Forum / Astrologie & Esoterik

Hallo Afrohexe, bitte bitte helf mir !!!!!!!!!

Letzte Nachricht: 12. März 2002 um 21:03
A
an0N_1188431999z
17.01.02 um 14:22

Bin am 24.07.1964 geboren. Der Mann meiner Träume am 03.05.1967. Wir haben uns vor 14 Monaten ineinander verliebt. Ohneeinander können wir nicht, aber anscheinend auch nicht miteinander. Er lebt noch in einer Beziehung. Wird er sie irgendwann für mich aufgeben ? Im Moment bin ich wieder total mutlos. Es ist zwischen uns wie Achterbahnfahren. Einmal total oben im Himmel und dann kommt wieder der grenzenlose Absturz.

Ich wäre dir sehr sehr dankbar, wenn du für mich ein bisschen Licht ins Dunkel bringen könntest.

Hoffentlich bis bald.

Dein träumerle

Mehr lesen

R
rigmor_12447401
23.01.02 um 21:13

Bin zwar
niemand der Hellsehen, Karten legen oder die Zukunft voraus sehen kann, aber gesunden Menschenverstand hab ich schon.
Setz Dich selbst nicht unter Druck und versuche die gemeinsame Zeit mit Ihm zu genießen. Kommt Zeit kommt Rat. Warum die schöne Zeit mit Selbstzweifeln ungeniessbat machen??
Ob er sie verläßt oder nicht liegt bei ihm und ist seine Entscheidung. Die kannst Du beeinflussen in dem Du Dich nicht aufgibst (bleib Du selbst!)und Dich rar machst (damit auch interessant).
Ich wünsch Dir Kraft und Lebensfreude.

Gruß Illa

Gefällt mir

A
afrohexe
10.02.02 um 12:05

Träumerle
Ach es tut mir so leid, daß ich erst jetzt dazu komme antworten zu können.
Du bist an der Grenze der Erntezeit geboren, er in der Phase des Wachstums.
Du hast folgendes Wort herüber gebraucht, ich liebe Hausfrieden, du wirst ERben und Wohlstand erleben und dich unter die Hausfrauen und Mütter einordnen wollen. Und du fürchtest zudringliche Männer.

Er hätte als Land Griechenland. Er kann zaubern und bezaubern. Du weißt was ich damit meine. Er ist einer der ganz seltenen Männer, der eine Frau zum Schwingen bringt. Aber er trübt manchmal seinen Blick und sieht nicht was wirklich ist, mit anderen Worten er erkennt den Schatz nicht den er in Händen hält.

Also - sprich mit ihm. Frage ihn. Sage ihm frei heraus, daß du die Liebe als ein ewiges Geschenk empfindest, nicht an Tage und Jahre gebunden, sondern an euer Leben hier auf diesem Planeten.
Dann höre was er spricht.
Versteht er das, ist es gut.
Will er es nicht verstehen, obwohl er es versteht,
dann gib ihm noch etwas Zeit.
Aber laß dich nicht mit einer Handvoll Murmeln abspeisen.
Du weißt Glas bricht. Leere Worte auch.

Deine Afrohexe

Gefällt mir

A
an0N_1188431999z
17.02.02 um 10:43
In Antwort auf afrohexe

Träumerle
Ach es tut mir so leid, daß ich erst jetzt dazu komme antworten zu können.
Du bist an der Grenze der Erntezeit geboren, er in der Phase des Wachstums.
Du hast folgendes Wort herüber gebraucht, ich liebe Hausfrieden, du wirst ERben und Wohlstand erleben und dich unter die Hausfrauen und Mütter einordnen wollen. Und du fürchtest zudringliche Männer.

Er hätte als Land Griechenland. Er kann zaubern und bezaubern. Du weißt was ich damit meine. Er ist einer der ganz seltenen Männer, der eine Frau zum Schwingen bringt. Aber er trübt manchmal seinen Blick und sieht nicht was wirklich ist, mit anderen Worten er erkennt den Schatz nicht den er in Händen hält.

Also - sprich mit ihm. Frage ihn. Sage ihm frei heraus, daß du die Liebe als ein ewiges Geschenk empfindest, nicht an Tage und Jahre gebunden, sondern an euer Leben hier auf diesem Planeten.
Dann höre was er spricht.
Versteht er das, ist es gut.
Will er es nicht verstehen, obwohl er es versteht,
dann gib ihm noch etwas Zeit.
Aber laß dich nicht mit einer Handvoll Murmeln abspeisen.
Du weißt Glas bricht. Leere Worte auch.

Deine Afrohexe

Tut mir leid Afrohexe
dass es dir in der letzten Zeit nicht so besonders gut ging.

Ich habe deine Antwort gelesen. So wie es sich anhört oder so wie ich es verstanden habe, meinst du, dass es etwas grosses zwischen uns ist. Oder interpretiere ich das jetzt falsch. Deinen letzten Satz: Aber lass dich nicht mit einer Handvoll Murmeln abspeisen versteh ich nicht so ganz.

Wäre sehr sehr froh, wenn du mir nochmal antworten würdest.

Anbei auch meine E-Mail-Adresse. Würde gerne mit dir in Kontakt bleiben.

AnglHch@aol.com

Hoffentlich bis bald

Dein Träumerle

Gefällt mir

A
afrohexe
17.02.02 um 13:17
In Antwort auf an0N_1188431999z

Tut mir leid Afrohexe
dass es dir in der letzten Zeit nicht so besonders gut ging.

Ich habe deine Antwort gelesen. So wie es sich anhört oder so wie ich es verstanden habe, meinst du, dass es etwas grosses zwischen uns ist. Oder interpretiere ich das jetzt falsch. Deinen letzten Satz: Aber lass dich nicht mit einer Handvoll Murmeln abspeisen versteh ich nicht so ganz.

Wäre sehr sehr froh, wenn du mir nochmal antworten würdest.

Anbei auch meine E-Mail-Adresse. Würde gerne mit dir in Kontakt bleiben.

AnglHch@aol.com

Hoffentlich bis bald

Dein Träumerle

Liebes Träumerlei
Es ist nicht von meinem Leben die Rede. Sondern von den Gegebenheiten, die auf den Tag fielen, an dem ihr geboren wurdet.
Mit der Handvoll Murmeln meine ich schlicht, daß man - wenn man liebt - alles an- und hinnimmt.
Da deine Liebe sehr aufrichtig ist, solltest du nicht zulassen, daß du etwas anderes zurück bekommst. Worte sprechen sich so leicht.

Deine Afrohexe

Gefällt mir

A
an0N_1188431999z
17.02.02 um 13:36
In Antwort auf afrohexe

Liebes Träumerlei
Es ist nicht von meinem Leben die Rede. Sondern von den Gegebenheiten, die auf den Tag fielen, an dem ihr geboren wurdet.
Mit der Handvoll Murmeln meine ich schlicht, daß man - wenn man liebt - alles an- und hinnimmt.
Da deine Liebe sehr aufrichtig ist, solltest du nicht zulassen, daß du etwas anderes zurück bekommst. Worte sprechen sich so leicht.

Deine Afrohexe

Liebe Afrohexe
Ja du hast recht! Meine Liebe zu ihm ist wirklich aufrichtig. Und sowas ist mir noch nie passiert, obwohl ich auch nicht mehr die jüngste bin()

Er verspricht mir auch nichts, was er nicht halten kann. Er ist kein Mann der grossen Worte und das was er sagt hat erstens Hand und Fuss und zweitens meint er es auch genauso wie er es sagt.

Wir merken beide, dass zwischen uns was grosses ist, was wir nicht so einfach wegdrängen können. Es gelingt uns jedenfalls nicht.

Ich denk mal, dass er einfach noch Zeit braucht, ich aber sehr sehr ungeduldig bin.

Was hältst du von Liebeszauber????

Dein in sich gekehrtes und sehnsuchtsvolles Träumerle

Gefällt mir

A
an0N_1188431999z
28.02.02 um 13:50
In Antwort auf afrohexe

Träumerle
Ach es tut mir so leid, daß ich erst jetzt dazu komme antworten zu können.
Du bist an der Grenze der Erntezeit geboren, er in der Phase des Wachstums.
Du hast folgendes Wort herüber gebraucht, ich liebe Hausfrieden, du wirst ERben und Wohlstand erleben und dich unter die Hausfrauen und Mütter einordnen wollen. Und du fürchtest zudringliche Männer.

Er hätte als Land Griechenland. Er kann zaubern und bezaubern. Du weißt was ich damit meine. Er ist einer der ganz seltenen Männer, der eine Frau zum Schwingen bringt. Aber er trübt manchmal seinen Blick und sieht nicht was wirklich ist, mit anderen Worten er erkennt den Schatz nicht den er in Händen hält.

Also - sprich mit ihm. Frage ihn. Sage ihm frei heraus, daß du die Liebe als ein ewiges Geschenk empfindest, nicht an Tage und Jahre gebunden, sondern an euer Leben hier auf diesem Planeten.
Dann höre was er spricht.
Versteht er das, ist es gut.
Will er es nicht verstehen, obwohl er es versteht,
dann gib ihm noch etwas Zeit.
Aber laß dich nicht mit einer Handvoll Murmeln abspeisen.
Du weißt Glas bricht. Leere Worte auch.

Deine Afrohexe

Hallo Afrohexe, mir geht es total schlecht
ich habe gestern eine Mail von ihm bekommen, dass er nochmal über die ganze Situation nachdenken muss und ich ihm bitte diese Zeit geben soll. Ich hab Angst, ganz ganz große tiefe Angst, dass er sich in jeder Hinsicht gegen uns entscheidet. Ich ertrag es nicht mehr, dieses auf und ab.

Der letzte Satz den er mir schrieb, war:

Du bist was Besonderes

Vielen Dank fürs zuhören

Dein ängstliches, und über alles trauriges

Träumerle

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
afrohexe
01.03.02 um 8:04
In Antwort auf an0N_1188431999z

Hallo Afrohexe, mir geht es total schlecht
ich habe gestern eine Mail von ihm bekommen, dass er nochmal über die ganze Situation nachdenken muss und ich ihm bitte diese Zeit geben soll. Ich hab Angst, ganz ganz große tiefe Angst, dass er sich in jeder Hinsicht gegen uns entscheidet. Ich ertrag es nicht mehr, dieses auf und ab.

Der letzte Satz den er mir schrieb, war:

Du bist was Besonderes

Vielen Dank fürs zuhören

Dein ängstliches, und über alles trauriges

Träumerle

Liebes Träumerle
Er schrieb also, du seist etwas Besonderes.
Ja, das ist ein Abschiedswort der besonders verletzenden Art.
Es sagt, du bist so besonders, daß ich es nicht aushalten kann. So fühlst du es und so denkst du.

Träumerle, frage ihn in einem e-Mail, was so besonders an dir ist. Es wäre dir noch nicht aufgefallen. Versuche leichte Worte zu finden und pack ein Lächeln in dein e-mail.
Ich glaube nicht, daß du den Mann verlierst. Was du sicher verlierst ist die erste Stufe.
Kennst du das, wenn man eine Rakete in das Weltall schießt? Es sind drei Stufen, erst die dritte hat genug Kraft den Orbit zu erreichen.
Ich weiß nicht, warum Menschen immer so verzweifelt sind, wenn eine Beziehung einer Metamorphose unterworfen wird.
Geht die Sonne nicht immer anders auf? Einmal hinter Wolken, einmal mit Morgenrot=
aber es ist immer im Osten und die alte Dame zieht ihre Feuerschuhe ohne zu klagen schon ziemlich lange an.
Also Träumerle leg deine Kraft auf Langzeit und laß ihn die kleinen Geplänkel gewinnen mit Worten wie "...."
Du gewinnst den Krieg.
ZUr Siegesfeier, sprich "Hochzeit" komme ich dann.
Deine AFrohexe

Gefällt mir

A
an0N_1188431999z
01.03.02 um 14:53
In Antwort auf afrohexe

Liebes Träumerle
Er schrieb also, du seist etwas Besonderes.
Ja, das ist ein Abschiedswort der besonders verletzenden Art.
Es sagt, du bist so besonders, daß ich es nicht aushalten kann. So fühlst du es und so denkst du.

Träumerle, frage ihn in einem e-Mail, was so besonders an dir ist. Es wäre dir noch nicht aufgefallen. Versuche leichte Worte zu finden und pack ein Lächeln in dein e-mail.
Ich glaube nicht, daß du den Mann verlierst. Was du sicher verlierst ist die erste Stufe.
Kennst du das, wenn man eine Rakete in das Weltall schießt? Es sind drei Stufen, erst die dritte hat genug Kraft den Orbit zu erreichen.
Ich weiß nicht, warum Menschen immer so verzweifelt sind, wenn eine Beziehung einer Metamorphose unterworfen wird.
Geht die Sonne nicht immer anders auf? Einmal hinter Wolken, einmal mit Morgenrot=
aber es ist immer im Osten und die alte Dame zieht ihre Feuerschuhe ohne zu klagen schon ziemlich lange an.
Also Träumerle leg deine Kraft auf Langzeit und laß ihn die kleinen Geplänkel gewinnen mit Worten wie "...."
Du gewinnst den Krieg.
ZUr Siegesfeier, sprich "Hochzeit" komme ich dann.
Deine AFrohexe

Danke liebe Afrohexe!
Ich hab geweint, wie ich deine Zeilen gelesen habe. Aber er meinte auch noch ich soll ihn bitte jetzt nicht schreiben und nicht anrufen, wir sehen uns am 11. März. Nächste Woche ist er nicht da, sondern beim "Männerschifahren" (schrieb er) und da will er nochmal darüber nachdenken.

Also bleibt mir wieder nur mal "warten".

Dein trauriges, aber ein bisschen hoffnungsvolles Träumerle

Gefällt mir

A
an0N_1188431999z
06.03.02 um 16:36
In Antwort auf afrohexe

Liebes Träumerle
Er schrieb also, du seist etwas Besonderes.
Ja, das ist ein Abschiedswort der besonders verletzenden Art.
Es sagt, du bist so besonders, daß ich es nicht aushalten kann. So fühlst du es und so denkst du.

Träumerle, frage ihn in einem e-Mail, was so besonders an dir ist. Es wäre dir noch nicht aufgefallen. Versuche leichte Worte zu finden und pack ein Lächeln in dein e-mail.
Ich glaube nicht, daß du den Mann verlierst. Was du sicher verlierst ist die erste Stufe.
Kennst du das, wenn man eine Rakete in das Weltall schießt? Es sind drei Stufen, erst die dritte hat genug Kraft den Orbit zu erreichen.
Ich weiß nicht, warum Menschen immer so verzweifelt sind, wenn eine Beziehung einer Metamorphose unterworfen wird.
Geht die Sonne nicht immer anders auf? Einmal hinter Wolken, einmal mit Morgenrot=
aber es ist immer im Osten und die alte Dame zieht ihre Feuerschuhe ohne zu klagen schon ziemlich lange an.
Also Träumerle leg deine Kraft auf Langzeit und laß ihn die kleinen Geplänkel gewinnen mit Worten wie "...."
Du gewinnst den Krieg.
ZUr Siegesfeier, sprich "Hochzeit" komme ich dann.
Deine AFrohexe

Ich bin so mutlos, Afrohexe
ich bin im Moment nur traurig. Traurig, weil ich nicht mit ihm reden kann, traurig, weil ich ihn nicht sehen kann und traurig, ja auch weil ich seine Überlegungen in keinster Weise beeinflussen kann und ich Angst habe, dass wir beide zusammen keine Zukunft haben und ich das wenige, dass ich mit oder von ihm habe noch verliere.

Dein über alles trauriges Träumerle

Gefällt mir

A
afrohexe
08.03.02 um 8:35
In Antwort auf an0N_1188431999z

Ich bin so mutlos, Afrohexe
ich bin im Moment nur traurig. Traurig, weil ich nicht mit ihm reden kann, traurig, weil ich ihn nicht sehen kann und traurig, ja auch weil ich seine Überlegungen in keinster Weise beeinflussen kann und ich Angst habe, dass wir beide zusammen keine Zukunft haben und ich das wenige, dass ich mit oder von ihm habe noch verliere.

Dein über alles trauriges Träumerle

Liebes Träumerle
Du darfst dich selbst nicht so schwächen.
Denke ganz anders.
Die Zeit des nicht Sehens gibt dir Zeit darüber nachzudenken, was man anders machen könnte.
Seine Art, dich allein zu lassen, zeigt dir, daß er das kann.
Du aber auch. Du hast sicher Freundinnen. Wenn er vom Skifahren zurück ist und vielleicht eben Zeit hätte, gehe mit anderen Menschen aus. Aber fröhlich nicht mit dem Gedanken - was du kannst kann ich auch.
Die Geschichte von den WEintrauben- die je höher sie hängen - um so süßer sind - stimmt genau.
Sei eine Weintraube gleich unter dem Himmel.
Deine Afrohexe

Gefällt mir

A
an0N_1188431999z
12.03.02 um 21:03
In Antwort auf afrohexe

Liebes Träumerle
Er schrieb also, du seist etwas Besonderes.
Ja, das ist ein Abschiedswort der besonders verletzenden Art.
Es sagt, du bist so besonders, daß ich es nicht aushalten kann. So fühlst du es und so denkst du.

Träumerle, frage ihn in einem e-Mail, was so besonders an dir ist. Es wäre dir noch nicht aufgefallen. Versuche leichte Worte zu finden und pack ein Lächeln in dein e-mail.
Ich glaube nicht, daß du den Mann verlierst. Was du sicher verlierst ist die erste Stufe.
Kennst du das, wenn man eine Rakete in das Weltall schießt? Es sind drei Stufen, erst die dritte hat genug Kraft den Orbit zu erreichen.
Ich weiß nicht, warum Menschen immer so verzweifelt sind, wenn eine Beziehung einer Metamorphose unterworfen wird.
Geht die Sonne nicht immer anders auf? Einmal hinter Wolken, einmal mit Morgenrot=
aber es ist immer im Osten und die alte Dame zieht ihre Feuerschuhe ohne zu klagen schon ziemlich lange an.
Also Träumerle leg deine Kraft auf Langzeit und laß ihn die kleinen Geplänkel gewinnen mit Worten wie "...."
Du gewinnst den Krieg.
ZUr Siegesfeier, sprich "Hochzeit" komme ich dann.
Deine AFrohexe

Danke liebe Afrohexe
Du hattest recht, ich werde ihn nicht verlieren. Wir haben gestern miteinander gesprochen und er sagte dass wir uns darauf einlassen und schauen was daraus wird.

Ich hoffe ich darf mit meinen Sorgen und Nöten weiter zu dir kommen.

Dein im Moment überglückliches Träumerle, das zwar noch nicht am Ziel ist, aber auf dem besten Weg dazu.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers