Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Hilfe, ich werde gemobbt

Letzte Nachricht: 10. August 2009 um 0:10
W
walt_12046048
07.08.09 um 10:19

Liebe foris,
ich habe ein wirkliches Problem. Ich arbeite seit 3. August in der Praxis meiner Schwester als Bürokraft. Ich war jetzt vier Tage da, werde geschnitten, man redet nicht mit mir, man lässt mich auflaufen. Für mich ist diese Arbeit absolutes Neuland. Ich denke dass die Konstellation Schwester der Chefin sehr schwierig für die Angestellten ist und ich weiß einfach nicht wie ich mich verhalten soll.Ich war und bin betont freundlich und zuvorkommend, aber die Luft ist zum Schneiden. Ich habe heute die ganze Nacht nicht schlafen können und mich krank gemeldet. Was soll ich machen? Ich bin echt verzweifelt-kann mir jemand zu diesem Thema helfen?

Danke

Mehr lesen

Z
zona_12919192
07.08.09 um 11:44

Mhm
Es kann mehrere Gründe haben. Einer davon könnte sein, dass du ja noch neu bist. Sprich du kommst in ein Team eingeschworener Seelen. Du bist noch nicht so lange dabei, daher würde ich noch nicht von Mobbing sprechen. Natürlich sind die Leute skeptisch, wenn jemand unter ihnen arbeitet der familiär mit dem Chef verbunden ist. Vielleicht sind sie der Meinung, dass du dadurch in irgend einer Art Vorteile erlangst.

Du bist erst vier Tage dort. Das ist noch relativ neu. Da kommt man sich immer wie A.. vom Dienst vor. Vielleicht ist es aber auch deine eigenen Unsicherheit, die dir die Luft zum Schneiden vorgaukelt. Mobbing ist ein Thema für sich. Hab es selbst schon durch. Da du selbst noch auf Neuland balancierst, könnte es mit dem Auflaufen auch so sein, dass du so denkst, es aber nicht so ist. Bist du offen und fragst die anderen Kollegen wenn etwas nicht ganz schlüssig ist für dich? Wirst du abgewiesen oder redet man auf Ansprache mit dir in einem normalen und höfflichen Kollegenton?

Gefällt mir

W
walt_12046048
07.08.09 um 17:44

Danke ihr beiden für eure antworten
ich habe heute morgen mit der entsprechenden Kollegin gesprochen-telefonisch. Ich hoife sehr dass es etwas bewirkt hat. Am Montag stehe ich mit neuer Kraft in der Praxis. Mal sehen was kommt.
Danke, danke, danke! Wie gut, dass es dieses Forum gibt.
Mit all meiner Liebe
c

Gefällt mir

A
aliyah_12307458
07.08.09 um 19:59

Du wirst gemobbt?
nach 3 oder 4 Tagen Arbeit?

Sorry, in welchem Film bist Du? Was hast Du für Erwartungen, als neue Kraft in einer Praxis?

Du hast nachzufragen, Du mußt Dich einfühlen und einfügen.
Man läßt Dich auflaufen? Wodurch?

Dass man gar nicht mit Dir redet, glaub ich nicht, eher, dass man Dich nicht so behandelt, wie Du es erwartestl.

Egal ob Schwester von der Chefin oder nicht, wer neu hinzukommt, muss lernen, sich einbringen, Motivation zeigen, gelassen sein, sich darauf einstellen, dass es eine Weile dauert, bis man im Team intergriert ist.

Bei Deiner Einstellung halte ich es für wahrscheinlich, dass man Dir distanziert freundlich gegenüber bleibt.

Sei nicht "betont freundlich und zuvorkommend", sondern einfach Du selbst. Zeig Interesse, frag nach, bitte um Hilfe, in Form von Einweisung und Anweisung, statt gleich als armes Opfer leidend den gelben Zettel abzugeben.

Wenn Du wissen willst, was Mobbing ist, dann google mal, Du wirst nicht gemobbt, sondern man legt Dir nur keinen roten Teppich hin, bejubelt Dein Erscheinen nicht und macht es Dir nicht leichter, als jedem anderen!

Gute Besserung,

Gefällt mir

Anzeige
F
fedele_12072232
08.08.09 um 19:00
In Antwort auf aliyah_12307458

Du wirst gemobbt?
nach 3 oder 4 Tagen Arbeit?

Sorry, in welchem Film bist Du? Was hast Du für Erwartungen, als neue Kraft in einer Praxis?

Du hast nachzufragen, Du mußt Dich einfühlen und einfügen.
Man läßt Dich auflaufen? Wodurch?

Dass man gar nicht mit Dir redet, glaub ich nicht, eher, dass man Dich nicht so behandelt, wie Du es erwartestl.

Egal ob Schwester von der Chefin oder nicht, wer neu hinzukommt, muss lernen, sich einbringen, Motivation zeigen, gelassen sein, sich darauf einstellen, dass es eine Weile dauert, bis man im Team intergriert ist.

Bei Deiner Einstellung halte ich es für wahrscheinlich, dass man Dir distanziert freundlich gegenüber bleibt.

Sei nicht "betont freundlich und zuvorkommend", sondern einfach Du selbst. Zeig Interesse, frag nach, bitte um Hilfe, in Form von Einweisung und Anweisung, statt gleich als armes Opfer leidend den gelben Zettel abzugeben.

Wenn Du wissen willst, was Mobbing ist, dann google mal, Du wirst nicht gemobbt, sondern man legt Dir nur keinen roten Teppich hin, bejubelt Dein Erscheinen nicht und macht es Dir nicht leichter, als jedem anderen!

Gute Besserung,

jep Divine hat recht....
nach 4 Tagen kann man nicht von Mobbing reden. Es ist eim langer Prozess. Vor allem ist Mobbing ein schwerer Vorwurf und man sollte echt vorsichtig sein mit diesem Wort.

Gruß
Detom08

Gefällt mir

L
lamya_12771570
08.08.09 um 19:40
In Antwort auf fedele_12072232

jep Divine hat recht....
nach 4 Tagen kann man nicht von Mobbing reden. Es ist eim langer Prozess. Vor allem ist Mobbing ein schwerer Vorwurf und man sollte echt vorsichtig sein mit diesem Wort.

Gruß
Detom08

Langer Prozess?
Ich hatte einen super Job bekommen. Dann ging der Abteilungsleiter. Der Neue sagte zu uns: In jedem Unternehmen mache ich eine Person fertig, damit die Anderen wissen woran sie sind. 1 Tag. Rat mal wen er auf dem Kieker hatte. Ich habe lange durchgehalten und gekämpft. Dann der Zusammenbruch. Magengeschwür ect. Den Prozeß habe ich gewonnen. Doch der job war weg.

M.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
fedele_12072232
08.08.09 um 21:51
In Antwort auf lamya_12771570

Langer Prozess?
Ich hatte einen super Job bekommen. Dann ging der Abteilungsleiter. Der Neue sagte zu uns: In jedem Unternehmen mache ich eine Person fertig, damit die Anderen wissen woran sie sind. 1 Tag. Rat mal wen er auf dem Kieker hatte. Ich habe lange durchgehalten und gekämpft. Dann der Zusammenbruch. Magengeschwür ect. Den Prozeß habe ich gewonnen. Doch der job war weg.

M.

Man sollte mit dem Wort "Mobbing"...
einfach vorsichtig sein. Er wird heutzutage viel zu schnell in den Mund genommen. Man braucht Beweise. Es wäre sogar gut ein Mobbingprotokoll zu führen, wenn man das Gefühl hat "gemobbt" zu werden. Dein EX-Chef hat klar gesagt einer ist dran. Er ist in meinen Augen ein "armes Schwein", er lässt seinen Frust an anderen aus und kann das weil er in der Position ist. Das ist in meinen Augen etwas anderes als wenn ich das Gefühl habe, man will mich nicht. Vielleicht ist das nur ihr Gefühl und die anderen merken es gar nicht so. Mobbing muss man erst mal beweisen. Nach 4 Tagen sehr schwer und der Schuss kann auch nach hinten losgehen. Später ist man vielleicht sogar selber der Täter und nicht das Opfer, wenn man nicht aufpasst. Außerdem hängen die Chefs in Mobbingfällen meistens selber mit drin, entweder als Auslöser oder alleine schon durchs ignorieren bzw. NICHTS tun.

Wie gesagt vorsichtig mit dem Wort "MOBBING"

Gruß
Detom

Gefällt mir

Anzeige
J
jem_12259097
09.08.09 um 14:56

Was hast du für ein Problem
höre dort auf zu Arbeiten, bist ja noch in der Probezeit.
Verstehe die Aufregung nicht.

Gefällt mir

W
walt_12046048
09.08.09 um 22:26
In Antwort auf aliyah_12307458

Du wirst gemobbt?
nach 3 oder 4 Tagen Arbeit?

Sorry, in welchem Film bist Du? Was hast Du für Erwartungen, als neue Kraft in einer Praxis?

Du hast nachzufragen, Du mußt Dich einfühlen und einfügen.
Man läßt Dich auflaufen? Wodurch?

Dass man gar nicht mit Dir redet, glaub ich nicht, eher, dass man Dich nicht so behandelt, wie Du es erwartestl.

Egal ob Schwester von der Chefin oder nicht, wer neu hinzukommt, muss lernen, sich einbringen, Motivation zeigen, gelassen sein, sich darauf einstellen, dass es eine Weile dauert, bis man im Team intergriert ist.

Bei Deiner Einstellung halte ich es für wahrscheinlich, dass man Dir distanziert freundlich gegenüber bleibt.

Sei nicht "betont freundlich und zuvorkommend", sondern einfach Du selbst. Zeig Interesse, frag nach, bitte um Hilfe, in Form von Einweisung und Anweisung, statt gleich als armes Opfer leidend den gelben Zettel abzugeben.

Wenn Du wissen willst, was Mobbing ist, dann google mal, Du wirst nicht gemobbt, sondern man legt Dir nur keinen roten Teppich hin, bejubelt Dein Erscheinen nicht und macht es Dir nicht leichter, als jedem anderen!

Gute Besserung,

Liebe Divine,
ich habe vergessen zu erzählen, dass ich bereits im Mai für drei Wochen in der Praxis war, weil meine Schwester mich angerufen hatte nach dem Motto: komm bitte, die tanzen mir hier alle auf der Nase rum..sie hat zwei Praxen und hat es einfach nicht mehr im Griff da die Mitarbeiter ihren lässigen und vertrauenesvollen Umgang mit ihe einfach ausnutzen. So und nun sitze ich da...nich baum nicht borke...ein scheiss gefühl. Meine Schwester erwartet dass ich die MA kontrolliere---das entspricht meiner Person in keinster Weise...und die MA fühlen sich zu recht beschissen. Andererseits: soll ich jetzt das Handtuch werfen`? Alles was du vorgeschlagen hast habe ich bereits gemacht. Das wird nichts an der Tatsache ändern dass ich in einem schlechten LIcht dastehe. Meine Psyche hält sowas nicht durch...da ich ein durch und durch spiritueller Mensch bin. Andererseits habe ich meiner Schwester ein Versprechen gegeben...Was soll man denn da noch tun? Morgen gehe ich wieder hin...aber innerlich geht es mir wirklich miserabel. Kannst Du das verstehen?

c

Gefällt mir

Anzeige
F
fedele_12072232
10.08.09 um 0:10
In Antwort auf walt_12046048

Liebe Divine,
ich habe vergessen zu erzählen, dass ich bereits im Mai für drei Wochen in der Praxis war, weil meine Schwester mich angerufen hatte nach dem Motto: komm bitte, die tanzen mir hier alle auf der Nase rum..sie hat zwei Praxen und hat es einfach nicht mehr im Griff da die Mitarbeiter ihren lässigen und vertrauenesvollen Umgang mit ihe einfach ausnutzen. So und nun sitze ich da...nich baum nicht borke...ein scheiss gefühl. Meine Schwester erwartet dass ich die MA kontrolliere---das entspricht meiner Person in keinster Weise...und die MA fühlen sich zu recht beschissen. Andererseits: soll ich jetzt das Handtuch werfen`? Alles was du vorgeschlagen hast habe ich bereits gemacht. Das wird nichts an der Tatsache ändern dass ich in einem schlechten LIcht dastehe. Meine Psyche hält sowas nicht durch...da ich ein durch und durch spiritueller Mensch bin. Andererseits habe ich meiner Schwester ein Versprechen gegeben...Was soll man denn da noch tun? Morgen gehe ich wieder hin...aber innerlich geht es mir wirklich miserabel. Kannst Du das verstehen?

c

Da haben wir es doch....
Die Chefin stiftet dich an, die MA zu kontrollieren!!!! Dein Gefühl ist es, die MA merken es?? Sie denken sich so etwas sicherlich. Aber wenn du es nicht aushälst, spreche mit deiner Schwester darüber. Sonst kommst du wirklich unter die Räder. Du bist ja schon mit einem "Scheiß" Gefühl da angefangen, da du ja schon einen "Auftrag" hast. Wundert mich nicht, dass du das Gefühl hast "gemobbt" zu werden. Wobei ich da noch nicht von "Mobbing" reden würde. Es ist dein beschissenes Gefühl, weshalb du glaubst die wollen dich nicht. Du musst schon Wissen was du willst, Geschwisterliebe oder psychischer Untergang. Wenn du schon merkst, du packst das nicht. WEG DA.
Denk mal ein bisschen an dich und nicht an das Versprechen deiner Schwester. Willst du dir ihr Problem aufhalsen??? Sie hat ihre Praxen nicht im Griff und du sollst es richten???

Willst du das wirklich???

Gruß
Detom

Gefällt mir

Anzeige