Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ich hab alles versucht für meinen Fische Mann

Ich hab alles versucht für meinen Fische Mann

7. Februar 2015 um 19:40 Letzte Antwort: 16. Juni 2016 um 17:50

Als ich (Waage) den Fische Mann kennenlernte, sprühten die Funken bei uns beiden bis zum Himmel. Er hat mir zu jeder Zeit das Gefühl vermittelt, dass es die wahre Liebe auf den ersten Blick wirklich gibt. Ich konnte mein Glück gar nicht fassen. Er war immer da für mich, sprach so schnell von Liebe und er schmiedete Pläne in grenzenloser Begeisterung, und ich schwebte einfach nur im 7ten Himmel. Das hielt ziemlich genau 3 Wochen an.

Dann hatte er plötzlich zickige Launen, die ich bei ihm nie für möglich gehalten hätte. Es war aber gar nichts vorgefallen, alles war so wie immer. Es gab kaum noch handy-Nachrichten und wenn, dann nur kurz und knapp. Keine Anrufe mehr, nicht ein einziges nettes Wort mehr. Auf mein Nachfragen bekam ich die schroffe Antwort, ich würde sein Leben umkrempeln, ich würde ihm seine Freiheiten rauben, ich wollte ihn kontrollieren. Er sei nun mal so wie er wäre und er würde sich nicht für mich verbiegen. Ich habe die Welt nicht mehr verstanden, was war bloß passiert? Ich hatte gar nichts dergleichen getan. Ich habe geweint, habe ihn angebettelt, uns doch eine Chance zu geben, aber er rückte immer weiter weg, wurde immer kälter. Und ich liebte ihn noch umso mehr. Bin fast verrückt geworden vor Sehnsucht, und wusste mir keinen Rat mehr.
Dann kam heraus, dass er während seiner Ehe (vor mir) oft seine Frau betrogen hatte. Er selbst hat das aber bei allen immer vehement abgestritten und sich gewundert, warum ihn sein gemeinsamer Freundeskreis (den er mit seiner Frau hatte) auch "verlassen" hat. Dann erfuhr ich, dass er, bereits bevor wir uns kannten und auch, während wir zusammen waren und auch jetzt noch, jeden Tag nächtelang zuhause durch Internet-Partnerbörsen strolcht und versucht, immer wieder neue Frauen kennen zu lernen. Da war mir dann klar, warum er mich nicht mehr sehen wollte und warum er auch nicht mehr telefonieren wollte. Er macht es bei seinen neuen Eroberungen genauso wie anfangs bei mir mit seiner netten, freundlichen, bescheidenen, eher schüchternen und einfühlsamen Art. Er fordert nie etwas, aber genau darum bekommt er alles. Bei keiner bleibt er dauerhaft. Sobald er sie in sich verliebt gemacht hat, hat er genug von ihr und wirft sie einfach weg wie einen gebrauchten Gegenstand. Er redet nie darüber, er verschwindet einfach nur genauso plötzlich, wie er auch aufgetaucht ist. Und er hat derart glaubwürdig gelogen, dass mir heute noch die Luft weg bleibt, wenn ich nur daran denke. Es ist unfassbar, mit welch einer Frechheit und Inbrunst der Überzeugung dieser Mann mich angelogen hat. Es war so, als wenn er seine Lügen wirklich selbst geglaubt hätte.

Fische Männer sind wirklich so, wie ihr Sternzeichen es sagt. Es gibt nicht viele treue Exemplare. Sie erobern nicht selbst, sie wollen erobert werden und das schaffen sie auch mit Hilfe ihrer Anziehungskraft immer wieder. Sie können der Verlockung des Fremden, des Neuen und des Unbekannten einfach nicht widerstehen. Ich glaube, es geht ihnen dabei nicht mal um Sex (obwohl sie sehr gute Liebhaber sind). Ich glaube, es ist das Kopfkino, das sie unbedingt brauchen. Das Schlimmste ist, sie sind nicht offen und ehrlich, sie machen einem was vor. Sie reden von Zukunft und wissen genau, dass diese Zukunft nur ein paar Wochen lang hält. Und sie können so geschickt lügen, dass es selbst einem Menschenkenner fast unmöglich ist, es schnell zu merken.
Ob ich nochmal einen Fische Mann nehmen würde? Für ein paar schöne gewisse Stunden vielleicht. Aber für mehr sind sie einfach nicht tauglich. Es sei denn, man investiert keine Gefühle in sie. Aber das ist nicht das, was sie suchen und wollen.

Mehr lesen

9. Februar 2015 um 22:25

Na toll!
Na toll, nachdem ich dein Beitrag gelesen hab wurde mir klar, dass die wirklich alle gleich sind. Plötzlich auftauchen, erobern und schnell weg . Hab das Gefühl, wenn sie nach dem Schema vorgehen ,und das tuen sie alle, dann sind sie befriedigt für 1-2 Wochen und dann ab an das neue Opfer ran!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2015 um 21:17

Wow!
Heftige Worte!
Ich musste tatsächlich mal in mir gehen, und Deine Worte mit meinem Verhalten vergleichen....
Und tatsächlich, vieles stimmt so, wie Du es sagst, zumindest aus Sicht einer Frau, die sich in mich verliebt hätte.
Und trotzdem, ich könnte es nicht anders machen...

Ja, ich präsentiere mich einer Frau und lasse mich einfangen. Und ja, ich artikuliere meine Träume, meine Zukunftsideen.... , bis zu dem Zeitpunkt, wo ich dann feststelle, dass sie wohl doch nicht die ist, die ich gesucht habe. Meine Traumfrau eben, für die ich den Himmel auf die Erde holen würde! Irgendetwas passt schlicht nicht zu meinen Vorstellungen, und sehr oft kann ich es noch nicht einmal in Worten fassen, was es genau ist.
Und nun? Abtauchen! Was sollen jetzt auch noch die vielen Worte? Viel warme Luft, die nichts mehr bringt, denn unser Entschluss steht fest!
Nun hast Du in Deinem Schreiben viele Schlagworte benutzt, und ich werde diese mal einzeln aufgreifen:

Liebe auf dem ersten Blick; Mag ja sein, dass es für Dich so war, aber, ein Fisch hat Dich schon eine Weile im Auge.... Er beobachtet Dich, wer bist Du? Was bist Du? Was willst Du? Wie bist Du? etc.... Nenne es von mir aus , Vorentscheid (blödes Wort), aber so ähnlich ist es wohl. Und im Laufe der Zeit lernt ein Fisch immer mehr, was ihm so wichtig ist an einem Partner.

Freiheiten; Komisch, dass uns Fischen immer ein gewisser Freiheitsdrang unterstellt wird. Falsch! Das Gegenteil ist der Fall! Desto enger, desto lieber! Aber, es muss passen! Und so ein Volltreffer ist eben eher selten! Sehr selten! Und mit halben Sachen geben wir uns nicht zufrieden, auch, wenn wir selber doch so unvollkommen sind!

Untreue; Ja, die wurde mir auch unterstellt, bis zu dem Zeitpunkt, wo ich die Damen, deren Nummern in meinem Handy gespeichert waren, zu uns eingeladen hatte. Wie peinlich für meine Partnerin, denn all diese Frauen waren absolut nicht mein Typ, dass erkannte sie sofort. Es waren einfach nur Freundinnen, zwei von denen sind inzwischen beste Freundinnen meiner Partnerin.... also, nichts mehr mit persönlichen Geheimnissen austauschen für mich! Shit!

Lügen; Ja, dass können wir, wie kein Anderer! Und wir profitieren davon. Wenn Du unsere Partnerin bist, profitierst Du auch davon! Die ganze Welt besteht doch nur aus Lügen, jeder zieht für sich seinen Vorteil daraus! Aber, solange ein Fisch an Deiner Seite ist, kannst Du ihm grenzenlos vertrauen! Erst, wenn er die Schritte zurück macht, dann solltest Du Dir Gedanken machen! Aber, zuvor sendet Dir ein Fisch "Warnzeichen".... nur, diese zu erkennen, dass ist nicht einfach, dass lernt man erst mit der Zeit!

Offen und ehrlich; stimmt, dass sind wir nicht! Denn dafür benötigen wir sehr viel Vertrauen! Und das geht nun mal nicht von heute auf morgen!

Und nun noch ein paar Deiner eigenen Worte:
****Fische Männer sind wirklich so, wie ihr Sternzeichen es sagt. Es gibt nicht viele treue Exemplare. Sie erobern nicht selbst, sie wollen erobert werden und das schaffen sie auch mit Hilfe ihrer Anziehungskraft immer wieder. Sie können der Verlockung des Fremden, des Neuen und des Unbekannten einfach nicht widerstehen. Ich glaube, es geht ihnen dabei nicht mal um Sex (obwohl sie sehr gute Liebhaber sind). Ich glaube, es ist das Kopfkino, das sie unbedingt brauchen.****
Oh doch, wir sind treu! Und zwar genauso lange, wie Du die Richtige bist, eben, unsere Traumfrau!
Den Verlockungen nicht widerstehen? Wer? ich? Vergiss es! Nur sehr wenige Frauen erfüllen meine Ansprüche, und genau diese lassen wir zappeln, bis sie glühen (sorry, für diese hochtrabenden Worte)! Bei Sympatie mag ja noch hier oder da ein ons möglich sein, aber, diese ist dann jeder Seite von vornherein klar! Und ne Handynummer gibt es dann auch nicht!
Aber!!!! Wer kann denn nun den Verlockungen nicht widerstehen, wo wir uns doch nur präsentieren?

Und Kopfkino? Klar doch! Aber, eine Frau kommt darin eher selten vor!

So, nachdem ich mich nun selber zur Schnecke gemacht habe, hoffe ich doch sehr, dass Dir meine Worte ein wenig weiter helfen!



2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2015 um 11:21

Danke, lieber chepheus!!!
Lieber chepheus,
zuerst möchte ich mich wirklich aufrichtig für deine ehrlichen, offenen Worte bedanken. Vor allem aber dafür, dass du mir (uns allen hier) diesen klitzekleinen Einblick in euer so schwierig zu verstehendes Wesen gegeben hast. Ob du das jetzt glaubst oder nicht, aber deine Sätze sind beim wiederholten Lesen immer tiefer eingedrungen und haben mir trotz vieler Sachen, die überhaupt nicht positiv für mich waren, unheimlich gut getan. Und ich möchte gern ein paar Dinge davon kommentieren, denn du hast den Nagel wirklich oft auf den Kopf getroffen.

Absatz Liebe auf den ersten Blick: Während ich in den ersten sehr schönen 2-3 Wochen Wörter wie Liebe und Zukunft niemals über die Lippen gebracht hätte, war er derjenige, der so übereilt und so oft und so überzeugend davon gesprochen hat. Er hat mich sogar den wichtigsten Menschen in seinem Leben vorgestellt, was für mich ein eindeutiges Zeichen dafür war, wie ernst es ihm war. Aber es hatte wohl gar nichts zu bedeuten. Warum nur solch ein extremes Verhalten in diese Richtung?..., wenn man sich doch selbst auch ganz gut kennt und eigentlich wissen müsste, dass man damit besser noch warten sollte. Gerade weil die Erfahrung doch gezeigt hat, dass dieses Strohfeuer schnell wieder vergehen kann.

Und ja, er mag mich sicher im Auge gehabt haben, aber ich habe mir wirklich (auch jetzt im nachhinein ganz sachlich und objektiv betrachtet) überhaupt nichts vorzuwerfen. Ich habe ihn niemals zu irgendwas gedrängt, ich bin auf seine Zukunftspläne nicht sehr ausführlich eingegangen, ich habe absolut nichts gefordert oder verlangt. Ich habe mich nur unsterblich in ihn verliebt, wie es mir in meinem Leben vorher weiß Gott noch nie passiert ist. Und genau dann in dem Moment hat er sich ganz schnell und ganz deutlich distanziert. Das einzige, was er mir überhaupt noch kurz und knapp mitgeteilt hat, war, dass er sich von mir beobachtet fühlt, dass ich schlecht von ihm denke, dass ich versuchen würde, ihn zu ändern, und dass das aber nicht möglich ist. Und ich war wie vom Donner gerührt. Beobachtet??? Ihn ändern??? Ich habe mich in genau den Mann verliebt, der er ist. Und ich wusste, dass er und eine Beziehung mit ihm nicht gerade unkompliziert werden würde. Das war mir egal, weil ich ihn wollte, genauso wie er ist.

Absatz Untreue: Hier kann ich dir kein Recht geben leider. Er war mir die ganze Zeit untreu. Selbst in der auch für ihn!!! himmlischen ersten Zeit war er für alles offen, was sich sonst noch angeboten hat. Nur hab ich das nicht bemerkt und ich hätte das auch absolut niemals für möglich gehalten, dass ein Mensch sowas zeitgleich fertig bringt. Ich hab mal zu ihm gesagt, dass ich es verstehen kann, wenn er sich noch ein wenig umschauen möchte, dass er aber doch um sowas nicht zu lügen braucht. Wollte ihm jeden Frairaum gewähren. Hab gedacht, der kommt schon wieder zurück zu mir, wenn er merkt, dass andere nichts besser sind. Ich glaube, das war das allerschlimmste für ihn. Der Moment, in dem eine Frau anfängt zu merken, dass er nicht mit offenen Karten spielt, war für ihn ausschlaggebend. Solange man ihm das Gefühl vermittelt, dass man ihm (trotz des offensichtlich gegenteiligem Verhalten) vertraut und an seine Treue glaubt, ist das Verhältnis zumindest noch OK, aber wenn man nur eine einzige falsche Frage stellt, geht er in eine aggressive Verteidigungshaltung, teilt aus und schwimmt dann sofort weg mit den Worten Wie schlecht du nur über mich denkst!!! Selbst dann noch, wenn es zahlreiche Beweise / Aussagen gibt, die eindeutig belegen, dass er lügt wie gedruckt. Er empfindet kein Bedauern für sein Verhalten. Ganz im Gegenteil, alle anderen sind schuld an allem. Aber niemals er.

Lieber Fische-Mann, ich danke dir nochmals für deine Zuschrift hier. Sie tut mir gut und sie hilft mir wirklich irgendwie. Warum oder wie kann ich aber nicht erklären. Ich werde noch lange brauchen, um von diesem Mann endgültig loszukommen oder ihn zu vergessen. Oder an ihn zu denken, ohne, dass es mir so schrecklich wehtut. Ich wäre allen Ernstes so bekloppt, dass ich ihm sofort wieder die Tür aufhalten würde, wenn er plötzlich davor stünde. Obwohl mir jeder sagt, dass ich das doch nun wirklich nicht nötig habe und so viele bessere Männer haben kann. An Verehrern mangelt es auch wirklich nicht. Das Problem ist nur, dass sie alle keine Chance mehr bei mir haben, seit ich ihn hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 10:23

Wie wahr...


OMG akelei, ich könte bei deinem letzten Text sowas von unterschreiben.

Aber auch Chapheus nochmal danke, eine interessante Darstellung der männlichen Fische. Und passt sogar irgendwie noch in meine Geschichte von damals. Plötzlich war ich ja auch nichts mehr wert und die falsche und hätte angegriffen, wobei ich das nie getan hab.

Ich glaub eurem Kopfkino kommt keiner so schnell hinterher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2016 um 15:25
In Antwort auf chepheus

Wow!
Heftige Worte!
Ich musste tatsächlich mal in mir gehen, und Deine Worte mit meinem Verhalten vergleichen....
Und tatsächlich, vieles stimmt so, wie Du es sagst, zumindest aus Sicht einer Frau, die sich in mich verliebt hätte.
Und trotzdem, ich könnte es nicht anders machen...

Ja, ich präsentiere mich einer Frau und lasse mich einfangen. Und ja, ich artikuliere meine Träume, meine Zukunftsideen.... , bis zu dem Zeitpunkt, wo ich dann feststelle, dass sie wohl doch nicht die ist, die ich gesucht habe. Meine Traumfrau eben, für die ich den Himmel auf die Erde holen würde! Irgendetwas passt schlicht nicht zu meinen Vorstellungen, und sehr oft kann ich es noch nicht einmal in Worten fassen, was es genau ist.
Und nun? Abtauchen! Was sollen jetzt auch noch die vielen Worte? Viel warme Luft, die nichts mehr bringt, denn unser Entschluss steht fest!
Nun hast Du in Deinem Schreiben viele Schlagworte benutzt, und ich werde diese mal einzeln aufgreifen:

Liebe auf dem ersten Blick; Mag ja sein, dass es für Dich so war, aber, ein Fisch hat Dich schon eine Weile im Auge.... Er beobachtet Dich, wer bist Du? Was bist Du? Was willst Du? Wie bist Du? etc.... Nenne es von mir aus , Vorentscheid (blödes Wort), aber so ähnlich ist es wohl. Und im Laufe der Zeit lernt ein Fisch immer mehr, was ihm so wichtig ist an einem Partner.

Freiheiten; Komisch, dass uns Fischen immer ein gewisser Freiheitsdrang unterstellt wird. Falsch! Das Gegenteil ist der Fall! Desto enger, desto lieber! Aber, es muss passen! Und so ein Volltreffer ist eben eher selten! Sehr selten! Und mit halben Sachen geben wir uns nicht zufrieden, auch, wenn wir selber doch so unvollkommen sind!

Untreue; Ja, die wurde mir auch unterstellt, bis zu dem Zeitpunkt, wo ich die Damen, deren Nummern in meinem Handy gespeichert waren, zu uns eingeladen hatte. Wie peinlich für meine Partnerin, denn all diese Frauen waren absolut nicht mein Typ, dass erkannte sie sofort. Es waren einfach nur Freundinnen, zwei von denen sind inzwischen beste Freundinnen meiner Partnerin.... also, nichts mehr mit persönlichen Geheimnissen austauschen für mich! Shit!

Lügen; Ja, dass können wir, wie kein Anderer! Und wir profitieren davon. Wenn Du unsere Partnerin bist, profitierst Du auch davon! Die ganze Welt besteht doch nur aus Lügen, jeder zieht für sich seinen Vorteil daraus! Aber, solange ein Fisch an Deiner Seite ist, kannst Du ihm grenzenlos vertrauen! Erst, wenn er die Schritte zurück macht, dann solltest Du Dir Gedanken machen! Aber, zuvor sendet Dir ein Fisch "Warnzeichen".... nur, diese zu erkennen, dass ist nicht einfach, dass lernt man erst mit der Zeit!

Offen und ehrlich; stimmt, dass sind wir nicht! Denn dafür benötigen wir sehr viel Vertrauen! Und das geht nun mal nicht von heute auf morgen!

Und nun noch ein paar Deiner eigenen Worte:
****Fische Männer sind wirklich so, wie ihr Sternzeichen es sagt. Es gibt nicht viele treue Exemplare. Sie erobern nicht selbst, sie wollen erobert werden und das schaffen sie auch mit Hilfe ihrer Anziehungskraft immer wieder. Sie können der Verlockung des Fremden, des Neuen und des Unbekannten einfach nicht widerstehen. Ich glaube, es geht ihnen dabei nicht mal um Sex (obwohl sie sehr gute Liebhaber sind). Ich glaube, es ist das Kopfkino, das sie unbedingt brauchen.****
Oh doch, wir sind treu! Und zwar genauso lange, wie Du die Richtige bist, eben, unsere Traumfrau!
Den Verlockungen nicht widerstehen? Wer? ich? Vergiss es! Nur sehr wenige Frauen erfüllen meine Ansprüche, und genau diese lassen wir zappeln, bis sie glühen (sorry, für diese hochtrabenden Worte)! Bei Sympatie mag ja noch hier oder da ein ons möglich sein, aber, diese ist dann jeder Seite von vornherein klar! Und ne Handynummer gibt es dann auch nicht!
Aber!!!! Wer kann denn nun den Verlockungen nicht widerstehen, wo wir uns doch nur präsentieren?

Und Kopfkino? Klar doch! Aber, eine Frau kommt darin eher selten vor!

So, nachdem ich mich nun selber zur Schnecke gemacht habe, hoffe ich doch sehr, dass Dir meine Worte ein wenig weiter helfen!



Warnzeichen
Welche wären das ???
Eine Waage kann gut zwischen den Zeilen lesen und sich leider auch viel zu viel reindenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2016 um 16:19
In Antwort auf roxana_11845251

Warnzeichen
Welche wären das ???
Eine Waage kann gut zwischen den Zeilen lesen und sich leider auch viel zu viel reindenken.

Warnzeichen?
Das kann alles Mögliche sein... Sind diese verbal, dann nimm sie wörtlich!
Bekommst Du keine (negative) Antwort, sondern nur ausweichende Antworten, dann ist was faul...., was auch immer. Bekommst Du keine (positive) Antwort, fehlt ihm diese selber noch....
Sucht er immer wieder Deine Nähe, ist alles Bestens, auch wenn er vielleicht hier und da mal seine Freiheiten braucht, musst Du lange betteln, vergiss es gleich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2016 um 16:49
In Antwort auf chepheus

Warnzeichen?
Das kann alles Mögliche sein... Sind diese verbal, dann nimm sie wörtlich!
Bekommst Du keine (negative) Antwort, sondern nur ausweichende Antworten, dann ist was faul...., was auch immer. Bekommst Du keine (positive) Antwort, fehlt ihm diese selber noch....
Sucht er immer wieder Deine Nähe, ist alles Bestens, auch wenn er vielleicht hier und da mal seine Freiheiten braucht, musst Du lange betteln, vergiss es gleich!

Danke!
Ist es zu bedrängend etwas (Veranstaltungen, Events) in der Zukunft zu planen 3-4 Monate im Voraus?
Ich finde es so schön das endlich jemand auf meiner Wellenlänge schwimmt und möchte so viel wie nur möglich mit IHM davon erleben und hab laufend neue Ideen. Bisher schaute er mich immer lächeln-ginsend mit dem Kopfschüttelnd an und meinte : " Wie das bei dir immer geht!"
Hab immer nur einen Monat weiter geplant.
Möchte aber nicht das er es als zu vereinnahmend sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2016 um 17:33
In Antwort auf roxana_11845251

Danke!
Ist es zu bedrängend etwas (Veranstaltungen, Events) in der Zukunft zu planen 3-4 Monate im Voraus?
Ich finde es so schön das endlich jemand auf meiner Wellenlänge schwimmt und möchte so viel wie nur möglich mit IHM davon erleben und hab laufend neue Ideen. Bisher schaute er mich immer lächeln-ginsend mit dem Kopfschüttelnd an und meinte : " Wie das bei dir immer geht!"
Hab immer nur einen Monat weiter geplant.
Möchte aber nicht das er es als zu vereinnahmend sieht.

Siehste....
da liegt der Hund begraben.... DU hast geplant, und er muss zusagen oder eben nicht. Warum plant man nicht gemeinsam? Oder, geht alleine aus, wenn der Partner "keinen Bock" zu Dieses oder Jenem hat?
Immer gemeinsam... das kann nerven!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2016 um 17:50
In Antwort auf chepheus

Siehste....
da liegt der Hund begraben.... DU hast geplant, und er muss zusagen oder eben nicht. Warum plant man nicht gemeinsam? Oder, geht alleine aus, wenn der Partner "keinen Bock" zu Dieses oder Jenem hat?
Immer gemeinsam... das kann nerven!

Aha !!! Keine Überraschungen?
evtl. hast du recht, ...besser man plant dann zusammen.
Es ist ja eine Einladung zum Konzert als Überraschung.
(Sein Favorit)
Aber manchmal muss man den Fischi halt an der Flosse nehmen und in die Strömung ziehen...
Alleine mach ich genug, was ihn eher stört, er will mich oft begleiten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook