Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ich (Löwe) möchte eine Krebsfrau zurückgewinnen

Ich (Löwe) möchte eine Krebsfrau zurückgewinnen

18. Februar um 15:42

Hallo liebes Forum,

seit Wochen erleidet mein Herz und meine Seele Höllenqualen.  Zusätzlich habe ich eh schon gesundheitliche Probleme...

Ich habe nun 3 Jahre lang eine Art nicht offizielle Beziehung zu einer Krebsfrau gehabt. Im Dezember dachte ich noch, dass alles "in Ordnung" ist und in der zweiten Januarwoche sagte sie mir dann, dass sie jemanden kennengelernt hat und das ausprobieren möchte.

Zur Vorgeschichte:
Wir beiden kennen uns schon recht lange freundschaftlich bzw. aus dem Bekanntenkreis mit einigen Unterbrechungen.
2015/2016 waren wir beide Single und haben uns dann plötzlich angenähert. Ich selbst kam aus einer katastrophalen Beziehung, die nur aus Lügen und Betrug bestand. Dadurch war ich sehr vorsichtig und emotional geschädigt/abgestumpft. Weil ich sie gut kannte, wollte ich sie nicht verletzen und ich hatte selbst Angst, auch wieder verletzt zu werden. Also schloss ich von Anfang an erst einmal eine Beziehung aus. Durch vermehrten Kontakt, gemeinsame Interessen und Unternehmungen kam es dann, wie es kommen musste und wir landeten im Bett. Aufgrund ihrer Launenhaftigkeit und aufgrund von einigen negativen-Verhaltensweisen mir gegenüber, ich nenne sie Aussetzer, die vor allem unter Alkoholeinfluss auftraten, hatte ich wiederum mehr Angst, Gefühle ihr gegenüber zuzulassen, was wiederum zu mehr Aussetzern ihrerseits geführt hatte. Ein Teufelskreis...
Wir verbrachten also 3 Jahre lang fast unsere gesamte Freizeit miteinander, machten gemeinsame Ausflüge und Urlaube und hatten dazu ein echt ausgefülltes Sexualleben. Das Problem war nur, dass wir beide nicht glücklich waren, weil wir uns einen echten Partner gewünscht hatten, der als Partner zu uns steht, seine Gefühle zeigt und das auch in der Öffentlichkeit. Sie hatte sehr starke Gefühle zu mir und ich konnte sie aufgrund der Gegebenheiten einfach nicht erwidern, was natürlich sehr schlimm für sie und irgendwo auch für mich war. Hinzukommt, dass ich nach dem ersten Jahr kurzzeitig dem Interesse einer anderen Frau gefolgt bin und dachte, dass uns das aus diesem Teufelskreis befreien könnte. Damit habe ich sie natürlich unglaublich stark verletzt und mich auch, weil ich schnell merkte, dass eigentlich sie der Mensch an meiner Seite ist und mir extrem viel bedeutet. Somit habe ich unter meiner eigenen Entscheidung sehr stark gelitten und es wurde unter dieser Voraussetzung natürlich auch nichts daraus.... Es tut mir unglaublich leid, sie damals so verletzt zu haben. Jedenfalls haben wir die folgenden zwei Jahre wieder zusammengefunden und alles war wie bisher. Bis eben jetzt.
Das Verrückte ist, dass genau dieser Schritt von ihr jetzt bei mir den Knoten zum platzen gebracht und mir bewusst geworden ist, dass ich nur diesen Menschen haben möchte und wie blöd wir doch waren, dass wir nicht an unseren Problemen gearbeitet haben. Ich würde alles für sie tun, um sie wieder zurückzubekommen. Aber je mehr ich jetzt meine Gefühle zu  ihr gezeigt und  natürlich auch gejammert habe und je mehr ich versucht habe sie davon zu überzeugen, dass wir wesentlich besser zusammenpassen, als der neue Mann zu ihr, umso weiter entfernt sie sich. Ich darf also nicht mal um sie kämpfen. Ich hatte ihr Blumen auf die Arbeit geschickt, ein Gedicht geschrieben, eine Fotoshow mit Bildern und Musik von uns gemacht und ihr Liebesbekundungen vor die Tür gestellt. Das hatte sie aber eher abgeschreckt und sie sagt, sie hätte keine Gefühle mehr für mich. Wie kann man so etwas sagen, wenn man zwei Wochen zuvor noch eine Einheit absoluter Vertrautheit und tiefster Intimität war und 3 gemeinsame Jahre hinter sich hat? Was soll ich machen? Ich kann mir keinen passenderen Menschen für mich vorstellen und ich weiß, dass ich sie auch glücklich machen würde, wenn ich die Chance hätte, ihr das zu geben was sie sich gewünscht hat.
Ich bin absolut verzweifelt und sie möchte gerne weiterhin Freundschaft und gemeinsame Unternehmungen, aber keine Beziehung
Ausgerechnet zum Schluss bin ich jetzt an dem Punkt, vor dem ich mich die letzten 3 Jahre immer gefürchtet habe. Meine Gefühle zu ihr machen mich kaputt. Wenn ich als Löwe mein Herz geöffnet habe und eine Frau liebe, dann ist diese Liebe einfach nur gigantisch. Ich könnte ganze Welten erschaffen und sie ihr zu Füßen legen oder wenn nötig auch vernichten.

Mehr lesen

18. Februar um 20:48
In Antwort auf ironmaiden19

Hallo liebes Forum,

seit Wochen erleidet mein Herz und meine Seele Höllenqualen.  Zusätzlich habe ich eh schon gesundheitliche Probleme...

Ich habe nun 3 Jahre lang eine Art nicht offizielle Beziehung zu einer Krebsfrau gehabt. Im Dezember dachte ich noch, dass alles "in Ordnung" ist und in der zweiten Januarwoche sagte sie mir dann, dass sie jemanden kennengelernt hat und das ausprobieren möchte.

Zur Vorgeschichte:
Wir beiden kennen uns schon recht lange freundschaftlich bzw. aus dem Bekanntenkreis mit einigen Unterbrechungen.
2015/2016 waren wir beide Single und haben uns dann plötzlich angenähert. Ich selbst kam aus einer katastrophalen Beziehung, die nur aus Lügen und Betrug bestand. Dadurch war ich sehr vorsichtig und emotional geschädigt/abgestumpft. Weil ich sie gut kannte, wollte ich sie nicht verletzen und ich hatte selbst Angst, auch wieder verletzt zu werden. Also schloss ich von Anfang an erst einmal eine Beziehung aus. Durch vermehrten Kontakt, gemeinsame Interessen und Unternehmungen kam es dann, wie es kommen musste und wir landeten im Bett. Aufgrund ihrer Launenhaftigkeit und aufgrund von einigen negativen-Verhaltensweisen mir gegenüber, ich nenne sie Aussetzer, die vor allem unter Alkoholeinfluss auftraten, hatte ich wiederum mehr Angst, Gefühle ihr gegenüber zuzulassen, was wiederum zu mehr Aussetzern ihrerseits geführt hatte. Ein Teufelskreis...
Wir verbrachten also 3 Jahre lang fast unsere gesamte Freizeit miteinander, machten gemeinsame Ausflüge und Urlaube und hatten dazu ein echt ausgefülltes Sexualleben. Das Problem war nur, dass wir beide nicht glücklich waren, weil wir uns einen echten Partner gewünscht hatten, der als Partner zu uns steht, seine Gefühle zeigt und das auch in der Öffentlichkeit. Sie hatte sehr starke Gefühle zu mir und ich konnte sie aufgrund der Gegebenheiten einfach nicht erwidern, was natürlich sehr schlimm für sie und irgendwo auch für mich war. Hinzukommt, dass ich nach dem ersten Jahr kurzzeitig dem Interesse einer anderen Frau gefolgt bin und dachte, dass uns das aus diesem Teufelskreis befreien könnte. Damit habe ich sie natürlich unglaublich stark verletzt und mich auch, weil ich schnell merkte, dass eigentlich sie der Mensch an meiner Seite ist und mir extrem viel bedeutet. Somit habe ich unter meiner eigenen Entscheidung sehr stark gelitten und es wurde unter dieser Voraussetzung natürlich auch nichts daraus.... Es tut mir unglaublich leid, sie damals so verletzt zu haben. Jedenfalls haben wir die folgenden zwei Jahre wieder zusammengefunden und alles war wie bisher. Bis eben jetzt.
Das Verrückte ist, dass genau dieser Schritt von ihr jetzt bei mir den Knoten zum platzen gebracht und mir bewusst geworden ist, dass ich nur diesen Menschen haben möchte und wie blöd wir doch waren, dass wir nicht an unseren Problemen gearbeitet haben. Ich würde alles für sie tun, um sie wieder zurückzubekommen. Aber je mehr ich jetzt meine Gefühle zu  ihr gezeigt und  natürlich auch gejammert habe und je mehr ich versucht habe sie davon zu überzeugen, dass wir wesentlich besser zusammenpassen, als der neue Mann zu ihr, umso weiter entfernt sie sich. Ich darf also nicht mal um sie kämpfen. Ich hatte ihr Blumen auf die Arbeit geschickt, ein Gedicht geschrieben, eine Fotoshow mit Bildern und Musik von uns gemacht und ihr Liebesbekundungen vor die Tür gestellt. Das hatte sie aber eher abgeschreckt und sie sagt, sie hätte keine Gefühle mehr für mich. Wie kann man so etwas sagen, wenn man zwei Wochen zuvor noch eine Einheit absoluter Vertrautheit und tiefster Intimität war und 3 gemeinsame Jahre hinter sich hat? Was soll ich machen? Ich kann mir keinen passenderen Menschen für mich vorstellen und ich weiß, dass ich sie auch glücklich machen würde, wenn ich die Chance hätte, ihr das zu geben was sie sich gewünscht hat.
Ich bin absolut verzweifelt und sie möchte gerne weiterhin Freundschaft und gemeinsame Unternehmungen, aber keine Beziehung
Ausgerechnet zum Schluss bin ich jetzt an dem Punkt, vor dem ich mich die letzten 3 Jahre immer gefürchtet habe. Meine Gefühle zu ihr machen mich kaputt. Wenn ich als Löwe mein Herz geöffnet habe und eine Frau liebe, dann ist diese Liebe einfach nur gigantisch. Ich könnte ganze Welten erschaffen und sie ihr zu Füßen legen oder wenn nötig auch vernichten.

Sie hat ihren Schutzpanzer aufgezogen - da kommt ein Löwe nicht durch .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar um 21:05
In Antwort auf beulah_12891185

Sie hat ihren Schutzpanzer aufgezogen - da kommt ein Löwe nicht durch .

Und da ist nichts zu machen?
D.h. ich soll nach außen heile Welt spielen und innerlich weiter leiden, um ihr ein guter Freund sein zu können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar um 21:06

Einem Löwen zu sagen, dass er irgendwo nicht durchkommt, fordert ihn nur noch mehr heraus. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar um 22:23

Hallo zusammen,

so schwer es auch ist. Wenn sich die Krebsdame entschieden hat, solltest du in meinen Augen erst mal Abstand von weiteren Versuchen nehmen, sie zurück gewinnen zu wollen.

Natürlich ist das schmerzhaft für dich. Ob sie mit dem anderen Mann glücklich wird, steht ja noch auf einen ganz anderen Blatt.

Nimm dir am besten eine Auszeit, um zur Ruhe zu kommen.

Wenn du sie so sehr liebst, liegt dir ja sicherlich auch ihr Glück am Herzen.

Wenn du dich aber herausgefordert fühlst, nur um zu "gewinnen", geht es um deinen verletzten Stolz.

Man sollte nie "nie" sagen. Wer weiß, was die Zukunft bringt.

Alles Gute für dich!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 9:52
In Antwort auf waage1964

Hallo zusammen,

so schwer es auch ist. Wenn sich die Krebsdame entschieden hat, solltest du in meinen Augen erst mal Abstand von weiteren Versuchen nehmen, sie zurück gewinnen zu wollen.

Natürlich ist das schmerzhaft für dich. Ob sie mit dem anderen Mann glücklich wird, steht ja noch auf einen ganz anderen Blatt.

Nimm dir am besten eine Auszeit, um zur Ruhe zu kommen.

Wenn du sie so sehr liebst, liegt dir ja sicherlich auch ihr Glück am Herzen.

Wenn du dich aber herausgefordert fühlst, nur um zu "gewinnen", geht es um deinen verletzten Stolz.

Man sollte nie "nie" sagen. Wer weiß, was die Zukunft bringt.

Alles Gute für dich!
 

Danke und danke für eure Antworten.
Natürlich bin ich auch gekränkt, gerade bei diesem Typ... Aber es geht mir nicht um meinen verletzten Stolz. Sie bedeutet mir einfach so viel und ich hätte mit ihr gerne die Partnerschaft, die wir verdient gehabt hätten. Ich habe mich mit keinem Menschen besser ergänzt, als mit dieser Frau und ich kann mir keine Frau vorstellen, die besser zu mir passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 21:35

Hallo, 

also, mein Mann ist Löwe und ich bin Krebs.
Ich denke, ich kann das dann ganz gut beurteilen, wenn man nur die SZ betrachtet.
Ich persönlich kann sie total verstehen, so leid mir das für dich tut.
Du musst wissen, Krebse lieben sehr intensiv und sind total emotional.
Sie lieben ganz stark und so lange, bis es wirklich fast an Selbstaufgabe grenzt.
Ich denke die 3 Jahre waren toll für sie, aber auf der anderen Seite auch eine Hölle.
Mit jemandem seine ganze Freizeit zu teilen und sogar intim zu sein in den man verliebt ist, sich etwas erhofft, er das aber in keinster Weise erwidert, das ist echt schmerzhaft.
Man versucht alles um den Menschen zu gefallen, dass er sich in dich verliebt, aber irgendwann ist der Punkt da, da versteht es der Kopf, dass das Herz keine Chance hat.
Und irgendwann lernt man einen Menschen kennen, der einem das Gefühl gibt, was man sich so seit langem wünscht.
Ich will dir keine Hoffnung nehmen, aber ich kann nur für mich sprechen.
Ich mache etwas Jahre mit, aber ist man einmal aus meinem Herzen raus, dann bleibt man es meistens auch.
Weil dann hat man Angst wieder verletzt zu werden, wenn man sich wieder darauf einlässt.
Ich kann dir nur einen Tipp geben, lass sie dich vermissen.
So lange ihr befreundet seid und euch regelmäßig seht, tut sich da nichts.
Denn dann hat sie ja beides.
Und so lange sie beides hat, wird sie sich zu 99% nicht für dich entscheiden.
So wird sie vielleicht denken, ich musste auch die ganze Zeit meine Gefühle im Griff haben, dann kann er das auch, aber das kann ja nicht jeder, und das kann sie auch nicht verlangen.
Aber wie hier schob gesagr wurde, mach es nicht aus verletztem Stolz, das merkt sie.
Da Löwen und ihr Stolz ja so eine Sache sind, rate ich dir dringend davon ab .

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar um 17:12

@mummel86
Danke für deine Ausführungen.
Natürlich kann ich sehr vieles nachvollziehen. Aber ich kann nicht nachvollziehen, dass da plötzlich gar nichts mehr ist. Das kenne ich von mir selbst einfach nicht.

@theola
Klar kann man das so sehen. Leider ist das Leben aber häufig komplizierter als das...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar um 17:21
In Antwort auf ironmaiden19

@mummel86
Danke für deine Ausführungen.
Natürlich kann ich sehr vieles nachvollziehen. Aber ich kann nicht nachvollziehen, dass da plötzlich gar nichts mehr ist. Das kenne ich von mir selbst einfach nicht.

@theola
Klar kann man das so sehen. Leider ist das Leben aber häufig komplizierter als das...

Gerne.
Aber es ist ja nicht jeder gleich.
Sie kennt von sich wahrscheinlich auch nicht, dass man 3 Jahre mit jemandem intim ist, aber sich keine Beziehung vorstellen kann, sondern erst dann, wenn der andere sich anderweitig entschieden hat.
Das hast du ja so gehandhabt, was ich wiederum nicht verstehen kann.
Und es muss ja gar nicht von jetzt auf gleich gewesen sein.
Oftmals entfernt man sich langsam, aber merkt es erst dann, wenn es schon eine Menge ist.
Wie gesagt, ich kann's nachvollziehen, weil ich das persönlich schon hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar um 23:14
In Antwort auf mummel86

Gerne.
Aber es ist ja nicht jeder gleich.
Sie kennt von sich wahrscheinlich auch nicht, dass man 3 Jahre mit jemandem intim ist, aber sich keine Beziehung vorstellen kann, sondern erst dann, wenn der andere sich anderweitig entschieden hat.
Das hast du ja so gehandhabt, was ich wiederum nicht verstehen kann.
Und es muss ja gar nicht von jetzt auf gleich gewesen sein.
Oftmals entfernt man sich langsam, aber merkt es erst dann, wenn es schon eine Menge ist.
Wie gesagt, ich kann's nachvollziehen, weil ich das persönlich schon hatte.

Nein, wir hatten so etwas beide vorher noch nicht. Es ist ja auch kein normaler Zustand.
Aber wir sind auch nicht voneinander losgekommen, weil da eine besondere Verbindung zwischen uns war. Auf der anderen Seite haben wir es aber nicht geschafft, unsere Probleme anzugehen oder zu beseitigen. Wir haben beide kein normales Verhalten an den Tag gelegt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 11:28
In Antwort auf ironmaiden19

Nein, wir hatten so etwas beide vorher noch nicht. Es ist ja auch kein normaler Zustand.
Aber wir sind auch nicht voneinander losgekommen, weil da eine besondere Verbindung zwischen uns war. Auf der anderen Seite haben wir es aber nicht geschafft, unsere Probleme anzugehen oder zu beseitigen. Wir haben beide kein normales Verhalten an den Tag gelegt. 

Der aktuelle Stand ist, dass sie weder Zeit mit dem "Neuen", noch Zeit mit mir verbringen möchte, sondern einfach nur Zeit für sich möchte und mit sich selbst klarkommen möchte. Hmm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 14:35

Hallo ironmaiden19,

das ist in meinen Augen eine gute Entscheidung.

So ist sie "unbeeinflusst" und kann sich über ihre Gefühle klar werden. Was sie möchte und was nicht.

Dass du sie zurück möchtest, ist mir klar. Dennoch solltest du ihr die Zeit geben, die sie für sich braucht.

Du bist dir ja mittlerweile im Klaren über deine Gefühle und was du möchtest.

Nutze die Gelegenheit für dich, nachzudenken, was ihr besser machen könntet in eurer Streitkultur, falls sie sich noch einmal auf eine Beziehung mit dir einläßt.

Wie ihr grundsätzlich liebevoller und achtsamer miteinander umgehen könntet.

Aber auch, wie du damit umgehst, falls sie sich für den anderen Mann dauerhaft entscheidet.

In erster Linie gilt es aber zunächst, ihren Wunsch zu respektieren.

Alles Gute für dich!

Liebe Grüße


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 15:34

Hallo,

ich möchte mich mal wieder melden.
Seit Ende März hat sich die Sache mit dem anderen Mann erledigt, weil er einen Rückzieher gemacht hat.
Ich versuche immer noch, sie zurückzugewinnen und leide täglich.
Mittlerweile glaube und spüre ich, dass ich sie damit nur unter Druck setze und das hat sie mir auch schon mal gesagt. Ich nehme uns beiden wohl die Luft zum Atmen, aber ich weiß einfach nicht mehr, was ich noch tun soll. Für mich ist es aber eben auch kostbare Lebenszeit, die Tag für Tag verrinnt...
Heißt es denn nicht, dass man um einen Menschen und die Liebe kämpfen soll?
Und ich habe wirklich alles versucht.

Sie sagt, dass sie keine Gefühle mehr zu mir hat und doch meldet sie sich täglich und wir treffen uns am Wochenende. Sie fragt täglich nach mir und will sich mir mitteilen. Ich bin ihr Haupt-Bezugspunkt und sie sagt, dass sie die Freundschaft zu mir will und diese auch braucht. Aber es wären eben keine Gefühle mehr für mehr vorhanden...

Vorgestern habe ich ihr dann geschrieben, dass ich Abstand brauche und unter unserer Situation nicht mehr leiden kann. Sie scheint es zu respektieren, trauert jetzt aber um verlorene Freundschaft.
Was soll ich denn noch machen? Man liest immer, dass Abstand auch wieder Gefühle zurückbringen kann. Aber Abstand fällt uns beiden extrem schwer. Vorallem habe ich Angst, sie dann komplett zu verlieren. Sie ist eigentlich auch nicht der Mensch, der um etwas kämpfen kann. Sie sitzt schwierige Dinge lieber extrem trauernd und depressiv aus oder verdrängt sie. Alles spielt sich in ihrem Kopf ab. Ich hatte immer das Gefühl, als würde da eine richtige Parallelwelt existieren, die dann häufig hart auf die Realität prallt, was dann wieder zu heftigen Launen und Gefühlsausbrüchen ihrerseits führt. Ich selbst bin schon ein extremer Kopfmensch und recht emotional, aber sie toppt da alles. Alles läuft über Gedanken und Emotionen. Nur mir gegenüber kann sie scheinbar plötzlich rational und emotionskühl sein.

Habt ihr denn noch irgend einen Rat für mich? 


Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 19:02
In Antwort auf ironmaiden19

Hallo,

ich möchte mich mal wieder melden.
Seit Ende März hat sich die Sache mit dem anderen Mann erledigt, weil er einen Rückzieher gemacht hat.
Ich versuche immer noch, sie zurückzugewinnen und leide täglich.
Mittlerweile glaube und spüre ich, dass ich sie damit nur unter Druck setze und das hat sie mir auch schon mal gesagt. Ich nehme uns beiden wohl die Luft zum Atmen, aber ich weiß einfach nicht mehr, was ich noch tun soll. Für mich ist es aber eben auch kostbare Lebenszeit, die Tag für Tag verrinnt...
Heißt es denn nicht, dass man um einen Menschen und die Liebe kämpfen soll?
Und ich habe wirklich alles versucht.

Sie sagt, dass sie keine Gefühle mehr zu mir hat und doch meldet sie sich täglich und wir treffen uns am Wochenende. Sie fragt täglich nach mir und will sich mir mitteilen. Ich bin ihr Haupt-Bezugspunkt und sie sagt, dass sie die Freundschaft zu mir will und diese auch braucht. Aber es wären eben keine Gefühle mehr für mehr vorhanden...

Vorgestern habe ich ihr dann geschrieben, dass ich Abstand brauche und unter unserer Situation nicht mehr leiden kann. Sie scheint es zu respektieren, trauert jetzt aber um verlorene Freundschaft.
Was soll ich denn noch machen? Man liest immer, dass Abstand auch wieder Gefühle zurückbringen kann. Aber Abstand fällt uns beiden extrem schwer. Vorallem habe ich Angst, sie dann komplett zu verlieren. Sie ist eigentlich auch nicht der Mensch, der um etwas kämpfen kann. Sie sitzt schwierige Dinge lieber extrem trauernd und depressiv aus oder verdrängt sie. Alles spielt sich in ihrem Kopf ab. Ich hatte immer das Gefühl, als würde da eine richtige Parallelwelt existieren, die dann häufig hart auf die Realität prallt, was dann wieder zu heftigen Launen und Gefühlsausbrüchen ihrerseits führt. Ich selbst bin schon ein extremer Kopfmensch und recht emotional, aber sie toppt da alles. Alles läuft über Gedanken und Emotionen. Nur mir gegenüber kann sie scheinbar plötzlich rational und emotionskühl sein.

Habt ihr denn noch irgend einen Rat für mich? 


Danke.

SIE HAT KEINE GEFÜHLE UND WILL NICHTS MEHR VON DIR. 

Wach doch endlich auf .... Wahnsinn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 9:34
In Antwort auf sxren_18247537

SIE HAT KEINE GEFÜHLE UND WILL NICHTS MEHR VON DIR. 

Wach doch endlich auf .... Wahnsinn

Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Krebsfrau und Schützenmann
Von: coreen_18241115
neu
2. Mai um 19:31
Teste die neusten Trends!
experts-club