Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ich (waage frau) habe Kummer wegen zwillingsmann

Ich (waage frau) habe Kummer wegen zwillingsmann

31. Mai 2009 um 23:49

hey.
ich kenne seit ca. einem halben jahr einen zwillingmann. anfangs hat er mich mit sms bombardiert, sich häufig gemeldet.
ich war damals allerdings frisch getrennt und habe noch bei meinem ex freund (ebenfalls zwilling gewohnt. dies hat ihn damals verständlicherweise sehr gestört. wir haben uns dennoch getroffen, beim 2. date kam es zum kuss (wow!!!) und es war alles perfekt. Als ich dann allerdings endlich bei meinem ex ausgezogen war, offenbarte er mir, dass er sich unsterblich in eine andere frau verliebt hat (Wassmann- frau nun ja, die beiden waren ein paar, aber nach einer gewissen zeit hat er sich immer wieder bei mir gemeldet....er hat sich dann von ihr getrennt und mir danach telefonisch gebeichtet, dass ich ihm nicht so wirklich aus dem kopf gegangen sei..und dass ich ja viel besser gewesen sei und bla, bla, bla
allerdings haben wir uns seitdem nie getroffen, da er und ich im moment wirklich viel um die ohren haben....
und im moment ist es ganz komisch....wir telefonieren regelmäßig...entweder schwafelt er was von wegen, dass er sich nach mir sehnt und endlich zeit mit mir verbringen möchte und keine Lust mehr auf Affären hat und sich nach einer beziehung (mit mir!!!) sehnt.....dann aber wiederum schreibt er mir nachts sms, wenn er in clubs unterwegs ist, dass er nicht anständig sein kann und horny ist und sich jetzt eine frau mit nach haus nimmt....aber zum treffen ist es nie mehr gekommen. er erzählt immer, dass er mich sehen will, aber dann hat er doch irgendwie nie zeit.
das schlimme ist, dass immer, wenn ich ihm zu nahe komme, er sich mir wieder entzieht und wenn ich es dann mal schaffe, mich nicht zu melden, kommt er wieder angekrochen....
nur das problem ist, dass ich jeden tag auf seine sms, anrufe warte und an nichts anderes denken kann. ich bin total auf abruf....wie schaffe ich es nur, mich rar zu machen???? mich einfach nicht zu melden???? habt ihr tipps?

und an alle zwilling mänenr: was geht in euch vor? wieso wollt ihr eine frau haben und dann wenn sie bereit ist, sich euch hinzugeben, wollt ihr auf einmal nicht mehr. wieso seid ihr so unkonstant. wieso seid ihr mal anhänglich und charmant und dann wieder distanziert? macht ihr das bewusst so und ekelt es euch einfach, wenn eine frau sich bei auch meldet und anhänglich ist. ich mein, ich war nie anhänglich, aber immer, wenn ich von mir aus ihn anrufe oder smse ist er genervt und wenn er hingegen ankommt, schleimt er mich zu.

Mehr lesen

12. Juli 2009 um 21:15

Oh Mann immer dasselbe mit einem Zwilling
Lb. Tina,

Dein Satz: das schlimme ist, dass immer, wenn ich ihm zu nahe komme, er sich mir wieder entzieht und wenn ich es dann mal schaffe, mich nicht zu melden, kommt er wieder angekrochen....

Passt 1 A zu einem Zwilling!

Am Anfang hat sich meiner auch ganz viel Mühe gegeben; mir was von Liebe und Beziehung erzählt und jetzt nachdem er einiges von mir bekommen hat, hält er sich bedeckt und verpanzert sich.
Nun habe ich zwei Möglichkeiten; ich interpretiere das als NICHTINTERESSE an mir; oder es ist genau das Gegenteil und ich bin ihm zu nahe gekommen und er hat Angst vor allem weiteren.....

Von meinem Zwilling kam auch mal der Satz:
WENN MIR JEMAND ZU NAHE KOMMT ZIEHE ICH MICH ZURÜCK!
Würde ja dazu passen........

Mein jetziges Problem ist genau das was Dein Satz wiederspiegelt: nur das problem ist, dass ich jeden tag auf seine sms, anrufe warte und an nichts anderes denken kann. ich bin total auf abruf....wie schaffe ich es nur, mich rar zu machen????

Ich kämpfe im Moment auch sehr mit mir, mich bei ihm nicht mehr zu melden.........einfach keinen Kontakt mit ihm zu suchen, und hoffe jede Stunde, dass er sich wieder bei mir meldet.

Ein Zwilling ist schwer zu fassen, und eigentlich weiß ich gar nicht ob ich sowas will.....denn meine Nerven liegen ja jetzt schon blank.

Mich würde auch mal die Antwort eines Zwillingmannes interessieren......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2009 um 22:06

Ich W. habe schon seit 4 Jahren Kummer mit einem Zwilling und kein Ende
Hey,
ich habe Deinen Artikel glesen und habe mich nun extra deswegen hier angemeldet. Bin seit 4 Jahren mit einem Zwilling zusammen. Ja, wenn ich gewusst hätte, was da auf mich zukommt.... Ich: voll und ganz Waage, 49 Jahre. Mein Partner, voll und ganz Zwilling, Fernfahrer, Biker, 43 Jahre alt. Als ich ihn kennenlernete wirkte er ausgeglichen und von ruhiger Natur auf mich. Anfangs, die ersten 6 Monate, war er sehr aufmerksam und zuvorkommend. Nach 2 Wochen kennenlernens, meinte er mit mir zusammenziehen zu wollen, was wir dann auch taten. Na ja ein bischen enttäuschend war, daß er mich mit der Gestaltung der Wohnung etwas im Stich lies, da er Freitags immer in das Clubhaus mußte. Aber ich war so verliebt, daß ich das grad noch so tolerierte. Schlimm war es ja auch, daß er Fernfahrer ist und unter der Woche eben nicht zu Hause ist. Aber solange ich das ganze Wochenende mit ihm verbirngen konnte war das für mich ok. und wäre es auch heute noch. Nur nach 6 Monaten fing er auf einmal an sich zu distanzieren, was mich überraschte und ich nicht begreifen konnte. Es fing im Clubhaus an. Anfangs war es selbstverst. daß ich mich im Clubhaus frei bewegen konnte, doch auf einmal meinte er, es wäre nicht gut, daß ich hinter der Theke säße, da das ja das Clubhaus der Männer wäre, obwohl andere Frauen der Clubmitglieder sich weiterhin frei bewegten. Also ehrlich, das verletzte mich schon mal. Dann sollte ich wenn wir unterwegs waren nicht " Wir " sagen, denn ich würde ja zum Club nicht gehören, sondern er ist der Rocker und nicht ich. Danach kam der Satz, ich sollte mein Getränk nicht mehr bei ihm bestellen sondern bei dem der Thekendienst hat, denn wenn er im Clubhaus ist hat er nicht immer die Zeit mich zu bedienen. Nun das schlug mit mächtig auf den Magen und aus einer liebenswürdigen Waage wurde nun eine sehr aggresive auf Abwehr bedachte Waage. Auf Biker-Partys, ließ er mich Stundenlang alleine, ging sich vergnügen, wie eben so ein Zwilling, laberte mit anderen. Wenn ich mich dann ans Lagerfeuer verkroch und über den Sinn dieser Beziehung grübelte, kam er und fragte "was ich denn hätte". Wütend sagte ich ihm dann meine Meinung über das Verhalten mir gegenüber. Er sah mich dann verständnislos an und sei sich gar keiner Schuld bewußt. Die Samstag-Abende daheim verliefen nicht mehr kuschelnd vorm Fernseher wie anfangs, sondern ich saß vorm Fernseher und er vorm Computer. Das ging monatelang so. Ich fing an zu streiken. Ich weinte, redete mit ihm, ließ ihn dann stehen und suchte alleine Unterhaltung aber all dies konnte ihn nicht wirklich beeindrucken. Ich sagte ihm ich würde ein Zusammenleben ohne Beachtung, Umschmeichlung, ohne Anerkennung auf die Dauer nicht durchstehen und eine Trennung wäre mir dann noch lieber. Immer wenn es meinerseits ernst wird, gibt er sich wieder etwas mühe, aber nicht lange genug. Bei der nächsten Gelegenheit ist es wieder dasselbe in Grün. Ich denke, ich habe schon so ziemlich viele Methoden ausprobiert um ihm klar zu machen, was ich im Leben brauche. Aber er kapiert es nicht. Ich weiß nicht einmal ob bewußt od. unbewußt. Ich bin mir bei ihm nie im klaren und ich brauche Klarheit. Ich brauche die Gewißheit und die Harmonie um Leben zu können. So ist mittlerweile aus einer lustigen, lebensfrohen Waage eigentlich eine unsichere, unlustige, fast deppresive Waage geworden, die sich nicht mehr entfalten kann. Unser Zusammenleben gestaltet sich mitlerweile schlimmer als wie Bruder und Schwester. Ich habe mich ziemlich zurückgezogen ind mein Schneckenhäuschen und wahre nun ebenfalls eine Distanz zu ihm. Auch wenn er es jetzt probiert , wird es nicht leicht sein mich da rauszuholen. Gewissermaßen bin ich in Vielem enttäuscht von ihm. Das was er vorgibt ist nicht das was er ist. Er ist ein Täuscher. Eben ein Zwilling. Der Eine möchte und der Andere hält ihn zurück. Ich glaube nicht, daß sich da was ändern wird. D.h. nur ich kann mich ändern, wenn die Beziehung weiterhalten soll und das wird schwer, denn ich bin meinen Prinzipien ziemlich treu. Also liebe Waagen, gerade ihr, die ihr so sensibel seid, finger weg von einem Zwilling, es sei denn ihr legt euch einen Panzer zu und versucht *nicht* anhänglich zu sein und euch nicht auf ihn zu fixieren.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2011 um 14:54

Oh jeh, zwillings-mann - ihr sprecht mir alle aus der seele
hallo,

hab soeben eure beiträge gelesen und mich auch nur deshalb hier angemeldet. eure beiträge sind zwar schon älter aber ich hoffe trotzdem ihr lest meinen trotzdem noch. mich würde interessieren was ist aus euch und euren zwillingsmännern geworden?

was mich betrifft - ich bin am ende, ich kann nicht mehr. weiss nicht mehr weiter, weiss nicht mehr was ich denken soll. was ist wahr was ist oder war gelogen.
hab/hatte eine affäre mit einem zwillings mann. ich bin waage frau und verheiratet wie er auch. wir wohnen auch noch im selben haus. sind also nachbarn.

naja dann will ich euch mal meine geschichte erzählen:
als er vor über 2 jahren mit seiner frau hier einzog war er ein ganz normaler nachbar. sympatisch war er mir schon immer. dann letztes jahr im märz entdeckte ich ihn auf facebook und schrieb ihn kurz an. er bot mir gleich die freundschaft an und so hat alles angefangen.
die ersten tage haben wir jede freie minute gechattet. er wollte alles von mir wissen und ich auch von ihm. seine ehe ist nicht die beste. seine frau so egoistisch. er muss immer das machen was sie will sonst gibt es krieg zu hause. naja jedenfalls hat er das alles erzählt und ich ihm von mir usw. er kam auch ab und zu morgens runter nur um mich zu sehen und mal meine hand zu halten. nach 3 wochen fuhr er in den urlaub und war ganz traurig weil er mich vermissen würde. wir schrieben uns in seinem urlaub auch täglich und chatteten wenn es ging bei ihm. er wollte unbedingt nach hause, konnte es kaum erwarten mich zu sehen und ich muss ganz ehrlich sagen ich konnte es auch kaum abwarten ihn in die arme zu nehmen. wir kannten uns schon so gut mittlerweile. thema sex kam auch immer öfter zur sprache. die vorlieben des anderen usw. er war immer sehr erregt sagte er mir wenn wir. als er dann endlich wieder da war kam er sofort zu mir runter und nahm mich in die arme und drückte mich dass ich meinte er zerquetscht mich. er hat so gestrahlt und ich auch. von da an hörte ich jeden tag wie wichtig ich ihm doch sei und dass er noch nie so jemanden wie mich getroffen hat und dass er mich so ganz arg lieb hat und wenn er mit mir zusammen wäre er nur für mich da wäre etc. das war so rührend und so schön. er besuchte mich sehr oft. wir verabredeten uns auch mal nur kurz am briefkasten nur um uns zu sehen. irgendwann kam er mal zu mir runter und packte mich und küsste mich. das war irre. dann kam er immer öfters. fast täglich morgens wenn niemand mehr im haus war. wir umarmten uns, küssten uns berührten uns und sagten aber immer zu mehr dürfe es nicht kommen. bzw. ich wollte das nicht weil ich ein schlechtes gewissen meinem mann gegenüber hatte. dann nach 3 monaten kam sein geburtstag und ich wollte ihn natürlich morgens sehen um ihm persönlich zu gratulieren. dann kam eins zum anderen und bis ich mich versah hatte ich ihm einen geblasen. und er - wahnsinn der wäre mir fast umgefallen. musste sich festhalten schnappte nach luft. er sagte so etwas hätte er noch nie erlebt und gefühlt und ich muss sagen ich auch nicht. an den nächsten tagen war er irgendwie wie ausgewechselt. als ich ihn zur rede stellte was denn los sei meinte er nur dass so etwas nie wieder passieren dürfe. ich war am boden zerstört, heulte nur noch, er war mir doch so wichtig geworden und als es mir so schlecht ging wurde mir dann irgendwann klar dass ich mich in ihn verliebt hatte. ich sprach das mal kurz an aber daraufhin wurde er gleich ein bisschen böse. ich hätte doch meinen mann usw....
naja ein paar tage später war ich auf seiner geburtstagsparty eingeladen. dort nahm er mich mal kurz in den arm und entschuldigte sich bei mir. also alles wieder gut zwischen uns..dachte ich. bis mir auffiel dass er mit einer bekannten redete und die beiden kamen mir so vertraut vor. wie wir eben. am tag nach der geburtstagsfeier kam er zu mir runter und sagte mir dass diese frau und ich ihm so viel bedeuten würden? Häää?? ich dachte ich würde ihm soviel bedeuten. wieso jetzt die auch noch aufeinmal. das ging dann so weiter. die war immer öfters mit ihrem freund bei denen zu besuch und ich war plötzlich abgemeldet. irgendwann wurde es mir zu bund und ich stellte ihn zur rede und fragte ihn ob er mit ihr was hätte. er meinte es sei alles nur "platonisch" nicht so wie bei uns. und ich glaubte ihm. ich vertraute ihm. dann war er immer öfters auch mit ihr alleine unterwegs und mir gegenüber immer seltsamer. zwar kam er schon noch zu mir und meistens hab ich ihm auch einen geblasen aber es war nicht mehr so wie in den ersten 3 monaten. irgendwann gab es dann mal einen riesen krach zwischen ihm und seiner frau weil die das mit der anderen tussi mitbekommen hatte. und daraufhin meinte er zu mir er müsse sich jetzt mehr auf seine frau konzentrieren sonst läuft sie ihm noch davon. wir chatteten dann zwar schon noch aber nicht mehr so viel wie früher und er kam auch nicht mehr so oft. die nachrichten die er mir schrieb wurden immer oberflächlicher. bis es mir irgendwann wieder zu bunt wurde und ich ihm das sagte. dann ging es wieder 2, 3 oder 4 wochen gut und dann wieder dasselbe spiel. immer ausreden er müsse so viel arbeiten könne nicht chatten, abends kann er nicht an den pc etc. etc. das ging so bis februar. da war ich wirklich total am ende. es ging mir sehr schlecht und ich schmiss ihm mal sein verhalten wieder an den kopf. daraufhin meinte er dass er seiner frau gegenüber ein schlechtes gewissen bekommen hatte und er mit mir nur noch platonisch befreundet sein will. so von heute auf morgen zack. als könne man so einfach seine gefühle abstellen. früher konnte er so gut über seine gefühle sprechen das tat er plötzlich nicht mehr. ich hab dann so gekäpft um ihn und ihn wieder zurückgewonnen. und das war schöner und intensiver als jemals zuvor. ich zeigte ihm eine seite an mir die er noch nicht kannte. meine versaute seite. ich dachte alles wird gut und wieder so wie früher zwischen uns bis 2 monate später die nächste bombe platzte. er könne nicht mehr mit seiner frau schlafen weil er an mich denken muss und beendete das wieder. aber nie richtig. ne hintertür liess er sich immer offen. und was hab ich gemacht? gekämpft und gekämpft bis zur völligen selbstaufgabe. er meinte mal so um ihn gekämpft hätte noch nie jemand. aus einer lustigen und lebensfrohen waage ist auch eine in sich gekehrte waage geworden. wir trafen uns schon noch aber vielleicht alle 4 wochen wenns hochkommt. ich hab gelitten und leide wie ein hund weil ich ihn so sehr vermisse. und seit dieser zeit weiss ich wie sehr ich ihn liebe. von ihm kam nicht mehr viel. er wollte mir auch nicht mehr sagen dass er mich vermisst oder so weil ihm das nicht weiterhilft. und das ist wirklich schrecklich alles zu geben und nichts zurückzubekommen. ich musste mich mit soviel abfinden. er hat sich so zurückgezogen. und ich liebte ihn immer mehr. zwar durfte ich ihm nahe sein und ihm auch mal wieder einen blasen aber er sprach nicht mehr darüber. kam mir vor wie ne schlampe oder so. aber das war immer noch besser als ihn gar nicht mehr zu sehen und zu fühlen und zu spüren. tja und dann vor 4 wochen der oberhammer. riesen zoff zwischen den beiden und ich hatte schon so nen verdacht. naja ich hab keine ruhe gegeben bis er mir gestanden hat dass er mit der anderen tussi wieder was hatte und auch im letzten jahr schon was hatte und er müsse jetzt mehr als jemals zuvor versuchen seine ehe zu retten. ich fiel aus allen wolken. zu mir sagt er er muss sich zurückziehen und seine ehe retten und macht gleich mit der nächsten rum. immer wenn ich zweifelte hat er immer gesagt nein nein das ist nicht so und du bedeutest mir so viel usw. ich hatte in letzter zeit nie mehr das gefühl ihm wichtig zu sein. vielleicht bin ich ihm auch zu nahe gekommen. ich weiss es nicht er spricht ja nicht darüber. immer wenn ich ihn gefragt hab ober den kontakt abbrechen will meinte er nein das wäre das allerschlimmste für ihn. und wie steh ich jetzt da? war alles gelogen was er mir gesagt hat. im august sagte er mir noch dass der sex mit mir vermutlich das beste wäre was ihm je passieren würde aber er könne nicht wegen seiner frau. und dann das mit der anderen?
ich hab mir das nicht ausgesucht. hab immer leute verachtet die ne affäre hatten. und nun hat es mich selber erwischt. ich liebe diesen mann und ich liebe auch meinen mann, aber ich kann nicht ohne ihn. ohne ihn kann ich nicht mehr glücklich sein und obwohl er mir das angetan hat. vielleicht gibt es noch eine andere frau wer weiss darüber kann ich nicht nachdenken. es zerreisst mich. es geht mir so schlech wie noch nie in meinem leben und er weiss das auch. sagt es tut ihm leid, er wünschte auch es wäre alles anders. und nun hat er sich seit 2 wochen nicht mehr gemeldet obwohl ich ihn geschrieben habe. ich weiss nicht mehr was ich machen soll. das kostet alles so viel kraft. er fehlt mir so entsetzlich.
ich weiss dass er nicht glücklich ist, aber das würde er nie zugeben und ich weiss auch nicht wenn er traurig ist ob er es wegen mir ist oder wegen der anderen frau. ich weiss gar nichts mehr.
warum sind zwilling männer nur so. ich hab schon so viel darüber gelesen. und das trifft wirklich alles zu.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2011 um 18:59

Moin Mädels,
fragt doch mal Theash, der is hier der männliche Kummerkasten und Ratgeber bei Zwillingsproblemen jeder Art.
Liebe Grüße und viel Glück noch Lafemme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2011 um 22:06
In Antwort auf lafemmegemeaux

Moin Mädels,
fragt doch mal Theash, der is hier der männliche Kummerkasten und Ratgeber bei Zwillingsproblemen jeder Art.
Liebe Grüße und viel Glück noch Lafemme.


"Kummerkasten" ..... klingt so goldig ... Aber danke für die Werbung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 21:29
In Antwort auf yeman_11908112


"Kummerkasten" ..... klingt so goldig ... Aber danke für die Werbung


Hätte ich es besser in Gänsefüßchen setzen sollen ?. Na ich will doch das den damen geholfen wird , also bitteschön. :

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 23:44
In Antwort auf lafemmegemeaux


Hätte ich es besser in Gänsefüßchen setzen sollen ?. Na ich will doch das den damen geholfen wird , also bitteschön. :


Ne ne.. Passt schon so, wie es ist Wenn ich helfen kann, dann gerne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2011 um 23:14

Zwilling-Mann? Oh Gott - bloß nicht!!
Also, ich dachte, ich hätte in meinem Leben schon fast alles erlebt, bis mir meine alte Liebe nach 25 Jahren zufällig wieder über den Weg lief. Leider immer noch super gutaussehend und - immer noch Zwilling.
Monatelange Telefonate - kaum unter 2 Stunden. Liebesgesäusel bis mitten in die Nacht. Anrufe morgens um 05:00 (!!!), daß er sich in mich verliebt hätte, ich sei intelligent, gutaussehend, patent. Das ganze Programm. Da wir beide Immobilienfreaks sind, hat er mir sogar vorgeschlagen, in unserem Heimatort (leben beide nicht mehr dort) ein gemeinsames Grundstück zu kaufen und ein Doppelhaus draufzusetzen.
Nach 5 Monaten und endlos vielen Telefonaten sahen wir uns (endlich!) wieder. Da hat er mir dann erzählt, er sei verheiratet und hat 2 schulpflichtige Kinder. Ich bin fast ohnmächtig geworden.
Das ging dann noch 7 Monate so weiter und als ich eines Tages ausgeflippt bin, wegen seiner unzuverlässigen Art, daß er nur dann anruft, wenn es ihm passt und daß es unglaublich sei, daß er glatte 5 Monate brauchte, um mir die "Nebensächlichkeit" einer Ehefrau und 2 kleinen Kindern zu erzählen. Seine Antwort: "Du hättest ja meine Freunde fragen können, die wußten alle, daß ich verheiratet bin."
1 glattes Jahr Lebenszeit an einen Vollidioten verschenkt.
Ich bin weder naiv noch dämlich - aber auf so einen Blender reinzufallen... das war der Hammer meines Lebens.
Nach allem, was ich hier lese, ist das bei Zwillingsmännern wohl Gang und Gäbe.
Ich weiß ja nicht, ob es Frauen gibt, die solche Emotionsladungen zwischen heiß und kalt spannend finden, aber ICH brauche so etwas nicht und kann für mich sagen:
Hände weg von Zwillingsmännern! Das ist das Todesprogramm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2014 um 19:42
In Antwort auf kira1960

Ich W. habe schon seit 4 Jahren Kummer mit einem Zwilling und kein Ende
Hey,
ich habe Deinen Artikel glesen und habe mich nun extra deswegen hier angemeldet. Bin seit 4 Jahren mit einem Zwilling zusammen. Ja, wenn ich gewusst hätte, was da auf mich zukommt.... Ich: voll und ganz Waage, 49 Jahre. Mein Partner, voll und ganz Zwilling, Fernfahrer, Biker, 43 Jahre alt. Als ich ihn kennenlernete wirkte er ausgeglichen und von ruhiger Natur auf mich. Anfangs, die ersten 6 Monate, war er sehr aufmerksam und zuvorkommend. Nach 2 Wochen kennenlernens, meinte er mit mir zusammenziehen zu wollen, was wir dann auch taten. Na ja ein bischen enttäuschend war, daß er mich mit der Gestaltung der Wohnung etwas im Stich lies, da er Freitags immer in das Clubhaus mußte. Aber ich war so verliebt, daß ich das grad noch so tolerierte. Schlimm war es ja auch, daß er Fernfahrer ist und unter der Woche eben nicht zu Hause ist. Aber solange ich das ganze Wochenende mit ihm verbirngen konnte war das für mich ok. und wäre es auch heute noch. Nur nach 6 Monaten fing er auf einmal an sich zu distanzieren, was mich überraschte und ich nicht begreifen konnte. Es fing im Clubhaus an. Anfangs war es selbstverst. daß ich mich im Clubhaus frei bewegen konnte, doch auf einmal meinte er, es wäre nicht gut, daß ich hinter der Theke säße, da das ja das Clubhaus der Männer wäre, obwohl andere Frauen der Clubmitglieder sich weiterhin frei bewegten. Also ehrlich, das verletzte mich schon mal. Dann sollte ich wenn wir unterwegs waren nicht " Wir " sagen, denn ich würde ja zum Club nicht gehören, sondern er ist der Rocker und nicht ich. Danach kam der Satz, ich sollte mein Getränk nicht mehr bei ihm bestellen sondern bei dem der Thekendienst hat, denn wenn er im Clubhaus ist hat er nicht immer die Zeit mich zu bedienen. Nun das schlug mit mächtig auf den Magen und aus einer liebenswürdigen Waage wurde nun eine sehr aggresive auf Abwehr bedachte Waage. Auf Biker-Partys, ließ er mich Stundenlang alleine, ging sich vergnügen, wie eben so ein Zwilling, laberte mit anderen. Wenn ich mich dann ans Lagerfeuer verkroch und über den Sinn dieser Beziehung grübelte, kam er und fragte "was ich denn hätte". Wütend sagte ich ihm dann meine Meinung über das Verhalten mir gegenüber. Er sah mich dann verständnislos an und sei sich gar keiner Schuld bewußt. Die Samstag-Abende daheim verliefen nicht mehr kuschelnd vorm Fernseher wie anfangs, sondern ich saß vorm Fernseher und er vorm Computer. Das ging monatelang so. Ich fing an zu streiken. Ich weinte, redete mit ihm, ließ ihn dann stehen und suchte alleine Unterhaltung aber all dies konnte ihn nicht wirklich beeindrucken. Ich sagte ihm ich würde ein Zusammenleben ohne Beachtung, Umschmeichlung, ohne Anerkennung auf die Dauer nicht durchstehen und eine Trennung wäre mir dann noch lieber. Immer wenn es meinerseits ernst wird, gibt er sich wieder etwas mühe, aber nicht lange genug. Bei der nächsten Gelegenheit ist es wieder dasselbe in Grün. Ich denke, ich habe schon so ziemlich viele Methoden ausprobiert um ihm klar zu machen, was ich im Leben brauche. Aber er kapiert es nicht. Ich weiß nicht einmal ob bewußt od. unbewußt. Ich bin mir bei ihm nie im klaren und ich brauche Klarheit. Ich brauche die Gewißheit und die Harmonie um Leben zu können. So ist mittlerweile aus einer lustigen, lebensfrohen Waage eigentlich eine unsichere, unlustige, fast deppresive Waage geworden, die sich nicht mehr entfalten kann. Unser Zusammenleben gestaltet sich mitlerweile schlimmer als wie Bruder und Schwester. Ich habe mich ziemlich zurückgezogen ind mein Schneckenhäuschen und wahre nun ebenfalls eine Distanz zu ihm. Auch wenn er es jetzt probiert , wird es nicht leicht sein mich da rauszuholen. Gewissermaßen bin ich in Vielem enttäuscht von ihm. Das was er vorgibt ist nicht das was er ist. Er ist ein Täuscher. Eben ein Zwilling. Der Eine möchte und der Andere hält ihn zurück. Ich glaube nicht, daß sich da was ändern wird. D.h. nur ich kann mich ändern, wenn die Beziehung weiterhalten soll und das wird schwer, denn ich bin meinen Prinzipien ziemlich treu. Also liebe Waagen, gerade ihr, die ihr so sensibel seid, finger weg von einem Zwilling, es sei denn ihr legt euch einen Panzer zu und versucht *nicht* anhänglich zu sein und euch nicht auf ihn zu fixieren.

Liebe Grüße

Hallo
ich weiß der eintrag ist schon lange her, würde mich jedoch interessieren ob du noch mit deinem zwilling zusammen bist?
bin übrigens auch waage und hab nen zwilling dem gib ich persönlich aber ordentlich kontra, wenns mal so weit ist und das mit dem kuscheln versteh ich nicht, dann kuschel du dich doch an ihn ran?! ich bin auch ab und zu anhänglich so wie er, aber das hat alles seine grenzen! meiner meint ich hätte einen zu großen putzfimmel ja aber jemand muss doch sein chaos mal beseitigen, da kommt die waage doch sehr gelegen. im großen und ganzen find ich es eine gute beziehung, da wir gerne reden uns so sehr gut verstehen und uns ergänzen. hatte vorher nen fisch, krebs und auch mal jungfrau. krebs ist sehr anhänglich,ich war immer auf achse, da der mich zu hause richtig festgenagelt hätte, sonst war der lieb, aber reden war auch nicht, war stumm wie ein fisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen