Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ich kann sein Verhalten nicht deuten...

Ich kann sein Verhalten nicht deuten...

2. Dezember 2008 um 17:17

Hallo! Ich bin Skorpionfrau (31) und habe vor 3 Monaten einen Krebsmann (33) kennengelernt und bei unserem ersten Date hat bei mir auch sofort der Blitz eingeschlagen. Nach ein paar tollen Dates hat er mir gesagt, dass er es langsam angehen lassen möchte und nichts überstürzen will, weil er weder sich noch mich verletzen möchte. Das war auch vollkommen ok für mich. Was mich dann allerdings überrascht hat und womit ich nach seiner Ansage nicht gerechnet habe, war, dass er mich bei unserem nächsten Date plötzlich geküsst hat. Ich war überglücklich, was aber nicht lange angehalten hat, weil er sich danach sehr zurückgezogen hat. Als ich das Gespräch gesucht habe, hat er gesagt, dass es ihm zu schnell geht und er erst einmal nur mit mir befreundet sein möchte. Das war ein Schock. Aber ich hab eingewilligt. Danach kamen zwei weitere Treffen nur als "Freunde". Und plötzlich hat er wieder einen Schritt auf mich zu gemacht, hat meine Hand genommen beim Spazierengehen, hat mich wieder geküsst und wir haben uns scheinbar wieder aufeinander zu bewegt. So dachte ich. Er hat all diese kleinen Signale gesendet, die mir gezeigt haben, dass er jetzt bereit ist für mehr. Er machte mir Komplimente, hat mir gesagt, was ich für eine tolle Frau bin und ich wichtig ich ihm bin und er mich nicht mehr missen möchte. Und nach ca. 2 Wochen hat er sich wieder zurückgezogen. Ohne Vorwarnung. Und noch extremer als beim ersten Mal. Ich hab ihn jetzt seit fast 3 Wochen nicht mehr gesehen. Er redet wieder nur von Freundschaft, ihm ist eine Beziehung momentan zu viel, so sagt er. Und ich verstehe die Welt nicht mehr. Es war ein ständiges Auf und Ab und da ich mich in dieser kurzen Zeit emotional doch schon sehr an ihn gebunden habe, weiß ich nicht, ob ich auf dieses "nur Freundschaft" überhaupt eingehen kann. Wenn ich wüsste, dass er nur Zeit braucht, wäre das für mich gar kein Thema, ich würde warten, aber mir ist nicht klar, ob er momentan gar keine Beziehung möchte oder nur mit MIR nicht. Er drückt sich auch nicht wirklich klar aus. Ich will ihn auch nicht so direkt fragen, weil ich mir denke, dass er sich dadurch wieder unter Druck gesetzt fühlt und noch mehr auf Abstand geht. Ich wäre bereit um ihn zu kämpfen, aber nicht, dass ich mir Hoffnung mache, wo gar keine ist. Ist dieses Verhalten typisch für Krebse??? Gibt's da überhaupt noch Hoffnung für mich?
Danke schonmal fürs Lesen!

Mehr lesen

3. Dezember 2008 um 17:58

Mhhh???
... hat wirklich keiner von den krabblern hier eine idee dazu?
ich kenne eine sehr ähnliche situation mit einem freund seit paar monaten... und naja...
teilweise bleibts mir ein rätsel, teilweise nicht.... also elongo freut sich wohl nicht ganz alleine über eine antwort

lieben gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 18:34
In Antwort auf unice_12688760

Mhhh???
... hat wirklich keiner von den krabblern hier eine idee dazu?
ich kenne eine sehr ähnliche situation mit einem freund seit paar monaten... und naja...
teilweise bleibts mir ein rätsel, teilweise nicht.... also elongo freut sich wohl nicht ganz alleine über eine antwort

lieben gruß


Hallo purespace,

danke für Deine Antwort, auch wenn sie nicht wirklich meine Verwirrung beseitigt. Ich war noch nie in so einer komischen Situation, deswegen weiß ich momentan auch gar nicht weiter und meine Gefühle spielen total verrückt. Allerdings habe ich ihm heute eine SMS geschickt und gefragt, ob wir uns am Samstag mal unterhalten können und er hat zugesagt. Ich hoffe, dass dann mehr Klarheit in die ganze Sache kommt. Ich hoffe es wirklich sehr.

Dennoch wäre ich über Antworten jeglicher Art auf mein Posting dankbar.

Und wenn Du mir mehr über Deine Geschichte erzählen möchtest, dann bitte nicht zögern.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 8:47

@ elongo
Hello,

also i find das ned mal so kompliziert, aber wahrscheinl. deshalb, weil i selbst schon oft genug in der Situation war u. bisher immer extrem falsch reagiert habe mit dem "i will jetzt auf der Stell!".

Mein Rat:
Lass ihn links liegen, schreib keine SMS, keine Mails, mach keine Anrufe. Wenn er sich wieder meldet sprich ihn darauf an, was er jetzt eigentl. will u. wenn er meint, dass er nur eine Freundschaft will u. du das ned kannst, dann vergiss ihn. Wenn er meint, dass er Zeit braucht, dann kannste meiner Meinung nach dran bleiben, aber leicht wird es in dem Fall dann sicher nicht, das kann i dir jetzt schon sagen.

Lg,
Nory

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 11:11

Hi...
... jetzt kam ich auch mal dazu deinen Beitrag zu lesen
Ja, das ist ein Stück weit typisch, v.a. für Krebse, die (erst) ziemlich verletzt wurden...

Klar kann es sein, dass er sich irgendwann öffnet und bereit ist, aber willst Du bis dahin das Hin und Her wirklich mitmachen??? Das tut Dir nicht gut!!

Wenn Du einen guten Moment bei ihm erwischt, würde es sich anbieten mit ihm mal ganz offen zu reden und ihm auch Deine Gefühle mitzuteilen, eben, dass Hin und Her Dir nicht gut tut, dass Du bereit bist ihm Zeit zu geben, aber dass Du auch was erwartest von ihm, nämlich dass er sich z.B. nicht ständig so extrem zurückzieht...

LG, Gwen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 18:33
In Antwort auf myrtie_12240214

@ elongo
Hello,

also i find das ned mal so kompliziert, aber wahrscheinl. deshalb, weil i selbst schon oft genug in der Situation war u. bisher immer extrem falsch reagiert habe mit dem "i will jetzt auf der Stell!".

Mein Rat:
Lass ihn links liegen, schreib keine SMS, keine Mails, mach keine Anrufe. Wenn er sich wieder meldet sprich ihn darauf an, was er jetzt eigentl. will u. wenn er meint, dass er nur eine Freundschaft will u. du das ned kannst, dann vergiss ihn. Wenn er meint, dass er Zeit braucht, dann kannste meiner Meinung nach dran bleiben, aber leicht wird es in dem Fall dann sicher nicht, das kann i dir jetzt schon sagen.

Lg,
Nory

Hallo Nory,
danke für Deine Antwort! Es hilft mir sogar schon ein bißchen zu wissen, dass es auch noch andere ähnliche Fälle wie mich gibt. Das mit dem links liegen lassen hat mir auch schon eine Freundin geraten, aber das ist so verdammt schwer. Wenn's mir selber dabei nur nicht so schlecht gehen würde, aber ich weiß, dass das wahrscheinlich das einzig richtige wäre. Na ja, jetzt haben wir uns für Samstag verabredet, um zu reden. Ich brauche einfach Antworten und ich bin schon mal froh, dass er dazu bereit ist. Mal schaun, wie's läuft.

Danke nochmal für Deinen Ratschlag. Es ist mir schon wichtig, was außenstehende darüber denken, weil's für mich momentan wirklich schwierig ist zu wissen, wie ich handeln soll. Aber das ist es wahrscheinlich immer so, wenn Gefühle im Spiel sind.

Liebe Grüße
Elongo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 18:44
In Antwort auf peace_11854246

Hi...
... jetzt kam ich auch mal dazu deinen Beitrag zu lesen
Ja, das ist ein Stück weit typisch, v.a. für Krebse, die (erst) ziemlich verletzt wurden...

Klar kann es sein, dass er sich irgendwann öffnet und bereit ist, aber willst Du bis dahin das Hin und Her wirklich mitmachen??? Das tut Dir nicht gut!!

Wenn Du einen guten Moment bei ihm erwischt, würde es sich anbieten mit ihm mal ganz offen zu reden und ihm auch Deine Gefühle mitzuteilen, eben, dass Hin und Her Dir nicht gut tut, dass Du bereit bist ihm Zeit zu geben, aber dass Du auch was erwartest von ihm, nämlich dass er sich z.B. nicht ständig so extrem zurückzieht...

LG, Gwen

Hi Gwen...
Du hast schon recht... das Hin und Her tut mir wirklich nicht gut. Wenn ich mich nur nicht so sehr in diesen Mann verliebt hätte. Das komische daran ist, dass sonst alles nahezu perfekt gelaufen ist. So hab's ich zumindest empfunden. Ich dachte wirklich, ich hätte einen richtigen Glücksgriff gemacht. Und jetzt das! Und wie Du sagst, ein Gespräch wäre sehr wichtig. Und gestern hab ich mit ihm ausgemacht, dass wir uns am Samstag treffen, um zu reden. Ich bin froh, dass er damit einverstanden war. Ich hoffe, dass ich genug Einfühlungsvermögen habe, dass ich auch wirklich die Sachen aus ihm herauskitzle, die für mich wichtig sind zu erfahren... wieso er so gehandelt hat und was er eigentlich über die ganze Sache denkt, was er über UNS denkt. Ich denke mal, das Gespräch wird ein hartes Stück Arbeit und ich hoffe, dass er sich ein bißchen öffnen kann, weil ich das gleiche vorhabe.

Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast, mir zu antworten! Hilft mir wirklich sehr! Dir einen schönen Abend!

Liebe Grüße
Elondo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2008 um 7:48
In Antwort auf gaynor_12250438

Hi Gwen...
Du hast schon recht... das Hin und Her tut mir wirklich nicht gut. Wenn ich mich nur nicht so sehr in diesen Mann verliebt hätte. Das komische daran ist, dass sonst alles nahezu perfekt gelaufen ist. So hab's ich zumindest empfunden. Ich dachte wirklich, ich hätte einen richtigen Glücksgriff gemacht. Und jetzt das! Und wie Du sagst, ein Gespräch wäre sehr wichtig. Und gestern hab ich mit ihm ausgemacht, dass wir uns am Samstag treffen, um zu reden. Ich bin froh, dass er damit einverstanden war. Ich hoffe, dass ich genug Einfühlungsvermögen habe, dass ich auch wirklich die Sachen aus ihm herauskitzle, die für mich wichtig sind zu erfahren... wieso er so gehandelt hat und was er eigentlich über die ganze Sache denkt, was er über UNS denkt. Ich denke mal, das Gespräch wird ein hartes Stück Arbeit und ich hoffe, dass er sich ein bißchen öffnen kann, weil ich das gleiche vorhabe.

Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast, mir zu antworten! Hilft mir wirklich sehr! Dir einen schönen Abend!

Liebe Grüße
Elondo

Hi elongo
freut mich dass ihr euch trefft und redet... Ich hoffe es kommt was sinnvolles bei raus... Versuch nach Möglichkeit alles was auch nur irgendwie nach Vorwurf klingen könnte, weg zu lassen - sonst macht er vermutlich schnell zu...

Wünsch Dir alles gute und drück Dir Daumen (und bin gespannt zu erfahren was rauskam

LG Gwen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2008 um 20:09
In Antwort auf peace_11854246

Hi elongo
freut mich dass ihr euch trefft und redet... Ich hoffe es kommt was sinnvolles bei raus... Versuch nach Möglichkeit alles was auch nur irgendwie nach Vorwurf klingen könnte, weg zu lassen - sonst macht er vermutlich schnell zu...

Wünsch Dir alles gute und drück Dir Daumen (und bin gespannt zu erfahren was rauskam

LG Gwen

Treffen...
Hallo nochmal!

Danke fürs Daumendrücken! Ich bin schon ziemlich nervös wegen morgen. Mein Verstand sagt mir, dass ich mir lieber nicht zu viele Hoffnungen machen sollte, aber mein Herz spricht leider eine ganz andere Sprache. Hoffentlich werde ich nicht herb enttäuscht. Na ja, man wird sehen. Ich werd mir heute Abend nochmal genau Gedanken machen, was ich ihm sagen will. Normalerweise gehe ich immer recht unvorbereitet in solche Gespräche, aber ich will morgen nichts falsch machen und wie Du schon sagst, bloß nichts sagen, was sich nach einem Vorwurf anhören könnte. Ich bin froh, dass ich hier auch durch Dich einiges über Krebse erfahren kann, ich merke schon, dass ich dabei noch wahnsinnig viel lerne. Na ja, auf jeden Fall werde ich berichten, wie's gelaufen ist!

Dir ein schönes Wochenende, Gwen!

Liebe Grüße
Elongo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2008 um 19:54
In Antwort auf peace_11854246

Hi elongo
freut mich dass ihr euch trefft und redet... Ich hoffe es kommt was sinnvolles bei raus... Versuch nach Möglichkeit alles was auch nur irgendwie nach Vorwurf klingen könnte, weg zu lassen - sonst macht er vermutlich schnell zu...

Wünsch Dir alles gute und drück Dir Daumen (und bin gespannt zu erfahren was rauskam

LG Gwen


Hi Gwen,

so... das Gespräch ist vorbei. Wir konnten eigentlich ganz gut miteinander reden, allerdings ist eingetreten, was ich befürchtet habe. Mir geht's total besch*ssen. Er denkt, dass es für eine Beziehung nicht reicht, weil er sich unsicher ist, ob's funktionieren würde. Er konnte mir allerdings nicht näher erklären, was genau er meint, aber es ist wohl "nur" so ein Unsicherheitsgefühl auf seiner Seite. Gleichzeitig sagt er aber auch, dass ich genau all das verkörpere, was er sich immer gewünscht hat. Ich versteh's nicht. Und das genau macht's mir auch so schwierig. Ich bin unendlich traurig. Er hat gesagt, dass er mich nicht als Freund verlieren will, weil wir uns blind verstehen und auch so wahnsinnig viele Gemeinsamkeiten haben. Ich hab jetzt erst mal nichts dazu gesagt, weil ich nicht weiß, ob ich das überhaupt kann. Ich kann nicht einfach meine Gefühle abschalten und ich weiß auch nicht, ob ich mir nicht ständig Hoffnung machen würde, weil ich bei ihm auch so eine intensive Vertrautheit spüre. Oh Gott, das war's dann wohl. Ich sollte mich mit dem Gedanken anfreunden, aber im Moment fühle ich mich einfach nur ganz schrecklich.

LG Elongo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2008 um 21:14
In Antwort auf gaynor_12250438


Hi Gwen,

so... das Gespräch ist vorbei. Wir konnten eigentlich ganz gut miteinander reden, allerdings ist eingetreten, was ich befürchtet habe. Mir geht's total besch*ssen. Er denkt, dass es für eine Beziehung nicht reicht, weil er sich unsicher ist, ob's funktionieren würde. Er konnte mir allerdings nicht näher erklären, was genau er meint, aber es ist wohl "nur" so ein Unsicherheitsgefühl auf seiner Seite. Gleichzeitig sagt er aber auch, dass ich genau all das verkörpere, was er sich immer gewünscht hat. Ich versteh's nicht. Und das genau macht's mir auch so schwierig. Ich bin unendlich traurig. Er hat gesagt, dass er mich nicht als Freund verlieren will, weil wir uns blind verstehen und auch so wahnsinnig viele Gemeinsamkeiten haben. Ich hab jetzt erst mal nichts dazu gesagt, weil ich nicht weiß, ob ich das überhaupt kann. Ich kann nicht einfach meine Gefühle abschalten und ich weiß auch nicht, ob ich mir nicht ständig Hoffnung machen würde, weil ich bei ihm auch so eine intensive Vertrautheit spüre. Oh Gott, das war's dann wohl. Ich sollte mich mit dem Gedanken anfreunden, aber im Moment fühle ich mich einfach nur ganz schrecklich.

LG Elongo

Hi elongo
mir kommt es so vor als würde ich meine eigene geschichte lesen. als ich und mein krebsmännchen uns getrennt hatten, fragte ich ihn auch warum. er sagte es hätte einfach nicht geklappt. nach einiger zeit chatteten wir miteinander, sagt er mir, ich wäre eine perfekte frau ohne schlechte eigenschaften!
also wo hängts dann????

lg sindy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2008 um 21:26
In Antwort auf leyla_12759322

Hi elongo
mir kommt es so vor als würde ich meine eigene geschichte lesen. als ich und mein krebsmännchen uns getrennt hatten, fragte ich ihn auch warum. er sagte es hätte einfach nicht geklappt. nach einiger zeit chatteten wir miteinander, sagt er mir, ich wäre eine perfekte frau ohne schlechte eigenschaften!
also wo hängts dann????

lg sindy

Hi Sindy,
wenn ich nur wüsste, wo's hängt! Ich könnte besser damit leben, wenn er mir z.B. sagen würde, dass er mit irgendeiner meiner Eigenschaften nicht klarkommt oder dass ihm irgendwas nicht an mir gefällt. Aber er sagt, dass er mich wahnsinnig attraktiv findet und alles an mir mag! Und trotzdem diese Unsicherheit in sich hat. Irgendwie macht das alles für mich keinen Sinn. Und das macht's mir sooo schwer zu akzeptieren, dass es vorbei ist. Und natürlich frage ich mich, warum es ihm soooo wichtig ist, mich nicht als Freund zu verlieren. Mir wäre's ehrlich gesagt unangenehm, wenn ich wüsste, dass ich mit jemanden nur befreundet bin und derjenige ist aber in mich verliebt. Das würde ich gar nicht wollen. Aber er hat so oft heute betont, dass wir ja auch einfach nur spontan was Essen gehen könnten oder mal zum Fotografieren, damit wir unseren gemeinsamen Hobbies nachgehen können. Und es ist nicht so, dass er sonst keine Freunde hätte und mich deswegen nicht verlieren will. Ich check's einfach nicht! Ich bin total planlos!

Aber wie ich sehe, geht's/ging's nicht nur mir so. Du hast ja scheinbar die gleichen Erfahrungen gemacht? Wie bist Du denn damit umgegangen?

LG Elongo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2008 um 21:47
In Antwort auf gaynor_12250438

Hi Sindy,
wenn ich nur wüsste, wo's hängt! Ich könnte besser damit leben, wenn er mir z.B. sagen würde, dass er mit irgendeiner meiner Eigenschaften nicht klarkommt oder dass ihm irgendwas nicht an mir gefällt. Aber er sagt, dass er mich wahnsinnig attraktiv findet und alles an mir mag! Und trotzdem diese Unsicherheit in sich hat. Irgendwie macht das alles für mich keinen Sinn. Und das macht's mir sooo schwer zu akzeptieren, dass es vorbei ist. Und natürlich frage ich mich, warum es ihm soooo wichtig ist, mich nicht als Freund zu verlieren. Mir wäre's ehrlich gesagt unangenehm, wenn ich wüsste, dass ich mit jemanden nur befreundet bin und derjenige ist aber in mich verliebt. Das würde ich gar nicht wollen. Aber er hat so oft heute betont, dass wir ja auch einfach nur spontan was Essen gehen könnten oder mal zum Fotografieren, damit wir unseren gemeinsamen Hobbies nachgehen können. Und es ist nicht so, dass er sonst keine Freunde hätte und mich deswegen nicht verlieren will. Ich check's einfach nicht! Ich bin total planlos!

Aber wie ich sehe, geht's/ging's nicht nur mir so. Du hast ja scheinbar die gleichen Erfahrungen gemacht? Wie bist Du denn damit umgegangen?

LG Elongo

Ojee,
ich war total fertig. wenn du meinen beitrag "warum traut sich mein krebsmännchen nicht" gelesen hast, dann weißt du dass ich schluss machen selbst vorgeschlagen habe. aber nur mit der hoffnung, eine reaktion zu sehen. ich war mir sicher, dass er nicht damit einverstanden wäre. aber was kam als antwort? ja ok vergessen wir das mit uns. aber nicht dass wir nicht mehr miteinander reden, so will ich das auch nicht.
diese worte... ich träume sogar davon, so sehr hat mich das getroffen.
naja, wie ich damit umgegangen bin? dass ich die perfekte frau wäre hat er mir ja erst nach 4 wochen schluss gesagt. das macht dann wieder riesige hoffnungen. da haben wir diese schönen intensiven gespräche in denen er mir sagt, dass er mich unbedingt wieder sehen will und meinen aktuellen beziehungsstatus abcheckt und dann...wieder funkstille. jetzt wieder über eine woche.
wir waren übrigens nur 2 wochen zusammen und es war die schönste zeit die ich je erlebt habe

ich geb die hoffnung nicht auf und das solltest du auch nicht. du musst ihm weiterhin zeigen, dass du die richtige für ihn bist und sein vertrauen gewinne.

lg sindy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2008 um 22:27
In Antwort auf leyla_12759322

Ojee,
ich war total fertig. wenn du meinen beitrag "warum traut sich mein krebsmännchen nicht" gelesen hast, dann weißt du dass ich schluss machen selbst vorgeschlagen habe. aber nur mit der hoffnung, eine reaktion zu sehen. ich war mir sicher, dass er nicht damit einverstanden wäre. aber was kam als antwort? ja ok vergessen wir das mit uns. aber nicht dass wir nicht mehr miteinander reden, so will ich das auch nicht.
diese worte... ich träume sogar davon, so sehr hat mich das getroffen.
naja, wie ich damit umgegangen bin? dass ich die perfekte frau wäre hat er mir ja erst nach 4 wochen schluss gesagt. das macht dann wieder riesige hoffnungen. da haben wir diese schönen intensiven gespräche in denen er mir sagt, dass er mich unbedingt wieder sehen will und meinen aktuellen beziehungsstatus abcheckt und dann...wieder funkstille. jetzt wieder über eine woche.
wir waren übrigens nur 2 wochen zusammen und es war die schönste zeit die ich je erlebt habe

ich geb die hoffnung nicht auf und das solltest du auch nicht. du musst ihm weiterhin zeigen, dass du die richtige für ihn bist und sein vertrauen gewinne.

lg sindy

Deinen Beitrag...
.... werde ich morgen mal lesen, weil ich jetzt bald offline gehe. Ich kann gerade sehr gut verstehen, wie's Dir gegangen ist/wie's Dir geht. Mir geht's alles andere als gut. In der kurzen Zeit, in der ich ihn jetzt kenne, sind wir uns emotional so wahnsinnig nahe gekommen, das ist mir vorher noch nie passiert und dabei bin ich wahrscheinlich über 10 Jahre älter als Du (falls 1988 Dein Geburtsjahr ist). LOL

Ich hab einfach nur Angst vor der Hoffnung. Normalerweise kämpfe ich für alles, was mir wichtig ist, aber ich weiß nicht, ob's in dem Fall etwas bringen würde oder mich am Ende nur zermürben würde. Vielleicht brauche ich jetzt auch nur ein bißchen Zeit um herauszufinden, was ich fühle und wozu ich mich entscheide.

Danke für Deine Nachrichten, Sindy!

LG Elongo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2008 um 9:40
In Antwort auf gaynor_12250438


Hi Gwen,

so... das Gespräch ist vorbei. Wir konnten eigentlich ganz gut miteinander reden, allerdings ist eingetreten, was ich befürchtet habe. Mir geht's total besch*ssen. Er denkt, dass es für eine Beziehung nicht reicht, weil er sich unsicher ist, ob's funktionieren würde. Er konnte mir allerdings nicht näher erklären, was genau er meint, aber es ist wohl "nur" so ein Unsicherheitsgefühl auf seiner Seite. Gleichzeitig sagt er aber auch, dass ich genau all das verkörpere, was er sich immer gewünscht hat. Ich versteh's nicht. Und das genau macht's mir auch so schwierig. Ich bin unendlich traurig. Er hat gesagt, dass er mich nicht als Freund verlieren will, weil wir uns blind verstehen und auch so wahnsinnig viele Gemeinsamkeiten haben. Ich hab jetzt erst mal nichts dazu gesagt, weil ich nicht weiß, ob ich das überhaupt kann. Ich kann nicht einfach meine Gefühle abschalten und ich weiß auch nicht, ob ich mir nicht ständig Hoffnung machen würde, weil ich bei ihm auch so eine intensive Vertrautheit spüre. Oh Gott, das war's dann wohl. Ich sollte mich mit dem Gedanken anfreunden, aber im Moment fühle ich mich einfach nur ganz schrecklich.

LG Elongo

Hi Elongo,
Tut mir leid zu hören dass das Gespräch so ausging... aber irgendwie hattest du das vermutlich schon gespürt oder? Das einzig positive daran ist vermutlich, dass Du jetzt wenigstens weisst woran Du bist...

Es ist manchmal schwer zu sagen, was fehlt - es gibt Menschen, die eigentlich perfekt sind, die alles für einen tun, mit denen man sich blind versteht, die alles verkörpern, was man suchte - und dennoch fehlt einfach was: egal wie perfekt es ist, manchmal gelingt es einfach nicht, die Gefühle richtig zu erwecken... Das ist sehr sehr schade, weil man ja eigentlich das gefunden hat, was man sucht, aber man kann - warum auch immer - den anderen nicht in der Tiefe lieben, die man selber sucht und die man dem anderen auch geben mag... Krebse sind nunmal enorme Gefühlsmenschen, da hilft das rationale Bewusstsein, dass der andere perfekt wäre leider wenig. Ich habe selber auch schon oft an (für mich) komplett unperfekten Partnern festgehalten, weil die Gefühle gestimmt haben und ich hatte auch einmal jemand kennen gelernt, der all das verkörperte, was ich suchte und ich hatte Schwierigkeiten ihn zu lieben.... das hat mir damals unendlich leid getan und mich unheimlich traurig gemacht, aber ohne tiefe Gefühle kann ich nicht...

LG Gwen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen