Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Hallo Mädels (äh, Jungs auch?)!

Hallo Mädels (äh, Jungs auch?)!

2. Januar 2008 um 11:31

Zuerst mal: Prosit 2008 und alles Gute im Jahr der Ratte (gottseidank bin ich eine!), beginnt allerdings erst am 7.2.
Ja, trinchen bist auch eine Ratte.

Und da ich mich vom Fische- und Waageforum nicht trennen kann, obwohl derzeit "jungfrau-glücklich", möchte ich gerne wissen, wie es euch zu Silvester ergangen ist. Neue Bekanntschaften gemacht?
Trinchen und Styli und Tequilafish (falls noch anwesend) - Glück mit euren Fischen (Waagen) gehabt? Haben sie sich gemeldet?

Freue mich über eure Berichte!

Lg, querida

Mehr lesen

2. Januar 2008 um 12:23

Wünsche dir auch alles Gute im Jahr 2008!
Und freue mich für dich, dass du "jungfrau-glücklich" bist .

Na, dann lege ich mal los und berichte über mein Silvester: Ich habe mit Freunden gefeiert und es war schon lange klar, dass wir uns alle bei einem Freund treffen und dann gemeinsam zum Brandenburger Tor gehen werden. Die Planung von Herrn Fisch sah ganz ähnlich aus - seine Horde traf sich bei ihm und dann sollte es Richtung Tor gehen. Am 30.12. wurde ich per ICQ gefragt, was ich vorhabe und wenn wir Lust hätten, dann könnten wir bei ihm vorbeikommen. Ich habe das abgelehnt, weil die Zeit einfach zu knapp wäre. Das fand er schade, aber vielleicht würde man sich ja dann am Tor sehen (hahaha - bei weiß ich wie vielen Millionen Menschen????).

Nun, um kurz nach 23 Uhr dann der erste Anruf, wo wir sind und eine Wegbeschreibung, wo er ist. Dass ich ihn nicht finden würde, war klar - und ich wollte ihn auch nicht finden. Habe dann mit meinem Freunden schön gefeiert und in der Menschenmenge das Jahr 2008 begrüßt. Meine Freunde sind dann erkältungsbedingt nach Hause gefahren - nur ein Freund von mir blieb übrig und wir entschieden, in die Kulturbrauerei zu fahren (das ist eine alte Brauerei, auf deren Gelände eine Menge Clubs unterschiedlichen Stils angesiedelt sind). In der U-Bahn dorthin habe ich den Fisch angerufen und ihm ein schönes neues Jahr gewünscht und ihm gesagt, dass wir auf dem Weg in die Brauerei sind. Er war enttäuscht und orakelte, dass wir da eh nicht mehr reinkommen würden und dass ich mich melden soll, ob es geklappt hat oder nicht.

Nun, wir wären reingekommen, aber der Eintritt war exorbitant hoch und ich habe nicht eingesehen, um 2.00 Uhr noch so viel zu zahlen. Also, das Handy wieder gezückt und was sehe ich? Eine SMS von Herrn Fisch. Die Worte: "Will dich sehen. Wo und wann!?" Ich habe also wieder angerufen und es stellte sich heraus, dass der Herr noch am Tor auf der Festmeile war. Nun ging das Überlegen los - will ich da hin oder nicht? Mein guter Freund (der letzte Verbliebene) redete mir gut zu und sagte, dass es ihm egal sei, aber wenn ich den Fisch doch sehen wollte, dann müssten wir eben zurück zum Tor.... Mhm. Erstmal zurück zur U-Bahn. Um es kurz zu machen: ich habe während der U-Bahn-Fahrt ca. zehnmal entschieden, nicht zurück zum Tor zu fahren, wir sind aber letztendlich doch dort gelandet.... Ja, ich bin nicht die Konsequenteste .

Am Tor dann riesige Freude darüber, dass wir doch noch gekommen sind und die Offenbarung, dass der Herr wirklich froh ist, mich kennengelernt zu haben. Dann hat er mir hundertmal gesagt, dass die Möbelfrau nun wirklich nicht sein Ding ist und dass die nicht ganz dicht ist (Infos zur Möbelfrau im Fischeforum - ist eine alte Geschichte mit der Dame). Und dass er gehofft hat, mich nochmal zu sehen. Gut, der Pegel war mittlerweile enorm, wir haben schön in einem Festzelt gefeiert und da ich um 4.30 Uhr keine Lust hatte, noch nach Hause zu fahren, bin ich mit zum Fisch gegangen (der wohnt fußläufig in der Nähe von der Siegessäule). Ja - und da lagen wir nun. Passiert ist bis auf eine innige Umarmung Gottseidank nichts und gestern nachmittag bin ich dann verkatert gegangen, während Herr Fisch seinen Rausch weiter ausschlief.

Er hat mich gestern abend dann aber nochmal angerufen, um mir zu sagen, dass er sich sehr gefreut hat, dass wir die Nacht zusammen gefeiert haben und dass ich noch mit zu ihm gekommen bin und dass es ein sehr schönes Silvester war. Ich habe das bestätigt und dann haben wir aufgelegt.

Das war nun meine Detailschilderung der Silvesternacht und ich muss sagen, dass es wirklich ein schönes Silvester war, dass Herr Fisch auch nach wie vor in meinem Herzen ist, ich aber kein Interesse mehr daran habe, dass wieder mehr aus uns wird. Ich glaube, über diesen Punkt bin ich hinaus. Herr Fisch mag mich, ich mag ihn, aber ich werde ihm mein Herz nicht mehr darlegen! Das bringt nur Ärger.

Vor allem, weil ich vorhabe, in den nächsten Monaten in seine direkte Nachbarschaft zu ziehen (aber nicht wegen ihm - der Arbeitsweg von 10 Minuten ist einfach unschlagbar!).

So, das war erstmal mein Roman .

LG, S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2008 um 12:56
In Antwort auf izile_12054494

Wünsche dir auch alles Gute im Jahr 2008!
Und freue mich für dich, dass du "jungfrau-glücklich" bist .

Na, dann lege ich mal los und berichte über mein Silvester: Ich habe mit Freunden gefeiert und es war schon lange klar, dass wir uns alle bei einem Freund treffen und dann gemeinsam zum Brandenburger Tor gehen werden. Die Planung von Herrn Fisch sah ganz ähnlich aus - seine Horde traf sich bei ihm und dann sollte es Richtung Tor gehen. Am 30.12. wurde ich per ICQ gefragt, was ich vorhabe und wenn wir Lust hätten, dann könnten wir bei ihm vorbeikommen. Ich habe das abgelehnt, weil die Zeit einfach zu knapp wäre. Das fand er schade, aber vielleicht würde man sich ja dann am Tor sehen (hahaha - bei weiß ich wie vielen Millionen Menschen????).

Nun, um kurz nach 23 Uhr dann der erste Anruf, wo wir sind und eine Wegbeschreibung, wo er ist. Dass ich ihn nicht finden würde, war klar - und ich wollte ihn auch nicht finden. Habe dann mit meinem Freunden schön gefeiert und in der Menschenmenge das Jahr 2008 begrüßt. Meine Freunde sind dann erkältungsbedingt nach Hause gefahren - nur ein Freund von mir blieb übrig und wir entschieden, in die Kulturbrauerei zu fahren (das ist eine alte Brauerei, auf deren Gelände eine Menge Clubs unterschiedlichen Stils angesiedelt sind). In der U-Bahn dorthin habe ich den Fisch angerufen und ihm ein schönes neues Jahr gewünscht und ihm gesagt, dass wir auf dem Weg in die Brauerei sind. Er war enttäuscht und orakelte, dass wir da eh nicht mehr reinkommen würden und dass ich mich melden soll, ob es geklappt hat oder nicht.

Nun, wir wären reingekommen, aber der Eintritt war exorbitant hoch und ich habe nicht eingesehen, um 2.00 Uhr noch so viel zu zahlen. Also, das Handy wieder gezückt und was sehe ich? Eine SMS von Herrn Fisch. Die Worte: "Will dich sehen. Wo und wann!?" Ich habe also wieder angerufen und es stellte sich heraus, dass der Herr noch am Tor auf der Festmeile war. Nun ging das Überlegen los - will ich da hin oder nicht? Mein guter Freund (der letzte Verbliebene) redete mir gut zu und sagte, dass es ihm egal sei, aber wenn ich den Fisch doch sehen wollte, dann müssten wir eben zurück zum Tor.... Mhm. Erstmal zurück zur U-Bahn. Um es kurz zu machen: ich habe während der U-Bahn-Fahrt ca. zehnmal entschieden, nicht zurück zum Tor zu fahren, wir sind aber letztendlich doch dort gelandet.... Ja, ich bin nicht die Konsequenteste .

Am Tor dann riesige Freude darüber, dass wir doch noch gekommen sind und die Offenbarung, dass der Herr wirklich froh ist, mich kennengelernt zu haben. Dann hat er mir hundertmal gesagt, dass die Möbelfrau nun wirklich nicht sein Ding ist und dass die nicht ganz dicht ist (Infos zur Möbelfrau im Fischeforum - ist eine alte Geschichte mit der Dame). Und dass er gehofft hat, mich nochmal zu sehen. Gut, der Pegel war mittlerweile enorm, wir haben schön in einem Festzelt gefeiert und da ich um 4.30 Uhr keine Lust hatte, noch nach Hause zu fahren, bin ich mit zum Fisch gegangen (der wohnt fußläufig in der Nähe von der Siegessäule). Ja - und da lagen wir nun. Passiert ist bis auf eine innige Umarmung Gottseidank nichts und gestern nachmittag bin ich dann verkatert gegangen, während Herr Fisch seinen Rausch weiter ausschlief.

Er hat mich gestern abend dann aber nochmal angerufen, um mir zu sagen, dass er sich sehr gefreut hat, dass wir die Nacht zusammen gefeiert haben und dass ich noch mit zu ihm gekommen bin und dass es ein sehr schönes Silvester war. Ich habe das bestätigt und dann haben wir aufgelegt.

Das war nun meine Detailschilderung der Silvesternacht und ich muss sagen, dass es wirklich ein schönes Silvester war, dass Herr Fisch auch nach wie vor in meinem Herzen ist, ich aber kein Interesse mehr daran habe, dass wieder mehr aus uns wird. Ich glaube, über diesen Punkt bin ich hinaus. Herr Fisch mag mich, ich mag ihn, aber ich werde ihm mein Herz nicht mehr darlegen! Das bringt nur Ärger.

Vor allem, weil ich vorhabe, in den nächsten Monaten in seine direkte Nachbarschaft zu ziehen (aber nicht wegen ihm - der Arbeitsweg von 10 Minuten ist einfach unschlagbar!).

So, das war erstmal mein Roman .

LG, S.

Das klingt doch alles sehr schön!
Ach, schade, dass ich nicht in Berlin lebe! Da war ich noch nicht mal (bin aus Österreich).
Jedenfalls freut es mich sehr für dich, dass du Herrn Fisch in der Silvesternacht bei dir hattest - wie auch immer. Glaubst du nicht, es hatte auch für ihn eine Bedeutung (auch wenn Alkohol im Spiel war), gerade diese Nacht mit dir zu verbringen (oder zumindest einen Teil davon)? Er hätte ja mit weiß Gott wem Silvester feiern können - warum will er gerade dich sehen?
Finde ich jedenfalls gut, auch wenn du ihm dein Herz nicht mehr darlegen willst ...
Dann zieh' mal schön in seine Nachbarschaft, und wer weiß?

Alles Liebe für 2008!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2008 um 21:09


Nee, ich glaube, da habe ich nicht gepostet....

Ja, liebe Nic, da hast du ja wirklich jede deiner Wetten verloren - aber so sind wir Waagen manchmal: Sagen das eine und machen das andere. Kann, glaube ich, ganz schön anstrengend sein. Aber wie auch immer - ich freue mich auch, dass es eine schöne Nacht war! Und hoffe gleichzeitig, dass es zu Ende ist.

Falls nicht - ich halte euch bestimmt auf dem Laufenden!

LG, S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2008 um 21:15
In Antwort auf ute_11920267

Das klingt doch alles sehr schön!
Ach, schade, dass ich nicht in Berlin lebe! Da war ich noch nicht mal (bin aus Österreich).
Jedenfalls freut es mich sehr für dich, dass du Herrn Fisch in der Silvesternacht bei dir hattest - wie auch immer. Glaubst du nicht, es hatte auch für ihn eine Bedeutung (auch wenn Alkohol im Spiel war), gerade diese Nacht mit dir zu verbringen (oder zumindest einen Teil davon)? Er hätte ja mit weiß Gott wem Silvester feiern können - warum will er gerade dich sehen?
Finde ich jedenfalls gut, auch wenn du ihm dein Herz nicht mehr darlegen willst ...
Dann zieh' mal schön in seine Nachbarschaft, und wer weiß?

Alles Liebe für 2008!

lg

Danke schön!
Ja, es hat ihm sicher was bedeutet, mich zu sehen. So sagte er ja auch. Mir hat es ja auch viel bedeutet und ich hatte im Vorfeld gehofft, ihn noch zu sehen. Aber ich möchte mich dennoch nicht mehr auf ihn einlassen, denn er ist mir zu gefährlich - wenn ihr versteht, was ich meine....

Aber wie ich schon sagte - es war alles sehr schön und hat viel Spaß gemacht und ich bereue nichts!

Und ja, mal gucken, was passiert, wenn ich umgezogen bin - vielleicht wird dann ja eine richtig tolle Freundschaft draus. Ich denke, ich habe mehr von ihm (und vor allem nicht soviel Ärger), wenn wir diese Schiene fahren....

LG, S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2008 um 8:58
In Antwort auf izile_12054494

Danke schön!
Ja, es hat ihm sicher was bedeutet, mich zu sehen. So sagte er ja auch. Mir hat es ja auch viel bedeutet und ich hatte im Vorfeld gehofft, ihn noch zu sehen. Aber ich möchte mich dennoch nicht mehr auf ihn einlassen, denn er ist mir zu gefährlich - wenn ihr versteht, was ich meine....

Aber wie ich schon sagte - es war alles sehr schön und hat viel Spaß gemacht und ich bereue nichts!

Und ja, mal gucken, was passiert, wenn ich umgezogen bin - vielleicht wird dann ja eine richtig tolle Freundschaft draus. Ich denke, ich habe mehr von ihm (und vor allem nicht soviel Ärger), wenn wir diese Schiene fahren....

LG, S.

Ja die Freundschaft,
mit "meinem" Fisch habe ich jetzt auch eine super Freundschaft, nachdem ich halt schweren Herzens auf die Liebe verzichten musste ...
Irgendwie liebe ich ihn zwar auch noch immer (den MUSS man einfach lieben), aber eine Beziehung mit ihm kann ich mir gar nicht mehr vorstellen.
Als Freund kann ich endlich offen mit ihm umgehen, ihm alles sagen, ohne Angst haben zu müssen - und es gefällt mir außerordentlich.

Daher wünsche ich dir auch, dass du weniger Ärger, dafür aber mehr Freude mit ihm haben wirst. Und noch einmal, wer weiß ...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen