Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Hallo - es geht um die Wirtschaft genauso

Hallo - es geht um die Wirtschaft genauso

8. Oktober 2006 um 18:14 Letzte Antwort: 29. Dezember 2006 um 1:30

Viele leben bereits vom Kartenlegen, bzw haben damit einen Nebenjob gefunden.

Wenn wir jetzt alle Portale abdrehen, gibt es auf einen Schlag wieder 10.000 neue Arbeitslose. Auch Berater kaufen sich Lebensmittel und fahren in den Urlaub, auch Berater geben Geld aus!

Ich selbst kann davon nicht leben, aber viele können es und es sei innen gegönnet, wenn sie es wirklich können und aus LIebe machen, damit zu verdienen. (ausgenommen schwarze Schafe)

Jeder regt sich über Kartenlegen auf, aber ich wette jeder 2 raucht hier. Wieviel kosten Zigarretten?? Und es ist sicher doppelt so schlecht für die Gesundheit und auch für die Menschheit.

Kartenlegen wurde ein Beruf. Und es werden noch mehr Berufe folgen. Und wir können dankbar sein, dass es immer mehr neue Geschäftsmöglichkeiten gibt. Wenn diese Kartenleger dann aufeinmal arbeitslos sind, regt ihr euch wieder auf, dass sie vom Staat und wieder von euren Geld leben. Also ist es eh egal, wie man es dreht.

Jetzt sagt ihr sicher wieder, sollen sich die Kartenleger einen gescheiten Beruf suchen, wie wo wann? Ist es so leicht? Viele konnten sich damit einen TRaum erfüllen, Menschen zu helfen und zu beraten, ohne zu studieren. Ich wollte auch immer Psychologin werden, aber jeder weiss, was ein Studium kostet und vorallem gehen da wirklich gute Fähigkeiten durch Statistik etc verloren. Menschenerfahrung haben viele Psychologen gleich null.

Es geht beim beraten ,nicht nur um die Zukufnt. Ein guter Berater hilft dir, dass du auf dem Weg weiterkommst. Ein guter Berater hilft dir, dass es dir nicht in dem Moment noch schlechter geht. Ja und wenn es mal nicht so kommt, dann seh ich das zb jetzt so! Danke lieebr Berater, du hast mir in den schweren Stunden geholfen und jetzt komm ich allein zurück und auch ohne ihm.

Der Berater bringt und hilft dir auf deinen Weg, dass du deine Mitte findest und das findest was wichtig ist.

Ich kann es immer wieder sagen, ich war auch süchtig nach den Karten, auch ich hab lange herumgekämpft und dann hat es Klick gemacht! Ja es gibt viele Berater, die jetzt neu und wie die Schwammerln rauskommen. Aber viele von den Beratern haben wirklich Erfahrung gesammelt und wissen selbst wie es ist, wenn man wartet und leidet und viele haben es geschafft, so wie ich! Daher wurde ich Kartenlegerin, weil ich es weiter geben will an euch, wie ihr einen einfacheren Weg gehen könnt.

Hier herumjammern, ich sag es schon 10 x ist der falsche Weg. Es hat keinen Sinn, wenn ihr alle Menschen schlecht macht. Ihr kennt das Spiegelprinzip, mach andere schlecht, machen sie dich schlecht. Denkt mal an die positiven Sachen, die euch die Berater gegeben haben, nicht immer nur an das eintreffen.

Geht raus und lacht und flirtet und lenkt euch ab! Ich sag es immer und immer wieder. Und das sagen euch auch zig andere Berater. Um so mehr ihr euch gegenseitig hier fertig macht, um so mehr zweifelt ihr. Ihr zweifelt nicht nur an den Beratern, sondern an euch. Fällt euch das nicht auf????? GLAUBT doch einmal an euch, GLAUBT an die Liebe und das Glück. Wenn ihr nicht mal euch selbst glaubt, wie soll dann irgendwer an euch glauben? Wie soll euer Ex, glauben, dass ihr ihn noch liebt, wenn du es nicht mal selbst weisst.

Zum HOffen und Glauben braucht man keine Kartenleger. Ich zb habe 3 Jahre an einem Menschen geglaubt und habe mir nicht einmal die Karten legen lassen. Mein Gefühl hat es mir gsagt ich soll nicht aufgeben. Es wurde zwar nichts, aber als ich aufgegeben habe, konnte ich das nächste Glück greifen und ich bereue keine Sekunde.

Lernt endlich eure Aufgaben:
Loslassen, Geduld, Eifersucht, Neid etc. das alles zu ertragen. Wenn ihr das alles könnt, dann lebt ihr, dann seit ihr frei und nicht abhängig von irgendwas.

Aber hört auf ständig andere verantwortlich zu machen. Ruft nur noch bei Beratern an, wenn ihr wirklich leben wollt und wirklich eine Zukunf erschaffen wollt.

Es ist und bleibt so, es sind Lebensberater und es heisst auch esoterische Lebensberatung. Es steht fast in jedem Profil, dass man euch am Weg hilft und bei Kummer weiterhilft. Kein seriöser Berater verspricht euch irgendwas.

Im übrigen, eine Beraterkollegin von mir hat mir letztens erst wieder ein Tipp gegeben, weil ich selbst mal wieder zweifelt habt. Und da war es wieder ein Punkt den wir alle haben - die ANGST! Die Angst regiert uns! Angst kann man nur damit bekämpfen, wenn man solche Foren wie hier ignoriert, wenn man an sich selbst vertraut, wenn man ihm/ihr vertraut, wenn man an die Liebe glaubt und wenn ihr euch imemr wieder sagt, die Angst hat keine Macht über mich.

Um so mehr ihr hier diskutiert und herummacht, um so mehr füttert ihr eure Angst. Ihr redet euch gegenseitg ein, alles ist Unsinn, alles ist Fake alles ist aus der Luft gegriffen. Schon mal überlegt, dass hier fast nur Verzweifelte herumschreiben? WARUM? Weil die wirklich glücklich sind, sind draussen und leben, und sind nicht hier und jammern. Daher sind hier wenige Positive Kommentare. Ich sagte es schon, ich war auch schon mal auf der Anderen Seite - da ist nichts eingetroffen - aber der Grund war ICH SELBST - weil ich stehen geblieben bin und nichts getan habe! Und das hab ich selbst rausgefunden! Und wenn ihr mal an den Punkt seit, werdet ihr alles von einer anderen Seite sehen.

Und denkt daran, wenn alle Portale geschlossen werden, füttert ihr mit der Steuer die Berater. Also was ist euch lieber? So bekommt ihr vielelicht noch etwas zurück, wenn der Berater zb bei euch einkauft! Geld = ein Tauschmittel!


Mehr lesen

8. Oktober 2006 um 18:51

Ein guter Beitrag.
Ich kann dir nur zustimmen. Ich fühle mich zwar gut, sehe aber trotzdem ab und zu hier rein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 19:01

...
Ich glaub nicht!
Weil wie ich bereits erwähnt habe, ich kenne ein paar die Psycholgie studieren! Zudem das Grundstudium bei uns in Österreich sowieso nur für die Statistikarbeiten reichen etc. eine weitere Ausbildung die man für eine Praxis braucht kostet auch über 10.000 Euro soweit sich mich errinneren kann.

Was ich damit einfach sagen wollte! Manche Ratschläge sind so einfach und können von vielen Leuten gegeben werden. Es gehen ja viele auch einfach zum Therapeuten um einfach nur zu reden und das ist auch in dem Sinn rausgeworfenes Geld oder?

Ich sprech jetzt wirklich nur von den Fällen, wo es rein um reden und zuhören geht! Natürlich gibt es genug Fälle, wo man wirkliche Psychologen und Ärzte braucht.

Ich denke einfach, dass man durch ein Studium, viel verliert, man hält sich dann einfach an die Statistik und dann kommt wieder das übliche - Das geht ja nicht weil...so und soviele das erlebt haben.

Alles ist Möglich und jeder Mensch ist einmalig und daher auch gleich noch ein Tipp an euch! Nur weil bei dem etwas nicht eingetroffen ist, heisst das noch lang nicht, dass es bei dir nicht so ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 19:09

Ja, weil halt manche immer noch denken ...
Psychologie wäre nur Rumgelabbere. Dass es sich dabei um eine Wissenschaft handelt und man dafür auch Grips braucht (und nicht nur für die Statistik), scheint die Dame ausgeblendet zu haben. Im übrigen vermittelt das Psychologie-Studium die wissenschaftliche Basis. Um später dann Menschen beraten zu können, ist es notwendig, eine psychotherapeutische Ausbildung anzuschließen. Für diese wiederum (von den HP-Dingens da abgesehen) ist ein abgeschlossenes Psychologie-Studium Voraussetzung. Alles andere ist "Hausfrauen-Psychologie" und hat mit einem Psychologie-Studium rein gar nichts mehr zu tun. Die Fähigkeiten einer "Hausfrau-Psychologie" werden ihr bei einem Statistik-Kurs natürlich nichts mehr nützen; wahrscheinlich sind das die "wirklich guten Fähigkeiten", die "durch Statistik etc. verloren gehen" sollen ...

Im übrigen finde ich den Thread von orangex total daneben - und das ist noch sehr vorsichtig ausgedrückt. Was willst Du uns damit sagen? Dass ich mein Geld für die Kartenleger so und so rausschmeissen muß? Entweder, weil ich sie als Hartz4-Empfänger unterstützen muß, wenn die Portale geschlossen werden sollten? Oder eben als Berater auf einer Line oder sonstwo, dafür darf ich mir dann als Dank auch noch Lügenmärchen anhören? Sorry, aber wo bleibt da die Logik?

Im übrigen zieh ich dann erste "Bezahlform" vor. Irgendein 1-Euro-Job wird sich dann schon finden lassen, mit dem dann der Beitrag der Gesellschaft wieder vergolten wird. Im übrigen hab ich was dagegen, wenn Leutchen meinen, sie könnten ihren faulen Arsch fett werden lassen auf Kosten anderer!!

Übrigens: ich gehöre auch nicht zu den "Privilegierten", deren Eltern genug Geld hatten, um den Kindern eine ordentliche Schulbildung, sprich Abi und Studium, ermöglichen konnten und wollten. Aber: ich hab erst Jahre lang gearbeitet und mich dann in "hohem" Alter noch hingesetzt, Abi nachgemacht und nun studiere ich bzw. bin bald fertig. Das Geld also auch so, nur muß man nebenbei halt bisserl arbeiten, um sich einen Traum zu erfüllen. Geschenkt wird einem nichts. Aber das scheint auch bei einigen "Beratern" noch nicht angekommen zu sein ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 19:33
In Antwort auf gena_12687669

Ja, weil halt manche immer noch denken ...
Psychologie wäre nur Rumgelabbere. Dass es sich dabei um eine Wissenschaft handelt und man dafür auch Grips braucht (und nicht nur für die Statistik), scheint die Dame ausgeblendet zu haben. Im übrigen vermittelt das Psychologie-Studium die wissenschaftliche Basis. Um später dann Menschen beraten zu können, ist es notwendig, eine psychotherapeutische Ausbildung anzuschließen. Für diese wiederum (von den HP-Dingens da abgesehen) ist ein abgeschlossenes Psychologie-Studium Voraussetzung. Alles andere ist "Hausfrauen-Psychologie" und hat mit einem Psychologie-Studium rein gar nichts mehr zu tun. Die Fähigkeiten einer "Hausfrau-Psychologie" werden ihr bei einem Statistik-Kurs natürlich nichts mehr nützen; wahrscheinlich sind das die "wirklich guten Fähigkeiten", die "durch Statistik etc. verloren gehen" sollen ...

Im übrigen finde ich den Thread von orangex total daneben - und das ist noch sehr vorsichtig ausgedrückt. Was willst Du uns damit sagen? Dass ich mein Geld für die Kartenleger so und so rausschmeissen muß? Entweder, weil ich sie als Hartz4-Empfänger unterstützen muß, wenn die Portale geschlossen werden sollten? Oder eben als Berater auf einer Line oder sonstwo, dafür darf ich mir dann als Dank auch noch Lügenmärchen anhören? Sorry, aber wo bleibt da die Logik?

Im übrigen zieh ich dann erste "Bezahlform" vor. Irgendein 1-Euro-Job wird sich dann schon finden lassen, mit dem dann der Beitrag der Gesellschaft wieder vergolten wird. Im übrigen hab ich was dagegen, wenn Leutchen meinen, sie könnten ihren faulen Arsch fett werden lassen auf Kosten anderer!!

Übrigens: ich gehöre auch nicht zu den "Privilegierten", deren Eltern genug Geld hatten, um den Kindern eine ordentliche Schulbildung, sprich Abi und Studium, ermöglichen konnten und wollten. Aber: ich hab erst Jahre lang gearbeitet und mich dann in "hohem" Alter noch hingesetzt, Abi nachgemacht und nun studiere ich bzw. bin bald fertig. Das Geld also auch so, nur muß man nebenbei halt bisserl arbeiten, um sich einen Traum zu erfüllen. Geschenkt wird einem nichts. Aber das scheint auch bei einigen "Beratern" noch nicht angekommen zu sein ...

?????
1. Was ist ein ordentlicher Beruf? Und wer bestimmt das?

2. Das HP-Dingens:
Die amtsärztliche Prüfung die bestanden werden muss, um eine Zulassung zu erhalten, erfordert das gesamte Wissen eines Facharztes für Psychiatrie.
Das dann nicht ausgeübt werden darf, aber zwecks Abgrenzung beherrscht werden muss.

3. Wie wäre es denn damit erst einmal zu denken, bevor man schreibt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 19:51
In Antwort auf an0N_1236455299z

?????
1. Was ist ein ordentlicher Beruf? Und wer bestimmt das?

2. Das HP-Dingens:
Die amtsärztliche Prüfung die bestanden werden muss, um eine Zulassung zu erhalten, erfordert das gesamte Wissen eines Facharztes für Psychiatrie.
Das dann nicht ausgeübt werden darf, aber zwecks Abgrenzung beherrscht werden muss.

3. Wie wäre es denn damit erst einmal zu denken, bevor man schreibt?

@solar68
1. das hat orangex behauptet, nicht ich. Zitat: Jetzt sagt ihr sicher wieder, sollen sich die Kartenleger einen gescheiten Beruf suchen, wie wo wann?

2. Es mag sein, dass Fachwissen vermittelt wird (durch irgendetwas müssen die Gebühren gerechtfertigt werden). Davon abgesehen ist das ein Bruchteil dessen (und das noch selektiert), was in einem wissenschaftlichen Studium erworben wird. Und: bei der Prüfung vor dem Gesundheitsamt geht es schwerpunktmässig darum, sicherzustellen, dass sich Laien nicht an Kranke vergreifen. Sprich, die Absolventen sollen in der Lage sein, zu erkennen, ab wann der Betroffene auf jeden Fall einem ordentlichen Arzt überstellt werden muß.

3. Kann ich sowohl denken als auch lesen und schreiben

4. Frag ich mich, warum die Leute so viel Geld für die HP-Lehrgänge ausgeben (wenn sie doch angeblich keines haben und das ja auch so teuer ist), und statt dessen nicht ein Studium aufnehmen? Gut, mittlerweile gibts die Studiengebühren, davor aber nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 19:56
In Antwort auf gena_12687669

Ja, weil halt manche immer noch denken ...
Psychologie wäre nur Rumgelabbere. Dass es sich dabei um eine Wissenschaft handelt und man dafür auch Grips braucht (und nicht nur für die Statistik), scheint die Dame ausgeblendet zu haben. Im übrigen vermittelt das Psychologie-Studium die wissenschaftliche Basis. Um später dann Menschen beraten zu können, ist es notwendig, eine psychotherapeutische Ausbildung anzuschließen. Für diese wiederum (von den HP-Dingens da abgesehen) ist ein abgeschlossenes Psychologie-Studium Voraussetzung. Alles andere ist "Hausfrauen-Psychologie" und hat mit einem Psychologie-Studium rein gar nichts mehr zu tun. Die Fähigkeiten einer "Hausfrau-Psychologie" werden ihr bei einem Statistik-Kurs natürlich nichts mehr nützen; wahrscheinlich sind das die "wirklich guten Fähigkeiten", die "durch Statistik etc. verloren gehen" sollen ...

Im übrigen finde ich den Thread von orangex total daneben - und das ist noch sehr vorsichtig ausgedrückt. Was willst Du uns damit sagen? Dass ich mein Geld für die Kartenleger so und so rausschmeissen muß? Entweder, weil ich sie als Hartz4-Empfänger unterstützen muß, wenn die Portale geschlossen werden sollten? Oder eben als Berater auf einer Line oder sonstwo, dafür darf ich mir dann als Dank auch noch Lügenmärchen anhören? Sorry, aber wo bleibt da die Logik?

Im übrigen zieh ich dann erste "Bezahlform" vor. Irgendein 1-Euro-Job wird sich dann schon finden lassen, mit dem dann der Beitrag der Gesellschaft wieder vergolten wird. Im übrigen hab ich was dagegen, wenn Leutchen meinen, sie könnten ihren faulen Arsch fett werden lassen auf Kosten anderer!!

Übrigens: ich gehöre auch nicht zu den "Privilegierten", deren Eltern genug Geld hatten, um den Kindern eine ordentliche Schulbildung, sprich Abi und Studium, ermöglichen konnten und wollten. Aber: ich hab erst Jahre lang gearbeitet und mich dann in "hohem" Alter noch hingesetzt, Abi nachgemacht und nun studiere ich bzw. bin bald fertig. Das Geld also auch so, nur muß man nebenbei halt bisserl arbeiten, um sich einen Traum zu erfüllen. Geschenkt wird einem nichts. Aber das scheint auch bei einigen "Beratern" noch nicht angekommen zu sein ...

Wirtschaft ist Wirtschaft
und dabei bleib ich!
Ok dann zahl du halt nicht für angebliche Lügen! Aber du bezahlst sicher genug Geld an Waren und Firmen die dir Lügen eintrichtern. Du vielleicht auch nicht!

Aber wieviele Fitnessgeräte versprechen den Traumbody, wieviele Cremes gibt es gegen Falten und Pickel etc etc.

Da kaufen die Leute ein und immer wieder und kein Mensch regt sich auf! Sie probieren es halt!

Aber über die Kartenleger aufregen, dass kann und darf man NIcht wahr?

Eine Creme gegen Pickel wirkt wenn, dann auch nur wenn man sie regelmässig anwendet. Ebenso Medikamente! Wenn ich die Pillen beim Klo runterspüle wirds keine Wirkung haben und genauso geht ihr mit UNS um!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 20:02
In Antwort auf an0N_1295654899z

Wirtschaft ist Wirtschaft
und dabei bleib ich!
Ok dann zahl du halt nicht für angebliche Lügen! Aber du bezahlst sicher genug Geld an Waren und Firmen die dir Lügen eintrichtern. Du vielleicht auch nicht!

Aber wieviele Fitnessgeräte versprechen den Traumbody, wieviele Cremes gibt es gegen Falten und Pickel etc etc.

Da kaufen die Leute ein und immer wieder und kein Mensch regt sich auf! Sie probieren es halt!

Aber über die Kartenleger aufregen, dass kann und darf man NIcht wahr?

Eine Creme gegen Pickel wirkt wenn, dann auch nur wenn man sie regelmässig anwendet. Ebenso Medikamente! Wenn ich die Pillen beim Klo runterspüle wirds keine Wirkung haben und genauso geht ihr mit UNS um!

Unterschied....
ist doch aber, ob ich mir ne creme kaufe, die "nicht wirkt" und das geld ist futsch, oder die SEELE leidet. hoffnungen werden geweckt, u.s.w. ich hoffe nur, dass ich davon loskomme.LG und alles gute, engel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 20:05

Ich weiss nur soviel...
einige meiner Freunde haben es angefangen, weil es angeblich das leichteste Studium ist! Das finde ich sowieso den falschen Weg, dass Studium nach dem aus zu wählen.

Ich hab auch nie behauptet, dass es einfach ist und oder nicht sinnvoll ist! Bitte nich falsch verstehen. Für viele Dinge ist eine Ausbildung sogar sehr wichtig.

Aber dennoch gehen viele nur zum quatschen hin und da ist Lebenserfahrung immer noch das Beste.

Und ich kenen sehr viele Psychologen von Arbeitslosenkursen. Und was dir mir einreden ist einfach nur noch krank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 20:11
In Antwort auf an0N_1295654899z

Ich weiss nur soviel...
einige meiner Freunde haben es angefangen, weil es angeblich das leichteste Studium ist! Das finde ich sowieso den falschen Weg, dass Studium nach dem aus zu wählen.

Ich hab auch nie behauptet, dass es einfach ist und oder nicht sinnvoll ist! Bitte nich falsch verstehen. Für viele Dinge ist eine Ausbildung sogar sehr wichtig.

Aber dennoch gehen viele nur zum quatschen hin und da ist Lebenserfahrung immer noch das Beste.

Und ich kenen sehr viele Psychologen von Arbeitslosenkursen. Und was dir mir einreden ist einfach nur noch krank.

@orangex
ochhh ..... haben Dir die Psychologen in den Arbeitslosenkursen etwa Dinge erzählt, die Dir nicht gepasst haben? Dinge, die Du nicht hören willst, verdrängst, nicht annehmen kannst und deshalb als krank verurteilst?

Sag mal, merkst Du eigentlich noch, was Du da für Müll vom Stapel lässt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 20:21
In Antwort auf gena_12687669

@solar68
1. das hat orangex behauptet, nicht ich. Zitat: Jetzt sagt ihr sicher wieder, sollen sich die Kartenleger einen gescheiten Beruf suchen, wie wo wann?

2. Es mag sein, dass Fachwissen vermittelt wird (durch irgendetwas müssen die Gebühren gerechtfertigt werden). Davon abgesehen ist das ein Bruchteil dessen (und das noch selektiert), was in einem wissenschaftlichen Studium erworben wird. Und: bei der Prüfung vor dem Gesundheitsamt geht es schwerpunktmässig darum, sicherzustellen, dass sich Laien nicht an Kranke vergreifen. Sprich, die Absolventen sollen in der Lage sein, zu erkennen, ab wann der Betroffene auf jeden Fall einem ordentlichen Arzt überstellt werden muß.

3. Kann ich sowohl denken als auch lesen und schreiben

4. Frag ich mich, warum die Leute so viel Geld für die HP-Lehrgänge ausgeben (wenn sie doch angeblich keines haben und das ja auch so teuer ist), und statt dessen nicht ein Studium aufnehmen? Gut, mittlerweile gibts die Studiengebühren, davor aber nicht.

@abgezockt
1. das Wissen wird verlangt und es wird geprüft.

zu 4. das sind doch nun wirklich Vermutungen. Warum sollen die Leute Deiner Meinung nach kein Geld haben?
Es gibt eben immer noch Menschen, die Ihr Geld gerne für sinnvolle Ausbildungen ausgeben. Darunter auch solche, die sich die Ausbildung zusammensparen. Das ehrt sie.

Heilpraktiker wird man, weil man einen alternativen Beruf mit anderen Inhalten erlernen will. Diese werden eben nicht an Universitäten gelehrt.
Glaubst Du denn, dass an einer Universität erworbenes Wissen einen Menschen adelt, anderweitig erworbenes Wissen stattdessen schlechter ist?

Und warum sind die Leute dann heute bei diesem Stand der Wissenschaft immer noch krank? Wenn nur Studienabsolventen etwas vom Leben und vom Menschen verstehen, müssten wir bei dieser Masse von Wissenschaftlern doch schon längst in der glücklichsten aller Welten leben, oder?
Und warum tun wir das nicht?
Warum sind auf dieser Welt nicht alle Menschen glücklich, gut gekleidet, gut ernährt, gesund und arbeiten in Berufen, die sie erfüllen?

Frage Dich doch einmal das, bevor Du hier pauschal über Menschen urteilst, die genau nach solchen Wegen suchen?
Und vielleicht findest Du ja dann auch, wonach Du suchst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 20:22
In Antwort auf engel5055

Unterschied....
ist doch aber, ob ich mir ne creme kaufe, die "nicht wirkt" und das geld ist futsch, oder die SEELE leidet. hoffnungen werden geweckt, u.s.w. ich hoffe nur, dass ich davon loskomme.LG und alles gute, engel

Ja aber doch ist ein vergleich da!
du kannst nochsoviele cremes ausprobieren! Wenn du dich nicht an die Anleitung haltest und selbst was tust, wird sich nix tun, dass meinte ich damit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 20:25
In Antwort auf gena_12687669

@orangex
ochhh ..... haben Dir die Psychologen in den Arbeitslosenkursen etwa Dinge erzählt, die Dir nicht gepasst haben? Dinge, die Du nicht hören willst, verdrängst, nicht annehmen kannst und deshalb als krank verurteilst?

Sag mal, merkst Du eigentlich noch, was Du da für Müll vom Stapel lässt?

Warst du schon mal in einem Arbeitslosenkurs??...
....??

Ja ich rede von Müll!
Übung:
Mein 18 Jähriger Sohn kommt heim und ich soll ihn schimpfen, weil er nicht angerufen hat!

So wie ich reagiert habe, hat ihr nicht gepasst.

A: Ich habe keine Kinder, da reagiert man sowieso anders B: Was hat das mit Jobsuche zu tun? C: Jeder kann seine Kinder erziehen wie er will

Und jetzt nimm ja nicht das Arbeitsamt in Schutz.

Ich mache seit rund 5 Jahren Webdesign und habe mir alles selbst beigebracht und werde in einen Kurs für Webdesignanfänger gesteckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 20:26
In Antwort auf an0N_1295654899z

Wirtschaft ist Wirtschaft
und dabei bleib ich!
Ok dann zahl du halt nicht für angebliche Lügen! Aber du bezahlst sicher genug Geld an Waren und Firmen die dir Lügen eintrichtern. Du vielleicht auch nicht!

Aber wieviele Fitnessgeräte versprechen den Traumbody, wieviele Cremes gibt es gegen Falten und Pickel etc etc.

Da kaufen die Leute ein und immer wieder und kein Mensch regt sich auf! Sie probieren es halt!

Aber über die Kartenleger aufregen, dass kann und darf man NIcht wahr?

Eine Creme gegen Pickel wirkt wenn, dann auch nur wenn man sie regelmässig anwendet. Ebenso Medikamente! Wenn ich die Pillen beim Klo runterspüle wirds keine Wirkung haben und genauso geht ihr mit UNS um!

@orangex
mittlerweile sollte jedes Kind wissen, dass Werbung nicht mit Produktbeschreibung gleichgesetzt werden kann. Werbung überzeichnet und wenn Du alles glaubst, was Dir die Werbung verspricht, bist Du selbst schuld.

Ich bezahle auch kein Geld an Waren und Firmen, die mir Lügen eintrichtern. Ich weiß nicht, wo Du lebst, aber ich kaufe meine Waren in der Regel im Supermarkt und das Geld dafür geb ich an der Kasse ab.

Genauso wenig versprechen Fitnessgeräte einen Traumbody, Geräte sind Sachgegenstände und können noch nicht mal sprechen. Man kann sie benutzen und durch regelmässigen Gebrauch und bei sinnvoller Ernährung seinen Körper formen. Mittlerweile belegen auch wissenschaftliche Studien, dass regelmässiger Sport die Gehirnleistungen auch im Alter fördern. Willst Du jetzt sagen, dass man dies mit Kartenlegen gleichsetzen kann?

Willst Du damit jetzt sagen, die Kartenleger überzeichnen auch? Malen die Zukunft schöner, als sie ist? Glückwunsch, dann hast es auch DU endlich mal kapiert. Dass nichts dran ist an den Aussagen, die Kartenleger und Co. machen. Ab und zu liegen sie schon richtig, aber auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn. Damit mir nicht der Vorwurf der Pauschalisierung gemacht wird: es soll ja doch noch Leute geben, die das tatsächlich können. Die Zukunft vorhersagen. Wobei ich ja die Tage gelernt habe, dass Hellsehen nicht mit in die Zukunft sehen gleichzusetzen ist. Meine Ergänzung: und die Wahrsager nicht immer die Wahrheit sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 20:32

@orangeex1
dem ist nix mehr hinzuzufügen! das was du geschrieben hast kann ich unterschreiben!! ich bin eine von denen die davon leben können, ich verdiene keine reichtümer aber ich mache es mit liebe und anstand. sicherlich könnte ich das doppelte verdienen aber brauch ich das? die qualität würde mit sicherheit an der quantiät leiden. und nein, ich kann nix anderes *lach* hab zwar 2 berufe gelernt aber in der beratung bin ich zuhause.

danke für dein ausführliches und auch verständliches posting

riannah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 20:35
In Antwort auf xenia_12145776

@orangeex1
dem ist nix mehr hinzuzufügen! das was du geschrieben hast kann ich unterschreiben!! ich bin eine von denen die davon leben können, ich verdiene keine reichtümer aber ich mache es mit liebe und anstand. sicherlich könnte ich das doppelte verdienen aber brauch ich das? die qualität würde mit sicherheit an der quantiät leiden. und nein, ich kann nix anderes *lach* hab zwar 2 berufe gelernt aber in der beratung bin ich zuhause.

danke für dein ausführliches und auch verständliches posting

riannah

Freut mich
nur du siehst ja, die diskution da unten, nimmt kein ende!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 21:16

Viele konnten sich einen Traum realisieren, Menschen zu helfen, ohne zu helfen
und allmählich werden es zuviele, die einen Kurs in Kartenlegen besucht haben, und auf die Menschheit losgelassen werden. Wenn man da so einige Expertinnen sieht, stehen einem die Haare zu Berge. Geht man auf deren Homepage, ist in der Betreffzeile eine Rechtschreibung vorzufinden, die auf abgebrochenen Hauptschulabschluss schließen lässt. Ich finde das schon sehr fragwürdig, Lebenserfahrung haben Psychologen auch, jedenfalls nicht mehr oder weniger. Sie müssen sehr viel arbeiten, bis sie das Diplom in der Tasche haben, nebenbei jobben sie oft, so ist auch die Lebenserfahrung gewährleistet, die sich sowieso aus verschiedenen Puzzleteilen zusammen setzt.
Ich finde, eine gewisse Ausbildung, wenn man aus die Menschheit losgelassen wird, ist durchaus wünschenswert, sonst kommt nicht selten unterstes Niveau incl. Binsenweisheiten zustande, dass einem z.B. als Zuschauer bei Astro TV schlecht wird. Also, wenn da schon fast keine Ausbildung da ist, die mit Ausbildung schlecht machen ist wirklich ärgerlich. Nur weil man eine geringe Schulbildung hat, hat man doch nicht mehr Lebenserfahrung, wo kommen wir denn da hin? Vielleicht in bestimmten Bereichen, in anderen dann wieder weniger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 22:11

Bin entsetzt
orangex1 schrieb:
Ich kann es immer wieder sagen, ich war auch süchtig nach den Karten, auch ich hab lange herumgekämpft und dann hat es Klick gemacht! Ja es gibt viele Berater, die jetzt neu und wie die Schwammerln rauskommen. Aber viele von den Beratern haben wirklich Erfahrung gesammelt und wissen selbst wie es ist, wenn man wartet und leidet und viele haben es geschafft, so wie ich! Daher wurde ich Kartenlegerin, weil ich es weiter geben will an euch, wie ihr einen einfacheren Weg gehen könnt.

Bitte, bitte, bietet unter diesen Vorraussetzungen kein Kartenlegen an. Als Titelierung Lebensberater ist in Ordung aber nicht KArtenleger/in.
Du hast es richtig erfaßt, es kommen imme mehr Schwammerln, die meist selbst süchtig waren, ihr Leben oftmals weniger im Griff haben als Ratsuchende oder aus der Not herraus die Karten schwingen. Die Berater sind zum größten Teil so von sich überzeugt und hämmern dem Kunden ein das ALles eintrifft was sie vorhersehen, es trifft aber kaum was ein, dann geht das wettern los. Der Eine Kl sagt man soll sich an seine Ratschläge halten, der andere sagt wieder man solle sein Leben selbst gestalten usw.usw.
Jetzt sage ich mal was: Nennt Euch nicht Wahrsager, Hellseher, Medium oder Kartenleger mit Zeitangaben/Tendenzen, sondern einfach nur Lebensberater, denn kein einziger von Euch kann die Zukunft sehen.
Den wirklich verzweifelten Menschen durch Zukunftsprognosen Mut und Hoffnung machen die nie eintreten und dann noch den Hammer rausholen um denen noch die Schuld zu geben wenn nichts eintrifft ist eine Frechheit ohne Ende.
Könnte man die Zukunft vorher sagen dann müßten doch ein paar wenige Leutchen das hier erwähnen. Glaube nicht das sich hier im Forum nur Arbeitlose, Hausfrauen oder Labilchen rumtreiben. Nein, es sind weit mehr intellegende Menschen hier vertreten die gewiss ihr Leben in der Hand haben und nicht daheim sitzen und warten bis sich was tut.
Die Liebe kann den stärksten Menschen aus der Bahn werfen, damit verdienen sich 95 Prozend der Lines eine goldenen Nase.
An alle Berater: Ihr wisst genau das nur 5 Prozend der Ex-HM's wieder zurück kommen, warum teilweise über Jahre die Kundschaft hinhalten, aus angst das sie den nächsten Berater anwählen und ihr etwas weniger verdient? Dann könnte man aber mit gutem Gewissen in den Spiegel schauen.
Fazit: Eine Zukunft ist unvohrsehbar, lieber eine gute Lebensberatung ohne Versprechungen geben als Menschen tiefer in Ihr Leid zu stürtzen, dann hört auch das schimpfen über die Berater auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 22:18

Negativität
...lies doch mal was Du da schreibst!
Du musst furchtbar unglücklich sein. Glaubst Du denn, mit soviel Hass und Vorurteilen wirst Du glücklicher?
Du kennst niemanden hier wirklich, aber glaubst Du
kannst Dir ein Urteil erlauben.
Schau in den Spiegel, da bist nur Du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 22:22
In Antwort auf elise_12555790

Bin entsetzt
orangex1 schrieb:
Ich kann es immer wieder sagen, ich war auch süchtig nach den Karten, auch ich hab lange herumgekämpft und dann hat es Klick gemacht! Ja es gibt viele Berater, die jetzt neu und wie die Schwammerln rauskommen. Aber viele von den Beratern haben wirklich Erfahrung gesammelt und wissen selbst wie es ist, wenn man wartet und leidet und viele haben es geschafft, so wie ich! Daher wurde ich Kartenlegerin, weil ich es weiter geben will an euch, wie ihr einen einfacheren Weg gehen könnt.

Bitte, bitte, bietet unter diesen Vorraussetzungen kein Kartenlegen an. Als Titelierung Lebensberater ist in Ordung aber nicht KArtenleger/in.
Du hast es richtig erfaßt, es kommen imme mehr Schwammerln, die meist selbst süchtig waren, ihr Leben oftmals weniger im Griff haben als Ratsuchende oder aus der Not herraus die Karten schwingen. Die Berater sind zum größten Teil so von sich überzeugt und hämmern dem Kunden ein das ALles eintrifft was sie vorhersehen, es trifft aber kaum was ein, dann geht das wettern los. Der Eine Kl sagt man soll sich an seine Ratschläge halten, der andere sagt wieder man solle sein Leben selbst gestalten usw.usw.
Jetzt sage ich mal was: Nennt Euch nicht Wahrsager, Hellseher, Medium oder Kartenleger mit Zeitangaben/Tendenzen, sondern einfach nur Lebensberater, denn kein einziger von Euch kann die Zukunft sehen.
Den wirklich verzweifelten Menschen durch Zukunftsprognosen Mut und Hoffnung machen die nie eintreten und dann noch den Hammer rausholen um denen noch die Schuld zu geben wenn nichts eintrifft ist eine Frechheit ohne Ende.
Könnte man die Zukunft vorher sagen dann müßten doch ein paar wenige Leutchen das hier erwähnen. Glaube nicht das sich hier im Forum nur Arbeitlose, Hausfrauen oder Labilchen rumtreiben. Nein, es sind weit mehr intellegende Menschen hier vertreten die gewiss ihr Leben in der Hand haben und nicht daheim sitzen und warten bis sich was tut.
Die Liebe kann den stärksten Menschen aus der Bahn werfen, damit verdienen sich 95 Prozend der Lines eine goldenen Nase.
An alle Berater: Ihr wisst genau das nur 5 Prozend der Ex-HM's wieder zurück kommen, warum teilweise über Jahre die Kundschaft hinhalten, aus angst das sie den nächsten Berater anwählen und ihr etwas weniger verdient? Dann könnte man aber mit gutem Gewissen in den Spiegel schauen.
Fazit: Eine Zukunft ist unvohrsehbar, lieber eine gute Lebensberatung ohne Versprechungen geben als Menschen tiefer in Ihr Leid zu stürtzen, dann hört auch das schimpfen über die Berater auf.

Ihr dreht es auch wie ihr es wollt!
Ja, ich war selbst Kundin und ich habe mich mit den KArten beschäftigt!

Ich meinte damit, ich weiss warum Zeiten sich verschieben und warum dies und das so ist! Aber hier kann man eh schreiben was man will, es hat eh keinen Sinn! Versprechen kann man niemand die Zukunft das ist klar, aber ich halte sicher nicht meine Kunden hin, dass sie noch mehr leiden!

Ich weiss was es heisst, zu leiden! Und warum sollte ich meinen Kunden das selbst antun?

Ein guter Freund, der über 8 Monate verschwunden war kam wieder! Ungefair 10 Kartenleger haben es mir gesagt. Ich hab nicht mal daran geglaubt und ihn vergessen. Und er kam wieder, als ich ihn so gut wie vergessen habe! 4 Wochen bevor er wiederkam, sah ich einen Typen der ihm ähnlich sah und ich fragte am selben Abend nach langen, ob es er war, leider konnte ich ihn nicht ansprechen, weil er doch ein Stück weg stand und ich in der Ubahn sass. Diese Kartenlegerin meinte, nein er war es nicht aber er meldet sich in zirka 4 Wochen - so war es dann auch! ZUFALL???? nach über 8 Monaten! Naja jeder wie er meint!

Ich kann nur von mir reden, ich glaube an die Karten und ich glaube an das Schicksal und das gebe ich auch weiter! Ich verteidige hier auch keine schwarzen Schafe. Aber ich wollte mit meinen Beitrag einfach Vergleiche schaffen. Was es alles auf der Welt gibt und gerade auf den Kartenlegerin hackt ihr immer rum.

Und da hätten wir es wieder ! 95 % der Lines verdienen daran eine goldene Nase! Willst du meinen Kontoauszug sehen??? Und woher willst du wissen das 5% der Ex kommen oder nicht kommen? Kannst du etwa Hellsehen? Diese Diskution wird hier schon ziemlich langatmig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 22:23
In Antwort auf elise_12555790

Bin entsetzt
orangex1 schrieb:
Ich kann es immer wieder sagen, ich war auch süchtig nach den Karten, auch ich hab lange herumgekämpft und dann hat es Klick gemacht! Ja es gibt viele Berater, die jetzt neu und wie die Schwammerln rauskommen. Aber viele von den Beratern haben wirklich Erfahrung gesammelt und wissen selbst wie es ist, wenn man wartet und leidet und viele haben es geschafft, so wie ich! Daher wurde ich Kartenlegerin, weil ich es weiter geben will an euch, wie ihr einen einfacheren Weg gehen könnt.

Bitte, bitte, bietet unter diesen Vorraussetzungen kein Kartenlegen an. Als Titelierung Lebensberater ist in Ordung aber nicht KArtenleger/in.
Du hast es richtig erfaßt, es kommen imme mehr Schwammerln, die meist selbst süchtig waren, ihr Leben oftmals weniger im Griff haben als Ratsuchende oder aus der Not herraus die Karten schwingen. Die Berater sind zum größten Teil so von sich überzeugt und hämmern dem Kunden ein das ALles eintrifft was sie vorhersehen, es trifft aber kaum was ein, dann geht das wettern los. Der Eine Kl sagt man soll sich an seine Ratschläge halten, der andere sagt wieder man solle sein Leben selbst gestalten usw.usw.
Jetzt sage ich mal was: Nennt Euch nicht Wahrsager, Hellseher, Medium oder Kartenleger mit Zeitangaben/Tendenzen, sondern einfach nur Lebensberater, denn kein einziger von Euch kann die Zukunft sehen.
Den wirklich verzweifelten Menschen durch Zukunftsprognosen Mut und Hoffnung machen die nie eintreten und dann noch den Hammer rausholen um denen noch die Schuld zu geben wenn nichts eintrifft ist eine Frechheit ohne Ende.
Könnte man die Zukunft vorher sagen dann müßten doch ein paar wenige Leutchen das hier erwähnen. Glaube nicht das sich hier im Forum nur Arbeitlose, Hausfrauen oder Labilchen rumtreiben. Nein, es sind weit mehr intellegende Menschen hier vertreten die gewiss ihr Leben in der Hand haben und nicht daheim sitzen und warten bis sich was tut.
Die Liebe kann den stärksten Menschen aus der Bahn werfen, damit verdienen sich 95 Prozend der Lines eine goldenen Nase.
An alle Berater: Ihr wisst genau das nur 5 Prozend der Ex-HM's wieder zurück kommen, warum teilweise über Jahre die Kundschaft hinhalten, aus angst das sie den nächsten Berater anwählen und ihr etwas weniger verdient? Dann könnte man aber mit gutem Gewissen in den Spiegel schauen.
Fazit: Eine Zukunft ist unvohrsehbar, lieber eine gute Lebensberatung ohne Versprechungen geben als Menschen tiefer in Ihr Leid zu stürtzen, dann hört auch das schimpfen über die Berater auf.

@burny5
hallo burny, danke f. d. beitrag. ja, ganz genau so ist es doch. das hab ich doch auch schon geschrieben, dass sie dann wenigstens aufhören sollen mit ihrer werbung für hellsehen, zukunft u.s.w. wie viele haben, als ich KL angerufen habe, MIR aus ihrem leben erzählt und immer weiter raus zeit geschindet. ich war zu höflich, um aufzulegen, obwohl ich oft teilweise geschockt war. ich wurde mal von einer um rat gefragt, was ihren HM betr. genau so sollte es sein, wie du schreibst, sie sollen nur noch beratungen anbieten, bzw. lebensberatungen, aber bitte nichts von zukunft u.s.w. und bitte, kann man nicht mal zugeben, wenn man sich geirrt hat. wenn der mann nach 4,5 jahren nicht gekommen ist und dann noch ne ausrede finden?! ist es so schwer zu sagen, ich habe mich geirrt. das wäre m. meinung nach seriöser. alles liebe u. gute, engel5055

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 22:32
In Antwort auf gena_12687669

@orangex
mittlerweile sollte jedes Kind wissen, dass Werbung nicht mit Produktbeschreibung gleichgesetzt werden kann. Werbung überzeichnet und wenn Du alles glaubst, was Dir die Werbung verspricht, bist Du selbst schuld.

Ich bezahle auch kein Geld an Waren und Firmen, die mir Lügen eintrichtern. Ich weiß nicht, wo Du lebst, aber ich kaufe meine Waren in der Regel im Supermarkt und das Geld dafür geb ich an der Kasse ab.

Genauso wenig versprechen Fitnessgeräte einen Traumbody, Geräte sind Sachgegenstände und können noch nicht mal sprechen. Man kann sie benutzen und durch regelmässigen Gebrauch und bei sinnvoller Ernährung seinen Körper formen. Mittlerweile belegen auch wissenschaftliche Studien, dass regelmässiger Sport die Gehirnleistungen auch im Alter fördern. Willst Du jetzt sagen, dass man dies mit Kartenlegen gleichsetzen kann?

Willst Du damit jetzt sagen, die Kartenleger überzeichnen auch? Malen die Zukunft schöner, als sie ist? Glückwunsch, dann hast es auch DU endlich mal kapiert. Dass nichts dran ist an den Aussagen, die Kartenleger und Co. machen. Ab und zu liegen sie schon richtig, aber auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn. Damit mir nicht der Vorwurf der Pauschalisierung gemacht wird: es soll ja doch noch Leute geben, die das tatsächlich können. Die Zukunft vorhersagen. Wobei ich ja die Tage gelernt habe, dass Hellsehen nicht mit in die Zukunft sehen gleichzusetzen ist. Meine Ergänzung: und die Wahrsager nicht immer die Wahrheit sagen.

Ich hab nie gesagt....
...das Kartenleger die Zukunft schön reden!

Ich habe nur gesagt, die Werbung verspricht Sachen und da regt sich jeder auf! Du brauchst meine Sätze nicht verdrehen!

Auch ich kaufe im Supermarkt, was hat das jetzt mit dem zu tun? Und ich bin mir sicher, du hast schon einige Lockangebote mitgenommen. Wenn nicht, bist du wirklcih ein Mensch aus Stahl!

Ja man kann Fitnessgeräte mit Kartenlegen gleichsetzen.

Weil viele glauben, es reicht, wenn man das Ding kauft und nix damit tut und man wird schlank!

Ja und das Kartenlegen kann auch gut für die Seele sein! Wenn man einen Teil mitnimmt, was der Kartenleger sagt, positiv denkt, nicht zuviel davon einnimmt und dennoch sein Leben lebt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 22:40

Ok dann eben nicht...
...ich bin glücklich verliebt... ich habe einen coolen Job und mache mich jetzt gerade selbstständig (NoN Esoterikbranche) und es geht mir viel viel besser, seit dem ich positiv denke und alles im Griff habe!

Was du machst ist mir eigentlich sowas von egal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 22:43
In Antwort auf an0N_1236455299z

Negativität
...lies doch mal was Du da schreibst!
Du musst furchtbar unglücklich sein. Glaubst Du denn, mit soviel Hass und Vorurteilen wirst Du glücklicher?
Du kennst niemanden hier wirklich, aber glaubst Du
kannst Dir ein Urteil erlauben.
Schau in den Spiegel, da bist nur Du.

@solar
ja, glaubst Du, wenn Du in den Spiegel guckst, dass da jemand anders rausguckt? Ein Engel mitm Heiligenschein? Da guckt auch nur Deine Visage heraus.

Ich bin nicht furchbar unglücklich, projeziere nicht Deine Probleme auf mich! Im Gegenteil: ich weiß, dass ich selbst dafür verantwortlich bin, ob es mir gut geht oder nicht. Und muß nicht "Dinge nach oben" abgeben oder mir "etwas Gutes von oben bestellen". DAS ist der Unterschied zwischen Erfolgreichen und nicht erfolgreichen Menschen; von glücklichen und von weniger glücklichen Menschen. Schon mal was von Attribution und Kontrollüberzeugungen gehört. Dürfte Dir ja mit Deinen Kursen dann keine Fremdworte mehr sein.

Langsam wachen Eure "Kunden" auf und es werden immer mehr werden, die erkennen, dass sie für dumm verkauft worden, dass ihnen Illusion vorgegaukelt wurden. Was die Aufklärung mit den Kirchen gemacht hat, steht auch dieser Branche bevor. Die Menschen werden erkennen, dass sie keine "Berater" brauchen, um ihren Weg zu finden, ihr Leben zu leben. Denn dafür sind sie ganz allein verantwortlich.

Und es wird geschehen, auch wenn Ihr noch so sehr auf die "Kunden" einprügelt nach dem Motto, sie wären selbst schuld daran, hätten zuviele Berater angerufen, hätten sich nicht an ihre Anweisungen gehalten etc. . Wer glaubt der Berater zu sein, dass er das Recht dazu hätte, einem anderen Menschen vorzuschreiben, was er zu tun oder zu lassen hat, damit auch ja nur die "Vorhersagen" eintreffen?

Dann werden die Berater arbeitslos. Aber laut Orangex1 ist das auch egal, denn zahlen müssen wir ja sowieso: entweder indirekt durch Hartz 4 oder direkt eben für die Märchen, die ihnen aufgetischt werden. Das alles in bester Absicht, denn ein Teil der Berater glaubt auch noch tatsächlich an das, was er verzapft ...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2006 um 23:35
In Antwort auf an0N_1295654899z

Freut mich
nur du siehst ja, die diskution da unten, nimmt kein ende!

Nun, für eine diskussion
ist ein forum ja eigentlich auch gedacht nur ist es halt in diesem fall ein thema, das polarisiert. entweder man glaubt daran oder nicht.

es kommt mir in dieser diskussion hier so vor wie wenn ärzte sagen alle heilpraktiker sind scharlatane weil sie kein studium haben. das hat auch was mit standesdünkel zu tun. ich finde diese haltung einfach nur arrogant. kein berater der kein psychologiestudium hat wird sich anmassen wollen wie psychologe zu arbeiten. und nicht jeder kunde braucht einen psychiater. den könnte er nämlich auf kassenrezept billiger haben als einen KL.

jeder berater hat aber die verantwortung dem kunden eine psychologische beratung ans herz zu legen, wenn er den eindruck hat diesem menschen nicht helfen zu können. den seelischen zustand sieht man sehr gut in den karten.

ich fürchte nur, diese diskussion hier ist so fruchtlos wie die meinsten hier, da keiner von seinem standpunkt je abrücken wird und will, weil jeder seine eigene wahrheit hat.

riannah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2006 um 0:48
In Antwort auf xenia_12145776

@orangeex1
dem ist nix mehr hinzuzufügen! das was du geschrieben hast kann ich unterschreiben!! ich bin eine von denen die davon leben können, ich verdiene keine reichtümer aber ich mache es mit liebe und anstand. sicherlich könnte ich das doppelte verdienen aber brauch ich das? die qualität würde mit sicherheit an der quantiät leiden. und nein, ich kann nix anderes *lach* hab zwar 2 berufe gelernt aber in der beratung bin ich zuhause.

danke für dein ausführliches und auch verständliches posting

riannah

Find ich auch
dem istwirklich nichts hinzufügen, es passt wie es ist. Aber kannst machen was du willst, es wird immer Meckerer geben, ist in allen Branchen so, warum sollte es in dieser anders sein.

Ich lebe nicht davon, sondern habe mehrere Standbeine, das ist eins davon....Aber was ich mache, mach ich aus purer Überzeugung und aus Liebe an der Aufgabe, das ist die Freiheit, die man sich als Selbständige nehmen kann... wohingegen man als Arbeitnehmer selbige Freiheit nicht hat. Dafür ist man nicht so abgesichert und fällt mitunter verdammt hart, weil man eben kein soziales Netz unter sich hat, was einen auffängt, aber das ist mir meine Freiheit und spass an dem was ich mache, wirklich wert und vor allem: ich kann mein Rythmus so bestimmen, wie meine innere Uhr mir sagt, muß nicht jeden Tag einen schlechtgelaunten moserigen Chef ertragen, brauch dem Wecker allmorgendlich keine Beachtung schenken und kann nach jedem Telefonat sagen, ok nun gehts wieder einem Besser.....

Lg Gamoreto

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2006 um 2:37

Super
bravo applaudiere toller beitrag wow

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2006 um 2:40
In Antwort auf an0N_1236455299z

?????
1. Was ist ein ordentlicher Beruf? Und wer bestimmt das?

2. Das HP-Dingens:
Die amtsärztliche Prüfung die bestanden werden muss, um eine Zulassung zu erhalten, erfordert das gesamte Wissen eines Facharztes für Psychiatrie.
Das dann nicht ausgeübt werden darf, aber zwecks Abgrenzung beherrscht werden muss.

3. Wie wäre es denn damit erst einmal zu denken, bevor man schreibt?

Toller aspekt
1: was ist gesund laut who ?
2: was ist normal laut seelendok?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2006 um 6:49
In Antwort auf kuzma_12042308

Super
bravo applaudiere toller beitrag wow

Bist du berater?
um diese uhrzeit schlafen leute, die einen beruf haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2006 um 6:51

Von der angst leben viele leute gut...
...und darum haben sogenannte KLs und berater hochsaison!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2006 um 14:13
In Antwort auf an0N_1226254199z

Bist du berater?
um diese uhrzeit schlafen leute, die einen beruf haben...

Berater IST ein Beruf
...und es gibt genügend anderen Menschen, mit anderen Berufen, die um DIESE Uhrzeit arbeiten.

Wie weit wird der Hass auf Berater noch treiben?
Vielleicht solltest Du eine Therapie beginnen...vermutlich ein Fall von Spiegelung von Selbsthass!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2006 um 15:42
In Antwort auf gena_12687669

@solar
ja, glaubst Du, wenn Du in den Spiegel guckst, dass da jemand anders rausguckt? Ein Engel mitm Heiligenschein? Da guckt auch nur Deine Visage heraus.

Ich bin nicht furchbar unglücklich, projeziere nicht Deine Probleme auf mich! Im Gegenteil: ich weiß, dass ich selbst dafür verantwortlich bin, ob es mir gut geht oder nicht. Und muß nicht "Dinge nach oben" abgeben oder mir "etwas Gutes von oben bestellen". DAS ist der Unterschied zwischen Erfolgreichen und nicht erfolgreichen Menschen; von glücklichen und von weniger glücklichen Menschen. Schon mal was von Attribution und Kontrollüberzeugungen gehört. Dürfte Dir ja mit Deinen Kursen dann keine Fremdworte mehr sein.

Langsam wachen Eure "Kunden" auf und es werden immer mehr werden, die erkennen, dass sie für dumm verkauft worden, dass ihnen Illusion vorgegaukelt wurden. Was die Aufklärung mit den Kirchen gemacht hat, steht auch dieser Branche bevor. Die Menschen werden erkennen, dass sie keine "Berater" brauchen, um ihren Weg zu finden, ihr Leben zu leben. Denn dafür sind sie ganz allein verantwortlich.

Und es wird geschehen, auch wenn Ihr noch so sehr auf die "Kunden" einprügelt nach dem Motto, sie wären selbst schuld daran, hätten zuviele Berater angerufen, hätten sich nicht an ihre Anweisungen gehalten etc. . Wer glaubt der Berater zu sein, dass er das Recht dazu hätte, einem anderen Menschen vorzuschreiben, was er zu tun oder zu lassen hat, damit auch ja nur die "Vorhersagen" eintreffen?

Dann werden die Berater arbeitslos. Aber laut Orangex1 ist das auch egal, denn zahlen müssen wir ja sowieso: entweder indirekt durch Hartz 4 oder direkt eben für die Märchen, die ihnen aufgetischt werden. Das alles in bester Absicht, denn ein Teil der Berater glaubt auch noch tatsächlich an das, was er verzapft ...


Manieren
..., Höflichkeit und allgemeines Benehmen fehlen Dir total.
Der Rest ist Geschwätz, Vorurteil und unbewiesenes blabla.

Deine Haßtiraden sind "urdeutsch". Erst waren es die Hexen, dann die Juden .... und sechzig Jahre später - immer noch nichts dazugelernt.
An Deinem Unglück sind immer die anderen schuld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2006 um 15:44
In Antwort auf reetta_12531602

Berater IST ein Beruf
...und es gibt genügend anderen Menschen, mit anderen Berufen, die um DIESE Uhrzeit arbeiten.

Wie weit wird der Hass auf Berater noch treiben?
Vielleicht solltest Du eine Therapie beginnen...vermutlich ein Fall von Spiegelung von Selbsthass!

@phelia2
lebenslustige meinte einen "ehrbaren" beruf. wir berater fallen wahrscheinlich bei ihr in die kategorie: rotlich-milieu. mal ganz davon abgesehen, dass gerade dort wo menschen geholfen wird nachtarbeit normal ist. oder geht die telefonseelsorge um 10 ins bett??

riannah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2006 um 10:19
In Antwort auf an0N_1295654899z

Wirtschaft ist Wirtschaft
und dabei bleib ich!
Ok dann zahl du halt nicht für angebliche Lügen! Aber du bezahlst sicher genug Geld an Waren und Firmen die dir Lügen eintrichtern. Du vielleicht auch nicht!

Aber wieviele Fitnessgeräte versprechen den Traumbody, wieviele Cremes gibt es gegen Falten und Pickel etc etc.

Da kaufen die Leute ein und immer wieder und kein Mensch regt sich auf! Sie probieren es halt!

Aber über die Kartenleger aufregen, dass kann und darf man NIcht wahr?

Eine Creme gegen Pickel wirkt wenn, dann auch nur wenn man sie regelmässig anwendet. Ebenso Medikamente! Wenn ich die Pillen beim Klo runterspüle wirds keine Wirkung haben und genauso geht ihr mit UNS um!

Genau, wirtschaft bleibt wirtschaft
prösterchen meine liebe orangex1. hast wirklich recht, wenn wir uns schon so viel unwirksames zeugs kaufen, gönnen wir uns doch ab und an mal kartenlegen bei einem exkartenlegejunki. is doch egal für welchen qualitativ minderwertigen murks wir unsere kohle raushaun. was soll der geiz, denn auch exkartenlegesüchtige wollen ihren schnitt machen. immerhin haben sie in ein tarot und eventuell sogar in ein buch investiert. das sollte man honorieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2006 um 1:30
In Antwort auf an0N_1226254199z

Bist du berater?
um diese uhrzeit schlafen leute, die einen beruf haben...

Lebenslustige
heute Nacht sind einige Patienten verstorben, weißt Du warum? Nachtschwester Monika hat Deinen Beitrag gelesen, sie achtet auf Ihren Ruf und hat fristlos gekündigt. Sie sucht sich jetzt einen richtigen Beruf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook