Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ich blicke nicht mehr durch bei meinen Exfischfreund

Ich blicke nicht mehr durch bei meinen Exfischfreund

25. Juni 2009 um 13:48

Hallo Zusammen, es ist eine lange Geschichte ohne Happy End.
Kennengelernt habe ich meinen FM Weihnachten 07 leider verloren wir uns wegen meiner eigenen Unsicherheit nach der Trennung meines Mannes aus den Augen. Als wir uns Wiedersahen im Oktober 08 funkte es auf der Stelle und alles ging sehr schnell. Wir waren so glücklich das wir uns im Feb09 verlobten. Dann wurde meine Mutter sehr krank und ich lies leider meinen emotionalen Stress total an ihn aus. Meckerte über alles was er gemacht hat und war unerträglich. Ich weiß das war ein Fehler. Der mir auch bewusst wurde als er im April dann schluß machte. Leider erfuhr ich nach der Trennung das ich Schwanger war (leider habe ich das Kind verloren) und machte dann einen Fehler nach dem Anderen. Ich sagte es ihm per SMS war nervlich total am Ende und bombabierte ihn mit SMS und Mails. Ans Telefon ging er damals nicht. Zwei Wochen machte ich Terror weil ich wissen wollte wie er zu dem Kind steht. Ein Fehler ich weiss. Dann lies ich ruhe einkehren...... wollte für mich selbst mein Leben ordnen.... dann verlor ich das Kind..... und kurz darauf meldete er sich das wir nun wo Ruhe eingekehrt ist reden sollten. Ich traf mich mit ihm und erzählte ihm das ich das Baby verloren habe und lies ihm Bilder zukommen durch meine Freundin weil ich selbst momentan die Bilder nichts sehen kann sonst kommt alles wieder hoch. Er war wirklich sehr nett und auch traurig das sah ich an seiner Art. Seit dem ersten Treffen meldet er sich nun wieder regelmässig und sagt er will eine Freundschaft mit mir. Sagt das ich ihm gefehlt habe. Seit der Fehlgeburt habe ich mich stark verändert auch Emotional. Bisher dachte ich ich sei über ihn hinweg doch nun komme ich ans grübbeln. Er meldet sich mittlerweile täglich und sucht irgendwie den Kontakt. Ich sagte ihm ich geh auf die Kirmes mit meinen Kindern und er kam dazu lud uns zur Fanta und Karussel ein und meine kleine Tochter war wieder hin und weg von ihm (zwischen den Beiden war es damals auch Liebe auf den zweiten Blick). Er schickt SMS und wenn ich nicht reagiere ruft er an. Er fragt mich um Rat. Seit der Kontaktwideraufnahme habe ich ihn nun 3 Mal getroffen und wir hatten immer spass... teilweise knufft er mich sogar oder wenn ich weine wegen dem Baby nimmt er mich in den Arm. Er bietet sich an wenn ich raus will am Samstag oder Langweile habe kommt er vorbei. Fragt ob wir mal wieder wie früher Pokar spielen.
Er sagt in der Trennungszeit hatte er niemanden anderes sagt aber auch er ist nur ein Freund.
Ich leide durch den Verlust meiner Tochter genug ich weiß nicht ob ich das alles durchstehe. Wenn er nur eine Freundschaft möchte warum so häufigen Kontakt von seiner Seite? Kann es sein das er doch mehr möchte wie sehe ich das bei einem FM weil er würde nie seine Gefühle zeigen. Ich habe noch Gefühle das ist mir heute bewusst geworden nur hat es überhaupt Sinn? Wenn ja wie soll ich mich verhalten den er ist eher zurückhaltend in seiner Art und auf Bedrängen reagiert er negativ. Wie kann man um einen Fm kämpfen. Den eine normale Freundschaft ist doch nicht plötzlich wieder so intensiv. Täglich entweder Anrufe, Emails oder Nachrichten und in 1 1/2 Wochen 3 Treffen.....

Vielleicht könnt ihr mir helfen oder Eure Meinung äußern?
Lieben Dank

Mehr lesen

26. Juni 2009 um 14:39

Kompliziert ist noch gelinde gesagt.......
Erst einmal: Danke für Deine Antwort.
Ja es ist verdammt heftig und sehr viel passiert. Ich habe ihm wirklich nicht gerade gut behandelt in der Zeit durch den ganzen Druck den ich ausgesetzt war. Vielleicht erklär ich mal kurz: Alles fing damit an das meine Mutter auf der Intensivstation mit einer Lungenemboilie nach einer schweren Operation kam. Ich war die einzigste von 4 Kindern die täglich zu Ihr führ und sie versorgte. Meine Mutter lag eine Woche auf Intensiv. Dannach noch eine Woche auf normaler Station und dann bis zur Kur zu Hause 4 Wochen. In der Zeit bin ich (alleinerziehend mit 2 Kindern, Mädchen 2 Junge 4 und damals noch taub) jeden Tag von A nach B habe meinen Haushalt meine Termine gemacht, dann zu meiner Mutter dort alles gemacht und geputzt, gekocht ect und Abends war ich nur noch fertig. Dazu noch mein Exmann der mich über die Kinder versucht hat durch ein Sorgerechtsprozess fertig zu machen und dann noch der Streit mit meiner Schwester und das die Operation meines Sohnes in Gefahr war. Ich bin selbst eine typische Krebsfrau in der Zeit ging es nur noch um meine Familie ich vergass mich total und ihn leider auch. Es war teilweise so das wir keinen Moment mehr für uns hatten... ich viel nur noch tod ins Bett.... Als er schluß machte war der Stress gerade vorbei, mein Sohn operiert und auf dem Weg der Besserung. Meine Mutter kam einigermassen alleine wieder klar ect.

Ich war also unter einer Extremsituation. Er hat wirklich sein besten getan aber in dem Moment blockte ich einfach ab und sah ihn nicht mehr. Dann als ich wieder Atmen konnte war es zu spät. Ich hatte für ihn und mich am Folgewochenende ein Hotel gebucht als Dank und Entschuldigung. Es kam zu spät. So wie Du sagtest er ging ohne zurück zu schauen. Dann die Sache mit dem Baby ich war in Panik. Ich bin alleine mit meinen zwei Kindern beide in der Ehe entstanden und Wunschkinder. Nun Kind 3 alleine ohne Partner. Ich wollte nur hören das er sich um das Baby mitkümmert mehr wollte ich nicht und da ich schon in der 9 SSW war mußte ich doch reagieren.

Ich werde ihn nicht ansprechen auf Gefühle.... ich gebe ihm Zeit den ich brauche selbst noch Zeit um das alles zu verarbeiten. Ich kenne meine Fehler und würde in gleicher Situation sicher anders Handeln. Heute geht es mir relativ gut. Ich habe mein Leben neu geordnet und bin ein anderer Mensch mit einer anderen Sichtweise so blöd sich das auch nach der kurzen Zeit anhört.

Ich mag ihn sehr vor allem als Mensch ich möchte ihn nicht verletzen oder drängen ich habe nur Angst das durch den Kontakt bei mir oder bei ihm einseitige Gefühle wachsen und wir einander wieder verletzen. Den wie heißt es so schön wenn man einmal einen Mensch geliebt hat kann man sich immer wieder in ihn verlieben........

Am Mittwoch zum Beispiel kam er Abends und hoffte meine Kinder zu sehen die allerdings schon im Bett waren. Meine Tochter wachte auf aber ich habe sie nicht raus gelassen sondern noch im Kinderzimmer abgefangen.... es verletzte ihn glaube ich sehr das er sie nicht kurz sehen durfte aber ich muß da alleine an meine Kinder denken. Meine Tochter nannte ihn Papa weil der Vater sich um die beiden gar nicht kümmert. Nach der letzen Begegnung war meine Tochter so durcheinander das ich nun versuche sie fern zu halten solange ich nicht weiß was es ist......................

Alles sehr kompliziert ich weiß............. leider

Gefällt mir

27. Juni 2009 um 16:36

Nun wird es noch komplizierter
Gestern er er gekommen um als Freunde miteinander Pokar zu spielen. Zu Beginn war es wirklich schön wir haben viel gelacht und auch getrunken. Fragt mich nicht wie es passiert ist aber es ist mehr passiert als nur Freundschaft. Wir verbrachten eine wunderschöne Nacht miteinander. Er sagte aber wieder das es nur Freundschaft ist. Freundschaftlich verbrachten wir das auch den Tag bis um 13 Uhr zusammen auf dem Spielplatz mit meinen Kindern. Er fragte mich ob ich lust hätte mit ihm und den Kindern wenn schönes Wetter ist was zu unternehmen. Er fragte neugierig wer den heute mit mir in meinem Geburtstag feiert.... er war nicht eifersüchtig aber irgendwie schon komisch..... Zum Abschied gab er mir links und rechts ein Küsschen und ging mit den Worten ich solle bitte gut auf mich aufpassen. Ich habe mir meine Gefühle nicht anmerken gelassen aber am liebsten hätte ich laut gerufen bleib bei mir......................... es war schwer es nicht zu sagen oder nicht direkt zum Telefon zu greifen um seine Stimme zu hören. Es war so schön ihn bei mir zu haben ihn nach 3 Monaten wieder zu spüren........ Wir sehen uns am Montag wieder da ich ihn nachträglich schon vor Tagen eingeladen hatte wegen meinen Geburtstag. Er sagte aber das er mir vorher auf jeden fall noch morgen gratuliert......

Ich weiß jetzt wirklich nicht was ich denken und machen soll und wie ich mich verhalten soll. Ich habe Gefühle für Ihn und kann mit niemanden darüber reden den alle reden gegen ihn......................

Gefällt mir

17. August 2009 um 14:09

"Sie hängen immer der vorherigen Beziehung nach..."
> Sie hängen immer der vorherigen Beziehung nach...

Wenn Du damit meinst, dass sie evtl. Mitleid verspüren oder hin und wieder an die Beziehung denken, dann stimme ich zu.

Wenn Du damit meinst, dass sie sich wünschen die Beziehung würde wieder aufleben, verneine ich aufs heftigste - zumindest was mich als Fisch mit Aszendent Schütze angeht.

Habe mich selbst gerade getrennt (ging von mir aus, war ähnlich wie beschrieben hat nur 'etwas' länger bis zum Knall gedauert), aber wenn ich an die Beziehungen davor denke wollte ich die auch *nie* zurück. Wie gesagt: evtl.verspüre ich Mitleid, aber auch wenn sich jemand von mir getrennt hat, dann hatte es vorher schon so gekracht, dass ich mir alles andere als sicher gewesen bin und wenn die andere dann sang- und klaglos aufgibt, warum sollte ich dann nachweinen ?

Genauso wie jetzt (auch wenn's evtl. heißt: ist noch zu kurz her, das kann sich ändern, etc, etc) - ich hab die Trennung quasi schon in der Beziehung "verarbeitet", und wenn es im Endeffekt unüberbrückbare und (in meinen Augen) äußerst unfaire Differenzen gab/gibt - warum sollte ich der Beziehung jetzt nach der Trenung noch nachhängen ? Sicher vermisst man die schönen Momente, aber so ist es doch immer. Sicher hat man evtl.- Angst vor dem was die Zukunft bringt, aber so ist es doch immer. Wenn ich mich trenne, dann sollte ich mir dessen bewußt sein und dann habe ich "vor & Nachteile" doch abgewogen und überdacht. Wer das nicht macht und zu impulsiv handelt, ok, aber das ist bei mir diesbzgl. sicher nicht der Fall.

Und denn Fall, dass bei Beteiligten gekämpft haben wie Löwen und es trotzdem zur Trennung kam, den hab ich noch nicht erlebt - da könnte ich mir ein Nachweinen evtl. vorstellen, aber ich kann mir nicht vorstellen wie es in so einem Fall überhaupt zur Trennung kommen könnte, aber das nur am Rande bemerkt.

Vorbei ist vorbei und kommt nicht wieder. Punkt. Zumindest für mich.


Gruß
TequilaFisch

Gefällt mir

17. August 2009 um 22:31
In Antwort auf knuddelmich1978

Kompliziert ist noch gelinde gesagt.......
Erst einmal: Danke für Deine Antwort.
Ja es ist verdammt heftig und sehr viel passiert. Ich habe ihm wirklich nicht gerade gut behandelt in der Zeit durch den ganzen Druck den ich ausgesetzt war. Vielleicht erklär ich mal kurz: Alles fing damit an das meine Mutter auf der Intensivstation mit einer Lungenemboilie nach einer schweren Operation kam. Ich war die einzigste von 4 Kindern die täglich zu Ihr führ und sie versorgte. Meine Mutter lag eine Woche auf Intensiv. Dannach noch eine Woche auf normaler Station und dann bis zur Kur zu Hause 4 Wochen. In der Zeit bin ich (alleinerziehend mit 2 Kindern, Mädchen 2 Junge 4 und damals noch taub) jeden Tag von A nach B habe meinen Haushalt meine Termine gemacht, dann zu meiner Mutter dort alles gemacht und geputzt, gekocht ect und Abends war ich nur noch fertig. Dazu noch mein Exmann der mich über die Kinder versucht hat durch ein Sorgerechtsprozess fertig zu machen und dann noch der Streit mit meiner Schwester und das die Operation meines Sohnes in Gefahr war. Ich bin selbst eine typische Krebsfrau in der Zeit ging es nur noch um meine Familie ich vergass mich total und ihn leider auch. Es war teilweise so das wir keinen Moment mehr für uns hatten... ich viel nur noch tod ins Bett.... Als er schluß machte war der Stress gerade vorbei, mein Sohn operiert und auf dem Weg der Besserung. Meine Mutter kam einigermassen alleine wieder klar ect.

Ich war also unter einer Extremsituation. Er hat wirklich sein besten getan aber in dem Moment blockte ich einfach ab und sah ihn nicht mehr. Dann als ich wieder Atmen konnte war es zu spät. Ich hatte für ihn und mich am Folgewochenende ein Hotel gebucht als Dank und Entschuldigung. Es kam zu spät. So wie Du sagtest er ging ohne zurück zu schauen. Dann die Sache mit dem Baby ich war in Panik. Ich bin alleine mit meinen zwei Kindern beide in der Ehe entstanden und Wunschkinder. Nun Kind 3 alleine ohne Partner. Ich wollte nur hören das er sich um das Baby mitkümmert mehr wollte ich nicht und da ich schon in der 9 SSW war mußte ich doch reagieren.

Ich werde ihn nicht ansprechen auf Gefühle.... ich gebe ihm Zeit den ich brauche selbst noch Zeit um das alles zu verarbeiten. Ich kenne meine Fehler und würde in gleicher Situation sicher anders Handeln. Heute geht es mir relativ gut. Ich habe mein Leben neu geordnet und bin ein anderer Mensch mit einer anderen Sichtweise so blöd sich das auch nach der kurzen Zeit anhört.

Ich mag ihn sehr vor allem als Mensch ich möchte ihn nicht verletzen oder drängen ich habe nur Angst das durch den Kontakt bei mir oder bei ihm einseitige Gefühle wachsen und wir einander wieder verletzen. Den wie heißt es so schön wenn man einmal einen Mensch geliebt hat kann man sich immer wieder in ihn verlieben........

Am Mittwoch zum Beispiel kam er Abends und hoffte meine Kinder zu sehen die allerdings schon im Bett waren. Meine Tochter wachte auf aber ich habe sie nicht raus gelassen sondern noch im Kinderzimmer abgefangen.... es verletzte ihn glaube ich sehr das er sie nicht kurz sehen durfte aber ich muß da alleine an meine Kinder denken. Meine Tochter nannte ihn Papa weil der Vater sich um die beiden gar nicht kümmert. Nach der letzen Begegnung war meine Tochter so durcheinander das ich nun versuche sie fern zu halten solange ich nicht weiß was es ist......................

Alles sehr kompliziert ich weiß............. leider

Ich kann...
...dir jetzt nicht sagen ob von seiner Seite die Gefühle eher freundschaftlich sind oder ob er sich ne Beziehung vorstellen kann...aber ich glaube der größte Fehler den du jetzt machen kannst ist ihn zu irgendwas drängen...er macht doch recht viel von sich aus, das ist denke ich ein gutes Zeichen, vielleicht weiß er selber noch nicht so richtig was da am Ende mal rauskommen soll...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen