Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Hilfe-der Waagemann distanziert sich..

Hilfe-der Waagemann distanziert sich..

2. September 2008 um 4:16

Hallo! Ich würde mich freuen wenn mir im Umgang mit einem Waagemann helfen könntet. Habe seit ca. einem halben Jahr eine Affäre mit einem Waagemann. Er hat mich anfangs regelrecht überschüttet mit Aufmerksamkeit und absolut Vollgas gegeben. Als luftiger Zwilling hat mich die Neugier gepackt und ich habe mich mit ihm eingelassen. Auch wenn ich anfangs etwas distanziert und kühl war, habe ich mich mittlerweile doch an Ihn gewöhnt. Dass ich nicht immer Zeit für Ihn hatte, hat wohl etwas an seinem Ego gekratzt, war aber keine Absicht, sondern durch meinen Beruf bedingt. Er war bis vor ein paar Wochen absolut zuverlässig in jeder Hinsicht, pünktlich und hat seine Versprechen immer gehalten. Dann fing er auf einmal an unpünktlich zu werden -worauf ich nicht sonderlich reagiert habe, da ich in der Hinsicht nicht so kleinlich bin- dann hat er gesagt er ruft an und hat es auch nicht getan.. seine "Versprechen" auch nicht eingehalten.. nun habe ich gedacht, liegt es vielleicht weniger am Sternzeichen, sondern eher in der Natur des Mannes auszutesten, wie weit er gehen kann? Jedenfalls habe ich es trotzdem nicht für nötig gehalten Ihn darauf anzusprechen, fand ich bis dato auch nicht sooo schlimm, da er sich ja trotzdem weiterhin gemeldet hat. Dann waren so Ereignisse bei unseren letzten zwei Treffen, wo ich mich nicht so wohl gefühlt habe und er wohl auch nicht. Seitdem hat er sich distanziert, ja er hat mich sogar mal kurzzeitig "geblockt" mit dem messenger, nur um mich dann wieder zu "aktivieren" um zu sehen, ob ich noch da bin. Finde sowas kindisch für einen Erwachsenen Mann, kann aber sein, dass ich einfach zu unsensibel bin und nicht zwischen den Zeilen lesen kann. Jetzt meine Frage:

-hat er noch Interesse? Oder ist diese Distanz nur zum Austesten, um zu sehen, ob mir was an Ihm liegt und ich Ihm "hinterherrenne" wenn er sich tot stellt?

-ist er beleidigt, weil er nicht soviel Aufmerksamkeit bekommen hat, wie er anfangs gerne von mir bekommen hätte?

-oder hab ich zu viel zu schnell gegeben und sein Jagdinstinkt hat sich nach neuer Beute umgesehen?

-verhalten sich Waagen so, wenn sie kein Interesse mehr haben, weil sie nicht verletzen wollen und still das Weite suchen?

-oder wartet er nur ab um zu sehen, wie ich reagiere?

-wahrscheinlich macht er sich keinen Kopf und hat einfach keinen Bock mehr.. Frauen denken manchmal eben zuviel.

Trotzdem interessiert mich die Meinung von Waagemänner-Kenner bzw. Kennerinnen..

Danke schonmal!

Mehr lesen

3. September 2008 um 9:34

Hallo Susanne,
vielen Dank für Deine Antwort und Deine hilfreichen Tips. Manchmal ist es gut von jemand aussenstehenden, der das ganze ganz neutral und nüchtern sieht, ein Feedback zu erhalten. Deine Antworten haben mir schon sehr geholfen. Ich weiß, dass ich auf andere Recht kühl und gleichgültig wirken kann. Mache mir aber erst dann Gedanken, wenn andere dies widerspiegeln. Innerlich ist es gar nicht so, aber ich kann das nicht gut nach außen zeigen, wenn mir etwas an jemandem liegt. Im Bezug auf die Affäre mit der Waage, muss ich teilweise die Gefühle blocken, weil die Umstände eigentlich keine Gefühle zulassen, d.h. höchstens für begrenzte Zeit. Der Mann ist verheiratet, hat weitere "Geliebte" und die Punkte, die für Ihn sprechen kann ich hier nicht sagen (hat aber nichts mit sex zu tun), aber das würde erklären, warum ich mich darauf eingelassen habe. Er hat von Anfang an gesagt, dass es nur zum Spass ist und da kann ich ihn gefühlsmäßig auch nicht so ran lassen, wie ich gerne möchte. Ist schon wirklich etwas kompliziert das Ganze, das macht es für mich neugierigen Zwilling natürlich umso interessanter.

Ich habe ihm auch gesagt, dass ich mich bei den letzten zwei Treffen nicht so wohl gefühlt habe und ich glaube er will nicht daran "schuld" sein und ist deswegen auch auf Distanz gegangen. Als ich ihn das letzte Mal angeschrieben habe, hat er gleich auf "beschäftigt" umgeswitcht, so auf die Art lass mich in Ruhe... also muss er irgendwie doch beleidigt sein. Vor dem letzten Treffen hab ich Ihm gesagt, dass ich FAST immer Zeit für Ihn habe und daraufhin hat er geantwortet, dass es besser wäre, wenn ich IMMER für Ihn Zeit hätte.

Ich glaube, Männer sind manchmal ganz schön sensibel, aber ich kann mich so schlecht deren Schuhe stellen. Man(n) muss es mir direkt sagen, wie ich wirke, aber das tun die Wenigsten und ziehen sich dann lieber zurück. Dann fange ich erst an mir Gedanken zu machen, wenn es meistens schon zu spät ist..
xxx
-verhalten sich Waagen so, wenn sie kein Interesse mehr haben, weil sie nicht verletzen wollen und still das Weite suchen?

Das kann natürlich auch sein!? Doch, wenn es so wäre, würdest du diese Frage, glaube ich gar nicht mehr stellen.
Es kommt vielleicht darauf an, wie WM sich bei Dir verabschiedet hat, beim letzten Treffen.
--> bei der letzten Verabschiedung hat er gesagt, er würde sich am nächsten Tag melden.. hat er dann aber nicht getan.. ich hab mich natürlich geärgert darüber, weil ich mir dann gedacht habe, dass das genau seine Absicht war. Auf solche Spielchen habe ich keine Lust und bin deswegen auch nicht darauf eingegangen. Seitdem kam eigentlich immer nur von mir was.. er bleibt zwar weiterhin "erreichbar" aber von sich aus nimmt er im Moment keinen Kontakt auf.
xxx

Naja, ich werd' dann mal den "ersten" Schritt zur Versöhnung wagen.. hoffe, dass er nicht so nachtragend ist.. und sehen wie (wenn er überhaupt) noch reagiert.

Liebe Grüße,
Kity

Gefällt mir

5. September 2008 um 11:37

Hallo Ihr Lieben!
Vielen Dank für die Antworten!

@Trinchen: Der Waagemann, um den es hier geht, wäre keine Diskussion wert, wenn man die Aspekt anschaut: Verheiratet und hat noch andere "Geliebte", wäre eine Freundin zu mir gekommen und hätte mir gesagt, das Sie sich auf so jemanden eingelassen hat, hätte ich gleich den Kopf geschüttelt und gefragt, ob Sie noch alle hat?!? Natürlich sollte man die Finger von so jemandem weg lassen und ehrlich gesagt, habe ich auch die ganze Zeit gedacht, dass ich nicht in Ihn verliebt bin (bin ich denke ich heute auch nicht wirklich, viell. rede ich es mir auch nur ein -aber dafür mache ich mir leider schon zu viele Gedanken). Deshalb habe ich mich wahrscheinlich auch zu Ihm ziemlich distanziert verhalten, da ich nicht jemanden umschwärmen kann wo von vorn herein klar ist, dass es eh nur um Spass geht. Nun ja, er hat seine Frau schon, seine Fam. und sein Hobby (die Frauen).. das war mir von Anfang an klar, mich hat es wirklich anfangs geschockt, wie sich so jemand aber trotz Ehefrau und Familie täglich um seine Spassaffären kümmern kann mit so einer Intensität.. würde den Kontakt gerne aufrechterhalten und deswegen habe ich Euch um Rat gefragt, wie eine Waage tickt, er zieht sich immer mehr zurück und es ist wohl besser mal Abstand zu nehmen, dann kommt er vielleicht wieder. Warum? Ihr kennt Ihn alle, da er in der Öffentlichkeit steht aber das das hat hier nichts zu suchen, nur ein kleiner Wink, um mich vielleicht besser zu verstehen..

Gefällt mir

5. September 2008 um 13:15
In Antwort auf kity09

Hallo Ihr Lieben!
Vielen Dank für die Antworten!

@Trinchen: Der Waagemann, um den es hier geht, wäre keine Diskussion wert, wenn man die Aspekt anschaut: Verheiratet und hat noch andere "Geliebte", wäre eine Freundin zu mir gekommen und hätte mir gesagt, das Sie sich auf so jemanden eingelassen hat, hätte ich gleich den Kopf geschüttelt und gefragt, ob Sie noch alle hat?!? Natürlich sollte man die Finger von so jemandem weg lassen und ehrlich gesagt, habe ich auch die ganze Zeit gedacht, dass ich nicht in Ihn verliebt bin (bin ich denke ich heute auch nicht wirklich, viell. rede ich es mir auch nur ein -aber dafür mache ich mir leider schon zu viele Gedanken). Deshalb habe ich mich wahrscheinlich auch zu Ihm ziemlich distanziert verhalten, da ich nicht jemanden umschwärmen kann wo von vorn herein klar ist, dass es eh nur um Spass geht. Nun ja, er hat seine Frau schon, seine Fam. und sein Hobby (die Frauen).. das war mir von Anfang an klar, mich hat es wirklich anfangs geschockt, wie sich so jemand aber trotz Ehefrau und Familie täglich um seine Spassaffären kümmern kann mit so einer Intensität.. würde den Kontakt gerne aufrechterhalten und deswegen habe ich Euch um Rat gefragt, wie eine Waage tickt, er zieht sich immer mehr zurück und es ist wohl besser mal Abstand zu nehmen, dann kommt er vielleicht wieder. Warum? Ihr kennt Ihn alle, da er in der Öffentlichkeit steht aber das das hat hier nichts zu suchen, nur ein kleiner Wink, um mich vielleicht besser zu verstehen..

Habe ich das....
richtig verstanden? du möchtest den Kontakt zu ihm aufrechterhalten weil er in der Öffentlichkeit steht? Gut deine Entscheidung...aber schon ein wenig merkwürdig!
Nochmal zu deinem Eröffnungsthread...ja eine Waage zieht sich still und heimlich aus der Affäre um ihrem Gegenüber nicht vor den Kopf zu stoßen. Meine Einschätzung ist dass er sich zurückzieht...er hat ja offensichtlich auch genug Abwechslung.

1 LikesGefällt mir

5. September 2008 um 13:34
In Antwort auf probyn

Habe ich das....
richtig verstanden? du möchtest den Kontakt zu ihm aufrechterhalten weil er in der Öffentlichkeit steht? Gut deine Entscheidung...aber schon ein wenig merkwürdig!
Nochmal zu deinem Eröffnungsthread...ja eine Waage zieht sich still und heimlich aus der Affäre um ihrem Gegenüber nicht vor den Kopf zu stoßen. Meine Einschätzung ist dass er sich zurückzieht...er hat ja offensichtlich auch genug Abwechslung.

Nein,
das ist natürlich nicht der Hauptgrund,warum ich den kontakt gerne aufrecht erhalten möchte. Er hat mir anfangs sehr gut getan, in jeder Hinsicht, nur dann stand ich eben auch nicht immer zur Verfügung und das bringt ihm jetzt anscheinend nichts mehr, weil ich nich so wollte wie er das will... kann ich wohl auch nichts machen, das es jetzt so ist wie es ist... bin jetzt schon enttäuscht, ich mag solche Abgänge nicht...

Gefällt mir

5. September 2008 um 13:49
In Antwort auf kity09

Nein,
das ist natürlich nicht der Hauptgrund,warum ich den kontakt gerne aufrecht erhalten möchte. Er hat mir anfangs sehr gut getan, in jeder Hinsicht, nur dann stand ich eben auch nicht immer zur Verfügung und das bringt ihm jetzt anscheinend nichts mehr, weil ich nich so wollte wie er das will... kann ich wohl auch nichts machen, das es jetzt so ist wie es ist... bin jetzt schon enttäuscht, ich mag solche Abgänge nicht...

Sei froh.....
dass es vorbei ist. Eine Affäre ist schön, solange sie einem gut tut und man nicht mit dem Herz dabei ist. Das war wohl bei dir beides nicht mehr der Fall.
Kopf hoch....l

Probyn

Gefällt mir

5. September 2008 um 14:21
In Antwort auf kity09

Nein,
das ist natürlich nicht der Hauptgrund,warum ich den kontakt gerne aufrecht erhalten möchte. Er hat mir anfangs sehr gut getan, in jeder Hinsicht, nur dann stand ich eben auch nicht immer zur Verfügung und das bringt ihm jetzt anscheinend nichts mehr, weil ich nich so wollte wie er das will... kann ich wohl auch nichts machen, das es jetzt so ist wie es ist... bin jetzt schon enttäuscht, ich mag solche Abgänge nicht...

Wie - du magst solche Abgänge nicht?
Was für einen Abgang? Und wieso bist du enttäuscht? Ihr habt/hattet eine Affäre - und ein großer Vorteil von Affären ist die Tatsache, dass man sich dem anderen gegenüber zu NICHTS verpflichten muss. Das hast du doch gewusst, als du dich darauf eingelassen hast.

Verstehe vor diesem Hintergrund und deiner Anmerkung, dass du wahrscheinlich auch gar nicht in ihn verliebt bist, die Aufregung nicht. Was ist denn jetzt dein Problem?

LG, Styli

Gefällt mir

5. September 2008 um 15:39

Natürlich hätte...
Boris Becker nicht dieses Ansehen bei Frauen wenn er kein Promi wäre, und da gibt es zahlreiche andere...man denke nur mal an einige Fussballspieler!
War als Teenie auch kein Groupie...konnte nie jemanden anhimmeln den ich ja noch nicht mal kannte. Ein hübsches Gesicht reicht da nicht....Geld auch nicht...die Persönlichkeit muss passen...und ja wie du schon sagtest Trinchen...Männer die einen eigenen Kopp haben, ist zwar manchmal auch schwierig mit dem eigenen "Kopp" aber tausendmal besser als ein "Waschlappen"

Gefällt mir

7. September 2008 um 0:42
In Antwort auf probyn

Natürlich hätte...
Boris Becker nicht dieses Ansehen bei Frauen wenn er kein Promi wäre, und da gibt es zahlreiche andere...man denke nur mal an einige Fussballspieler!
War als Teenie auch kein Groupie...konnte nie jemanden anhimmeln den ich ja noch nicht mal kannte. Ein hübsches Gesicht reicht da nicht....Geld auch nicht...die Persönlichkeit muss passen...und ja wie du schon sagtest Trinchen...Männer die einen eigenen Kopp haben, ist zwar manchmal auch schwierig mit dem eigenen "Kopp" aber tausendmal besser als ein "Waschlappen"

ALSOOOO...
da scheinen manche Leute etwas falsch zu verstehen.. hätte wohl besser für mich behalten, dass er bekannt ist, Leute, die Frauen als "Groupies" bezeichenen, weil sie sich auf ne Affäre mit nem prominenten Mann einlassen, haben meiner Meinung nach keine Ahnung und sind nur neidisch (bitte aus der Diskussion heraushalten oder neuen Thread starten).. aber somit wäre das Thema total verfehlt, es ging mir um das Verhalten der Waage um mal zum Anfang zurück zu kehren.. lasse mich jedenfalls lieber von "so" einem umschwärmen... außerdem wollte ich auch nichts anderes als Spaß und mir hat der Kontakt bis auf die letzten zwei Treffen immer extrem gut getan.. und genau weil mir der Kontakt so extrem gut getan und gefallen hat (bin ja nicht die Ehefrau, sorry, der gehts aber mal von der Betrügerei abgesehen echt nicht schlecht, glaube die weiß, was mit den Millionen anzufangen, während er sich tagsüber mit seinem "Hobby" begnügt). Darum gehts aber auch nicht. Ich stelle mir die Frage ob Waagemänner so nachtragend sind und den Kontakt gleich abbrechen, wenn einmal was nicht so glatt läuft. Bin mir nicht sicher, auf der einen Seite, glaube ich er kommt wieder auf der anderen könnte ich mir auch vorstellen, dass es das war... aber wer weiß.. vielleicht schmollt er einfach nur.. wie soll ich mich verhalten (bitte mal die anderen Umstände außer Acht lassen).. warten bis er kommt (wenn überhaupt, dann das, stimmt's?).. oder leise antasten (besser nicht, oder?) Und ach ja, Boris Becker ist es nicht - außerdem kenne ich genug nicht prominente Männer, die sich wie Idioten verhalten, einen auf Dick machen und es nicht annährend sind und Ihre lieben Ehefrauen dauernd betrügen- um das zu machen, muss ein Mann nicht prominent sein, sondern nur geil auf andere Frauen sein, und das sind die meisten Männer, selbst die die Ihre Frauen wirklich "lieben". Fremdgehen hat mit prominent sein absolut gar nichts zu tun, ganz im Gegenteil, Männer, die nicht prominent sind, können sich viel mehr Freiheiten erlauben als jemand der im Rampenlicht steht!!! Nur steht es bei den Promis gleich in der Zeitung! So ist das..

Gefällt mir

7. September 2008 um 0:47

Kleiner Tip!
am besten neuen Thread über "Groupies" erstellen.. finde das Wort lustig und lässt mich nur an kreischende Teenagers denken, vor allen Dingen der Missbrauch davon, es heißt übersetzt einfach nur "dazugehörend" ..

Gefällt mir

7. September 2008 um 0:55
In Antwort auf izile_12054494

Wie - du magst solche Abgänge nicht?
Was für einen Abgang? Und wieso bist du enttäuscht? Ihr habt/hattet eine Affäre - und ein großer Vorteil von Affären ist die Tatsache, dass man sich dem anderen gegenüber zu NICHTS verpflichten muss. Das hast du doch gewusst, als du dich darauf eingelassen hast.

Verstehe vor diesem Hintergrund und deiner Anmerkung, dass du wahrscheinlich auch gar nicht in ihn verliebt bist, die Aufregung nicht. Was ist denn jetzt dein Problem?

LG, Styli

Eigentlich..
wollte ich auch nur wissen wie die Waage in diesem Moment der Distanzierung tickt... mehr nicht... das lässt sich mit der unbändigen Neugier meiner Zwillingsseele wohl erklären, ich muss immer alles analysieren und bis ins letzte totquatschen, obwohl es nicht der Rede wert ist und schon längst kein Thema mehr sein sollte... typisch Zwilling halt... würde manchmal auch gerne meinen Kopf ausschalten.. da geht es tatsächlich auch nicht um Liebe bei der Geschichte, Sympathie und Spaß und Leidenschaft trifft wohl eher zu Und um es nochmal auf den Punkt zu bringen... glaube mein Problem ist einfach alles wissen und analysieren zu wollen..

Gefällt mir

7. September 2008 um 1:11
In Antwort auf kity09

ALSOOOO...
da scheinen manche Leute etwas falsch zu verstehen.. hätte wohl besser für mich behalten, dass er bekannt ist, Leute, die Frauen als "Groupies" bezeichenen, weil sie sich auf ne Affäre mit nem prominenten Mann einlassen, haben meiner Meinung nach keine Ahnung und sind nur neidisch (bitte aus der Diskussion heraushalten oder neuen Thread starten).. aber somit wäre das Thema total verfehlt, es ging mir um das Verhalten der Waage um mal zum Anfang zurück zu kehren.. lasse mich jedenfalls lieber von "so" einem umschwärmen... außerdem wollte ich auch nichts anderes als Spaß und mir hat der Kontakt bis auf die letzten zwei Treffen immer extrem gut getan.. und genau weil mir der Kontakt so extrem gut getan und gefallen hat (bin ja nicht die Ehefrau, sorry, der gehts aber mal von der Betrügerei abgesehen echt nicht schlecht, glaube die weiß, was mit den Millionen anzufangen, während er sich tagsüber mit seinem "Hobby" begnügt). Darum gehts aber auch nicht. Ich stelle mir die Frage ob Waagemänner so nachtragend sind und den Kontakt gleich abbrechen, wenn einmal was nicht so glatt läuft. Bin mir nicht sicher, auf der einen Seite, glaube ich er kommt wieder auf der anderen könnte ich mir auch vorstellen, dass es das war... aber wer weiß.. vielleicht schmollt er einfach nur.. wie soll ich mich verhalten (bitte mal die anderen Umstände außer Acht lassen).. warten bis er kommt (wenn überhaupt, dann das, stimmt's?).. oder leise antasten (besser nicht, oder?) Und ach ja, Boris Becker ist es nicht - außerdem kenne ich genug nicht prominente Männer, die sich wie Idioten verhalten, einen auf Dick machen und es nicht annährend sind und Ihre lieben Ehefrauen dauernd betrügen- um das zu machen, muss ein Mann nicht prominent sein, sondern nur geil auf andere Frauen sein, und das sind die meisten Männer, selbst die die Ihre Frauen wirklich "lieben". Fremdgehen hat mit prominent sein absolut gar nichts zu tun, ganz im Gegenteil, Männer, die nicht prominent sind, können sich viel mehr Freiheiten erlauben als jemand der im Rampenlicht steht!!! Nur steht es bei den Promis gleich in der Zeitung! So ist das..

Gibt es eigentlich Waagemänner hier?
Am Besten könnte doch ein Waagemann Auskunft geben...

Gefällt mir

7. September 2008 um 11:51
In Antwort auf kity09

Gibt es eigentlich Waagemänner hier?
Am Besten könnte doch ein Waagemann Auskunft geben...

Nein ....
... es gibt keine Waagemänner hier - du wirst wohl mit uns vorlieb nehmen müssen....

Wenn eine Waage sich distanziert, ist das meist der Anfang vom Ende. Wenn Waagen eine andere Person mögen (und dabei ist es egal, ob sexuelle Anziehungskraft vorherrscht oder ob es einfach um eine Freund- oder Bekanntschaft geht), werden Waagen immer den Kontakt mit dieser Person suchen. Offensichtlich, wenn es um eine Freundschaft oder eine F**kbeziehung geht, weniger offensichtlich, wenn Gefühle im Spiel sind. Wenn eine Waage sich nicht mehr meldet, dann ist der Ofen fast aus. Dann hat sie abgeschlossen und keine Lust bzw. kein Interesse mehr. Und das ist dann meist auch endgültig.

Wenn es um Spaß und etwas völlig unverbindliches geht und der andere drängt die Waage, dann ist es noch schneller vorbei. Denn gerade bei von vornherein klargestellter Unverbindlichkeit wollen wir nicht gedrängt werden. Dann fühlen wir uns gegängelt und machen sofort dicht. Wie gesagt - Waagen können eiskalt und sehr konsequent sein.

LG, Styli

Gefällt mir

7. September 2008 um 17:36
In Antwort auf izile_12054494

Nein ....
... es gibt keine Waagemänner hier - du wirst wohl mit uns vorlieb nehmen müssen....

Wenn eine Waage sich distanziert, ist das meist der Anfang vom Ende. Wenn Waagen eine andere Person mögen (und dabei ist es egal, ob sexuelle Anziehungskraft vorherrscht oder ob es einfach um eine Freund- oder Bekanntschaft geht), werden Waagen immer den Kontakt mit dieser Person suchen. Offensichtlich, wenn es um eine Freundschaft oder eine F**kbeziehung geht, weniger offensichtlich, wenn Gefühle im Spiel sind. Wenn eine Waage sich nicht mehr meldet, dann ist der Ofen fast aus. Dann hat sie abgeschlossen und keine Lust bzw. kein Interesse mehr. Und das ist dann meist auch endgültig.

Wenn es um Spaß und etwas völlig unverbindliches geht und der andere drängt die Waage, dann ist es noch schneller vorbei. Denn gerade bei von vornherein klargestellter Unverbindlichkeit wollen wir nicht gedrängt werden. Dann fühlen wir uns gegängelt und machen sofort dicht. Wie gesagt - Waagen können eiskalt und sehr konsequent sein.

LG, Styli

...schade eigentlich und Einspruch ....
dass es hier keine Waagemänner gibt. Die würden uns bestimmt manchmal in unserer Verwirrung helfen
"Wenn eine Waage sich distanziert, ist das meist der Anfang vom Ende. Wenn Waagen eine andere Person mögen (und dabei ist es egal, ob sexuelle Anziehungskraft vorherrscht oder ob es einfach um eine Freund- oder Bekanntschaft geht), werden Waagen immer den Kontakt mit dieser Person suchen."
Ja, aber wie muss man das verstehen? Sie suchen immer wieder den Kontakt, lassen einen dann auch mal 2 Wochen so einfach links liegen um dann erneut sich wieder ins Gedächtnis zu rufen? Nach meiner Meinung macht man das weder mit einem Freund noch mit jemandem, den man liebt. In einer F* Beziehung weiß ich nicht, wie man sich da verhalten würde. Wahrscheinlich auch nur sich melden, wenn es einem so ist ??? Sorry...!!!!

Weniger offensichtlich, wenn Gefühle im Spiel sind?
Das geht mir alles nicht auf, wenn ich für jemanden etwas empfinde, dann will ich doch auch was von ihm hören, will wissen wie es ihm geht, ihm evtl. nahe sein. So ein Distanzgehabe ist doch da Fehl am Platz. Natürlich meine ich nicht die permanente Dauerbelagerung 24 Std. rund um die Uhr.

Ob ich das in diesem Leben noch verstehe??? Glaube nicht!

Drück dich!
lg cat

1 LikesGefällt mir

7. September 2008 um 17:44
In Antwort auf talibe_12354215

...schade eigentlich und Einspruch ....
dass es hier keine Waagemänner gibt. Die würden uns bestimmt manchmal in unserer Verwirrung helfen
"Wenn eine Waage sich distanziert, ist das meist der Anfang vom Ende. Wenn Waagen eine andere Person mögen (und dabei ist es egal, ob sexuelle Anziehungskraft vorherrscht oder ob es einfach um eine Freund- oder Bekanntschaft geht), werden Waagen immer den Kontakt mit dieser Person suchen."
Ja, aber wie muss man das verstehen? Sie suchen immer wieder den Kontakt, lassen einen dann auch mal 2 Wochen so einfach links liegen um dann erneut sich wieder ins Gedächtnis zu rufen? Nach meiner Meinung macht man das weder mit einem Freund noch mit jemandem, den man liebt. In einer F* Beziehung weiß ich nicht, wie man sich da verhalten würde. Wahrscheinlich auch nur sich melden, wenn es einem so ist ??? Sorry...!!!!

Weniger offensichtlich, wenn Gefühle im Spiel sind?
Das geht mir alles nicht auf, wenn ich für jemanden etwas empfinde, dann will ich doch auch was von ihm hören, will wissen wie es ihm geht, ihm evtl. nahe sein. So ein Distanzgehabe ist doch da Fehl am Platz. Natürlich meine ich nicht die permanente Dauerbelagerung 24 Std. rund um die Uhr.

Ob ich das in diesem Leben noch verstehe??? Glaube nicht!

Drück dich!
lg cat

Vor allem...
...weil es ja durchaus nicht selten ist, dass Waagen sich mit dem Melden ZEIT lassen können und sich nicht das geringste dabei denken! Da soll man dann nicht verrückt werden Aber liebenswert sind sie dennoch irgendwie...
LG, Gwen

Gefällt mir

7. September 2008 um 18:04
In Antwort auf gwendolith

Vor allem...
...weil es ja durchaus nicht selten ist, dass Waagen sich mit dem Melden ZEIT lassen können und sich nicht das geringste dabei denken! Da soll man dann nicht verrückt werden Aber liebenswert sind sie dennoch irgendwie...
LG, Gwen

...nicht nur selten
sondern eher an der Tagesordnung. Bisweilen gibt es da aber doch Ausnahmen.Dann kommen die Nachrichten ganz zügig, ohne wenn und aber, und dann wieder... nichts. Tagelang, wochenlang. Waagen denken sich da nichts dabei, das ist so. Aber was denkt man sich selber dabei? Da erzeugt man doch in irgendeiner Weise den Eindruck, dass einem der andere eigentlich egal ist, das es einen nicht interessiert. Bisweilen hatte ich auch das Gefühl, so wie ein Spielzeug, man nimmt es aus dem Schrank wenn einem danach ist und wenn es einem nicht so ist, dann wieder ab damit ins dunkle Schrankinnere, Tür gut verschlossen und erstmal Ende. Da wird jeder normale Mensch verrückt darüber.
Aber nun gut, sie sind halt so. Angeboren oder vielleicht anerzogen. Irgendwas ist da wohl anders wie bei anderen.

Liebenswert sind sie, das stimmt, immer höflich, nett, charmant, gute Umgangsformen, nie ausfällig usw.
Aber diese oberflächlich gelangweilte Art, gepaart mit Ignoranz und dazu noch diese emotionale Verklemmtheit. Eine Mischung, die einen an den Rand des Wahnsinns bringt. Leider!!!

lg cat

Gefällt mir

7. September 2008 um 18:15
In Antwort auf talibe_12354215

...nicht nur selten
sondern eher an der Tagesordnung. Bisweilen gibt es da aber doch Ausnahmen.Dann kommen die Nachrichten ganz zügig, ohne wenn und aber, und dann wieder... nichts. Tagelang, wochenlang. Waagen denken sich da nichts dabei, das ist so. Aber was denkt man sich selber dabei? Da erzeugt man doch in irgendeiner Weise den Eindruck, dass einem der andere eigentlich egal ist, das es einen nicht interessiert. Bisweilen hatte ich auch das Gefühl, so wie ein Spielzeug, man nimmt es aus dem Schrank wenn einem danach ist und wenn es einem nicht so ist, dann wieder ab damit ins dunkle Schrankinnere, Tür gut verschlossen und erstmal Ende. Da wird jeder normale Mensch verrückt darüber.
Aber nun gut, sie sind halt so. Angeboren oder vielleicht anerzogen. Irgendwas ist da wohl anders wie bei anderen.

Liebenswert sind sie, das stimmt, immer höflich, nett, charmant, gute Umgangsformen, nie ausfällig usw.
Aber diese oberflächlich gelangweilte Art, gepaart mit Ignoranz und dazu noch diese emotionale Verklemmtheit. Eine Mischung, die einen an den Rand des Wahnsinns bringt. Leider!!!

lg cat

... und bis man...
... mal gelernt hat, mit solch einem Verhalten umzugehen... ich machs noch nicht mal zwei Monate mit und bin jetzt schon oft am Rande der Verzweiflung... Man wartet und wartet und wartet... je mehr Zeit vergeht, desto sicherer ist man sich, dass ers doch nicht ernst meint. Dann kommt (endlich!!!) nach gefühlten Ewigkeiten endlich mal wieder eine Nachricht, die dann auch keinen Zweifel lässt! Aber sagen kann man das den Waagen ja auch nicht wirklich, wie ihr Verhalten wirkt, sonst fühlen sie sich gleich "unter Druck gesetzt" Argh!!!
Wenn nicht soviel unheimlich Positives wär, würde man das glaub nicht aushalten... Bin mal gespannt, wie lange ich brauche, bis mein Fell so dick ist, daß ich mir *wirklich* nichts mehr dabei denke und es akzeptiere (gutheissen werd ichs dagegen wohl nie können)

V.a. wenn dann solche Aussagen kommen wie "wenn sich die Waage zurückzieht, dann meint sie das so" - wieviele Tage dauert dass denn bis man das "zurückziehen" nennt und nicht mehr "normales waage-rumgeschweige" ?

Gefällt mir

7. September 2008 um 19:18

....nein, eher nüchtern am Boden
Nach besagten etwas aufgetauten Tagen, peng wieder Schicht. 8 Tage lang. Schreibe jetzt nichts mehr. Hab so die Nase voll. Das glaubt mir kein Mensch.
Hat das jetzt wohl auch irgendwie mitbekommen, beantwortetet nicht mal die beruflichen Mails. Naja, soll er mal. Selbst schuld!

lg cat

Gefällt mir

7. September 2008 um 20:20

...nein, es geht mir natürlich nicht gut
aber das ist eher so Enttäuschung, gepaart mit bischen Wut, das der so ist wie er ist. Und ich komme einfach nicht dagegen an.
An besagtem Donnerstag hatten wir noch netten Plausch beim Kaffee, Freitag hatte dann frei, musste ihn nochmal später dann beruflich anrufen, da fragt der mich doch glatt, na hast Sehnsucht nach mir? Habe auch promt geantwortet, klar, ist das so schlimm?? Keine Antwort. Weiter in der Tagesordnung. Dann die besagten Tage, seit letzte Woche dann wieder Schicht. Ich sag euch, der bringt mich noch ins Grab Und das allermerkwürdigste an der Sache ist, sobald ich mit ihm allein bin, da legt der einen Blick auf, das stellt sich kein Mensch vor. Bin da manchmal wie vor den Kopf gestoßen. Sonst wie Eis und dann...! Mensch, das ist doch nicht normal.
Nun ja, habe ihm ja dann diese Woche auch mal spüren lassen, das es so nicht geht.Er beantwortet nicht mal mehr die beruflichen Mails. Das kann noch ein toller Spass werden.

Aber, insgesamt trage ich es mit Fassung. Und er kann sich ja überlegen, wenn er weiter beruflich so bockig ist, wohin das führt. Lass ihn einfach mal.
Eben mal gar nichts tun, ganz nach Waage-Manier.

drück dich auch! Immer wieder nett, von Dir zu hören.
Kussi Cat

Gefällt mir

8. September 2008 um 10:00
In Antwort auf talibe_12354215

...schade eigentlich und Einspruch ....
dass es hier keine Waagemänner gibt. Die würden uns bestimmt manchmal in unserer Verwirrung helfen
"Wenn eine Waage sich distanziert, ist das meist der Anfang vom Ende. Wenn Waagen eine andere Person mögen (und dabei ist es egal, ob sexuelle Anziehungskraft vorherrscht oder ob es einfach um eine Freund- oder Bekanntschaft geht), werden Waagen immer den Kontakt mit dieser Person suchen."
Ja, aber wie muss man das verstehen? Sie suchen immer wieder den Kontakt, lassen einen dann auch mal 2 Wochen so einfach links liegen um dann erneut sich wieder ins Gedächtnis zu rufen? Nach meiner Meinung macht man das weder mit einem Freund noch mit jemandem, den man liebt. In einer F* Beziehung weiß ich nicht, wie man sich da verhalten würde. Wahrscheinlich auch nur sich melden, wenn es einem so ist ??? Sorry...!!!!

Weniger offensichtlich, wenn Gefühle im Spiel sind?
Das geht mir alles nicht auf, wenn ich für jemanden etwas empfinde, dann will ich doch auch was von ihm hören, will wissen wie es ihm geht, ihm evtl. nahe sein. So ein Distanzgehabe ist doch da Fehl am Platz. Natürlich meine ich nicht die permanente Dauerbelagerung 24 Std. rund um die Uhr.

Ob ich das in diesem Leben noch verstehe??? Glaube nicht!

Drück dich!
lg cat

Hallo Cat!
Waagen sind schwierig, weil so furchtbar kopflastig und wenig emotional. Eine Waage kann sich unglaublich gut in den anderen hineinversetzen, aber eine Waage kapiert nicht, dass sie anderen mit ihrem Verhalten möglicherweise wehtun könnte. Was bei allen anderen klappt, klappt nicht bei Menschen, die sie eigtl. mögen. Das ist so voller Widersprüche und ich kann das auch irgendwie nicht erklären, aber so sind wir.

Ich versuche es mal so: Wenn ich jemanden kenne, mit dem ich mir mehr vorstellen kann als nur eine Freundschaft, dann springt automatisch mein Kopf an und jede Spontaneität ist hinüber. Jeglicher Charme, Witz und Esprit sind Vergangenheit, weil ich über alles, was ich sage, nachdenken muss. Schließlich will ich es mir ja nicht mit dem anderen verderben und ihn möglicherweise durch ein unbedachtes Wort "vertreiben". Wenn der andere dann seinerseits Interesse signalisiert, wird alles noch schlimmer. Denn nun muss ich mir eingestehen, dass ich etwas empfinde (was ich bis dato meist nicht gemacht habe - vielmehr hab ich mich bis dahin meist selbst belogen und mir was von "ich find ihn interessant" eingeredet).

Und weil man, wenn man etwas empfindet, weit schneller verletzt werden kann, setzt nun der Schutzmechanismus ein - das Abwarten. Ich weiß, dass es nicht wirklich verständlich ist, aber ich verzichte lieber auf eine Beziehung, als dass ich mich zum Horst mache. Von daher werde ich niemals aktiv und erwarte von dem anderen, dass er den Anfang macht. Schließlich kann das von mir "aufgespürte" Interesse seinerseits ja auch Einbildung gewesen sein und er mag mich einfach so - ohne, dass da mehr ist. Das heißt aber nicht, dass ich nicht jede Einzelheit, die er sagt, jede Geste und jede Mimik wahrnehme und entsprechend in meinem Kopf zuordne.

So, und da ich ja für mich ja eingestanden habe, dass ich ihn mehr als nur "nett" finde, fühle ich mich entsprechend wohl bei ihm und mit ihm und versuche, entsprechend Zeit mit ihm zu verbringen. Wenn jetzt aber von dem anderen nichts kommt, was auch nur annähernd darauf hinweisen könnte, dass er mehr von mir wollen könnte, dann lässt das mit der Zeit nach. Und ich rede mir ein, dass ich ihn ja von Anfang an eigtl. nur gemocht habe und mehr nicht. Und dann pegelt sich das Verhältnis entweder bei einer Bekanntschaft/Freundschaft ein oder es verläuft sich ganz im Sande.

Und das Gute im Hinblick auf mein kleines Herzchen ist, dass ich es so schützen konnte. Ich gehe aus dieser Geschichte ohne gebrochenes Herz. Und das ist die Hauptsache. Ich hoffe, das war jetzt einigermaßen verständlich....

Sicher, ich möchte, wenn ich etwas für den anderen empfinde, von ihm hören, will wissen, wie es ihm geht und ihm nahe sein. Das ist bei Waagen sicher nicht anders. Aber wir können unsere Bedürfnisse unter die des anderen stellen und wollen um Gottes Willen nicht nerven. Aber ich hab halt ziemlich schnell das Gefühl, dass ich nerve. Und deswegen ziehe ich mich zurück. Und wenn dann vom anderen nichts kommt, passiert das oben angesprochene ...

LG, Styli

Gefällt mir

8. September 2008 um 15:23
In Antwort auf izile_12054494

Hallo Cat!
Waagen sind schwierig, weil so furchtbar kopflastig und wenig emotional. Eine Waage kann sich unglaublich gut in den anderen hineinversetzen, aber eine Waage kapiert nicht, dass sie anderen mit ihrem Verhalten möglicherweise wehtun könnte. Was bei allen anderen klappt, klappt nicht bei Menschen, die sie eigtl. mögen. Das ist so voller Widersprüche und ich kann das auch irgendwie nicht erklären, aber so sind wir.

Ich versuche es mal so: Wenn ich jemanden kenne, mit dem ich mir mehr vorstellen kann als nur eine Freundschaft, dann springt automatisch mein Kopf an und jede Spontaneität ist hinüber. Jeglicher Charme, Witz und Esprit sind Vergangenheit, weil ich über alles, was ich sage, nachdenken muss. Schließlich will ich es mir ja nicht mit dem anderen verderben und ihn möglicherweise durch ein unbedachtes Wort "vertreiben". Wenn der andere dann seinerseits Interesse signalisiert, wird alles noch schlimmer. Denn nun muss ich mir eingestehen, dass ich etwas empfinde (was ich bis dato meist nicht gemacht habe - vielmehr hab ich mich bis dahin meist selbst belogen und mir was von "ich find ihn interessant" eingeredet).

Und weil man, wenn man etwas empfindet, weit schneller verletzt werden kann, setzt nun der Schutzmechanismus ein - das Abwarten. Ich weiß, dass es nicht wirklich verständlich ist, aber ich verzichte lieber auf eine Beziehung, als dass ich mich zum Horst mache. Von daher werde ich niemals aktiv und erwarte von dem anderen, dass er den Anfang macht. Schließlich kann das von mir "aufgespürte" Interesse seinerseits ja auch Einbildung gewesen sein und er mag mich einfach so - ohne, dass da mehr ist. Das heißt aber nicht, dass ich nicht jede Einzelheit, die er sagt, jede Geste und jede Mimik wahrnehme und entsprechend in meinem Kopf zuordne.

So, und da ich ja für mich ja eingestanden habe, dass ich ihn mehr als nur "nett" finde, fühle ich mich entsprechend wohl bei ihm und mit ihm und versuche, entsprechend Zeit mit ihm zu verbringen. Wenn jetzt aber von dem anderen nichts kommt, was auch nur annähernd darauf hinweisen könnte, dass er mehr von mir wollen könnte, dann lässt das mit der Zeit nach. Und ich rede mir ein, dass ich ihn ja von Anfang an eigtl. nur gemocht habe und mehr nicht. Und dann pegelt sich das Verhältnis entweder bei einer Bekanntschaft/Freundschaft ein oder es verläuft sich ganz im Sande.

Und das Gute im Hinblick auf mein kleines Herzchen ist, dass ich es so schützen konnte. Ich gehe aus dieser Geschichte ohne gebrochenes Herz. Und das ist die Hauptsache. Ich hoffe, das war jetzt einigermaßen verständlich....

Sicher, ich möchte, wenn ich etwas für den anderen empfinde, von ihm hören, will wissen, wie es ihm geht und ihm nahe sein. Das ist bei Waagen sicher nicht anders. Aber wir können unsere Bedürfnisse unter die des anderen stellen und wollen um Gottes Willen nicht nerven. Aber ich hab halt ziemlich schnell das Gefühl, dass ich nerve. Und deswegen ziehe ich mich zurück. Und wenn dann vom anderen nichts kommt, passiert das oben angesprochene ...

LG, Styli

@Styli
Natürlich habe ich Dich verstanden.
Jemanden, den man liebt, kann man auch durch ein unbedachtes Wort nicht so leicht vertreiben. Man muss nur darüber reden können. Das hat auch mit Vertrauen zu tun.

Du verzichtest lieber, als Dich zum Horst zu machen? Was für ein Ausdruck.
Göttlich...!!!!
Jeder macht sich doch in irgendeiner Weise in solchen Dingen mal zum Horst, mehr oder weniger. Grad in den Anfängen einer Beziehung gibt es so viele Dinge, die man nicht klar sieht, wo man sich erst finden muss.

Ich denke, auch Waagen merken, wenn da mehr ist als nur Freundschaft. So viel Wahrnehmung haben sie schon. Sie nehmen ja auch andere banalere Dinge wahr.

Warum Waagen ihre Bedürfnisse immer zurückstellen und ja meist auf gut Wetter machen, weiß ich nicht. Das hat ja auch was damit zu tun, sich zu verstellen. Woher soll man dann wissen, ok, dass hat ihn/sie jetzt geärgert oder gefreut?
Raten? Kaffeesatzlesen? Orakeln? Also was.

Wenn ich jemanden mag/liebe und mich einmal am Tag bei ihm melde oder alle 2 Tage, dann nerve ich doch nicht. Nerven ist so wie dauernd was hören müssen 24 Stunden rund um die Uhr.
Aber so alle Woche oder länger? Nein, nichts mehr für mich. Habe da aufgegeben.

lg cat

Gefällt mir

8. September 2008 um 20:45
In Antwort auf gwendolith

... und bis man...
... mal gelernt hat, mit solch einem Verhalten umzugehen... ich machs noch nicht mal zwei Monate mit und bin jetzt schon oft am Rande der Verzweiflung... Man wartet und wartet und wartet... je mehr Zeit vergeht, desto sicherer ist man sich, dass ers doch nicht ernst meint. Dann kommt (endlich!!!) nach gefühlten Ewigkeiten endlich mal wieder eine Nachricht, die dann auch keinen Zweifel lässt! Aber sagen kann man das den Waagen ja auch nicht wirklich, wie ihr Verhalten wirkt, sonst fühlen sie sich gleich "unter Druck gesetzt" Argh!!!
Wenn nicht soviel unheimlich Positives wär, würde man das glaub nicht aushalten... Bin mal gespannt, wie lange ich brauche, bis mein Fell so dick ist, daß ich mir *wirklich* nichts mehr dabei denke und es akzeptiere (gutheissen werd ichs dagegen wohl nie können)

V.a. wenn dann solche Aussagen kommen wie "wenn sich die Waage zurückzieht, dann meint sie das so" - wieviele Tage dauert dass denn bis man das "zurückziehen" nennt und nicht mehr "normales waage-rumgeschweige" ?

Bingo!
Lustig. Ich mach mir grad genau über die gleichen Sachen gedanken, und Ihr schreibt das hier auch einfach so... Kommt ja wie gerufen. ^^

Also besser wie Ihr das beschrieben habt gehts eigentlich fast nicht mehr. Ich komm grad vom Treffen mit Ihm und seiner Familie. Wie bringt man das, was Ihr so gut beschrieben habt, nur in meinem Fall rüber... Also ich versuchs mal an diesem Treffen heute zu verdeutlichen.

Wir hatten am Mittwoch letzter Woche bei Ihm gegrillt auf seinem Dach (Studentenwohnheim, da geht das). Das war seine Idee, und wir haben dann noch zwei Freunde eingeladen von Ihm und es war mal wieder ne perfekte Aktion die so ne Waage ja liebt. Lustige Leute um sich die Ihn bewundern und mögen, er kann lustige Sachen erzählen, es passieren lustige Sachen (in unserem Falle ein Gewitter), und alles ist super. Ich fühlte mich perfekt, weils einfach schön war. Ich "durfte" Ihn im Bett auch knuddeln und so, es kam bischen was zurück, past schon.

Heute ist Montag, also 5 Tage später. Er hatte am Samstag einen Zugevent, also in seinem Eisenbahnerverein wird sonst wo hin mit alten Zügen gefahren für Leute die dafür Ticktes kaufen, und er macht dann ehrenamtlich Catering. Ich denke es geht Ihm einfach wieder um den Effekt wie oben beschrieben bei der Aktion vom letzten Mittwoch: er wird da akzeptiert und geschätzt, es ist lustig und so weiter. Ist ja auch schön wenn er das macht, ich find das Klasse. Nur kam halt insgesamt bis Sonntag abend erstmal gar nix. NULL. Das sind 5 Tage. Am Sonntag Nacht ist er dann mal kurz online gekommen.... Und scheinbar.... so hatte ich es von Anfang an im Urin... hat er gewartet drauf dass ich
- mich erinnere dass seine Familie am Montag nach München wollte
- ich Ihn frage ob ich da mit kann

Nachdem ich das brav gefragt hatte, ist er gleich offline gegangen.

Ich könnt jetzt gerne einwenden dass ich mir das einbilde, aber solche Aktionen kommen einfach zu oft bei Ihm vor. Was aber jetzt erstmal für mich wichtig ist: Er meldet sich 5 Tagen, in denen er einfach nur Freizeit hat, gar nicht. Okay, am Samstag fängt er um 2 Uhr an und kommst am Sonntag irgendwann in der Früh. Und ja, am Sonntag ist er erst um 16 Uhr aufgestanden. Aber wieso meldet er sich denn dann nur so kurz um 23:30 Uhr am Sonntag dann, um dann gleich wieder zu verschwinden?

Frage 1: Wir sich das sein leben Lang nicht verändern?
Frage 2: Frage an Dich, lieber Lesen, wenn Du Waage bist: Ist das bei Dir genauso?

Aber gut, ich weiß ja mittlerweile dass das so ist und ich bin mir ja meiner Pflicht bewust dass ich weiß dass er das von mir erwartet dass ich weiß dass ich sowas selbst fragen muss und ich hab es dann auch getan. Nämlich zu fragen, was sowieso klar im Raum steht, ob ich bei seinen Eltern und Ihm dabei sein kann. Er meinte er fragt dann mal seine Family.

Wenige Minuten später hab ich dann mal zaghaft gefragt ob er jetzt wirklich nach München (mit seiner Familie oder nicht ist für mich egal) kommen wollte, und mich nichtmal besuchen wollte. Er meinte er wollte mich schon noch fragen ob ich zur Veranstaltung seiner Familie mitkommen kann, aber lieber wollte er erst mal mich und dann erst seine Familie fragen... So als obs wirklich ne Verpflichtung wäre mich da einzuladen, und nicht weil er mich gerne sehen möchte. Und ehrlich gesagt, ich hab Ihn physisch gesehen und ein paar nette Worte gewechselt, aber irgendetwas tieferes war da nicht... ALso eigentlich hab ich IHn immer noch das letzte mal am Mittwoch gesehen... Das heute war nix.

Frage 3: Wieso ist das nicht seine erste Idee, wenn er an "nach München fahren" denkt, wie er mich sehen wird und ob er das kombinieren kann?
Frage 4: Frage an Dich lieber Lesen, wenn Du Waage bist: Ist das normal?

Naja, was ich dann ziemlich blöd fand: Er hat sein Wochendticket "vergessen", und muss darum mit dem Bayerntickt seiner Family wieder nach Passau um 18 Uhr. Okay, er will morgen nochmal für seinen Zugführerschein lernen am Bahnhofsgelände in Passau...

Ist ja kein Thema! Aber was soll das alles jetzt? Wollte er jetzt nicht bei mir bleiben, oder wie was wo? Es ist einfach mal wieder eine dieser rätselhaften Aktionen... Insgesamt ist einfach kein Verlangen zu spüren mich zu sehen. Was das ganze noch viel schlimmer macht: Er mag keine SMS, kein Telefonieren unterwegs, und er antwortet auch eigentlich nie wenn ich IHm ne SMS oder so schicke. Warum kann er sich auf mich nur entweder ganz oder gar nicht konzentrieren?

Frage 5: Wer denkt ich sehe das zu eng, und wenn ja: Warum?
Frage 6: Was ist von meiner Idee zu halten, dass er einfach erwartet dass auch ich mehr Ideen einbringe was man so machen kann. Vieleicht geht er ja im Moment einfach davon aus dass wenn ich wirklich gerne mit Ihm zusammen bin da noch mehr von mir kommen muss...

Umso komischer finde ich, dass die Zeit, die wir dann immer zusammen verbringen, so toll ist und innerhalb dieser Zeit ich merke wie sehr er mich mag. Es scheint wirklich so zu sein, dass wenn ich auch nur einen Tag nicht da bin ich irgendwie aus der "beachtenswert"-Liste rausfalle. Auch verhällt er sich mir gegenüber ganz anderes wenn auch nur eine einzelne Person in Sichtweite ist. Es ist wie ein zwei Betriebsmodus: Niemand da = Knuddeln okay, Gefühle zeigen okay, kein rumgezicke wenn man was fragt sondern viel Geduld. Jemand da = Rumzicken, Abstand suchen, um jeden Preis so gut wie möglich aussehen, usw. Aber vermutlich ist das wieder ne ganz andere Baustelle, und mit der habe ich eigentlich auch nicht soo das Problem.

Ich denke das eigenlich wirklich problematische ist, ist mein Bauchgefühl. Ich kann auch nach bald 6 Monaten immer noch nicht mit Sicherheit sagen dass er wirklich in mich verliebt ist, oder ob er sich nicht eher nur einen guten Freund mit dem er zusammen vieles erleben kann. Guuut... was ist schon der Unterschied zu einer Beziehung? Naja, ich würde mal sagen es ist das was ich für Ihn in großen Mengen empfinde: Nämlich liebe. Ich mag Ihn so wie er ist, in jeder Einzelheit. Und es ist etwas tief in mir drin dass sich nach Ihm sehnt. Und es scheint mir irgendwie dass das immer noch bei Ihm fehlt.

Wehe jetzt kommt jemand ich soll meine eigene Stärke haben, Eigenliebe und was weiß ich für nen Käse. Ich mach was ich will, da habe ich kein Problem. Was ich mir aber nun essentiell in einer Beziehung wünsche ist geliebt zu werden. Nennt es wie Ihr wollt... "Er kanns nur anderes zeigen" und was für blub auch immer... Es kommt nicht so gut an...

Also mitterweile habe ich einiges gelernt. Ich bin ruhiger geworden, ich lasse den anderen ziehen und seine Sachen machen wie er will. Ich habe auch keine Probleme mehr mein natürliches Bedürfnis nach Mitteilung dem anderen gegenüber unter einer Woche zurückzustellen. Aber was immer noch existiert ist die Traurigkeit, dass der andere sich wirklich nicht allgemein nach meiner Nähe sehnt und etwas dafür tut. Das tut einfach weh... Und das hat wirklich ncihts damit zu tun ob ich mich selbst liebe oder so. Das einzige was mich jetzt nur noch interessiert ist, ob das bei euch allen Waagen so ist, oder ob meine Waage die einzige ist die nach Muc fährt, mich sieht, und trotzdem kein Verlangen hat bei mir zu bleiben.

Gefällt mir

9. September 2008 um 2:34

@susanne
hätte ihn definitiv auch gewollt, wenn er nicht pr. wäre - DEFINITIV, weil der ganze Mann interessant ist! Allerdings wäre ich da mehr zurückgeschreckt, wenn ich erfahren hätte, dass er verheiratet ist, weil ich mir dann vielleicht Hoffnungen gemacht hätte. So ist es klar von vorn herein, dass es beim Spaß bleiben muss.

Danke für Deine ehrlichen Worte... ich glaube Du hast tatsächlich Recht, dass ich mich vielleicht zu wichtig nehme und auch auf ihn einen etwas überheblichen Eindruck gemacht habe. Vielleicht hat seine Distanz gar nicht so viel mit mir zu tun und er hätte sich auch distanziert, wenn die letzten Treffen anders verlaufen wären.. keine Ahnung. Ist eh meistens anders als man denkt. Er hat ja nichts beendet, meldet sich halt seit 2 Wochen nicht mehr von sich aus. Und da er sich fast ein halbes Jahr täglich gemeldet hat, kommt dann schon ein Fragezeichen über meinen Kopf. Vielleicht ist er auch mal in Urlaub gefahren. Er muss sich ja bei mir nicht abmelden..

LG,
Kity

Gefällt mir

9. September 2008 um 2:53
In Antwort auf izile_12054494

Hallo Cat!
Waagen sind schwierig, weil so furchtbar kopflastig und wenig emotional. Eine Waage kann sich unglaublich gut in den anderen hineinversetzen, aber eine Waage kapiert nicht, dass sie anderen mit ihrem Verhalten möglicherweise wehtun könnte. Was bei allen anderen klappt, klappt nicht bei Menschen, die sie eigtl. mögen. Das ist so voller Widersprüche und ich kann das auch irgendwie nicht erklären, aber so sind wir.

Ich versuche es mal so: Wenn ich jemanden kenne, mit dem ich mir mehr vorstellen kann als nur eine Freundschaft, dann springt automatisch mein Kopf an und jede Spontaneität ist hinüber. Jeglicher Charme, Witz und Esprit sind Vergangenheit, weil ich über alles, was ich sage, nachdenken muss. Schließlich will ich es mir ja nicht mit dem anderen verderben und ihn möglicherweise durch ein unbedachtes Wort "vertreiben". Wenn der andere dann seinerseits Interesse signalisiert, wird alles noch schlimmer. Denn nun muss ich mir eingestehen, dass ich etwas empfinde (was ich bis dato meist nicht gemacht habe - vielmehr hab ich mich bis dahin meist selbst belogen und mir was von "ich find ihn interessant" eingeredet).

Und weil man, wenn man etwas empfindet, weit schneller verletzt werden kann, setzt nun der Schutzmechanismus ein - das Abwarten. Ich weiß, dass es nicht wirklich verständlich ist, aber ich verzichte lieber auf eine Beziehung, als dass ich mich zum Horst mache. Von daher werde ich niemals aktiv und erwarte von dem anderen, dass er den Anfang macht. Schließlich kann das von mir "aufgespürte" Interesse seinerseits ja auch Einbildung gewesen sein und er mag mich einfach so - ohne, dass da mehr ist. Das heißt aber nicht, dass ich nicht jede Einzelheit, die er sagt, jede Geste und jede Mimik wahrnehme und entsprechend in meinem Kopf zuordne.

So, und da ich ja für mich ja eingestanden habe, dass ich ihn mehr als nur "nett" finde, fühle ich mich entsprechend wohl bei ihm und mit ihm und versuche, entsprechend Zeit mit ihm zu verbringen. Wenn jetzt aber von dem anderen nichts kommt, was auch nur annähernd darauf hinweisen könnte, dass er mehr von mir wollen könnte, dann lässt das mit der Zeit nach. Und ich rede mir ein, dass ich ihn ja von Anfang an eigtl. nur gemocht habe und mehr nicht. Und dann pegelt sich das Verhältnis entweder bei einer Bekanntschaft/Freundschaft ein oder es verläuft sich ganz im Sande.

Und das Gute im Hinblick auf mein kleines Herzchen ist, dass ich es so schützen konnte. Ich gehe aus dieser Geschichte ohne gebrochenes Herz. Und das ist die Hauptsache. Ich hoffe, das war jetzt einigermaßen verständlich....

Sicher, ich möchte, wenn ich etwas für den anderen empfinde, von ihm hören, will wissen, wie es ihm geht und ihm nahe sein. Das ist bei Waagen sicher nicht anders. Aber wir können unsere Bedürfnisse unter die des anderen stellen und wollen um Gottes Willen nicht nerven. Aber ich hab halt ziemlich schnell das Gefühl, dass ich nerve. Und deswegen ziehe ich mich zurück. Und wenn dann vom anderen nichts kommt, passiert das oben angesprochene ...

LG, Styli

Hi Styli,
mhmm.. gibt mir zu denken, was Du über Waageverhalten geschrieben hast. Könnte gut möglich sein, dass er durch meine ich nenne es mal "Überheblichkeit" (<- was ja eigentlich auch nur ein Schutzmechanismus ist sich nicht zu verlieben und verletzt zu werden) den Eindruck bekommen hat, dass er mir auf die Nerven geht... oje, ich hab viel zu oft gesagt, dass ich im Stress bin und dies und jenes noch zu erledigen habe. Ich glaube er dachte sogar er nervt mich, weil ich fast nichts von mir aus gemacht habe und ihn hab immer kommen lassen... dabei lag das nur am Schichtplan und meinen 2 Studien, aber das wollen Männer ja nicht hören, sie wollen ja auch ne Frau die Ihnen Ihre ganze Aufmerksamkeit schenkt, wenn es sich auch nur um eine Affäre oder Flirt handelt. Will jetzt in dieser "Distanzphase" aber auch nicht wie ein kleines Mädchen hinterherrennen und ihn jetzt nerven, nur weil er sich mal distanziert hat.

Ich versuche mal positiv zu denken.. sonst macht man sich noch verrückt.. typisch Frau halt.

Dabei dachte ich eine Zwilling-Waage Bez. wäre so easy ?!?

Gefällt mir

9. September 2008 um 3:00
In Antwort auf privi2

Bingo!
Lustig. Ich mach mir grad genau über die gleichen Sachen gedanken, und Ihr schreibt das hier auch einfach so... Kommt ja wie gerufen. ^^

Also besser wie Ihr das beschrieben habt gehts eigentlich fast nicht mehr. Ich komm grad vom Treffen mit Ihm und seiner Familie. Wie bringt man das, was Ihr so gut beschrieben habt, nur in meinem Fall rüber... Also ich versuchs mal an diesem Treffen heute zu verdeutlichen.

Wir hatten am Mittwoch letzter Woche bei Ihm gegrillt auf seinem Dach (Studentenwohnheim, da geht das). Das war seine Idee, und wir haben dann noch zwei Freunde eingeladen von Ihm und es war mal wieder ne perfekte Aktion die so ne Waage ja liebt. Lustige Leute um sich die Ihn bewundern und mögen, er kann lustige Sachen erzählen, es passieren lustige Sachen (in unserem Falle ein Gewitter), und alles ist super. Ich fühlte mich perfekt, weils einfach schön war. Ich "durfte" Ihn im Bett auch knuddeln und so, es kam bischen was zurück, past schon.

Heute ist Montag, also 5 Tage später. Er hatte am Samstag einen Zugevent, also in seinem Eisenbahnerverein wird sonst wo hin mit alten Zügen gefahren für Leute die dafür Ticktes kaufen, und er macht dann ehrenamtlich Catering. Ich denke es geht Ihm einfach wieder um den Effekt wie oben beschrieben bei der Aktion vom letzten Mittwoch: er wird da akzeptiert und geschätzt, es ist lustig und so weiter. Ist ja auch schön wenn er das macht, ich find das Klasse. Nur kam halt insgesamt bis Sonntag abend erstmal gar nix. NULL. Das sind 5 Tage. Am Sonntag Nacht ist er dann mal kurz online gekommen.... Und scheinbar.... so hatte ich es von Anfang an im Urin... hat er gewartet drauf dass ich
- mich erinnere dass seine Familie am Montag nach München wollte
- ich Ihn frage ob ich da mit kann

Nachdem ich das brav gefragt hatte, ist er gleich offline gegangen.

Ich könnt jetzt gerne einwenden dass ich mir das einbilde, aber solche Aktionen kommen einfach zu oft bei Ihm vor. Was aber jetzt erstmal für mich wichtig ist: Er meldet sich 5 Tagen, in denen er einfach nur Freizeit hat, gar nicht. Okay, am Samstag fängt er um 2 Uhr an und kommst am Sonntag irgendwann in der Früh. Und ja, am Sonntag ist er erst um 16 Uhr aufgestanden. Aber wieso meldet er sich denn dann nur so kurz um 23:30 Uhr am Sonntag dann, um dann gleich wieder zu verschwinden?

Frage 1: Wir sich das sein leben Lang nicht verändern?
Frage 2: Frage an Dich, lieber Lesen, wenn Du Waage bist: Ist das bei Dir genauso?

Aber gut, ich weiß ja mittlerweile dass das so ist und ich bin mir ja meiner Pflicht bewust dass ich weiß dass er das von mir erwartet dass ich weiß dass ich sowas selbst fragen muss und ich hab es dann auch getan. Nämlich zu fragen, was sowieso klar im Raum steht, ob ich bei seinen Eltern und Ihm dabei sein kann. Er meinte er fragt dann mal seine Family.

Wenige Minuten später hab ich dann mal zaghaft gefragt ob er jetzt wirklich nach München (mit seiner Familie oder nicht ist für mich egal) kommen wollte, und mich nichtmal besuchen wollte. Er meinte er wollte mich schon noch fragen ob ich zur Veranstaltung seiner Familie mitkommen kann, aber lieber wollte er erst mal mich und dann erst seine Familie fragen... So als obs wirklich ne Verpflichtung wäre mich da einzuladen, und nicht weil er mich gerne sehen möchte. Und ehrlich gesagt, ich hab Ihn physisch gesehen und ein paar nette Worte gewechselt, aber irgendetwas tieferes war da nicht... ALso eigentlich hab ich IHn immer noch das letzte mal am Mittwoch gesehen... Das heute war nix.

Frage 3: Wieso ist das nicht seine erste Idee, wenn er an "nach München fahren" denkt, wie er mich sehen wird und ob er das kombinieren kann?
Frage 4: Frage an Dich lieber Lesen, wenn Du Waage bist: Ist das normal?

Naja, was ich dann ziemlich blöd fand: Er hat sein Wochendticket "vergessen", und muss darum mit dem Bayerntickt seiner Family wieder nach Passau um 18 Uhr. Okay, er will morgen nochmal für seinen Zugführerschein lernen am Bahnhofsgelände in Passau...

Ist ja kein Thema! Aber was soll das alles jetzt? Wollte er jetzt nicht bei mir bleiben, oder wie was wo? Es ist einfach mal wieder eine dieser rätselhaften Aktionen... Insgesamt ist einfach kein Verlangen zu spüren mich zu sehen. Was das ganze noch viel schlimmer macht: Er mag keine SMS, kein Telefonieren unterwegs, und er antwortet auch eigentlich nie wenn ich IHm ne SMS oder so schicke. Warum kann er sich auf mich nur entweder ganz oder gar nicht konzentrieren?

Frage 5: Wer denkt ich sehe das zu eng, und wenn ja: Warum?
Frage 6: Was ist von meiner Idee zu halten, dass er einfach erwartet dass auch ich mehr Ideen einbringe was man so machen kann. Vieleicht geht er ja im Moment einfach davon aus dass wenn ich wirklich gerne mit Ihm zusammen bin da noch mehr von mir kommen muss...

Umso komischer finde ich, dass die Zeit, die wir dann immer zusammen verbringen, so toll ist und innerhalb dieser Zeit ich merke wie sehr er mich mag. Es scheint wirklich so zu sein, dass wenn ich auch nur einen Tag nicht da bin ich irgendwie aus der "beachtenswert"-Liste rausfalle. Auch verhällt er sich mir gegenüber ganz anderes wenn auch nur eine einzelne Person in Sichtweite ist. Es ist wie ein zwei Betriebsmodus: Niemand da = Knuddeln okay, Gefühle zeigen okay, kein rumgezicke wenn man was fragt sondern viel Geduld. Jemand da = Rumzicken, Abstand suchen, um jeden Preis so gut wie möglich aussehen, usw. Aber vermutlich ist das wieder ne ganz andere Baustelle, und mit der habe ich eigentlich auch nicht soo das Problem.

Ich denke das eigenlich wirklich problematische ist, ist mein Bauchgefühl. Ich kann auch nach bald 6 Monaten immer noch nicht mit Sicherheit sagen dass er wirklich in mich verliebt ist, oder ob er sich nicht eher nur einen guten Freund mit dem er zusammen vieles erleben kann. Guuut... was ist schon der Unterschied zu einer Beziehung? Naja, ich würde mal sagen es ist das was ich für Ihn in großen Mengen empfinde: Nämlich liebe. Ich mag Ihn so wie er ist, in jeder Einzelheit. Und es ist etwas tief in mir drin dass sich nach Ihm sehnt. Und es scheint mir irgendwie dass das immer noch bei Ihm fehlt.

Wehe jetzt kommt jemand ich soll meine eigene Stärke haben, Eigenliebe und was weiß ich für nen Käse. Ich mach was ich will, da habe ich kein Problem. Was ich mir aber nun essentiell in einer Beziehung wünsche ist geliebt zu werden. Nennt es wie Ihr wollt... "Er kanns nur anderes zeigen" und was für blub auch immer... Es kommt nicht so gut an...

Also mitterweile habe ich einiges gelernt. Ich bin ruhiger geworden, ich lasse den anderen ziehen und seine Sachen machen wie er will. Ich habe auch keine Probleme mehr mein natürliches Bedürfnis nach Mitteilung dem anderen gegenüber unter einer Woche zurückzustellen. Aber was immer noch existiert ist die Traurigkeit, dass der andere sich wirklich nicht allgemein nach meiner Nähe sehnt und etwas dafür tut. Das tut einfach weh... Und das hat wirklich ncihts damit zu tun ob ich mich selbst liebe oder so. Das einzige was mich jetzt nur noch interessiert ist, ob das bei euch allen Waagen so ist, oder ob meine Waage die einzige ist die nach Muc fährt, mich sieht, und trotzdem kein Verlangen hat bei mir zu bleiben.

Was jetzt?
Ist es nun der Anfang vom Ende, wenn Waagen sich auf einmal nicht mehr melden oder ist das ganz "Waage-Manier" einfach mal nichts zu tun und alles vor sich hin plätschern lassen??

Was-Weiß-Ich...

Schalt jetzt mal den Kopf aus.. schlimm dieses Nachgedenke

Gefällt mir

9. September 2008 um 11:42

Naaaajaaaaa!
Also ich hab nix dagegen wenn jemand was dazu schreibt! Nur insbesondere interessiert mich halt was ne Waage, oder eben jemand der ne Idee hat wies ne Waage findet, was dazu schreibt.

Es scheint mir aber dass ich irgend einen Nerv getroffen habe bei Dir, der Dich irgendwie dazu veranlast nicht antworten zu wollen. Sorry dafür... Haste vieleicht nen Tip was es genau ist? Wäre toll wenn Du mir das sagen würdest, was es ist.

Gefällt mir

9. September 2008 um 13:33
In Antwort auf privi2

Bingo!
Lustig. Ich mach mir grad genau über die gleichen Sachen gedanken, und Ihr schreibt das hier auch einfach so... Kommt ja wie gerufen. ^^

Also besser wie Ihr das beschrieben habt gehts eigentlich fast nicht mehr. Ich komm grad vom Treffen mit Ihm und seiner Familie. Wie bringt man das, was Ihr so gut beschrieben habt, nur in meinem Fall rüber... Also ich versuchs mal an diesem Treffen heute zu verdeutlichen.

Wir hatten am Mittwoch letzter Woche bei Ihm gegrillt auf seinem Dach (Studentenwohnheim, da geht das). Das war seine Idee, und wir haben dann noch zwei Freunde eingeladen von Ihm und es war mal wieder ne perfekte Aktion die so ne Waage ja liebt. Lustige Leute um sich die Ihn bewundern und mögen, er kann lustige Sachen erzählen, es passieren lustige Sachen (in unserem Falle ein Gewitter), und alles ist super. Ich fühlte mich perfekt, weils einfach schön war. Ich "durfte" Ihn im Bett auch knuddeln und so, es kam bischen was zurück, past schon.

Heute ist Montag, also 5 Tage später. Er hatte am Samstag einen Zugevent, also in seinem Eisenbahnerverein wird sonst wo hin mit alten Zügen gefahren für Leute die dafür Ticktes kaufen, und er macht dann ehrenamtlich Catering. Ich denke es geht Ihm einfach wieder um den Effekt wie oben beschrieben bei der Aktion vom letzten Mittwoch: er wird da akzeptiert und geschätzt, es ist lustig und so weiter. Ist ja auch schön wenn er das macht, ich find das Klasse. Nur kam halt insgesamt bis Sonntag abend erstmal gar nix. NULL. Das sind 5 Tage. Am Sonntag Nacht ist er dann mal kurz online gekommen.... Und scheinbar.... so hatte ich es von Anfang an im Urin... hat er gewartet drauf dass ich
- mich erinnere dass seine Familie am Montag nach München wollte
- ich Ihn frage ob ich da mit kann

Nachdem ich das brav gefragt hatte, ist er gleich offline gegangen.

Ich könnt jetzt gerne einwenden dass ich mir das einbilde, aber solche Aktionen kommen einfach zu oft bei Ihm vor. Was aber jetzt erstmal für mich wichtig ist: Er meldet sich 5 Tagen, in denen er einfach nur Freizeit hat, gar nicht. Okay, am Samstag fängt er um 2 Uhr an und kommst am Sonntag irgendwann in der Früh. Und ja, am Sonntag ist er erst um 16 Uhr aufgestanden. Aber wieso meldet er sich denn dann nur so kurz um 23:30 Uhr am Sonntag dann, um dann gleich wieder zu verschwinden?

Frage 1: Wir sich das sein leben Lang nicht verändern?
Frage 2: Frage an Dich, lieber Lesen, wenn Du Waage bist: Ist das bei Dir genauso?

Aber gut, ich weiß ja mittlerweile dass das so ist und ich bin mir ja meiner Pflicht bewust dass ich weiß dass er das von mir erwartet dass ich weiß dass ich sowas selbst fragen muss und ich hab es dann auch getan. Nämlich zu fragen, was sowieso klar im Raum steht, ob ich bei seinen Eltern und Ihm dabei sein kann. Er meinte er fragt dann mal seine Family.

Wenige Minuten später hab ich dann mal zaghaft gefragt ob er jetzt wirklich nach München (mit seiner Familie oder nicht ist für mich egal) kommen wollte, und mich nichtmal besuchen wollte. Er meinte er wollte mich schon noch fragen ob ich zur Veranstaltung seiner Familie mitkommen kann, aber lieber wollte er erst mal mich und dann erst seine Familie fragen... So als obs wirklich ne Verpflichtung wäre mich da einzuladen, und nicht weil er mich gerne sehen möchte. Und ehrlich gesagt, ich hab Ihn physisch gesehen und ein paar nette Worte gewechselt, aber irgendetwas tieferes war da nicht... ALso eigentlich hab ich IHn immer noch das letzte mal am Mittwoch gesehen... Das heute war nix.

Frage 3: Wieso ist das nicht seine erste Idee, wenn er an "nach München fahren" denkt, wie er mich sehen wird und ob er das kombinieren kann?
Frage 4: Frage an Dich lieber Lesen, wenn Du Waage bist: Ist das normal?

Naja, was ich dann ziemlich blöd fand: Er hat sein Wochendticket "vergessen", und muss darum mit dem Bayerntickt seiner Family wieder nach Passau um 18 Uhr. Okay, er will morgen nochmal für seinen Zugführerschein lernen am Bahnhofsgelände in Passau...

Ist ja kein Thema! Aber was soll das alles jetzt? Wollte er jetzt nicht bei mir bleiben, oder wie was wo? Es ist einfach mal wieder eine dieser rätselhaften Aktionen... Insgesamt ist einfach kein Verlangen zu spüren mich zu sehen. Was das ganze noch viel schlimmer macht: Er mag keine SMS, kein Telefonieren unterwegs, und er antwortet auch eigentlich nie wenn ich IHm ne SMS oder so schicke. Warum kann er sich auf mich nur entweder ganz oder gar nicht konzentrieren?

Frage 5: Wer denkt ich sehe das zu eng, und wenn ja: Warum?
Frage 6: Was ist von meiner Idee zu halten, dass er einfach erwartet dass auch ich mehr Ideen einbringe was man so machen kann. Vieleicht geht er ja im Moment einfach davon aus dass wenn ich wirklich gerne mit Ihm zusammen bin da noch mehr von mir kommen muss...

Umso komischer finde ich, dass die Zeit, die wir dann immer zusammen verbringen, so toll ist und innerhalb dieser Zeit ich merke wie sehr er mich mag. Es scheint wirklich so zu sein, dass wenn ich auch nur einen Tag nicht da bin ich irgendwie aus der "beachtenswert"-Liste rausfalle. Auch verhällt er sich mir gegenüber ganz anderes wenn auch nur eine einzelne Person in Sichtweite ist. Es ist wie ein zwei Betriebsmodus: Niemand da = Knuddeln okay, Gefühle zeigen okay, kein rumgezicke wenn man was fragt sondern viel Geduld. Jemand da = Rumzicken, Abstand suchen, um jeden Preis so gut wie möglich aussehen, usw. Aber vermutlich ist das wieder ne ganz andere Baustelle, und mit der habe ich eigentlich auch nicht soo das Problem.

Ich denke das eigenlich wirklich problematische ist, ist mein Bauchgefühl. Ich kann auch nach bald 6 Monaten immer noch nicht mit Sicherheit sagen dass er wirklich in mich verliebt ist, oder ob er sich nicht eher nur einen guten Freund mit dem er zusammen vieles erleben kann. Guuut... was ist schon der Unterschied zu einer Beziehung? Naja, ich würde mal sagen es ist das was ich für Ihn in großen Mengen empfinde: Nämlich liebe. Ich mag Ihn so wie er ist, in jeder Einzelheit. Und es ist etwas tief in mir drin dass sich nach Ihm sehnt. Und es scheint mir irgendwie dass das immer noch bei Ihm fehlt.

Wehe jetzt kommt jemand ich soll meine eigene Stärke haben, Eigenliebe und was weiß ich für nen Käse. Ich mach was ich will, da habe ich kein Problem. Was ich mir aber nun essentiell in einer Beziehung wünsche ist geliebt zu werden. Nennt es wie Ihr wollt... "Er kanns nur anderes zeigen" und was für blub auch immer... Es kommt nicht so gut an...

Also mitterweile habe ich einiges gelernt. Ich bin ruhiger geworden, ich lasse den anderen ziehen und seine Sachen machen wie er will. Ich habe auch keine Probleme mehr mein natürliches Bedürfnis nach Mitteilung dem anderen gegenüber unter einer Woche zurückzustellen. Aber was immer noch existiert ist die Traurigkeit, dass der andere sich wirklich nicht allgemein nach meiner Nähe sehnt und etwas dafür tut. Das tut einfach weh... Und das hat wirklich ncihts damit zu tun ob ich mich selbst liebe oder so. Das einzige was mich jetzt nur noch interessiert ist, ob das bei euch allen Waagen so ist, oder ob meine Waage die einzige ist die nach Muc fährt, mich sieht, und trotzdem kein Verlangen hat bei mir zu bleiben.

Das kann doch nicht zu schwierig sein....
Also privi...ich bin Waage...und bin dann wohl legitimiert zu antworten.

Zu deinen Fragen:
Frage 1: Wir sich das sein leben Lang nicht verändern?

Wer kann schon ein Leben voraussagen?
Leider schreibst du nicht warum du immer wartest bis er sich meldet.
Du kannst doch auch Kontakt mit Ihm aufnehmen. Hast du schonmal darüber nachgedacht
dass er genau dass gleiche über dich sagen könnte?
Hat er dich aufgefordert zu Fragen ob du mit darfst zu diesem Treffen?
Sternzeichen hin oder her,aber ich finde sowas anbiedernd, würde ich nie machen, und schon garnicht wenn es um die Familie geht.

Frage 2: Frage an Dich, lieber Lesen, wenn Du Waage bist: Ist das bei Dir genauso

Ich melde mich bei meinem Partner dann wan ich das möchte. Das kann täglich sein, das kann wöchentlich sein...je nachdem was man zu sagen hat. Das gleiche gestehe ich ihm auch zu. Ich mag nur keine Vorwürfe nach dem Motto: Warum hast du dich nicht gemeldet...

Frage 3: Wieso ist das nicht seine erste Idee, wenn er an "nach München fahren" denkt, wie er mich sehen wird und ob er das kombinieren kann?

Vielleicht war es ja seine erste Idee, nur du bist ihm zuvor gekommen?

Frage 5: Wer denkt ich sehe das zu eng, und wenn ja: Warum?

Du siehst das viel zu eng. Er hat dich zu einem Familienevent mitgenommen! Würde er es nicht einigermaßen ernst mit dir meinen, würde er das doch nicht machen.
Die Frage warum er nicht bei dir geblieben ist, hast du doch bereits selber erklärt, Bahnticket....lernen?

Frage 6: Was ist von meiner Idee zu halten, dass er einfach erwartet dass auch ich mehr Ideen einbringe was man so machen kann. Vieleicht geht er ja im Moment einfach davon aus dass wenn ich wirklich gerne mit Ihm zusammen bin da noch mehr von mir kommen muss...

Warum redest du nicht einfach mit ihm darüber über wer was erwartet anstelle dich des Rätselns hingibst, bzw. Verhalte dich einfach normal und nicht so wie du denkst wie du dich Verhalten sollst.

...Ich mag Ihn so wie er ist, in jeder Einzelheit. Und es ist etwas tief in mir drin dass sich nach Ihm sehnt. Und es scheint mir irgendwie dass das immer noch bei Ihm fehlt....
Stimmt doch garnicht....du magst ihn nicht so wie er ist...du mäkelst doch in diesem Thread nur an ihm rum. Du nimmst es hin aber du tolerierst es nicht, sonst wärst du nicht traurig.
Letztendlich ist es so, dass gilt für jede Beziehung, egal welches Sternzeichen.
Akzeptiere deinen Partner so wie er ist, versuche nicht ihn zu verändern, und versuche nicht dich zu verbiegen. Wenn du so glücklich sein kannst, dann ist es der richtige, wenn nicht sollte man sich trennen!



Gefällt mir

9. September 2008 um 14:10
In Antwort auf kity09

@susanne
hätte ihn definitiv auch gewollt, wenn er nicht pr. wäre - DEFINITIV, weil der ganze Mann interessant ist! Allerdings wäre ich da mehr zurückgeschreckt, wenn ich erfahren hätte, dass er verheiratet ist, weil ich mir dann vielleicht Hoffnungen gemacht hätte. So ist es klar von vorn herein, dass es beim Spaß bleiben muss.

Danke für Deine ehrlichen Worte... ich glaube Du hast tatsächlich Recht, dass ich mich vielleicht zu wichtig nehme und auch auf ihn einen etwas überheblichen Eindruck gemacht habe. Vielleicht hat seine Distanz gar nicht so viel mit mir zu tun und er hätte sich auch distanziert, wenn die letzten Treffen anders verlaufen wären.. keine Ahnung. Ist eh meistens anders als man denkt. Er hat ja nichts beendet, meldet sich halt seit 2 Wochen nicht mehr von sich aus. Und da er sich fast ein halbes Jahr täglich gemeldet hat, kommt dann schon ein Fragezeichen über meinen Kopf. Vielleicht ist er auch mal in Urlaub gefahren. Er muss sich ja bei mir nicht abmelden..

LG,
Kity

Wind aus den Segeln..
.. er hat sich gemeldet und war tatsächlich in Urlaub! Was sagt uns das? Manchmal hat es gar nichts mit einem selbst zu tun, wenn sich jemand nicht mehr meldet. Typisch Frau mal wieder.. die Dewise heisst doch noch: Ruhe bewahren! Trotzdem vielen Dank für die rege Anteilnahme

Gefällt mir

9. September 2008 um 14:28
In Antwort auf gwendolith

Vor allem...
...weil es ja durchaus nicht selten ist, dass Waagen sich mit dem Melden ZEIT lassen können und sich nicht das geringste dabei denken! Da soll man dann nicht verrückt werden Aber liebenswert sind sie dennoch irgendwie...
LG, Gwen

Das ist tatsächlich die Antwort auf die ganze Aufregung!
der besagte war tatsächlich nur ein paar Tage in Urlaub und hat sich nicht das geringste dabei gedacht! Und ich bin trotzdem bissl verrückt geworden weil ich mir irgendwas eingebildet hab... manchmal kann alles so einfach sein... warum denken Frauen immer nur so kompliziert wenn Gefühle mit im Spiel sind?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen