Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Heilt die Zeit wirklich alle Wunden?

Heilt die Zeit wirklich alle Wunden?

24. Oktober 2016 um 19:37

 Ich Widderfrau er Waagemann:

Hallo Leute, 

eigentlich wollte ich kein langen Text schreiben. Doch ich fühle gerade, dass sich meine Gefühle aufgestaut haben und das es mir gut tuen wird diese aufzuschreiben. Umso mehr könnte ich mich freuen, wenn ich von euch gute & einfühlsame Tipps bekommen würde. 

Ich weiß gar nicht ob es gesund ist das "Liebe" zu nennen.. Doch irgendwelche Gefühle sind da. Es fehlt mir nur die Überschrift dafür.. Ich hatte vor 2,5 Jahren einen Waagemann kennengelernt mit dem ich ein ständiges Hin und Her hatte.. Wir haben uns nur zwei Mal getroffen. Wir sahen uns in einem Cafe (dort wo er öfter war) sehr oft.. Nach einer gewissen Zeit bin ich nicht mehr dahin gegangen. Daraufhin habe ich ihn trotzdem nicht vergessen können, er vergeht mir irgendwie nicht aus dem Kopf. Aber irgendwie auch schon. Wenn er mich in Ruhe lässt & ich kein Foto mehr von ihm sehe und keine Möglichkeit habe mich bei ihn zu melden, dann lasse ich los. Aber sobald ich merke es gibt noch eine kleine Hoffnung, versuche ich den Kontakt zu finden... "Versuchte ich.."..

Vor einigen Wochen haben wir wieder miteinander geschrieben, weil ich ihn angeschrieben hatte. Daraufhin haben wir uns kurz getroffen (10-15 Min. Gespräch) .. Das Gespräch lief gut, er hat mir einige Fragen gestellt und über sein Leben sehr viele Offenbarungen gegeben.. Daraufhin haben wir tagelang geschrieben.. Jetzt hat alles wieder aufgehört & (ABER DIESES MAL) dieses Mal hat sich das ganze bei mir anders gewirkt.. Abweichend vom vertrautem Verhalten. Normalerweise würde ich ihm "lange Texte" schreiben von wegen "wieso machst du das?, wieso spielst du wieder?, sei doch mal menschlich etc." das ganze habe ich nicht getan.  

Ich habe diese viele solche lange Texte geschrieben, aber nie abgeschickt.. Normalerweise würde ich es auch abschicken.. Jetzt frage ich mich wohin das so führt? Was ist los mit mir? Fange ich wirklich an ihn zu vergessen? Gebe ich wirklich die Hoffnung auf?


Aber welche Hoffnung?, es ist soviel passiert.. ich kann ihn nicht vertrauen. Das Kribbeln im Bauch vergeht irgendwann auch.. Ich wünschte ich könnte ihn das alles so erklären & er würde es wirklich verstehen. Aber irgendwie denke ich , dass er nichts von dem was ich tue sage und spreche versteht.. Es kommt irgendwie nicht an. Nicht weil er es nicht möchte, sondern weil er und ich uns gar nicht verstehen können.. es muss immer sehr viel Zeit vergehen bis wir verstanden haben was der andere wirklich wollte.. Und wieso mache ich mir jetzt soviele Gedanken darüber? Er ändert sich doch eh nicht. Er sollte sich doch auch nicht ändern. Ich möchte niemandem ändern, ich möchte endlich mal ich werden.. 

Ich danke euch jetzt schon mal für die Antworten..

Mehr lesen

25. Oktober 2016 um 3:30
In Antwort auf sibel2015

 Ich Widderfrau er Waagemann:

Hallo Leute, 

eigentlich wollte ich kein langen Text schreiben. Doch ich fühle gerade, dass sich meine Gefühle aufgestaut haben und das es mir gut tuen wird diese aufzuschreiben. Umso mehr könnte ich mich freuen, wenn ich von euch gute & einfühlsame Tipps bekommen würde. 

Ich weiß gar nicht ob es gesund ist das "Liebe" zu nennen.. Doch irgendwelche Gefühle sind da. Es fehlt mir nur die Überschrift dafür.. Ich hatte vor 2,5 Jahren einen Waagemann kennengelernt mit dem ich ein ständiges Hin und Her hatte.. Wir haben uns nur zwei Mal getroffen. Wir sahen uns in einem Cafe (dort wo er öfter war) sehr oft.. Nach einer gewissen Zeit bin ich nicht mehr dahin gegangen. Daraufhin habe ich ihn trotzdem nicht vergessen können, er vergeht mir irgendwie nicht aus dem Kopf. Aber irgendwie auch schon. Wenn er mich in Ruhe lässt & ich kein Foto mehr von ihm sehe und keine Möglichkeit habe mich bei ihn zu melden, dann lasse ich los. Aber sobald ich merke es gibt noch eine kleine Hoffnung, versuche ich den Kontakt zu finden... "Versuchte ich.."..

Vor einigen Wochen haben wir wieder miteinander geschrieben, weil ich ihn angeschrieben hatte. Daraufhin haben wir uns kurz getroffen (10-15 Min. Gespräch) .. Das Gespräch lief gut, er hat mir einige Fragen gestellt und über sein Leben sehr viele Offenbarungen gegeben.. Daraufhin haben wir tagelang geschrieben.. Jetzt hat alles wieder aufgehört & (ABER DIESES MAL) dieses Mal hat sich das ganze bei mir anders gewirkt.. Abweichend vom vertrautem Verhalten. Normalerweise würde ich ihm "lange Texte" schreiben von wegen "wieso machst du das?, wieso spielst du wieder?, sei doch mal menschlich etc." das ganze habe ich nicht getan.  

Ich habe diese viele solche lange Texte geschrieben, aber nie abgeschickt.. Normalerweise würde ich es auch abschicken.. Jetzt frage ich mich wohin das so führt? Was ist los mit mir? Fange ich wirklich an ihn zu vergessen? Gebe ich wirklich die Hoffnung auf?


Aber welche Hoffnung?, es ist soviel passiert.. ich kann ihn nicht vertrauen. Das Kribbeln im Bauch vergeht irgendwann auch.. Ich wünschte ich könnte ihn das alles so erklären & er würde es wirklich verstehen. Aber irgendwie denke ich , dass er nichts von dem was ich tue sage und spreche versteht.. Es kommt irgendwie nicht an. Nicht weil er es nicht möchte, sondern weil er und ich uns gar nicht verstehen können.. es muss immer sehr viel Zeit vergehen bis wir verstanden haben was der andere wirklich wollte.. Und wieso mache ich mir jetzt soviele Gedanken darüber? Er ändert sich doch eh nicht. Er sollte sich doch auch nicht ändern. Ich möchte niemandem ändern, ich möchte endlich mal ich werden.. 

Ich danke euch jetzt schon mal für die Antworten..

.. machs wie die Lobpeiser : Marabu hilft !!!   

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Partner-Rückführungen? Liebeszauber etc.Sinn oder Unsinn?
Von: tarotdame
neu
23. Oktober 2016 um 11:25
Diskussionen dieses Nutzers
An die WAAGEMÄNNER
Von: sibel2015
neu
28. Mai 2016 um 21:31
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen