Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ich weiß nicht,wie ich mich verhalten soll!

Ich weiß nicht,wie ich mich verhalten soll!

12. September 2013 um 19:33

Seit zwei Jahren,geht es zwischen einem Stiermann und mir hin und her.
Wir waren 14 Monate zusammen,sind dann aber auseinander gegangen,aufgrund persönlicher Probleme seinerseits.
Jetzt sind wir seit 9 Monaten auseinander und wir nähern uns emotional wieder einander an.Wir verbringen super schöne Zeiten miteinander,er zeigt auch langsam beziehungsattitüden.Er sucht meine nähe,ist anhänglicher etc (nimmt meine Hand im Kino und streichelt sie etc) Bisher haben wir nicht weiter darüber geredet,was das nun zwischen uns ist etc.Ich habe ihm gesagt,dass wir das erstmal so laufen lassen sollten,ganz natürlich ohne druck und stress (ich weiß ja,stiere hassen druck und stress^^) ABER was mich verwirrt ist zzt,dass er sich dann aber wieder so zurückzieht.. (meldet sich weniger,als zb vor zwei wochen noch,zieht sich zurück?!ist aber dann wie im kino trotzdem so zu mir,dass er meine hand nimmt und streichelt..) das verunsichert mich sehr..ich würde ihm gerne irgendein signal senden (per sms oder so) das ich es super schön finde usw,aber die angst,einen korb zu bekommen,ist zu groß.Da er ja schluss gemacht hat und mich ziemlich verletzt hat dadurch..deshalb melde ich mich kaum noch von mir aus bei ihm...er hat eine zeitlang viel geschrieben etc.das aber irgendwie aufgegeben??!wovor hat er angst?liebe stiermänner,könnt ihr ihn verstehen und mir etwas helfen?

Ich wäre super dankbar dafür.Ich habe schon solange geduld..nur bin ich langsam verunsichert.da wir uns so extrem nahe gekommen sind (emotional) in der letzten zeit,aber auf der anderen seite,ist er dann wieder so distanziert??

Viele liebe Grüße
und einen Dank schonmal im vorraus!!!

Mehr lesen

12. September 2013 um 19:38

Ergänzend..
Die Angst ist meinerseits auch so groß,da er eins von denen "exemplaren" ist,der sich sofort wieder innerlich zurückziehen würde,wenn ich ihn direkt fragen würde:sind wir jetzt zusammen,oder so.Er ist suuuuper kompliziert^^ aber total liebenswürdig. ich hoffe sehr,dass mir jemand was dazu sagen kann....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2013 um 12:15
In Antwort auf emotinal1

Ergänzend..
Die Angst ist meinerseits auch so groß,da er eins von denen "exemplaren" ist,der sich sofort wieder innerlich zurückziehen würde,wenn ich ihn direkt fragen würde:sind wir jetzt zusammen,oder so.Er ist suuuuper kompliziert^^ aber total liebenswürdig. ich hoffe sehr,dass mir jemand was dazu sagen kann....

Karten auf den Tisch
Erstmal ist völlig irrelevant, was er möchte. Du hast Deine Erwartungen und Pläne und die sollten Dich erstmal mehr interessieren.
Weiterhin hast Du geschrieben, was er macht, aber nicht, wie Du darauf reagierst. Das ist aber das, was der Stier zu sehen bekommt. Wenn er Deine Hand streichelt, Dir damit zu verstehen gibt, dass Du Dich bei ihm geborgen fühlen könntest, dann erwartet er darauf auch eine REaktion. Wie sieht die bei Dir aus? Nimmst du das einfach als gegeben hin bzw. wenn es diesen Anschein hat, dann kommt der Stier ins Grübeln, da die erwartete Reaktion ausgeblieben ist. Dann zieht er sich zurück.

An Deiner Stelle würde ich ihm klar sagen, was Du für ihn empfindest und dies wirklich auch ganz klar und eindeutig formulieren, denn sobald es dort Interpretationsspielraum gibt, wird er diesen zu Deinem Nachteil nutzen. Wenn er daraufhin wieder verschwindet, dann wirst du mit diesem Stier niemals glücklich werden. Dann ist er nicht in der Lage, Deine Nähe an sich heran zu lassen und irgendwann trocknet das, was Du an Gefühlen hast, einfach aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2013 um 17:56

Meine Reaktionen
Also wenn er meine nähe sucht,dann erwieder ich es...Ich breche diese nähe aber immer wieder.Ich sage dann zb:ich möchte nicht mehr kuscheln etc.(er war sich damals meiner zu sicher und hatte mich als selbstverständlich gesehen)Ich habe mir bereits gedacht,dass er jetzt natürlich verunsichert ist,wenn er etwas von sich gibt und ich dann sozusagen einen rückzieher mache..
Doch muss man bedenken,dass als ich ihm "alles" von mir gegeben habe und ihm gezeigt habe,dass ich ihn liebe etc,da ist er ja letztendlich weggerannt..Der Fehler lag aber eher auf meiner Seite,da ich quasi nur noch für ihn gelebt habe..Seitdem ich unabhängiger bin und nicht immer abrufbar bin,ist er auch wieder an mir interessiert,als Frau und nicht nur als Kumpelfreundin.
Trotzdem verwirrt mich das immer wieder erneut:
Zb hatte er mir zwei Wochen durchgängig jeden Tag geschrieben,dann abprubt nur noch alle zwei bis drei Tage.
Jetzt zb hatten wir das WE zusammen verbracht,es war super schön und intensiv und er war anhänglich und danach kommt dann gar nichts.Mittwoch gehen wir ins Kino und er nimmt von alleine meine Hand und streichelt sie..Super Fortschritt!!Das er meine Nähe jetzt auch quasi öffentlich sucht.
Dann ist er wie von der Bildfläche verschwunden und meldet sich zwei tage nicht?!Ich melde mich dann auch nicht,gut nach zwei tagen schreibe ich ihn dann ganz unverbindlich an..
Man könnte jetzt vllt denken:Evtl hat er eine andere.Aber das kann ich definitiv verneinen,da er so mega verschlossen ist und in diesem Punkt typisch Stier ist.
Ich weiß auch von ihm,dass er Probleme hat,nähe zuzulassen..Ich bin der einzige Mensch in seinem Leben,der an ihn rankommt.Er meinte auch schon zu mir,du hast mich geknackt..Womit ich einfach nicht klarkomme,ist dieses laaaaaaaaaaaangsaaaame.Wir sind auf dem richtigen Weg,wieder zusammen zu kommen,aber ehrlich gesagt,nervt mich diese nähe/distanz/nähe schon ziemliiiich..An manchen Tagen,habe ich echt die Nase voll davon,aber er ist es einfach wert...Nur weiß ich nicht,wie lange ich das durchhalten kann....Die SUPER intensive Zeit,die wir dann miteinander verbringen,ist echt unfassbar schön und dann gehts wieder so bergab und ich versteh nicht WARUM

Vllt. habt ihr einen Rat?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2013 um 21:14

Verwirrtheit meinerseits
Wir waren noch eine Weile zusammen,er trennte sich aber von mir,da er mich nicht mehr liebte..

Wir hatten nach dieser Zeit,immer wieder Kontakt,aber es kam wieder und wieder zum Abbruch.Aufgrund scheinbar unüberwindbarer differenzen..

Es ist einfach so:Er öffnet sich emotional immer wieder ein Stück weit,dann lodern Gefühle hoch,wir verbringen schöne Zeiten,die auch mal zwei Wochen anhalten können und dann ist da wieder diese Distanz.Als wäre NICHTS zwischen uns.Rein gar nichts.Wir hatten am Anfang unsere Probleme,siehe oben..Das war ein post von mir...
ABER wir sind uns in den letzten Monaten,super nahe gekommen.(Ich verstehe ihn besser etc)

Wir haben keinen Stress mehr,ich klammere nicht mehr,laufe nicht mehr hinterher..Lasse ihn machen etc.NUR komme ich ABSOLUT damit nicht klar,dass es mal so zwischen uns ist,als wären wir füreinander geschaffen (so ein intensives zusammensein,habe ich vorher noch nie mit jmd erlebt!) und dann ist das alles wieder futsch (kein stress,NICHTS) als wäre da gar nichts zwischen uns...Ich bin ein Mensch,der Sicherheit braucht...
Man sagt das von Stieren ja auch.....Aber er gibt mir so gut wie gar nichts??

Auf der anderen Seite,sagt er,ich wäre der wichtigste Mensch in seinem Leben.Er lässt NIEMANDEN wirklich an sich ran,der hat eine Mauer um sich,die so dick ist,dass niemand sein wahres Ich kennt-Außer ich.Mich lässt er ein Stück weit an sich heran.Ich glaube ihm,er ist kein Lügner....Aber ist er so langsam??

Ich bin so verwirrt,ich pendel immer zwischen der kann mich mal (zeige ich ihm natürlich nicht) (vllt gehe ich dadurch sogar etwas auf Distanz per Telefon,Sms manchmal auch bei den Treffen,verpacke das meist souverän) und wir schaffen das zusammen...

Nur wenn ich so garkeine Zeichen bekomme?
Ich Liebe dich,hatte er vorletztes WE zu mir gesagt..Ein paar mal...Dann,Tage danach bekomme ich wieder nur ein Hey und ein Peacezeichen dazu...Das geht die ganze Zeit so..

Die Stierexperten unter euch...Ich möchte es ja gerne verstehen,aber WIE?

Dadurch fällt es mir auch super schwer,ihn komplett loszulassen.....
Wenn ich glaube,ich verstehe ihn gerade,verhält er sich wieder wie ein Rätsel..Und wenn ich ihn dann mal drauf angesprochen habe,dann heißt es:Es ist doch alles in Ordnung.HÄ?

Ich muss dazu sagen,dass er psychisch wirklich einen Knacks weg hat....Er vertraut den Menschen nicht,öffnet sich nicht wirklich,spielt menschen,die ihm nichts bedeuten seine Maske vor..Bei mir ist es nicht so.

Nur womit hab ich das dann verdient,dass er mich trotzdem immer wieder wegstößt?!

Ich liebe die typischen Stiereigenschaften an ihm,aber dieses Rätsel tut mir nicht gut.............
Dann sind wir Schwimmen und er nimmt meine Hand etc,übermorgen ist es wieder so,als wären wir nur Freunde.
Wir sind NICHT zusammen,dass ist mir klar,aber warum dann dieser Schnick Schnack,wenn er doch wohl gar nichts von mir möchte?

Manchmal frage ich mich,ob ich nur sein Müll Eimer bin...
Das klingt hart,vorallem weil er sich mir gegenüber öffnet-Nicht immer,bestimmt auch nicht komplett,aber er hat sich mir anvertraut,den Vorhang sozusagen fallen gelassen...Er meinte,ich hätte ihn geknackt...

Stiermänner...könnt ihr mir DAZU was sagen?
Ich möchte ihn ja besser verstehen...

Wenn wir intensive Gespräche hatten (das eine ging 12 Std am Stück..das war das erste Mal,als er mir erzählt hat,was wirklich mit ihm los ist..2 Suizid Verusche..ernsthafte...) Was er für mich fühlt usw.
Was ich eigtl die ganze Zeit ausdrücken möchte,sind diese krassen KONTRASTE...Auf denen ich nicht klar komme...


Ich danke euch schonmal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 8:56
In Antwort auf emotinal1

Verwirrtheit meinerseits
Wir waren noch eine Weile zusammen,er trennte sich aber von mir,da er mich nicht mehr liebte..

Wir hatten nach dieser Zeit,immer wieder Kontakt,aber es kam wieder und wieder zum Abbruch.Aufgrund scheinbar unüberwindbarer differenzen..

Es ist einfach so:Er öffnet sich emotional immer wieder ein Stück weit,dann lodern Gefühle hoch,wir verbringen schöne Zeiten,die auch mal zwei Wochen anhalten können und dann ist da wieder diese Distanz.Als wäre NICHTS zwischen uns.Rein gar nichts.Wir hatten am Anfang unsere Probleme,siehe oben..Das war ein post von mir...
ABER wir sind uns in den letzten Monaten,super nahe gekommen.(Ich verstehe ihn besser etc)

Wir haben keinen Stress mehr,ich klammere nicht mehr,laufe nicht mehr hinterher..Lasse ihn machen etc.NUR komme ich ABSOLUT damit nicht klar,dass es mal so zwischen uns ist,als wären wir füreinander geschaffen (so ein intensives zusammensein,habe ich vorher noch nie mit jmd erlebt!) und dann ist das alles wieder futsch (kein stress,NICHTS) als wäre da gar nichts zwischen uns...Ich bin ein Mensch,der Sicherheit braucht...
Man sagt das von Stieren ja auch.....Aber er gibt mir so gut wie gar nichts??

Auf der anderen Seite,sagt er,ich wäre der wichtigste Mensch in seinem Leben.Er lässt NIEMANDEN wirklich an sich ran,der hat eine Mauer um sich,die so dick ist,dass niemand sein wahres Ich kennt-Außer ich.Mich lässt er ein Stück weit an sich heran.Ich glaube ihm,er ist kein Lügner....Aber ist er so langsam??

Ich bin so verwirrt,ich pendel immer zwischen der kann mich mal (zeige ich ihm natürlich nicht) (vllt gehe ich dadurch sogar etwas auf Distanz per Telefon,Sms manchmal auch bei den Treffen,verpacke das meist souverän) und wir schaffen das zusammen...

Nur wenn ich so garkeine Zeichen bekomme?
Ich Liebe dich,hatte er vorletztes WE zu mir gesagt..Ein paar mal...Dann,Tage danach bekomme ich wieder nur ein Hey und ein Peacezeichen dazu...Das geht die ganze Zeit so..

Die Stierexperten unter euch...Ich möchte es ja gerne verstehen,aber WIE?

Dadurch fällt es mir auch super schwer,ihn komplett loszulassen.....
Wenn ich glaube,ich verstehe ihn gerade,verhält er sich wieder wie ein Rätsel..Und wenn ich ihn dann mal drauf angesprochen habe,dann heißt es:Es ist doch alles in Ordnung.HÄ?

Ich muss dazu sagen,dass er psychisch wirklich einen Knacks weg hat....Er vertraut den Menschen nicht,öffnet sich nicht wirklich,spielt menschen,die ihm nichts bedeuten seine Maske vor..Bei mir ist es nicht so.

Nur womit hab ich das dann verdient,dass er mich trotzdem immer wieder wegstößt?!

Ich liebe die typischen Stiereigenschaften an ihm,aber dieses Rätsel tut mir nicht gut.............
Dann sind wir Schwimmen und er nimmt meine Hand etc,übermorgen ist es wieder so,als wären wir nur Freunde.
Wir sind NICHT zusammen,dass ist mir klar,aber warum dann dieser Schnick Schnack,wenn er doch wohl gar nichts von mir möchte?

Manchmal frage ich mich,ob ich nur sein Müll Eimer bin...
Das klingt hart,vorallem weil er sich mir gegenüber öffnet-Nicht immer,bestimmt auch nicht komplett,aber er hat sich mir anvertraut,den Vorhang sozusagen fallen gelassen...Er meinte,ich hätte ihn geknackt...

Stiermänner...könnt ihr mir DAZU was sagen?
Ich möchte ihn ja besser verstehen...

Wenn wir intensive Gespräche hatten (das eine ging 12 Std am Stück..das war das erste Mal,als er mir erzählt hat,was wirklich mit ihm los ist..2 Suizid Verusche..ernsthafte...) Was er für mich fühlt usw.
Was ich eigtl die ganze Zeit ausdrücken möchte,sind diese krassen KONTRASTE...Auf denen ich nicht klar komme...


Ich danke euch schonmal...

AUTSCH
Ich bin kein Psychologe, aber wenn ich das lese (letzter Absatz), dann hat er ein echtes Problem. Man versucht sich ja nicht ohne Grund selbst zu töten. Daraus resultiert dann auch sein übriges unvorhersehbares Verhalten. Meiner Meinung nach braucht der gute Mann professionelle Hilfe, wenn er die nicht sowieso schon in Anspruch nimmt oder genommen hat.

Ich denke, dass Du da ziemlich wenig machen kannst, nur akzeptieren, dass es so ist, wie es ist. Wenn Du das nicht kannst, dann gehst Du daran selber kaputt. Auf Dauer wäre ich nicht bereit, so zu leben. Aber das musst Du mit Dir selber ausmachen.

Aber noch etwas zu ihm: Er hat aus meiner Sicht unglaubliche Verlustängste, versucht Dich vom Kopf her nicht zu nah an sich heran zu lassen obwohl der Bauch sagt, dass er Dich braucht. Er will Dich aber nicht zu sehr brauchen und dann verlieren. Das würde ihn vermutlich wieder völlig aus der Bahn werfen. So schiebt er Dich immer mal wieder weg, versucht sich selber Freiraum zu verschaffen um mit der Angst umgehen zu können nach dem Motto: Eigentlich brauche ich sie gar nicht. Aber da belügt er sich meiner Meinung nach selbst. Stiere sind die Meister der Selbsttäuschung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 14:40

Es tut mir so leid..
Für ihn selbst und auch für uns..
Er geht nicht zum Psychologen,er hat nach den Veruschen,eine Reha gemacht und hat denen auch nicht erzählt,was wirklich bei ihm los war..

Ich würde ihn gerne helfen,aber wenn er sich mir gegenüber immer wieder so heftig distanziert (das ist natürlich eine Spirale,weil ich mich irgendwann auch distanziere),dann habe ich einfach keine Chance...

Er ist einfach nicht so weit,irgendjemand in seinem Leben zu lassen,oder auch an sich zu arbeiten...
Das fängt ja schon damit an,dass es ihm letztens zum Beispiel,schon zu viel wurde (zuviel nähe),als ich mit ihm Frühstücken wollte...

Mich kränkt das natürlich,obwohl ich weiß,dass es nicht an mir liegt...

Ich bin Wassermann mit Aszendet Fisch und mein Mond liegt im Stier,die Eigenschaften des Wassermanns kommen wenig zum tragen und ich bin vom Mensch her,eher Fisch..Sensibel,Einfühlsam,Auf opferungsvoll usw.

Deswegen hab ich ihn bisher,auch nicht loslassen können..Wenn ich Liebe,dann mit Haut und Haaren.Ich halte viel aus,aber dafür,bin ich auf DAUER nicht stark genug...
Jedes mal,habe ich wieder Hoffnung,wenn er ein bisschen von seiner Mauer abbaut für mich...Aber dann zieht er sie wieder hoch und ich verstehe die Welt nicht mehr...Das macht mich ziemlich traurig.

Ich brauche einfach Sicherheit und auch das Gefühl,wirklich geliebt und gebraucht zu werden und das KANN er mir nicht geben..Nur in Momenten..

Ich mein,er ist so "kaputt",dass er mit niemanden mehr reden kann,als nur Smalltalk.Keiner soll an seinen wahren Kern rankommen,keiner darf irgendwas von seiner Vergangenheit wissen..Dann überlegt er sich lieber wochenlang,wie er sein Umfeld täuschen kann,indem er sich irgendeine Story ausdenkt,was er zum Beispiel beruflich vorhat.

Er hatte ein paar bekannte,die er nun auch aussortiert hat,ja weil er ihnen einfach nicht sagen kann:Leute,ich mache dieses Jahr,ein Selbstfindungs Jahr...

Ist das nicht krass?Ich habe schon viel erlebt,aber einen Menschen,der SO verschlossen ist,noch nie.

Das interessante ist ja,wenn ich ihn quasi "ablehne" und sage:wir haben nun nur noch eine Freundschaft,dann reagiert er darauf..Dann merke ich,dass es ihn trifft..
Oder wenn ich mal ein Date hatte,in der Vergangenheit..
Dann schreibt er mich natürlich verdeckt,schonmal hinterher.Aber eingestehen,würde er sich das niemals...
Wenn er wenigstens einen Tick auf mich zugehen würde-Fehlanzeige!
Ist das Typisch für einen Stier?Das er sich sowas nicht selbst eingestehen kann?


Aber er würde das nie zu geben,da würde dann nur kommen:Ja,ich habe damit kein Problem etc. Ich wäre nicht eiferüchtig,wenn du jemanden neues hättest.

Ich kann ihn einfach nicht lesen...Er ist schon typisch Stier in dem Sinne:Verlässlich (er würde für mich Sterben (das glaube ich auch),Bodenständig,Sensibel,Le idenschaftlich usw und so fort...
Das ist genau das,was ich liebe und brauche...
Aber in Krümelportionen??
Ich merke ja,wir sind seit Januar auseinander,aber loslassen kann er mich auch nicht.Er sagt auch,dass wenn wir keinen Kontakt haben,ich ihm fehle..Das ich eben anders bin,als die anderen und das ich alles für ihn bin..
Aber müsste er sich dann nicht anders verhalten??
(man sagt ja,wenn Stiere lieben,dann laufen sie einem hinterher etc.Aber so wirklich,ist das bei mir ja nicht der Fall)

Er ist schon auf einer Seite sehr Realistisch und Rational (auch typisch Stier),aber er meint,dass mit uns ist nicht von dieser Welt,unsere Bindung...Trotzdem haben wir sowelche Schwierigkeiten?Raff ich nicht!

Lieber Diogi,ich würde mich super super freuen,wenn du mir ein bisschen etwas,über das Typische Stiermann verhalten sagen könntest und was das alles soll...Das hilft mir schon enorm..........


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 16:42
In Antwort auf emotinal1

Es tut mir so leid..
Für ihn selbst und auch für uns..
Er geht nicht zum Psychologen,er hat nach den Veruschen,eine Reha gemacht und hat denen auch nicht erzählt,was wirklich bei ihm los war..

Ich würde ihn gerne helfen,aber wenn er sich mir gegenüber immer wieder so heftig distanziert (das ist natürlich eine Spirale,weil ich mich irgendwann auch distanziere),dann habe ich einfach keine Chance...

Er ist einfach nicht so weit,irgendjemand in seinem Leben zu lassen,oder auch an sich zu arbeiten...
Das fängt ja schon damit an,dass es ihm letztens zum Beispiel,schon zu viel wurde (zuviel nähe),als ich mit ihm Frühstücken wollte...

Mich kränkt das natürlich,obwohl ich weiß,dass es nicht an mir liegt...

Ich bin Wassermann mit Aszendet Fisch und mein Mond liegt im Stier,die Eigenschaften des Wassermanns kommen wenig zum tragen und ich bin vom Mensch her,eher Fisch..Sensibel,Einfühlsam,Auf opferungsvoll usw.

Deswegen hab ich ihn bisher,auch nicht loslassen können..Wenn ich Liebe,dann mit Haut und Haaren.Ich halte viel aus,aber dafür,bin ich auf DAUER nicht stark genug...
Jedes mal,habe ich wieder Hoffnung,wenn er ein bisschen von seiner Mauer abbaut für mich...Aber dann zieht er sie wieder hoch und ich verstehe die Welt nicht mehr...Das macht mich ziemlich traurig.

Ich brauche einfach Sicherheit und auch das Gefühl,wirklich geliebt und gebraucht zu werden und das KANN er mir nicht geben..Nur in Momenten..

Ich mein,er ist so "kaputt",dass er mit niemanden mehr reden kann,als nur Smalltalk.Keiner soll an seinen wahren Kern rankommen,keiner darf irgendwas von seiner Vergangenheit wissen..Dann überlegt er sich lieber wochenlang,wie er sein Umfeld täuschen kann,indem er sich irgendeine Story ausdenkt,was er zum Beispiel beruflich vorhat.

Er hatte ein paar bekannte,die er nun auch aussortiert hat,ja weil er ihnen einfach nicht sagen kann:Leute,ich mache dieses Jahr,ein Selbstfindungs Jahr...

Ist das nicht krass?Ich habe schon viel erlebt,aber einen Menschen,der SO verschlossen ist,noch nie.

Das interessante ist ja,wenn ich ihn quasi "ablehne" und sage:wir haben nun nur noch eine Freundschaft,dann reagiert er darauf..Dann merke ich,dass es ihn trifft..
Oder wenn ich mal ein Date hatte,in der Vergangenheit..
Dann schreibt er mich natürlich verdeckt,schonmal hinterher.Aber eingestehen,würde er sich das niemals...
Wenn er wenigstens einen Tick auf mich zugehen würde-Fehlanzeige!
Ist das Typisch für einen Stier?Das er sich sowas nicht selbst eingestehen kann?


Aber er würde das nie zu geben,da würde dann nur kommen:Ja,ich habe damit kein Problem etc. Ich wäre nicht eiferüchtig,wenn du jemanden neues hättest.

Ich kann ihn einfach nicht lesen...Er ist schon typisch Stier in dem Sinne:Verlässlich (er würde für mich Sterben (das glaube ich auch),Bodenständig,Sensibel,Le idenschaftlich usw und so fort...
Das ist genau das,was ich liebe und brauche...
Aber in Krümelportionen??
Ich merke ja,wir sind seit Januar auseinander,aber loslassen kann er mich auch nicht.Er sagt auch,dass wenn wir keinen Kontakt haben,ich ihm fehle..Das ich eben anders bin,als die anderen und das ich alles für ihn bin..
Aber müsste er sich dann nicht anders verhalten??
(man sagt ja,wenn Stiere lieben,dann laufen sie einem hinterher etc.Aber so wirklich,ist das bei mir ja nicht der Fall)

Er ist schon auf einer Seite sehr Realistisch und Rational (auch typisch Stier),aber er meint,dass mit uns ist nicht von dieser Welt,unsere Bindung...Trotzdem haben wir sowelche Schwierigkeiten?Raff ich nicht!

Lieber Diogi,ich würde mich super super freuen,wenn du mir ein bisschen etwas,über das Typische Stiermann verhalten sagen könntest und was das alles soll...Das hilft mir schon enorm..........


Hmmm...
Was heißt schon "typisches Stierverhalten". Letztlich gibt es das ja nicht, da alle Menschen mehr oder weniger verschieden sind. Stiere an sich sind eigentlich Bauchmenschen, sollten auf ihr Gefühl hören und nicht darauf achten, was der Verstand (der Kopf) sagt. Da sie das aber nicht tun, ständig über alles nachgrübeln müssen und dadurch beliebig langsam werden können, wird es mitunter schwierig. Wenn man einem Stier aber beisteht, ihm Sicherheit gibt, dann setzt sich früher oder später der Bauch durch und alles wird gut. Ab und zu hilft auch ein klares Wort oder ein Schuss vor den Bug, wenn der Stier sich zu sehr ins Grübeln vertieft. Auf der anderen Seite kann das aber auch das genaue Gegenteil bewirken.

In diesem speziellen Fall haben wir es aber mit einem Menschen zu tun, der mit "normalen" Stieren etwa so viel zu tun hat wie eine Springmaus mit einem Pottwahl, beides sind Säugetiere. Er hat ganz offensichtlich einen psychischen Defekt, der aus meiner Sicht kontinuierlich behandelt gehört, um ihn abzuschwächen. Ganz wird er ihn nie weg bekommen. Wie gesagt bin ich kein Psychologe und kann völlig daneben liegen. Aber es ist mein Eindruck von dem, wie Du es hier schilderst.

Er hat doch riesengroße Probleme mit seiner sozialen Umgebung, traut sich nicht, anderen zu vertrauen, aus welchem Grund auch immer. Wenn Du ihm wirklich helfen möchtest, ohne Selber noch mehr Kraft zu verlieren, dann überzeuge ihn davon, dass er sich behandeln lassen muss. Es ist keine Schande, wenn man sich seiner Schwächen bewusst wird, und es eine Stärke sich in diesen Fällen helfen zu lassen. Es kostet auf jeden Fall viel Überwindung, sich selber einzugstehen, dass man seine Situation nicht mehr selber lösen kann.

Hier erkennt man dann eventuell wieder das Wesen eines Stiers, der einfach losläuft und sich nicht um Probleme, die vorher nicht aufgefallen sind, kümmert. Er läuft, bis er sein Ziel erreicht hat. Wenn man aber nicht weiß bzw. wissen kann, was eigentlich das Ziel ist, dann läuft der Stier im Kreis und Du bist diejenige, die sich daran abnutzt. Du schreibst ja selber, dass es mal hü und mal hott geht und letztlich keine Konstanz in der Sache ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 18:40

Im Kreis laufen
Ja,du hast es gut getroffen,er läuft im Kreis.
Eingestehen das es Zeit ist,sich Hilfe zu holen,tut er aber nicht.

Ich habe ihn damit letztens mal wirklich etwas heftiger konfrontiert und da ist er echt leicht wütend geworden..
Er hätte schon soviel geschafft und er möchte nichts mehr mit der Vergangenheit zutun haben..
Dabei liegt der/die Suizidversuche,gerade mal zwei Jahre zurück...

Es gibt viele die sagen,ich bringe mich um..Und letztendlich reden sie nur.Aber er hat es wirklich vorgehabt,schon alles vorbereitet etc..Das ist schon hart,vor allem,weil er so ein toller Mensch ist...

Klar,kann man nicht alles über das Sternzeichen deuten.
Ich habe für mich herausgefunden,dass in ihm,ein gaaaanz weicher Kern ist und er an sich-auch wenn er immer so stark tut,als wenn ihm alles egal wäre-er suuuper verletzlich und sensibel ist...

Ich habe ihm jetzt gesagt,dass ich keine emotionale und sexuelle Beziehung mehr zu ihm möchte.Ich kann das so einfach nicht,dass reißt mich selbst in ein Loch...
Ich glaube,es hat ihn getroffen (ging zwar über whats app,aber er hat anders geschrieben,als sonst)

Er ist und bleibt ein wichtiger Mensch in meinem Leben,er ist mein bester Freund.ABER mehr möchte ICH mir nicht mehr antun.Klar,tuts mir immer wieder weh,aber es macht einfach keinen Sinn,dafür ist er noch zu unreif..

Ich finde es einfach nur tragisch für ihn und schade.Aber es gibt soviele Dinge im Leben,die man einfach nicht ändern kann...

Er hätte ja jetzt wieder die Chance gehabt,auf diese Nachricht bei Whatsapp,zu reagieren...Wenn er mal sagen würdeu,ich brauche dich,wir schaffen das und ich möchte das mit dir.Dann könnte man einen Weg zusammen finden (ich kämpfe für die Menschen,die ich Liebe),aber er reagiert nur unterschwellig und letztendlich reicht das einfach nicht!

Er müsste seinen Mund aufmachen...

Vielleicht bekomme ich ihn dazu,eine Therapie zu machen.Aber solange er es sich selbst nicht eingestehen möchte,dass er in diesem Punkt etwas tun muss,dann wird auch nichts passieren.

Das war letztens eigtl total süß von mir,ich musste richtig anfangen zu heulen,als ich ihm gesagt habe,dass ich es so schade um ihn finde,dass er nicht für sich selbst daraus will und das er irgendwann wieder an diesem Punkt kommt,wo er sein Leben beenden möchte..Oh,hab ich geheult.Irgendwie hat er sich total gefreut,grinste und ich hatte das Gefühl,dass er zum ersten Mal in seinem Leben jemanden gesehen hat,der ihn als wichtigen Menschen sind...

Naja,eigtl steht das Glück vor ihm...Aber zugreifen kann er nicht.

Jetzt hat er gerade keine Freunde mehr (waren ja nie Freunde,nur A.Kollegen und bei denen war er ja auch sehr verschlossen) und "nur" noch mich.Ich glaube,er ist gerne alleine.Er meinte auch mal,er lebt ganz gut mit dieser Mauer.Dann hat er Macht über alles.ZZT meldet er sich wenig,alle zwei Tage...Aufjedenfall ist er gerade Arbeitslos und alleine mit sich..Irgendwie ist er ein Einzelgänger und anscheinend,will er es auch nicht anders.

Ich werde an seiner Seite bleiben,als Freundin,als Engel (wie er mal zu mir sagteu bist so ein Engel,so ein lieben Menschen wie dich,habe ich noch nie kennengelernt) und werde ihn in die richtige Richtung lenken..

PS:Sicherheiten habe ich ihm immer gegeben,aber jetzt muss ich auf mich gucken..Und er kennt mich gut genug,um eigtl von alleine zu wissen,dass WENN er mit mir zusammen sein möchte,er nur mit mir reden müsste und wir einen Weg finden würden.Er tuts nicht und damit muss ich zurecht kommen.

Wenn ich so tue,als würde er mich ÜBERHAUPT nicht interessieren,dann wird er aufmerksamer und jagt mir etwas hinterher,aber auch nicht auf Dauer und letztendlich,bin ich das auch nicht..Das ist nur ein Spiel...

Danke Diogi,es tut einfach gut,mal alles rauszulassen und Anregungen zu erfahren....Mit jemanden zu Schreiben...

Ziemlich verwirrend alles,oder?^^


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2013 um 20:18

Meine Entscheidung
Ich werde ihn nun loslassen..Das ist das Beste für mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook