Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Ich habe das Buch

Letzte Nachricht: 9. Mai 2008 um 22:46
J
jimin_12463785
27.04.08 um 8:35

"Warum Männer mauern" gestern gelesen.
Ich erkenne Fm darin - aber mich auch.
Das andere Buch lese ich heute *g*.

Ich denke mal, meine Fähigkeiten werden nicht ausreichen, um bei uns noch was zu verändern oder dafür zu sorgen, dass es besser wird.

Ich würde es ihm gerne zum Lesen geben. Aber da ich seine Reaktion kenne...

LG Bea

Mehr lesen

J
jimin_12463785
27.04.08 um 18:03

Hmm
ich hab das andere Buch auch durch.
Immer sollen wir unsere Gefühle vor den Männern verbergen -
hab ich 7 Jahre lang gemacht, und dieser Mann hats mir dann vorgeworfen...
Irgendwas stimmt an der Theorie nich.

Gefällt mir

H
hooda_12282172
27.04.08 um 22:29
In Antwort auf jimin_12463785

Hmm
ich hab das andere Buch auch durch.
Immer sollen wir unsere Gefühle vor den Männern verbergen -
hab ich 7 Jahre lang gemacht, und dieser Mann hats mir dann vorgeworfen...
Irgendwas stimmt an der Theorie nich.

Also genau
das habe ich auch gedacht: was da den frauen geraten wird, ist nichts anderes als sich mal wieder zu verbiegen und sich den "psychomacken" anzupassen, bzw. würde so eine emotionale gratwanderung abverlangen, das hält nicht mal die stärkste frau durch. oder man muss einfach nur abgestumpft genug sein ... wer weiß.
ja - hab mich auch wiedererkannt. komisch das alles auf schwarz-weiss zu lesen. aber ich bin irgendwie erleichert zu wissen, was das jetzt mit ihm ist und macht und was mein teil genau daran war. und auch zu sehen - das hättste nie geschafft. komm mir vor wie MARNIE, aus dem gleichnamigen hitchkock klassiker, als sie ihren lieblingsgaul erschiessen musste, mit den worten: " so .... jetzt ist es gut".

was ist denn jetzt das andere buch ?

LG Vanity

Gefällt mir

J
jimin_12463785
28.04.08 um 7:08
In Antwort auf hooda_12282172

Also genau
das habe ich auch gedacht: was da den frauen geraten wird, ist nichts anderes als sich mal wieder zu verbiegen und sich den "psychomacken" anzupassen, bzw. würde so eine emotionale gratwanderung abverlangen, das hält nicht mal die stärkste frau durch. oder man muss einfach nur abgestumpft genug sein ... wer weiß.
ja - hab mich auch wiedererkannt. komisch das alles auf schwarz-weiss zu lesen. aber ich bin irgendwie erleichert zu wissen, was das jetzt mit ihm ist und macht und was mein teil genau daran war. und auch zu sehen - das hättste nie geschafft. komm mir vor wie MARNIE, aus dem gleichnamigen hitchkock klassiker, als sie ihren lieblingsgaul erschiessen musste, mit den worten: " so .... jetzt ist es gut".

was ist denn jetzt das andere buch ?

LG Vanity

Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben
heisst das andere.
Da wird einem geraten, sich nicht aufzuopfern, was dort schon unter kochen für den Partner verstanden wird.
Für mich ist das völlig normal, für die Familie zu kochen.
Soll ich für die Kids kochen und ihm sagen :"Du kriegst Popcorn." ???
WC - wohl caum.
Ausserdem ist er ja aufopfernd in meine Richtung.
Aber emotional ist er verkorkst, und das zeigt das andere Buch auf.
Ich habe auf jeder Seite gedacht : Aha, deshalb...
Jedes Wort und jede Regung war seine, jede Reaktion war meine.
Ich hab reagiert, wie er es wollte; nach einiger Zeit.
Und dann dieses RachDing, was dort beschrieben wurde - treffend.
Sein Tun war Rache.
Dann kam die Reue.
Und nun traut er sich eben nichts mehr ausser ein Kumpel zu sein.
Vanity, welches Buch hast Du nun nicht gelesen ?
Ich schreib Dir gerne n paar Seiten ins Forum *g*.
LG Bea

Gefällt mir

Anzeige
J
jimin_12463785
28.04.08 um 7:12

Jenau Cheesy
DAS dachte ich auch.
Ich habe mich nämlich genauso benommen, wie besagtes Biest.
Aber nach 7 Jahren kam die grosse Retourkutsche, der Bumerang, der mich mein Vertrauen kostete.
Alle beschriebenen Verhaltensweisen brachten ihn derart gegen mich auf, dass er ging, weil er ununterbrochen darunter litt.
Und vorher machte er mich noch fertig.

Dieses Beschauspielern bringt gar nichts ausser Glatteis.
Warum soll man was sein, was man nicht ist ?
Wenn eine Frau klammert, hat sie ein Problem.
Aber Gefühle immer unter dem Deckel halten ? Passiert mir nicht mehr.

Gefällt mir

J
jimin_12463785
28.04.08 um 7:24
In Antwort auf jimin_12463785

Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben
heisst das andere.
Da wird einem geraten, sich nicht aufzuopfern, was dort schon unter kochen für den Partner verstanden wird.
Für mich ist das völlig normal, für die Familie zu kochen.
Soll ich für die Kids kochen und ihm sagen :"Du kriegst Popcorn." ???
WC - wohl caum.
Ausserdem ist er ja aufopfernd in meine Richtung.
Aber emotional ist er verkorkst, und das zeigt das andere Buch auf.
Ich habe auf jeder Seite gedacht : Aha, deshalb...
Jedes Wort und jede Regung war seine, jede Reaktion war meine.
Ich hab reagiert, wie er es wollte; nach einiger Zeit.
Und dann dieses RachDing, was dort beschrieben wurde - treffend.
Sein Tun war Rache.
Dann kam die Reue.
Und nun traut er sich eben nichts mehr ausser ein Kumpel zu sein.
Vanity, welches Buch hast Du nun nicht gelesen ?
Ich schreib Dir gerne n paar Seiten ins Forum *g*.
LG Bea

Deine MarnieTheorie
sagt: Wenn die Hoffnung stirbt, kommt die Akzeptanz.

Ich musste meine Hoffnung erschiessen. Ganz aktiv daran arbeiten, sie loszuwerden.
Als ich damit fertig war, blieb nichts, ausser die Akzeptanz dessen, was es war und was es jetzt ist.
Die Traurigkeit darüber sieht man an meinen Mundwinkeln.

Am Ende tut man das, was man tun muss. Man lebt im Hier und Jetzt und mauert ebenfalls.
Ich schaffe es jedenfalls nicht, einen anderen Mann an mich ranzulassen und bin sehr froh, dass ich megaviel mit dem Umzug zu tun habe.

Und manchmal freu ich mich, dass es das Forum gibt und dass ich nicht allein bin mit dem Problem.
Überleg mal, das geht jetzt schon ewig.
Es ist sein Spiel - sinnlos. Es führt mich nirgendwo hin.


Letzte Nacht hab ich geträumt :
ich komme in seine wohung, da sitzt eine grosse dunkelblonde frau, am schreibtisch, ich frag, vögelst du die ? sie lacht und sagt, was wird das jetzt, wie sollten wir denn sonst zu stabilität kommen ? und ich sage, hat nichts mit dir zu tun, es ist meine gefühlswelt, und das licht ging nicht an und er hielt mich am arm fest, er musste putzen, ich riss mich los und sah mich in der wohnung um, die olle war reich.
Und ich spürte - Wut, als ich aufwachte.

Gefällt mir

J
jimin_12463785
28.04.08 um 13:00

Hm
Wenn aber mein SEIN darin besteht, für den anderen ein 5 Gänge Menü zuzubereiten, auch, wenn ich den kaum kenne ?
Bin ich dann falsch ?
Ich überlege, ob das die Aussage des Buchs ist, weisst ?
"Ihr seid falsch, weil ihr zu nett seid."
Aber twinny...wenn man genauso ist, wassn dann ?
Und natürlich hast Du recht, das Buch sagt, sei so, wie Du bist.
Es sagt aber auch viele andere Dinge. Oder ?

Gefällt mir

Anzeige
J
jimin_12463785
28.04.08 um 13:20

Jap twinny
das mit dem Wittern glaube ich auch langsam.
Ist ein beklopptes Machtspiel.

Gefällt mir

H
hooda_12282172
28.04.08 um 16:00
In Antwort auf jimin_12463785

Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben
heisst das andere.
Da wird einem geraten, sich nicht aufzuopfern, was dort schon unter kochen für den Partner verstanden wird.
Für mich ist das völlig normal, für die Familie zu kochen.
Soll ich für die Kids kochen und ihm sagen :"Du kriegst Popcorn." ???
WC - wohl caum.
Ausserdem ist er ja aufopfernd in meine Richtung.
Aber emotional ist er verkorkst, und das zeigt das andere Buch auf.
Ich habe auf jeder Seite gedacht : Aha, deshalb...
Jedes Wort und jede Regung war seine, jede Reaktion war meine.
Ich hab reagiert, wie er es wollte; nach einiger Zeit.
Und dann dieses RachDing, was dort beschrieben wurde - treffend.
Sein Tun war Rache.
Dann kam die Reue.
Und nun traut er sich eben nichts mehr ausser ein Kumpel zu sein.
Vanity, welches Buch hast Du nun nicht gelesen ?
Ich schreib Dir gerne n paar Seiten ins Forum *g*.
LG Bea

Lach, he,he
warum gibts kein buch, was da heißt : "warum geraten die nettesten frauen an die schrecklichsten männer "

ja - schreib doch mal ein paar zeilen, warum männer sich immer an zickige frauen klemmen. mein verdacht - damit sie sich nach ca. 6monaten sagen können - man, ist die zickig, und sich dann ne neue suchen MÜSSEN ! also auch nur bindungsangst u. unfähig, echte emotionen zu leben.

warum männer mauern - genau wie du auf jeder seite - ach deshalb, darum,hab ich mir doch auch gedacht. besonders das kapitel, welche frauen fallen auf diesen typus rein o. werden angezogen. erschreckend wahr !!!
die "marnie theorie" bezieht sich bei mir auf - ich muss wissen wieso, weshalb, warum - sonst nervt es nur ständig in meinem kopf rum, weil man ja von ihm keine klaren aussagen bekam (jetzt verständlich, bei so viel verkorkstheit) - so jetzt weiß ich, und so ... nun ist es gut.

akzeptanz: ja - hölle. tu mich noch schwer damit es zuzulassen, das ich nur ne beate uhse gummipuppe war - sorry, derber ausspruch.
aber wenn ich ihn spiegel, wollt ich ganz augenscheinlich nicht geliebt werden - aber ich will doch ????!!!!
oder versucht man dass, was einem in der kindheit fehlte, einem partner abzuluchsen, der dazu nicht fähig ist - warum nicht einem, der dazu fähig ist ?

Gefällt mir

Anzeige
H
hooda_12282172
28.04.08 um 16:04
In Antwort auf jimin_12463785

Deine MarnieTheorie
sagt: Wenn die Hoffnung stirbt, kommt die Akzeptanz.

Ich musste meine Hoffnung erschiessen. Ganz aktiv daran arbeiten, sie loszuwerden.
Als ich damit fertig war, blieb nichts, ausser die Akzeptanz dessen, was es war und was es jetzt ist.
Die Traurigkeit darüber sieht man an meinen Mundwinkeln.

Am Ende tut man das, was man tun muss. Man lebt im Hier und Jetzt und mauert ebenfalls.
Ich schaffe es jedenfalls nicht, einen anderen Mann an mich ranzulassen und bin sehr froh, dass ich megaviel mit dem Umzug zu tun habe.

Und manchmal freu ich mich, dass es das Forum gibt und dass ich nicht allein bin mit dem Problem.
Überleg mal, das geht jetzt schon ewig.
Es ist sein Spiel - sinnlos. Es führt mich nirgendwo hin.


Letzte Nacht hab ich geträumt :
ich komme in seine wohung, da sitzt eine grosse dunkelblonde frau, am schreibtisch, ich frag, vögelst du die ? sie lacht und sagt, was wird das jetzt, wie sollten wir denn sonst zu stabilität kommen ? und ich sage, hat nichts mit dir zu tun, es ist meine gefühlswelt, und das licht ging nicht an und er hielt mich am arm fest, er musste putzen, ich riss mich los und sah mich in der wohnung um, die olle war reich.
Und ich spürte - Wut, als ich aufwachte.

Geh mal
auf Kartenlegen mit Lilith. de

da steht unter anderem auch traumdeutung. was ich da alles schon vorher erträumt hatte u. es stimmte dann auch.
ich achte viel darauf, was ich träume.

Gefällt mir

J
jimin_12463785
28.04.08 um 21:19
In Antwort auf hooda_12282172

Lach, he,he
warum gibts kein buch, was da heißt : "warum geraten die nettesten frauen an die schrecklichsten männer "

ja - schreib doch mal ein paar zeilen, warum männer sich immer an zickige frauen klemmen. mein verdacht - damit sie sich nach ca. 6monaten sagen können - man, ist die zickig, und sich dann ne neue suchen MÜSSEN ! also auch nur bindungsangst u. unfähig, echte emotionen zu leben.

warum männer mauern - genau wie du auf jeder seite - ach deshalb, darum,hab ich mir doch auch gedacht. besonders das kapitel, welche frauen fallen auf diesen typus rein o. werden angezogen. erschreckend wahr !!!
die "marnie theorie" bezieht sich bei mir auf - ich muss wissen wieso, weshalb, warum - sonst nervt es nur ständig in meinem kopf rum, weil man ja von ihm keine klaren aussagen bekam (jetzt verständlich, bei so viel verkorkstheit) - so jetzt weiß ich, und so ... nun ist es gut.

akzeptanz: ja - hölle. tu mich noch schwer damit es zuzulassen, das ich nur ne beate uhse gummipuppe war - sorry, derber ausspruch.
aber wenn ich ihn spiegel, wollt ich ganz augenscheinlich nicht geliebt werden - aber ich will doch ????!!!!
oder versucht man dass, was einem in der kindheit fehlte, einem partner abzuluchsen, der dazu nicht fähig ist - warum nicht einem, der dazu fähig ist ?

Vanitiy
Du bist sehr nah dran.
Er verändert Dich ja durch sein Verhalten, diesen Sog. Er manipuliert Dich, ohne es wirklich bewusst zu tun.
Du übernimmst dann seine Mechanismen. Abstand, NichtReagieren, und bringst Dich damit um die Nähe, die Du doch (wie ich übrigens auch) so dringend brauchst und ersehnst.
Und natürlich rührt das Verhalten der Menschen auch in ihrer Kindheit.
Wenn Du immer das Gefühl hast, Deine Mutter (oder Vater) sieht Dich nicht möchtest Du das vom Partner. Er ist natürlich nicht auf die Welt gekommen, um Deine Bedürfnisse zu erfüllen, klar, aber Kuscheln kann nicht falsch oder krank sein.

Und klar wolltest Du geliebt werden, aber er erzeugt immer dieses GuckMaWieTollIchBinAberNichtZuNahekommen. Dadurch verunsichert er Dich und Du spürst, dass etwas nicht stimmig ist. Nämlich sein Verhalten.
Und da Du seins irgendwie übernimmst dreht sich die Spirale richtung IchWollteWohlNichtGeliebtWerden.
Doch, Du wolltest vertrauen.
Aber Worte und Taten seinerseits passen nicht zusammen.
Du wirst misstrauisch.
Distanziert.
Am Ende kommt der Vorwurf von ihm : du wolltest es so.
Stimmt gar nicht, denkst du, und weisst nicht mehr, wie Du in diesen Schlammassel reingeraten bist.
(büschen wirr mein geschreibe, sorry)
Ich habe es verglichen:
War ich mit einem anderen Mann zusammen, fühlte ich mich sehr wohl gesehen und der trieb mich nicht zur Verzweiflung. Ich warf nicht mit Tellern und Tassen und Gläsern.
Weil ich mich gesehen fühlte, der Typ ehrlich war. Der konnte sagen: ich hab dich lieb, aber du bist nicht mein typ, lass uns freunde bleiben.
Und dann benahm sich ein anderer Mann auch wie ein Kumpel !!!
Aber diese HauZuUndRennWegTaktik...zum Verzweifeln.
Ich denk immer : Alteeeeeeeeer, sach doch einfach, wat Phase is.
Du hast Verlustangst ? OK.
Du hast Angst. OK.
Aber dit kommt nich.
Ach Vaniy, niemand ist dazu fähig, meine Sehnsüchte zu erfüllen.
Und Mauerspechte wollen nicht mal normale Sehnsüchte erfüllen.
Am schlimmsten finde ich dieses Höhnische : Sag doch was Du willst.
Zja, denken wir noch ein bißchen nach.
Wir schaffen das schon.

Gefällt mir

Anzeige
H
hooda_12282172
29.04.08 um 9:52
In Antwort auf jimin_12463785

Vanitiy
Du bist sehr nah dran.
Er verändert Dich ja durch sein Verhalten, diesen Sog. Er manipuliert Dich, ohne es wirklich bewusst zu tun.
Du übernimmst dann seine Mechanismen. Abstand, NichtReagieren, und bringst Dich damit um die Nähe, die Du doch (wie ich übrigens auch) so dringend brauchst und ersehnst.
Und natürlich rührt das Verhalten der Menschen auch in ihrer Kindheit.
Wenn Du immer das Gefühl hast, Deine Mutter (oder Vater) sieht Dich nicht möchtest Du das vom Partner. Er ist natürlich nicht auf die Welt gekommen, um Deine Bedürfnisse zu erfüllen, klar, aber Kuscheln kann nicht falsch oder krank sein.

Und klar wolltest Du geliebt werden, aber er erzeugt immer dieses GuckMaWieTollIchBinAberNichtZuNahekommen. Dadurch verunsichert er Dich und Du spürst, dass etwas nicht stimmig ist. Nämlich sein Verhalten.
Und da Du seins irgendwie übernimmst dreht sich die Spirale richtung IchWollteWohlNichtGeliebtWerden.
Doch, Du wolltest vertrauen.
Aber Worte und Taten seinerseits passen nicht zusammen.
Du wirst misstrauisch.
Distanziert.
Am Ende kommt der Vorwurf von ihm : du wolltest es so.
Stimmt gar nicht, denkst du, und weisst nicht mehr, wie Du in diesen Schlammassel reingeraten bist.
(büschen wirr mein geschreibe, sorry)
Ich habe es verglichen:
War ich mit einem anderen Mann zusammen, fühlte ich mich sehr wohl gesehen und der trieb mich nicht zur Verzweiflung. Ich warf nicht mit Tellern und Tassen und Gläsern.
Weil ich mich gesehen fühlte, der Typ ehrlich war. Der konnte sagen: ich hab dich lieb, aber du bist nicht mein typ, lass uns freunde bleiben.
Und dann benahm sich ein anderer Mann auch wie ein Kumpel !!!
Aber diese HauZuUndRennWegTaktik...zum Verzweifeln.
Ich denk immer : Alteeeeeeeeer, sach doch einfach, wat Phase is.
Du hast Verlustangst ? OK.
Du hast Angst. OK.
Aber dit kommt nich.
Ach Vaniy, niemand ist dazu fähig, meine Sehnsüchte zu erfüllen.
Und Mauerspechte wollen nicht mal normale Sehnsüchte erfüllen.
Am schlimmsten finde ich dieses Höhnische : Sag doch was Du willst.
Zja, denken wir noch ein bißchen nach.
Wir schaffen das schon.

Bea, weißte was
jetzt hab ich lang nachgedacht. du bist doch eine taffe frau, wie und was du schreibst. ich bin auch ne taffe frau - sag ich mal so forsch. was ich nicht verstehe, ist dieses manipulatonsding. ich meine, wir RAFFEN das doch, was sie mit uns machen - also kann es doch keine manipulaton sein, die würde ja beinhalten, das man nüscht mitkriegt. und der sog, das ist ja nicht, weil er so toll ist u. man deswegen nicht lolassen kann - das ist, weil er uns "scheisse" behandelt u. man will, das es aufhört. also wollt ich doch augenscheinlich so behandelt werden. weißt bea - es gibt ja auch durchaus männer, die echtes interesse an mir haben/ hatten - was schieb ich alles als ausrede vor: zu klein, zu gross, kein humor, zu spiessig, zu was weiß ich .... ..... das zeigt mir doch:
man - auch ich hab angst vor echter liebe, kann es nicht zulassen. das spiegel ich wohl wieder u. deshalb zieh ich solche typen an, die och nicht fähig sind zu lieben. sorry - jetzt bin ich viell. wirr - aber das ist was, was bis heut nicht in mein schädel will.
und ich konnte 1.5 jahre daneben stehen und es hat nicht wehgetan u. jetzt, wo ich loslasse u. akzeptiere, tuts weh ! was issn diss fürn mist ?

Gefällt mir

H
hooda_12282172
29.04.08 um 10:03

Cheesy & twinny
was ihr schreibt, hört sich alles richtig und vernünftig an ! ich wollt euch aber trotzdem fragen, ob ihr nie in der situation wart, einen mann so sehr zu lieben, dass es hölle schwer war, davon loszukommmen ?
cheesy - du hast immer gesagt, was dir gestunken hat ? wie macht man das ? mir fehlte immer die energie.
twinny - wie poliert man selbstvertrauen wieder auf ?

LG Vanity

Gefällt mir

Anzeige
J
jimin_12463785
29.04.08 um 12:42
In Antwort auf hooda_12282172

Bea, weißte was
jetzt hab ich lang nachgedacht. du bist doch eine taffe frau, wie und was du schreibst. ich bin auch ne taffe frau - sag ich mal so forsch. was ich nicht verstehe, ist dieses manipulatonsding. ich meine, wir RAFFEN das doch, was sie mit uns machen - also kann es doch keine manipulaton sein, die würde ja beinhalten, das man nüscht mitkriegt. und der sog, das ist ja nicht, weil er so toll ist u. man deswegen nicht lolassen kann - das ist, weil er uns "scheisse" behandelt u. man will, das es aufhört. also wollt ich doch augenscheinlich so behandelt werden. weißt bea - es gibt ja auch durchaus männer, die echtes interesse an mir haben/ hatten - was schieb ich alles als ausrede vor: zu klein, zu gross, kein humor, zu spiessig, zu was weiß ich .... ..... das zeigt mir doch:
man - auch ich hab angst vor echter liebe, kann es nicht zulassen. das spiegel ich wohl wieder u. deshalb zieh ich solche typen an, die och nicht fähig sind zu lieben. sorry - jetzt bin ich viell. wirr - aber das ist was, was bis heut nicht in mein schädel will.
und ich konnte 1.5 jahre daneben stehen und es hat nicht wehgetan u. jetzt, wo ich loslasse u. akzeptiere, tuts weh ! was issn diss fürn mist ?

Verloren
haste. Dit is alled.

Er wollte nicht mehr , wollte Dich (oder mich in meinem Fall) nicht mehr, zog Leine und war weg.

Und wir, wir sind die Exemplare, die ein "Nein" als Antwort nicht akzeptieren - teils, weil er uns die Entscheidungen zuschustert, teils, weil wir auf seine Gedankengänge nix geben, da wir sie für verschleiert und verworren halten, teils, weil wir Egoisten sind.

Und klar raffen wir dit, aber wir sind ja nicht Gott - wir hoffen.
Wir hoffen, dass er es mal schnallt, dass er uns mal erklärt, was er fühlt, wir wollen ihn bekehren, wir wollen Recht behalten, wir wollen, dass er einen Kniefall macht.
Logisch...wir sitzen auf unserem Thron und der soll sich ma wagen !!!
Ja, und er wagt sich. basta.
Und wir sitzen da und gucken doof und sind beleidigt.
Wir sind einfach beleidigt.

Deinen letzten Satz unterschreibe ich blind.
Jahrelang wars mir egal.
Dann wars ihm egal.
Jetzt ist es sinnlos.
Es ist sinnlos.
Bete Dir das vor. Keiner Deiner Erwartungen wird erfüllt.

Und ja, Leute, ich bin angeschossen.
Ich versteh sein Verhalten einfach nicht. Null. Nada. Nothing.
Meine Erklärungsmodelle greifen nicht, Ihr macht fast ähnliche Erfahrungen.
Aber es ist doch nicht das erst Mal, dass wir verlassen wurden, VADAMMT !!!!
Er kann mich doch verlassen, aber dann soll er doch wegbleiben und seine Psychospiele lassen.
Ick lass mich doch noch uffn Mond schiessen.
Denn is Ruh.

Gefällt mir

J
jimin_12463785
29.04.08 um 12:45
In Antwort auf jimin_12463785

Verloren
haste. Dit is alled.

Er wollte nicht mehr , wollte Dich (oder mich in meinem Fall) nicht mehr, zog Leine und war weg.

Und wir, wir sind die Exemplare, die ein "Nein" als Antwort nicht akzeptieren - teils, weil er uns die Entscheidungen zuschustert, teils, weil wir auf seine Gedankengänge nix geben, da wir sie für verschleiert und verworren halten, teils, weil wir Egoisten sind.

Und klar raffen wir dit, aber wir sind ja nicht Gott - wir hoffen.
Wir hoffen, dass er es mal schnallt, dass er uns mal erklärt, was er fühlt, wir wollen ihn bekehren, wir wollen Recht behalten, wir wollen, dass er einen Kniefall macht.
Logisch...wir sitzen auf unserem Thron und der soll sich ma wagen !!!
Ja, und er wagt sich. basta.
Und wir sitzen da und gucken doof und sind beleidigt.
Wir sind einfach beleidigt.

Deinen letzten Satz unterschreibe ich blind.
Jahrelang wars mir egal.
Dann wars ihm egal.
Jetzt ist es sinnlos.
Es ist sinnlos.
Bete Dir das vor. Keiner Deiner Erwartungen wird erfüllt.

Und ja, Leute, ich bin angeschossen.
Ich versteh sein Verhalten einfach nicht. Null. Nada. Nothing.
Meine Erklärungsmodelle greifen nicht, Ihr macht fast ähnliche Erfahrungen.
Aber es ist doch nicht das erst Mal, dass wir verlassen wurden, VADAMMT !!!!
Er kann mich doch verlassen, aber dann soll er doch wegbleiben und seine Psychospiele lassen.
Ick lass mich doch noch uffn Mond schiessen.
Denn is Ruh.

Logisch
ziehste sone Typen an.
So wie man selber ist, jaja...haste Recht.

Früher hab ich an die Liebe geglaubt, und ich habe IHM geglaubt.
Ich dachte doch wirklich, ich könne mich auf ihn verlassen.
*lachtot* Blödheit muss bestraft werden.

Gefällt mir

Anzeige
H
hooda_12282172
29.04.08 um 15:01
In Antwort auf jimin_12463785

Verloren
haste. Dit is alled.

Er wollte nicht mehr , wollte Dich (oder mich in meinem Fall) nicht mehr, zog Leine und war weg.

Und wir, wir sind die Exemplare, die ein "Nein" als Antwort nicht akzeptieren - teils, weil er uns die Entscheidungen zuschustert, teils, weil wir auf seine Gedankengänge nix geben, da wir sie für verschleiert und verworren halten, teils, weil wir Egoisten sind.

Und klar raffen wir dit, aber wir sind ja nicht Gott - wir hoffen.
Wir hoffen, dass er es mal schnallt, dass er uns mal erklärt, was er fühlt, wir wollen ihn bekehren, wir wollen Recht behalten, wir wollen, dass er einen Kniefall macht.
Logisch...wir sitzen auf unserem Thron und der soll sich ma wagen !!!
Ja, und er wagt sich. basta.
Und wir sitzen da und gucken doof und sind beleidigt.
Wir sind einfach beleidigt.

Deinen letzten Satz unterschreibe ich blind.
Jahrelang wars mir egal.
Dann wars ihm egal.
Jetzt ist es sinnlos.
Es ist sinnlos.
Bete Dir das vor. Keiner Deiner Erwartungen wird erfüllt.

Und ja, Leute, ich bin angeschossen.
Ich versteh sein Verhalten einfach nicht. Null. Nada. Nothing.
Meine Erklärungsmodelle greifen nicht, Ihr macht fast ähnliche Erfahrungen.
Aber es ist doch nicht das erst Mal, dass wir verlassen wurden, VADAMMT !!!!
Er kann mich doch verlassen, aber dann soll er doch wegbleiben und seine Psychospiele lassen.
Ick lass mich doch noch uffn Mond schiessen.
Denn is Ruh.

Ne Bea
du bleibst mal schön auf der erde ! oder besser gesagt, auf den boden der tatsachen. und - du verstehst sein verhalten ! spätestens seit dem buch. haste selber geschrieben. du schreibst, ER kann dich doch verlassen - wieso verlässt DU ihn nicht ?ich versteh das immer noch nicht so richtig, warum er auf deinem sofa sitzt u. sich selbst wiederfindet auf deine kosten.

verloren ? hmmm - heut würd ich sagen - gewonnen. er wollte mich nicht mehr, weil er nicht fähig war, echte gefühle zu leben. jetzt wird er vater, unerwünschter weise - mein glück vielleicht, sonst wärs ewig noch so weitergegangen.
ich kann ein "nein" vom schicksal akzeptieren - wie twinny schrieb, manche dinge müssen so sein. akzeptieren - ja, und trotzdem tuts weh.

bea und jetzt sag mal ehrlich zu dir: warum kannste nich loslassen (ps: der sog zählt nicht )

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
jimin_12463785
29.04.08 um 15:29
In Antwort auf hooda_12282172

Ne Bea
du bleibst mal schön auf der erde ! oder besser gesagt, auf den boden der tatsachen. und - du verstehst sein verhalten ! spätestens seit dem buch. haste selber geschrieben. du schreibst, ER kann dich doch verlassen - wieso verlässt DU ihn nicht ?ich versteh das immer noch nicht so richtig, warum er auf deinem sofa sitzt u. sich selbst wiederfindet auf deine kosten.

verloren ? hmmm - heut würd ich sagen - gewonnen. er wollte mich nicht mehr, weil er nicht fähig war, echte gefühle zu leben. jetzt wird er vater, unerwünschter weise - mein glück vielleicht, sonst wärs ewig noch so weitergegangen.
ich kann ein "nein" vom schicksal akzeptieren - wie twinny schrieb, manche dinge müssen so sein. akzeptieren - ja, und trotzdem tuts weh.

bea und jetzt sag mal ehrlich zu dir: warum kannste nich loslassen (ps: der sog zählt nicht )

Wieso kann ich nicht loslassen ?
Ich bilde mir ein, dass ich das sehr wohl kann. Es ist wirklich verworren, ich müsste jetzt im Urschleim anfangen *seufz*.
Weisste, wenn er einfach damals, als er auszog, weggeblieben wäre, wäre ich schon durch.
Dann hatte ich einen Freund.
Das gesamte Haus atmet ihn aus.
Ich heulte und heulte und heulte. *grrrrrrrr*
Und er spielte weiter sein Spiel.
Tauchte jeden Tag hier auf, machte mir Geschenke, redete ber belangloses Zeug, half mir, ich half ihm...wie Bruder und Schwester.
Aber im Grunde bedeutet es nichts.
Seit ich ihn kenne, habe ich das Gefühl, ich müsste auf irgendwas warten.
Und werfen wir einen hypothetischen Blick in die Zukunft:
Ich in meiner Wohnung, er in seiner, er am Lernen, ich am arbeiten..nie hat einer Zeit und wenn er da ist ist er doch nicht da, und kuscheln mag er auch nicht und ich gehe weiterhin jeden Abend alleine schlafen, und ich warte und warte und warte...
Neenee...so nicht, nicht nach 7 Jahren , bzw 8 Jahren.
Nicht nach seinem "ich bin schon lange auf der suche nach der einen".
Freundliches fuckyou :FOU
Vertrauen is hin. Und dann das Buch - was bin ich für ihn ?
Ich habe genug gewartet.
Was tu ich jetzt ? Seine Hilfe nutzen weil ich ihm so viel geholfen habe.
Glauben tu ich an nichts mehr.
Was tut er ? Spielchen spielen.
Jede Wette, dass ich eines Tages feststelle, dass er ne neue Freundin hat oder sowas.
Ich habe resigniert. Loslassen kommt von selber.

Gefällt mir

Anzeige
J
jimin_12463785
29.04.08 um 15:32

Twinny
alles, was er in meinen Augen sehen kann, ist Resignation.

Gefällt mir

H
hooda_12282172
29.04.08 um 16:19
In Antwort auf jimin_12463785

Wieso kann ich nicht loslassen ?
Ich bilde mir ein, dass ich das sehr wohl kann. Es ist wirklich verworren, ich müsste jetzt im Urschleim anfangen *seufz*.
Weisste, wenn er einfach damals, als er auszog, weggeblieben wäre, wäre ich schon durch.
Dann hatte ich einen Freund.
Das gesamte Haus atmet ihn aus.
Ich heulte und heulte und heulte. *grrrrrrrr*
Und er spielte weiter sein Spiel.
Tauchte jeden Tag hier auf, machte mir Geschenke, redete ber belangloses Zeug, half mir, ich half ihm...wie Bruder und Schwester.
Aber im Grunde bedeutet es nichts.
Seit ich ihn kenne, habe ich das Gefühl, ich müsste auf irgendwas warten.
Und werfen wir einen hypothetischen Blick in die Zukunft:
Ich in meiner Wohnung, er in seiner, er am Lernen, ich am arbeiten..nie hat einer Zeit und wenn er da ist ist er doch nicht da, und kuscheln mag er auch nicht und ich gehe weiterhin jeden Abend alleine schlafen, und ich warte und warte und warte...
Neenee...so nicht, nicht nach 7 Jahren , bzw 8 Jahren.
Nicht nach seinem "ich bin schon lange auf der suche nach der einen".
Freundliches fuckyou :FOU
Vertrauen is hin. Und dann das Buch - was bin ich für ihn ?
Ich habe genug gewartet.
Was tu ich jetzt ? Seine Hilfe nutzen weil ich ihm so viel geholfen habe.
Glauben tu ich an nichts mehr.
Was tut er ? Spielchen spielen.
Jede Wette, dass ich eines Tages feststelle, dass er ne neue Freundin hat oder sowas.
Ich habe resigniert. Loslassen kommt von selber.

Hmmmmm
naja - das stimmt. ich kenn nicht die ganze geschichte. aber was/wie du schreibst, klingt nicht nach loslassen können. wirklich nicht bös gemeint ! als aussenstehende lese ich - kommt jeden tag vorbei, macht geschenke etc.pp.
und da frage ich mich schon die ganze zeit: wieso lässt du ihn rein in dein haus ? irgendjemand hat hier mal geschrieben: aktiv abwimmeln. ist auch ein teil vom loslassen, denke ich. an deiner stelle würde ich auch seine hilfen nicht annehmen - dann machste doch nur ne neue tür auf u. er sitzt wieder auf dem sofa im neuen haus.
du hast akzeptiert und dann resigniert ? das passt nicht zusammen ! akzeptieren und handeln - hört sich irgendwie besser an.

bea - auf WAS wartest du ? haste doch selbst geschrieben: die können unsere erwartungen nicht erfüllen.
was du für ihn bist ? na ganz augenscheinlich nicht die EINE - weil die gibts nämlich nicht, die muss erst gestrickt werden

Gefällt mir

Anzeige
J
jimin_12463785
29.04.08 um 21:46
In Antwort auf hooda_12282172

Hmmmmm
naja - das stimmt. ich kenn nicht die ganze geschichte. aber was/wie du schreibst, klingt nicht nach loslassen können. wirklich nicht bös gemeint ! als aussenstehende lese ich - kommt jeden tag vorbei, macht geschenke etc.pp.
und da frage ich mich schon die ganze zeit: wieso lässt du ihn rein in dein haus ? irgendjemand hat hier mal geschrieben: aktiv abwimmeln. ist auch ein teil vom loslassen, denke ich. an deiner stelle würde ich auch seine hilfen nicht annehmen - dann machste doch nur ne neue tür auf u. er sitzt wieder auf dem sofa im neuen haus.
du hast akzeptiert und dann resigniert ? das passt nicht zusammen ! akzeptieren und handeln - hört sich irgendwie besser an.

bea - auf WAS wartest du ? haste doch selbst geschrieben: die können unsere erwartungen nicht erfüllen.
was du für ihn bist ? na ganz augenscheinlich nicht die EINE - weil die gibts nämlich nicht, die muss erst gestrickt werden

Auf was ich warte ?
Das weiss ich auch nicht so genau. Auf den grossen Knall ?
Oder weil ich eigentlich auf gar nichts warte ?
Kinnas, ich kanns nicht beantworten.
Ich nehme seine Hilfe an, die, die er mir anbietet. Ich frage ihn nicht nach.
Das ist auch schon wieder falsch ? hm.
Abgesehen von diesem Gedanken - DA hab ich was von. Nämlich Hilfe.
Andererseits kann er sich wieder als Held fühlen ? *bähdenk*

Moment, wie war das damals, was hab ich getan, nachdem Crash ?
Ihn ignoriert - wirklich, ich hab ihn nicht angerufen, ich bat um keine Besuche und Hilfe habe ich rigoros abgelehnt.
Ich hab keinen Aufstand gemacht, aber alle 2 Wochen die gleiche Leier abgelassen: Bleib weg von, das tut mir weh.
Ich konnte irgendwann einfach nicht mehr so krass sein und ihn anwixxen, als wär er ein Strauchdieb. Ich fand mein Verhalten unmenschlich.
Ich dachte nämlich , er wollte doch weg, dann isses doch jetzt gut und basta.
In echt.
Zum AktivAbwimmeln hab ich einfach keine Kraft mehr. Ich überleg auch immer wieder, wie ich mir das vorzustellen habe, ihn aktiv abzuwimmeln. Soll ich echt so den Arsch rauskehren ? Kann ick nich.
Ich schaff das nicht. Wenn wir tatsächlich nicht zusammengehören, wird uns beide was anderes trennen, nicht mein Wille, das weiss ich irgendwie.
Wisst Ihr, es hängt irgendwie doch nicht von mir ab. Oder mir ist das Aggressive abhanden gekommen ?
Fakt ist, dass ich immer den Eindruck habe, er gäbe mir nichts.
Aber ich muss Euch dazu sagen, heute hat er mich in den Arm genommen, einfach so, Bussi hier und Bussi da -
und auf einmal hatte meine Welt wieder Farbe.
Ist das nicht grässlich ? Und im gleichen Moment, wo es bunt wird denk ich: Jaja...und eines Tages bist du da durch, Bea, eines Tages issa weg und denn is gut.

Und Angst vorm Alleinsein hab ich nicht, wieso auch ? Ich meine, ich würd ja nichts vermissen, er is ja eh nich wirklich hier.
Hm, schon alles sehr komisch, wa ?

Gefällt mir

J
jimin_12463785
29.04.08 um 21:51
In Antwort auf jimin_12463785

Auf was ich warte ?
Das weiss ich auch nicht so genau. Auf den grossen Knall ?
Oder weil ich eigentlich auf gar nichts warte ?
Kinnas, ich kanns nicht beantworten.
Ich nehme seine Hilfe an, die, die er mir anbietet. Ich frage ihn nicht nach.
Das ist auch schon wieder falsch ? hm.
Abgesehen von diesem Gedanken - DA hab ich was von. Nämlich Hilfe.
Andererseits kann er sich wieder als Held fühlen ? *bähdenk*

Moment, wie war das damals, was hab ich getan, nachdem Crash ?
Ihn ignoriert - wirklich, ich hab ihn nicht angerufen, ich bat um keine Besuche und Hilfe habe ich rigoros abgelehnt.
Ich hab keinen Aufstand gemacht, aber alle 2 Wochen die gleiche Leier abgelassen: Bleib weg von, das tut mir weh.
Ich konnte irgendwann einfach nicht mehr so krass sein und ihn anwixxen, als wär er ein Strauchdieb. Ich fand mein Verhalten unmenschlich.
Ich dachte nämlich , er wollte doch weg, dann isses doch jetzt gut und basta.
In echt.
Zum AktivAbwimmeln hab ich einfach keine Kraft mehr. Ich überleg auch immer wieder, wie ich mir das vorzustellen habe, ihn aktiv abzuwimmeln. Soll ich echt so den Arsch rauskehren ? Kann ick nich.
Ich schaff das nicht. Wenn wir tatsächlich nicht zusammengehören, wird uns beide was anderes trennen, nicht mein Wille, das weiss ich irgendwie.
Wisst Ihr, es hängt irgendwie doch nicht von mir ab. Oder mir ist das Aggressive abhanden gekommen ?
Fakt ist, dass ich immer den Eindruck habe, er gäbe mir nichts.
Aber ich muss Euch dazu sagen, heute hat er mich in den Arm genommen, einfach so, Bussi hier und Bussi da -
und auf einmal hatte meine Welt wieder Farbe.
Ist das nicht grässlich ? Und im gleichen Moment, wo es bunt wird denk ich: Jaja...und eines Tages bist du da durch, Bea, eines Tages issa weg und denn is gut.

Und Angst vorm Alleinsein hab ich nicht, wieso auch ? Ich meine, ich würd ja nichts vermissen, er is ja eh nich wirklich hier.
Hm, schon alles sehr komisch, wa ?

Ihr seht
ich weiss einfach nicht mehr, was falsch und was richtig ist.
Ich hasse es.

Gefällt mir

Anzeige
J
jimin_12463785
29.04.08 um 22:12

Cheesyhase
bevor ichs vergesse :
Ich bin nicht kopflastig, nicht verstandesgesteuert, war ich nie, mein Verstand hat meine Gefühle nur "vermauert".
Der Verstand war die Makkulatur.

Gefällt mir

H
hooda_12282172
30.04.08 um 23:53

Ja - bei mir
völlig anderes muster - ich oft die verlassene bzw. unerfüllte lieben. aber irgendjemand hat hier auch mal geschrieben, dass man sich erstmal unbewusst partner sucht, an denen man "lernen" kann bzw. muss. und man wird solange seine "lektionen" erhalten bis man ausgelernt hat. ja - daran glaube ich, denn ich bin mir jetzt auch ziemlich sicher, dass ich das nächste mal meinen mund aufmachen werde - nie wieder son scheiss wie die letzten 1.5 jahre !

ja - ich weiß schon - der jagdinstinkt der männer. aber was passiert, wenn sie denn dann die ätzende frau erlegt haben ? sie wird langweilig als trophäe übers bett gehangen. und schwupp .... ... tanzen se wieder im jagdrevier rum, oder ?

lg vanity

Gefällt mir

Anzeige
R
ruhi_12469721
01.05.08 um 11:13

Es gibt aber auch Männer
die würden sich von ihrer Partnerin viel mehr Gefühl wünschen, da kommt aber nichts. Zeigt ein Mann Gefühle, öffnet sich, zeigt das er euch liebt, für euch da ist, an eurem Leben teilhaben will, hat er doch oft schon Pech bzw. gilt als Weichei oder gilt als nicht hart genug. Es gibt viele Männer die so denken und handeln, aber meistens sucht sich die Damenwelt doch das Gegenteil, sog. Männer zu denen man aufschauen kann, die euch sonst wie behandeln. Und dann wird sich gewundert, was habe ich wieder für eine Type erwischt. Also wie soll "Mann" es richtig machen?

Gefällt mir

H
hooda_12282172
02.05.08 um 15:47

Es gibt aber auch Frauen
die das verlernt haben sich zu offenbaren. oder auch angst davor haben, weil auch sie schlechte erfahrungen gemacht haben. also bis ich mich noch mal offenbare ... hm, da fällt eher der mond auf die erde. und auf der suche war ich ganz bestimmt nicht nach männern, die mich so behandeln, wie es jetzt die letzten 1.5 jahre war.
cheesy - ich glaub du hast einfach immer glück gehabt an männer geraten zu sein, die es echt ernst meinen - die bei dir bleiben u. versuchen ne beziehung mit dir aufzubauen.
jagdinstinkt bei frauen ? sowas gibts ? komischerweise sind mir diese art von männern hinterhergelaufen - naja,
jetzt weiß ich ja warum - jäger, nichts weiter.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1234969099z
02.05.08 um 19:56
In Antwort auf hooda_12282172

Es gibt aber auch Frauen
die das verlernt haben sich zu offenbaren. oder auch angst davor haben, weil auch sie schlechte erfahrungen gemacht haben. also bis ich mich noch mal offenbare ... hm, da fällt eher der mond auf die erde. und auf der suche war ich ganz bestimmt nicht nach männern, die mich so behandeln, wie es jetzt die letzten 1.5 jahre war.
cheesy - ich glaub du hast einfach immer glück gehabt an männer geraten zu sein, die es echt ernst meinen - die bei dir bleiben u. versuchen ne beziehung mit dir aufzubauen.
jagdinstinkt bei frauen ? sowas gibts ? komischerweise sind mir diese art von männern hinterhergelaufen - naja,
jetzt weiß ich ja warum - jäger, nichts weiter.

Jäger, nichts weiter ...
2 Jäger treffen sich im Wald. Beide schießen fallen um und sind Tod!

Und die Moral von der Geschichte, wer auf Nahrungssuche ist schießt auf alles was eßbar erscheint.
Wer auf der Suche nach Liebe ist würde niemals seine Waffe auch nur anfassen (sie bleibt übergeschultert).

Treffen sich 2 Jäger mit unterschiedlichen Absichten, sollte derjenige, der auf der Suche nach Liebe ist sich hinter einem Baum verstecken und den geordneten Rückzug einleiten.

Es liegt jetzt an der Emanzipationsbewegung zu ergründen ob Jäger 1 weiblich oder Jäger 2 weiblich ist! Grins

Gefällt mir

A
an0N_1234969099z
03.05.08 um 3:26

Woher weiß der eine jäger ob der andere nach liebe sucht?
er wird seine Waffe nicht anrühren und zum Schuß ansetzen! Er verbreitet kein Leid, er sucht kein Mitleid und tut alles um es seinem gegenüber so angenehm wie möglich zu machen!

Bei der heutigen "Lügegesellschft" schnell zu erkennen! WER OFFEN UND EHRLICH AUF SEIN GEGENÜBER ZUGEHT UND SEINEN wORTEN AUCH TATEN FOLGEN LÄSST; WILL SEIN Gegenüber nicht ERLEGEN; SONDERN SUCHT lIEBE!

Ist dem nicht so handelt es sich um eine Lüge! Und deshalb gibt es diese Foren

Gefällt mir

Anzeige
H
hooda_12282172
03.05.08 um 11:32

Naja - ... ....
das ist es ja - bei mir war es so, wenn ich mich offenbart habe, waren sie weg o. wie beim letzten, der hats für sich ausgenutzt. jäger.
klar sagt mir mein gesunder menschenverstand, dass beziehungen nur dann gut funktionieren, wenn eine kommunikation stattfindet. aber was willst de denn machen, wenn dir so ein eisblock gegenüber sitzt. dann denkste erst, der hat auch probleme gefühle zuzulassen - dann machst und tust du, damit er vertrauen aufbauen kann - soviel zum thema, was ich alles schon gemacht hab, um einen mann ganz zu bekommen. man könnte auch >verbiegen< dazu sagen.
hmmm - aber warst du nicht wenigstens 8jahre mit deinem fisch zusammen u. glücklich ? siehste - ich schaffs noch nicht mal über die 3monatsgrenze - man kann auch "affairenschallmauer" dazu sagen

Gefällt mir

H
hooda_12282172
03.05.08 um 11:36
In Antwort auf an0N_1234969099z

Woher weiß der eine jäger ob der andere nach liebe sucht?
er wird seine Waffe nicht anrühren und zum Schuß ansetzen! Er verbreitet kein Leid, er sucht kein Mitleid und tut alles um es seinem gegenüber so angenehm wie möglich zu machen!

Bei der heutigen "Lügegesellschft" schnell zu erkennen! WER OFFEN UND EHRLICH AUF SEIN GEGENÜBER ZUGEHT UND SEINEN wORTEN AUCH TATEN FOLGEN LÄSST; WILL SEIN Gegenüber nicht ERLEGEN; SONDERN SUCHT lIEBE!

Ist dem nicht so handelt es sich um eine Lüge! Und deshalb gibt es diese Foren

Hmmmmm
mein jäger hatte dann wohl ein tarnumhang um, der ihn unsichtbar macht. den worten folgten taten, bis ich im netzt war u. aus den stricken wieder rauszukommen, keine kraft hatte - bzw. wurden wieder betäubungsmittel eingesetzt.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1234969099z
05.05.08 um 15:02
In Antwort auf hooda_12282172

Hmmmmm
mein jäger hatte dann wohl ein tarnumhang um, der ihn unsichtbar macht. den worten folgten taten, bis ich im netzt war u. aus den stricken wieder rauszukommen, keine kraft hatte - bzw. wurden wieder betäubungsmittel eingesetzt.

Wurden betäubungsmittel eingesetzt!
du hast erkannt, dass es nicht immer mit dem Tod durch die Kugel endet, mann kann auch jagen mit Netzen, Stricken, Klammern, Betäubungsmitteln. Der Gejagte brauch eigentlich nur auf sich selber zu hören, empfindet er Leid, wird er gejagt, empfindet er Liebe ist alles OK!

Er verbreitet kein "Leid", er sucht kein Mitleid und tut alles um es seinem gegenüber so angenehm wie möglich zu machen!

Beim der nächsten "Jagd" siehst du klarer!

Good Luck! Oder besser Weidmans Heil!

Gefällt mir

S
salli_12162283
09.05.08 um 22:46

Oh je Bea...
genau DIESES Buch habe ich mir auch gekauft, weil ich dachte, Mensch, irgendwie muss man diesem Mann doch "helfen" können.

Glaub mir, diese Idioten von Männer, die immer denken, Sie seien im Recht und das schöne im Leben für sich pachten, während Sie anderen das Leben schlecht machen, verdienen nicht einmal einen Cent von dem, welches wir ausgeben, um ihnen zu "helfen".

Wir sollen uns selbst helfen, indem wir unsere Beine unter den Arm nehmen und rennen - und zwar in die gegengesetzte Richtung.

Gebt Eurer Geld für Eure Kinder aus, verbringt wieder mehr Zeit mit Ihnen, anstatt irgendwelchen Schnullies hinterher zu trauern und sich von ihrer kranken Art und Weise "fesseln" zu lassen.

Sie sind KEINE Sekunde Wert, die ihr, wenn auch nur gedanklich mit Ihnen verbringt.

Man lebt nur EINMAL !!!

Gruß,

Joyce

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige