Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Hilfe!

Hilfe!

4. Juli 2008 um 19:23

Hallo!
Ich bin momentan echt unglücklich, weil ich mich in meinen Chef (er ist Skorpion) verliebt habe. Man muss fairerweise sagen, dass das erst geschah, nachdem ich seinen Flirtversuchen einfach nicht mehr widerstehen konnte... wir arbeiten doch schon einige Jahre zusammen und in der letzten Zeit hat sich aufgrund organisatorischer Änderungen eine engere Zusammenarbeit ergeben. Hm ... wie erklär ich das bloß? Ich (Steinbock übrigens)fand ihn prinzipiell schon seit Beginn sympathisch, weil wir uns vom Naturell her gut ergänzen und es war auch von Anfang an klar, dass man einander gut leiden kann und gut miteinander arbeiten kann. Dann ergab sich's irgendwie (!??), dass es irgendwie halt einfach näher wurde und ich gemerkt habe, dass er mich attraktiv findet und er mich auch angeflirtet hat. Ich habe zuerst nicht reagiert, einfach aus dem Wissen heraus, dass ich mich da wohl besser zurücknehme, da daraus für mich emotional mehr werden könnte - hat nur ein paar Monate funktioniert, denn mittlerweile kann ich an nichts anderes als an ihm mehr denken und meine guten Vorsätze sind beim Teufel. Es ist so zum Schießen, denn er hat einfach etwas in seinem Verhalten an sich, das ihn unwiderstehlich macht und ich mich jedes Mal dann dabei ertappe, wie ich darauf einsteige. Es ist auch so ein gegenseitiges Abstasten, was wohl der/die andere mag oder nicht mag ... ich weiß aber einfach nicht, was ich machen soll, denn ansprechen werde ich es auf keinen Fall direkt und ich will auch keine Affäre sein. Und, abgesehen davon wüsste ich auch nicht, wie ich herausfinden sollte, ob da bei ihm mehr ist? Ich liebe leider, wenn ich liebe, nicht halb, sondern ganz... wie kann man denn einen Skorpion beeindruckenß gibt's hier männliche Skorpione, die mir einen Rat geben könnten?

Mehr lesen

6. Juli 2008 um 21:35

Aber mögen Skorpione Direktheit?
Hm, prinzipiell klingt das ja recht vernünftig - aber wie soll man sowas machen, ohne sich selber zu gefährden und gleichzeitig durchblicken zu lassen, dass man -egal, was passiert - eine loyale Mitarbeiterin bleibt und aber da auch mehr da ist ... ich bin ja mehr für abstasten? Hat da wer Ratschläge/Erfahrung für mich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen