Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ich bin machtlos, kraftlos ... Bitte Hilfe

Ich bin machtlos, kraftlos ... Bitte Hilfe

18. November 2010 um 6:08 Letzte Antwort: 23. November 2010 um 12:38

Ich weiß nicht weiter ...
Ich war jetzt ca. ein dreiviertel Jahr mit einem SK Mann zusammen, bin selbst Skorpion ...

Durch meine Eifersucht und seine Sturheit kam es öfter zu Streit, letzte Woche hat er dann (mal wieder) seine Sachen gepackt und mich verlassen (wir wohnen eigtl nicht zusammen, aber er verbrachte so gut wie jeden Tag bei mir.
Eigtl haben wir uns aber super verstanden, wir haben sehr viel zusammen unternommen und sehr viel miteinander gelacht, er hat sich so toll mit meiner Tochter beschäfigt und auch sie hat ihn geliebt ...


Vorgestern bat ich ih zu einem letzten Gespräch zu mir, am Ende des Gespräches meinte er, er wolle eigentlich nicht gehen, also blieb er .. Er sagt mir sehr oft, wie sehr er mich liebt, dass er mich vermisst hat, dass er gerne bei mir ist und und und ...

Die Nacht lag er lange wach. Am nächsten Morgen brachte ich meine Kleine zur Kita und er fuhr erstmal heim, holte mich dann aber von der Kita ab und wir fuhren zu mir.

Er erklärte mir, dass er nicht weiß, ob es richtig sei, wenn wir wieder zusammen wären, weil wir uns eh wieder streiten würden und dann beide wieder genauso verletzt zu hause sitzen usw.
Ich war total fertig und nur am weinen, er hat sich neben mich gelegt, im arm gehalten und ebenfalls geweint. Ich habe ihn dann irgendwann gebeten zu gehen und er ging ...

Der Tag war grausam, ich habe ja auch einen gewissen Tagesablauf und bei allem was ich tat, habe ich geweint, den ganzen Tag lang. Ich bin weinend eingeschlafen und weinend wider aufgewaht und ich weine immernoch ...

Jedenfalls haben wir gestern abend nochmal geschrieben. er sagte, er bräuchte zeit, über alles nachzudenken und meinte, er würde nicht von mir verlangen, so lange zu warten, denn diese ungewißheit, daran zerbreche ich noch. ich bin fix und fertig.

er sagte, dass er mich liebt, aber er weiß selbst nicht was er tuen soll. ich habe ihn gesagt, ich arbeite an meinem verhalten, wir arbeiten an unserem verhalten und alles wird gut. doch er weiß es nicht ...

ich habe dann gesgat, lieber beenden wir es jetzt endgültig und ich fange an, abzuschließen. wir haben uns voneinander verabschiedet, er meinte, ich solle ihn nicht vergessen, er werde mich auch nie vergessen. dass ich immer in seiem herzen sein werde und bedankte sich dafür, an unserem leben teilghabt haben zu dürfen ...

ich liebe ihn so sehr ... ich weiß nicht was ich tuen kann, wenn wr uns doch lieben, warum können wir nicht einfach zusammen sein ?
ich habe aufgegeben, weil ich zu schwach bin zum kämpfen, doch will ich doch kämpfen, weil ich ihn nicht verlieren will ... oder habe ich ihn bereits verloren ? ich weiß es nicht .. ich weiß gar nichts mehr ... und ich kann nicht mehr ...

er hat morgn geburtstag. wir haben meinen geburtstag schon nicht zusammen verbracht wegen der ganzen unnötigen situation ...

ich bin am ende und wenn jemand einen rat für mich weiß, bitte her damit. ich hab das gefühl, zu ersticke an dem schmerz, ohne zu übertreiben. ich habe seit fast einer woche weder richtig geschlafen noch gegessen. ich liebe ihn. ich liebe ihn so sehr ... was soll ich bloß tuen ?

entschuldigt meine rechtschreibung, mit tränen in den augen läßt es sich nicht so gut schreiben ....



Mehr lesen

18. November 2010 um 10:06

Hallo!
Erstmal trotzdem nachträglich alles Gute zum Geburtstag!

Du schreibst, deine Eifersucht und seine Sturheit sind die Ursache für eure Streitereien. Kannst du dabei bitte etwas konkreter werden?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. November 2010 um 10:51
In Antwort auf asya_12525814

Hallo!
Erstmal trotzdem nachträglich alles Gute zum Geburtstag!

Du schreibst, deine Eifersucht und seine Sturheit sind die Ursache für eure Streitereien. Kannst du dabei bitte etwas konkreter werden?

Ja
danke danke !
also ich versuche mal ein paar beispiele aufzuzählen .. Zum Beispiel rief ich ihn an und sein Handy war aus, über ca eine Std lang, als er mich später zurück rief ging ich nicht dran.wieder etwas später rief ich ihn dann und fragte was er denn gemacht habe und er meinte, er hätte uf der arbeit keinen empfang gehabt und ich habe ihm nicht geglaubt und aufgelegt. er rief nicht zurück und kam nach der arbeit auch nicht vorbei. auch gemeldet hat er sich erstmal nicht. ich hab dies dann getan und am nächsten tag kam er zu mir, ich hab ihn um ein gespräch gebeten, aber iwie hatte bzw habe ich in solchen situationen immer das gefühl, er würde sich nicht richtig aussprechen und habe ihm auch mehr odr weniger immernoch unterstellt, zu lügen ...

ich weiß, dass ist kindisch und unnötig gewesen, aber das war zb der letzte streit, weswegen es jetzt auseinander ging ..
total unnötig eigentlich ...

ich rege mich halt wegen kleinigkeiten auf, auch wenn er bei seiner besten freundin war oder so, dann hinterfrage ich dies halt mit zynischem unterton und es gibt streit. oder wenn wir mal was getrennt unternommen haben zb am we. selbst, wenn das eigtl für mich ok ist. und er ist halt stur, selbst wenn er wirklich mal mist gebaut hat, dann wartet er, bis ich wieder ankomme ...

aber dazu muß ich sagen, das ich es selbst schuld bin. ich habe nämlich schonmal nach einem unnötigen streit den kontakt vorerst abgebrochen und war auch zu keinem gespräch bereit, das war allerdings noch relativ am anfang, zu einer zeit wo wir uns zwar nahe, aber nicht so nahe waren und ich sehr viel um die ohren hatte und nicht wußte, was ich wollte. aber iwann habe ich dann eingelenkt und wir wurden wieder ein paar.

danach hatte ich allerdings das gefühl, das wir uns sehr nahe waren, auch auf emotionaler ebene, wir haben über alles geredet, aber wirklich alles, es gab keine tabus.

ich habe mich noch nie jemandem so sehr geöffnet, bzw öffnen können, obwohl ich vorher zB 4 Jahre in einer Bezihung war (mit einem Stier) und diese Zeit ja wesentlich länger war.

Dazu muß ich aber sagen, dass ich glaube, dass "mein" SK noch keine richtige Bezihung vorher hatte, bzw ich weiß es. Nur so halbherziges würde ich mal sagen, dass nicht wirklich angedauert hat und tiefgründig war.

wir sind beide auch relativ jung, anfang 20, ich weiß, da bindet man sich noch nicht fürs leben eigtl, aber ich habe das gefühl, unsere zeit ist noch nicht zuende, er allerdings meinte gestern "ich denke, unsere zeit ist noch nicht gekommen .."
das bringt mich glatt wieder zum heulen, es ist ein teufelskreis ...

andererseits sagte er mir vorgestern abend so oft, dass er mich liebt, selbst, als er dachte ich würde schlafen, flüsterte er mir "ich liebe dich" ins ohr und küsste meine stirn.

ich habe gefühlt, dass er gerne bei mir ist, es gerne hat, wenn ich in seinen armen liege und ich habe ihm alles, aber auch wirklich alles abgekauft was er sagte.

er sagte mir auch gestern im gespräch wieder, dass er mich liebt, aber dass er mich nicht wieder verletzen will, dass wir so wie wir sind halt sind und es wieder so kommen wird, dass wir uns streiten und dann tagelang verletzt sind ...

ich hab vorher den schuss nur nicht gehört, ich weiß, die einsicht kommt etwas spät, aber ich bin wirklich dazu bereit, an mir zu arbeiten !


wie soll ich bloß um ihn kämpfen und will er das überhaupt ??

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. November 2010 um 10:48

Danke erstmal ..
Ja, gestern mittag rief ich ihn an und habe ihn hergebeten, er meinte er käme sofort und tatsächlich, er ließ nicht lange auf sich warten.

Naja ich muß gestehen, erstmal bin ich ihm um den Hals gefallen, ich wollte einfach nur, dass er mich im Arm hält .. Das tat er auch, und küsste mich auf die Stirn ..

Dann setzten wir uns hin, ich habe ihm erklärt, dass ich meine Fehler einsehe, dass ich es ändern werde und dass es niemals mehr soweit kommen würde, weil ich nun weiß, was es bedeutet, ihn zu verlieren und ich dieses Risiko nicht mehr eingehen würde.

Dann bat ich ihn, mir nur eine Chance zu geben, denn jeder hat doch eine Chance verdient ...

Doch er sagte knallhart "Nein" ... Ich habe geheult wie ein kleines Baby, geschluchzt, ihn schon fast angebettelt, es ist mir im Nachhinein so peinlich, naja .. So kenne ich mich selbst nicht.
Er hat versucht mich zu trösten, hat mich umarmt und meine Hand gehalten und mir Ratschläge gegeben, um darüber hnweg zu kommen, denn langfristig gesehen würde er meinen, dass sei das Beste für uns ..

Naja, dann ging er nach einer guten Stunde wieder,
ich bat ihn zu bleiben, doch er ging .. Ich kann es iwo verstehen, ich war ja die ganze Zeit nur am heulen ...

Ich sah aus dem Fenster, er saß noch ein paar Minuten im Auto, bevor er los fuhr ...

Erstmal habe ich dann stundenlang geheult, dann habe ich die Nacht mit meiner Kleinen bei meinen Eltern verbracht um auf andere Gedanken zu kommen.

Gestern Abend schrieb er mir, wie es mir ginge, ich meinte den Umständen entsprechend ...

Wir schrieben bisschen hin und her, als ob nichts sei, dann fragte ich ihn, ob er wirklich noch darüber nachdenkt, oder ob er es schon für sich abgehackt hätte. Seine Antwort: "Abgehackt ist noch gar nichts. Ich bin die ganze Zeit darüber am nachdenken, ob es wirklich die richtige Entscheidung war. Das hört sich jetzt doof an, weil es dir im Moment noch schlechter geht als mir, aber ich will dich nicht verletzten"

Ich meinte dann, dass er meine Meinung dazu ja kenne ...

Dann fragte ich ihn noch etwas später, ob er meinte, es hätte Sinn, wenn wir uns die Tage nochmal sehen würde und er meinte "Bestimmt"

Naja ich hab ihm dann gesagt, dass ich überlege heute bisschen weg zu gehen, mal auf andere Gedanken zu kommen, da schrieb er nur "Mach" und auch danach war er nicht mehr sehr gesprächig. Aber ist doch normal, dass ich mich bisschen ablenken möchte, oder nicht ??

Immerhin war er letztes Wochenende nach dem Streit auch weg gewesen -.-


Ich blicke nicht ganz durch, ich will ihm ja gerne die Zeit geben, darüber nachzudenken, nur weiß ich nicht, wie lange ich es noch aushalte und außerdem habe ich Angst, je länger er seinen Alltag ohne mich bestreitet, desto sicherer ist er sich bei seinem Entschluß .. Es ist so grausam... Warum tut Liebe so weh ??

Ich habe noch nie jemandem kennengelernt, mit dem es so "gepasst" hat, dass haben auch all unsere Freunde gesagt, kaum dass wir zusammen waren meinten alle, wir würden so gut harmonieren, als würden wir uns schon ewig kennen ...

Naja ich denke auch, dass seine Mutter eine große Rolle spielt... Er wohnt noch zu Hause, ich wohne alleine bzw mit meiner Maus. Seiner Mutter war ich ein Dorn im Auge, weil er ja ständig nur bei mir war. Deswegen hat sie keine Gelegenheit ausgelassen, wenn sie ihn gesehen hat, mich schlecht zu machen. Sie wird ihm schon ihren Teil zur Trennung gesagt und sich gefreut haben.

Aber iwann muß er sich doch auch mal abnabeln, es geht hier immerhin um sein Leben und nicht um das seiner Mutter ...

Wie soll ich bloß fortfahren ??

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. November 2010 um 12:19

Klar
da hast du Recht .. Ich sag ja, so kenne ich mich selbst nicht. Eigentlich bin ich sonst immer die Harte, die Starke, die nichts erschüttert ... Ich habe ja auch immer gesagt, ich gehe vom schlimmsten Fall aus, damit es mich nicht so hart trifft. Aber es war gelogen, ich bin vom Besten Fall ausgegangen ..

Aber deine Theorie haut schon hin, man bedenke;

Als ich ihn das erste Mal zu einem Gespräch bat, da ging es ja eigtl nur darum, dass ich wollte, dass wir beide uns im Guten trennen und den Streit bereinigen. Er war ja dann derjnige, der sagte, er wolle nicht gehen, der mir tausendmal sagte, wie sehr er mich liebt und vermisst hat ..

Und am nächsten Morgn, als für mich ja eigtl alles klar war, ich wieder total glücklich war, meinte er, er würde keinen Sinn mehr darin sehen weil es auf Dauer nicht gut gehen würde ...

Und dann wiederum sagt er, er würde mich lieben und die ganze Zeit über seinen Entschluß grübeln ...

Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten ? Findet ihr es verwerflich, wenn ich weg gehe um mich abzulenken ?

Und wie gesagt, ich habe Angst, wenn wir nun länger getrennt sind, dass er es iwann wirklich als besser befindet ...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. November 2010 um 13:25

Ja
das ist leichter gesagt als getan ..

also ich werde mich auch erstmal nicht melden habe ich eh nicht vorgehabt. Gratuliert habe ich schon um Mitternacht, weil wir ja eh geschrieben haben (da schrieb er mich allerdings an!) und naja ich weiß ja, dass er heute etwas vorhat und ich habe heute ja auch etwas vor ... Und morgen sieht die Welt (HOFFENTLICH) wieder anders aus .....

Aber außer dem jetzt, dass ich mich erstmal nicht melden soll, bin ich immernoch recht ratlos

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. November 2010 um 13:37
In Antwort auf an0N_1256723599z

Ja
danke danke !
also ich versuche mal ein paar beispiele aufzuzählen .. Zum Beispiel rief ich ihn an und sein Handy war aus, über ca eine Std lang, als er mich später zurück rief ging ich nicht dran.wieder etwas später rief ich ihn dann und fragte was er denn gemacht habe und er meinte, er hätte uf der arbeit keinen empfang gehabt und ich habe ihm nicht geglaubt und aufgelegt. er rief nicht zurück und kam nach der arbeit auch nicht vorbei. auch gemeldet hat er sich erstmal nicht. ich hab dies dann getan und am nächsten tag kam er zu mir, ich hab ihn um ein gespräch gebeten, aber iwie hatte bzw habe ich in solchen situationen immer das gefühl, er würde sich nicht richtig aussprechen und habe ihm auch mehr odr weniger immernoch unterstellt, zu lügen ...

ich weiß, dass ist kindisch und unnötig gewesen, aber das war zb der letzte streit, weswegen es jetzt auseinander ging ..
total unnötig eigentlich ...

ich rege mich halt wegen kleinigkeiten auf, auch wenn er bei seiner besten freundin war oder so, dann hinterfrage ich dies halt mit zynischem unterton und es gibt streit. oder wenn wir mal was getrennt unternommen haben zb am we. selbst, wenn das eigtl für mich ok ist. und er ist halt stur, selbst wenn er wirklich mal mist gebaut hat, dann wartet er, bis ich wieder ankomme ...

aber dazu muß ich sagen, das ich es selbst schuld bin. ich habe nämlich schonmal nach einem unnötigen streit den kontakt vorerst abgebrochen und war auch zu keinem gespräch bereit, das war allerdings noch relativ am anfang, zu einer zeit wo wir uns zwar nahe, aber nicht so nahe waren und ich sehr viel um die ohren hatte und nicht wußte, was ich wollte. aber iwann habe ich dann eingelenkt und wir wurden wieder ein paar.

danach hatte ich allerdings das gefühl, das wir uns sehr nahe waren, auch auf emotionaler ebene, wir haben über alles geredet, aber wirklich alles, es gab keine tabus.

ich habe mich noch nie jemandem so sehr geöffnet, bzw öffnen können, obwohl ich vorher zB 4 Jahre in einer Bezihung war (mit einem Stier) und diese Zeit ja wesentlich länger war.

Dazu muß ich aber sagen, dass ich glaube, dass "mein" SK noch keine richtige Bezihung vorher hatte, bzw ich weiß es. Nur so halbherziges würde ich mal sagen, dass nicht wirklich angedauert hat und tiefgründig war.

wir sind beide auch relativ jung, anfang 20, ich weiß, da bindet man sich noch nicht fürs leben eigtl, aber ich habe das gefühl, unsere zeit ist noch nicht zuende, er allerdings meinte gestern "ich denke, unsere zeit ist noch nicht gekommen .."
das bringt mich glatt wieder zum heulen, es ist ein teufelskreis ...

andererseits sagte er mir vorgestern abend so oft, dass er mich liebt, selbst, als er dachte ich würde schlafen, flüsterte er mir "ich liebe dich" ins ohr und küsste meine stirn.

ich habe gefühlt, dass er gerne bei mir ist, es gerne hat, wenn ich in seinen armen liege und ich habe ihm alles, aber auch wirklich alles abgekauft was er sagte.

er sagte mir auch gestern im gespräch wieder, dass er mich liebt, aber dass er mich nicht wieder verletzen will, dass wir so wie wir sind halt sind und es wieder so kommen wird, dass wir uns streiten und dann tagelang verletzt sind ...

ich hab vorher den schuss nur nicht gehört, ich weiß, die einsicht kommt etwas spät, aber ich bin wirklich dazu bereit, an mir zu arbeiten !


wie soll ich bloß um ihn kämpfen und will er das überhaupt ??


Hallo,

ich kann dir nur empfehlen ganz schnell umzuschalten auf Eigenständigkeit / Selbstständigkeit und ihn nicht mehr einzuplanen - egal in welcher hinsicht.

Solange du so weitermachst wie du gerade dabei bist - ihm dauerhaft alles zu erläutern - dich zu entschuldigen - ihm nachzulaufen - um den Hals fallen - wirst du es dahin treiben, dass er am Ende weg ist.

Wenn du ihn mit deinem Selbstständigen Handeln in die Position verfrachtest, dass er merkt nicht mehr in deinem Lebensmittelpunkt zu stehen - kommt er schneller zurück als es dir lieb sein wird.

Ich schätze mal, dass du dich für ihn anfühlst wie "ein Klotz am Bein" = er liebt dich aber du bist nicht mehr selbstständig sondern hängst wie eine schwere Last an ihm.

An einem Skorp zu hängen ist das schlimmste was man in einer Beziehung machen kann.

Und bitte glaube mir, ich bin mit einem groß geworden und auch mit einem verheiratet - beide sind in ihrer wesensart dermaßen unterschiedlich und dennoch so gleich.

Ich hoffe du schaffst es wieder auf eigene Beine zu stehen und ihn als Partner der Grenzen einhalten und dich in deiner Art respektieren muss zu sehen.

Gem. meiner Erfahrung mit den Skorps. ist alles ander dem Ende geweiht.

GLG
fischli68

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. November 2010 um 13:19

Ihr habt ja recht ...
ich sagte doch, ich wolle gestern weg gehen ...
naja, er wollte seinen geburtstag ja eigtl nicht feiern, tat er dann aber doch, in der discothek, wo meine beste freundin und ich immer hingehen, wenn wir denn weg gehen ...

als ich das zufällig erfuhr, habe ich beschloßen, dort nicht hin zu gehen, ich bin ja kein elender stalker oder so, ich gehe dann lieber heute abend raus ...

aber ich habe mir schon gedacht, dass er davon ausgeht, mich da zu treffen ..

naja und was war, einer seiner besten kumpels schrieb meiner besten freundin die nacht eine sms, wo sie denn sei und ob sie nicht dahin kommen würde ... -.-
und rief sie nachdem sie erstmal nicht antwortete mehrmals an ..

sie schrieb ihm erst heute morgen, dass sie nicht registriert hätte, dass er sich gemeldet hat ...

was sollte das denn jetzt schon wieder ? was denkt er denn, wer ich bin, dass ich nach soetwas noch seinen party stürme -.-

nene, ich hab mich schon dran gehalten, mich nicht gemeldet und bin ihm auch nicht hinterher gelaufen. selbst schuld, war doch im prinzip das, was er wollte. das kommt mir vor, wie so ein machtspielchen, aber auch wenn ich kurzfristig die kontrolle verloren habe, werde ich ihm diese ab jetzt und sofort nicht mehr überlassen !

ich habe mir eure worte sehr zu herzen genommen und werde jetzt mein ding machen. ich gehe nicht iwo hin in der hoffnung ihn zu sehen (was für ein ar*** ...), ich melde mich nicht mehr und erst recht bettel und flehe ich ihn nicht mehr an oder heule ihm die ohren voll.

ich gehe heute abend mal unter leute und laße so richtig die sau raus ^^

mir egal was er davon hält, was er kann, kann ich schon lange ...

und ich hoffe, sein geburtstag war genauso "schön" wie meiner und er hat sich die ganze nacht umgesehen, ob er meine freundin und mich iwo entdeckt, er ist ja offensichtlich davon ausgegangen uns dort zu treffen ..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. November 2010 um 19:20

....
Er hat mich Samstagabend um ein Gespräch gebeten, aber ich sagte ihm ich sei unterwegs, was ich auch war.
Ungefähr zur selben Zeit erfuhr ich, dass er seinen Kumpels gar nicht erzählt hatte, dass wir getrennt sind, am Geburtstag habe er erzählt, wir hätten nur etwas "Stress". Aha ...

Naja, in der Nacht hatte er mir gemailt und als ich wieder zu Hause war, so ca 4 Uhr morgens meinte ich, wenn er reden wolle solle er vorbei kommen und das tat er auch. Ja, um 4 Uhr morgens ...

Nunja, er hatte sich das Ganze wohl sehr einfach vorgestellt, als er reinkam mit der Frage "Und, nimmst du mich zurück ?"

Ich hab natürlich erstmal ein langes Gespräch mit ihm geführt, weil ich mir den plötzlichen Sinneswandel nicht erklären konnte.

Erst wieder alles in Ordnung, dann Nein, geht nicht mehr und dann nimmst du mich zurück ...

Ich blick da bis jetzt nicht durch.
Was war das bloß ?

Naja, er meinte er sei sich jetzt sicher und ohne mich wolle er nichtmehr. Kaum das wir uns vertragen hatten, fragte er mich, ob ich denken würde, dass wir irgendwann mal zusammen ziehen ...

Ich versteh das alles nicht. Das übersteigt meinen Horizont.
Ich habe ihm gesagt, wenn sowas nochmal vorkommt, bin ich weg. Dann gibt es nichts mehr zu überlegen. Er meinte es käme nicht mehr vor, naja. Jedenfalls meinte ich es so, wie es sagte.


Jetzt ist es natürlich noch nicht wieder wie vorher, denn mein Vertrauen ist ja noch angeknackster als vorher. Ich laße mir zwar nichts anmerken, aber ich bin mir diesmal echt unsicher.

Die Zeit wirds zeigen ..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. November 2010 um 0:05

Was für ein Glück ..
.. das ich ständig in diesem Forum unterwegs bin

Ja das Ding ist halt, dass ich befürchte, dass er plötzlich wieder ankommt vonwegen, er sehe keinen Sinn mehr darin. Denn "er kroch ja schonmal zu Kreuze" hat mir tausende Male gesagt wie sehr er mich liebt, ich zitiere "Ich liebe dich so sehr, dass ist unfassbar" und am nächsten Morgen beendet er es wieder ...

Nee ich muß sagen, dass hat mich emotional ganz schön mitgenommen und ich will halt nicht, dass es wieder passiert. Aber wenn, dann kann er gehen und bleiben wo der Pfeffer wächst, mir dann auch egal ...

Ich fragte ja auch, ob er denke, es würde jetzt so weiterlaufen wie bisher und er antwortete ja .. Und irgendwas vonwegen er gäbe ja nicht mir, sondern UNS die Chance .. Ich kann mich auch gar nicht mehr an alles genau errinern, es war schon spät, bzw früh und ich hatte auch ein bisschen was intus, naja egal ...

Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen ihm nicht mehr so oft hinterher zu telefonieren usw, soll er mal machen ..

Aber was soll ich sagen, ich liebe ihn halt ... Aber ich habe halt iwie trotzdem das Gefühl, ich habe zu schnell nachgegeben, er hätte sich ruhig mal mehr ins Zeug legen können, dann wäre ich jetzt nicht emotional so angespannt und könnte mich ganz beruhigt fallen lassen, so, wie es vorher war ..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. November 2010 um 12:38


jupp - kann ich nur unterschreiben Cheesy.

Erst gestern hatte ich ein Gespräch mit meinem Mann (Skorp).

Er sagte mir, er hätte in der Stadt eine Ex gesehen, die ihm alles zu Füßen gelegt hatte und auch ihre Eltern hatten ihn schon als Schwiegersohn gesehen.

Was hat der Skorp. getan - er sich vom Acker gemacht und sich auf die Suche nach mir "ein Fisch mit Hörnern" begeben.
Ich fragte ihn ob er sich sicher ist dir richtige Wahl getroffen zu haben - immerhin hatte er das Paradies auf Erden und bei mir muss er doch schon mal einmal öfters die Zähne zusammen beißen.

als Antwort wurde ich geknuddelt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram