Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ich habe den Durchblick verloren.....

Ich habe den Durchblick verloren.....

15. August 2010 um 1:17

Hallo das ist mein erster Eintrag hier... obwohl ich schon einige Zeit im Krebsforum lese.

Ich selbt bin eine 39 jährige Steinbockfrau, mein "Ex-Partner" Krebsmann. Man sollte denken das wir zu überlegtem und sinnigen Handeln in der Lage wären.

Aber nun zur Geschichte. Wir lernten uns im Januar auf einer Party kennen, ich fand ihn garnicht so interessant und wir behielten lockeren Kontakt. Hin und wieder eine Email, manchmal ein Anruf.

Vor Wochen begann er näher zu kommen, drängte auf Treffen, meldete sich täglich per SMS, wir telefonierten jeden Abend und er schmiedete gemeinsame Freizeitpläne. An einem Freitag hatte ich zuviel Sonne und es erging mir wirklich körperlich mies. Er bestand darauf mich abzuholen und sich um mich zu kümmern. Ich nahm nach seinem Drängen an... und blieb das We bei ihm. Wir kamen uns näher. Es war für beide Seiten sehr schön und er signalisierte mir das er uns als Paar sieht.

Ich als manchmal zu sachliche Steinbockfrau sah das nicht ganz so. Ich blieb zurückhaltend. Dann der erste Streit aufgrund von Missverständnissen. Kummer, unangenehme Telefonate folgten. Ich verstand einfach nicht was er wollte. Ein weiteres Wochenende.... sehr nah, sehr schön. Er hat meine Kollegen und auch zum Teil meine Familie kennen gelernt. Dann fuhr er in den Urlaub... keine Telefonate... nur hin und wieder ne SMS oder eine Mail, was für mich völlig okay war. Ich war glücklich von ihm zu lesen.

Er war dann zurück und erneuter Streit, ich kam nicht mehr an Ihn ran. Er schickte mir darauf eine ziemlich unangenehme Mail, zum Teil sehr verletzend, er schrieb mir was Ihn störte etc. und auch das er sich entliebt hätte. Ich fiel aus allen Wolken. Ich befand mich noch in der Annäherungsphase und was daran mich auf ihn einzulassen.... und er schien bereits durch mit dem Thema. Wir schrieben Mails und klärten einiges. Auch für mich nachvollziehbares. Dann ein Telefonat, sehr schön, sehr emotional, verbindlich und klärend.

Wir beschlossen uns am nächsten Abend bei Ihm zu treffen um gemeinsam zu kochen und nochmals zu reden. Ich fragte ihn aber bereits vorher ob er wirklich mit dem Thema "UNS" durch sei. Er meinte das würde der kommende Abend zeigen. Mich hat die ganze Sache sehr beunruhigt... ich wollte wieder die Sicherheit.... oder zumindest das Wissen was mich erwartet.

Der besagte Abend war wunderschön, wir kochten gemeinsam, sprachen über alles möglich nur nicht über uns. Er bat mich über Nacht zu bleiben... Ich blieb, er hielt mich die ganze Nacht in seinen Armen. Küsste mich im Schlaf und war sehr nah.

Danach Abstand, auf nachfragen meinerseits meinte er nur.... wir hätten über uns reden sollen, er ärgere sich darüber das versäumt zu haben. Er versprach mich am Wochenende anzurufen.

Das tat er heute Abend, er hat es beendet, da er nicht mehr verliebt in mich sei.

Ich kann kaum verstehen was da passiert ist. Immer wieder die Aussage von ihm das ich ihm wichtig bin, das ich ein toller Mensch bin etc. aber das sein Gefühl weg sei? Das sah für mich am Dienstag Abend aber noch ganz anders aus.

Ich verstehe die Welt nicht mehr, die anfänglichen Schwierigkeiten sind aus der Welt geschaffen, unser Kontakt in letzter Zeit war entspannt, liebevoll und friedlich, aber er reitet auf den alten Problem rum.

Bleibt es bei der Trennung? Wird er seine Meinung ändern? Was ist da überhaupt passiert.

Über Eure Meinungen freue ich mich.

Mehr lesen

15. August 2010 um 14:44

Hallo
du tut mir leid, aber ich bräuchte da schon paar Infos mehr. Wo hattet ihr den Reibungsflächen? Worum ging es in euren Streiten? Sowohl von deiner Seite aus, als auch seiner?
Wir würdest du eure Kommunikation beschreiben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 15:58
In Antwort auf widdergirl85

Hallo
du tut mir leid, aber ich bräuchte da schon paar Infos mehr. Wo hattet ihr den Reibungsflächen? Worum ging es in euren Streiten? Sowohl von deiner Seite aus, als auch seiner?
Wir würdest du eure Kommunikation beschreiben?

Hallo
ja, so richtig weiß ich das auch nicht, er meinte es ärgere Ihn das er wenn er mit mir spricht nicht die richtigen Worte findet und das ihn das maßlos ärgert.
Ich hingegen fand das garnicht so wild und habe auf meine Kommunkation, nach der Kritik, sehr geachtet.
Es waren also wirklich Kleinigkeiten, allerdings kam es auch vor das er wenn ich erzählte wie es mir mit ihm ginge er laut wurde... damit hatte ich aufgrund seiner vorher gezeigten Sanftheit auch nicht gerechnet.

Die Schwierigkeiten traten übrigens immer nur am Telefon auf, bei unseren Treffen nie. Gut, manchmal war er etwas ruhiger in sich gekehrter, aber das habe ich auf seine Zweifel was seine Arbeit angeht bezogen und nicht auf mich.

Seine gesammte Wut brach dann in der oben erwähnten Mail hervor. Ich konnte kaum glauben was ich da las. Als ich ihm das mitteilte ruderte er etwas zurück und murmelte etwas von unterschiedlicher Wahrnehmung.

Ich sagte nur, das ich es in Zukunft schöner gefunden hätte, mir so einen Kummer vorher mitzuteilen bevor es so eskalieren muß. Ich dachte wirklich das diese Mail in einem Anflug an Wut geschrieben wäre.... und wir die Situation geklärt bekommen. Aber trotz des wirklich schönen Dienstags lässt er mich emotional nicht wirklich an sich ran.

Ich fühl mich entsetzlich hilflos und weiß nicht was ich machen soll

Gibt es da noch eine Chance das er sich besinnt und beruhigt, ich bin mir aus irgendeinem Grund sicher das er wieder Kontakt zu mir suchen wird, und weiß jetzt schon das ich so verunsichert bin, das ich garnicht weiß wie damit umgehen soll.

Er fehlt mir und ich leide heute Höllenqualen, auch beschäftigt mich die Tatsache mit meinen Sachen bei Ihm. Ich will das eigentlich schnellstmöglich geklärt haben um Abstand zu nehmen. Er besteht darauf mir die Dinge kommende Woche zu bringen. Ich habe wirklich die Befürchtung das er meine Sachen heimlich in mein Carport stellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 18:41
In Antwort auf ayesha51

Hallo
ja, so richtig weiß ich das auch nicht, er meinte es ärgere Ihn das er wenn er mit mir spricht nicht die richtigen Worte findet und das ihn das maßlos ärgert.
Ich hingegen fand das garnicht so wild und habe auf meine Kommunkation, nach der Kritik, sehr geachtet.
Es waren also wirklich Kleinigkeiten, allerdings kam es auch vor das er wenn ich erzählte wie es mir mit ihm ginge er laut wurde... damit hatte ich aufgrund seiner vorher gezeigten Sanftheit auch nicht gerechnet.

Die Schwierigkeiten traten übrigens immer nur am Telefon auf, bei unseren Treffen nie. Gut, manchmal war er etwas ruhiger in sich gekehrter, aber das habe ich auf seine Zweifel was seine Arbeit angeht bezogen und nicht auf mich.

Seine gesammte Wut brach dann in der oben erwähnten Mail hervor. Ich konnte kaum glauben was ich da las. Als ich ihm das mitteilte ruderte er etwas zurück und murmelte etwas von unterschiedlicher Wahrnehmung.

Ich sagte nur, das ich es in Zukunft schöner gefunden hätte, mir so einen Kummer vorher mitzuteilen bevor es so eskalieren muß. Ich dachte wirklich das diese Mail in einem Anflug an Wut geschrieben wäre.... und wir die Situation geklärt bekommen. Aber trotz des wirklich schönen Dienstags lässt er mich emotional nicht wirklich an sich ran.

Ich fühl mich entsetzlich hilflos und weiß nicht was ich machen soll

Gibt es da noch eine Chance das er sich besinnt und beruhigt, ich bin mir aus irgendeinem Grund sicher das er wieder Kontakt zu mir suchen wird, und weiß jetzt schon das ich so verunsichert bin, das ich garnicht weiß wie damit umgehen soll.

Er fehlt mir und ich leide heute Höllenqualen, auch beschäftigt mich die Tatsache mit meinen Sachen bei Ihm. Ich will das eigentlich schnellstmöglich geklärt haben um Abstand zu nehmen. Er besteht darauf mir die Dinge kommende Woche zu bringen. Ich habe wirklich die Befürchtung das er meine Sachen heimlich in mein Carport stellt.

Hmm
ich habe so das Gefühl dass du nicht so recht wahrnimmst, was dein Krebsle der eigentlich sagen möchte oder es komplett an dir abprallt. Du erwähnst eine Mail wo er anscheinend direkt geschrieben hat was ihn stört...komischerweise erwähnst du gar nicht den Inhalt, außer Aussagen darüber er war verletzend und sie war wütend. Wenn er schreibt er findet nicht die richtigen Worte dich dir mitzuteilen, schließe ich daraus dass er ebenfalls sieht was ich hier sehe. Nämlich das du es buchstäblich nicht raffst und nur Hieroglyphen in seinen Worte liest. Ist nicht böse gemeint, denn ein Krebs sagt dir viel durch die Blume und durch Signale. Viel steckt hinter seinen Worten.
Wenn du nicht "fähig" bist mit dieser sagen wir mal Eigenschaft umzugehen, wird daraus ein Kommunikationsproblem. Ihr redet aneinander vorbei...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 19:02
In Antwort auf widdergirl85

Hmm
ich habe so das Gefühl dass du nicht so recht wahrnimmst, was dein Krebsle der eigentlich sagen möchte oder es komplett an dir abprallt. Du erwähnst eine Mail wo er anscheinend direkt geschrieben hat was ihn stört...komischerweise erwähnst du gar nicht den Inhalt, außer Aussagen darüber er war verletzend und sie war wütend. Wenn er schreibt er findet nicht die richtigen Worte dich dir mitzuteilen, schließe ich daraus dass er ebenfalls sieht was ich hier sehe. Nämlich das du es buchstäblich nicht raffst und nur Hieroglyphen in seinen Worte liest. Ist nicht böse gemeint, denn ein Krebs sagt dir viel durch die Blume und durch Signale. Viel steckt hinter seinen Worten.
Wenn du nicht "fähig" bist mit dieser sagen wir mal Eigenschaft umzugehen, wird daraus ein Kommunikationsproblem. Ihr redet aneinander vorbei...

Ja
das mag sein. Den Eindruck hatte ich ebenfalls, aber auf nachfragen wenn ich merke das in der Kommunikation was schief läuft, sagte er mir... das müßte ich wissen. Ja, woher denn?

Ich lief somit ins Leere und das Fragezeichen wurde größer.

Ja, da lief gewaltig was schief auf kommunikativer Ebene... fühlt er sich missverstanden??? Nicht ernst genommen? Ich habe sobald ich was nicht verstanden nachgefragt. War das schon zuviel des Guten?

Ich hab so unendlich viele Fragen.

Warum hat er mich Dienstag nacht gehalten... umschlungen... liebkost (nicht im Sinne von Sex) Warum erschien er so nah um gleich wieder weg zu sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 21:35
In Antwort auf ayesha51

Ja
das mag sein. Den Eindruck hatte ich ebenfalls, aber auf nachfragen wenn ich merke das in der Kommunikation was schief läuft, sagte er mir... das müßte ich wissen. Ja, woher denn?

Ich lief somit ins Leere und das Fragezeichen wurde größer.

Ja, da lief gewaltig was schief auf kommunikativer Ebene... fühlt er sich missverstanden??? Nicht ernst genommen? Ich habe sobald ich was nicht verstanden nachgefragt. War das schon zuviel des Guten?

Ich hab so unendlich viele Fragen.

Warum hat er mich Dienstag nacht gehalten... umschlungen... liebkost (nicht im Sinne von Sex) Warum erschien er so nah um gleich wieder weg zu sein?

Kann ich dir solange
nicht sagen oder helfen, solange ich net weiß was er für Probleme bzw Ärgernisse hat, sorry. Solange kann ich dir leider auch keinen Rat geben was du tun kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 7:41
In Antwort auf widdergirl85

Kann ich dir solange
nicht sagen oder helfen, solange ich net weiß was er für Probleme bzw Ärgernisse hat, sorry. Solange kann ich dir leider auch keinen Rat geben was du tun kannst.

Ach Mensch...
ich weiß es doch leider selbst nicht. Wir haben in dem Sinne ja nicht gestritten, es gab keine Eifersucht oder Szenen in der Art.

Er hat mir ja leider nicht genau gesagt was ihn in unserer Kommunikation so sehr stört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 7:53
In Antwort auf ayesha51

Ach Mensch...
ich weiß es doch leider selbst nicht. Wir haben in dem Sinne ja nicht gestritten, es gab keine Eifersucht oder Szenen in der Art.

Er hat mir ja leider nicht genau gesagt was ihn in unserer Kommunikation so sehr stört.

Er schrieb
mir allerdings mal das er nicht mit mir diskutiert weil er die Befurchtung hat es würde dann eskalieren und die Beziehung wäre gefährdet. Davor hätte er Angst.

Ich habe daraufhin geschrieben, das eine gut gehende Beziehung nicht wegen einer Meinungsverschiedenheit auseinander geht. Das ich mir Offenheit und Ehrlichkeit wünsche... das wir achtsam und sensibel mit unseren Themen umgehen sollten.

Zu Hilfe... ich frag mich die ganze Zeit was nun eigentlich falsch lief????

Gestern hab ich natürlich null komma null was von Ihm gehört oder gesehen. (wir sind beide in der gleichen Internet Community).

Er ist erstmal abgetaucht.... ach, ich wünsch mir doch so sehr das das alles wieder in Ordnung kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 12:26
In Antwort auf ayesha51

Er schrieb
mir allerdings mal das er nicht mit mir diskutiert weil er die Befurchtung hat es würde dann eskalieren und die Beziehung wäre gefährdet. Davor hätte er Angst.

Ich habe daraufhin geschrieben, das eine gut gehende Beziehung nicht wegen einer Meinungsverschiedenheit auseinander geht. Das ich mir Offenheit und Ehrlichkeit wünsche... das wir achtsam und sensibel mit unseren Themen umgehen sollten.

Zu Hilfe... ich frag mich die ganze Zeit was nun eigentlich falsch lief????

Gestern hab ich natürlich null komma null was von Ihm gehört oder gesehen. (wir sind beide in der gleichen Internet Community).

Er ist erstmal abgetaucht.... ach, ich wünsch mir doch so sehr das das alles wieder in Ordnung kommt

huhu
,,ich war mal mortischa 8.... und hab mein account gecrasht....Wie wissen die Götter...

Du hast einen recht gravierenden Fehler gemacht.
Indem du ihn nun mal nicht verstehst.
Krebsmänner scheinen es zu hassen wenn sie jedes Wort
erklären müssen.

Die wollen wohl dieses Gefühl haben verstanden zu werden.
Glaub deswegen tun die sich auch so schwer bis
sie wirklich fest in einer Beziehung stehn.

Egal was die an wirres Zeugs manchmal von sich geben.
Da muss man wirklich durch den rücken über die Brust ins auge treffen.

Wenn die aber das Gefühl haben sie können einfach so
aus der Seele quatschen,dann wirds auch übersichtlicher

Ihr wart noch in der Kennenlernphase und du hast ihm
das Gefühl vermittelt unverständlich zu sein.

Wenn dir der Mann wichtig ist,dann denk mal in ruhe nach
und wenn du eine Idee kriegst dann schreib ihm
einfach zwei drei nette worte.
Keine Erklärungen keine Fragen.
Schreib ihm doch einfach irgendwas wo ihm
das Gefühl gibt es ist möglich euch zu verständigen.

Wenn du das nich schaffst musst du es wirklich sein lassen,denn dann wirds nix mehr mit euch.

liebe Grüsse
Mortischa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 19:57
In Antwort auf marta_12957058

huhu
,,ich war mal mortischa 8.... und hab mein account gecrasht....Wie wissen die Götter...

Du hast einen recht gravierenden Fehler gemacht.
Indem du ihn nun mal nicht verstehst.
Krebsmänner scheinen es zu hassen wenn sie jedes Wort
erklären müssen.

Die wollen wohl dieses Gefühl haben verstanden zu werden.
Glaub deswegen tun die sich auch so schwer bis
sie wirklich fest in einer Beziehung stehn.

Egal was die an wirres Zeugs manchmal von sich geben.
Da muss man wirklich durch den rücken über die Brust ins auge treffen.

Wenn die aber das Gefühl haben sie können einfach so
aus der Seele quatschen,dann wirds auch übersichtlicher

Ihr wart noch in der Kennenlernphase und du hast ihm
das Gefühl vermittelt unverständlich zu sein.

Wenn dir der Mann wichtig ist,dann denk mal in ruhe nach
und wenn du eine Idee kriegst dann schreib ihm
einfach zwei drei nette worte.
Keine Erklärungen keine Fragen.
Schreib ihm doch einfach irgendwas wo ihm
das Gefühl gibt es ist möglich euch zu verständigen.

Wenn du das nich schaffst musst du es wirklich sein lassen,denn dann wirds nix mehr mit euch.

liebe Grüsse
Mortischa

Danke
Mortischa...

für Deinen offenen Rat, damit kann ich was anfangen.

Er ist mir wichtig, sehr sogar, dennoch bin ich für mich völlig verunsichert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 21:20
In Antwort auf ayesha51

Danke
Mortischa...

für Deinen offenen Rat, damit kann ich was anfangen.

Er ist mir wichtig, sehr sogar, dennoch bin ich für mich völlig verunsichert.

Bittschön...
..Lass einfach alles weg.
Denk mal nur darüber nach wie er zu dir ist.
Wie du ihn empfindest.

Was dir gefällt.Mein Freund zB da weiss ich bei
vielen themen nicht ist der dafür oder
dagegen.Macht mich narrisch.Weil ich hab meine
Meinung,mag etwas oder mg es nicht.
Glasklar.

ER antwortet mir mit Gegenfragen,analysiert,
geht bestimmten themen auf den Grund.
Jedoch nie Für oder Gegen.

Der mag sich auch nicht mit mir streiten.Also
umschippert der alles wo er denkt es führt zu
Reibereien.
Ich finde streiten schön
Nicht böses streiten,ich meine so diese diskussionen über irgendwas.

Du musst dir abgwöhnen jedes seiner Worte auf
die Goldwaage zu legen.Nimm was er sagt auf
und erinner dich an eine Art Puzzle.

Sag ihm nicht andauernd was du nicht verstehst und
über was du nochmal reden musst,sondern such nach
euren Gemeinsamkeiten und betone die.

Stell dir vor du fütterst zum erstenmal ein Pferd..
Wie machste das?
Du tastest dich langsam vor und guckst erstmal das
das Pferd nicht vor dir zurückscheut.
Gutes Gelingen
lieben Gruss
Mortischa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2010 um 19:10
In Antwort auf marta_12957058

Bittschön...
..Lass einfach alles weg.
Denk mal nur darüber nach wie er zu dir ist.
Wie du ihn empfindest.

Was dir gefällt.Mein Freund zB da weiss ich bei
vielen themen nicht ist der dafür oder
dagegen.Macht mich narrisch.Weil ich hab meine
Meinung,mag etwas oder mg es nicht.
Glasklar.

ER antwortet mir mit Gegenfragen,analysiert,
geht bestimmten themen auf den Grund.
Jedoch nie Für oder Gegen.

Der mag sich auch nicht mit mir streiten.Also
umschippert der alles wo er denkt es führt zu
Reibereien.
Ich finde streiten schön
Nicht böses streiten,ich meine so diese diskussionen über irgendwas.

Du musst dir abgwöhnen jedes seiner Worte auf
die Goldwaage zu legen.Nimm was er sagt auf
und erinner dich an eine Art Puzzle.

Sag ihm nicht andauernd was du nicht verstehst und
über was du nochmal reden musst,sondern such nach
euren Gemeinsamkeiten und betone die.

Stell dir vor du fütterst zum erstenmal ein Pferd..
Wie machste das?
Du tastest dich langsam vor und guckst erstmal das
das Pferd nicht vor dir zurückscheut.
Gutes Gelingen
lieben Gruss
Mortischa

Nun
er bleibt nun den vierten Tag von allem fern. Kein Messanger, nicht in der Community online gewesen etc.

Ich denke er braucht Zeit, und irgendwie fühle ich das er grad Zeit braucht, für sich um mit der Situation klar zu kommen.

Ich habe beschlossen mich nicht zu melden, weder telefonisch noch schriftlich. Ich denke es ist besser so. Er hat es beendet, wenn es aus der Wut heraus war wird er es mir mitteilen ( denke ich ). Falls das nicht der Fall sein sollte muß ich seinen Entschluss so oder so verkraften und auch hinnehmen. Da ich das zur Zeit aus verständnisgründen nicht kann, wäre jedes Gespräch ein Desaster.

Ich bin gespannt ob er meine Sachen wirklich wie verabredet bringt, oder nicht?!

Ich hoffe er bleibt nicht aus Feigheit fern, er hat von mir keine Szene zu befürchten.

Gestern war ein lieber Freund zu Besuch, das Gespräch mit ihm über die Situation hat sehr gut getan.

Ich bin sortierter und auch wieder etwas ausgeglichener.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2010 um 20:53
In Antwort auf ayesha51

Nun
er bleibt nun den vierten Tag von allem fern. Kein Messanger, nicht in der Community online gewesen etc.

Ich denke er braucht Zeit, und irgendwie fühle ich das er grad Zeit braucht, für sich um mit der Situation klar zu kommen.

Ich habe beschlossen mich nicht zu melden, weder telefonisch noch schriftlich. Ich denke es ist besser so. Er hat es beendet, wenn es aus der Wut heraus war wird er es mir mitteilen ( denke ich ). Falls das nicht der Fall sein sollte muß ich seinen Entschluss so oder so verkraften und auch hinnehmen. Da ich das zur Zeit aus verständnisgründen nicht kann, wäre jedes Gespräch ein Desaster.

Ich bin gespannt ob er meine Sachen wirklich wie verabredet bringt, oder nicht?!

Ich hoffe er bleibt nicht aus Feigheit fern, er hat von mir keine Szene zu befürchten.

Gestern war ein lieber Freund zu Besuch, das Gespräch mit ihm über die Situation hat sehr gut getan.

Ich bin sortierter und auch wieder etwas ausgeglichener.

Es ist viel passiert
Nun ja.... es ist zum entgültigen Ende gekommen.... das ging sehr sehr schnell.

Donnerstag Abend war er dann mal wieder online.... ich fragte Ihn recht nett, das wenn er keine Zeit hätte könnte ich meine Sachen auch dort abholen.... es geht hier nicht um ne Zahnbürste oder so... ich hatte meine ganzen Surfklamotten, Bretter etc. dort. Ich fühlte mich in meiner Freizeit beschnitten wenn ich die Sachen nicht habe... das habe ich ihm auch so gesagt.

Nun seine Antwort war eklig... er wäre die ganzen Abende und Nächte unterwegs gewesen... hätte es noch nicht geschafft etc. letzter Satz.... Ende der Rechtfertigung????? Hääääää. Er versprach die Dinge zu bringen und letztendlich muß ich da hinterher rennen.

Ich rief ihn darauf hin an... machte meinen Standpunkt klar, wenn auch sehr deutlich... seine übertriebene Sensibilität sich selbst gegenüber nervt mich einfach... anderen gegenüber sieht das dann mal ganz anders aus.

Ich löschte Ihn an dem Abend aus meinem Profil.... er blockierte mich im Messanger etc.

Nun eben war er hier.... ich hörte seinen Bus vor der Tür.... er trug alles in mein Carport und fuhr ohne ein Wort weg.... was ich komisch fand.... er stand lange mit dem Auto nachdem er ausgeladen hatte vor meinem Haus.

Es muß mir egal sein... ich muß akzeptieren das wir nicht passen und ich muß akzeptieren das er mir etwas vorgemacht hat und unehrlich war.

Aus Feigheit.

Das hat im Krebsforum eigentlich nichts zu suchen... nur um es zu sagen.... er scheint kein typischer Krebs zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest