Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Hat Stiermann mit mir gespielt?

Hat Stiermann mit mir gespielt?

2. März um 13:06

Liebe Community,

ich bräuchte mal eure Einschätzung zu einem kurzen aber sehr intensiven Erlebnis mit einem Stiermann.
Ich bin Wasserfrau 42 (21.01.1977), er Stiermann 38 (19.05.1980). Wir lernten uns am 03. Februar kennen, ich mache gerade Umbauten an meinem Haus in Spanien und ein befreundeter Handwerker hat kurzfristig diesen Stiermann angerufen, an einem Sonntag morgen! er solle mal bei mir vorbeikommen und sich die Umbauten ansehen. Der Stier kam sofort angefahren, hat den Job angenommen, dann fuhren beide weg.
Der Stiermann schrieb mir nach 2 Minuten ein WA und fragte, ob ich ihn zum Kaffee einlade, er würde mich gerne näher kennenlernen. Mir war es mehr oder weniger Wurscht, das mit dem Kaffee trinken, ich war auch im Jogginganzug und ungewaschen als die Handwerker hier waren. Trotzdem habe ich dem Stier geantwortet, ja, meinetwegen kannst du mal Kaffee trinken kommen. Er schrieb dann, er wolle sofort kommen . Hab mir zwar das Gesicht gewaschen aber sonst nix gemacht und ließ ihn kommen.
Tja, und so passierte es, dass er dann 24 Stunden nicht mehr wegging. Wir haben viel geredet beim Kaffee, also er hat ganz viel von sich erzählt, dass er in der Scheidung ist (14 Jahre verheiratet und die letzte Zeit nur noch Murks), 2 Kinder hat und seine Ex ihm den letzten Nerv raubt, dass sie seit 8 Monaten getrennt leben aber irgendwie noch Sex hatten aber er sei es jetzt entgültig leid, mit ihm sei man entweder zusammen, oder eben nicht, er sei keiner für nur Sex oder eine Nacht.
Dann hat er mich geküsst und ich ließ es geschehen, er sagte, er habe sich gleich in mich verkuckt und sonst noch liebe Dinge. Wir gingen dann essen und er nahm gleich meine Hand, sagte, dass wir jetzt ja wohl ein Paar sind. Ich habe nur gelacht, war aber sehr geschmeichelt. Nach dem Essen gingen wir wieder zu mir, haben geredet und Bier getrunken, er wollte mit mir ins Bett aber ich sagte ihm, ich sei total ungeduscht und überhaupt nicht auf so etwas vorbereitet (haarige Beine und so). Er schickte mich dann duschen und sagte er kocht so lange was. Erst wollte ich nicht aber wir waren uns so vertraut und ich habe mich dann darauf eingelassen.
Im Bett sagte er dann, er habe sich heftig verliebt, mit dem Sex hat es nicht besonders geklappt, irgendwie war ich total blokiert und da ich ewig keinen Sex hatte, war alles so eng und tat weh und er fragte mich sogar, ob ich Jungfrau sei, hahahaha. Die halbe Nacht haben wir es irgendwie versucht und er sagte dann noch: ich weiss, es ist zu früh sowas zu sagen aber ich glaube ich liebe dich . Ich sagte nur: Ja, das ist zu früh, drückte ihn aber ganz fest.

Es war alles schön und vollkommen natürlich zwischen uns und er meinte dann montags abends, als er echt zu seinen Kindern musste: Ich will es mit dir versuchen, wir kennen uns ja nicht aber ich habe Gefühle für dich, und stark betont hat er und die kommenden Tage hat er das immer wieder wiederholt: "Wenn es mit uns nicht klappt, so sei es dann, aber ich kann dir versichern, dass ich nie wieder zu meiner Ex zurück will."
Dienstags war er dann arbeiten und ich daheim und hab nur an ihn gedacht, und weil er ja so offen zu mir war habe ich ihm dann geschrieben, dass ich auch verliebt sei und Schmetterlinge im Bauch habe und mir schon ewig kein Typ mehr gefallen hat und ich es auch mit ihm versuchen will. Ab da ging es dann bergab. Erst hat er sich gefreut über meine Nachricht, dann aber schrieb er am anderen Tag, dass er Gefühle für mich hat aber nicht verliebt ist. Waaaaas?? Er hat doch mit allem angefangen!!!

Naja, dann ging das eben noch 3 Wochen so weiter, viele Streitereien über WA, er hat sich aber auch bemüht, diese aus der Welt zu schaffen, wenn wir uns sahen, haben wir nie gestritten, wir haben dann immer gut reden können und beschlossen, heikle Themen nicht mehr auf WA zu besprechen. Ich habe aber die letzte Woche schon gemerkt, dass er sich nicht mehr so um Treffen bemüht hat und auch, dass die Ex sich öfter gemeldet hat. Er sagte, sie habe spitz bekommen, dass er eine neue Freundin hat und legt sich jetzt wieder ins Zeug aber es interessiert ihn nicht. Er hätte es sich echt gewünscht, dass die Ehe klappt und er eine stabile Familie hat, aber mit dieser Frau sei alles unmöglich.
Letzten Dienstag hatten wir dann wieder WA-Streit und er kam dann angefahren und wollte es klären, erst wollte er glaube ich Schluss machen und ich habe ihm versichert, dass ich für ihn da bin, dass ich weiss, dass seine Situation übel ist, er kämpft auch um das Sorgerecht und die Kinder sind schwierig. Ich sagte ihm, dass ich die Kraft habe, das mit ihm durchzustehen aber er muss mir auch Respekt und Verständnis zukommen lassen. Er hat mich dann fest umarmt und gemeint, hab Geduld und vielleicht findest du dann heraus, dass ich gar kein Monster bin und gar nicht so respektlos und gar nicht so stur, vielleicht lohnt es sich doch, mich auszuhalten. Ich war so glücklich darüber, damit hat er ja gesagt, er will auf meine Gefühle Rücksicht nehmen und er will auch meine Hilfe und Geduld und dass er denkt, dass wir das schaffen. Oder warum hat er das gesagt???
Tja und dann kam er letzten Donnerstag hier an, wir wollten eigentlich ein verlängertes Wochenende zusammen verbringen und die Kinder sollten zur Mutter. Als er ankam war er total nervös, da dachte ich schon, er will das Wochenende absagen. Er sagte mir dann, er habe mit seiner Frau geredet und er will zurück zu ihr. Waaaaaas?? Am Mittwoch war ich mit ihm die Scheidungspapiere einreichen (Unterschrift soll nächste Woche sein) und am Donnerstag macht er Schluss mit mir, um wieder zu seiner Frau zurückzugehen!?!
Er sagte noch, dass es besser sei, jetzt Schluss zu machen, bevor es noch intensiver im Bett wird und wir uns noch lieber haben, denn er wisse, er wird zu seiner Frau zurückgehen, wenn nicht heute dann nächste Woche oder nächsten Monat ... Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Frau schon bei ihm daheim war und sie ihn geschickt hat, um mit mir Schluss zu machen.

Warum hat er all diese Dinge gesagt, von verliebt und große Gefühle, er hat auch gefragt, ob ich mir vorstellen kann, bei ihm einzuziehen und mich um die Kinder zu kümmern, ich habe da immer zurückhaltend reagiert, weil einfach zu früh! Er hat zwar auch oft gesagt, dass er vielleicht nicht bereit ist für was Neues aber dann wieder Zukunftspläne und ich solle mit ihm Geduld haben und immer ganz feste Umarmungen, kleine Aufmerksamkeiten und er sagte mehrmals, ich habe ihn verhext und was ich bloß mit ihm mache ...

Sorry für den langen Text, hoffentlich liest das jemand . Wie soll ich mich jetzt verhalten wenn er am Montag hier mit den Umbauten anfängt? War ich nur eine Lückenbüßerin oder hat er Gefühle für mich und kommt er zurück?
Das mit der Ex, oder besser gesagt, Noch-und-wieder-Frau wird nicht klappen, die waren immer so aggressiv am Telefon miteinander, richtig übel und sie ist ihm mal fremd gegangen, da ist alles kaputt, meiner Meinung nach ...

Das ist alles so unfair, er kommt her, stellt mein Leben und mein Herz auf den Kopf und haut dann ab und lässt mich mit allem alleine. Was sollte das alles?

LG,
Globetrotterin

Mehr lesen

2. März um 19:32

Danke für deine Antwort!
Ich habe das ja befürchtet und ihm klar gesagt, dass ich ewig mit niemnd im Bett war und für sowas nicht zu haben bin. Er hat dann auch gesagt, dass er sowas nicht will und sich eben echt verknallt hat und auf keinen Fall eine Bettgeschichte will sondern was Ernstes. Er ist ja auch 2 Tage hiergeblieben und dann waren wir 1 Monat zusammen, das hätte er ja sicher alles leichter haben können.
Wahrscheinlich war es trotzdem so...

Gerade war er hier und hat Material gebracht für die Arbeiten am Montag. Am Ende hat er mich gedrückt und auf die Wange geküsst und gesagt es tut ihm sehr leid. Ich habe ihn nicht gedrückt, stand nur da. Hab dann gefragt, was ihm leid tut, dass er mich von Anfang an belogen hat? Er meinte er hat mich nicht belogen, er sei nicht mit seiner Frau zusammen. Ich: Aber das hast du vor? Er: Ja, sehr wahrscheinlich. Und dann ist er ganz schnell in den Wagen gestiegen und abgefahren 

Ich finde das alles sehr unfair, ich möchte ihm jetzt schreiben, warum er mich so an sich gebunden hat und noch gesagt hat, ich solle geduldig sein und ihn richtig kennenlernen und dass es sich lohnen wird und dann war er weg? Oder ob die Frau ihn mit was erpresst, das er mir nicht sagt?
Kann ich das schreiben oder treibe ich ihn dann noch mehr weg? 
Ich verstehe seine Entscheidung nicht und hoffe halt, dass er einfach Schiss hat, dass ich die Kinder nicht annehme und da ich ja hier Ausländerin bin hat er vielleicht auch Angst, dass ich irgendwann wieder weggehe und ihn alleine lasse?
Was ist nur plötzlich in ihm passiert?  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März um 21:24
In Antwort auf globetrotterin21

Liebe Community,

ich bräuchte mal eure Einschätzung zu einem kurzen aber sehr intensiven Erlebnis mit einem Stiermann.
Ich bin Wasserfrau 42 (21.01.1977), er Stiermann 38 (19.05.1980). Wir lernten uns am 03. Februar kennen, ich mache gerade Umbauten an meinem Haus in Spanien und ein befreundeter Handwerker hat kurzfristig diesen Stiermann angerufen, an einem Sonntag morgen! er solle mal bei mir vorbeikommen und sich die Umbauten ansehen. Der Stier kam sofort angefahren, hat den Job angenommen, dann fuhren beide weg.
Der Stiermann schrieb mir nach 2 Minuten ein WA und fragte, ob ich ihn zum Kaffee einlade, er würde mich gerne näher kennenlernen. Mir war es mehr oder weniger Wurscht, das mit dem Kaffee trinken, ich war auch im Jogginganzug und ungewaschen als die Handwerker hier waren. Trotzdem habe ich dem Stier geantwortet, ja, meinetwegen kannst du mal Kaffee trinken kommen. Er schrieb dann, er wolle sofort kommen . Hab mir zwar das Gesicht gewaschen aber sonst nix gemacht und ließ ihn kommen.
Tja, und so passierte es, dass er dann 24 Stunden nicht mehr wegging. Wir haben viel geredet beim Kaffee, also er hat ganz viel von sich erzählt, dass er in der Scheidung ist (14 Jahre verheiratet und die letzte Zeit nur noch Murks), 2 Kinder hat und seine Ex ihm den letzten Nerv raubt, dass sie seit 8 Monaten getrennt leben aber irgendwie noch Sex hatten aber er sei es jetzt entgültig leid, mit ihm sei man entweder zusammen, oder eben nicht, er sei keiner für nur Sex oder eine Nacht.
Dann hat er mich geküsst und ich ließ es geschehen, er sagte, er habe sich gleich in mich verkuckt und sonst noch liebe Dinge. Wir gingen dann essen und er nahm gleich meine Hand, sagte, dass wir jetzt ja wohl ein Paar sind. Ich habe nur gelacht, war aber sehr geschmeichelt. Nach dem Essen gingen wir wieder zu mir, haben geredet und Bier getrunken, er wollte mit mir ins Bett aber ich sagte ihm, ich sei total ungeduscht und überhaupt nicht auf so etwas vorbereitet (haarige Beine und so). Er schickte mich dann duschen und sagte er kocht so lange was. Erst wollte ich nicht aber wir waren uns so vertraut und ich habe mich dann darauf eingelassen.
Im Bett sagte er dann, er habe sich heftig verliebt, mit dem Sex hat es nicht besonders geklappt, irgendwie war ich total blokiert und da ich ewig keinen Sex hatte, war alles so eng und tat weh und er fragte mich sogar, ob ich Jungfrau sei, hahahaha. Die halbe Nacht haben wir es irgendwie versucht und er sagte dann noch: ich weiss, es ist zu früh sowas zu sagen aber ich glaube ich liebe dich . Ich sagte nur: Ja, das ist zu früh, drückte ihn aber ganz fest.

Es war alles schön und vollkommen natürlich zwischen uns und er meinte dann montags abends, als er echt zu seinen Kindern musste: Ich will es mit dir versuchen, wir kennen uns ja nicht aber ich habe Gefühle für dich, und stark betont hat er und die kommenden Tage hat er das immer wieder wiederholt: "Wenn es mit uns nicht klappt, so sei es dann, aber ich kann dir versichern, dass ich nie wieder zu meiner Ex zurück will."
Dienstags war er dann arbeiten und ich daheim und hab nur an ihn gedacht, und weil er ja so offen zu mir war habe ich ihm dann geschrieben, dass ich auch verliebt sei und Schmetterlinge im Bauch habe und mir schon ewig kein Typ mehr gefallen hat und ich es auch mit ihm versuchen will. Ab da ging es dann bergab. Erst hat er sich gefreut über meine Nachricht, dann aber schrieb er am anderen Tag, dass er Gefühle für mich hat aber nicht verliebt ist. Waaaaas?? Er hat doch mit allem angefangen!!!

Naja, dann ging das eben noch 3 Wochen so weiter, viele Streitereien über WA, er hat sich aber auch bemüht, diese aus der Welt zu schaffen, wenn wir uns sahen, haben wir nie gestritten, wir haben dann immer gut reden können und beschlossen, heikle Themen nicht mehr auf WA zu besprechen. Ich habe aber die letzte Woche schon gemerkt, dass er sich nicht mehr so um Treffen bemüht hat und auch, dass die Ex sich öfter gemeldet hat. Er sagte, sie habe spitz bekommen, dass er eine neue Freundin hat und legt sich jetzt wieder ins Zeug aber es interessiert ihn nicht. Er hätte es sich echt gewünscht, dass die Ehe klappt und er eine stabile Familie hat, aber mit dieser Frau sei alles unmöglich.
Letzten Dienstag hatten wir dann wieder WA-Streit und er kam dann angefahren und wollte es klären, erst wollte er glaube ich Schluss machen und ich habe ihm versichert, dass ich für ihn da bin, dass ich weiss, dass seine Situation übel ist, er kämpft auch um das Sorgerecht und die Kinder sind schwierig. Ich sagte ihm, dass ich die Kraft habe, das mit ihm durchzustehen aber er muss mir auch Respekt und Verständnis zukommen lassen. Er hat mich dann fest umarmt und gemeint, hab Geduld und vielleicht findest du dann heraus, dass ich gar kein Monster bin und gar nicht so respektlos und gar nicht so stur, vielleicht lohnt es sich doch, mich auszuhalten. Ich war so glücklich darüber, damit hat er ja gesagt, er will auf meine Gefühle Rücksicht nehmen und er will auch meine Hilfe und Geduld und dass er denkt, dass wir das schaffen. Oder warum hat er das gesagt???
Tja und dann kam er letzten Donnerstag hier an, wir wollten eigentlich ein verlängertes Wochenende zusammen verbringen und die Kinder sollten zur Mutter. Als er ankam war er total nervös, da dachte ich schon, er will das Wochenende absagen. Er sagte mir dann, er habe mit seiner Frau geredet und er will zurück zu ihr. Waaaaaas?? Am Mittwoch war ich mit ihm die Scheidungspapiere einreichen (Unterschrift soll nächste Woche sein) und am Donnerstag macht er Schluss mit mir, um wieder zu seiner Frau zurückzugehen!?!
Er sagte noch, dass es besser sei, jetzt Schluss zu machen, bevor es noch intensiver im Bett wird und wir uns noch lieber haben, denn er wisse, er wird zu seiner Frau zurückgehen, wenn nicht heute dann nächste Woche oder nächsten Monat ... Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Frau schon bei ihm daheim war und sie ihn geschickt hat, um mit mir Schluss zu machen.

Warum hat er all diese Dinge gesagt, von verliebt und große Gefühle, er hat auch gefragt, ob ich mir vorstellen kann, bei ihm einzuziehen und mich um die Kinder zu kümmern, ich habe da immer zurückhaltend reagiert, weil einfach zu früh! Er hat zwar auch oft gesagt, dass er vielleicht nicht bereit ist für was Neues aber dann wieder Zukunftspläne und ich solle mit ihm Geduld haben und immer ganz feste Umarmungen, kleine Aufmerksamkeiten und er sagte mehrmals, ich habe ihn verhext und was ich bloß mit ihm mache ...

Sorry für den langen Text, hoffentlich liest das jemand . Wie soll ich mich jetzt verhalten wenn er am Montag hier mit den Umbauten anfängt? War ich nur eine Lückenbüßerin oder hat er Gefühle für mich und kommt er zurück?
Das mit der Ex, oder besser gesagt, Noch-und-wieder-Frau wird nicht klappen, die waren immer so aggressiv am Telefon miteinander, richtig übel und sie ist ihm mal fremd gegangen, da ist alles kaputt, meiner Meinung nach ...

Das ist alles so unfair, er kommt her, stellt mein Leben und mein Herz auf den Kopf und haut dann ab und lässt mich mit allem alleine. Was sollte das alles?

LG,
Globetrotterin

Gespielt, denke ich, nicht.

Aber er hat dir von Anfang an von seiner Lage erzählt. Mir jedenfalls wäre da schon klar gewesen, dass die Ex zum Problem werden kann und dass er nicht abgeschlossen hat. Da sind Kinder. Die Trennung ist nicht wirklich oder gerade vollzogen, alles ist sehr frisch. Leider ist es in deinem Fall zumindest bis jetzt nicht zu deinen Gunsten ausgegangen. Gespielt hat dein Bekannter nicht, denke ich. Aber er ist emotional hin- und hergerissen. Ich würde auch nicht warten oder hoffen, dass er zurückkommt. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass, was auch immer er tut, nicht von Dauer ist, ist leider hoch.

Ich weiß, als Außenstehende(r) schreibt man diese Dinge leicht, aber am besten wäre es wohl, du schließt mit der Sache ab, es sei denn, du hast Interesse an einem Hin und Her. Das kannst du vermutlich schon bekommen, wenn du hartnäckig bist. Wenn du ihn loslässt, kann er sein, dass er wieder auf dich zukommt, wenn es mit der Frau schlecht läuft oder wenn er seine eigene Entscheidung in Frage stellt. Dann würde ich aber nicht auf seine Avancen reagieren, denn ich fürchte, die Sache wäre nicht von Dauer. Das hattest du mit ihm doch schon mehrmals. Ich denke, aufgrund der Lebenssituation deiner Bekanntschaft ist ihr ein tieferes Einlassen derzeit nicht möglich, auch wenn ein solches gewünscht und ersehnt wird.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März um 6:55
In Antwort auf bissfest

Gespielt, denke ich, nicht.

Aber er hat dir von Anfang an von seiner Lage erzählt. Mir jedenfalls wäre da schon klar gewesen, dass die Ex zum Problem werden kann und dass er nicht abgeschlossen hat. Da sind Kinder. Die Trennung ist nicht wirklich oder gerade vollzogen, alles ist sehr frisch. Leider ist es in deinem Fall zumindest bis jetzt nicht zu deinen Gunsten ausgegangen. Gespielt hat dein Bekannter nicht, denke ich. Aber er ist emotional hin- und hergerissen. Ich würde auch nicht warten oder hoffen, dass er zurückkommt. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass, was auch immer er tut, nicht von Dauer ist, ist leider hoch.

Ich weiß, als Außenstehende(r) schreibt man diese Dinge leicht, aber am besten wäre es wohl, du schließt mit der Sache ab, es sei denn, du hast Interesse an einem Hin und Her. Das kannst du vermutlich schon bekommen, wenn du hartnäckig bist. Wenn du ihn loslässt, kann er sein, dass er wieder auf dich zukommt, wenn es mit der Frau schlecht läuft oder wenn er seine eigene Entscheidung in Frage stellt. Dann würde ich aber nicht auf seine Avancen reagieren, denn ich fürchte, die Sache wäre nicht von Dauer. Das hattest du mit ihm doch schon mehrmals. Ich denke, aufgrund der Lebenssituation deiner Bekanntschaft ist ihr ein tieferes Einlassen derzeit nicht möglich, auch wenn ein solches gewünscht und ersehnt wird.

 

Vielen Dank für deine Einschätzung, Bissfest!!

Jetzt, mit etwas Abstand kann ich mir vorstellen, er hätte am liebsten gehabt, ich wäre sofort bei ihm eingezogen und hätte ihm den Rücken freigehalten. Er hat mir ja nach kurzer Zeit seine Kinder vorgestellt und gefragt ob ich mir vorstellen könnte bei ihm einzuziehen. Ich war damit sehr zurückhaltend und habe ihm eher ein Nein vermittelt.
Aber sicher weiss ich das auch nicht, ich denke auch, dass sich seine Gefühle für mich nicht weiterentwickelt haben wegen den Streitereien. 
Ein Hin und Her wünsche ich mir natürlich nicht aber er fehlt mir, ich schlafe kaum und bin sehr verkrampft, mir schlafen jetzt wieder die Hände ein in der Nacht, das war weg als ich mit ihm zusammen war. Zumindest weiss ich jetzt, dass das kein medizinisches Problem ist.
Ich denke, wenn er das locker angegangen wäre mit den Kinder kennenlernen und ich lockerer gewesen wäre was seine Gefühle angeht, wäre noch alles in Butter. Beide haben gedrängt, nur auf unterschiedlichen Ebenen. 
Wenn es tatsächlich um die Wiedervereinigung mit der Frau geht, dann kann ich einpacken, bin mir da aber jetzt nicht mehr so sicher. Er hat einfach nicht darauf vertraut, dass ich für ihn da sein werde, weil ich auch Forderungen gestellt habe. Oder geht es doch um die Frau?
Was denkt ihr? 

Hat jemand einen Rat, wie ich mich jetzt verhalten soll, wenn er nächste Woche hier arbeitet? Komplett auf Abstand gehen? Das Gespräch suchen? Er wird auch nicht alleine hier arbeiten, er kann also abends nicht noch auf ein Bier bleiben, jedenfalls nicht ohne den Mitarbeiter. Ich muss ihm in der Woche irgendwie Frieden und Sicherheit vermitteln, nur wie? Es wird schwierig werden an ihn ranzukommen.

Danke nochmal und LG!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März um 9:56

Hallo zusammen,

@ theola und bissfest: Ich würde mich freuen, wenn ihr zu eurer Einschätzung dazu schreiben könntet, wie ihr das im Einzelnen astrologisch begründet. Welche Konstellationen da - eurer Meinung nach - zum Tragen gekommen sind.

Danke schön 

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März um 17:30
In Antwort auf globetrotterin21

Vielen Dank für deine Einschätzung, Bissfest!!

Jetzt, mit etwas Abstand kann ich mir vorstellen, er hätte am liebsten gehabt, ich wäre sofort bei ihm eingezogen und hätte ihm den Rücken freigehalten. Er hat mir ja nach kurzer Zeit seine Kinder vorgestellt und gefragt ob ich mir vorstellen könnte bei ihm einzuziehen. Ich war damit sehr zurückhaltend und habe ihm eher ein Nein vermittelt.
Aber sicher weiss ich das auch nicht, ich denke auch, dass sich seine Gefühle für mich nicht weiterentwickelt haben wegen den Streitereien. 
Ein Hin und Her wünsche ich mir natürlich nicht aber er fehlt mir, ich schlafe kaum und bin sehr verkrampft, mir schlafen jetzt wieder die Hände ein in der Nacht, das war weg als ich mit ihm zusammen war. Zumindest weiss ich jetzt, dass das kein medizinisches Problem ist.
Ich denke, wenn er das locker angegangen wäre mit den Kinder kennenlernen und ich lockerer gewesen wäre was seine Gefühle angeht, wäre noch alles in Butter. Beide haben gedrängt, nur auf unterschiedlichen Ebenen. 
Wenn es tatsächlich um die Wiedervereinigung mit der Frau geht, dann kann ich einpacken, bin mir da aber jetzt nicht mehr so sicher. Er hat einfach nicht darauf vertraut, dass ich für ihn da sein werde, weil ich auch Forderungen gestellt habe. Oder geht es doch um die Frau?
Was denkt ihr? 

Hat jemand einen Rat, wie ich mich jetzt verhalten soll, wenn er nächste Woche hier arbeitet? Komplett auf Abstand gehen? Das Gespräch suchen? Er wird auch nicht alleine hier arbeiten, er kann also abends nicht noch auf ein Bier bleiben, jedenfalls nicht ohne den Mitarbeiter. Ich muss ihm in der Woche irgendwie Frieden und Sicherheit vermitteln, nur wie? Es wird schwierig werden an ihn ranzukommen.

Danke nochmal und LG!

Und, wie ist die Woche verlaufen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen