Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ich spürte meinen Toten Sohn

Ich spürte meinen Toten Sohn

24. September 2012 um 21:11

Ich habe vor etwa einen Jahr meinen Sohn Liam (29 Woche) still zur Welt gebracht! schlimme tage wochen voller trauer und mit vielen Tränen standen vor mir!!! doch irgendwann musste ich wieder normal weiter leben begann wieder zu arbeiten und dann auf einmal mitten in der Arbeit fühlte ich wie als wenn ein Kind an meinen Hosenbein zieht oder mir jemand auf die Schulter klopft sooooo klar und deutlich aber da war niemand und dann roch ich immer wieder seinen Duft wie er bei der Geburt gerochen hat dann war viele wochen ruhe und jetzt ist sein erster geburtstag und jetzt höre ich kinderlachen nur ein lachen mehr nicht obwohl kein Kind in der NÄhe ist kann mir jemand weiter helfen oder berichten was das zu bedeuten hat?

Mehr lesen

25. September 2012 um 7:10

Dein Sohn
ist bei dir.
Man sagt, dass wenn Kinder ins Jenseits wechseln begleiten sie die Mütter auf ihrem irdischen Weg, bis sie wieder vereint sind.
Aber zuerst einmal mein Mitgefühl für deine schlimme Erfahrung.
Es gibt Seelen die einfach nur die Erfahrung der Geburt brauchen um weiter zukommen.
Schrecklich für die Familie.

Deinem Kleinen geht es gut und er ist putzmunter und glücklich bei dir.

sei umarmt

Tapsie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2012 um 9:40

Das ist so
Ich weiss ,was du meinst.Ich habe auch ein Kind still geboren (im 6.Monat).Manchmal sind diese Kinder einfach ganz nah.Ganz plötzlich kommt einfach dieses Gefühl der Nähe hoch.Meinem mittlerweile erwachsenen Sohn ist diese kleine tote Schwester auch ganz nah.Deswegen sind diese Momente der Nähe mir nicht unheimlich.Auch diese Kinder sind Teil unseres Lebens und unsere Familie.Auch viele Jahre nach ihrem Tod habe ich diese Momente und es gibt auch Momente in denen ich diesen tiefen Schmerz fühle.Mir hat damals ein Therapeut gesagt,ich soll meinem toten Kind die Welt zeigen und so ähnlich habe ich es auch gemacht.Und ich bin mir auch ganz sicher,dass wir uns wiedersehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2012 um 11:03

Danke
Butterkeks wie meinst du das mit dem Kind die WElt zeigen?
danke das ihr mir beisteht sehr lieb auch mir tuts leid was ihr durchmachen musstet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2012 um 16:13
In Antwort auf hildur_12150495

Danke
Butterkeks wie meinst du das mit dem Kind die WElt zeigen?
danke das ihr mir beisteht sehr lieb auch mir tuts leid was ihr durchmachen musstet

Ich meine das so :
Wenn ich mit meiner grösseren Tochter unterwegs war, z. B. Kastanien sammlen,dann habe ich in Gedanken mit meiner toten Tochter gesprochen und ihr gesagt,wie gerne ich sie jetzt auch dabei hätte.
Ich habe mir in München bei einer Wachszieherei eine Kerze anfertigen lassen,mit ihrem Namen ,Spielzeug ,einer Sonne usw. Die habe ich immer angezündet,wenn ich sehr traurig war und in Ruhe an mein Kind denken wollte.Mir hat das sehr geholfen.
Ich weiss,wie du dich fühlst .Es ist sehr schwer.
Die Trauer und der Schmerz verändern sich.Man lernt damit zu leben.Aber das Kind bleibt - es ist ein Teil von Dir und Deinem Leben und das will es auch sein.Es ruft sich immer wieder in dein Gedächtnis.
Mir hat auch der Klinikpfarrer gut getan und der Austausch mit anderen betroffenen Frauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 17:45

:-*
danke schön das du mir antwortest danke schön nur wir frauen wissen wie man sich fühlt es ist einfach so crass ich verstehs nach einen jahr immer noch nicht!!! ich würde gerne frauen kennenlernen die das ähnliche erfahren haben leider kenne ich keine mit der ich über all diese schlimmen und auch während der schwangerschaft schönen erfahrungen teilen kann ich habe gelernt das man über seinen schmerz reden muss und nicht alles runterschlucken muss!!! ach butterkeks mir tut es so leid um deinen kleinen engel diese süßen kleinen Engelchen können doch nichts dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2012 um 9:10
In Antwort auf hildur_12150495

:-*
danke schön das du mir antwortest danke schön nur wir frauen wissen wie man sich fühlt es ist einfach so crass ich verstehs nach einen jahr immer noch nicht!!! ich würde gerne frauen kennenlernen die das ähnliche erfahren haben leider kenne ich keine mit der ich über all diese schlimmen und auch während der schwangerschaft schönen erfahrungen teilen kann ich habe gelernt das man über seinen schmerz reden muss und nicht alles runterschlucken muss!!! ach butterkeks mir tut es so leid um deinen kleinen engel diese süßen kleinen Engelchen können doch nichts dafür

Hilfe
bekommst du in diversen Foren ,z.B. Eltern.de.Du kannst Dir aber auch ganz spezielle Foren für Sternenkinder ansehen und dein Kind auch dort mit Namen eintragen lassen.Ich habe dort viele betroffene Frauen kennengelernt und auch privaten Kontakt.Mir hat das sehr gehfolfen,weil ich meine Trauer teilen konnte.Es dauert sehr lange ,bis man gelernt hat damit zu leben.Mir hat der Klinikpfarrer sehr einfühlsam gesagt,dass dieses tote Kind immer unser drittes Kind bleiben wird.Das ist so,auch wenn sonst niemand dieses Kind sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest