obwohl die es ganz und gar nicht sind und dann auf Nachfragen nie mehr reagieren. Schlimm!

... Anscheind nicht wenige ach so geschulte und top ausgebildetet Mitarbeiter der Telefonseelsorge, die ihre Ratsuchenden nicht ernst nehmen und beleidigen, statt zu helfen. Schlimm!

... jedes Jahr mehrere Tausend Menschen, die allein in unserem Land sterben, weil sie sich im Krankenhaus mit gefährlichen Infektionen angesteckt haben. Die Zahl der Infizierten ist natürlich ungleich höher. Man könnte die Quote um 30% (!) senken, wenn nur geltende Hygienevorschriften konesquent eingehalten würden. Wirklich schlimm!

... Personal in Krankenhäusern, das oft alles andere als liebevoll mit Patienten umgeht. Schlimm!

... immer und überall Menschen, die die Sorgen anderer nicht ernst nehmen und finanzielle, seelische o.ä. Notlagen oder einfach Leichtgläubigkeit ausnutzen. Schlimm!

Nun bin ich gespannt auf den Tag, wo das Land brennt, weil all die Kunden von Sozialamt, Arbeitsamt, Ärzten & psychologisch tätigen Ärzten, Krankenhäusern, Telefonseelsorge und anderen "Sozialberufen", ... , ... , ... mal "aufwachen und ihnen die Meinung gegeigen"
Oder es wäre das beste, wenn keiner mehr zu einem Arzt, ins Krankenhaus, zu einem Amt, ... geht. Außerdem wißt ihr, wie gern und wie sehr beispielsweise KfZ-Werkstätten gerade Frauen besch***? Das kann doch jeder SELBST! Die kochen schließlich auch nur mit Wasser! Die können nix, was ihr nicht auch lernen könnt! Helft Euch selbst! Geht vom gesparten Geld dann mit Eurer Freundin einen Kaffee trinken!

Hast Du 2 Semester Polemik belegt und freust Dich jetzt, endlich Dein Wissen anwenden zu können?

nyx

Hallo nyx,
das ist die wahrheit, was du schreibst. das mit d. telefonseelsorge ist u.a. meine erfahr., weisst noch? und was diese anderen institutionen betrifft, kann ich leider auch negativ mitreden. aber die leute werden nicht auf die strasse gehen, die angst ist zu gross, anders kann ich es mir nicht erklären, was man sich alles gefallen lässt. liebe grüsse, engel

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
K
kayla_12870048
26.10.06 um 13:39
In Antwort auf an0N_1226254199z

Karten die die zukunft sagen, ist nicht BEWIESEN;
DAS IST KEINE ECHTE LEBENSHILFE, das ist geldzieherei. dabei bleibe ich. kann man nicht mit ärzten vergleichen, der vergleich hinkt aber gewaltig, leute!

Und warum rufst du dann an?
...

Gefällt mir

A
an0N_1249212999z
26.10.06 um 14:06
In Antwort auf gytha_12650464

Ich habe erfahren, es gibt...
... Mitarbeiter auf Sozial- und Arbeitsämtern, die beleidigen diejenigen, die dort Hilfe suchen nur grob, statt ihnen zu helfen. Schlimm!

... Ärzte, die mit den Unterlagen ihrer Patienten Abrechnungsbetrug begehen, so dass die am Ende noch in Verdacht geraten. Außerdem völlig unnötige Mediakamente mit allen Nebenwirkungen verschreiben oder sinnlose Therapien anorden. Oft jahrelang falsch behandeln. Schlimm! Schlimm! Schlimm!

... Psychologen, die Patienten als geheilt entlassen, obwohl die es ganz und gar nicht sind und dann auf Nachfragen nie mehr reagieren. Schlimm!

... Anscheind nicht wenige ach so geschulte und top ausgebildetet Mitarbeiter der Telefonseelsorge, die ihre Ratsuchenden nicht ernst nehmen und beleidigen, statt zu helfen. Schlimm!

... jedes Jahr mehrere Tausend Menschen, die allein in unserem Land sterben, weil sie sich im Krankenhaus mit gefährlichen Infektionen angesteckt haben. Die Zahl der Infizierten ist natürlich ungleich höher. Man könnte die Quote um 30% (!) senken, wenn nur geltende Hygienevorschriften konesquent eingehalten würden. Wirklich schlimm!

... Personal in Krankenhäusern, das oft alles andere als liebevoll mit Patienten umgeht. Schlimm!

... immer und überall Menschen, die die Sorgen anderer nicht ernst nehmen und finanzielle, seelische o.ä. Notlagen oder einfach Leichtgläubigkeit ausnutzen. Schlimm!

Nun bin ich gespannt auf den Tag, wo das Land brennt, weil all die Kunden von Sozialamt, Arbeitsamt, Ärzten & psychologisch tätigen Ärzten, Krankenhäusern, Telefonseelsorge und anderen "Sozialberufen", ... , ... , ... mal "aufwachen und ihnen die Meinung gegeigen"
Oder es wäre das beste, wenn keiner mehr zu einem Arzt, ins Krankenhaus, zu einem Amt, ... geht. Außerdem wißt ihr, wie gern und wie sehr beispielsweise KfZ-Werkstätten gerade Frauen besch***? Das kann doch jeder SELBST! Die kochen schließlich auch nur mit Wasser! Die können nix, was ihr nicht auch lernen könnt! Helft Euch selbst! Geht vom gesparten Geld dann mit Eurer Freundin einen Kaffee trinken!

Hast Du 2 Semester Polemik belegt und freust Dich jetzt, endlich Dein Wissen anwenden zu können?

nyx

Hallo nyx!
Klasse! Du bringst es auf den Punkt. Wenn es lebenslustige so gut geht, dann freuen wir uns mit ihr, aber, sie soll doch bitteschön anderen ihren Weg lassen und nicht über Dinge schreiben, die sie nie "getestet" hat. Irgendwie habe ich den Eindruck, sie hat noch etwas unaufgearbeitetes in sich, sonst würde sie sich anders verhalten.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1249212999z
26.10.06 um 14:10
In Antwort auf an0N_1226254199z

Somit bestätigst du mir,
dass viele lebenshelfer nur arbeiten, um geld zu verdienen. sie haben sich disqualifiziert...

Lebenslustige
Du bist dann also diejenige, die ohne Lohn arbeitet. Wie viele Menschen in diesem Land gehen jeden Morgen zur Arbeit, weil sie Geld verdienen müssen, nicht, weil es ihnen Spaß macht. Ich muß direkt mal nachsehen, ob du im Forum Ernährung o.ä. auch bist und da eventuell Leute, die Hamburger essen oder so maßregelst, weil das ungesund ist.

Gefällt mir

A
an0N_1249212999z
26.10.06 um 14:12
In Antwort auf an0N_1226254199z

Karten die die zukunft sagen, ist nicht BEWIESEN;
DAS IST KEINE ECHTE LEBENSHILFE, das ist geldzieherei. dabei bleibe ich. kann man nicht mit ärzten vergleichen, der vergleich hinkt aber gewaltig, leute!

Lebenslustige
Ich sollte keine Kinder bekommen können, habe aber eins. Wie geht das?(will keine biologische Erklärung, das weiß ich selber)

Gefällt mir

Anzeige
G
gytha_12650464
26.10.06 um 15:55
In Antwort auf elain_12379178

Das passiert wohl schneller, als du denkst
du, die wachen schneller auf, als dir und allen anderen das lieb ist!(s. frankreich, ostdeutschland)
deine vergleiche hinken mächtig... es greift dich keiner an, weil du damit geld verdienst... aber die, die leichtfertig irgendwas sagen und denen es piep-egal ist, was sie damit machen, denen wird hier die meinung gesagt!was du machst, ist den alltäglichen beschiss als was ganz normales hinstellen... das mag für dich so sein, weil du kapituiliert hast, dir deine bequeme nische gesucht hast... aber für die dame mit dem thread bleibt es das, was es ist: ein verhalten, dem man einen riegel vorschieben muss!

Ich glaub nicht...
Hallo lacortese,

Wie kommst Du darauf, dass mir das nicht recht wäre?
Letztlich würde ich damit nur recht behalten: ich habe vor 3 Jahren mal gesagt, wenn es so weiter geht, haben wir binnen 10 Jahren Bürgerkrieg. Inzwischen glaube ich, dass das nicht passiert. So lange es Schritt für Schritt abwärts geht, murren die Menschen, aber die allerwenigsten TUN auch etwas. Schon gar keinen Aufstand. Damit es wirklich ein Aufstand wäre, bräuchte es mehr als ein paar Jugendliche, die andernfalls halt so öffentliches Eigentum demolieren würden und paar Mitläufer, denen das einen Kick gab.

Meine Vergleiche bezogen sich darauf, dass es in allen Branchen "schwarze Schafe" gibt. Auch und besonders in den helfenden Branchen. Das hinkt nicht! Da könnte ich Dir bücherweise Stories erzählen, die ich selbst oder gute Bekannte / Freunde / Familie erlebt haben oder mir hier z.B. engel erzählt hat - nicht die einzige Kritik und Schauergeschichte über die Telefonseelsorge, die ich kenne, wohl gemerkt.
Außerdem bezog es sich darauf, dass ich aus dem Stand min. 25 Beispiele nennen könnte, wo Ärzte mit der Gesundheit ihrer Patienten bzw. deren psychischer Schmerzgrenze gespielt haben - aus Leichtsinn, Unwissenheit oder Geldgier. Ich war auch auf Seminaren, in denen die mgl. optimale Abrechnung für Ärzte erklärt wird, um kein Geld zu "verschenken". Ich kenne aber keinen Fall, den ich als "leuchtendes Beispiel" für Ärzte aufführen wöllte. Trotzdem käme ich nicht darauf, alle Ärzte zu verteufeln, wie es die Verfasserin dieses Threads jedes Mal macht. Auf exakt der Basis, dass sie einige Fälle (vllt. auf beiden Seiten) kennt. Zudem das ganze noch mit platten Schwarz-Weiß- "Wahrheiten" und ohne sich je (was ich gelesen habe) mit einem einzigen Gegenargument auch mal auseinanderzusetzen. Wenn sinnreiche Gegenargumente kommen, wird eben ein neuer Thread aufgemacht.

Ich WEISS, dass es grob gesehen 3 "Sorten" Berater gibt: die ersten sehen nur das leichtverdiente Geld und verar*** die Anrufer. Die zweiten können nicht was sie denken und die dritten können & tun wirklich. Ich wünsche keinem in seiner Not an Menschen der ersten Gruppe zu geraten und würde alles unterstützen, diese Gruppe - und auch die zweite- aus dem Tätigkeitsfeld zu entfernen. Vorausgesetzt, es ist für mich sinnreich und meinen moralischen Grundsätzen nach tragbar, natürlich. Mir ist dazu aber außer Tipps zur Beraterwahl und der Bitte grobe Verstöße zu melden, nichts sinnreiches eingefallen - und ich habe auch hier nichts sinnreiches dazu gelesen.

Nein, die Verfasserin des Threads greift NICHT nur diejenigen an, die nur auf Abzocke aus sind. Sie greift auch nicht nur Berater an, sondern auch die Kunden, die sich beraten lassen (nicht in diesem Thread, soweit ich jetzt gelesen habe).

Ja, ich habe kapituliert. Ja, ich weiß, dass die Gründe nur in mir liegen (wo sonst?). Und ja, der "alltägliche Beschiß" IST normal. Wie das Wort "alltäglich" schon aussagt. Mit ganz wenigen Ausnahmen bringen Zwietracht, Streit, Neid, Habgier, ... die Menschen weiter als Liebe, Wohlwollen, etc. - auch Altruismus ist bei den meisten letztlich egoistisch. Solange nicht irgendwas wirklich großes passiert, wird es immer Menschen geben, die von Leichtgläubigkeit oder Leid der anderen leben. Kein Gesetz, keine Liebe, keine Predigt, keine Religion, keine Aufklärung kann und wird das ändern. Nur ein unvorstellbarer Evolutionssprung, der Biochemie, Denkweise, Motivation, Selbstverständniss usw. der Menschen grundsätzlich ändert, kann das nicht mehr alltäglich werden lassen.

nyx

Gefällt mir

G
gytha_12650464
26.10.06 um 16:11
In Antwort auf an0N_1226254199z

Karten die die zukunft sagen, ist nicht BEWIESEN;
DAS IST KEINE ECHTE LEBENSHILFE, das ist geldzieherei. dabei bleibe ich. kann man nicht mit ärzten vergleichen, der vergleich hinkt aber gewaltig, leute!

Jaja...
lies mal unter
http://de.wikipedia.org/wiki/Pejoration
oder
http://de.wikipedia.org/wiki/Eristik

da wirst Du vllt. Deinen "Argumentations-" Stil wiedererkennen.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1226254199z
26.10.06 um 16:16
In Antwort auf an0N_1249212999z

Hallo nyx!
Klasse! Du bringst es auf den Punkt. Wenn es lebenslustige so gut geht, dann freuen wir uns mit ihr, aber, sie soll doch bitteschön anderen ihren Weg lassen und nicht über Dinge schreiben, die sie nie "getestet" hat. Irgendwie habe ich den Eindruck, sie hat noch etwas unaufgearbeitetes in sich, sonst würde sie sich anders verhalten.

Den anderen ihren weg des ZAHLENS gehen lassen,
ja, so seht ihr das. bravo, lebenshelfer. und dann faselt ihr was von zukunft und wisst genau, dass es gar nicht eintreffen KANN. ich möchte kunden aufwecken, aber wenn hier mehr berater als kunden in diesem forum sind, wird s schwierig.
nehmt euch bitte an der nase und denkt mal nach, was ihr da macht und sagt nicht, der kunde hat ja angerufen, selber schuld.
das ist keine hilfe.
ihr versteht mich sehr sehr gut, nicht wahr?
ich habe etwas gegen scheinheilige hilfe...

Gefällt mir

A
an0N_1249212999z
26.10.06 um 16:29
In Antwort auf an0N_1226254199z

Den anderen ihren weg des ZAHLENS gehen lassen,
ja, so seht ihr das. bravo, lebenshelfer. und dann faselt ihr was von zukunft und wisst genau, dass es gar nicht eintreffen KANN. ich möchte kunden aufwecken, aber wenn hier mehr berater als kunden in diesem forum sind, wird s schwierig.
nehmt euch bitte an der nase und denkt mal nach, was ihr da macht und sagt nicht, der kunde hat ja angerufen, selber schuld.
das ist keine hilfe.
ihr versteht mich sehr sehr gut, nicht wahr?
ich habe etwas gegen scheinheilige hilfe...

Ich
bin Kunde.

Gefällt mir

Anzeige
E
elain_12379178
26.10.06 um 16:56

Von was oder wem soll sie sich auch belehren lassen?
du hast auch deine meinung... und steckst andere anscheinend sehr schnell in schubladen.
und wer eine meinung hat, ist nicht unbedingt selbstbezogen von sich, sondern von seinem standpunkt überzeugt. und wer seine meinung mitteilt, stellt sie zur disposition - und läßt sich - bei guten gegenargumenten - sicherlich auch überzeugen.
nur wovon? dass lebensberater die zukunft vorraussagen können? dass man das machen sollte, weil ansonsten lebensqualität verloren geht?

Gefällt mir

J
joanna_12051965
26.10.06 um 17:19

Hallo
Hallo, totaolplemplem!

Nachdem ich gelesen habe, was du "Lebenslustige"
geantwortet hast, kann ich dir nur raten:

Geh in die Politik, werde selbst Kartenleger oder
Schriftsteller.
Aber von der Psychologie würde ich dir abraten,
denn so ein zynischer Mensch tut nicht wirklich
gut.

Sirod

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1226254199z
26.10.06 um 22:01

Meine freundin wollte ihrem lebensberater mitteilen,
dass es ihr nun gut geht. er konterte mit:LASS MICH IN RUHE.
solche lebensberater zeigen ihr wahres gesicht: her mit den moneten, aber flott!
sehr traurig, die sind niemals an einer besserung der kunden interessiert, weil sie dann diesen kunden verlieren, weil es ihm gut geht.

Gefällt mir

A
an0N_1218514599z
26.10.06 um 22:27
In Antwort auf xenia_12145776

@lebenslustige
wer geld verdient mit lebenshilfe disqualifiziert sich??

wer qualifiziert sich denn dann? lebenshelfer die unter der brücke schlafen?

ich für meinen teil hab mein hobby zum beruf gemacht, wer kann das schon von sich behaupten? ich liebe meinen beruf und übe ihn mit liebe aus! und ich verdiene meinen lebensunterhalt damit. sicherlich muss ich für meine geplante weltreise und den porsche noch 180 jahre arbeiten, aber ich machs gerne

riannah

Lebenslustige,
nennst du dich berater oder was?

Gefällt mir

Anzeige
I
iantha_12492432
27.10.06 um 9:10

Wenn das wirklich so ist, ist es schon sehr traurig
Lieb Lebenslustige,

Sollten Berater tatsächlich so antworten, finde ich das sehr traurig. Für mich ist eine derartige Mail das Schönste was passieren kann, denn dann hätten sich meine Bemühungen gelohnt.

Ich gehöre zu den Beratern, die sehr selten, für sehr wenig Geld Beratung machen. Weil ich die derzeitige wirtschaftliche Situation berücksichtige. Das geht aber nur weil ich einen Beruf habe und dort mein Einkommen beziehe.

Sozialberufe sind leider sehr schlecht bezahlt und das wird auf absehbare Zeit eher schlimmer. Zudem ist der Verwaltungsaufwand dendiese Berufe mit sich bringen so hoch, dass das Wesentliche, nämlich der Mensch völlig in Vergessenheit gerät. Auch das sehr traurig.

Bitte versucht bei allem was ihr denkt auch die Gegenseite zu berücksichtigen. Umsonst kann niemand arbeiten und bei den Lines ist es halt nun mal so, dass der angegebene Preis, nicht ausschließlich an den Berater fließt.

Es wäre einfach mal schön wenn wir uns alle besinnen und zusammenhalten und nicht jeder gegen jeden schießt, dann könnten wir kollektiv etwas erreichen. Die Armut, Einsamkeit und Verzweiflung wird zunehmend mehr, weil viele einfach nur noch an sich denken, die Ellenbogen einsetzen, statt zu sagen wir sitzen alle in einem Boot mitten im Meer und nur wenn wir gemeinsam und miteinander Rudern kommen wir wieder an Land.

Euch allen wünsche ich eine friedlichen, schönen Tag

Goodluck5

Gefällt mir

I
iantha_12492432
27.10.06 um 9:13

Fehler
Sorry in meinen Beitrag haben sich einige Schreibfehler eingeschlichen. Hab wohl zu schnell gefeuert.

Gefällt mir

Anzeige
E
elain_12379178
27.10.06 um 10:34
In Antwort auf an0N_1226254199z

Meine freundin wollte ihrem lebensberater mitteilen,
dass es ihr nun gut geht. er konterte mit:LASS MICH IN RUHE.
solche lebensberater zeigen ihr wahres gesicht: her mit den moneten, aber flott!
sehr traurig, die sind niemals an einer besserung der kunden interessiert, weil sie dann diesen kunden verlieren, weil es ihm gut geht.

"Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar"
Und Ingeborg Bachmann (von der das Zitat stammt) hat recht: hier sollte jeder seine Meinung sagen können, so lange er nicht ausfallend und beleidigend wird. Und das passiert meist in den Therads, die gar nicht gelöscht werden.

Es liegt einiges im argen, was Lines, Beratung, Berater - und auch Kunden betrifft.

Letztere zeichnen sich durch einen allzu hohe Erwartungshaltung aus...

Ich finde es gut, wenn hier das System der Lines/der Eso-Marktes kritisch betrachtet wird. Und das sollte man auch unabhängig vom wirtschaftlichen Nutzen tun dürfen. (Ja, sie geben jeder Menge Leute die Möglichkeit, Geld zu verdienen - und machen deshalb berechtigt selber guten Gewinn...)Klar, ist keine Wohltätigkeitsveranstaltung - nur will es sich manchmal selber in der Werbung so darstellen...

Was die Berater und Beratungen betrifft, gibt es gute und schlechte. Das ist Geschmacks- bzw. Typsache. (Manche Menschen können eben nicht miteinander...) Was hier jedoch immer angekreidet wurde, waren die unredlichen MAchenschaften, ein nicht hinnehmbares GEschäftsgebaren mancher Berater:
- die falschen Qualifikationen, die entweder gekauft bzw. gar nicht nachgewiesen wurden
- die falschen persönlichen Angaben, die den Kunden irreführen, den ehrlichen Kollegen gegenüber unfair sind. Das sind Versäumnisse der Lines! Weil selbst bei 2.000 und mehr kann man nachprüfen, kann man Fehler korrigieren - und Sorgfalt walten lassen!
- die oftmals zynische Art der Beratung, die
den Ratsuchenden zum reinen Wirtschaftsfaktor degradiert. (Ja, das ista uch bei manchen Ärzten und in anderen BErufsgruppen so, aber da gibt es auch rechtl. abgesicherte Möglichkeiten, sich dagegen zu wehren...)

D.h. : der Kunde ist zu oft und auf vielen Ebenen mit einer Unprofessionalität konfrontiert, gegen die er wegen Grauzone, nicht-Nachprüfbarkeit etc. machtlos ist.

Das ist eine Meinung, die sich auf Wissen udn Fakten stützt - und die ich zur Disposition stelle.

Nur zu!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige