Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ich,sbf, wag jetzt mal ein experiment und will euch fragen ....

Ich,sbf, wag jetzt mal ein experiment und will euch fragen ....

26. März 2009 um 0:24

hallo allerseits,

ich les diesen sb-thread und find ihn interessant (und oft richtig und aufschlussreich!) um einerseits mehr über meine eigenen "wirkungen" - bin steinbockdame - zu erfahren, andererseits manchmal (hoffentlich hilfreiche) tipps zu geben, wenn einer fragen/probleme mit einer solchen hier hat. (zu sbmännern kann ich kaum was sagen: habe zwar einige sbm als platonische (!) freunde, aber alle arten von erotik-gefühls-chaos besprechen die kaum mit mir, vermutlich auch mit sonst kaum jemandem - wäre "unsteinböckisch" )

ein sb (f +m) ist in vordester linie gewohnt, fragen/probleme ALLEIN zu lösen - darum brauchen sie auch oft (und ohne "doppelten boden") viel zeit für sich und wollen nicht "bedrängt" werden, schon gar nicht gefühlsmäßig. hej, ein sb (m+f) lebt "einsam" irgendwo hoch oben in einem unwirtlichen gebirge mit schlechtem wetter und wenigen anderen "tieren", da ist es gefährlich, ein sturm/unwetter kann jederzeit kommen, der tritt auf geröll unsicher, es gibt wenig zu fressen und was es noch gibt, schmeckt nicht allzu gut - und als sb ist ALLES, worauf ich mich WIRKLICH verlassen kann ich selbst.

Anders ausgedrückt: "Misstrauen" ist mein zweiter Vorname, und zwar nicht als böse Unterstellung zu einem Gegenüber, sondern als reiner Selbstschutz in einem sehr vitalen Sinn des Wortes (ich hoffe, der vorige Absatz erklärt es.)

Es ist natürlich nicht wahr, dass sb nicht glücklich werden wollen, jeder mensch will das, denke ich, aber ihr naturgegebener instinkt lehrt sie einfach etwas anderes: sei vorsichtig, gib acht, wage nicht zu viel ....

Zweiter sb-"naturinstinkt": KLETTERN. Beruflich und privat. ein sb (f+m) wird meiner meinung nach immer "das beste" wollen - die beste position, den besten käse, den besten wein, die beste frau, den besten mann - das ist in der wirklichkeit nicht leicht zu beurteilen (ob man/frau) das jetzt schon erreicht hat, gelle?
(das ist ausdrücklich NICHT materiell gemeint!)

so, jetzt kommt das experiment: ich weiss schon als sbf, dass das oft "hart" und "scharf", oft auch ironisch oder sarkastisch "rüberkommt" - wie kann ich sbf das lindern?

(und wer noch mehr wissen will, kann gern meine threads im forum "stier" lesen).

freue mich auf alle inputs.

alles gute, jede/r mit jeder/jedem
madamecapricorn

Mehr lesen

26. März 2009 um 0:30

Ich
trete der studiengruppe be i... aufnahmekriterium ist doch nicht frau?
Hmm, lindern weiss ich niht genau, was, aber interessant find ich es.
Klettern tu ich gern und misstrauen ist bei mir einprogrammiert, keine ahnung wieso

Gefällt mir

26. März 2009 um 8:48

Sei froh
das es kein JFM war . Die sind noch ne Nuss härter .

Gefällt mir

26. März 2009 um 8:55

Mit
dem Mißtrauen macht ihr nur leider auch viel kaputt,da es oft unberechtigt ist und ihr eurem Gegenüber Unrecht tut !

Nicht wirklich ne Basis für ne Beziehung !

Gruß,Baby

Gefällt mir

26. März 2009 um 9:13
In Antwort auf baby7468

Mit
dem Mißtrauen macht ihr nur leider auch viel kaputt,da es oft unberechtigt ist und ihr eurem Gegenüber Unrecht tut !

Nicht wirklich ne Basis für ne Beziehung !

Gruß,Baby

Das ist ,
teilrichtig, aber stimmt so nicht ganz. der gegenüber sollte sich auch fragen, ob er/sie es denn dann richtig angestellt hat. Was sagen ist wiedermal die eine Seite, aber tun... naja. Woher kommen den zweifel, die nicht bei jedem gleich startk auftreten oder anhalten!?

Gefällt mir

26. März 2009 um 9:26

Hi
könntest du zu dem Part mit dem (gefühlsmäßig) nicht bedrängt werden wollen irgendein Beispiel nennen?

Für mich ist das nämlich nicht so schlüssig.
Du hast ja im Stierforum gechrieben (hab nicht alles gelesen), dass du erobert werden willst. Das passt doch dann nicht zusammen - nicht bedrängt werden aber gleichzeitig doch erobert werden wollen. Wie funktioniert sowas, wie hättest du das gerne?!

Das Prob hab ich nämlich auch mit meinem Mr. Bock. Der zieht sich jedes Mal zurück, nachdem wir Kontakt hatten und wartet auf meinen nächsten Schritt. Anscheinend ist das sein Misstrauen, er will wissen, wie sehr ich an ihm interessiert bin. Und ich hab Bedenken, dass ich irgendwann zu aufdringlich werde - oder er mir mangelndes Interesse unterstellt, weil ich mich zu wenig melde.

Da das richtige Maß zu finden, ist auch eine Art Wanderung auf Geröll bei Sturm

Gefällt mir

26. März 2009 um 9:26
In Antwort auf capricornman

Das ist ,
teilrichtig, aber stimmt so nicht ganz. der gegenüber sollte sich auch fragen, ob er/sie es denn dann richtig angestellt hat. Was sagen ist wiedermal die eine Seite, aber tun... naja. Woher kommen den zweifel, die nicht bei jedem gleich startk auftreten oder anhalten!?

Das
Mißtrauen basiert nicht immer auf das Handeln ,Tun oder Ähnlichem des Partners.
Es ist wirklich oft ohne Grund und macht dadurch eine Beziehung nicht leicht !

Auch ein SB sollte mal bei sich schauen,nicht stets andere verurteilen oder Erwartungen haben die er selbst seinem Partner gegenüber nicht erfüllen kann !

Es wird Ehrlichkeit,Sicherheit Vertrauen,Taten etc. erwartet bzw, verlangt und selbst wird es einem als Gegenüber nicht gegeben....oder nur in Maßen.

Sorry,aber das kann so nicht richtig sein !

Gefällt mir

26. März 2009 um 9:52
In Antwort auf baby7468

Das
Mißtrauen basiert nicht immer auf das Handeln ,Tun oder Ähnlichem des Partners.
Es ist wirklich oft ohne Grund und macht dadurch eine Beziehung nicht leicht !

Auch ein SB sollte mal bei sich schauen,nicht stets andere verurteilen oder Erwartungen haben die er selbst seinem Partner gegenüber nicht erfüllen kann !

Es wird Ehrlichkeit,Sicherheit Vertrauen,Taten etc. erwartet bzw, verlangt und selbst wird es einem als Gegenüber nicht gegeben....oder nur in Maßen.

Sorry,aber das kann so nicht richtig sein !

Ich
denke, du solltest erstmal Fehler bei dir suchen, die des objekts der begierde hast du ja nun schon hinreichend erfasst.
Und hör ebdlich auf so zu verallgemeinern, das was er mit dir macht, hat null mit sternzeichen zu tun, sondern mit seiner sicht der dinge.
Bist du denn auch ernsthaft bereit, deinen mann für ihn zu verlassen? Wenn du das weisst, gehts vielleicht auch voran. Ich kann ihn anhand der Infos zum Teil verstehen. Er hat doch vorgelegt, dachte ich.

Gefällt mir

26. März 2009 um 9:56
In Antwort auf plasticdesaster

Hi
könntest du zu dem Part mit dem (gefühlsmäßig) nicht bedrängt werden wollen irgendein Beispiel nennen?

Für mich ist das nämlich nicht so schlüssig.
Du hast ja im Stierforum gechrieben (hab nicht alles gelesen), dass du erobert werden willst. Das passt doch dann nicht zusammen - nicht bedrängt werden aber gleichzeitig doch erobert werden wollen. Wie funktioniert sowas, wie hättest du das gerne?!

Das Prob hab ich nämlich auch mit meinem Mr. Bock. Der zieht sich jedes Mal zurück, nachdem wir Kontakt hatten und wartet auf meinen nächsten Schritt. Anscheinend ist das sein Misstrauen, er will wissen, wie sehr ich an ihm interessiert bin. Und ich hab Bedenken, dass ich irgendwann zu aufdringlich werde - oder er mir mangelndes Interesse unterstellt, weil ich mich zu wenig melde.

Da das richtige Maß zu finden, ist auch eine Art Wanderung auf Geröll bei Sturm

...
"Anscheinend ist das sein Misstrauen, er will wissen, wie sehr ich an ihm interessiert bin. Und ich hab Bedenken, dass ich irgendwann zu aufdringlich werde - oder er mir mangelndes Interesse unterstellt, weil ich mich zu wenig melde. "

Das kann passieren, mach doch einfach wie du es für richtig hältst. So lernt er das "original" kennen

Gefällt mir

26. März 2009 um 10:19
In Antwort auf capricornman

Ich
denke, du solltest erstmal Fehler bei dir suchen, die des objekts der begierde hast du ja nun schon hinreichend erfasst.
Und hör ebdlich auf so zu verallgemeinern, das was er mit dir macht, hat null mit sternzeichen zu tun, sondern mit seiner sicht der dinge.
Bist du denn auch ernsthaft bereit, deinen mann für ihn zu verlassen? Wenn du das weisst, gehts vielleicht auch voran. Ich kann ihn anhand der Infos zum Teil verstehen. Er hat doch vorgelegt, dachte ich.

Natürlich
suche ich auch Fehler bei mir.

Nur er konnte mir stets vertrauen,war immer ehrlich und gab ihm auch stückweise Sicherheit.

Stückweise vorgelegt ??? Also in meinen Augen hat er sich für seine Familie entschieden...aus Angst um seinen Sohn.
Will mich aber auch irgendwie nicht verlieren...nur,sorry so funktioniert das halt nicht.

Ich verallgemeiner nicht.Nur wenn man hier mal die anderen Postings liest gibt es nun mal diese Parallellen die halt nun mal zum Charakter des Steinbocks gehören.

Ich möchte dich doch nicht persönlich damit angreifen.

Nur ihr erwartet Taten und laßt selbst keine walten !!!

Gefällt mir

26. März 2009 um 10:54
In Antwort auf baby7468

Natürlich
suche ich auch Fehler bei mir.

Nur er konnte mir stets vertrauen,war immer ehrlich und gab ihm auch stückweise Sicherheit.

Stückweise vorgelegt ??? Also in meinen Augen hat er sich für seine Familie entschieden...aus Angst um seinen Sohn.
Will mich aber auch irgendwie nicht verlieren...nur,sorry so funktioniert das halt nicht.

Ich verallgemeiner nicht.Nur wenn man hier mal die anderen Postings liest gibt es nun mal diese Parallellen die halt nun mal zum Charakter des Steinbocks gehören.

Ich möchte dich doch nicht persönlich damit angreifen.

Nur ihr erwartet Taten und laßt selbst keine walten !!!


"Ich verallgemeiner nicht"
und
"Nur ihr erwartet Taten und laßt selbst keine walten !!!"

fällt dir nix auf?

Was willst du eigentlich von ihm, wenn er sich für die familie entschieden hat, in deinen augen(klingt, als ob doch nix geklärt wäre!), dann sei konsequent und zieh einen schlußstrich für dich.

Gefällt mir

26. März 2009 um 17:40
In Antwort auf plasticdesaster

Hi
könntest du zu dem Part mit dem (gefühlsmäßig) nicht bedrängt werden wollen irgendein Beispiel nennen?

Für mich ist das nämlich nicht so schlüssig.
Du hast ja im Stierforum gechrieben (hab nicht alles gelesen), dass du erobert werden willst. Das passt doch dann nicht zusammen - nicht bedrängt werden aber gleichzeitig doch erobert werden wollen. Wie funktioniert sowas, wie hättest du das gerne?!

Das Prob hab ich nämlich auch mit meinem Mr. Bock. Der zieht sich jedes Mal zurück, nachdem wir Kontakt hatten und wartet auf meinen nächsten Schritt. Anscheinend ist das sein Misstrauen, er will wissen, wie sehr ich an ihm interessiert bin. Und ich hab Bedenken, dass ich irgendwann zu aufdringlich werde - oder er mir mangelndes Interesse unterstellt, weil ich mich zu wenig melde.

Da das richtige Maß zu finden, ist auch eine Art Wanderung auf Geröll bei Sturm

Hallo plasticdesaster und alle anderen,
freut mich sehr, der anklang des threads , danke, seppl, für den unterhaltungswert !

also bespiele für plasticdesaster: mir gehen pärchen schrecklich am keks, die mehrmals täglich telefonieren - ist deren sache, aber ich für mich möchte das bitte nicht. ein anruf abends reicht - der ist aber wiederum wichtig, oder: keine anrufe, keine mails, kein "gedrängel", wenn er weiss, dass ich in einer wichtigen sache stecke wie z.b. prüfungen oder zähe, berufliche verhandlungen, auch über mehrere tage - aber, er darf sich schon mal fürs wochenende ein "entspannungsprogramm" ausdenken und mir am donnerstag vorschlagen, dass ich auch was zum freuen hab ....
er sollte akzeptieren, dass ich manchmal ein wochenende für mich brauche, wirklich, und nicht gleich den grossen nebenbuhler wittern (der nur in seiner phantasie existiert) ....
er darf mir seine hilfe anbieten (und das wäre liebenswürdig), aber sollte auch damit klar kommen, wenn ich sie ablehne und alleine machen will ....
.... so ungefähr stelle ich mir diese balance vor .... (auch umgekehrt) - hoffe, es hilft dir, alles gute!

im übrigen an die damen:
halte ich es für keine gute idee, einen sbm allzu "aktiv" zu "erobern" - der holt sich schon, was er will, vielleicht langsam, aber umso sicherer ...... der ist zäh und ausdauernd genug .... kann sein, dass ein 10-jahres-plan dahinter steht ....
.... dass ein sb (m+f) dafür seine familie verläßt, glaub ich allerdings nicht - sorry, baby: da draussen sind noch genug andere männer und sogar sbm ..... trotz aller (seiner) beteuerungen solltest du dich nicht zu seinem spielball machen (lassen) - wird "bestenfalls" (?) eine "affaire" - irgendwie unter eurer würde (findet sb, und "würde" ist wichtig: siehe "klettern").

liebe alle,
es wäre trotzdem sehr fein, wenn ihr mir auch direkt tipps geben würdet, wie am beginn dieses threads von mir erhofft. was meinst du, seppl, capricornman etc.????
alles gute!
m.c.

Gefällt mir

26. März 2009 um 18:00
In Antwort auf madamecapricorn

Hallo plasticdesaster und alle anderen,
freut mich sehr, der anklang des threads , danke, seppl, für den unterhaltungswert !

also bespiele für plasticdesaster: mir gehen pärchen schrecklich am keks, die mehrmals täglich telefonieren - ist deren sache, aber ich für mich möchte das bitte nicht. ein anruf abends reicht - der ist aber wiederum wichtig, oder: keine anrufe, keine mails, kein "gedrängel", wenn er weiss, dass ich in einer wichtigen sache stecke wie z.b. prüfungen oder zähe, berufliche verhandlungen, auch über mehrere tage - aber, er darf sich schon mal fürs wochenende ein "entspannungsprogramm" ausdenken und mir am donnerstag vorschlagen, dass ich auch was zum freuen hab ....
er sollte akzeptieren, dass ich manchmal ein wochenende für mich brauche, wirklich, und nicht gleich den grossen nebenbuhler wittern (der nur in seiner phantasie existiert) ....
er darf mir seine hilfe anbieten (und das wäre liebenswürdig), aber sollte auch damit klar kommen, wenn ich sie ablehne und alleine machen will ....
.... so ungefähr stelle ich mir diese balance vor .... (auch umgekehrt) - hoffe, es hilft dir, alles gute!

im übrigen an die damen:
halte ich es für keine gute idee, einen sbm allzu "aktiv" zu "erobern" - der holt sich schon, was er will, vielleicht langsam, aber umso sicherer ...... der ist zäh und ausdauernd genug .... kann sein, dass ein 10-jahres-plan dahinter steht ....
.... dass ein sb (m+f) dafür seine familie verläßt, glaub ich allerdings nicht - sorry, baby: da draussen sind noch genug andere männer und sogar sbm ..... trotz aller (seiner) beteuerungen solltest du dich nicht zu seinem spielball machen (lassen) - wird "bestenfalls" (?) eine "affaire" - irgendwie unter eurer würde (findet sb, und "würde" ist wichtig: siehe "klettern").

liebe alle,
es wäre trotzdem sehr fein, wenn ihr mir auch direkt tipps geben würdet, wie am beginn dieses threads von mir erhofft. was meinst du, seppl, capricornman etc.????
alles gute!
m.c.

Tipp ...
Wenn du mit deinem steinbocktypischen Verhalten bei jemandem aneckst, merkst du das ja. Gute Freunde oder auch den Partner könntest du dann fragen, ob das jetzt zu "hart" war und warum. Dann erkennst du sicher mit der Zeit, was man von dir erwartet.
Anders herum: es gibt auch Leute, die genau das zu schätzen wissen. Meine Schwester, SB, bringt alles knallhart auf den Punkt, Lob und Kritik gleichermaßen. Ich hab ungefähr 25 Jahre gebraucht, bis ich das verdauern konnte, und jetzt möchte ich es nicht mehr missen. Da muss man nichts zwischen den Zeilen lesen. Und wenn ich mal einen Monat nichts von mir hören lasse, weil ich einfach zuviel um die Ohren habe, auch gut. Dann ruft sie an, ob ich noch lebe, ich sage ja, und gut ist.
So ticken auch meine SB-Tante, meine SB-Freundin, meine SB-Cousine, mein SB-Lebensgefährte. Und wenn ich mal meinen sensiblen Tag habe, erkläre ich, dass mir eine Äußerung wehgetan hat ... Dann bekomme ich die notwendige Bauchpinselei.
Also, überleg dir, ob du dich verbiegen willst.

Gefällt mir

27. März 2009 um 8:19
In Antwort auf madamecapricorn

Hallo plasticdesaster und alle anderen,
freut mich sehr, der anklang des threads , danke, seppl, für den unterhaltungswert !

also bespiele für plasticdesaster: mir gehen pärchen schrecklich am keks, die mehrmals täglich telefonieren - ist deren sache, aber ich für mich möchte das bitte nicht. ein anruf abends reicht - der ist aber wiederum wichtig, oder: keine anrufe, keine mails, kein "gedrängel", wenn er weiss, dass ich in einer wichtigen sache stecke wie z.b. prüfungen oder zähe, berufliche verhandlungen, auch über mehrere tage - aber, er darf sich schon mal fürs wochenende ein "entspannungsprogramm" ausdenken und mir am donnerstag vorschlagen, dass ich auch was zum freuen hab ....
er sollte akzeptieren, dass ich manchmal ein wochenende für mich brauche, wirklich, und nicht gleich den grossen nebenbuhler wittern (der nur in seiner phantasie existiert) ....
er darf mir seine hilfe anbieten (und das wäre liebenswürdig), aber sollte auch damit klar kommen, wenn ich sie ablehne und alleine machen will ....
.... so ungefähr stelle ich mir diese balance vor .... (auch umgekehrt) - hoffe, es hilft dir, alles gute!

im übrigen an die damen:
halte ich es für keine gute idee, einen sbm allzu "aktiv" zu "erobern" - der holt sich schon, was er will, vielleicht langsam, aber umso sicherer ...... der ist zäh und ausdauernd genug .... kann sein, dass ein 10-jahres-plan dahinter steht ....
.... dass ein sb (m+f) dafür seine familie verläßt, glaub ich allerdings nicht - sorry, baby: da draussen sind noch genug andere männer und sogar sbm ..... trotz aller (seiner) beteuerungen solltest du dich nicht zu seinem spielball machen (lassen) - wird "bestenfalls" (?) eine "affaire" - irgendwie unter eurer würde (findet sb, und "würde" ist wichtig: siehe "klettern").

liebe alle,
es wäre trotzdem sehr fein, wenn ihr mir auch direkt tipps geben würdet, wie am beginn dieses threads von mir erhofft. was meinst du, seppl, capricornman etc.????
alles gute!
m.c.

Ja
für eine ewige Affaire bin ich mir auch zu schade,und das sagte ich ihm auch bei unserem damaligen letzten Treffen.

Aber wenn das alles unter Steinbock's Würde ist dann soll er mich doch bitte auch in Ruhe lassen und nicht ständig meine Nähe suchen.

Das mit dem "zäh" und "ausdauernd" stimmt wohl sonst würde er all das wohl nich tun.
Nur ich meine was bringt ihm das denn?

Wenn er sich für seine Familie entscheidet soll er das tun...ABER DANN RICHTIG ....dann soll er an mir auch nicht mehr festhalten.
Das bringt doch nichts. Gestern nachmittag rief er wieder öfters auf mein Handy an .Ich gign nicht ran.
Danach fuhr er wieder mit dem Rad an meinem Laden vorbei.

Das ist doch nicht normal...sorry !!!

Gefällt mir

27. März 2009 um 8:30
In Antwort auf queenie67

Tipp ...
Wenn du mit deinem steinbocktypischen Verhalten bei jemandem aneckst, merkst du das ja. Gute Freunde oder auch den Partner könntest du dann fragen, ob das jetzt zu "hart" war und warum. Dann erkennst du sicher mit der Zeit, was man von dir erwartet.
Anders herum: es gibt auch Leute, die genau das zu schätzen wissen. Meine Schwester, SB, bringt alles knallhart auf den Punkt, Lob und Kritik gleichermaßen. Ich hab ungefähr 25 Jahre gebraucht, bis ich das verdauern konnte, und jetzt möchte ich es nicht mehr missen. Da muss man nichts zwischen den Zeilen lesen. Und wenn ich mal einen Monat nichts von mir hören lasse, weil ich einfach zuviel um die Ohren habe, auch gut. Dann ruft sie an, ob ich noch lebe, ich sage ja, und gut ist.
So ticken auch meine SB-Tante, meine SB-Freundin, meine SB-Cousine, mein SB-Lebensgefährte. Und wenn ich mal meinen sensiblen Tag habe, erkläre ich, dass mir eine Äußerung wehgetan hat ... Dann bekomme ich die notwendige Bauchpinselei.
Also, überleg dir, ob du dich verbiegen willst.

Bei
Frau queenie
fällt immer wieder auf, dass sie durchblick hat

Gefällt mir

27. März 2009 um 8:54


DANKE FÜR DEN TIP ........WERD ICH VIELLEICHT MAL MACHEN

Ist ja kein Beschweren...nur ein Rätsel,weißt du ?

Gefällt mir

27. März 2009 um 14:22
In Antwort auf capricornman

Bei
Frau queenie
fällt immer wieder auf, dass sie durchblick hat

Durchblick?
Fraglich. Nur halt dank Schwester, Tante, Cousine, Freundin Jahrzehnte positiver Steinbockerfahrung. Ich schätze einfach die Konstanz dieser Beziehungen und die Zuverlässigkeit und Aufrichtigkeit der genannten SB-Ladies. In der ist es nicht immer so einfach. Da denke ich immer mal, ich hätte den Durchblick, aber ich werde doch manchmal eines Besseren belehrt.

Nur denke ich, auch sternzeichenunabhängig, es ist halt jeder, wie er ist, und so lange sich das in einem höflichen Rahmen hält, ist es doch okay. Wenn meine Schwester oder Freundin sagt: "Für das Kleid hast du drei Kilo zu viel drauf", finde ich das besser als höfliches, unklares Rumgesülze von jemand anders, der/die damit aber dasselbe sage will.

Gefällt mir

27. März 2009 um 22:36

Hallo seppl,
dank dir für deinen - wie immer - erfrischenden beitrag

was den "bock" vom stier betrifft: also wirklich: führst du eine frau mindestens 10 x zum essen aus, die du nicht magst? reist du ihr kilometerweit nach? - also: vermutlich hatte der typ einfach nen knall, auch wenn er süß war - und ich such mir doch besser einen echten sbm

alles gute!
m.c.

Gefällt mir

28. März 2009 um 19:59

Hallo cheesy,
danke dir wirklich für deine geduld mit mir!

ich glaube nicht wirklich, dass ich "erhaben" oder "arrogant" bin - hat sehr viel mehr mit selbstschutz zu tun - und offensichtlich hat es mir rein gar nichts gebracht, mich etwas mehr zu öffnen, als mir zumute war - der stier ist weg, anyway. und ich bin ein bisschen verletzt. was soll ich also für die zukunft daraus lernen? NOCH mehr zumachen - wäre meine "logische konsequenz"....

.... sorry, oder?
lg
m.c.

Gefällt mir

29. März 2009 um 3:02
In Antwort auf madamecapricorn

Hallo cheesy,
danke dir wirklich für deine geduld mit mir!

ich glaube nicht wirklich, dass ich "erhaben" oder "arrogant" bin - hat sehr viel mehr mit selbstschutz zu tun - und offensichtlich hat es mir rein gar nichts gebracht, mich etwas mehr zu öffnen, als mir zumute war - der stier ist weg, anyway. und ich bin ein bisschen verletzt. was soll ich also für die zukunft daraus lernen? NOCH mehr zumachen - wäre meine "logische konsequenz"....

.... sorry, oder?
lg
m.c.

Hi madame,
das hier...
"was soll ich also für die zukunft daraus lernen? NOCH mehr zumachen - wäre meine "logische konsequenz"...."

...also diese Frage stelle ich mir auch, und ebenfalls ist meine antwort, wieder mauern.
denn anders hats ja leider überhaupt nicht funktioniert, und im grunde nur angriffsfläche geboten, die auch genutzt wurde

Gefällt mir

29. März 2009 um 3:10
In Antwort auf capricornman

Hi madame,
das hier...
"was soll ich also für die zukunft daraus lernen? NOCH mehr zumachen - wäre meine "logische konsequenz"...."

...also diese Frage stelle ich mir auch, und ebenfalls ist meine antwort, wieder mauern.
denn anders hats ja leider überhaupt nicht funktioniert, und im grunde nur angriffsfläche geboten, die auch genutzt wurde

Und
übrigens frage ich mich, warum es bei mir nie mit frauen klappt, die mich echt interessieren.
auf der anderen seite, geht es und sie laufen einem nach, wenn man im grunde nicht so interessiert ist, hmmm.

Gefällt mir

29. März 2009 um 12:07
In Antwort auf capricornman

...
"Anscheinend ist das sein Misstrauen, er will wissen, wie sehr ich an ihm interessiert bin. Und ich hab Bedenken, dass ich irgendwann zu aufdringlich werde - oder er mir mangelndes Interesse unterstellt, weil ich mich zu wenig melde. "

Das kann passieren, mach doch einfach wie du es für richtig hältst. So lernt er das "original" kennen

"mach doch einfach wie du es für richtig hältst"
Ja, das mache ich auch.
Ich komme bloß nicht mit seiner Art des Feedbacks zurecht. Ich bin mir zwar sicher, dass er mir sehr direkt sagen würde, wenn ich zu aufdringlich wäre (diese Direktheit, die queenie67 anspricht, trifft auch auf ihn zu).

Doch so sehr er mir die Grenzen zeigen würde, wenn es zuviel wäre, so wenig lädt er mich dazu ein, diese Grenzen auszutesten. Weißt du, wie ich das meine? Er ermuntert mich nicht, mit ihm zu flirten, kontaktiert mich nicht von sich aus.
Ich muss IMMER den ersten Schritt machen bzw. ihm einen Stubser geben. Dann ist er allerdings mit voller Aufmerksamkeit und Tatendrang dabei. Er dreht das Ganze dann auch so, als wäre z.B. die Einladung ins Kino seine eigene Idee gewesen - obwohl ich ihn zuvor per SMS gefragt hab, wann wir uns denn Film X ansehen wollen.

Was sein Interesse an mir angeht, tappe ich also völlig im Dunkeln. Hat das was mit dem Selbstschutz zu tun, den ihr weiter oben angesprochen habt?

Gefällt mir

29. März 2009 um 12:11
In Antwort auf madamecapricorn

Hallo plasticdesaster und alle anderen,
freut mich sehr, der anklang des threads , danke, seppl, für den unterhaltungswert !

also bespiele für plasticdesaster: mir gehen pärchen schrecklich am keks, die mehrmals täglich telefonieren - ist deren sache, aber ich für mich möchte das bitte nicht. ein anruf abends reicht - der ist aber wiederum wichtig, oder: keine anrufe, keine mails, kein "gedrängel", wenn er weiss, dass ich in einer wichtigen sache stecke wie z.b. prüfungen oder zähe, berufliche verhandlungen, auch über mehrere tage - aber, er darf sich schon mal fürs wochenende ein "entspannungsprogramm" ausdenken und mir am donnerstag vorschlagen, dass ich auch was zum freuen hab ....
er sollte akzeptieren, dass ich manchmal ein wochenende für mich brauche, wirklich, und nicht gleich den grossen nebenbuhler wittern (der nur in seiner phantasie existiert) ....
er darf mir seine hilfe anbieten (und das wäre liebenswürdig), aber sollte auch damit klar kommen, wenn ich sie ablehne und alleine machen will ....
.... so ungefähr stelle ich mir diese balance vor .... (auch umgekehrt) - hoffe, es hilft dir, alles gute!

im übrigen an die damen:
halte ich es für keine gute idee, einen sbm allzu "aktiv" zu "erobern" - der holt sich schon, was er will, vielleicht langsam, aber umso sicherer ...... der ist zäh und ausdauernd genug .... kann sein, dass ein 10-jahres-plan dahinter steht ....
.... dass ein sb (m+f) dafür seine familie verläßt, glaub ich allerdings nicht - sorry, baby: da draussen sind noch genug andere männer und sogar sbm ..... trotz aller (seiner) beteuerungen solltest du dich nicht zu seinem spielball machen (lassen) - wird "bestenfalls" (?) eine "affaire" - irgendwie unter eurer würde (findet sb, und "würde" ist wichtig: siehe "klettern").

liebe alle,
es wäre trotzdem sehr fein, wenn ihr mir auch direkt tipps geben würdet, wie am beginn dieses threads von mir erhofft. was meinst du, seppl, capricornman etc.????
alles gute!
m.c.

Danke für die Beispiele
Hallo madamecapricon,
danke für die Beispiele. Eine Beziehung oder auch ein Date ist dann etwas Exklusives für dich, etwas, das nicht durch Quantität zerstört werden sollte, sehe ich das richtig? Also wenn man was etwas macht, dann sollte es intensiv und exklusiv sein, so wie das Stück Sahnetorte, dass man sich nur ab und zu gönnt?

Hm, interessant, da muss ich mal weiter nachdenken, so hab ich es noch nicht beleuchtet

Gefällt mir

29. März 2009 um 17:57

Ok
Das hab ich in der Tat etwas unglücklich ausgedrückt.

MmeCapricon schrieb ja, dass sie lieber einmal am Abend telefoniert, als mehrfach über den Tag. Dass ihr ein Mann mit einem Wellnesstag eine größere Freude bereitet, als wenn er sie im Stress ständig sehen will.

Für mich klingt das so, als sollte der Kontakt mit Partner oder Angebetetem (sowohl innerhalb einer Beziehung, als auch in der Kennenlernphase) etwas Besonderes sein.
Lieber ein paar Stunden intensiv mit dem Partner verbringen, als ständig und dafür nur oberflächlich.

Gefällt mir

29. März 2009 um 20:13
In Antwort auf plasticdesaster

Danke für die Beispiele
Hallo madamecapricon,
danke für die Beispiele. Eine Beziehung oder auch ein Date ist dann etwas Exklusives für dich, etwas, das nicht durch Quantität zerstört werden sollte, sehe ich das richtig? Also wenn man was etwas macht, dann sollte es intensiv und exklusiv sein, so wie das Stück Sahnetorte, dass man sich nur ab und zu gönnt?

Hm, interessant, da muss ich mal weiter nachdenken, so hab ich es noch nicht beleuchtet

Hallo alle,
hallo plasticdesaster,

also, so ausdrücken wie du würd ich das nicht: intensiv und exklusiv (und möglichst in bester verfassung): ja. - aber deshalb unbedingt selten (wie sahnetorte): nicht unbedingt .....

.... solche dinge müssen halt wachsen zwischen zwei leuten ....
(und ist, glaube ich, auch immer ein "persönlicher modus" unabhängig vom sternzeichen dabei ...)

übrigens: mein stier hat sich wieder bei mir gemeldet

best,
m.c.


Gefällt mir

30. März 2009 um 13:14

Ich muß
ja auch mal meinen Senf dazu geben .
Zumindest scheinst du jemand zu sein, der nicht weiß was sie will. Einerseits Nähe und Zuneigung und andererseits dein eigenes Leben. Du kannst dich sicherlich für beides entscheiden, wirst damit aber auch nie wirklich vorankommen.
Wenn du meinst jemanden nicht an deinem Leben drann teil haben lassen zu müssen, dann würde ich dich auch nicht an meinem drann teil haben lassen. Wozu auch?
Klar bist du arrogant und egoistisch. Saturn ist nicht umsonst der Herrscher Planet der Steinböcke.
Ebenso kannst du deine Instinkte wie klettern und Misstrauen gerne auch weiterhin behalten. Wenn es dich glücklich macht?
Du musst für dich selber wissen, wie hoch du dir deinen Turm baust. Wieviele Gräben, Stacheldrahtzäune und Dornenhecken du für dich errichtest.
Kannst du alles gerne tun und ich würde dich wie Cheesy meint auch da liegen lassen wo du dich befindest. Einfach damit du mal merkst, das es so nicht funktioniert.
Und klar mag es ersteinmal egal sein wie andere dich sehen und es für dich wichtiger ist wie du dich selber siehst. Nur andere machen einen zu dem Menschen der man ist. Denn du bist nicht die, die du selber siehst, sondern wie andere dich sehen.
Mal abgesehen von der Stiergeschichte, der will dich immer noch nicht und du fühlst dich erstmal in deinem Ego bestätigt. Nach dem Motto, Es hat ja doch geklappt.
Ihr seid beides Individuen und habt beide Probleme damit euch auf den anderen einzulassen. Weil ihr beide wollt, das es nach eurem Kopf/Willen läuft. Kraft meiner Wassersuppe. Das Probelem an JF selber ist, ist das sie Merkur als Herrscher Planet haben und damit dussligerweise auch immer wieder die Kommunikation anstreben. Merke ich ja auch selber an mir.
Und wenn dein Stier schon zu dir sagt, es gibt auch Grauzonen, es ist nicht alles nur schwarz und weiß, dann willkommen in Grauhausen.
Und ich glaube auch das dieser Thread genauso wie deine Beziehung zu deinem Stier ist, bei beidem bist du nicht wirklich bereit dazu dich darauf einzulassen.
Willkommen in deinem Leben.






Gefällt mir

30. März 2009 um 20:30
In Antwort auf endlessperdition

Ich muß
ja auch mal meinen Senf dazu geben .
Zumindest scheinst du jemand zu sein, der nicht weiß was sie will. Einerseits Nähe und Zuneigung und andererseits dein eigenes Leben. Du kannst dich sicherlich für beides entscheiden, wirst damit aber auch nie wirklich vorankommen.
Wenn du meinst jemanden nicht an deinem Leben drann teil haben lassen zu müssen, dann würde ich dich auch nicht an meinem drann teil haben lassen. Wozu auch?
Klar bist du arrogant und egoistisch. Saturn ist nicht umsonst der Herrscher Planet der Steinböcke.
Ebenso kannst du deine Instinkte wie klettern und Misstrauen gerne auch weiterhin behalten. Wenn es dich glücklich macht?
Du musst für dich selber wissen, wie hoch du dir deinen Turm baust. Wieviele Gräben, Stacheldrahtzäune und Dornenhecken du für dich errichtest.
Kannst du alles gerne tun und ich würde dich wie Cheesy meint auch da liegen lassen wo du dich befindest. Einfach damit du mal merkst, das es so nicht funktioniert.
Und klar mag es ersteinmal egal sein wie andere dich sehen und es für dich wichtiger ist wie du dich selber siehst. Nur andere machen einen zu dem Menschen der man ist. Denn du bist nicht die, die du selber siehst, sondern wie andere dich sehen.
Mal abgesehen von der Stiergeschichte, der will dich immer noch nicht und du fühlst dich erstmal in deinem Ego bestätigt. Nach dem Motto, Es hat ja doch geklappt.
Ihr seid beides Individuen und habt beide Probleme damit euch auf den anderen einzulassen. Weil ihr beide wollt, das es nach eurem Kopf/Willen läuft. Kraft meiner Wassersuppe. Das Probelem an JF selber ist, ist das sie Merkur als Herrscher Planet haben und damit dussligerweise auch immer wieder die Kommunikation anstreben. Merke ich ja auch selber an mir.
Und wenn dein Stier schon zu dir sagt, es gibt auch Grauzonen, es ist nicht alles nur schwarz und weiß, dann willkommen in Grauhausen.
Und ich glaube auch das dieser Thread genauso wie deine Beziehung zu deinem Stier ist, bei beidem bist du nicht wirklich bereit dazu dich darauf einzulassen.
Willkommen in deinem Leben.






Hallo,
na schön, jetzt hast du mir die meinung gegeigt - wenn dir jetzt leichter ist .... gut so

vielleicht wirds in grauhausen noch durchaus sehr angenehm - sorry, ich bin nicht mehr 16 und einige essentials an mir (wie z.b. mein beruf) werden bleiben, was ich mit einer beziehung für durchaus vereinbar halte. ich würde deutlich mehr differenzieren als du ....

und dass ich mich auf einen mir kaum bekannten gerade nicht "voll einlasse" wisst ihr alle mit sbf ja schon.

danke und alles liebe euch. m.c.

Gefällt mir

30. März 2009 um 20:53
In Antwort auf madamecapricorn

Hallo,
na schön, jetzt hast du mir die meinung gegeigt - wenn dir jetzt leichter ist .... gut so

vielleicht wirds in grauhausen noch durchaus sehr angenehm - sorry, ich bin nicht mehr 16 und einige essentials an mir (wie z.b. mein beruf) werden bleiben, was ich mit einer beziehung für durchaus vereinbar halte. ich würde deutlich mehr differenzieren als du ....

und dass ich mich auf einen mir kaum bekannten gerade nicht "voll einlasse" wisst ihr alle mit sbf ja schon.

danke und alles liebe euch. m.c.


Ne, wenn ich jemandem die Meinung geige schaut das anders aus.

Gefällt mir

30. März 2009 um 21:11
In Antwort auf endlessperdition


Ne, wenn ich jemandem die Meinung geige schaut das anders aus.

Etwas
Frust, war in deinem Post an m.c. aber schon erkennbar
Ist schwer mit der Liebe, ja. Geht ja hier allen so.

Gefällt mir

30. März 2009 um 22:09

Nagut...
fast allen... sei doch mal nicht so kleinlig

Gefällt mir

31. März 2009 um 0:22
In Antwort auf capricornman

Etwas
Frust, war in deinem Post an m.c. aber schon erkennbar
Ist schwer mit der Liebe, ja. Geht ja hier allen so.

Frust?
Worüber?

Gefällt mir

31. März 2009 um 22:11

Danke, na gut, ich probiers nochmal,
es ist vollkommen gegen meine gefühls- und vorstellungswelt, aber wenn ihr mehrheitlich meint, der sb solle jetzt (mal) dem stier "was geben" (so lese ich das - vielleicht auch falsch) - probier ich das jetzt mal ....

für mich ist das recht heftig. aber: "die neugier besiegt die angst"

und vielleicht ist der sb (oder: die frau) letztlich doch die, die sich emotional besser auskennt ....

.... time will show ,,,

danke + best,
m..c.

Gefällt mir

1. April 2009 um 7:28
In Antwort auf madamecapricorn

Danke, na gut, ich probiers nochmal,
es ist vollkommen gegen meine gefühls- und vorstellungswelt, aber wenn ihr mehrheitlich meint, der sb solle jetzt (mal) dem stier "was geben" (so lese ich das - vielleicht auch falsch) - probier ich das jetzt mal ....

für mich ist das recht heftig. aber: "die neugier besiegt die angst"

und vielleicht ist der sb (oder: die frau) letztlich doch die, die sich emotional besser auskennt ....

.... time will show ,,,

danke + best,
m..c.

Moin
Genau das ist es,was du schreibst....

"die neugier besiegt die angst"................ANGST,AN GST,ANGST ....

SB haben vor so vielem Angst.Was sind das für Ängste ? Angst vor Verletzungen,Angst sich emotional zu verlieren ???.....mhh

"Meinem" SB schrieb ich damals ,seine Ängste lassen all das sterben was er sich einst soooo sehr wünschte...(es war ein Leben mit mir.Er sagte es immer wieder.Es kam ständig von ihm).
Daraufhin meinte er nur er wüßte das !

Wie schon erwähnt hier im Forum,versucht er stets mich heimlich zu sehen,bei der Arbeit und selbst bei mir zu Haus.Geht abends an meiner Terasse vorbei..etc.

Am Sonntag schrieb er mir was ich Samstag abend auf Terrasse anhatte !!!!
Kurz danach ging er wieder hier vorbei nur um mir winken zu können.

Wenn ich aber sage er könne doch ruhig in den Laden kommen auf nen Kaffee...GANZ UNVERBINDLICH ...dann kommt "Ich trau mich nicht.Habe meine Gefühle nicht im Griff.Meine Liebe zu dir ist noch so groß" !

Und wieder ANGST !!!!!!!

Mensch ihr verbaut euch durch diese Ängste oft selbst den Weg und hindert euch daran glücklich zu sein.

Gruß,Baby

Gefällt mir

1. April 2009 um 12:20

Ja
sie fängt langsam an zu begreifen. Auch das das eigene Schicksal in den eigenen Händen liegt und nicht immer nur durch andere bestimmt wird.

Gefällt mir

3. April 2009 um 19:07

Hallo cheesy und alle,
danke für deinen wie immer sinnvollen und konstruktiven beitrag!

hab mich inzwischen - auf deine und eure anregungen hin - wirlklich: danke - für meine verhältnisse (für andere sternzeichen ist das womöglich noch immer "tiefkühlschrank") ziemlich "reingehängt" - und - siehe da: mr. stier taut auf ....
("gesteht" mir z.b.: auch er friert .... oder: reagiert viel liebevoller auf meine "schwächen" als von mir angenommen)

was beiderseits eigentlich immer da ist: die bereitschaft, "probleme" - auch miteinander - konstruktiv zu lösen - geduld zu haben, sich zeit zu lassen, einander zu erklären .... - das ist SEHR viel mehr als mit vielen anderen ....
(und da hat er - neidlos - mehr davon als ich )

sicherheit ist ein wichtiges thema in dieser beziehung, für beide, auch wenn beide geneigt sind, seine bedeutung herunter zu spielen ....
keiner von diesen beiden möchte ein "leichter spielball" für den anderen sein/werden, denk ich mal.

vielleicht sind auch beide - auf jeweils ihre weise - emotional klug: wir "wissen", dass hass, angst, wut, trauer, neid, gier usw. in letzter konsequenz zur "liebe" ganz eng gehören -
gerade das macht sie wertvoll und "tief" - und vielleicht haltbar für eine SEHR lange zeit ....
(und das sucht zumindest ein sb)

genug der philosophie, die ich hier öffentlich veranstalte für alle, die sich fragen, wie ein sb tickt - mr. stier kommt nun zu mir: von der theorie in die praxis

schönes wochenende ,
danke nochmal +
alles liebe,
m.c.

Gefällt mir

3. April 2009 um 19:26
In Antwort auf baby7468

Moin
Genau das ist es,was du schreibst....

"die neugier besiegt die angst"................ANGST,AN GST,ANGST ....

SB haben vor so vielem Angst.Was sind das für Ängste ? Angst vor Verletzungen,Angst sich emotional zu verlieren ???.....mhh

"Meinem" SB schrieb ich damals ,seine Ängste lassen all das sterben was er sich einst soooo sehr wünschte...(es war ein Leben mit mir.Er sagte es immer wieder.Es kam ständig von ihm).
Daraufhin meinte er nur er wüßte das !

Wie schon erwähnt hier im Forum,versucht er stets mich heimlich zu sehen,bei der Arbeit und selbst bei mir zu Haus.Geht abends an meiner Terasse vorbei..etc.

Am Sonntag schrieb er mir was ich Samstag abend auf Terrasse anhatte !!!!
Kurz danach ging er wieder hier vorbei nur um mir winken zu können.

Wenn ich aber sage er könne doch ruhig in den Laden kommen auf nen Kaffee...GANZ UNVERBINDLICH ...dann kommt "Ich trau mich nicht.Habe meine Gefühle nicht im Griff.Meine Liebe zu dir ist noch so groß" !

Und wieder ANGST !!!!!!!

Mensch ihr verbaut euch durch diese Ängste oft selbst den Weg und hindert euch daran glücklich zu sein.

Gruß,Baby

Hi baby,
ein sb KANN das einfach nicht: sich so leicht öffnen. ich kann dir die ca. 3 billionen ängste davor hier nicht so einfach auf die schnelle erklären. er kann es nicht, er tut es nicht, basta. entweder du hast geduld (sehr viel geduld) mit ihm - oder er wird es auch in zukunft nicht tun - "liebe" hin oder her,
er lebt (in seiner vorstellungswelt) in einer grundsätzlich feindseligen umgebung und ist vor allem (!buchstäblich) auf der hut - für ihn gibt es zunächst mal keinen "unverbindlichen kaffee" - weil der ihn möglicherweise in probleme verwickeln könnte, in die er nicht verwickelt werden möchte (aus selbstschutz, nicht aus desinteresse - nicht fehlinterpretieren) ....

... aber neugierig und auf der suche nach zuneigung ist er letztlich doch auch ...

hab geduld mit ihm - und achte SEHR genau darauf, was du selbst möchstest.

alles gute
m.c.

Gefällt mir

5. April 2009 um 7:18
In Antwort auf madamecapricorn

Hi baby,
ein sb KANN das einfach nicht: sich so leicht öffnen. ich kann dir die ca. 3 billionen ängste davor hier nicht so einfach auf die schnelle erklären. er kann es nicht, er tut es nicht, basta. entweder du hast geduld (sehr viel geduld) mit ihm - oder er wird es auch in zukunft nicht tun - "liebe" hin oder her,
er lebt (in seiner vorstellungswelt) in einer grundsätzlich feindseligen umgebung und ist vor allem (!buchstäblich) auf der hut - für ihn gibt es zunächst mal keinen "unverbindlichen kaffee" - weil der ihn möglicherweise in probleme verwickeln könnte, in die er nicht verwickelt werden möchte (aus selbstschutz, nicht aus desinteresse - nicht fehlinterpretieren) ....

... aber neugierig und auf der suche nach zuneigung ist er letztlich doch auch ...

hab geduld mit ihm - und achte SEHR genau darauf, was du selbst möchstest.

alles gute
m.c.

Dass
Steinböcke sich nicht so leicht öffnen können,das weiß ich ja.
Aber er hatte es doch bereits.Ich konnte wirklich in sein Inneres........ ( wie es so schön heißt ) sehen.
Er hat mir vertraut,dass sagte er auch.Und selbst wenn er mir jetzt manchmal schreibt,dann ist das sehr liebevoll und er spricht offen über seine Gefühle !!!

Sämtliche seiner Ängste hatte er damals abgelegt.Er hat sich so viel getraut mit mir,egal ob irgendwer uns sieht oder was mitkriegt...weißt du?

Da war ich eher ängstlicher und hatte oft mit meinem Gewissen zu kämpfen.

Die damaligen Treffen kamen fast ständig von ihm aus...er fragte fast täglich.

Deswegen denke ich jetzt natürlich...wo ist das Problem mal nene Kaffee zu trinken ??

Ja,ich weiß Geduld haben......aber ich meine man entfernt sich doch immer mehr voneinander...er wird doch nicht auf einmal seine Ängst verlieren oder sein Verhalten ändern.

Wie soll er sie den verlieren,wenn er mir die Chance nicht gibt ihm diese zu nehmen.
Also was bringt mir hier die Geduld ???

LG,Baby

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen