Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ich (Skorpion-Frau) zu schüchtern für Krebs-Mann?!

Ich (Skorpion-Frau) zu schüchtern für Krebs-Mann?!

17. Juli 2012 um 13:15 Letzte Antwort: 5. August 2012 um 20:17

Hallo Ihr Lieben,

ich kenne dieses Forum schon länger, habe es aber immer versäumt, mich mal anzumelden ( Aus "akutem Anlass" hab ich das jetzt mal nachgeholt und brauche auch gleich mal Eure Meinungen...

Es gibt da so einen Mann... Durch Zufall weiß ich, dass er Krebs sein müsste....

Wir fahren in der gleichen Bahn, nahezu jeden Tag.

Das Ganze geht schon seit ca. anderthalb Jahren wo mir auf einer Heimfahrt auf einmal aufgefallen ist, dass ein Typ mich die ganze Zeit anstarrt.

Danach hab ich ihn immer mal gesehen und er hat sich immer in meiner Nähe aufgehalten, entweder stehend oder hier und da auch mal genau gegenüber von mir, sitzend, sprich: sich zu mir gesetzt. Und mich angeschaut. Immer wieder, fast die ganze Zeit.

Zuerst dachte ich: Boah, das ist ja dreist ob es Frauen gibt, die da drauf anspringen?! Wenn ein Typ sie dermaßen auffällig anglotzt?!

Naja und irgendwann hab ich ihn eine längere Zeit nicht gesehen, was auch okay war.
Bis ich eines Nachts merkwürdigerweise träumte, dass er mich verfolgt und ich ihm im Traum gesagt habe, dass das nicht geht so auffällig und penetrant. Eine Unterbewusstseins-Sache offensichtlich. Irgendwie hats mich ja dann wohl doch unterbewusst beschäftigt, sonst hätte ich ja nicht davon geträumt.

Nach dem Traum war ich wie von der Tarantel gestochen, habe ständig nach ihm Ausschau gehalten verschiedene Bahnen genommen und immer gehofft, ihn anzutreffen. Irgendwie bin ich wohl doch drauf angesprungen und mir hat dieses Angestarre auf einmal gefehlt. Oder mein skorpionischer Jagdinstinkt war entfacht?! Habe ihn dann weiterhin länger nicht gesehen, bis ich irgendwann aufgegeben habe nach ihm zu suchen. Ich meine, in einer Großstadt gleicht so eine Sucherei ja auch der berühmten Suche nach der Stecknadel im Heuhafen.

Dann sah ich ihn eines Tages durch Zufall wieder. Wieder das Gestarre, ich aber zu schüchtern um zurück zu starren
Dann wieder sah ich ihn monatelang nicht.

Bis ich Anfang des Jahres im Urlaub war ich kam zurück und das Spiel ging wieder von vorne los:
Wir sahen uns fast jeden Tag in der Bahn, er suchte meine Nähe setzte sich zu mir, dann wieder woanders hin, obwohl er sah, dass ich da bin und zugebenermaßen schlägt mein Herz jedes Mal bis zum Hals, wenn ich ihn sehe ich schaffe es aber einfach nicht, ihm ein Signal zu setzen.

Eigentlich gucke ich immer weg, wenn er schaut. Oder drehe mich um, weil die Ameisen im Bauch und das Klopfen bis zum Hals mich außer Gefecht setzen.

Aktuell ist die Situation die, dass ich
- jedes Mal Herzrasen habe, wenn ich ihn entdecke
- ihn aber nicht anschauen kann zu viel Schiss in der Bux
- ihm auch sonst keinerlei Signale senden kann einfach unfähig dazu, Angst mich zu blamieren, wie auch immer
- wenn ich ihn nicht sehe, bin ich total down bzw. suche regelrecht nach ihm

Und er
- sucht immer mal auffälligst (!!!) meine Nähe
- steigt zum Beispiel an der Tür aus, an der ich stehe (gleiche Station), obwohl er zig Türen dazwischen nehmen könnte, wenn er woanders saß
- starrt mich dann immer an
- setzt sich immer noch ab und zu gegenüber von mir hin, was aber auch Zufall sein könnte und beobachtet mich dann übers Fenster
- setzt sich manchmal aber auch einfach woanders hin, obwohl er mich gesehen hat nimmt dann aber die gleiche Tür wie ich

Aaaargh! ICH drehe noch durch.
Was meint Ihr dazu? Ich weiß nicht, was ich von all dem halten soll. Ist das einfach nur das typische Männer-gaffen-nach-Frauen? Oder ist da schon mehr Interesse von seiner Seite aus?
Vielleicht ist er ja auch verheiratet? Oder in einer festen Beziehung... Sonst hätte er mich doch viell. auch schon mal angesprochen, vorausgesetzt ich gefalle ihm...

Ich bin übrigens 30 und Skorpion-Frau, und er, schätze ich, so um die 40...

Freue mich über jeden kleinen Ratschlag...

Liebe Grüße,
J.

Mehr lesen

18. Juli 2012 um 16:42


Liebe J.,

Naja also ich seh da 3 Möglichkeiten:

Entweder die Situation bleibt die gleiche, er starrt dich weiterhin penetrant an und du fragst dich "was wäre wenn?".

oooooooder

du nimmst all deinen Mut zusammen und quatscht ihn an. vielleicht ist er ja genauso schüchtern wie du? Er scheint dich ja zu interessieren und hey- was hast du zu verlieren?

oooooooder

dritte Möglichkeit: Da du ja weißt, dass dieser Mann Krebschen ist, daher gibt es offenbar eine Verbindungsstelle
Ein(e) gemeinsamer Bekannte? Da wäre die Sache dann ja um einiges einfacher!

Gefällt mir
19. Juli 2012 um 17:10

Leider nein...
Liebe Nurije, vielen Dank für Deine Antwort

"Leider" weiß ich nur durch Zufall, dass er Krebs ist, weil ich - Achtung: Jetzt kommts - Ende Juni mitbekommen habe, wie er übers Handy einen Geburtstagsanruf bekommen hat... Hätte natürlich super gratulieren können, leider ist er jedoch telefonierender Weise ausgestiegen ----- aaaah Chance verpasst

Und zum "einfach-mal-Ansprechen" bin ich zuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu uuuuuu schüchtern... Warte ja immer mal auf eine Situation, in der sich automatisch ein Gespräch ergeben könnte... Bahn hängt fest, er niest, oder wat weiß ich

Ich weiß halt einfach nicht, ob ich mir das alles nur einbilde oder mich da in irgendwas verrenne, was gar nicht existiert.

Manchmal sind die Zeichen überdeutlich und dann wieder denke ich (an nicht so offensichtlichen Tagen) - "nä, da ist nix. Das bildest Du Dir nur ein"...

Liebe Grüße

Gefällt mir
19. Juli 2012 um 20:04
In Antwort auf isabel_12360465

Leider nein...
Liebe Nurije, vielen Dank für Deine Antwort

"Leider" weiß ich nur durch Zufall, dass er Krebs ist, weil ich - Achtung: Jetzt kommts - Ende Juni mitbekommen habe, wie er übers Handy einen Geburtstagsanruf bekommen hat... Hätte natürlich super gratulieren können, leider ist er jedoch telefonierender Weise ausgestiegen ----- aaaah Chance verpasst

Und zum "einfach-mal-Ansprechen" bin ich zuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu uuuuuu schüchtern... Warte ja immer mal auf eine Situation, in der sich automatisch ein Gespräch ergeben könnte... Bahn hängt fest, er niest, oder wat weiß ich

Ich weiß halt einfach nicht, ob ich mir das alles nur einbilde oder mich da in irgendwas verrenne, was gar nicht existiert.

Manchmal sind die Zeichen überdeutlich und dann wieder denke ich (an nicht so offensichtlichen Tagen) - "nä, da ist nix. Das bildest Du Dir nur ein"...

Liebe Grüße

Das
mit der Gratulation war keine verpatzte Chance, mach Dir da bitte keinen Kopf.

Deine Geschichte gabs so ähnlich schon mal im Forum. Genau das gleiche gruselige Rumgeschleiche ohne mal nen Muchs zu machen.

Ganz ehrlich, was würdest Du denken, würde Dir Deine Freundin die Story erzählen? Genau! Nimm die Beine in die Hand und gib Dich nicht mit spooky Typen ab!

Sowas ist nicht typisch Krebs, denn die sind sehr mutig, wenn die nen lecker Mädchen in der Bahn treffen. Hätte der wirklich Interesse, so hätte er Dich längstens schon angesprochen. Bitte verrenn Dich in nix...

Gefällt mir
19. Juli 2012 um 20:31
In Antwort auf janet_12704215

Das
mit der Gratulation war keine verpatzte Chance, mach Dir da bitte keinen Kopf.

Deine Geschichte gabs so ähnlich schon mal im Forum. Genau das gleiche gruselige Rumgeschleiche ohne mal nen Muchs zu machen.

Ganz ehrlich, was würdest Du denken, würde Dir Deine Freundin die Story erzählen? Genau! Nimm die Beine in die Hand und gib Dich nicht mit spooky Typen ab!

Sowas ist nicht typisch Krebs, denn die sind sehr mutig, wenn die nen lecker Mädchen in der Bahn treffen. Hätte der wirklich Interesse, so hätte er Dich längstens schon angesprochen. Bitte verrenn Dich in nix...

Hmmm...
Ja, mein erstes Gefühl war ja auch "spooky". Und darauf sollte ich wahrscheinlich hören.

Tatsache ist leider, dass sich dieses Gefühl gewandelt hat... Und ich überlege, ob er mich noch nicht angesprochen hat, weil ich NULL Signale zurücksende. Viell. unbewusst aber ja doch (Körpersprache) und dann würde Deine Theorie natürlich passen...

Weißt Du noch wie die ähnliche Geschichte ausgegangen ist?

Gefällt mir
20. Juli 2012 um 8:56
In Antwort auf isabel_12360465

Hmmm...
Ja, mein erstes Gefühl war ja auch "spooky". Und darauf sollte ich wahrscheinlich hören.

Tatsache ist leider, dass sich dieses Gefühl gewandelt hat... Und ich überlege, ob er mich noch nicht angesprochen hat, weil ich NULL Signale zurücksende. Viell. unbewusst aber ja doch (Körpersprache) und dann würde Deine Theorie natürlich passen...

Weißt Du noch wie die ähnliche Geschichte ausgegangen ist?


Mich würde interessieren ob er dich nur anstarrt oder auch anlächelt. Wirkt es bedrohlich oder eher freundlich interessiert.
Man weiß ja nie was bei manchen Leuten so in den Köpfen abgeht. Du solltest aber zumindest versuchen ihn nur anzulächeln. Das Lächeln allein wäre schon ein Zeichen auf das er auch mit einem Lächeln reagieren kann. Danach würde evtl. ein Gespräch entstehen.
Wenn er nicht anfängt könntest du starten mit "Ich seh dich oft hier" oder "Du schon wieder". Vielleicht ist es nicht der Beste ansatz den ich hier vorschlage aber ich denke mit einem Lächeln könnte es starten und dann kommt es auf seine Reaktion an.

Gefällt mir
20. Juli 2012 um 11:59
In Antwort auf isabel_12360465

Hmmm...
Ja, mein erstes Gefühl war ja auch "spooky". Und darauf sollte ich wahrscheinlich hören.

Tatsache ist leider, dass sich dieses Gefühl gewandelt hat... Und ich überlege, ob er mich noch nicht angesprochen hat, weil ich NULL Signale zurücksende. Viell. unbewusst aber ja doch (Körpersprache) und dann würde Deine Theorie natürlich passen...

Weißt Du noch wie die ähnliche Geschichte ausgegangen ist?

Ja,
die Geschichte ist nicht gut ausgegangen. Sie hat bei allem immer den 1. Schritt gemacht und irgendwann kamen die Beiden auch zusammen nach langem hin und her geeiere. Aber die Verbindung war eher halbgar und hat auch nicht wirklich lange gehalten, was auch irgendwie abzusehen war....

So auf sein 1. Bauchgefühl kann man sich schon immer verlassen.
Falls es Dir aber gar keine Ruhe lassen sollte, kannste das mit dem lächeln ja mal versuchen, da vergibst Du Dir ja nichts. Ansprechen allerdings würde ich ihn nicht, das soll schon der Mann übernehmen.

Ich bin der Meinung und das weiß ich auch aus Erfahrung und bekomms von meinen Kumpels auch immer wieder bestätigt, weinn ein Mann wirklich ernsthaftes Interesse an einer Frau hat, dann packt der das auch, sie anzusprechen, bevor ein anderer kommt und sie wegschnappt
Das einer dazu den Mut nicht hatte, kenne ich nicht.....

Sei vorsichtig!

Gefällt mir
20. Juli 2012 um 12:19
In Antwort auf janet_12704215

Ja,
die Geschichte ist nicht gut ausgegangen. Sie hat bei allem immer den 1. Schritt gemacht und irgendwann kamen die Beiden auch zusammen nach langem hin und her geeiere. Aber die Verbindung war eher halbgar und hat auch nicht wirklich lange gehalten, was auch irgendwie abzusehen war....

So auf sein 1. Bauchgefühl kann man sich schon immer verlassen.
Falls es Dir aber gar keine Ruhe lassen sollte, kannste das mit dem lächeln ja mal versuchen, da vergibst Du Dir ja nichts. Ansprechen allerdings würde ich ihn nicht, das soll schon der Mann übernehmen.

Ich bin der Meinung und das weiß ich auch aus Erfahrung und bekomms von meinen Kumpels auch immer wieder bestätigt, weinn ein Mann wirklich ernsthaftes Interesse an einer Frau hat, dann packt der das auch, sie anzusprechen, bevor ein anderer kommt und sie wegschnappt
Das einer dazu den Mut nicht hatte, kenne ich nicht.....

Sei vorsichtig!

.....
mir fällt es auch nicht leicht eine Frau anzusprechen die mir gefällt. Ich habe nicht immer den Mut dazu.

Gefällt mir
20. Juli 2012 um 12:26
In Antwort auf kbeachboy

.....
mir fällt es auch nicht leicht eine Frau anzusprechen die mir gefällt. Ich habe nicht immer den Mut dazu.


ach komm.....

Wenn sie Dich aus den Socken hauen würde, so bin ich mir sicher, würdest Du auch den Mut aufbringen, sie anzusprechen, oder?

Gefällt mir
21. Juli 2012 um 17:00
In Antwort auf janet_12704215


ach komm.....

Wenn sie Dich aus den Socken hauen würde, so bin ich mir sicher, würdest Du auch den Mut aufbringen, sie anzusprechen, oder?

Doch wirklich...
ich weiß es wirklich nicht. Ich würde wohl auf einen bestimmten Moment warten....
...bei sowas bin ich echt schüchtern.

Gefällt mir
5. August 2012 um 20:17

Hallo lalablau
Das ist kein typisches Krebsverhalten.
Ein richtiger Krebs würde Dir niemals Angst maOhnechen.
Wenn er es liebevoll auf Dich abgesehen hat, geht der Krebs liebevoll auf Dich zu.
Vielleicht ertwas schüchtern, aber liebevoll.
Mit deinen Gedanken ziehst Du ihn immer wieder an.

Hier ein Gebet, das Dich schützt: Lieber Erzengel Michael, stelle dich vor mir und stell dich hinter mir, stell dich zu meiner Linken und stell dich zu meiner Rechten Seite, stell dich über mir und stell dich unter mir.
Und bleib immer dar.
Und bleib immer dar.
Und bleib immer dar.

Das Gebet ist nichts anderes als reden mit Gott oder die Engel.
Ohne den Glauben an die Engel und Gott funktioniert es nicht.
Der Erzengel Michael ist der höchste Lichtkrieger, sein Licht ist stärker als die Dunkelheit, er ist der Führer aller
Lichtkrieger.
Er ist der Schöpfer dieser Erde und hilft die Mutter Erde beim Aufstieg in die fünfte Dimension.
Es gibt nicht nur Engel und Kinder Gottes auf dieser Erde,
Die gefallenen Engel haben Robotoide und Clone geschaffen, keine Angst, die Lichtkrieger kümmern sich darum.
Es gibt in der Astrowoche viele Geschichten von Menschen die Schreiben ein Engel hat mich gerettet.
Die Menschen waren nie alleine, Gott und die Engel, höhere entwickelte Kinder Gottes, waren immer bei ihnen.
Wenn ich mit Dir in der Bahn fahre oder ein andrer Engel,
Du würdest uns nicht erkennen.
Der Peter Sebastian singt in seinem Lied: Engel die die Augen nicht sehn, aber die für Dich durchs Feuer gehen.
Schönen Grüß von den Engel die für ihre jüngeren Geschwister durchs Feuer gehn.

Licht mit Dir


Gefällt mir